© 2006 by lutzschaefer.com
 

_________________________________________________________


01. April 2017, liebe Leser, liebes leidtragendes Volk,


bevor ich z.B. zum Tomatensaft komme (danke, es geht mir gut), hier einige Anmerkungen zum Thema Art. 18 GG „“Grundrechtsverwirkung“, dies gerade von mir angesprochen, dies in Bezug auf die Caesarin Casner:

Zu einer Anwendung bzw. Umsetzung des Entzuges der Grundrechte kam es in der Geschichte der BRD nie, Versuche gab es, dies gegen Personen gerichtet, welche nationalsozialistisches Gedankengut verbreitet haben sollen.

Soweit so gut oder auch so schlecht, denn es bleibt allein:


Ein Antrag für eine Grundrechtsverwirkung kann nur vom Deutschen Bundestag, der Bundesregierung oder einer Landesregierung gestellt werden (§ 36 BVerfGG)“, also nicht vom SOUVERÄN! Der kann mal wieder die Klappe halten, sehr bemerkenswert und kein Einzelfall.


Na dann, auf geht`s Frau Casner, dann stellen Sie bitte selbst einen längst überfälligen „Antrag auf Verwirkung Ihrer Grundrechte“, denn Deutschland brennt: Sie haben die innere Sicherheit in weiten Teilen zielgerichtet gegen die FDGO und das GG (das ist der entscheidende Punkt) abgeschafft, die Justiz taumelt, sie wird erpresst und genötigt (selbst eingeräumt von der Richterschaft, das ist bekannt), Abertausende von Salafisten haben sich hier bereits eingenistet, ausländische Clans bedrohen Städte und ihre Bewohner, bedarf es noch mehr Argumentation??! Also, auf geht`s Frau Casner, Sie haben zu tun! Und bitte unter 'eilt sehr!'


Kommen wir zum angekündigten Tomatensaft:

Tomaten, welche zu ihrer Verarbeitung erhitzt werden, also zum Zweck der Herstellung zu Ketschup, Tomatenmark oder Tomatensaft, entwickeln dadurch einen Stoff mit Namen „Lycopin“.

Dieser Stoff hat neben vielen positiven Eigenschaften auf den menschlichen Organismus vor allem eines: Er wirkt ausgesprochen krebsvorbeugend.

Dieser Saft ist nun zunehmend nicht mehr erhältlich, nun hat auch Lidl dieses Angebot aus dem Sortiment genommen, in anderen Supermärkten und Geschäften muß man nachfragen, die Ausbeute ist allerdings dünn.

Könnte da evtl. ein Kalkül dahinterstecken? Ich denke, daß Pharma sehr wohl ein Auge auf Billiges und „Nützliches“ hat und entsprechend eingreift...Aber wer wird denn soetwas von dieser humanitären Hilfsorganisation denken? Ein Schelm....?


Zurzeit überschwemmt eine Migrationswelle von präzedenzlosem Umfang Europa (…). Die Europäer müssten angesichts dieser Entwicklung erstarrt sein vor Schrecken“.


Es gibt von solcherlei Erkenntnissen des Prof. Rolf Peter Sieferle weitaus mehr, er zog es allerdings leider vor, dies in offensichtlicher Ohnmacht vor dem Regime der Wahnsinnigen, im Sept. 2016 in den Freitod zu gehen, also der Nächste, wie soll das weitergehen????


So, nun habe ich etwas, nämlich Worte, welche den blanken Wahnsinn widerspiegeln:


Aber es gibt außer dem Terrorismus noch eine andere Gefahr, nämlich die Wohnungseinbrüche, da gibt es viele Menschen, die sagen `na ja, das ist halt so, das ist nicht weiter schlimm, eine Bagatelle`, da sage ich nein! So was muß mit allen Mitteln des Rechtsstaats bekämpft werden“, der Applaus war tosend.


Ach so liebe Leser, Sie vermögen hinter diesen Worten keinen Wahnsinn zu entdecken, da haben Sie eigentlich Recht, allein, es ist nicht der Inhalt der Worte, der zählt, sondern ausschließlich der Autor dieser Worte:

Es war eine Frau Kasner, welche sich mit solcherlei Worten zum Auftakt des Wahlkampfes in NRW „ins Bild setzte“, nun, einfach schauerlich, entsetzlich, verlogen, widerlich...


Hierzu passt eine Passage aus dem Vorwort eines Buches, welches ich als absolute Pflichtlektüre bezeichnen möchte:


Der Linksstaat“, jeder Satz ein Treffer, fundiert hinterlegt, so ein Auszug aus dem Vorwort:

Meinungen, die dem linken Mainstream etwas entgegenzusetzen hätten, werden durch Verdrängung, Verteufelung und Einschüchterung zum Schweigen oder in die (scheinbare) Irrelevanz gedrängt.

Wer durch das „System“ als nicht-links ausgemacht wird, dem nützt kein Verweis auf den Rechtsstaat, denn seine Rechte sind theoretischer Natur. (…). Aus dem Grundgesetz, mit all seinen Freiheitsrechten, das den freien Meinungskampf voraussetzt, ist auf diese Weise durch Missbrauch und Verfremdung etwas entwachsen, was die Zuschreibung „freiheitlich-demokratisch“ nicht mehr verdient: Der Linksstaat!"


Wir finden in der „welt“ einen Beitrag, überschrieben mit:


Ein Besuch im `ìdeologischen Mutterschiff`des Rechtspopulismus“, gemeint ist die Redaktion der Zeitschrift „Junge Freiheit“, alles klar, „Sumpfblüten“ treiben offensichtlich dort ihren „Irrsinn“ oder wie?

Liebe Leser, machen Sie sich kundig über dieses Blatt, urteilen Sie selbst darüber, ob dort nicht eher eine Art von Journalismus stattfindet, welcher Realitäten weitaus objektiver bearbeitet und meldet, als z.B. das Casner-Regierungsblatt „spiegel“? Hierzu passend:

Werbeeinnahmen des Spiegel sinken rasant“, nachzulesen beim „journal alternative medien“, während die Leserzahlen bei alternativen Medien rasant in die Höhe schnellen, na, das passt ja wunderbar zu den Umfragen der Meinungsforschungsinstitute: Merkel ist die Größte!


Nun, der „spiegel“ scheint seine Nöte und sein sich anbahnendes Verschwinden erkannt zu haben, deshalb kann es für diesen nachstehenden Beitrag nur eine Erklärung geben: Man zieht wohl die Reißleine, wendet sich von auftragsgemäßer Berichterstattung zumindest eingeschränkt ab und vermeldet leise Wahrheiten, so was aber auch:


http://www.spiegel.de/kultur/literatur/tuvia-tenenbom-allein-unter-fluechtlingen-interview-zu-seinem-neuen-buch-a-1140837.html


Lassen Sie mich schließen mit einer heutigen Meldung in den Medien:


In weiten Teilen des Landes wurde die Stallpflicht für Politiker aufgehoben. Das ist schön, nun können die Menschen endlich ausmisten, nein, halt, da hab`ich wohl auf meinen Zetteln etwas falsch notiert, Moment, ich hab`s gleich, richtig: Das war nicht die Stallpflicht für Politiker, sondern für das Federvieh, jedenfalls für Spatzenhirne...

Na ja, ist aber eigentlich egal, gegackert, geschnattert und gekräht wird in jedem Fall, einen Unterschied gibt es allerdings doch: Der Dreck des Federviehs lässt sich problemlos wegräumen...


c.c.K.e.d. - Die Zeit wird's richten....(sdg).


____________________________________________________


02. April 2017, liebe Leser, liebe Menschen, die ihr alle evtl. „Aprilscherze“ in den Medien nicht mehr erkennt,

bevor ich zum „Casus Cnaxus“ komme, nur kurz zwei Bemerkungen/Hinweise:

- Die Medien geben sich alljährlich der Mühe hin, Ihre Hörer oder Leser auf`s Glatteis zu führen, also „Scherze“ zum 1. April zu streuen.

Nun, das wird stets problematischer, denn mittlerweile finden wir unter den täglichen Meldungen, dies also ohne Attribut des 1. April, nur noch den Wahnsinn!

Unser hiesiger Sender vermeldete z.B. als „Aprilscherz“: „Zukünftig soll der Verkauf von alkoholischen Getränken unter der Woche verboten werden“, haha, ist das lustig, allein, wo ist der „Scherz“?

Das entspricht allenfalls und punktgenau der stetigen Reglementierungspolitik, die Blödheit in öffentlich-“rechtlichen“ Sendern nimmt anscheinend überhand!

- „Komaähnlicher Zustand: Mysteriöse Krankheit befällt Flüchtlingskinder in Schweden“, so der „focus“, liebe Leser, dieser Bericht sollte Sie sehr interessieren oder aber vor allem fit machen!!

Lernen Sie aus dem dort Geschilderten und machen Sie sich wirklich fit, die Schweden“flüchtlinge“ zeigen, wie es funktioniert!

Fallen Sie z.B. einfach „ohnmächtig“ um, wenn Ihnen Ihre Bank einen Kleinkredit verweigert usw., wir dämlichen Bürger hierzulande können aus diesem Beitrag nur dazulernen, ein hervorragendes Lehrmittel!

Kommen wir zum „Casus Cnaxus“, nämlich zu der Erklärung schlechthin, warum in unserem Land, aber auch in anderen Ländern Europas und eigentlich weltweit der Wahnsinn grassieren kann, ein Wahnsinn, ausgelöst, geführt und treulich geleitet durch die parasitären Eliten.

Die Erklärung hierfür ist ganz einfach, sie bedurfte keinerlei Forschungen durch Experten, welche Millionen an Euronen/Dollars benötigen, nein, es bedurfte lediglich eines aufgeweckten Teams, ein paar Kameras und eines Wartezimmers in einer Arztpraxis.

Dort nahmen einige Teammitglieder dieses Versuches als „wartende Patienten“ Platz und hatten gem. Plan die Anweisung, sich bei einem Signalton kurz von ihren Plätzen zu erheben, sehen Sie sich an, was die Folgen waren...

Die Masse ist verblödet, willfährig, bequem, gedankenfaul, das ist all das, was die NWO braucht, aber so was von, klar, wer dagegen rebelliert, der bekommt selbstverständlich die „ganze Härte des Rechtsstaats zu spüren“, hier nun das Video:

https://www.youtube.com/watch?v=MEhSk71gUCQ


So viel für heute, das Wochenende war hart. Es reicht gerade noch zu

c.c.K.e.d. - weitere Erkenntnisse werden folgen, auch die Ochsenfrösche machen sich prächtig...(sdg).

_______________________________________________________


04. April 2017, liebe Leser, liebe für dumm Verkaufte, dies in höchstem Maße,


ein Donnerkeil reicht nicht mehr, denn das, was hier, in diesem furchtbaren Land geschieht, ist kaum noch in Worte zu fassen!

Aus Arbeitsgründen habe ich gestern hier geschwiegen, entsprechend ist der Stau an Informationen, ebenso entsprechend ist es äußerst schwierig, das Wesentliche geordnet auf den Punkt zu bringen, und es ist bereits wieder sehr spät, ich tue dennoch das, was mir irgend möglich ist, beginnen wir mit einem Skandal der allerersten Güte, einem Politskandal, es bedarf hierzu keiner weiteren Ausführungen meinerseits, die Fakten sprechen für sich, man kann fast von einer OK gegenüber den Wählern sprechen, die Medien halten sich wie üblich allerdings deshalb sehr bedeckt:


- Die „Zeit“ am 27. März 2017 u.a.:

Gutachter entlastet Behörden im Fall Anis Amri“: Da ist nichts, womit man ihn strafrechtlich hätte fassen können“.


Meinen Kommentar hierzu können Sie unter „Wissenswertes“ vom 27. März 2017 nachlesen, heute nun die Meldung in der „Welt“, ein Bericht hierzu findet sich in der „zeit“ nicht, jedenfalls nach meinem Recherchen:


Jägers Verteidigungslinie bricht Stück für Stück ein, selbst der eigene Gutachter stellt den NRW-Innenminister bloß“,


dieser Beitrag ist wieder einmal Pflichtlektüre (!) für jeden anständigen Menschen, denn dort tut sich damit der gesamte Politsumpf und die damit verbundenen Vergehen/Verbrechen gegen den Staat in seiner Reinkultur auf, selbst der Generalbundesanwalt ist eingebunden, nämlich in etwa so: „Die (die Landesregierung von NRW) haben die Akten über Amri ja nicht angefordert!

Alles klar Herr Generalbundesanwalt (jetzt weiß ich auch wie Sie heißen: Frank, nicht Fritz) , Sie saßen und sitzen also selbst auf den Akten eines Amri, aber auch Sie handelten nicht, sondern warteten offensichtlich auf Weisungen der Politschranzen, das ist „schön“ und zeigt bestens auf, wie der Rechtsstaat aufgestellt ist, offensichtlich warteten und warten Sie auch weiterhin stets auf Befehle der jeweiligen Regierungen...., ist das nicht herrlich, wie die Unabhängigkeit der Justiz funktioniert?!

Nochmals, lesen Sie, liebe Leser diesen Beitrag nach, übel!


Meine wackere Anette rief gestern im Innenministerium von NRW an, ließ sich mit einem Referenten für das Polizeiwesen verbinden. Die Verbindung kam zustande, hier die verkürzte Wiedergabe von Fragen an den Referenten:


Anette: „Wie ist es möglich, daß einerseits Menschen muslimischen Glaubens als Polizeibeamte vereidigt werden, während altgediente deutsche Beamte allein wegen Meinungen aus dem Dienst entfernt werden, ich erinnere an Art. 3 GG?“


Antwort: „Die Religion darf gem. GG keine Rolle bei der Einstellung spielen“...


Anette: „Das ist klar und richtig, allerdings handelt es sich beim Islam nicht nur um eine Religion, sondern vor allem um ein Dogma und eine Staatsform, welche mit dem GG und der FDGO unvereinbar ist, es gibt z.B. in der Scharia die gestattete Gewalt gegen Frauen, um nur ein `Minimum` zu nennen“...


Antwort: „Dann müßte ja auch das Christentum verboten werden, denn schließlich dürfen Frauen keine Priesterinnen werden“,


Anette: „Pardon, ich spreche von Gewalt“...


Antwort: „Die sehe ich nicht und ich weiß auch nicht, was Sie meinen und was Ihre Frage bzgl. Vereidigung anbetrifft, so werden alle Polizeianwärter vorher gründlich überprüft“.


Anette: „Wie sieht es aber aus mit all den Gewalttaten, begangen durch Muslime, wie sieht es aus mit all den Fehlurteilen und dem Laufenlassen von Zuwanderern trotz Straffälligkeit“?


Antwort: „Von solchen Vorgängen ist mir nichts bekannt und was die Verbeamtung von Muslimen anbelangt, so kann ich nur sagen, daß diese Personen schließlich einen Eid geleistet haben oder leisten“!


Dieses Bürschchen war und ist offensichtlich im Nirwana unterwegs und dient wohl nur einer einzigen Aufgabe: Hannelore Kraft! Denn dann sind auch meine Bezüge sicher!


Liebe Leser, Sie sehen, allein der geleistete Eid ist offensichtlich das sichere Monument gegen Feindlichkeit gegenüber dem Rechtsstaat, hinreißend! Wenn das doch nur ansatzweise für unsere Beamten gelten würde, halleluja...

Kann man noch besser verarscht werden, da sitzen tatsächlich nichtsnutzige, ungebildete und hirngewaschene Figuren in bestbezahlten Ämtern und Positionen, welche nichts anderes zu tun haben, als dieses Land an die Wand zu fahren, s.o.!! Und nie etwas gehört haben von...und so weiter...

Meine wackere Anette beherrscht die Stenographie, es wäre ihr allerdings nicht möglich gewesen, das Auftreten der „äh`s“ in diesem Telefonat vollumfänglich wiederzugeben, es waren derer zu viele!


Was hier in Deutschland nicht benannt werden darf, das tun wenigstens jüdische Bürger, sie warnen vor einem „politischen Islam“, das tut wenigstens auch Nicolaus Fest, er spricht von einer „totalitären Bewegung“, aber dieses furchtbare Land soll sich unterwandern lassen von einer Horde, welche absolut nicht einschätzbar ist.

Nun kommen die Grünen mit einer Talentkarte, das heißt nichts anderes, als Horden ins Land zu locken und sie sich zunächst selbst zu überlassen, also keine staatliche Unterstützung u.ä.m., d.h. somit: Aufruf zur zwangsläufigen, weil lebensnotwendigen Kriminalität!

Alles klar?


So, und während dieses Land in zunehmender Kriminalität und Abscheulichkeit, nahezu ausnahmslos begangen durch Zuwanderer versinkt (ich gehe einmal davon aus, daß Ihnen, liebe Leser die jeweils aktuellen Ereignisse/Zahlen bekannt sind), wird die Schlacht gegen „Reichsbürger“ immer grotesker, selbst die friedlichsten Menschen geraten in das Visier von Fahndern, werden observiert, reglementiert, sanktioniert, oft bis an das Ende ihrer Existenz.

Zu diesem Thema findet sich u.a. ein Beitrag bei der „Alpen-Prawda“ (danke an den unbekannten Schöpfer dieser Bezeichnung), also bei der „sz“: „Allgäuer fürchten, dass ihr Dorf von „Reichsbürgern“ unterwandert wird“.


Nun, das mit den Reichsbürgern ist schon deftig, die täglichen Meldungen über die Straftaten, Übergriffe evtl. auch Tötungsdelikte müssten doch eigentlich unseren Maasmenschen auf den Plan rufen, warum tut er nichts?? Gibt es etwa keinen Anlaß dazu?

Ja, da gibt es ein Problem für den Herrn Juxtizminister:

Ein „Anti-Reichsbürger-Gesetz“ würde wohl mit vielen Artikeln des GG kollidieren, dieses Risiko geht man wohl derzeit noch nicht ein...


Besonderer Dank gilt einer Leserin, die auf folgendes hinwies, nämlich auf Merkels Rede vom 1. Dezember 2003 anläßlich des Parteitages der CDU. Dort tönte sie folgendermaßen:


Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern...


Fordern und machen sind zwei Paar Schuhe, Frau Kasner.


Bleibt Ihnen da auch die Spucke weg? Eine professionelle Brandstifterin schwingt sich zum Erzengel der Feuerwehr auf und ruft auf zum Widerstand gegen sich selbst! Schöner kann man die Staatsaufbaumängel hier nicht darstellen. Ich möchte nicht zu den gebotenen psychiatrischen Fachausdrücken greifen, die für dieses Verhalten von der Fachwelt erfunden wurden, es wäre zu hart,....die Wahrheit eben..., kennen Sie den Ausdruck „Scham“??


c.c.K.e.d. - Jakob Lorber: Die schlimmste Strafe wird sein, ...euch von Idioten, bzw..... regieren lassen zu müssen...danke Jakob! (sdg).


____________________________________________________


05. April 2017, liebe Leser, liebe verfolgte Menschen, die ihr die Wahrheit aussprecht, aber es zunehmend nicht mehr dürft und bitter zu bereuen habt...


Jeder Deutsche hat die Freiheit,

Gesetzen zu gehorchen,

denen er niemals zugestimmt hat;

er darf die Erhabenheit des GG bewundern,

dessen Geltung er nie legitimiert hat;

er ist frei, Politikern zu huldigen,

die kein Bürger je gewählt hat

und sie mit seinen Steuergeldern üppig zu versorgen,

über deren Verwendung er nie befragt wurde.

Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand,

von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler

behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen“.

(Prof. von Arnim)


Worte, wie sie klarer nicht sein können, nach „neuester deutscher“ und „noch nicht vorhandener Rechtsprechung“ dürfte Herr von Arnim nun auch ein „Reichsbürger“ sein oder wie??


Warum das aber so ist, wie es jetzt ist, nämlich dieser entsetzlich zunehmende Zustand der Bürgerentrechtung und warum das überhaupt möglich ist, das hat bereits Kaiser Wilhelm 1906 wunderbar erklärt:


Da kann man sehen, was Disziplin heißt. Kein Volk der Erde macht uns das nach“.


Diese Aussage traf Kaiser Wilhelm anläßlich der Ereignisse um den Hauptmann von Köpenick, ich setze diese Ereignisse als bekannt voraus und stelle hierzu fest:

Was vor über hundert Jahren geschah, nämlich eine handfeste Amtsanmaßung, nebst Geiselnahme und Raub, dies alles durch eine einzelne wehrhafte Person, ging allerdings ruhmreich in die Geschichtsbücher und in die Literatur ein, man kann nachlesen, daß ganz Deutschland lachte und selbst der Kaiser von einem „genialen Kerl“ sprach, auch ein Denkmal wurde zu Ehren des „Hauptmanns“ errichtet...


Blickt man in die heutige Situation, so findet man allein nur in diesem furchtbaren Land nur noch Düsternis, Hass, Verfolgung, Gewalt gegen Menschen, Forderungen und Drangsal ohne eine Spur von Humor, während Deutschland also vor über hundert Jahren über Querulanten lachen konnte, werden heute Menschen der „besten Qualität“ in die Tonne getreten und vernichtet!

Können Sie sich eine Merkel vorstellen, die sich über sich selbst lustig macht, oder gar einen Witz erzählt???


Nichts ist mir unvorstellbarer bei diesem Hosenanzug voller Sägemehl und staubiger Trockenheit. Diese Ikone der Humorlosigkeit mit ihren tapsigen Bewegungen stellt genau das dar, was diesem Land fehlt.


Ja, es ist diese verfluchte Disziplin, die dem Deutschen eigen ist und die alles verhindert, was mit Freiheit, Wahrheit und echtem demokratischen Verständnis einhergehen müßte!


Was würden Schiller, Goethe oder Heine heute sagen? „Denk' ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht“, sicher würden sie es noch viel besser auf den Punkt bringen. Toleranzwahn und Selbstaufgabe, wir werden das noch bis zum Exzeß aufgezwungen bekommen, keine Angst, wir sind auf einem guten Weg und schaffen das...!


Es ist dramatisch die Justiz gefordert, also all die Staatsanwälte und Richter, diesem fürchterlichen Treiben zum Zwecke der Entrechtung von Menschen, zum Zwecke der Abkehr von Recht und Ordnung gem. GG Einhalt zu gebieten, es ist ja nicht mehr zu ertragen!


Wie sehr hier alles aus dem Ruder läuft, das lässt sich auch wunderbar an diesem Beispiel darstellen:


Bei „brd-schwindel.org“ findet sich folgender Beitrag:


Grüne raus aus dem Reichstag“, Hintergrund ist eine Twitternachricht des Herrn Ströbele, diese lautet:


Müssen alle deutschen Staatsbürger sich zu Deutschland bekennen - etwa gar ich auch. Wo steht das?


Liebe Leser, hierzu sollten Sie sich mal bei „wikipedia“ den „Abgeordneteneid“ ansehen, eine „Kiste“, wie sie schwammiger nicht mehr sein kann, aber, ein wenig Eid ist schon noch da, nur interessiert das kein Schwein, insbesondere, wenn er / sie sich von diesem 'miesen Stück Scheiße', gemeint sind wir Steuervasallen, fürstlich alimentieren läßt. Das sollte einmal ein Angestellter bei McDonald's oder WalMart von sich geben! Da hilft auch kein Arbeitsgericht, sondern allenfalls der Notarzt. Aber wir sehen, unsere 'Demokratie' läuft anders, an deren Repräsentanten kann man dies wunderbar studieren. Aber wir wählen die wieder, gelle?


Heißt im Klartext: Dieses Polit-Volk, was uns Bürger drangsaliert, befehligt und steuert, welches aktiv dazu beiträgt, Menschen in die Tonne zu treten, weil diese evtl. allein „Ansichten“ haben, genau dieses Politvolk zeigt z.T. mittlerweile offen seine Abkehr von Grundsätzen, welchen sie zu dienen geschworen haben, übel, übel, aber die Pfründe sind dennoch gesichert, nur der anständige Bürger geht über den Jordan!! Und das lassen wir uns in steigendem Maße gefallen? Kein Wunder, daß die Psychiatrie Termine erst in zwei bis drei Jahren hat...


Der Kampf gegen dieses Land und seine Menschen (also gegen die, die schon länger hier leben) wird immer offener seitens der „Gewählten“ ausgetragen! Muß man denn erst ein Rommel oder Clausewitz sein, um diese Offenkundigkeiten zu sehen? Ich fürchte, hier ist alles zu spät, aber wer seine Augen nicht zum Sehen hat, der wird sie zu Weinen brauchen, ich fasse es nicht...!


Ich bin müde, ich habe deshalb zur „Erbauung“ für Sie noch vier Videobeiträge, nehmen Sie sich die Zeit, es lohnt sich, einfach nur zur Information:

https://deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_10_05_dav_aktuelles_parteiendiktatur.html


http://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/die-hebel-der-macht-und-wer-sie-bedient/


https://www.youtube.com/watch?v=MOfFdF_AYB0

https://www.youtube.com/watch?v=HTQULHGIYbU



c.c.K.e.d. - das wäre mal ein guter Anfang...(sgd).


___________________________________________________


07. April 2017, liebe Leser, liebe (wieder einmal) Zorn- und Wutbürger, ich kann Sie wieder einmal nicht anders ansprechen, betrachtet man sich allein all die Kommentare (dies nur im mainstream),


dazu passt zunächst eine Aufforderung meinerseits an Herrn Juxtizminister Maas, der bekanntlich die Meinungsfreiheit beseitigen will:


Werter Herr Maas, wir brauchen Ihrerseits eigentlich keinerlei hirnrissige und grundgesetzwidrige Gesetzgebung zur Verabschiedung zu bringen, es ginge doch eigentlich sehr viel einfacher und effektiver:

Schaffen Sie, mitsamt Ihrem, entgegen dem GG arbeitenden Regierungshaufen einfach die Ursachen für Wut und Hass bei den Menschen ab, das geht sehr viel schneller und einfacher als gedacht, ist Ihnen dieser Gedanke schon mal gekommen??!


Aber nein, wo kämen wir denn da hin, denn hier wird wohl eben gerade ein Auftrag erfüllt, liege ich etwa richtig: Weg mit dem deutschen Geschmeiß in jeder Hinsicht, das ist Ihr Auftrag, dazu finden Sie auf dieser meiner Seite gleich noch etwas mehr!


Ach, weil ich gerade bei der Regierung bin, da fällt mir folgendes ein, dies anläßlich des heutigen Terroranschlags in Stockholm und der Beileidsbekundung der deutschen Regierung:

Liebe Regierung, liebe Frau Kasner, wie wäre es mit einem Beileids – Dauerauftrag, weitergeleitet an Ihren Regierungssprecher Seibert, also an diese arme Socke, bzgl. solcher Vorkommnisse?

Die Sprüche, welche Sie absondern, die sind stets die gleichen, sie vermehren sich wie Kefir und das Aufkommen/die Erfordernisse diesbezüglich sind stetig wachsend, das könnte man doch also optimieren, schließlich wird in dieser Welt alles „optimiert“, selbst wenn Menschen an der „Optimierung“ zugrunde gehen!


So, nun ein kleines Sammelsurium an „Kuriositäten“ und nein, ich schreibe nicht viel zu Syrien, denn dieses Land ist mittlerweile lediglich zu einem Spielfeld der Weltmächte bzw. sonstiger Mächte verkommen, niemand weiß, was dort wirklich geschieht, vielleicht nur soviel:


Es kotzt mich an, wenn das unendliche Leid der dort lebenden Menschen von irgendwelchen Politschranzen bewertet, beurteilt oder eingeschätzt wird, dort läuft einzig und allein ein Krieg der Weltmächte ab, man benutzt halt z.Zt. den syrischen Boden als aktuelles Schlachtfeld!


Ich und all die Menschen, die schon länger hier leben, würden all diese gepeinigten und verzweifelten Menschen mit offenen Armen hier aufnehmen, allein, es kommen vor allem „Syrer“ unbekannter Genese und diese Menschen hat sich offensichtlich Herr Bett-fort-Strom auf die Fahnen geschrieben, das ist der Herr, der die ev. Kirche in Deutschland vertritt, bzw. bei jeder Gelegenheit verrät.

Da sich zunehmend abgelehnte und abzuschiebende Flüchtlinge, dies nach durchlaufenen, gerichtlichen Verfahren, in Kirchen flüchten (Anm.: Muslime suchen Schutz in einem Hort der Ungläubigen!!?) meldet sich dieser Kirchenoberste zu Wort, indem er feststellt:


Das Kirchenasyl ist die `ultima ratio`“, alles klar, Herr Bett – und was sonst noch -fort und ohne Strom, damit wollen Sie also den Weg freimachen für jegliche Straftäter und Lumpen, Sie wollen sich damit also über die Justiz, das Strafrecht schlechthin stellen, na, dann klingeln Sie mal bei Frau Kasners Haustür an, dort wird Ihnen bestimmt aufgetan!


Dem Besitzer eines Kleinen Waffenscheins wird auf den Pelz gerückt, in der Begründung zur Entziehung des Kleinen Waffenscheins heißt es u.a., daß festgestellt wurde, daß sich der Betroffene gegenüber der örtlichen Polizei besorgt über die zunehmenden Einbruchszahlen geäußert habe. Man geht also seitens der Behörde davon aus, „daß sich der Besitzer die Waffen gem. kleinem Waffenschein zur Verteidigung zugelegt hat“..., so, und das geht ja wohl gar nicht!!


Merkeln Sie, liebe Leser, mal wieder etwas? So weit sind wir bereits: Wer wird sich denn hier verteidigen wollen und ist das überhaupt erlaubt??


In demselben erschreckenden Maß der Zunahme von Gewalt durch Zuwanderer werden wir Deutschen zunehmend entwaffnet, bzw. diesbezüglich sanktioniert, das funktioniert 1:1!


Dazu passt auch folgendes Szenario:


Hier, in diesem furchtbaren Land, toben Horden unerkannter, nichtregistrierter Menschen durch die Gegend, deshalb auch z.B. im Radio Meldungen wie: “Achtung Autofahrer, auf der A XY sind Menschen auf der Fahrbahn“, diese Meldungen takten mittlerweile im Halbstundenrhythmus.


Aber es gibt noch eine ganz andere Angriffswelle auf dieses Land, geboren und kreiert in diesem Land selbst und verfeinert von seinen gewählten Volkszertretern ebenso selbst, ein Angriff, wie er zerstörerischer eigentlich nicht sein kann, da er am Fundament ansetzt:


Di foirwer retete eine oile aus dem stal“,


nein, ich bin nicht durchgeknallt, das ist lediglich die Überschrift des Beitrags eines empörten Gymnasiallehrers, nachzulesen in der „faz“ zum Thema „Schule und Bildung“.


Ich denke, das Thema „Bildung“ darf und kann mittlerweile vernachlässigt werden, das wird nicht mehr benötigt, Merkel und Konsorten brauchen Verblödete, das ist der Weg...!


Lesen Sie diesen Beitrag bitte nach und Ihnen wird offenbar, daß die Zerstörung und Abschaffung dieses Landes in der Schule gezielt beginnt.

Aktuell klagt ein Elternpaar vor dem Europäischen Menschengerichtshof gegen die Schulpflicht, die Familie war deshalb schärfsten Übergriffen durch staatliche Institutionen ausgesetzt und kämpft bis heute:


Deutsche Familie klagt vor Europäischem Menschengerichtshof“, so im Netz nachzulesen.


Deshalb ist es „drollig“, was das Bundesverfassungsgericht zum Thema „Schulpflicht“ 2014 feststellte:


Die Allgemeinheit hat ein berechtigtes Interesse daran, religiös oder weltanschaulich motivierte Parallelgesellschaften zu verhindern. Anders als im Heimunterricht könnten sich Kinder in der Schule nicht vor einem Dialog mit Andersdenkenden verschließen“.


Alles klar Karlsruhe, die Parallelgesellschaften haben wir allerdings längst im Lande, Dialoge mit Andersdenkenden, also nicht nur in Schulen, sondern im öffentlichen Leben generell, werden aktuell abgeschafft (da „rechts“) und die gezielte Verblödung treibt Blüten, daß von jeder Stirn eines wachen Menschen die Schweißperlen rollen!


Nein, es kann nicht sein, daß Eltern ihre Kinder in ein System der Verblödung, nebst unkontrollierter Gewalt und Verbrechen auf den Schulhöfen geben müssen!

Auch hier wird mit Gesetzen des „Altertums“ gearbeitet, als die Lage noch eine gänzlich andere war, aber auch hier ist dem Gesetzgeber wohl jeglicher Spürsinn für Aktuelles abhanden gekommen!


Die Zerstörung rollt, wir haben noch mehr Beispiele zu bieten, insbesondere greift der Lauschangriff jetzt auch zurück auf Wasseruhren, die Funksignale produzieren.

Wir arbeiten gerade an dieser Spionagemethode, denn hier tut sich Neuland auf, das schon unsere Wasserwerke zum Datenklau mißbraucht und sehr verdächtige Reaktionen zeigt, wenn man sich diesen Methoden widersetzt. Kleine Wassernymphen bei den städtischen Wasserwerken spielen sich auf, als wären sie der Staatsschutz in Person und geifern `rum, daß man jetzt einen 'Verwaltungsakt' auf Duldung erlassen werde, und man den 'Rechtsweg' beschreiten werde...Aber hallo...was steckt dahinter, wenn eine städtische Wassernixe, mit der man jahrzehntelang keine Probleme hatte, plötzlich so aggressiv wird? Die Dame mag sich warm anziehen, ich habe sie darauf hingewiesen, daß der Rechtsweg nicht gestreut ist.


Erst geht dieser Spuk los mit neuen Stromzählern, die schon ein ganzes Spionagezentrum enthalten, jetzt folgt der Wasserzähler, der Funksignale nach außen gibt, deren Inhalt niemand nachprüfen kann.

Es wird immer doller, die Ausspähung kennt keine Grenzen mehr. Wir richten uns jedenfalls auf einen fundamentalen Streit ein, zumal zu hören war, daß angeblich die Gemeinde entscheidet, wer einen solchen Wasserspion gesetzt bekommen soll....wie bitte?....Sind wir etwa interessanter als andere Lieschen Müllers?...Nachtigall, ick hör dir jewaltig trapsen...!


Mir bleibt nur übrig c.c.K.e.d. - allgemein wird bemängelt, daß die Straßenbeleuchtung zu mangelhaft ist, es fehlen angeblich zu viele Laternen...(sdg).

 

_______________________________________________________


08. April 2017, liebe Leser, liebe „Fremdenfeindliche“,


Carl der XVI. Gustav weinte in seiner Ansprache anläßlich des Terroranschlags von Stockholm nicht, sondern er betonte, „daß Schweden ein sicheres Land sei und es auch bleiben werde“..., nun, ich denke, daß die Schloßmauern für diesen alternden Monarchen doch zu hoch sind, um darüber hinweg schauen zu können.

Seine Nachfolgerin, Kronprinzessin Viktoria, eine dagegen wohl voll im Leben stehende und sympathische junge Frau, weinte hingegen bittere Tränen, dies in der Öffentlichkeit. Ich nehme mal stark an, daß diese junge Frau sehr wohl weiß, wie es um ihr Land bestellt ist, deshalb vorrangig die Tränen, sie weinte um ihr Land, aber sie muß schweigen!

Wie es um Schweden wirklich steht, das dokumentiert hervorragend ein Video, welches im Netz kursiert, etwa so: „Drei schwedische Polizistinnen scheitern..“. Bedankt euch bei eurer sozialistischen Regierung, die alles tut, um euer Land in die Tonne zu treten mit bestem Erfolg. Ich hatte schon vor Jahresfrist darauf hingewiesen, daß die kleinen skandinavischen Völker uns zeigen werden, wo es langgeht, das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Wie ich ebenfalls bereits sagte: Wenn ihr eure Augen nicht zum Hinsehen braucht, dann werdet ihr sie zum Weinen brauchen – Wer nicht hören will, muß....!


In Berlin kontrollierte eine drei-köpfige Polizeistreife zwei 17-Jährige, durchsuchten diese und nahmen ihnen Geld, Handys und Bankkarten ab. Nach dieser „Polizeiaktion“ wurde den Jugendlichen klar, daß sie beraubt wurden, beraubt von falschen Polizisten.

Aber wenn Sie liebe Bürger, von Polizisten, die z.B. vor Ihrer Haustür randalieren, einen Ausweis verlangen, dann sind Sie mittlerweile sofort zumindest als „Reichsbürger“ zu verorten!! Wie sagte bereits der amerikanische Volksphilosoph J.R. Ringer: Glauben Sie nichts, aber auch gar nichts, was Sie nicht mit eigenen Augen und selbst überprüfen konnten. Hier ist das Ende vom Lied: Anklagen wegen 'Widerstands', weil Sie es gewagt haben, Bedenken gegen völlig überzogene Brutalitäten zu äußern. Und die Gerichte machen munter mit, das ist das Fatale.


Bleiben wir bei der Polizei, in der „welt“ findet sich ein Beitrag: „Polizeibewerber scheitern immer häufiger an Deutschkenntnissen“, alles klar, da tut sich eigentlich nur eine Frage auf:


Wer bewirbt sich eigentlich, sind es zunehmend Personen mit Migrationshintergrund, oder aber schlägt bereits die geplante Verblödungsstrategie des deutschen „Bildungsministeriums“, sowie der sonstigen „Bildungseinrichtungen“ zu Buche?

Nun, das dürfte im Zweifelsfall unerheblich sein, erheblich ist allein zu erkennen, daß auch hier der Wahnsinn und die Demontage unseres Landes voranschreiten, aber wie!


Bleiben wir beim Thema „Migration“ und Integration“, so, man kann ja schließlich nicht nur immer Negatives verbreiten, deshalb hier einmal etwas Positives:


In Niedersachsen setzt man ein deutliches Signal zur Integration. Um diese zu vereinfachen, wurde einem Antrag der SPD und der Grünen im Landtag stattgegeben, indem demnächst auch Arabisch und Farsi an den Schulen zum Unterrichtsfach gehört, und zwar zu dem Pflichtfächern!

Dies basiert auf einem Vorschlag der zuständigen Integrationsbeauftragten in Niedersachsen, Frau Scharia Koranowa, ich denke, so klappt unsere Integration reibungslos und wesentlich schneller. Wer danach wo integriert ist, können sicherlich Sachverständigengutachten und parlamentarische Untersuchungsausschüsse bestens klären, dies allerdings nicht 'ergebnisoffen', wie man sich denken kann.


Bevor ich noch einige Worte in Richtung Regierung richte bzw. zitiere, ein kleines Beispiel zum Zustand unseres Überwachungsstaates, mal abgesehen von z.B. Funk - Strom – Wasserzählern, reine Ausspionierungsgeräte.


Meine wackere Anette telefoniert hin und wieder mit ihrer Krankenkasse, Ärger gibt es genug. Stetes Procedere war bislang:

Zunächst Bekanntgabe der Versichertennummer, dann Datenabgleich bzgl. Anschrift und Geburtsdatum, danach konnte ein Gespräch beginnen.

Anruf meiner wackeren Anette vor drei Tagen bei ihrer Krankenkasse, um etwas zu klären, es wurde nichts weiter hinterfragt, sondern lediglich mitgeteilt, daß ihr Anliegen weitergegeben wird.


Darauf Nachfrage von Anette: „Ja, haben Sie denn überhaupt meine Daten?“

Antwort der KK: “Die haben wir durch Ihre Telefonnummer automatisch“,


alles klar, liebe Leser?


Sie sehen, absolut gläsern zu sein, das ist das eine, das andere ist eben der Mißbrauch: Ein Lieschen Müller kann folglich also dadurch allein über das Nutzen eines (fremden) Telefons in Daten und Fakten eindringen, daß die Schwarte kracht, während das Radio vor einigen Tagen mitteilte (ich staune), daß die Fingerabdrücke von Zuwanderern, so sie denn genommen werden, für polizeiliche Ermittlungen nicht verwertbar sind.

Nun, das wiederum erstaunt nicht weiter, denn alles andere wäre ja „kontraproduktiv“, nicht wahr? Im übrigen sind brauchbare Fingerabdrücke von, sagen wir mal – Ausländern, doch in höchster Potenz fremdenfeindlich, oder? Geht gar nicht.


Ich hatte in meinem gestrigen Beitrag den Herrn Juxtizminister angesprochen, also den Heiko M., ich hatte ihm Verbesserungsvorschläge nahegelegt, was das Löschen von Hassmails, bzw. das Problem des Verlassens rechtsstaatlicher Grundsätze angeht, schade, er hat zu einem evtl. Procedere hier nicht nachgefragt.

Das tut mir leid, denn ich hätte gerne auch dieser armen Socke auf die Sprünge geholfen, na, macht nix, aber vielleicht hilft ja das, Auszug aus der Besprechung einer Studie, dargelegt von den Autoren des Buches „Der Linksstaat“:


Denn die Autoren unterstellen die Kongruenz des freiheitlichen demokratischen Grundgesetzes mit der real existierenden BRD. Die wird man bei kritischer Betrachtung jedoch nicht (mehr) so ohne weiteres attestieren können.


Der demokratische Rechtsstaat hat durch die Politik der Bundesregierung in den vergangenen Jahren (vor und nach Erstellung der Studie) erhebliche Schäden an seinen Fundamenten hinnehmen müssen.

Die Euro-Rettungspolitik, die ein glatter Verstoß nicht nur gegen die No-Bail-Out-Klausel war, hat erheblich zu einem Verlust an Vertrauen in den Rechtsstaat beigetragen.

In der Finanzkrise wurde die Klausel nicht nur von der Politik, sondern auch durch die Gerichte geschleift, was den Vertrauensschwund verstärkt haben dürfte

(Anm.: Zu Recht wenden Kritiker ein, sowohl das BVerfG, als auch der EuGH hätten hier ideologisch und aus einer „überfreundlichen“ Betrachtung des EU-Projekts tatsächlich nichtjuristische Überlegungen vorangestellt).


Der zweite – und noch wesentlichere – Verfassungsbruch war die Grenzöffnung entgegen der nach dem Asylkompromiss von 1993 geltenden Rechtslage des Art. 16a GG durch Angela Merkel – und die faktische Allparteienkoalition des Bundestages Anfang Sept. 2015.


Dieser wurde zwar nicht gefragt, was in sich eine Vertiefung des Verfassungsbruchs darstellt, machte aber in seiner übergroßen Mehrheit auf andere Weise, öffentliche Äußerungen der Mitglieder, deutlich, den rechtswidrigen Kurs der Kanzlerin zu stützen“.

Soweit genug für heute. Wir lernen jedenfalls, daß immer wieder von der freiheitlich-demokratischen Grundordnung des GG für die Bundesrepublik Deutschland die Rede ist, auf die z.B. die 'Beamten' eingeschworen sind, jedoch so gut wie immer einzig und allein die Regierung Merkel damit gemeint ist, der wohl alle 'Beamten' bei ihren Verfassungsbrüchen wie Vasallen folgen sollen, oder wie? Hier gibt es noch einiges abzuklären, da Etikettenschwindel in größtem und tragischstem Ausmaß zu vermuten ist.


'Hört endlich mit dem Scheiß auf', sprach der vernunftbegabte junge Lemming, wurde aber überrannt. Das Letzte, was er hörte, war: das haben wir schon immer so gemacht, wo kommen wir denn hin, wenn....Ja, wohin kommen wir denn, hä...? Es ist leider niemand jemals zurückgekehrt, der diese Frage beantworten konnte. Also weiter auf dem guten Weg, es gibt keine Gegenstimmen, oder?


Zum x-ten Mal: c.c.K.e.d. Gruß an die Ochsenfrösche, man sieht sich...! (sdg).


____________________________________________________


09. April 2017, liebe Leser, lieber „Souverän“ und ähnliche imaginäre Fiktionen,


ja, der „Souverän“, das war einmal vielleicht, die Zeiten sind längst vorbei, der „Souverän“ ist allenfalls nur noch ein, dies auf dem zunehmend wertlos werdenden Papier des GG beschriebenes Nichts, dem tagtäglich mehr durch Gesetzesbruch, Rechtsbeugung, aus dem Nichts gezauberte Anordnungen, Bedrohung, Gewalt, Nötigung u.v.a.m. von den eigenen 'Dienern' zugesetzt wird, einfach hinreißend...!


Und nein, es sind nicht die Parteien/Regierung, welche sich den Staat zur Beute machen, denn den Staat stellen diese Parteien lt. noch geltender Rechtsprechung eigentlich ja selbst dar.


Nein, die Parteien/die Regierung, dies zusammengedrückt unter einem Klumpen namens „Merkel“, haben sich aus jeglichem rechtsstaatlichen Procedere ausgeklinkt und machen sich allein den Bürger zur Beute, wenn es sein muß, dann auch jeden Einzelnen, sie hassen uns, verfolgen uns, wo immer sie können, ein weiteres Beispiel:


Die Stromkosten für Haushalte schießen in die Höhe, dies Dank der Energiewende unserer „Kanzlerin“, während also Wind und Sonne kostenlos zu uns kommen, explodieren die Stromkosten:

Von 1.000 Euro bezahlten Stromkosten landen mittlerweile ca. 600 Euro im Steuersäckel, ist das nicht geil?? Warum eigentlich?? Es gibt völlig freie Energie, mein Zeuge sei die 'Wissenschaft'.


Eine halbwegs seriöse Erklärung (außer stetig steigendem unendlichem Finanzbedarf) hierfür dürfte sich nicht finden lassen, aber der Michel zahlt, der Michel zahlt auch mit seinem versteuerten Einkommen pausenlos weitere Steuern auf Waren und Verbrauchsgüter, er zahlt und zahlt (aber besser wird nichts – warum nicht?)


Junge Menschen, noch alleinstehend, die aber z.B. vorhaben, eine Familie zu gründen, ein Haus zu bauen usw., diese werden mit dem höchsten Steuersatz belastet, es bleibt folglich kein Raum für Planung, Familie und...Zukunft. Die befristeten Jobs tun ihr Übriges, 'Berufe' gibt es ja schon lange nicht mehr. Und wer noch einen hat, der sollte gut aufpassen, u.a. ist der Mittelstand ein nicht mehr gewolltes Fossil.


All das gewollt, oder nur ein Versehen?? Nein, ausschließlich gewollt und minutiös geplant, aber so was von!!!!


Bei dieser Gelegenheit stelle ich `mal die Frage:


Wer überprüft eigentlich allein das Treiben der örtlichen Finanzämter?

Welches Finanzamt führt welche Gelder wofür und wohin ab???


Da ist „nada“, gell, Herr Holznagel vom Bund der Steuerzahler, das interessiert nicht die Bohne!

Müsste es nicht z.B. eine jeweilige Überprüfung durch z.B. amtierende Kreisverwaltungen/Gemeinderäte etc. geben??


Wann finden endlich einmal Betriebsprüfungen bei den Finanzämtern statt, die uns Bürger ständig damit überziehen? Gibt es da etwas zu verheimlichen, das den 'Souverän' absolut nichts angeht?


Woher kommen denn unsere 2 bis 7 Billionen Staatsschulden? Wer greift diese Gelder ab, und wo? Kein Prüfungs- und Erklärungsbedarf, ganz klar, das würde ja die „Leistungen“ unserer Politiker in ganz anderem Licht erscheinen lassen. Ist dieser Merkel-Staat etwa ein Zombie, der immer noch zur Ader gelassen wird? Rechnen Sie mal nach, ein Astronomie-Studium wäre dabei ganz hilfreich, ein passender Taschenrechner ebenfalls, dem nicht schon bei ein paar Milliarden die Luft ausgeht...


Ja, wir Menschen dieses Landes werden gehasst, also, wie sieht`s aus Herr Maas, gehen Sie auch gegen diesen Hass vor?

Geben Sie meinetwegen eine neue Studie in Auftrag, die sich mit den Millionen täglichen 'Gelben Briefen' befaßt und dem Haß, der allein darin enthalten ist....kein Thema? Das einzige Thema, Herr Maas, das können Sie leicht herausstudieren lassen, garantiert!


Das wäre Ihre zuvörderste Pflicht als Justizminister, Herr Maas, aber ich denke, das würde zu sehr mit den Interessen Ihrer Regierungs-Junta kollidieren, nicht wahr?

Der Haß wird von Ihnen nach anderen Grundsätzen verteilt, nicht wahr? Denn Sie haben anscheinend auch hierüber die Definitionsmacht, das macht das 'Regieren' doch so schön, oder irre ich mich?


Wie weit Sie bereits ge(ver)kommen sind, das lässt sich wunderbar z.B. bei „brd-schwindel.org“ nachlesen:


Maas wirkt: Facebook löscht SPD-Kritik“,


ja, wir sterben tatsächlich mit dem letzten Bastionen des Rechts....


Aber es gibt noch Hoffnung, denn Deutschlands verpönte Wutbürger haben prominenten Zuwachs bekommen, dies nach den brutalen Angriffen auf christliche Einrichtungen in Ägypten am heutigen Tage.

Da kommt doch tatsächlich ein Herr de Misere und stellt fest:


Mein Mitgefühl gehört den Opfern und ihren Angehörigen, meine Wut den Tätern!

Echt jetzt, Herr Minister, Sie empfinden Wut?? Ich fasse es nicht!

Nun, bei dieser Gelegenheit darf dann doch wohl die Frage gestellt werden:


Wissen Sie eigentlich, wie viel Wut dem Volke hier in diesem furchtbaren Land innewohnt???

Dafür braucht das Volk wahrlich keine ägyptischen Kopten, die Wut auf die hiesigen Verhältnisse, für die Sie, verehrter Herr Innenminister, mitverantwortlich sind, reicht dem Volk absolut.


Ich sagte bereits, der, der über den Tellerrand 'wütet', sieht den Sumpf nicht, in dem er knöchelhoch selbst steht.


Ach wie schön, daß es das ferne Ausland gibt, wie grauenhaft, wenn man sich nur noch mit sich selbst befassen müßte – müßte man dann etwa seine Wut gegen sich selbst richten? Da stehe doch der Scheitan davor, oder wie?


c.c.K.e.d. - Möge die Wut das wahre Ziel finden, die Welt wäre ein besserer Ort. Gruß an die Ochsenfrösche in aller Welt, der Frühling naht!(sdg).


_______________________________________________


10. April 2017, liebe Leser, liebe Untergehende, die Sie schon länger hier leben, liebe Wahltrottel und Merkel-Fans, aber auch liebe Ochsenfrösche mit gespannten Oberschenkeln,


zum lockeren Einstieg:


Die Polizei findet einen Toten vor einem Gymnasium, zwei Polizisten sollen den Bericht schreiben.

Polizist Nr.1 fragt Polizist Nr.2: „Wie schreibt man eigentlich Gymnasium?“

Polizist Nr. 2 antwortet: „Komm`, lass`bleiben, wir ziehen den einfach vor die Post!“


Liebe Leser, herzlich willkommen in Dumm-Deutschland, dem ehemaligen Land der Dichter und Denker und seiner 1000-jährigen Tradition, jetzt aber Schluß mit diesem Spuk und zwar sofort! Ich komme darauf gleich noch zurück..., zunächst einige andere Meldungen:


- In Rheinland-Pfalz gibt es die Stadtgemeinde Haßloch (net bös`sein wegen des Namens, der hat nichts zu sagen und ist im Moment noch zulässig, Gruß an die Mandanten dort).

Diese Gemeinde weist eine Bevölkerungsstruktur auf, die den deutschen Durchschnitt exorbitant genau widerspiegelt.

Dies hatte u.a. zur Folge, daß dort die „Gesellschaft für Konsumforschung“ ansässig wurde, ebenso zeigt sich seit vielen Jahren, daß die Stimmabgaben der Haßlocher Bürger bei Bundestagswahlen nahezu identisch mit dem Ergebnis deutschlandweit sind, das ist schön.


Aber nun scheint das stets stabile Haßloch aus dem Ruder zu laufen, seltsamerweise erst, seit es die AfD gibt, plötzlich klafft eine riesige Lücke zwischen dem Bundestrend der AfD (8%) und Haßloch (19%), tja, ist Haßloch dann doch evtl. ein „Haßloch“, oder werden evtl. Zahlen des Bundestrends durch Medien evtl. äh, ja, wie, ich meine ja nur, vielleicht, ne, kann nicht sein, oder evtl. doch... :-)

- Der Haß regiert aller Orten, nun auch in Form von „Populismus“ bei der Deutschen Bahn, so nachzulesen im „focus“.

Die Deutsche Bahn möchte gegen Randalierer, welche zu Fußballspielen an- oder abreisen und dabei Züge verwüsten, mit einem Beförderungsverbot einschreiten, entspricht also einem Hausverbot.

Das ist ja schrecklich und die Medien fragen sich, wie die Deutsche Bahn dieses Verbot durchsetzen möchte!!?

Das geht ganz einfach, hierzu finden sich zahlreiche Entscheidungen, Gesetze und Verordnungen, die dies erlauben, aber offensichtlich wird auch hier mittels der Medien versucht, eine „Unrechtmäßigkeit“ durch die Deutsche Bahn herzuleiten, alles klar, das Chaos muß auch hier wachsen und bedient werden! Aber das Fahrkartenchaos und die Kriminalisierung durch Fahrkartenautomaten hat noch keinen Staatsanwalt interessiert, gelle?


- In Schweden gab es Schweigeminuten für die Opfer, aber auch für ein Zeichen von „Toleranz und Weltoffenheit“, das macht ihr „gut“, ihr Schweden, habt ihr aber auch mitbekommen, daß gleichzeitig in Ägypten, einem islamischen Staat, der Ausnahmezustand verhängt wurde??

Präsident as-Sisi möchte damit die Christen in seinem islamischen Staat vor Übergriffen von Islamisten schützen, klingt das nicht irgendwie abstrus??

Betrachtet man sich im Gegenzug unser Land, in welchem die Gewalt durch Islamisten zunimmt, ebenso wie die schamlose Benutzung unseres, nur noch rudimentär vorhandenen Rechtssystems, weiterhin ein Land, in dem das Sozialsystem u.v.a.m. regelrecht zerlegt werden, dann kann man nur noch zu dem Schluß kommen, daß dieser unserer Rechtsstaat tatsächlich der Erosion unterliegt, ein „evtl. Ausnahmezustand“, dies in jeder Hinsicht, liegt hier allerdings in weiter Ferne!


- Nun hat sich Ex-Verfassungsrichter Prof. di Fabio zu Wort gemeldet, das Interview mit ihm ist nur sehr schwer greifbar (ja was denn sonst) , da es bei der „welt“ dem Bezahlmodus unterliegt (na eben wie jeder Beitrag, der wirklich wichtig ist), aber vielleicht kommen Sie, liebe Leser, weiter unter dem Begriff


Erosion des Rechtsstaats – dann stellt der Bürger die Systemfrage“, eine hervorragende Einschätzung zum Zustand dieses Landes und seines wahrscheinlichen Verlöschens als Rechtsstaat (?)....


Hierzu passt im Gegenzug ein Beitrag im „WDR“, genannt „Das braune Netzwerk“, wenn man auch mal eine andere Art von Hass und Hetze erleben möchte, dann können Sie das dort, in diesem Beitrag.

Tenor dieses Beitrags des WDR ist, wie allerdings in so vielen anderen Beiträgen auch, daß der Wunsch der Menschen nach Struktur, Recht, Anstand, Gesetz, Ordnung und Sicherheit einerseits, aber auch andererseits zur Verbundenheit ihres Landes, seiner (1000-jährigen) Kultur, der Sprache und dem Verstand mittlerweile als eine kranke Ideologie abgetan wird, welche es zu bekämpfen gilt, sehen Sie sich diesen Beitrag an, das gehört zur allgemeinen Information.

Es ist unfaßbar, daß der Abriß auf allen Ebenen angesagt ist. Und das läßt sich das Volk einfach so gefallen? Dann macht es wie die Lemminge, die halten sich auch für überflüssig, Dummheit muß bestraft werden...!


Nun, die Zeiten ändern sich dramatisch, allein die heutigen Meldungen finde ich drollig, hier nur eine kleine Auswahl:


Immer mehr Menschen kaufen wieder die guten alten Schallplatten, alte Handys (ohne Internet und Kameras) sind auf dem Vormarsch, Langzeitstudien haben ergeben, daß Ganztagsschulen nicht halten, was angedacht war, Kleinkinder, in Krippen abgegeben, entwickeln Stresshormone, die das Hirn schädigen usw., oh je, sind bzgl. solcher Meldungen etwa die ewig Gestrigen unterwegs??


So, ich schließe mit der dramatischen Situation von Jugendlichen, zunächst nur in Berlin, aber ich denke, der Trend wird sich deutschlandweit fortsetzen, es geht um die „kulturelle Bereicherung“, wenn sie zunächst auch nicht als solche erscheint.


In zahlreichen Medien war heute zu lesen, daß sich immer mehr junge Männer der Prostitution hingeben, dies gezwungener Maßen, da ihnen Mittel zum Leben fehlen.

Nun, ich vertiefe das nicht weiter, denn bei diesen jungen Männern handelt es sich vor allem um Untergetauchte, da straffällig oder abschiebereif, sie unterliegen also nicht der sonst üblichen Voll -und Rundum-Versorgung.

So weit, so schlecht, die Medien und sonstige Gutmenschen kommen folglich zu dem Schluß, daß hier wieder geholfen werden muß, und schon ist eine Armada an Hilfseinrichtungen am Start, nein, alles wieder einmal nur Lug und Trug!!


Bacha bazi“, so heißt die Erklärung für dieses Geschehen!!!!!


Bacha bazi“ = „Knabenspiel“, eine in islamischen Ländern weit verbreitete praktizierte Form der Kinderprostitution, betrifft überwiegend Kinder und Jugendliche und vor allem anzutreffen in Afghanistan und dem Iran.

Dies ist eine seit Jahrhunderten herrschende Gepflogenheit in der islamischen Welt, durchaus üblich und seit dem 8. Jahrhundert in der islamischen Tradition auch die Herkunft der Päderastie.

Ebenfalls war und ist es üblich, so wie in den aktuellen Fällen in Berlin beschrieben, daß die Jugendlichen dann bei ihren Freiern leben und ihren Unterhalt durch Sexualdienste verdingen....


Liebe Leser, googeln Sie mal nach dieser Thematik, es wird Ihnen übel, denn auch hier können Sie sehen, wie sehr wir bereichert werden und wie viel Gold zu uns strömt!


c.c.K.e.d. - morituri te salutant, aber ob wirklich alle Morituri mit dir hier untergehen wollen, das wird der Henker entscheiden. Noch ist die letzte Messe nicht gesungen. (sdg).


_____________________________________________________


11. April 2017, liebe Leser, liebe Verlassene, in aller Kürze,


ich habe heute zig Brillen ausprobiert, allein, es fand sich keine einzige, welche die heutigen Meldungen in irgend einer Art und Weise hätten aufhübschen können, der Dreck bleibt Dreck, ohne wenn und aber.


Ich fasse kurz zusammen und schließe auch gleich wieder, ich habe noch zu klagen, und Mitternacht ist nicht mehr weit...(Kleiner Ratschlag aus der Trickkiste: Faxen Sie Ihre fristgebundenen Schriftsätze kurz vor zwölf immer von hinten nach vorne durch. Die Unterschrift muß auf jeden Fall vor zwölf durch sein, der Rest ist nicht so wichtig, hat sich bewährt!)


Allein die heutigen Meldungen in den Medien und damit meine ich z.B.


- „Der Staat schröpft seine Bürger so stark wie nie zuvor, oder Deutsche werden vom Staat geschröpft“, oder aber


- „Immer mehr Pflegekräfte kündigen den Dienst,


- Immer mehr Bankkunden wechseln wegen zusätzlich erhobener Gebühren“, nun, das tun z.B. Stromkunden auch, und all diese „renitenten“ Wechsler werden binnen weniger Wochen wieder in der selben Falle des Überbezahlens sitzen!!


- Die Gewalt in Deutschland, begangen auch durch die Politik, das „allgemeine“ Verbrechen, die Straftaten generell, sowie zeitgleich die Brüche des GG haben in diesem furchtbaren Land so exorbitant zugenommen, daß mir eigentlich nur noch eines zu sagen bleibt:


Dieses Land Deutschland wird noch vor Ende dieses Jahres 2017 in einem Chaos und einem Krieg versinken, in einem Krieg zwischen Zuwanderern, zwischen Kriegen von Bürger gegen Bürger, zwischen Kriegen derer, welche Anarchie wollen und den „ewig Gestrigen“, also den Menschen, welche für alles einstehen, was etwas mit Recht, Wahrheit und Gesetz zu tun hat!

Das weltweite Säbelrassen und die dilettantischen „Führungen“ der Mächte werden hierzu ein übriges beitragen!

Möge Schweden vorneweg marschieren, da helfen auch keine putzigen Prinzessinnen..., Sozialisten und Toleranz-Chaoten an der Spitze sorgen für den 'guten Weg', die schaffen das, genauso wie ein Merkel, und es geht immer schneller.


Nein, es ist eben nicht der Souverän, also der klare Verstand eines jeden Volkes, der den Ton angibt, nein, es sind die Fäulnis, die Verkommenheit, das persönliche Desaster einzelner Personen, die Gier und das Streben nach Macht, alles Komponenten, welche auch z.B. eine Frau Kasner hier im Lande perfekt beherrscht.


Ich begann meinen gestrigen Beitrag mit einem Witz, deshalb schließe ich heute mit einem solchen „Witz“:


In Stuttgart wurden aus einem Tresor die anstehenden Abituraufgaben für Mathematik nicht gestohlen, aber wahrscheinlich zumindest fotografiert.

Dies hat nun Auswirkungen auf die Abiturarbeiten nicht nur in BaWü, sondern auch in anderen Bundesländern..., ich halte das für einen „fake“, warum?

Nun, ich nehme eher an, daß sich eine „nicht zu bewältigende Hürde“ der Schwierigkeit herausstellte, man also folglich etwas Zeit braucht, um die Abiturfragen auf das Kleine Einmaleins umzustellen....


Ich möchte nicht wissen, wie die heutigen 'Kurvendiskussionen' in den Abiturarbeiten aussehen, 15 Punkte gibt es wahrscheinlich bei der Diskussion von Merkels „Parabeln“ in der Osloer Oper, als Herrn Stoltenberg fast die Stielaugen durchgingen, allein, es bleibt die Frage: Weshalb??! Es gab wohl kaum einen unschöneren Anblick...


Aber bleiben wir lieber bei Sienuß und ihren kurvigen Besonderheiten, besonders bei ihrem Minimum, das sich hier bald realiter präsentieren wird...


c.c.K.e.d. - veritas odium parit, Gruß an die Ochsenfrösche, möge die neue Brut erfolg- und zahlreich sein, sie wird dringend benötigt! (sdg).

 

_________________________________________________


12. April 2017, liebe Leser, liebe Menschen, die Sie schon länger hier leben, aber nicht mehr so lang...


die Jagd ist eröffnet!


Ich kann als Jurist, Mensch und Bürger dieses Landes keinen anderen Ausdruck mehr finden!


Was mich allein heute an Hilfegesuchen erreichte, das sprengt jede Vorstellungskraft!

Es werden mittlerweile Menschen verfolgt und sanktioniert, die ein redliches Leben führen, Steuern bezahlen, absolut straffrei durch das Leben gehen, einen Personalausweis besitzen, das einzige Manko ist allgemein die „Beantragung eines Staatsangehörigenausweises“..., wer dann noch z.B. einen Kleinen Waffenschein besitzt, nun, der hat fertig...


Liebe Leser, ich habe heute in einer Klagebegründung bzgl. dieser Thematik u.a. das Gericht aufgefordert, sich auf Recht, Gesetz, das GG und die FDGO zu besinnen, wir werden sehen, was daraus wird...., was hier geschieht, das kann nicht mehr unter dem Begriff „Rechtsstaatlichkeit“ gehandelt werden!


Inzwischen sind wir hier so weit, daß die freiheitlich-demokratische Grundordnung (fdGO) des Grundgesetzes mit dem Merkel-Regime gleichgesetzt wird. Und wer auch nur mit der Wimper dagegen zuckt, der ist...? Richtig! Reichsbürger! Diese Spezies sitzt inzwischen mitten in der Gesellschaft, keine Spur von rechts oder Radikalismus, nur einfach so...Steuerzahler, Unternehmer, Mitte der Gesellschaft, wo diese CDU sich wähnt in ihrem Wahn...


Man fühlt sich bedroht, kauft eine Platzpatronenwumme und kommt auf die bescheuerte Idee, sich hierfür einen KW (kleinen Waffenschein) zu beantragen. Peng! Schon schnappt die Falle zu, denn hier darf sich niemand nach seiner echten Staatsangehörigkeit erkundigen und sich diese womöglich noch nach Geburt und Abstammung bescheinigen lassen wollen.

Irgendwie ist dies die größte Todsünde, die ein Bürger begehen kann, warum, weiß kein Mensch. Ist da etwas faul oder sogar oberfaul? Wir werden sehen, jedenfalls sind die Verwaltungsgerichte derzeit gut versorgt mit Eilanträgen, die diesen merkwürdigen Angst-Spuk zum Thema haben.

Liebe Leute, paßt Acht, daß ihr keine Anträge aus Versehen falsch ausfüllt und z.B. behauptet, daß Ihr Großvater im Staat Preußen gelebt hat...auweia, das schlägt Wellen!

Und kommt nicht auf die Idee, im EStA den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt und Abstammung bescheinigt zu bekommen...das schlägt noch höhere Wellen.

Hier gibt es keine Eingeborenen, die auf eigener Scholle sitzen, hier gibt es demnächst nur 'Deutsche', die noch nicht so lange hier leben und euch rausschmeißen zwecks Neuansiedlung und Landnahme...'we have need'...das wird das Zauberwort, gegen das es kein Mittel geben wird, und Rechtsmittel schon gar nicht.

Tolle Zeiten werden kommen...! Daher: Weg mit allen Waffen, die könnten nur zum Widerstand reizen, und der...ist absolut verboten und in höchstem Maße strafbar.

Also werden derzeit 'Reichsbürger' ohne Ende produziert, denn mit diesem links-autonomen Kampfbegriff kriegt man sie alle und schafft freie Bahn für ein 'verändertes' Deutschland, wie eine Merkel so schön sagte. Das Orakel von Delphi war ein Nichts gegen Merkels Weitsicht, wahrlich, ich sage euch...!


Themenwechsel:


Googeln Sie sich mal den § 1 SGB VIII, dort finden sich all die Maßgaben und Regeln, die beeindruckend sind, wenn es um das Wohl von Kindern und Jugendlichen geht, ich nehme jetzt mal an, daß das für dieses furchtbare Land gelten soll, obwohl ich mir nicht sicher bin.

Dies ist eben auch die Grundlage dafür, daß minderjährige, unbegleitete Flüchtlingen die volle Unterstützung unseres Staates erhalten, derzeit also pro Kopf/Jugendlichem ca. 5000 - 6.000 Euro monatlich, das ist schön und reicht für viele Kaugummis und Smartphones.

Diese Leistungen erklären sich rein daraus, daß diese Kinder und Jugendlichen „unbegleitet sind“ und somit das volle Programm der „Begleitung“ benötigen.


Also, liebe Frau Zwally in Pirmasens, dann verlassen Sie schleunigst Ihre Kinder und Ihnen und Ihren Kindern wird die „Wohlfahrt“ gem. Flüchtlingsprogramm zuteil, so sieht es aus!


Liebe Leser, ich möchte jetzt nicht in Rätseln sprechen, sondern bitte Sie dringend, unter: „Der Abstieg der ehemaligen Schuhstadt Pirmasens“ nachzuhören, was diesem Land angedacht ist!

Was dort zu erfahren ist, ist erschütternd, 1.300 Euro für fünf Menschen mtl., leben müssen sie in einer Abbruchbude, aber sehen Sie selbst!


Ein Anruf/eine Nachfrage meiner wackeren Anette in der Stadtverwaltung Pirmasens zu diesem Fall ergab volles Verständnis des Mitarbeiters für die Kritik an den bestehenden Verhältnissen, führte aber letztendlich zu der resignierten Bemerkung:


So sind halt die Gesetze und die können wir nicht ändern“, liebe Leser, suchen Sie jetzt auch mal wieder den Souverän, wenn es nicht einmal mehr die Kommunen, Stadtverwaltungen sind, ja selbst der „Deutsche Städte – und Gemeindetag“ das nicht mehr ist??!


Es geht aber nicht nur um dieses erschütternde Beispiel, wie auch unsere Kinder zerstört werden, nein, dieser Bericht ist nichts anderes als eine Vorschau auf Deutschland generell, also auf das, was unserem Land und seinen Menschen angedacht ist, Pirmasens 2017, deutsche Städte generell 2020, spätestens!


Was sich diese Politiker hier leisten, ein Merkel vorneweg, das wäre für einen Anwalt der Parteiverrat ohne Ende, aber wir wissen: 'What once were vices, are now habits' mit den besten Grüßen von den 'Doobie Brothers', die sicher wissen, wovon sie reden.


'Poverty welcome' – die bescheuertste Art, den Armen zu helfen, ist, einer von ihnen zu werden. Und wir werden noch unter diesem Niveau landen, weil nach diesem Kol-Nidre-Politiker-Eid alles wichtiger ist als das eigene Volk, das immer wieder denselben Fehler begeht, seine eigenen Schlächter zu wählen....Die Rechnung wird kommen...und muß bezahlt werden, das ist ein Naturgesetz.


c.c.K.e.d. - Wer bewahrt den Menschen vor sich selbst? Ich denke, daß dieses Experiment der Natur, es einmal mit 'Intelligenz' zu versuchen, das gleiche Ende nimmt wie mit den Sauriern und als vollkommen untauglich in den Abgründen der Zeit verschwindet. Mutter Erde oder der Kosmos werden's richten....vor allem aber: Nie mehr Regierungen, die der unseren gleichen, davor bewahre uns die Wahrheit...! (sdg).


______________________________________________________


13. April 2017, liebe Leser, liebe Verfolgte und liebe all die Menschen, die gem. der Bemerkung eines Bloggers (gefunden bei „brd-schwindel.org“) genau das sind, nämlich:


Ich bin weder links noch rechts; ich denke selbst“...,


kann man da noch etwas hinzufügen, ich denke nein, damit ist alles gesagt!


Meinen gestrigen Beitrag hatte ich begonnen mit „Die Jagd ist eröffnet“, dies mit Hinweisen auf das Vorgehen von Landratsämtern und ähnlichen Einrichtungen gegen anständige Bürger wegen' 'Reichsbürgertum'.


Ich kann zu diesem Thema zunächst nachliefern, dies mittlerweile nach neuesten Erkenntnissen, heute frisch eingetroffen, nahezu sämtliche Pfade des Rechts werden verlassen:


Ein Bürger, des Reichsbürgertums bezichtigt, wurde nicht nur überfallen, sondern eine unbeteiligte Mieterin (eine alte Dame) ebenfalls, sie wurde gefesselt und ihre Wohnung durchwühlt, auch das Nachbargrundstück (die Bewohnerin war nicht anwesend) wurde gleichem Procedere unterzogen, Sie sehen, liebe Leser, das „Recht“ bewegt sich mittlerweile in einem Bereich des Untergrunds!


Aber! Ja, es gibt einen Silberstreifen am Horizont, gleich einer leuchtenden Sternschnuppe fiel heute eine Entscheidung vom Himmel und schlug bei mir ein, nämlich die Entscheidung eines Verwaltungsgerichts, welches den Antrag einer Behörde auf Bestätigung einer vorläufigen Beschlagnahme von allen möglichen Gegenständen ablehnte, dies mit schmetternden Worten an die Antragsteller!!


Man ist also doch nicht so hilflos, wenn Betroffenen und besonders Nicht-Betroffenen die Bude auf den Kopf gestellt wird.


Weiterhin stellte das VG u.a. fest, „daß die Frage nicht beantwortet werden müsste, ob der Antragsgegner angesichts der durch ihn eingereichten Zeugenaussagen nach derzeitigem Kenntnisstand noch dringend verdächtigt ist, gegen seine politische Treuepflicht als Beamter nach § 33 Abs.1 S.3 BeamtStG verstoßen und hierdurch ein schwerwiegendes Dienstvergehen i.S.v. § 47 Abs. BeamtStG begangen zu haben“.


Bevor ich zur nächsten Bombe komme, hier nur ein paar Bemerkungen:


Berliner Schule verbietet Lehrerin einen Kreuzanhänger“,


alles klar, warum auch nicht? Immerhin hängen ja auch die deutschen Kirchenfürsten diese „Dinger“ ab, also, was soll`s??


Achtung Autofahrer, Menschen auf der Fahrbahn“, ich hatte auf diese ständigen Meldungen im Verkehrsfunk bereits hier hingewiesen, nun, heute war es mal wieder extrem.

Folglich Anruf meiner wackeren Anette beim „SWR“, sie wurde umständlich und mehrfach verbunden, es meldete sich dann ein Herr mit sonorer Stimme und sehr akzentuiertem Deutsch.

Anette fragte nach, was es mit diesen Meldungen seit ca. einem Jahr auf sich habe und warum die Gründe hierfür nicht mitgeteilt werden.

Der Herr war äußerst patzig und bestritt, daß sich diese Meldungen in letzter Zeit häufen würden.


Anette: „Dennoch, warum wird nicht mitgeteilt, was da los ist?“


Antwort: „Ich bin ausschließlich für Verkehrsnachrichten zuständig, wir übernehmen nur, was die Polizei uns mitteilt und im übrigen bin ich nicht bereit, mit Ihnen weiter darüber zu sprechen!


Ich denke, daß Anette hier an einen Obersten geraten ist, der seinen Anweisungen aus der Politik getreulich Folge leistete und leistet, denn daß diese neuen Wanderungen an Autobahnen keine „Ostermärsche“ sind, das dürfte bekannt sein, hier dürfte eher eine Landnahme im Gange sein!


Der Erdowahn ist gut drauf: „Was sie auch tun, es ist umsonst. Die Zukunft Europas werden unsere 5 Millionen Brüder formen, die sich aus der Türkei dort angesiedelt haben“, alles klar, Herr Erdowahn, wir haben verstanden, und unternehmen werden wir nichts, denn Gegenwehr jeglicher Art ist ausschließlich dem deutschen Volk verboten! Ihre trojanischen Pferde leisten ganze Arbeit, besten Dank für Ihre Hinweise..


Liebe Leser, vor der Tür Europas tickt eine Zeitbombe, die ihresgleichen suchen dürfte, nein, es ist nicht Libyen, wenn auch der Innenminister dieses Landes sagte, daß der wirkliche Ansturm auf Europa in wenigen Tagen beginnen werde!


Hunger als Revolutionsgrund“, so lautet die Überschrift eines Beitrags in der „zeit“, dahinter verbirgt sich ein Bericht, wie er entsetzlicher und furchtbarer nicht sein könnte:


Ägypten liegt am Boden, dies in jeder Hinsicht. Die Autoren dieses Beitrags, die das Land bereist und damit untersucht haben, kommen zu dem Schluß, daß Ägypten zwar vor dem Zusammenbruch steht, die Bevölkerungszahl aber dennoch explodiert und die Menschen dort nun aus Ägypten fliehen möchten, hinzu kommen unzählige Zuwanderer aus Somalia, Eritrea...


Ägypten, ca. 400 Seekilometer von Europa (Kreta) entfernt..., was erwartet uns nun von dort, warum ist diese verheerende Situation kein Thema in unseren Medien??

Warum spricht die „Diplomatie“ nur hinter vorgehaltener Hand??


Man kann diesen ganzen Dreck von Lügen, Schmutz, Rechtsbruch, Versagen, Verleumdung, Vetternwirtschaft usw. eigentlich nicht mehr ertragen!


Da tut es einfach gut, wenn man in den Medien, dies umfänglich, hören kann:

Könnten die Bundesbürger ihren Kanzler direkt wählen, so würden 46% für Merkel stimmen, 40% für Schulz“.


Würde man diese Fragen richtig stellen, dann würde das korrekte Ergebnis durchschlagen, daß beide auf den Scheiterhaufen gehören, und niemand etwas mit deren Politik zu tun haben will. Aber leider führen hier Wahlen zu gar nichts, daher gelten die Spielregeln der Machthaber nach wie vor ohne jede Chance einer Veränderung.


Ich schließe zum Karfreitag, indem ich hoffe und uns wünsche, daß die Größe des Korans und des Propheten, zumindest am morgigen Freitag, spurlos an uns vorbei geht!


_____________________________________________________


14. April 2017, liebe Leser, liebe Menschen dieses furchtbaren Landes,


bevor ich Ihnen zwei Ostereier ins Netz lege, möchte ich noch einmal kurz die hier gestern erwähnte Problematik bzw. das Desaster in Ägypten thematisieren:


Generell herrscht die Ansicht vor, daß die Probleme afrikanischer Länder allein durch westliche Strategien, Kriegstreiberei und Ausbeutung entstanden seien.

Dem kann man teilweise zustimmen, aber eben nur teilweise, denn sieht man sich die Entwicklung in Ägypten an, so finden sich dort nahezu allein nur hausgemachte Desaster, angefangen vom fatalen Assuan-Staudamm, der die fruchtbringenden Hochwasser des Nils abstellte, über eine desaströse Innenpolitik, bis hin zum radikalen Islam.


Das alles sind keine, etwa durch den Westen eingeschleppten Probleme oder Ausbeutungsszenarien, das ist handgemacht vor Ort.

Im Gegenteil, Ägyptens Haupteinnahmequelle war noch bis vor ein paar Jahren der weltweite „westliche“ Tourismus, dann schlug u.a. der Terror des IS u.a. zu, also, was bleibt: Nichts, was uns bzgl. Ägypten vorzuwerfen wäre, und dennoch wird wohl der Sturm auf Europa, zuvörderst auf Deutschland, demnächst vehement einsetzen!

Und eine Frau Kasner wird bei Gelegenheit auch das mit „unserer Schuld“ gegenüber Afrika erklären, hierzu sei verwiesen auf Nicolaus Fest:


https://www.youtube.com/watch?v=io1WkjjTk9I


Hier nun die Ostereier, Ei Nr.1, zunächst einige Bemerkungen und Vorschläge:


Alles klar, vor allem alles klar bei der AfD, deren Redner in Landtagen regelmäßig das Mikrofon abgestellt bekommen?


Liebe Abgeordnete der AfD, dann nehmt doch, verdammt noch mal und zugenäht und vorsorglich eine Flüstertüte mit zum Rednerpult, dann funktioniert der politische Diskurs halt offensichtlich nur noch so, traurig aber wahr!

Es sollte auch ein bißchen Kampfrhetorik geübt werden, sich so einfach von einer Bretschneider wie einen Schulbub in die Ecke stellen lassen, kommt beim Wähler nicht gut an. Zumindest gehört dieser Oberlehrerin ins Poesiealbum geschrieben, z.B.: „Frau Präsidentin, ich nehme Ihr gestörtes Verhältnis zur Demokratie und parlamentarischen Redefreiheit zur Kenntnis und würde jetzt gern ohne weitere überflüssige Belehrungen und Störungen mit meiner Rede fortfahren.“


Joschka Fischer hat noch ganz andere Ausdrücke benutzt, wie man sich erinnert. Noch ein Vorschlag: „Frau Präsidentin, Ihre Belehrungen waren wie immer sehr flüssig, ich halte sie für überflüssig, darf ich jetzt fortfahren?


Hier nun das ultimative Ei:


Da wir gerade bei der parlamentarischen Redefreiheit und deren Unterdrückung waren, hier noch eine flammende Rede im Europaparlament und der unvermeidliche Schlagabtausch mit dem Präsidium:


Matteo Salvini im Europaparlament: „Ich sage doch nur, daß ihr meiner Meinung nach nicht normal seid, mit vollem Respekt.“


https://www.youtube.com/watch?v=uqeFzqRxPg8&feature=em-uploademail


Hier nun Osterei Nr.2, hinreißend nachzulesen beim „Journal alternative Medien“, eine weitere Gefahr droht sich in Deutschland breit zu machen, das sind ganz üble Viecher, also nicht nur „Reichsbürger“, sondern nun auch noch: „REICHSHÜHNER“, rette sich wer kann!


Ich schließe mit den heutigen Meldungen darüber, daß die Merkel im Volk wieder am beliebtesten ist und der Gabriel den Schulz ebenfalls wieder an Beliebtheit überholt hat. Ich dachte eigentlich, wir haben es mit Politik zu tun und nicht mit Beliebtheitskonkurrenzen nach dem Motto „Germany's next Chancellor....“


c.c.K.e.d. - Auch das Recht auf parlamentarische Redefreiheit ist zunehmend ein Freiheitsrecht 'von gestern', dann geht aber bitte weit genug zurück und nehmt euch ein Beispiel an den Griechen und Römern, als es die 'Rede' noch gab und die absolute Freiheit, diese auch ungestört zu halten. Das ist aber auch wohl alles 'ewig gestrig', oder wie? (sdg).


_____________________________________________________


15. April 2017, Karsamstag, liebe Leser, liebe Verlassene,


bevor ich eine „Osterbotschaft“ verkünde, welche nichts mit sinnlosen Aufrufen zu absolut hirnrissigen „Friedensmärschen“ zu tun hat, selbst die Wattebäusche richten nichts mehr aus, drängt doch zunächst ein Vorfall in den Vordergrund, dies kurz betrachtet durch die Brille eines Juristen:


Immobilienfirma wirft 180 Münchner an Ostern aus ihren Wohnungen“, nachzulesen u.a. beim „focus“.


Nun, ich denke, auch hier wurden alle Pfade einer anständigen Gerichtsbarkeit verlassen, die Menschen hatten lediglich drei Stunden Zeit, ihre Wohnungen zu räumen...Hat etwa der „Rechtsstaat“ einmal wieder zugeschlagen?

Das hier mittlerweile nahezu festgefressene Unrecht dürfte wohl weitere Blüten treiben, Fristen, „ordnungsgemäß zugestellte“ Verfügungen und ähnliches Procedere mehr wird offensichtlich nicht mehr benötigt!!


Dazu gehört z.B. auch das verfolgte „Reichsbürgertum“, ich möchte hierzu bemerken:


Stellen Sie sich einmal vor: Ein unbedarfter und politisch eigentlich nicht wesentlich informierter Bürger erfährt durch Zufall etwas über das Thema „Staatsangehörigkeitsausweis“, er wird folglich vor allem erst mal danach „googeln“ und er wird dort u.a. ganz klar und billig bei „wikipedia“ erfahren:


Deutscher im Sinne des § 1 des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) ist, `wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt`“, die von der BRD verliehen wird“.

(Wir erinnern uns: Lt. z.B. Landratsamt Demmin gibt es keine Staatsangehörigkeit der BRD), ??,


der Bürger kann weiterhin dort nachlesen, daß der deutsche Personalausweis oder Reisepass allenfalls zur (jederzeit widerlegbaren) Glaubhaftmachung dient; diese Papiere begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber deutscher Staatsangehöriger ist. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird mit dem Staatsangehörigkeitsausweis nachgewiesen.


Sehen Sie liebe Leser, und so tappt jeder anständige Bürger mittlerweile in eine Falle, die eigens zur Zerstörung kritischer Bürger aufgestellt wurde, die sich lediglich nur geltendes Recht oder geltende Bestimmungen zu eigen machen möchten??!

Wobei diese Falle sehr aktuellem Datums sein dürfte und eigentlich vorher keine war! Nun aber stehen die Zeichen auf Fragen, auf unbequeme Fragen, so wird also folglich allein wegen Fragen ein „Verfolgungstatbestand „ kreiert“, sehr interessant.


So, diese „Reichsbürger“ stehen also per se unter Verdacht, geltende Gesetze zu missachten, wenn sie sich alle auch nahtlos an geltende Gesetze halten, das schert nicht, es ist die Gesinnung, macht nix, denn sehen wir weiter:


Während bei „Reichsbürgern“ also lediglich mit Mutmaßungen und Unterstellungen 'ohne Restrisiko' gearbeitet wird, so finden wir bei der amtierenden Regierung einer Frau Kasner eklatante, belegbare, dokumentierte, besprochene und öffentlich bekannte Fakten, welche nicht nur den Verstoß gegen einfache Gesetze belegen, sondern auch zahlreiche Verstöße gegen das GG.

Ist diese Frau Kasner etwa selbst eine Reichsbürgerin? Bei dieser Dame braucht man nichts zu unterstellen, sie bricht das Recht ganz offen, und keiner schert sich darum!?

Ist auch hier der Rechtsstaat wieder voll bei der Arbeit? Armer Rechtsstaat, der kommt nicht einmal gegen eine Kasner an, tolle Zustände!


So, und nun hätte ich diesbezüglich gerne eine Bewertung/Einschätzung aller Staatsanwaltschaften/Gerichte nebst Generalbundesanwaltschaft, kann gerne auch über Ostern hier eintreffen, ich bin immer im Dienst!!

Man kriegt nur noch das kalte, na, Sie wissen schon!


Hier nun die Osterbotschaft, sie stammt aus der Feder des hoch zu verehrenden deutschen Dichters Ludwig Uhland, ein weiterer Meister aller Klassen.


Er befasste sich damals schon mit der ewigen Langmut des Deutschen, aber auch mit seinem plötzlich erwachendem Zorn, nämlich dann, wenn es endgültig reicht!!!


Der wackere Schwabe“


Als Kaiser Rotbart lobesam

zum heil`gen Land gezogen kam,

da mußt er mit dem frommen Heer

durch ein Gebirge wüst und leer.


Daselbst erhub sich große Not,

viel Steine gab`s und wenig Brot,

den Pferden war`s so schwer im Magen,

fast mußte der Reiter die Mähre tragen.


Nun war ein Herr aus Schwabenland,

von hohem Wuchs und starker Hand,

des Rößlein war so krank und schwach,

er zog es nur am Zaume nach;

Er hätt`es nimmer aufgegeben,

und kostet`s ihn das eigene Leben.


So blieb er bald ein gutes Stück

hinter dem Heereszug zurück;


Da sprengten plötzlich in die Quer

fünfzig türkische Ritter daher.


Die huben an, auf ihn zu schießen,

nach ihm zu werfen mit den Spießen.


Der wackre Schwabe forcht sich nit,

ging seines Weges, Schritt vor Schritt,

ließ sich den Schild mit Pfeilen spicken

und tät nur spöttisch um sich blicken,

bis einer, dem die Zeit zu lang,

auf ihn den krummen Säbel schwang.


Da wallt dem Deutschen auch sein Blut,

er trifft des Türken Pferd so gut,

er haut ihm ab mit einem Streich

die beiden Vorderfüß`zugleich.


Als er das Tier zu Fall gebracht,

da fasst er erst sein Schwert mit Macht,

er schwingt es auf des Reiters Kopf,

haut durch bis auf den Sattelknopf,

haut auch den Sattel noch zu Stücken,

und tief noch in des Pferdes Rücken;

Zur Rechten sieht man wie zur Linken,

einen halben Türken heruntersinken.


Da packt die andern kalter Graus;

Sie fliehen in alle Welt hinaus,

und jedem ist`s , als würd`ihm mitten

durch Kopf und Leib hindurchgeschnitten.


Drauf kam deswegs ´ne Christenschar,

die auch zurückgeblieben war;

Die sahen nun mit gutem Bedacht,

was Arbeit unser Held gemacht.


Von denen hat`s der Kaiser vernommen.

Der ließ den Schwaben vor sich kommen;

Er sprach: „Sag an, mein Ritter wert!

Wer hat dich solche Streich`gelehrt?“


Der Held bedacht sich nicht so lang,

Die Streiche sind bei uns im Schwang“,

sie sind bekannt im ganzen Reiche,

man nennt sie halt nur Schwabenstreiche“.


Tja, da bleibt eigentlich nur noch die Frage: Wann schwingt der heutige Deutsche endlich das Schwert, dies in Form der mittlerweile mehr als überfälligen Einforderung und Umsetzung des Art. 20 Abs. 4 GG, sowie des Rechts auf Notwehr, einfache Gesetzgebung, es reicht!

Leute, steigt ein und fordert ein, die Zeit ist reif!!


Nebenbei zu den Schwabenstreichen:

Musashi, dem berühmtesten aller Samurais, müßte diese Geschichte sehr gut gefallen haben, denn er war in seinen sechzig siegreichen Kämpfen ähnlich effektiv unterwegs.

Allerdings benötigte auch er für solche Streiche das heilige Katana, das Langschwert der Samurais für seinen Ken-do, den Weg des Schwertes. Da Musashi jedoch einige hundert Jahre nach unserem tapferen Schwaben lebte, darf man annehmen, daß der berühmteste japanische Klingenschmied Munenori, der das erste Katana im 15. Jahrhundert schmiedete, bei den Schwaben in die Lehre gegangen sein muß, anders ist die Wirkung des schwäbischen 'furor teutonicus' in dem Gedicht von Uhland kaum zu erklären.


Ich wünsche allen Lesern, Mitstreitern, Informanten und Mandanten ein geruhsames „Frühlingsfest“, von der Bezeichnung „Ostern“ möchte ich vorsorglich Abstand nehmen, da das mittlerweile evtl. nicht mehr politisch korrekt ist, ich möchte jedenfalls deshalb keine Probleme bekommen.


Einen besonderen Gruß an meinen treuen und unermüdlichen Kritiker Willy I, in Ihrem Fall würde ich zunächst kühle Wadenwickel und Kamillentee empfehlen, weiterhin ist einschlägige Literatur zu empfehlen, also ich meine damit, diese auch zu lesen, frohen Frühling noch!


c.c.K.e.d. - Lesen Sie mal ein bißchen Uhland oder Körner, das läßt weit blicken. Gruß noch an die Ochsenfrösche, bleibt im Lande und vermehret und wehret euch redlich! (sdg).


_____________________________________________________


16. April 2017, Ostersonntag, liebe Leser, liebe zunehmend Verzweifelte (so jedenfalls kann man das aus unzähligen Kommentaren herauslesen),


ich wollte eigentlich heute `mal ruhen, allein, der Zorn ist zu groß, ich fasse mich kurz:


- Was hat die Türkei, was wir nicht haben?


Richtig, sie hat eine Verfassung und ein politisches System (noch), welches das Volk z.B. darüber abstimmen lässt, ob es einen Diktator haben möchte oder nicht, Deutschland hat allein generell Merkel, mehr braucht es nicht, das muß reichen!


Ansonsten denke ich, daß nun in der Türkei nach dem heutigen Referendum ein Bürgerkrieg losbrechen wird, das dürfte, neben dem unendlichen Leid für die Menschen dort uns weitere unzählige Asylsuchende bescheren....


- Der Sprengstoffanschlag auf den Bus des BVB beschäftigt die Medien in einer gewaltigen Unart, nämlich durch ausschließliche Quantität, die ihresgleichen suchen kann und alles toppt, was an Medienberichten über Nizza, Brüssel, Paris oder Berlin verbreitet wurde!

Man ging in der heutigen Berichterstattung sogar soweit, zu mutmaßen, „was passiert wäre, wenn...“, Idiotie pur!

Wir sehen folglich, wenn es der „Prominenz“ an den Kragen geht, dann werden ganz andere Kaliber aufgefahren, das ist Hohn und Spott für all die „normalen“ Terroropfer!


- Was der libysche Innenminister prophezeite, das ist nun exakt eingetroffen, die Zahlen, der in „Seenot“ geratenen Menschen nimmt überhand, Tausende allein an diesem Wochenende, ein deutsches Schlepperboot mußte selbst SOS funken, weil es zu viele Menschen an Bord genommen hat..., nun, dieses Rettungsschiff dürfte allenfalls ein Synonym für falsch geleistete Hilfe sein, ein Synonym für das, was Europa erwartet, wenn hier nicht sofort Einhalt geboten wird, zum Donnerwetter!


Die UNO ruft zu Spenden für Nigeria auf, Nigeria, die zweitgrößte Wirtschaftsnation in Afrika, reich an Bodenschätzen und Korruption, durchschnittlicher Kindernachwuchs pro Frau: 6; danke, ich habe keine Fragen mehr!


Dazu passt: Ein Entwicklungshelfer, auf privater Schiene tätig, verschaffte einer afrikanischen Großfamilie den dringend benötigten Traktor nebst Zusatzgeräten, sowie eine Milchkuh.

Der Traktor nebst Geräten wurde umgehend verkauft, die Kuh geschlachtet, eine Woche Festivitäten mit Familie und Freunden, danach wurde um erneute Hilfe ersucht..., danke, ich habe keine Fragen mehr!


Aber wissen Sie, liebe Leser, wer daran Schuld ist? Richtig!

Ne, Sie erwarten doch jetzt nicht ernstlich, daß ich die Schuldigen auch noch tatsächlich beim Namen nenne?


- Frau von der Laien stellte unlängst fest, daß die Bundeswehr ein „gigantisches Personalproblem“ hat, oh, wie sehr liegen Sie richtig, Frau Ministerin, also dann, nichts wie die Konsequenzen gezogen, Ihr Rücktritt sollte direkt nach Ostern bekannt gegeben werden!


- In meinem Beitrag vom 12.04.2017 hatte ich u.a. auf das Elend der Stadt Pirmasens hingewiesen, näher ausgeführt durch u.a. „spiegel-tv“, dies auch am Beispiel der Fam. Zwally (viele andere Familien hatten sich ebenfalls bereit erklärt, dargestellt zu werden).

Heute fand sich in der „Pirmasenser Zeitung“ ein Beitrag hierzu, die Empörung ist groß!

Und nein, nicht wie Sie evtl. vermuten, die Empörung ist rein politischer Natur, das Elend von Fam. Zwally u.a. interessiert schlichtweg nicht, die Parteien, also das Ge...., was in jedem Fall überleben will, das drischt sich bzgl. des Elends dort, das ist nur widerlich, lesen Sie selbst nach:


Eschrich unter Beschuss wegen RTL-Reportage“, Sie erkennen dort wunderbar, wo die „echten Probleme“ sitzen!


Dann wird also die Türkei demnächst eine neue Präsidialdiktatur haben, das spart viel Aufwand bei Wahlen und Referenden, als nächstes wird dann wohl die Todesstrafe eingeführt werden, das wird sich mäßigend auf die politische Opposition auswirken, die dann wohl zunehmend von deutschem Boden aus agieren dürfte mit entsprechenden Gegenreaktionen, die wir auszubaden haben werden. Merkels ersehnter Ausnahmezustand wird nicht lange auf sich warten lassen, auch das erspart viel Aufwand z.B. bei unnötigen Wahlen und nur störender Rechtsstaatlichkeit. Und es ist erst Ostern....


c.c.K.e.d. - das kann nicht oft genug gesagt werden. (sdg).


_____________________________________________________


17. April 2017, liebe Leser, liebe Vertriebene,


bevor ich zu einer Feststellung komme, die uns alle, die wir schon länger hier leben, sehr erleichtern wird, ein paar „Nebensächlichkeiten“ vorab:


- Zwei Drittel der hier lebenden Türken stellten sich und stehen somit hinter Erdowahn, d.h. nichts anderes, als daß diese Leute hier sowohl unsere bestehende Rechtsordnung, also ich meine die, die zumindest auf dem Papier steht, zwangsläufig ablehnen müssen und damit von Integration folglich keine Rede sein kann.


Nun, dabei handelt es sich um „nur“ ca. 450.000 Personen (das sind in etwa 2/3 der Wahlberechtigten hier in Deutschland), das ist nicht ohne!

So, wie sieht es also folglich z.B. mit Risiken aus, welche von diesen Personen ausgehen könnten, also ich meine lediglich die „Restrisiken“??

Huhu, liebe Polizeipräsidien, Landratsämter u.a., die ihr „Reichsbürgern“ hinterher steigt (nebenbei: Die Anklagefrist bzgl. des mutmaßlichen Täters von Georgensgmünd läuft am Dienstag, 18.04.2017 ab), dann legt mal los, ich denke, da gibt es nun auf einem anderen Gebiet sehr viel mehr zu tun, also, ich meine eben nicht die „gefährliche“, allenfalls lästige Reichsbürgerszene, sondern die tatsächliche Gefahr, das 'Restrisikoi' schlechthin!

Nebenbei bemerkt: Die Politik schwadroniert nun von der Unmöglichkeit eines EU-Beitritts, da die Todesstrafe in der Türkei nun wohl kommen wird.

Ihr lieben, mit gespaltener Zunge sprechenden Berufspolitiker, ihr widert mich an, also, wenn Konsequenzen bzgl. „Todesstrafe“, dann bitte diese konsequent aber ultimativ:

Kein EU-Beitritt der Türkei wegen Todesstrafe dort, dann bitte umgehend einen „USA-Austritt“ wegen ebenfalls Todesstrafe dort, zahlreiche andere Gründe hierfür werden anbei geliefert:

Deutschland ist eine 'US-Kolonie' und wir beweisen es! micha a.d.H. wimmersberger 327.565 Aufrufe

Deutschland eine US-Kolonie ? - 30.04.2015 Freie Propaganda 155.995 Aufrufe


- Wir haben uns schon seit einigen Jahren gefragt, ob man mit „schmartfons“ überhaupt noch telefonieren kann, man kann, allerdings gerät diese Funktion zunehmend ins Hintertreffen.

Es findet sich im Netz ein Beitrag, ein erschütternder Beitrag, der den sozialen Niedergang, vor allem den der jungen Menschen, in deutlichen Worten beschreibt: „Smartphones sind bald keine Telefone mehr“, das Digitale verdrängt das Soziale, alles klar, wir sind auf einem guten Weg!

Es bleibt nur noch die Erschütterung darüber, in welche Fallen, von der Politik, vor allem aber von diesem links-grünen Gesocks aufgestellt, unsere jungen Familien und deren Kinder tappen!

- Dazu passt weiterhin ein Beitrag in der „sz“, „Eine Sauklaue schadet dem Ansehen“,

nun, ich habe in meiner Volksschule nicht nur korrektes Schreiben beigebracht bekommen, sondern auch eine ordentliche Schreibschrift, dies nebst einigen „Schönschreibstunden“ pro Woche, das war „widerlich“, ne, war es nicht, es hat einfach Spaß gemacht und Eifer geweckt!

Die moderne „Psychologie“ und das „Moderne“ generell bewerteten jedoch bereits vor vielen Jahren all das früher Übliche als „Drill“, somit „unförderlich, abwegig, zerstörerisch“ usw...., alles klar.

Und nun können wir also in o.g. Beitrag nachlesen, daß bereits nach „Handschrifttrainern“ (hier tut sich offensichtlich ein neuer Berufszweig auf) nachgesucht wird, erfolgreiche Manager sehen mittlerweile eine Diskrepanz zwischen ihrem Auftrag, ihrem Wirkungsbereich und ihrer handschriftlichen „Erscheinung“, uiii, das hätte ich jetzt nicht gedacht!

Also, auf geht`s, „Handschriftentrainer“ an deutschen Schulen und alles wird gut, mir ist mal wieder so was von übel...

Kommen wir zu dem eingangs erwähnten Positiven, also dem Punkt, der allen Deutschen Erleichterung verschaffen wird, vorab stelle ich eine Frage: Was dürfte mit Ihnen, als ethnisch Deutschem passieren, wenn Sie folgendes tun:

Sie fahren auf der Rückkehr von einer Feier mit Freunden im Auto, Sie sind gut drauf und beschließen, die Feier auf der Autobahn fortzusetzen. Sie blockieren hierzu mit Ihrem Fahrzeug alle drei Spuren der Autobahn und „tanzen ab“.

Etliche Fahrzeuge können nur mit Notmanövern bremsen, ein Stau entsteht, die Polizei kommt..., nun, Sie sind darüber verärgert und gehen die Polizisten aggressiv an, Verstärkung muß angefordert werden, was folgt? Richtig:

Zunächst Fixierung wegen „Bedrohung und Widerstands“, Beschlagnahme des Führerscheins gem. § 111a StPO, Beschlagnahme des Fahrzeugs, Alkohol -und Drogentest, evtl. vorübergehende Festnahme mit Antrag auf Haftbefehl, u.a. wegen „Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr“ (was absolut nachvollziehbar ist) u.a.m.

Anhand dieser „Fiktion“, welche allerdings konkret, im Klartext und en detail heute in den Medien nachzulesen ist, z.B. bei der „welt“, komme ich gleich zu folgendem Schluß, zuerst der Beitrag, es handelt sich hierbei um, von der Polizei eingestanden, „Südländer“, welche allesamt zunächst ungeschoren den Ort des Geschehens verlassen und weiterreisen konnten:

Hochzeitsgesellschaft blockiert die A2 mit 13 Autos“,

wir können daran folglich ganz klar erkennen, daß unser Land Deutschland das Problem der „Parallelgesellschaften “ eindeutig „überwunden“ hat, denn es gibt nur noch eine Gesellschaft, nämlich nur noch die Gesellschaft der Zuwanderer, somit der Rechtsverweigerer, die uns im wahrsten Sinne des Wortes auf der Nase herumtanzen, uns okkupieren, ausnehmen, berauben u.a.m., wir haben längst aufgegeben, wir haben längst verloren, s. z.B. Duisburg heute, s. weiter die unzähligen Bluttaten allein innerhalb der letzten Tage über Ostern, begangen unter Zuwanderern und durch Zuwanderer!

Aber, ein wenig „Spaß“ muß sein, liebe Leser, zum Ende des Osterfestes ein „Nach-Osterei“, hinreißend und irgendwie aktuell, da man ja nun auch Laptops auf Flügen verbietet bzw. verbieten wird:

Michael Niavarani, ein genialer Kabarettist, hat sich schon vor längerer Zeit auch u.a. mit „Laptops“ in Flugzeugen befasst, sehen Sie sich einfach bei „youtube“ seine Zusammenfassung bzgl. moderner Fliegerei an, hinreißend, das muß man einfach gesehen und gehört haben, das Thema "Laptop" ab Minute 4:40:

Michael Niavarani: „Flugangst / 9/11

Dann sind wir mal gespannt, was im Ersten Programm am kommenden Mittwoch, kurz vor Mitternacht, über die 'nervöse Republik' kommt, jedenfalls war in der Vorschau schon ein Plakat zu sehen 'Merkel muß weg!' Natürlich laufen diese Sendungen zu unchristlichen Zeiten, es muß vermieden werden, daß es zu viele Zuschauer gibt, ist aber natürlich keineswegs beabsichtigt...


c.c.K.e.d. - Mal sehen, was die nervöse Republik dazu sagt, die Ochsenfrösche quaken dies jedenfalls heftig aus jedem Polittümpel. (sdg).


_____________________________________________________


19. April 2017, liebe Leser, liebe Aufgeklärte (möge dieser Virus so ansteckend wie möglich sein),


der deutsche Rechtsstaat hat sich wohl auch heute zu neuen Ufern aufgeschwungen, zögerlich zwar, aber dennoch.


Auf der stetigen Suche nach der realen Umsetzung von Rechtsstaatlichkeit und Ordnung standen heute Zigtausende Polizisten getarnt hinter Leitplanken, Brückenpfeilern, Bäumen usw., um der realen Rechtsstaatlichkeit und der damit verbundenen „Sicherheit“ auf die Sprünge zu helfen, das ist schön.

Es ist schön zu sehen, daß sich der Staat ohne Rücksicht auf Kapazitäten oder Prioritäten um die Sicherheit seiner Bürger intensiv bemüht, also 'Temposünder' pauschal zur Strecke bringt und aus dem Verkehr zieht...


Kann man noch mehr Idiotie kolportieren? Nein, kann man nicht, ich lasse folglich ab von solchem Mist, der nichts anderes überzeugender darstellen könnte, als: Deutschland ist am Ende!

Ach wie beliebt ist doch die Autobahnkriminalität, wo der verhinderte Sherlock Holmes unerkannt aus dem Hinterhalt seine reiche Beute beim Chef abliefern kann und nichts damit zu tun hat, daß unaufgeklärte Einbrüche, Raubüberfälle und Morde nicht 'sein Ding' sind. Es geht halt nichts über – Erfolg...! Und das ohne jedes Risiko, welch ein himmlischer Zustand im 'Außendienst', gelle? Fehlt nur noch, daß zu schnelles Fahren als 'rechts' eingestuft wird, dann jubelt aber die Statistik, auweia...


Das hat wohl auch Herr Bosbach erkannt, wenn er sich auch allerdings zunächst nur auf sein Heimatland NRW bezieht, in einem Interview mit dem „focus“ sagte er u.a.:


SPD-Innenminister Ralf Jäger hat NRW in den letzten Jahren zu einer Kriminellenhochburg verkommen lassen“.


Alles klar, und was in NRW geschah und geschieht (s. das Beispiel „Kleine Bundestagswahl“), nun, das wird sich auch deutschlandweit fortsetzen...


Bevor ich zu einigen Bemerkungen im Stil von „Soll/Ist“ komme, noch soviel:


Die Grünen schmieren ab, so in vielen Meldungen zu lesen.

Ich habe dazu, außer persönlich extrem freudiger Erregung, nur das zu vermelden, denn das passt wie „Arsch auf Eimer“ und nimmt mir die Worte aus dem Mund:

Mehmet Scholl, ein ehemals hervorragender Fußballer und kritischer Zeitgeist, wurde nach seinem Lebensmotto befragt, er antwortete:


Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt“, danke Herr Scholl, besser geht`s einfach nicht mehr!


Huhu, Herr Maas, das ist „Hate-speech“, löschen, aber sofort, oder können Sie gerade nicht?


Liebe Leser, kennen Sie den neuen „§ Georgensgmünd StGB“, nein, nun, ich auch nicht, aber damit habe ich mich dennoch in einigen Verfahren auseinanderzusetzen, hier die entsprechende Mitteilung, demnächst mehr dazu:


In einem Verfahren zum Waffenentzug, betreffend natürlich keinen IS-Aktivisten, sondern einen bio-deutschen „Reichsbürger“, begründete das zuständige Landratsamt diesen Sofort-Entzug zum Gericht mit sieben Zeilen, bei fünf Zeilen handelt es sich allein um rein juristische Floskeln, die verbleibenden zwei Zeilen lauten:


Vor dem Hintergrund der Geschehnisse in Georgensgmünd im Oktober des vergangenen Jahres war der Sofortvollzug unabdingbar“,


alles klar, nein, nichts ist mal wieder klar, „Recht und Gesetz“ werden mittlerweile aus den Manschetten von Verwaltungsangestellten geschüttelt, so, wie es beliebt!


Eine entsprechende Erwiderung ist in Arbeit und wird hier zeitnah zur Kenntnis gegeben, die Eigen-Gesetzgebung der Verwaltung treibt zu groteske Blüten.


Ein kleines Gleichnis: Jeder, der auf der Autobahn zu schnell fährt, ist nach der neuesten Verwaltungshysterie ein 'Reichsbürger', denn die halten sich nicht an die Gesetze. Dann folgert man scharfsinnig weiter:


Wer sich nicht an die Gesetze hält, beachtet z.B. auch nicht das Waffengesetz, er läßt seine Waffen trotz Waffenschrank achtlos rumliegen, verleiht diese an andere und muß per Sofortvollzug entwaffnet werden, denn er hat sich von heute auf morgen radikalisiert und steht kurz vor einem Anschlag oder Amoklauf.

Daß er seine Waffen bereits seit 30 Jahren ohne Beanstandung besitzt und ein sehr 'verdächtiges' Leben als Polizeikommissar, Berufssoldat oder Jäger führt, spielt ab sofort keine Rolle mehr, höchste Gefahr ist im Verzug, die Allgemeinheit muß geschützt werden, und zwar sofort, am besten mit Hausdurchsuchung und SEK...“Wir therapieren die Falschen!“ sagen die Psychologen, und die müssen es wissen...!


Abschließend ist zum mutmaßlichen Täter von Georgensgmünd mitzuteilen, daß gerade noch fristgerecht Anklage (Mord. u.a.) erhoben wurde, da die Frist für die U-Haft ablief.


Kommen wir zu meiner Einschätzung der Zustände hier, dies in Form von „Ist : Soll“, ich zitiere hierzu jeweils aus einem Auszug des Buches „Der Linksstaat“, dort heißt es u.a:


Zu den grundlegenden Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung sind insbesondere zu rechnen“ (Soll = Thesen des Buches, geltendes Recht):


- Soll: Die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht auf Leben und freie Entfaltung der Persönlichkeit


- Ist: Das ist zu knicken, die Menschenrechte in diesem Land, was ethnisch Deutsche angeht, werden mit Füssen getreten, die Verarmung schreitet voran, die Ausplünderung durch Steuern treibt Blüten und allein die gesetzliche Möglichkeit, den Strom sperren zu können, widerspricht dem o.g. „Soll“!


- Soll: Volkssouveränität


- Ist: Nicht vorhanden, das Volk wird von seinen „gewählten“ Vertretern abgezockt, missbraucht, verfolgt, drangsaliert, genötigt, eine Gegenwehr führt regelmäßig zumindest in die Kostenfalle..., danke, keine Fragen mehr!


- Soll: Die Gewaltenteilung/die Unabhängigkeit der Gerichte


- Ist: Nicht gegeben, dummes Geschwätz und Lügen, denn solange ausschließlich amtierende Regierungen Richter und Staatsanwälte ernennen, solange liegt das hier behauptete Rechtssystem der Gewaltenteilung/Unabhängigkeit der Gerichte am Boden der Lüge.


- Soll: Die Chancengleichheit für alle politische Parteien


- Ist: Je kleiner die Partei im Bundes- oder Landtag, desto weniger Redezeit..., alles klar, müsste es nicht genau anders gestaltet sein??


Allein anhand dieses kleinen Beispiels zeigen sich all die Lügen und der Verrat an demokratischen Verhältnissen! Aber seien Sie bitte z.B. als Beamter nicht so unvorsichtig und finden das eine oder andere nicht in Ordnung – und äußern das auch noch..., dann bekommen Sie einen sehr herben Lehrgang in Sachen Dienstvergehen, bei dem Sie immer der Looser sind. Beamte haben nichts zu recherchieren oder ungereimt zu finden, es herrscht absolutes Denkverbot, Merkel ist die Größte und unfehlbar, das hat zu reichen wie im Vatikan, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Noch Fragen?


c.c.K.e.d. - leider wird übersehen, daß nur der Papst unfehlbar ist, was sicherlich nicht das Kleine Einmaleins reformieren wird, dies bleibt Merkel und ihrem Bildungssystem überlassen, die einen Wasserschaden nach dem anderen auszubaden hat, weil sie als Physikerin auch keine Obergrenzen der Badewanne kennt. Man sollte wirklich einmal ihre sozialistische Doktorarbeit durchsehen, ob sie nicht zu sehr die Quanten und zu wenig die Mechanik im Lichte der kapitalistischen Relativitätstheorie beachtet hat. Ich wette fast, daß ihre vom real existirenden Zentralkomitee gelobte sozialistische Arbeit zu viele instabile Teilchen enthält...(sdg).


_________________________________________________


20. April 2017, liebe Leser und all die Menschen, die ihr noch den Verstand beisammen habt,


zunächst etwas Lapidares, nämlich ein Hinweis auf Computer-Schreibprogramme, diese scheinen sich ebenfalls dem fortschreitenden Islamismus völlig selbstständig angepasst zu haben:

Ich schrieb auch heute eine Gebührenrechnung, unter dem Kürzel „Geb“ tauchte bislang automatisch „Gebühr“ auf, seit heute nun meldet der PC automatisch „Gebetsteppich“!!!! Kein Witz und „Allah“ ist folglich „akbar“, oder wie??


So, der Hammer geschah heute Abend, das „Öffentlich-Rechtliche“- Radio, in diesem Fall der „SWR1“, hatte sich von 19.30 Uhr bis 20.00Uhr das Thema „Reichsbürger“ auf die Fahne geschrieben, ein Beitrag, wie er hetzerischer und einseitiger nicht sein konnte, fern jeglicher objektiven und rechtlich einwandfreien Berichterstattung, u.a. wieder: „Hat ein Reichsbürger in Georgensgmünd“ einen Polizisten erschossen“.


Meine wackere Anette eilte zum Rechner, um kurz beim Sender nachzufragen, wann denn das Urteil gegen diese Reichsbürger ergangen sei, ob es bereits rechtskräftig ist und ob dem Sender evtl. ein Aktenzeichen vorliegt?!


Was war festzustellen: SWR1 hatte während dieser 30 Minuten Sendezeit zum ersten Mal seinen Zugang „mail ins Studio“ abgeschaltet!


Ab 20.00 Uhr war alles wieder gut und Anette wurde wie vorgehabt „aufsässig“, wir werden sehen, wie elend groß ist die Angst, aber vor „WAS“?


Ich hatte hier vor wenigen Tagen geschrieben, daß „die Jagd eröffnet ist“, nun, dann kommen wir zu Teil II dieser Geschichte:


Die Jagd auf „Reichsbürger“ ist nicht nur eröffnet, sondern sie nimmt immer groteskere Züge an.

Waren es bis vor wenigen Tagen noch ca. 6-9-seitige Begründungen von Landratsämtern o.ä., so beschränkt man sich mittlerweile auf eine halbe Seite: „Sie haben den Staatsangehörigkeitsausweis beantragt, dies ergibt den hinreichenden Verdacht...“ batsch! Also nochmals:


Ein völlig legitimes Vorgehen gereicht mittlerweile einem taumelnden Rechtsstaat zum Durchgreifen?? Aufgrund welcher Gesetze??

Und dann gibt es hier in Rheinland-Pfalz einen Innenminister Lewenz, der erwägt „Reichsbürger“ verbieten zu lassen!! Die Agonie hat inzwischen eingesetzt, woher kommt diese panische Angst?


Also bei aller Liebe, Herr Lewenz, Ihre Vita ist mir bekannt und deshalb ist Ihnen auch nachzusehen, daß Sie nicht ganz orientiert sind, dennoch frage ich Sie: Was oder wen wollen Sie denn verbieten? Bekommen bald gewisse Leute den 'gelben Schein' auf die Brust getackert? Ist es schon wieder so weit? Reden Sie Tacheles, Herr Minister...!


Ne, Sie sind einfach drollig, völlig desorientiert und juristisch unterbelichtet unterwegs, und ob Ihre Drolligkeit einen Ministerposten rechtfertigt, das könnte auch bei Ihnen mal bei Gelegenheit hinterfragt werden!


Während also völlig legitime Vorgehen (Beantragung eines Staatsangehörigkeitsnachweis) zur Verfolgung und Entrechtung, ja, bis zur Zerstörung von Existenzen umgemünzt werden (nochmals: Welche Angst herrscht hier vor??), so gibt es auch ein anderes und weites Feld zur Entrechtung, Observation und Kontrolle der Menschen, welches sich gerade zu etablieren sucht.

Nimmt man sich die Blödheit des Volkes zu Herzen, dann dürfte wohl damit durchgedrungen werden, Näheres hierzu auch vom hochverehrten Prof. Starbatty, sehen Sie nach bei „brd-schwindel.org“:


Bargeldverbot - Massive Angriffe auf die Freiheit“.


Hier noch ein Vergleich, der nicht „uneben“ ist:


Während die Landwirte, Obstbauern und Winzer angesichts der ungewöhnlichen Kälte mit wärmeerzeugenden Mechanismen die Klimaerwärmung, also auch in unserem Land, zu bekämpfen suchen (Ernteausfälle bis 100%), meldet z.B. die „Bild“ heute, daß lt. „Wetterexperten“ der April 2017 bislang der wärmste April seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist, man spricht allenfalls von „gefühlter“ Kälte.


Alles klar, das kann man wunderbar umsetzen auf den aktuellen Zustand dieses furchtbaren Landes:

Es ist kalt, aber es ist nicht kalt, das ist nur gefühlt, wir haben eine Diktatur, aber das ist keine, die ist nur gefühlt....


Ich schließe mit tröstenden Worten:


Deutschland wird sich verändern“, so Frau Kasner anläßlich der Abgeordnetenwahl in Berlin, wer zum Masochismus neigt, der kann das auch als Kurz-Video bei „youtube“ nachhören.


Ja, Deutschland hat sich verändert, Deutschland rutschte innerhalb von nur zwei Jahren in puncto Sicherheit um 31 Plätze nach unten, liegt nun auf Platz 51 der Länderliste, hinter Kuwait, Marokko und Ruanda!!


Frankreich gilt als das unsicherste Land der EU (s.auch heute die aktuellen Ereignisse), nur in den östlichen Mitgliedstaaten, z.B. Polen, Tschechien, Ungarn herrschen Ruhe und Ordnung, also, was bleibt für uns wie immer, richtig:

Wir sind auf einem guten Weg!!


c.c.K.e.d. - Und da wir ja eine Juristenseite haben, möchte ich einmal wieder ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern und meinen Lesern hier mitteilen, was ich heute an ein Verwaltungsgericht geschrieben habe in einer Waffensache, wo es um die Notwendigkeit des Sofortvollzuges ging.

Hier also meine Stellungnahme, nachdem die Verwaltung einen Zweizeiler, nämlich lediglich den Hinweis auf 'Georgensgmünd' als Begründung ausreichen ließ:


wird auf den Schriftsatz der Gegenseite vom 28.3.2017 noch wie folgt erwidert:

Aus Sicht des Antragstellers gibt es keine 'zutreffenden Gründe' in der Verfügung vom 7.2.2017, die einen Sofortvollzug rechtfertigen oder unabdingbar notwendig machen könnten.

So wie der politische Kampfbegriff 'Reichsbürger' zur Diskriminierung von Waffenbesitzern eingeführt wurde, kommt jetzt der nächste Begriff 'Georgensgmünd' ins Spiel, wobei allein aus einem Städtenamen eine ähnliche Quasi-Norm geschaffen wird, die nunmehr zum offenen Generalverdacht führt, der scheinbar keiner weiteren Begründung bedarf. Dies sind rechtsstaatswidrige Irrwege, die einer rechtlichen Nachprüfung nicht standhalten können.

Es steht in keinster Weise fest, was 'Georgensgmünd' aussagen oder gar beweisen soll.

Es liegt noch ein vollkommen ungeklärter Sachverhalt vor, bei dem insbesondere nicht feststeht, wer der Todesschütze war, bis zu dem Zeitpunkt, wenn ein durch alle Instanzen rechtskräftiges Urteil mit voller Sachaufklärung vorliegt.

Alles andere ist ein Verstoß gegen die Unschuldsvermutung, eine unzulässige Vorverurteilung, eine unzulässige Beweisantezipierung und eine Instrumentalisierung eines bloßen Schlagwortes.

Auf Schlagworte kann jedoch kein Sofortvollzug bei Dritten gegründet werden. 'Georgensgmünd' ist keine Rechtsnorm, unter die das Verhalten des Antragstellers subsumiert werden könnte mit dem Ergebnis eines Sofortvollzuges.

Wenn schon mit Ortsnamen als Schlagworten gearbeitet wird, die von vornherein einen sehr schlechten Ruf haben: 'Nizza', 'Srebreniza', 'Auschwitz', 'Stalingrad', 'Oradour', 'Katyn', 'Hiroshima', 'Nagasaki' und endlos weiter, dann ist doch wohl derjenige, der diese Namen als Argumente benutzt, verpflichtet, seinen logischen Schluß offenzulegen und vor allem seine geheimen unausgesprochenen Prämissen beim Namen zu nennen. Erst dann kann deren Schlüssigkeit überprüft werden, und man kommt in die Nähe einer Kompaktbegründung zur Benennung eines 'Schuldigen', dem niemand widersprechen wird. Das Schlagwort 'Georgensgmünd' nährt bestenfalls einen noch zu klärenden Sachverhalt, durch den rechtschaffene Bürger, die auf willkürliche Weise zum 'Reichsbürger' gemacht wurden, bereits pauschal als potenzielle Täter hingestellt werden, denen alles zuzutrauen ist.

Diesem Wildwuchs, nämlich dem Verlassen von geltendem Recht und Gesetzen, müssen die Gerichte mit aller Entschiedenheit entgegentreten, denn diese pauschalen Pseudoargumente wimmeln nur so von Zirkelschlüssen und logischen Irritationen, die keine Schule machen dürfen.

Mit Recht ruft u.a. die Bundesregierung dazu auf, gegen Muslime keinen 'Generalverdacht' zu hegen, obwohl hierzu aller Anlaß bestehen würde, wie den täglichen Nachrichten zu entnehmen ist. Warum werden aber dann diese Kunstfiguren 'Reichsbürger' unter genau diesen Generalverdacht gestellt, etwa, weil sie nicht jeden Tag scheußliche Morde begehen, sondern als potenzielle Gegner des Systems etwas begehen 'könnten', das an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten ist. Ihnen wird nämlich das unterstellt, was hier in der angegriffenen Verfügung beschrieben wird und reine Unterstellungen sind, die nicht einmal statistische Signifikanz haben. Darüber hinaus besteht eine erhebliche Kollision mit dem Art. 3 Abs.1 und 3 GG, die zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Schaut man sich das Stichwort 'Generalverdacht' an dann findet man zur rechtswissenschaftlichen Erläuterung folgendes:

Der Generalverdacht ist ein ganz allgemein formulierter Verdacht ohne konkrete individuelle (subjektive) Anhaltspunkte bzw. meist ein kurz formulierter Verdacht, der aufgrund der Kürze, aber auch eine rechtsstaatlich 'sehr' flexible Auslegung zuläßt und die Gefahr der Rechtsunsicherheit und / oder Willkür in sich birgt.

Der Generalverdacht an sich ist daher keine geeignete Grundlage für polizeiliche oder strafbehördliche Ermittlungen in einem Rechtsstaat.

Die heutigen Zeiten, in denen das Recht immer mehr aus dem Ruder läuft, (vgl. hierzu Prof. di Fabio: Die Erosion des Rechtsstaats) ähneln zusehends den Hexenjagden und der Inquisition, die mit ähnlich lächerlichen Pseudo-Beweisen das größte Unrecht begingen, um angeblich etwas 'Größeres' zu schützen oder zu beweisen. Was noch in den 70er Jahren als absolut verpönt galt, nämlich das Gesinnungsstrafrecht, feiert heute offenbar zunehmend Triumphe und kommt unter dem Deckmantel der 'Gefahrenabwehr', also als reines Polizei- und Ordnungsrecht daher, das schon bei systemkritischer Einstellung vollkommen irrational die größten Gefahren wittert, die sofort zu unterbinden sind.

Dabei wird doch tatsächlich unterstellt, daß z.B. altgediente Polizeikommissare oder wie vorliegend Berufssoldaten und aktive Jäger, die ständig auf Herz und Nieren geprüft wurden, von heute auf morgen 'keine Gesetze mehr anerkennen und sich dem bewaffneten Anarchismus' verschrieben haben. Dagegen spricht schon, daß sämtliche Waffen vollkommen legal angeschafft, eingetragen und besessen wurden. Das Gesetz wurde somit in allen Punkten beachtet. Wie paßt das zusammen?

Bei den aufgewachten Psychologen geht der Spruch um 'Wir therapieren die Falschen!' Wer die Richtigen sein müßten, ist nicht schwer zu erraten.

Hier sind Entwicklungen im Gange, die an die 'unbegrenzte Auslegung' der Gesetze im 'Dritten Reich' erinnern, und die sehr schnell zur Grenzenlosigkeit neigen, wenn es um Ausgrenzung von Teilen der Bevölkerung geht, dies braucht nicht näher ausgeführt zu werden.

Es kann bei dieser äußerst bedenklichen Entwicklung nur an die Gerichte appelliert werden, der von der Politik geschürten Hysterie nicht zu verfallen und ebenfalls dringend zu erkennen, welche Abwege hier beschritten werden, deren tiefere Bedeutung u.a die Auswanderung aus Deutschland forciert. Dies wird als gerichtsbekannt und offenkundig unterstellt.

Es reicht jedoch (noch) hin, die benutzten Scheinnormen zu erkennen und die logischen Fehlschlüsse aufzudecken, die irgendwelchen Erlassen oder Handbüchern ohne jede demokratische Legitimation entspringen, um das noch vorhandenen Recht zu erkennen.

Vorliegend gibt es jedenfalls keinen anerkennenswerten hinreichenden Grund für einen Sofortvollzug, was allein schon daran erkennbar wird, daß dieser mit einem einzigen Schlagwort in einem einzigen Satz begründet wird. Dies findet in der Rechtsprechung zum Sofortvollzug keine Stütze und kann auch vorliegend keinen Bestand haben.

Rechtsanwalt (sdg)


__________________________________________________


21. April 2017, liebe Leser, liebe Klardenkende,


die Zeichen stehen auf Sturm, zunächst vorab eine Anmerkung:


Das Thema „Reichsbürger“ beschäftigt mich deshalb in einer Dichte, weil man anhand dieses Themas wunderbar den Niedergang der Rechtsstaatlichkeit beobachten kann, das treibt mich um, Beispiel:


Die deutschen Gesetze sind sehr engmaschig gestrickt und kompromißlos, z.B. kann man einen mehr als erfolgversprechenden Zivilprozeß mit Pauken und Trompeten verlieren, allein, weil z.B. ein fristgebundener Schriftsatz eine Sekunde verspätet bei Gericht eintraf, vgl. Zeitfenster bei Rechtsmitteln.


Umso erstaunlicher, mit welcher „laissez-faire“ die Verwaltungen und andere „reichsbürger-“verfolgende Stellen, welche ebenfalls Gesetz und Recht unterworfen sind, mittlerweile agieren können.

Da bleibt nur noch zu hoffen, daß die Gerichte eben diesen Pfad des Rechtsverlustes nicht beschreiten.


In Anlehnung an meinen gestrigen Beitrag möchte ich mich nochmals an Herrn Lewentz, Innenminister in Rheinland-Pfalz, wenden.

Herr Lewentz tat u.a. bei einem Innenministertreffen im Dez. 2016 folgendes kund:

Wir haben feststellen müssen, dass diese Reichsbürgerbewegung sich in Richtung Gewaltbereitschaft entwickeln (?; „t“), nicht bei allen, die dieser nicht ganz heterogenen Bewegung angehörig sind. Aber es gibt Reichsbürger, die gewaltbereit sind“.


Herr Lewentz führte weiter aus, daß Maßnahmen zur Inneren Sicherheit auch auf die Reichsbürger übertragen werden müssten.


Alles klar, Herr Lewentz, bevor ich Ihnen wertvolle Hinweise zum Thema „Reichsbürger“ und vor allem der Gefährdung der „Inneren Sicherheit“ gebe, welche Sie durch Reichsbürger sehen, erhalten Sie vorab ein paar Meldungen, allein vom heutigen Tage:


- „Berlin ist jetzt auch die Hauptstadt des Verbrechens“,


nun, in diesem Beitrag wurde noch vergessen, daß sich auch die Syphilis dort fest etabliert hat, es wurde allerdings zu diesen Vorgängen kein einziger „Reichsbürger“ gesichtet!


- „Deutlicher Anstieg bei Sex- und Gewaltdelikten“,

so die Kriminalstatistik 2016, „Reichsbürger“ wurden diesbezüglich ebenfalls nicht gesichtet,


- „Hilferuf der Bürgermeisterin von Garmisch-Partenkirchen, Frau Meierhofer (SPD!), unterstützt von Vize-Polizeichef Holzer: „Die Schwarzen haben das Sagen“, „Reichsbürger“ konnten in Garmisch ebenfalls nicht gesichtet werden.


- Kein einziger Fall aufgeklärt: Morde auf offener Straße versetzen Malmö in Angst“, allerdings auch hier kein „Reichsbürger“ in Sicht, auch kein schwedischer...


- „Mein Paris – eine Stadt verkennt den Ernst der Lage“, ein Beitrag von Sascha Lehnartz,

Reichsbürger“ wurden dort allerdings nicht gesichtet...., soviel zum Thema „Innere Sicherheit“!


Liebe Leser, hier ist etwas im Gange, halt, ich wollte noch Herrn Lewentz schreiben:


Also, lieber Herr Lewentz, der Sie die „Reichsbürger“ verbieten wollen, ich gebe Ihnen einfach mal ein paar Hinweise für Ihr geplantes Gesetz, ups? Sind Sie dafür eigentlich zuständig?

Na ja, egal, in diesem Land ist alles möglich, also:


1. Wie Sie selbst feststellten, ist die „Reichsbürgerbewegung“ nicht ganz heterogen. Also: Sorgen Sie zunächst dafür, daß sich die „Reichsbürger“ umgehend in einem Verein oder einer vergleichbaren Institution zusammenschließen müssen, also heterogen werden, so wird für Sie ein „Schuh draus“ und der Verein 'verbotsfähig'.


Das ist deshalb wichtig, da man bislang Gedanken (noch) nicht verbieten kann, eine Vereinigung, einen Zusammenschluß, einen Verein etc. aber doch.

Bei den Gedanken könnte man an eine pauschale 'Gedankensteuer' denken, eine Quellensteuer, die Gedanken gar nicht erst aufkommen läßt und völlig unattraktiv macht...Man erspart sich damit mittelfristig auch Denkverbote, die so mühsam aufgezählt werden müßten, womöglich noch mit Zielgruppen und Ausnahmen für Hirnlose und Politiker, …..einfach zu kompliziert.


2. Sollte sich also in Bälde eine solche Vereinigung gebildet haben, dann können Sie zuschlagen, dies mit aller Härte des Gesetzes, denn wer sich hier bestehenden Gesetzen widersetzt, sie mißachtet und sogar Menschenleben riskiert, dem ist mit aller Härte des Gesetzes entgegenzutreten!

Somit komme ich zu Punkt 3),


3. Sie können ja mal an einem „Anti-Reichsbürger-Gesetz“ zunächst üben, dies z.B. anhand der PS-starken BMW-Fahrer und somit an einem Gesetz „gegen BMW-Fahrer“, denn diese Autofahrergruppe liefert den höchsten Aggressions- und Unfallanteil in Deutschland.


Diese Gruppe der Autofahrer mißachtet offensichtlich in hohem Maße die hier herrschenden Gesetze und die Rechtsprechung hierzu, widersetzt sich ihr regelmäßig, gefährdet Menschenleben und hat schon unzählige Tote verursacht!


Also, Herr Lewentz, auf geht`s, seien Sie Vorreiter für neue Zeiten, hier mein Gesetzesvorschlag zur Probe, Möglichkeiten nach oben sind unbegrenzt, denn hier können Sie z.B. auf Personen zugreifen, welche sich tatsächlich in Vereinen und ähnlichen Organisationen zusammengeschlossen haben und das kann man angehen!!!

So könnte also in etwa ein neues Gesetz aussehen, ich unterstelle jetzt mal sein Inkrafttreten:


Gem. § (zum Teufel, den finde ich jetzt gerade nicht, macht aber nix, die Politik wird bestimmt einen finden) wurde folgendes verabschiedet, gem. § 1001 Nacht:


a) Sofortige Beschlagnahme aller BMW-Fahrzeuge über 100 PS, Sofortvollzug und Ablieferung des Führerscheins bis zum...,Ablieferung der auf Sie zugelassenen BMWs an einen Berechtigten, ansonsten Sicherstellung und Verwertung bzw. Verschrottung.


b) Beschlagnahme der Führerscheine nebst Fahrerlaubnisentzug für BMW-Halter/Fahrer, Sofortvollzug, der seit den letzten Autorennen in den Innenstädten von.... zum Schutz der Allgemeinheit unabdingbar ist,


c) Verbot des Besitzes von Fahrzeugen jeder Art, ob erlaubnispflichtig oder nicht, vom 40-Tonner bis zum Bobby-Car, Kinderwagen auf Antrag ausgenommen bei Nachweis der Sachkunde...


daraus lässt sich eigentlich nur noch schließen, daß Millionen Menschen in diesem furchtbaren Land logischerweise solchen Sanktionen wegen Unzuverlässigkeit unterworfen werden müssten, wenn der Terror der Waffengesetze in Verbindung mit der Hysterie der Reichsbürger konsequent zu Ende gedacht würde...., mir ist übel, aber ich gebe Ihnen ein wunderbares Betthupferl auf den Weg, frisch hereingekommen, danke an den Übersender:


http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/bvg17-030.html;jsessionid=1F67F83B1A93D78F6D2E2965E35399CA.2_cid370


c.c.K.e.d. - da bin ich doch froh, daß ein BMW-Verbotsgesetz die Frau Kasner nicht betrifft, denn deren MPU hat ergeben, daß sie weder Obergrenzen beim Gasgeben noch beim Tanken oder zulässigen Gesamtgewicht kennt, und das war der Berliner PS-Verwaltung dann doch zu merkelig, als auch noch bekannt wurde, daß sie ihrem Diensthubschrauber jeden Morgen Vogelfutter streute...(sdg).


__________________________________________________


22. April 2017, liebe Leser, liebe Demokraten (auch wenn Sie immer mehr scheitern),


ich knüpfe zunächst an meinen hier gestern eingestellten Link an, nämlich an die Pressemitteilung zu einem Beschluß des BVG zum Thema „Meinungsfreiheit“.


In der „Welt“ fand sich heute hierzu ein Kommentar/eine Bewertung und somit eine massive Kritik an dieser Entscheidung des BVG, geschrieben von einem Herrn Kellerhoff: „Kam seit 1944 wirklich kein Jude nach Auschwitz“, so, ich habe nun ein paar Fragen an Herrn Kellerhof:


1. Warum haben Sie in Ihrem Beitrag, wenn auch nur zur „lausigen“ und zu „vernachlässigenden“ Information Ihrer Leser, diese Entscheidung aus Karlsruhe nicht im Wortlaut bekannt gemacht/eingestellt?

Ihr fragwürdiger Kommentar hätte dann wesentlich mehr und besser „gewichtet“ werden können!


2. Hätten Sie also diese Entscheidung aus Karlsruhe den Lesern bekannt gemacht, dann hätte Ihnen und den Lesern auffallen müssen, daß diese Entscheidung, was Kläger/Klägervertreter angeht, anonymisiert wurde (generell üblich, wenn es um Veröffentlichung von Urteilen geht, dient dem Schutz der Persönlichkeit), weshalb halten Sie sich nicht an den Schutz der Persönlichkeit, sondern veröffentlichen den Namen des Klägers??


3. Sie schreiben u.a.: „Die Karlsruher Richter haben mit ihrem widersinnigen Beschluss nicht das Recht geschützt, sondern geschwächt“, Sie schrieben u.a. einer Kommentatorin, daß das Recht auch nach gesellschaftspolitischen Maximen ausgelegt werden muß!!

Wo, zum Donnerwetter sind Sie unterwegs, werter Herr Kellerhoff??

Das Recht ist auszulegen, nach dem was Recht ist (wenn es hier auch mehr als taumelt), sorgen wir also dafür, daß die Taumelei aufhört!


Und wenn Sie nun die Stärkung einer der wichtigsten Artikel des GG, nämlich die Meinungsfreiheit, durch die Entscheidung von Karlsruhe als „Schwächung“ des Rechtsstaats empfinden, dann dürfte spätestens hier klar sein, aus welcher Wolle Sie gestrickt sind, nämlich aus der Wolle, aus denen all diejenigen gestrickt sind, die dieses Land und seine Menschen auf dem Scheiterhaufen sehen wollen!


Dazu passt der heutige Bundesparteitag der AfD in Köln, hier konnte man erstmalig und live erleben, was geschieht, wenn eine demokratisch legitimierte Partei sich auch nur versammeln möchte!

Protest gehört zur lebhaften Demokratie, aber Brandsätze werfen, Autos abfackeln, Personen angreifen, Polizisten verletzen u.a.m. mit Sicherheit nicht!! Der 'Linksstaat' hat wieder einmal seine autonome Fratze gezeigt.


Dem ganzen Treiben in Köln setzte eine Frau Reker, OB von Köln, dann die Krone auf:

Sie begrüßte herzlich all die Menschen, die sich demokratischen Werten, Anstand und Rechtsstaatlichkeit entgegenstellten u.a. mit den Worten, diese geliehen von der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller:


Erst gehen die rechten Parolen spazieren, dann die Messer!“


Du liebe Zeit, Frau Reker, wo sind Sie hängengeblieben?? Aber eins nach dem andern, damit Sie mich auch wirklich verstehen:


Was sind Sie doch ein Plappermäulchen (wir erinnern uns: Eine Armlänge Abstand), sinnentleertes Geschwätz aus Ihrem Mund, damit sollte eigentlich mal langsam Schluß sein!

Sie zitierten also heute Herta Müller, völlig aus dem Zusammenhang gerissen, dies ohne jeden Bezug zur heutigen Realität!


Ach, Sie kennen die heutige Realität nicht? Na, dann nur soviel, das Gegenteil zeige ich Ihnen gerne auf:


Es kamen zuerst die Messer (gerne auch Äxte, Beile und Macheten, von Fäusten und Schuhabsätzen will ich gar nicht reden) nach Deutschland, erst dann kamen die „rechten“ Parolen, so wird ein Schuh draus, Sie ignorante Person!!

Und wer hier Angst um sein Leben, das Leben seiner Kinder und Enkel hat, wer sich einfach fürchtet, der hat eben die Arschkarte des „Rechten“ gezogen!

Nein, ich bin mir sicher, daß sich das Blatt dramatisch wenden wird, ich weiß nur noch nicht, was der Auslöser sein wird, es dürfte sich aber um eine Kleinigkeit handeln!

Hier ein Beitrag, der nicht unerwähnt bleiben sollte:


https://philosophia-perennis.com/2017/04/21/koeln-afd-jahrestagung/


Bleiben wir bei der allgemein verbreiteten Dümmlichkeit, somit kommen wir folglich zum Magazin „stern“, seit Monaten von uns nicht angeklickt, auch die Druckausgabe leidet an Schwindsucht, es kann folglich nur besser werden.

Nun haben wir halt mal `reingeklickt, einfach, um informiert zu sein und was finden wir da? Richtig, Hetze, Hetze gegen die AfD, dies überschrieben mit:


Ein paar Fragen an die acht Prozent, die noch immer die AfD wählen wollen“,


dieses Pamphlet stammt vom Chef des „stern“ persönlich, einem Herrn Petzold. Dieser Herr stellt u.a.fest, daß sich „verkrachte Existenzen auf die Landeslisten für die Bundestagswahl gekämpft haben“,


ach Herr Petzold, Sie dünngeistiges Würstchen, das Niveau Ihres Blattes dürfte sich mittlerweile im Bereich von „Frau mit Herz“ bis „Bunte“ angesiedelt haben (es reicht, sich einmal die Startseite Ihres Blattes anzusehen, Heidi Klum ist immer dabei), mit welchem Recht thematisieren ausgerechnet Sie politische Ereignisse oder ähnlichen Sachverhalt, welches doch ein Mindestmaß an Hirn und Kenntnis voraussetzt??


Herr Petzold aktuell in seinem Beitrag:


Es interessiert diese acht Prozent auch nicht (er meint die AfD-Wähler), dass sich manche verkrachte Existenz auf die Landeslisten für die Bundestagswahl gekämpft haben, die dringend ihre finanziellen Probleme lösen müssen. 9541 Euro Abgeordnetenentschädigung...


Alles klar Herr Petzold, betrachtet man sich allerdings allein den Bundesvorstand einer jungen Kleinpartei wie die AfD, dann finden sich dort komprimiert mehr Akademiker und honorige Gestalten als (prozentual gesehen) in allen anderen Parteien und sehr wahrscheinlich auch in Ihrer Redaktion, wenn ich Ihr (noch vorhandenes) Örtchen mal so nennen darf..., apropos „Örtchen“: Dat isses, für Lokuspapier haben Sie das passende Format!


Und noch etwas, Herr Petzold: Betrachten wir uns mal gemeinsam die Riege der bundesdeutschen Spitzenpolitiker, dies auf der Suche nach nicht „verkrachten Existenzen“, dies vor allem im Bereich der Grünen und der SPD.., nun, da findet sich so einiges an Hängengebliebenen, Halbseidenen, Gescheiterten, Abschlußlosen, also Verkrachten:


Claudia Roth (in höchstem Amt und Würden, u.a. „Deutschland verrecke“), Frau Göringekardt, Herr Beck, Herr Kim jong Schulz und unzählige andere Politiker auch, welche das Volk „vertreten“ und lediglich die Pfründe der Bundestags/Landtagsmandate abschöpfen!


Also Herr Petzold, wenn man keine Ahnung vom politischen Geschehen, der Situation, den Zuständen und auch dem Zerfall dieses Landes hat, dann sollte man auch wissen, wo die eigenen Grenzen liegen, das tut z.B. die „Bunte“ auch und beschränkt sich folglich lediglich auf Berichte über die Wimperntusche von Kim Basinger oder das neueste „Outfit“ von Kronprinzessin Viktoria von Schweden (nein, noch ist es keine Burka).


Also, halten Sie die Klappe und nähren Sie sich redlich mit Blödsinn, unwichtigem Promi-Getöse und damit verbundenem Interesse. Verschonen Sie uns mit irgendwelchen politischen „Statements“, das übersteigt Ihren Horizont und wird somit unerträglich für jeden anständigen und verständigen Menschen! Oder klingt da etwa ein gewisser Futtereid an, weil Sie noch arbeiten müssen, während bei einer C. Roth der Diätenspeck täglich neue Ringe bildet?


Heute fand der Tag der „Freiheit der Wissenschaft“ statt, Wissenschaftler und Forscher machten auf sich aufmerksam und forderten eine bessere Anerkennung ihrer Leistungen und Forschungsarbeiten, also der „March for Science“.

Man wendete sich gegen eine zunehmende Negierung und Hinterfragung von Forschungsergebnissen generell...


Nun, es ist bekannt, daß „die Wissenschaft von heute der Irrtum von morgen ist“, macht aber nix, am Montag z.B. lesen wir in den Medien, daß Kaffee sehr viel gesünder ist als angenommen, am Dienstag lesen wir, daß Kaffee Krebs auslösen kann, usw.


Sagen Sie Bescheid, wann Ihre Thesen nicht mehr falsifizierbar sind und Schluß mit Ihren ewigen Irrtümern ist, dann wäre auch Schluß mit 'Hinterfragung' und 'Negierung' Ihrer 'Ergebnisse'.


Kein normaler Mensch wird dafür bezahlt, daß er sich laufend irrt und dafür auch noch Millionen und Milliarden an Forschungsgeldern abgreift, dies ist inzwischen Selbstzweck geworden, sonst gäbe es kein Aids und keinen Krebs mehr, die bei Ihnen verbratenen Gelder wären woanders besser aufgehoben...!


Da lobe ich mir doch die Bauern in der Provence, denn die haben nicht studiert, sie kennen ihr Land und die Natur einfach nur von Grund auf und denken auch „von Grund auf“.

Somit dürften ihre Feststellungen tausendmal mehr wert sein, als das hochdotierte Geschwätz der Forscher und Wissenschaftler:

Diese Bauern erklären das langsame Sterben ihrer weltberühmten Lavendelfelder u.a. mit den stetig strengeren Wintern, tja, es ist schon ein Kreuz mit der Wissenschaft und der Klimaerwärmung....


Ich schließe mit einem Beitrag von Christoph Hörstel, u.a. kann man dort nachhören, daß man sich bereits seine Partei als „Partei der Reichsbürger“ erkoren hat, sowie Interessantes mehr.


https://www.youtube.com/watch?v=6RyXwke9E_8


Hatte ich nicht gerade gestern unserem Innenminister Lewentz vorgeschlagen, er solle auf die Gründung eines Vereins o.ä. drängen, denn dann kann man zuschlagen....

Übrigens war zu hören, daß McDonalds jetzt über sein neues Produkt 'Reichsburger' nachdenkt, dem das Zeug zum Bestseller nachgesagt wird.

c.c.K.e.d. - Wo war denn Frau Kasner in den letzten Tagen, doch wohl leider nicht in Afghanistan, um die Arbeit ihrer Ministerin vdL zu kontrollieren?

Nein, Sie hat pflichtgemäß den neuesten Anschlag der Taliban verurteilt und sich dabei hoffentlich keine Muskelzerrung zugelegt. Ein kleines Wortspiel noch an meine norwegischen Freunde: Wie wäre es mit der norwegischen Bezeichnung 'Talibarn'? Zur Erläuterung: 'barn' ist norwegisch und heißt übersetzt: 'Kinder'....(sdg).


________________________________________________________


23. April 2017, liebe Leser, liebe Menschen, die ihr alle den Wahnsinn erkennt,


Unser täglich Gewaltverbrechen gib`uns heute“,


wir sehen, die Zeiten haben sich gewandelt, nichts anderes kann man mehr feststellen, wenn man sich z.B. nach dem Morgenkaffee `mal kurz die Nachrichten im Netz ansieht..., da stellt sich dann doch so langsam die Frage:


Wer ist hier eigentlich und wirklich „schutzsuchend“?


Wenn 70% der befragten Frauen dieses furchtbaren Landes Ängste angeben, sich nicht mehr allein auf die Straße trauen (und selbst das nützt nichts mehr, s. Friedrichshafen heute), ich denke, spätestens jetzt müsste ein gewisser „Thrust-Reverser“ aktiviert werden, wenn nicht, nun, dann sind wir wohl endgültig dem Abschuß freigegeben und werden selbst zu „Schutzsuchenden“, Selbstverteidigung wird ja planmäßig hintertrieben, die totale Entwaffnung nimmt immer mehr Fahrt auf, warum, das wird jeden Tag klarer, irgend jemand soll hier verdammt leichtes Spiel haben auf Merkels 'gutem Weg'...Dämmert's langsam!?


Zahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 %“,


so heute der „focus“ und andere Gacetten, na, da fällt mir doch spontan einmal wieder „Das Narrenschiff“ ein, Reinhard Mey singt in seinem Refrain „Volle Fahrt voraus und Kurs auf`s Riff“, alles klar?

Besser kann man den Zustand dieses Landes nicht mehr benennen, lesen Sie diesen Text des „Narrenschiffes“ nach, jedes Wort ein Treffer!


Wunderschön, wir können klassische Märchen nun auch tatsächlich „live“ erleben, wir erleben also, wie aus einem „häßlichen, braunen Entlein“ namens „rechter Verschwörungstheorie“ ein wunderschöner weißer Schwan namens „Wahrheit“ entstand, das erfüllt mich mit Freude und lässt mir Tränen der Rührung in die Augen steigen:


„“Retter sollen Flüchtlingsboote mit Lichtsignalen anlocken“, so die Überschrift eines Beitrags in der „welt“. Es heißt dort weiter:

Die Rede ist von einer Art Taxi-Dienst“, so, ich bin jetzt zunächst auftragsgemäß politisch korrekt und verordnet verstört und erschüttert!


Ne, bin ich absolut nicht und ich weiß auch nicht, was diese Meldung soll!

Da wird etwas, seit Monaten und mittlerweile Jahren Offenkundiges nun plötzlich zu Markte getragen, als wäre es das Novum schlechthin!


Die Verarschung der Menschen, dies in Tateinheit mit gezielter Verblödung, stellt einen Tatbestand dar, den ich gerne im Bereich des Verbrechens angesiedelt sehen würde!


Und weiter geht`s: „Tausende Flüchtlinge bezeichnen sich als Ex-Taliban-Kämpfer“, nachzulesen in der „welt“, dies tun diese Leute, um dadurch bessere Bleibeperspektiven zu erhalten, dies dürfte auch erfolgreich sein, zahlreiche Verfahren werden nun „anhängig“, der Generalbundesanwalt Fritz (so heißt er, glaub`ich) hat nun viel zu tun..., geht noch mehr Idiotie?


Na klar, Idiotie in diesem Land geht immer, denn unser „Rechtsstaat“ hält in keinster Weise mit dem exorbitanten Verfall der Zustände hier Schritt, nein, das ist so nicht ganz richtig, denn er kümmert sich z.B. intensiv um die Gleichstellung der Homoehe/Adoptionsrecht u.ä. andere wichtige Dinge mehr, also, Ruhe bewahren, alles wird gut!


Bleiben wir bei der Idiotie, evtl. auch dem lupenreinen Verrat, dies im wahrsten Sinne des Wortes zu bezeichnen:


Frau von der Laien, also die „Verteidigungsministerin“ dieses Landes, berichtete (!!), daß die Fahrzeuge, Panzer und Helikopter der Truppen in Mali aufgrund der Hitze nur bedingt einsatzfähig seien, Monteure und Techniker seien nicht zu bekommen, so ist im Netz u.a. zu lesen:


Wüste zu heiß für den deutschen Tiger“, das ist geil, aber so was von, alles klar: Da wird also öffentlich gemacht, daß die Truppen der deutschen Bundeswehr in Mali im Prinzip schachmatt am Boden liegen, nun, dann lasst euch doch vom Feind (keine Ahnung, wer das ist, aber irgendwelche Irren rennen auch dort immer herum) wie die Hasen abschießen; Eure Ehefrauen/Ehemänner/Mütter/Geschwister etc. werden „Trost erfahren“, wenn an eurer Beisetzung Frau von der Laien, evtl. auch die „KANZLERIN“ teilnimmt, man kann es nicht mehr in Worte fassen!

Apropos Kanzlerin, in der neuesten Ausgabe des „time-Magazin“ wurde diese Dame nicht einmal mehr erwähnt, diese Dame fiel selbst aus der Reihe der Top-100 heraus, huch?


Kommen wir zu den Wahlen in Frankreich, nun, da dürfte seit heute Abend klar sein, daß dieses Land noch vor unserem Land untergehen wird, die anstehende Stichwahl wird unter dem Zeichen „Gegen Le Pen“ stattfinden, danke, das war`s.

Auch Frau Le Pen wurde übrigens in einem Zeitungsbericht hier z.B. als eine „ewig Gestrige“ bezeichnet, alles klar:

Also „ewig gestrig“ heißt somit, an Altem und Bewährten, an Erfahrung und Wissen festzuhalten und den sogenannten Fortschritt in kontrollierten Dosen anzugehen, nein, das ist ja nur noch entsetzlich!!


Richtig, und stellen Sie sich einmal vor, liebe Leser, die Natur ist „genauso bescheuert“ wie all die „ewig Gestrigen“ (evtl. auch andersherum), die lässt z.B. einfach seit Millionen Jahren viele Viecher so wie sie sind, ganz einfach deshalb, weil diese Viecher perfekt sind, da braucht die Natur keinen verschlimmbessernden „Fortschritt“ um jeden Preis!


Himmel und Herr, ich sehne mich nach Verstand, einfach nur nach ein wenig Verstand!


Bleiben wir abschließend beim Verstand:


https://www.youtube.com/watch?v=PCi5QVguIr8


Welch ein Weitblick bereits im Jahre 2003, dieser Müllmann wäre ein wahrer Bundespräsident, wenn man denn schon einen haben muß!


c.c.K.e.d. - alternativlos...(sdg).


________________________________________________


24. April 2017, liebe Leser, liebe „Aufatmende“,


Europa atmet auf“, das war das Erste, was mir heute Morgen im Netz nach dem 1. Wahlgang in Frankreich ins Auge sprang, allerdings, danach gerann die Kaffeemilch und unser Hundchen hatte Durchfall, inwieweit hier Zusammenhänge bestehen, lasse ich z.Zt. überprüfen.

Das Ganze wurde getoppt durch einen „Frankreich-Experten“ im Radio, der der Moderatorin erklärte, daß ca. 8 Mill. Menschen Frau le Pen gewählt hätten, dies aus Angst, und Angst mache schließlich dumm.


Liebe Leser, ich habe bereits in den 50er Jahren in der Schule gelernt und diese Theorie ist bis heute nicht widerlegt, daß „Angst“ ein elementarer Instinkt des Lebens ist, ob Tier, Mensch oder sogar Pflanzen betreffend. Angst ist überlebensnotwendig und erzeugt im akuten Zustand „einen die Sinne schärfenden Schutzmechanismus,“ alles klar?

Nun, wer braucht schon etwas, was die Sinne des Volkes schärfen könnte, nicht wahr?

Lesen Sie mal bei Alistair McLean in seinem Roman 'Die Kanonen von Navarone' nach, was er dort über seinen Helden 'Andrea' und dessen Lebensversicherung namens ANGST schreibt, niemand könnte den Sinn der natürlichen Angst besser beschreiben als der Großmeister McLean.


Aber diese selbsternannten 'Experten' wissen das natürlich besser, die selbst zu 100% aus Angst bestehen, allerdings ist das mehr Existenzangst, daher dieses Geschmiere.

Wir sehen allein an diesem Drösel im Radio, daß wir auftragsgemäß in die vollkommene Verblödung geführt werden sollen! Und das macht Angst, keine Frage...


Es gibt allerdings erste Erkenntnisse darüber, daß nicht Europa aufatmet, sondern allein Brüssel, die dort abzugreifenden Pfründe dürften somit für eine weitere Zeit und zunächst nahezu gesichert sein.


Nun, am selben Tag ist zu lesen, dies in der „welt“:


In Deutschland ist etwas ins Rutschen geraten“, so der Herr Innenminister de Misere u.a., weiter spricht er über die „Verrohung der Gesellschaft“, nun, ich halte diese Mitteilungen oder Erklärungen für eine reine Bankrotterklärung an Deutschland!!!


Zu Ihrer These „Verrohung der Gesellschaft“ ist kurz zu bemerken, Herr die Misere:


1. Wenn in Deutschland (also „in etwas“, was man völlig wertneutral als etwas Großes bezeichnen kann, denn es betrifft ein gesamtes Land) „etwas ins Rutschen gerät“, dann kann man wohl mit Fug und Recht davon ausgehen, daß allein diese Äußerung Ihrerseits bereits eine Bankrotterklärung für dieses Land darstellt!!

Wenn etwas Gewaltiges rutscht, dann stemmt auch der Mensch nichts mehr dagegen, der geht dann nämlich einfach unter...., sollen wir uns also langsam darauf einstellen, also auf unseren Untergang??


Wenn etwas 'ins Rutschen' gerät, dann ist ein dynamischer Prozeß eingeleitet, der alles mit sich reißen kann und wird, und den keine Menschenhand mehr stoppen kann, bis alles unter sich begraben ist.


Meinen Sie, Herr Minister, damit die gesellschaftliche Entwicklung hier in Deutschland? Meint Ihre Chefin etwa immer noch, sie schaffe 'das'? Man bekommt immer deutlicher das Gefühl, daß Merkel diese losgetretene Lawine meint, von der ihr verantwortlicher Minister so anschaulich spricht.


2. Sie schwadronieren von der „Verrohung der Gesellschaft“, pardon, aber welche Gesellschaft meinen Sie?

Sie müssten korrekterweise von drei Gesellschaften reden und diese folglich voneinander unterscheiden, aber dazu reicht wohl der Verstand nicht hin, nämlich und ich helfe somit gerne nach:


a) Da ist die Gesellschaft der Menschen, welche schon länger hier leben und von denen nichts Nennenswertes an Gewalt oder Verrohung ausgeht,


b) da ist die Gesellschaft der Menschen, die noch nicht so lange hier leben und ein gewaltiges Gewaltpotenzial mit sich führen, dies aus den unterschiedlichsten Gründen, kein einziger Grund ist allerdings entschuldbar,


c) da ist die Gesellschaft der Menschen, die jeglichen Verrat an diesem Land fördert, unterstützt und offiziell dafür unterstützt wird.


Sie sehen, der Teil der Gesellschaft, welchen ich unter a) erwähnte, hat mit diesem ganzen Verrat, dem Niedergang und den Zuständen hier nichts zu tun, daraus folgt logisch:

Herr die Misere: Klappe halten und den Hut nehmen, Ihr Landeskollege Jäger dürfte auch evtl. bald eins auf die Mütze kriegen, ich staune:


Generalbundesanwalt Frank belastet Minister Jäger schwer“,


schauerlich, was nun im Falle Anis Amri zu Tage tritt und Glückauf, Herr Generalbundesanwalt, hauen Sie drauf, es wird Zeit, nehmen Sie Ihr Amt an den Zügeln, die Ihnen rechtlich zustehen und zeigen Sie Kante!!

Sie können nichts verlieren, sondern nur gewinnen, wenn Sie aus Ihrem Amt/Ihrer Tätigkeit all das herausholen, was Ihnen (noch) rechtlich zusteht und wozu Sie (noch) verpflichtet sind!!


Apropos Innenminister, der Herr Jäger, also der Innenminister von NRW, der hat auch einen Kollegen in Rheinland-Pfalz, das ist der Roger, also der Lewentz, also der, der die „Reichsbürger“ verbieten lassen will, auwei, nun bekommt auch der auf die Mütze, dies wegen, tja, eigentlich wegen erwiesener Unfähigkeit!

Na, da war ich ja mal wieder etwas schneller unterwegs...


Also, der Herr Lewentz wollte den Flughafen Frankfurt/Hahn verkaufen und geriet an chinesische Betrüger..., lange Rede, kurzer Sinn:


Der Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz legte heute eine „97-seitige Ohrfeige“ an Roger Lewentz vor, so der „SWR“ (Respekt für soviel Wahrheit), dort werden en detail die Versäumnisse des Innenministers dargelegt, u.a. wird festgestellt, daß selbst offenkundigste Schwachstellen in Bezug auf das Kaufangebot der Chinesen nicht erkannt wurden, selbst Warnungen des rheinland-pfälzischen Finanzministeriums ignorierte der gute Roger Lewentz..., tja, es geht doch nichts über kompetente Politiker, die sogar, auch hier in Rheinlandpfalz bekannt geworden, den Managern von defizitär arbeitenden Landesbetrieben „Boni“ zahlen, also Steuergelder verschleudern!


Ach, wie gerne wäre ich Politiker, ich bin ja nicht mal Oberanwalt, egal, jedenfalls kann ich mich wenigstens im Spiegel anschauen, ohne daß mir übel wird! Der gute Herr Lewentz führt sehr schön wieder einmal vor Augen, daß es eine 'Beförderung bis zur absoluten Unfähigkeit' gibt, vorzugsweise anzutreffen in der Politik. Der gute Herr Lewentz sollte einmal versuchen, ein Gewerbe anzumelden als Reichsbürger-Jäger oder so ähnlich, aber ich vermute, daß ihm dafür die 'Zuverlässigkeit' analog § 5 Waffengesetz fehlt. Genug der Lewentzchen, er sollte wieder wie in seinem vorigen Leben Erbsen zählen, aber auch da war er schon überbezahlt.


Bleiben wir noch kurz bei Politikern, bestimmt erinnern Sie sich noch an Gabriel und Konsorten und deren verbale Entgleisungen (soviel zur „Verrohung“ im Land), dazu hab` ich abschließend noch etwas, es ist besonders beeindruckend, daß die größte Abscheu vor dem „Pack“ offensichtlich aus den Reihen der SPD kommt:


In Wolgast protestierten Menschen über die Schließung der Kinder- und Geburtenstation vor Ort (wer braucht noch Kinder, lächerlich), MP Sellering sprach mit den Menschen vor Ort, alles weitere lesen und sehen Sie bitte nach, z.B. unter: „Sellering beleidigt Demonstranten“, ja, so funktioniert Politik heute – Verrohung pur! Danke noch an den Übersender.


Hier noch zwei Hinweise auf ganz wichtige Beiträge:


Unmündig in den Untergang“, ein Beitrag aus dem Jahr 2012, zum Leben erweckt bei „brd-schwindel.org“, sowie „Europa in großer Gefahr“, zu finden beim „journal alternative medien“.


c.c.K.e.d. - Frankreich wird uns hautnah zeigen, wie man gegen jede Einsicht, gegen jedes bessere Wissen den Bach runtergeht aus Angst vor der eigenen Courage. Merkel wird ihren 'guten Weg' fortsetzen, und was sie 'schaffen' will und auch schaffen wird, das werden wir noch dieses Jahr bitterbös zu spüren bekommen, es ist einfach unheimlich...! (sdg).


______________________________________________________


25. April 2017, liebe Leser, liebe Zorn -und Wutbürger,


ich fasse mich kurz, weil ich im Moment nicht fähig bin, Aktuelles näher zu kommentieren, das Entsetzen hier sitzt zu tief!

Es „verrutscht hier nicht nur einiges“, nein, das ganze Land verrutscht und mit blankem Entsetzen erfüllt mich das „Verrutschen“ der Rechtsprechung, der Rechtsstaatlichkeit in zunehmendem Maße:


- Oskar Gröning, 95 Jahre alt, muß wohl seine Haftstrafe von vier Jahren antreten, verurteilt, lediglich, weil er damals „vor Ort“ war, ein kleiner Buchhalter.

Ein damals junger Mann Anfang zwanzig, der dem damaligen System nichts entgegensetzen wollte und konnte, wie auch, denn er war offensichtlich infiltriert durch damalige Propagandamedien, also ein nichtwissender, nach heutigen Standards ein vollkommen nicht informierter Mitläufer/Mitverpflichteter (hier ein kurzer Hinweis an die Gerichte: Leider gibt es in Deutschland das Internet so wirklich erst etwa seit dem Jahre 1989!) soll nun „einfahren“!

Oskar Gröning hat sich vor Gericht ernsthaft entschuldigt, das haben all die Nazi-Schergen, vornehmlich Juristen, niemals getan, sondern sie erhielten vielfach nach 1945/49 Ämter und Posten in der BRD, wurden hofiert und auch nach ihrem Versterben teilweise mit „Staatsbegräbnissen“ gewürdigt, ich setze all diese Namen als bekannt voraus.


Kommen wir also noch kurz zu den Niederungen, dies im Sinne des „Otto-Normal-Verbrauchers“, aber wir bleiben dabei beim Recht und seinen Irrwegen:


- Gegen den U-Bahntreter von Berlin, der eine junge Frau hinterrücks die Treppe hinunter trat, hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben, Tatvorwurf: „Gefährliche Körperverletzung“, ist alles gut?


Nein, nichts ist gut, das Video allein bestätigt drei Mordmerkmale, nämlich „Heimtücke, niedrige Beweggründe“, sowie die „Arg-und Wehrlosigkeit“ des Opfers, hinzu kommen dramatische Vorstrafen des Täters, pardon, des „mutmaßlichen“ Täters!

Ist auch hier etwas ins „Rutschen geraten“?


Diese Anklage kann man weder als Mensch noch als anständiger Jurist mental erfassen, haben wir nun auch hier mittlerweile „Sondergerichte“??


- Ein 29-jähriger Afghane hat sich in einem Krankenhaus „zu schaffen“ gemacht, u.a. hat er eine 15-jährige Patientin sexuell missbraucht, er konnte anschließend festgenommen werden.

Nach Feststellung seiner Personalien wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, da „kein Haftgrund besteht“,


so, ich denke langsam ernsthaft darüber nach, meine Tätigkeit als Jurist in diesem „Rechtsstaat“ in anderem Lichte zu sehen, es wird immer unerträglicher, hysterischer und vor allem: verfassungswidriger.


Es gäbe noch so viel mehr zu berichten, allein die Zeit gibt es nicht her, nur noch soviel:


Demokratie und Feigheit – Jagdszenen am Rhein“,


hinreißend, und in gewisser Weise fassungslos machend, lesen Sie diesen Beitrag nebst kurzem Kommentar beim „Journal alternative Medien“ nach, die Rückmeldungen im Netz hierzu sind ebenso überwiegend von Dankbarkeit an Jan Fleischhauer geprägt.


Ich wollte noch zwei Videobeiträge einstellen, übersandt von einem Mitstreiter, allein, dort taucht nur auf: „forbidden“, alles klar? Alles klar!

Es wären nur zwei harmlose Beiträge gewesen, dies nur betreffend

a) Frau Kraft in NRW

b) Herrn Bergoglio, also den Papst,


na, was jetzt nicht geht, das wird wohl bald gehen!


c.c.K.e.d. - sehr schön, daß etwas ins Rutschen gekommen ist, als nächstes kommt die Schußfahrt in den Abgrund, die keiner mehr aufhält. Das Chaos hat wahrlich Fachleute in den Schlüsselpositionen, wobei eine Merkel in die Geschichte des Chaos eingehen wird. Heute Abend konnte man einen Begriff davon bekommen, was 'Tag' und 'Nacht bedeutet: Merkel an der Seite von Ivanca Trump....(sdg).


________________________________________________


26. April 2017, liebe Leser, liebe vom Rutsch Bedrohte und auf Merkels Talfahrt befindliche Zorn- und Wutbürger,


es gibt ein wenig Hoffnung, dazu gleich mehr, denn ich möchte und muß zunächst zu ganz Aktuellem kommen, das beginnt vorerst mit einer Mitteilung der KANZLERIN, u.a. nachzulesen in der „sz“ vom 18. August 2016, dort heißt es u.a.:


Merkel: Kein Zusammenhang zwischen Terrorgefahr und Flüchtlingszuzug“,


nun, wir lesen heute bei „t-online“ , aktuell um 21.11 Uhr eingestellt:


Generalbundesanwalt: Mit den Flüchtlingen kamen die Terroristen“.


Ich fasse mich kurz und fasse zusammen:


Was also der Souverän, also der generell „verblödete und rechtslastige“ Bürger, von Anbeginn wußte, das wurde und wird immer noch bislang unter der generellen Stigmatisierung der Menschen als „rechts“ abgeschmettert, eine Frau Merkel marschiert bis heute durch, indem sie dieses Land mit Unrecht, Rechtsbruch und Flutung durch Kriminelle überzieht!


Und nun dräut die Wahrheit, selbst hier! Was machen wir denn nun mit der Wahrheit? Wir wissen, daß die Wahrheit z.B. in der Politik der größte anzunehmende Unfall ist und daher diese absolut wahnwitzigen Hysterien und Angstreaktionen hervorruft, mit denen wir es heute zunehmend zu tun haben.

Machen Sie die Probe: Stellen Sie sich vor, daß ...z.B. Pearl Harbour ein reines widerwärtiges Politmärchen ist, stellen Sie sich vor, daß 9/11....,stellen Sie sich vor, daß das Geld aus Luft kreiert wird, stellen Sie sich vor, daß...usw. und so fort, es gibt Beispiele genug, denen man nicht einmal in die Nähe kommen darf, weil die Wahrheit, sagen wir es ehrlich, zu einer Art Weltuntergang führen würde.

Aber wer ist der Vater der Lüge..? Schauen Sie in der Bibel nach, dort gibt es brauchbare Hinweise...


Ich schlage vor, wir übergeben diese Wahrheit nach der heutigen Feststellung in Karlsruhe nach Karlsruhe, in die Hände des Generalbundesanwalts, dies mit der zwingenden Aufforderung, gem. § 83 StGB, Besonderer Teil, tätig zu werden, aber jetzt endlich, es wird Zeit!! Wie lange soll das Volk Ihnen noch in den A... treten, Herr Franke, oder hat der Souverän Ihnen etwa nichts zu sagen?


Bevor ich zu zwei kleinen Lichtblicken komme, möchte ich noch etwas zu meinem gestrigen Beitrag mitteilen, bzw. diesen vertiefen, dies zum Thema „Oskar Gröning“.

Ich hatte von Nazi-Schergen geschrieben, die sich nach 1945/49 in Amt und Würden, auch in der BRD wiederfanden, etliche Namen sind bekannt, aber ich habe mir heute kurz die Zeit genommen und nochmals nachgesehen, was ich fand, ist erschütternd und war auch mir in diesem Umfang nicht bekannt:


Wikipedia“, dort findet sich unter dem Suchbegriff: „Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren“, also eine nach Namen alphabetische Auflistung der Nazi-Schergen, welche hier in Amt und Würden ihr auskömmliches Dasein verbrachten, das ist noch weitaus mehr, als ich wußte!.


Ich habe mir deshalb z.B. diesen Herrn Filbinger, seines Zeichens u.a. MP von Baden-Württemberg, Träger unzähliger Auszeichnungen (national und international) herausgepickt, anläßlich seines Todes kam es z.B. auch zu einem Staatsakt im Freiburger Münster.

Der damalige MP von Baden-Württemberg, Günther Oettinger:


Hans Filbinger war kein Nationalsozialist. Im Gegenteil: Er war ein Gegner des NS-Regimes. Allerdings konnte er sich den Zwängen des Regimes ebenso wenig entziehen wie Millionen andere“.

Tja, Oskar Gröning war halt kein Politiker, kein Jurist, kein Wohlhabender oder was auch immer sehr hilfreich gewesen wäre, während Filbinger eine treibende Kraft des NS-Regimes war, Mitglied in der NSDAP von Anfang bis Ende, Todesrichter. Machen Sie sich kundig, aber bitte nicht beim Frühstück. Was meinen Sie, wie lang die Liste ist? Diese Frage würde ein Herr Jauch niemals stellen, aber sehen Sie mal nach, Sie werden staunen.


Danke, keine Fragen mehr! Wenn auch diese Aussagen des Herrn Oettinger erheblichen Wirbel erzeugten, Konsequenzen für diese Figur gab es nicht, jedenfalls keine negativen, und so ändert sich auch nichts an der Tatsache, daß diese Figur auch heute noch in „Amt und Würden“ im EU-Parlament herumturnt und Bezüge bezieht!! Geht es eigentlich noch ekelhafter!?


Hier nur noch eine kurze Zwischennachricht:


Mittlerweile werden Recht und Gesetz in Hinterzimmern bearbeitet und „rechtskräftig“ beschieden, Verwaltungen und sonstige Einrichtungen ziehen sich zunehmend den Schuh der Rechtsprechung an, nun kommt eine neue Variante, das sind die Rechtsschutzversicherer, man stellt sich mittlerweile auf die Ebene des BverfG:

In einer Sache bzgl. geschuldeter Krankenversicherungsbeiträge wegen finanzieller Not des Mandanten habe ich gegen die Vollstreckung Klage erhoben, dies mit der Begründung, daß hier u.a. gegen Art. 3 Abs. 3 GG verstoßen wird, denn es kann nicht sein, daß ethnisch Deutsche „zu zahlen haben“, auch wenn sie sich (belegt) in finanzieller Not befinden, während Zuwanderer ohne jegliche Leistung und irgendwelche Erkenntnisse über ihre tatsächlichen finanziellen Verhältnisse Zugang in das System der Rundumversorgung (die Gesundheitskarte) erhalten.


Diese meine Argumentation führte z.B. in einem gleichgelagerten Fall dazu, daß die Krankenkasse bereits außergerichtlich die Segel strich, die ZV wurde kommentarlos eingestellt, es herrscht Ruhe.

Nun kam der Rechtsschutzversicherer in der aktuellen Sache, verweigerte die Deckungszusage und stellte u.a. fest:


Die Beitreibung der Forderung verstößt weder gegen das GG, noch gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“, ist der nicht gut??!


Ich bin hin und weg, wir brauchen keine ordentliche Rechtsprechung mehr, das geht ganz von allein, das erledigen inzwischen irgendwelche Mäuschen in irgendwelchen Stuben..., ist mir übel!


Ich schließe kurz mit zwei Hinweisen, also den angekündigten Lichtblicken:


1. „Italien ermittelt gegen NGOs bei Mittelmeerrettung“, Italiens Staatsanwälten scheint wohl auch die „Geduld“ ausgegangen zu sein, offensichtlich wollen sie dem praktizierten Wahnsinn ein Ende bereiten!


Da wird unter der Flagge der Seenotrettung oder der Universalwaffe 'Menschenrechte' das ganz große Geld verdient, wobei planmäßiger Rechtsbruch natürlich das non plus ultra und eine Selbstverständlichkeit ist.

Wie schön wäre es doch zu hören, daß diese Kähne nach deren Entladung auf der Stelle versenkt werden, Bußgelder und Strafen in Milliardenhöhe an Ort und Stelle verhängt werden, und vor allem...man etwas von 'Gewinnabschöpfung' hört, die doch hier im Lande so beliebt ist?

In Norwegen geht die Ölförderung zurück, die Versorgungsschiffe liegen in Reih und Glied in den Häfen und verpesten die Luft. Was zum Teufel, haben diese überflüssigen Kähne im Mittelmeer bei der 'Seenotrettung' zu suchen?

Der endgültige Bankrott der Reedereien muß verhindert werden, und sonst gar nichts...!


2. „Experte: Clans in Deutschland fühlen sich so stark, dass sie zum Angriff übergehen“,


Einzelheiten, das ganze Interview findet sich beim „focus“ und ist wieder einmal ein Pflichtlektüre!!


Dieses Interview mit Herrn Ghadban hat besonderen Gehalt deshalb, weil hier eigentlich zum ersten Mal die Fakten benannt werden, wie sie sind und sich nicht auch nur einmal der Versuch findet, irgendetwas zu beschönigen oder zu entschuldigen, Herr Ghadban nennt die Dinge beim Namen und teilt uns eigentlich mit, daß wir verlieren werden, wenn sich nicht dramatisch etwas ändert, vor allem in der Justiz!

Wir bekommen also demnächst auch unsere Stammesfürsten, die sich bald zu 'War-Lords' mausern werden, wenn es um die Aufteilung des Merkel-Kuchens kommt.

Mal ehrlich: Was denkt der 'Normal'-Bürger eigentlich, wie das hier weitergehen soll? Glaubt der wirklich, daß er oder seine Kinder und Enkel in der Merkelschen Neubesiedelungspolitik noch irgendeine namhafte Rolle spielen werden?

Wer bisher nicht beschlossen hat, sich selbst abzuschaffen, muß sich doch Gedanken darüber machen, oder nicht..?

Auwei, echt? Alles klar, ein bißchen 'Changing of the guards', es wird alles gut, Merkel schafft 'das'. Und das fürchte ich mit Grausen auch (fast).


c.c.K.e.d. - Das wäre der erste Schritt, es ist erst Ende April..! (sdg).


___________________________________________________


27. April 2017, liebe Leser, liebe Menschen, die Sie alle noch nicht die Hoffnung auf Recht und Anstand verloren haben,


der Einstieg heute ist wieder einmal nicht leicht, zu viele Dinge und Ereignisse brechen über einem zusammen, ich fange einfach mal an und konzentriere mich auf das Wesentliche:

Zunächst, es dürften „herrliche Zeiten“ kommen, wenn auch nur für das Klientel der „Schutzsuchenden“, denn Recht und Gesetz haben sich hier und jetzt nun zu neuen Ufern aufgeschwungen und das funktioniert mittlerweile als Selbstläufer, all das steht zwar nirgendwo geschrieben und wird dennoch praktiziert, so z.B. die Mitteilung der Polizei in Soest, nachzulesen bei „Westfälischer Anzeiger“:

Es besteht für die Täter kein Haftgrund, da keine lebensgefährdenden Handlungen vorliegen“, alles klar, was war geschehen?

Nun, zwei „schutzsuchende“ junge Marokkaner schlugen und traten einen Fahrkartenkontrolleur brutal zusammen, diese Zeitung schreibt über die Szenen in einem Überwachungsvideo, daß diese an Brutalität kaum zu überbieten seien...,

also, die Täter befinden sich auf freiem Fuß und so dürfen wir uns folglich an dieser neuesten „Entscheidung“ der mittlerweile vorauseilenden „Rechtsprechung“ laben, nämlich wir alle, die wir mit z.B. Erzwingungshaft ( GEZ nicht bezahlt, Knöllchen nicht bezahlt) bedroht sind, sowie aus allen anderen Haftgründen auch, dann muß auch für uns alle gelten:

Solange wir alle also „keine lebensgefährdenden Handlungen“ vornehmen, einen festen Wohnsitz haben etc. können wir nicht inhaftiert werden, ist das nicht ein „Fortschritt“!??

Weiter geht`s, unglaublich, wie sich das „Recht“ hier seinen Weg bahnt, zum Resümee komme ich gleich, hier zunächst die Antwort eines Staatsanwalts auf die Nachfrage eines Bürgers zum Thema „Deutschenfeindlichkeit“ und dem Umgang der Justiz damit:

Sehr geehrter Herr....,

(…).

Dieses Anliegen dürfte meines Erachtens auf Grund der Ausführungen des BVerfG in seinem zwischenzeitlich ergangenen Beschluss vom 4. November 2009 zur Verfassungsmäßigkeit des Volksverhetzungsparagraphen überholt sein.

(…)

Danach sind von der Meinungsfreiheit auch Meinungen erfasst, die auf eine grundlegende Änderung der politischen Ordnung zielen (der Herr Staatsanwalt bezieht sich wohl auf die Randnummern 49/50 der Entscheidung 1 BvR 2150/08, Anm. d. Verf. :-) ).

Der Herr Staatsanwalt schreibt weiter:

Dies wird im gleichen Maße für Auffassungen zu gelten haben, die sich gegen Deutsche oder gegen das Deutschsein richten.

Zudem darf sich ein Gesetz nach dem GG nicht gegen bestimmte Überzeugungen, Haltungen oder Ideologien richten. Denn Menschen dürfen wegen ihrer politischen Anschauung nicht benachteiligt oder bevorzugt werden.

(…)

Man mag diese Rechtsprechung kritisieren. Der Beschluss ist jedoch schon aus Gründen der Rechtsstaatlichkeit bei der Vorbereitung von Gesetzen zu berücksichtigen. Sie führt zu ganz erheblichen Schwierigkeiten, deutschenfeindliche Äußerungen unter Strafe zu stellen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Ausführungen den Sachstand zur Strafbarkeit von deutschenfeindlichen Äußerungen als Volksverhetzung darlegen konnte.

MfG“

Ich resümiere wie angekündigt:

Den deutschen Bürger gibt es eigentlich nur noch in der Form des „Aktiv“, nur er allein kann Täter sein oder ist Täter, eine Verletzung seiner Person o.ä. ist per se nicht mehr angedacht, ein „Passiv“ im Sinne von „verletzt“ werden, hat ausgedient, der hat sich verflüchtigt!

Und was in der sogenannten Politik bzw. Justiz mittlerweile geschieht, nämlich der komplette Niedergang, das findet sich auch u.a. in einem über 600 Seiten starken Kommentar zum „BDG = Bundesdisziplinargesetz“, dort heißt es z.B., hier nur zwei Bewertungen: 

Die unbefragte (!) Übernahme herkömmlicher Meinungen und Standards, die zur allgemeinen Meinung erhöhten persönlichen Prägungen und Neigungen sind ohnehin ein Dauerproblem in der richterlichen Arbeit“.

Weiter findet sich:

Das hat offenbar zu einem veränderten Selbstverständnis auch des Gesetzgebers geführt, der nicht mehr souverän ist und sich auch nicht mehr souverän fühlt, sondern bewusst in erheblichem Maß Rechtsfortbildung und Rechtsschöpfung den Gerichten überträgt“.

Übersetzt heißt das: Bankrotterklärung, einerseits wegen Unfähigkeit des Gesetzgebers, also Bankrott der Regierung und deren Mitglieder, alles Nullnummern, sowie einem gewissen Bankrott bestehender Gesetze, indem diese sich zunehmend außerhalb geltendem Rechts, zumindest aber zweifelhaft ausgelegt finden.

Ein Soldat der Bundeswehr machte auf „Hauptmann von Köpenick“, der Furor „rechtsradikal“ tobt auftragsgemäß und niemand weiß eigentlich nix, genial!

Ich unterstelle jetzt einfach mal, gerne lasse ich mich zur rechten Zeit eines Besseren belehren:

Dieser Oberleutnant wollte mit seiner Posse evtl. nur darlegen und beweisen, wie einfach es ist, in diesem furchtbaren Land als angeblicher Flüchtling und ohne jeden Hintergrund an einen „Zahltag“ zu kommen?

Da er bereits seit 2015 als „Flüchtling“ registriert ist und ihm unterstellt wird, dadurch rechtsextreme Übergriffe geplant zu haben, dann frage ich mich allerdings, warum das nicht längst geschehen ist?

Der „Maddin“, also der Schulz von der SPD ein „Steuer- äh-ja irgendwie doch, aber auch nicht“, nein, für diese Type ist meine Zeit zu schade, das kann man schneller abhaken, dazu reicht ein Blick nach Österreich:

Van der Bellen oder wie dieser Hugo heißt = Die Pest ins Haus geholt, also, warum noch Worte über Schulz verlieren, wobei ich der guten Hoffnung bin, daß sich diese Pest noch vor den „Wahlen“ selbst pulverisiert!

Ich schließe mit zwei Beiträgen, der erste Beitrag dokumentiert den Schwachsinn bzw. die Ergebenheit von Bürgern, der zweite Beitrag ist „mit Vorsicht“ zu genießen :-), herrlich....

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Knoellchen-fuer-den-guten-Zweck-_arid,10656752_toid,310.html

https://messeinmoll.com/2017/04/21/kirche-startet-neue-aktion-unser-kreuz-ist-unsichtbar/

c.c.K.e.d. - diese Dame ist wirklich ein echtes 'Restrisiko', das nicht mehr hinzunehmen ist. Mal sehen, ob Madame Le Pen genauso eingeschätzt wird, ich fürchte, diese einmalige Chance wird vertan. Schade, es wird also weitergehen auf dem 'guten Weg' von Merkel, ihre Drohung kennen wir ja zur Genüge...und deren Umsetzung ebenfalls...Haben Sie Ihre Unfallversicherung den neuen Zeiten angepaßt? (sdg).


_________________________________________________________


28. April 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger, deren Weg und Zorn sich allmählich wohl eine Bresche schlägt,


hier für heute nur zwei Themen, wobei ich zunächst nicht unerwähnt lassen möchte, was sich heute erneut und eigentlich nur bei „t-online“ fand:

Ermittler erheben schwere Vorwürfe“, es geht um die Schlepperei auf dem Mittelmeer.

In diesem Beitrag findet sich nun auch erstmalig die klare Behauptung bzw. Einschätzung des Chefermittlers, Staatsanwalt Carmelo Zuccaro, daß einige NGOs seiner Ansicht nach das klare Ziel verfolgen, die italienische Wirtschaft zu destabilisieren, um daraus Vorteile zu erzielen.


Ich denke, daß sich der Herr Staatsanwalt diesbezüglich noch sehr „zurückhaltend“ geäußert hat, eine weniger zurückhaltende Äußerung hätte wohl zum sofortigen Eklat geführt!


Kommen wir zu den beiden Themen, die ich eingangs erwähnte, Thema 1):


- Was gleich einem Donnerhall durch sämtliche Medien hätte dröhnen müssen, das findet sich lediglich in der „Welt“, der „Zeit“, und ansonsten in den Tiefen des Netzes, nein, HR4 hatte das auch auf dem Schirm.

Die „Tagesschau“ befasste sich zwar auch mit dem Skandal um den Oberleutnant als „Flüchtling“, berichtete wohl auch über massive Kritik an den bestehenden Verhältnissen, kurz, worüber nicht berichtet wurde, das war die Äußerung der SPD-Generalin, Frau Barley, einer Juristin, der ich eine gewisse Einschätzung von elementaren Vorgängen zur Situation in Deutschland nicht gänzlich absprechen möchte, wenn sie auch wie eine Blinde von der Farbe spricht.

Wir wissen, daß die SPD eine führende Vertreterin der unkontrollierten Zuwanderung ist.

Aber, das ändert nichts daran, was auch immer Frau Barley vertritt, daß sie heute mit ihren Worten die Sache auf den Punkt brachte, sie hat allerdings nur zwei Minister im Visier, ich denke, das kann man unbedenklich auf die gesamte Regierung ausdehnen, solche Äußerung – oder ist es eine Warnung – aus den Reihen einer Regierungspartei von maßgebender Stelle, das sollte doch zu denken geben...ist etwas ins Rutschen geraten..?


Generalsekretärin Barley nennt zwei Minister von der Union `ein Sicherheitsrisiko für Deutschland`“, so im Netz nachzulesen, aber hallo, und jetzt??

Wie weit sind wir inzwischen gekommen? Nun sprechen selbst „Politiker“ von, äh, ja eigentlich „Dingen“, die dem Hochverrat ähnlich, psst, eine Zensur findet nicht statt.....

Thema 2),

der Hammer und wahrscheinlich könnte das einen weiteren Rutsch, evtl. auch einen gesamten Erdrutsch in der Rechtsprechung auslösen, es geht um den „lapidar“ erscheinenden, aber elementarsten Baustein der Gerichtsbarkeit und Rechtsprechung überhaupt, das ist der „Geschäftsverteilungsplan“, aber langsam, zunächst folgendes:


Es ist offenkundig, daß wir Bürger zunehmend durch Verordnungen, Gesetze und/oder sonstige Regularien ständig gegängelt und drangsaliert werden.


Was mir seit geraumer Zeit auffällt, das ist die Tatsache, daß es für Internetauftritte von Gerichten offensichtlich keinerlei Regularien oder Normen gibt.


Da finden sich z.B. Amtsgerichte überwiegend nahezu in der Anonymität, Landgerichte ebenso, andererseits gibt es hervorragende Auftritte von Gerichten, wo der Bürger alles einsehen und erfahren kann, hier also eine gesetzliche Vorgabe zu schaffen, das scheint offenbar nicht angesagt.


Nun, das mag evtl. „Gründe“ haben...


Ich komme zum Punkt und muß zunächst eingestehen, daß auch ich, wie wohl viele andere Kollegen/Kolleginnen auch, diese elementare Vorgabe eines „Geschäftsverteilungsplanes“ angesichts des Prozess-Stresses/dem Verfahren selbst völlig außer Acht gelassen haben.


Ein Kollege in München hat das nun auf den Punkt gebracht, nachzulesen ist das in der „sz“, dort heißt es „Schwurgericht hat Urteile möglicherweise ohne rechtliche Grundlage gefällt“, der BGH folgt dieser Auffassung,


heißt im Klartext: Wo kein aktueller Geschäftsverteilungsplan vorliegt, kann auch nicht rechtskräftig Recht gesprochen werden.

Der Anwalt in München weiter: Ohne Geschäftsverteilungsplan gibt es keinen gesetzlich bestimmten Richter“


Ein Tipp an Sie, liebe Leser, sehen Sie sich mal, nur als Beispiel, den Internetauftritt des LG Heilbronn an „Geschäftsverteilungsplan“ und im Vergleich dazu z.B. den Auftritt des LG Stuttgart zum selben Thema, es existieren Welten der Unterschiede, warum?


Und wenn Sie sich z.B. „LG Heilbronn – Geschäftsverteilungsplan“ aufrufen, dann werden Sie allenfalls bestens darüber informiert, auf welchen gesetzlichen Grundlagen dies beruht. Über den Plan selbst schweigt man sich aus.


Die Einhaltung dieses elementaren Gesetzes dürfte mittlerweile im Nirwana verschwunden sein, es wird Zeit, dieses Gesetz zum Leben zu erwecken, bzw. seine Mißachtung entsprechend „zu würdigen“!

Worum es geht, ist nicht mehr und nicht weniger als den 'gesetzlichen Richter' nach Art. 101 Abs.1 S.2 GG „Niemand darf seinem gesetzlichen Richter entzogen werden“.

Und wer dieser gesetzliche Richter ist, nun, das legt der sog. 'Geschäftsverteilungsplan' fest, der jedes Jahr neu zu erstellen ist und exakt anzugeben hat, welcher Richter für welche Sache als gesetzlicher Richter zuständig ist.

Nur wenn dies eindeutig festgelegt ist, kann in einem Prozeß der 'gesetzliche Richter' tätig werden. Ist dies nicht der Fall, stammt die Entscheidung nicht vom 'gesetzlichen Richter' und ist – ohne weiteres verfassungswidrig und nichtig ohne jede Heilungsmöglichkeit.


Es müßte eine Bringschuld der Gerichte sein, diese Eigenschaft als 'gesetzlicher Richter' vor jeder Verhandlung den Parteien und Betroffenen offenzulegen, was nie passiert.

Stattdessen gibt es großen Ärger, wenn z.B. eine junge Polizistin die Frau Vorsitzende nach ihrer Legitimität fragt und den Amtsausweis verlangt. Dies wird als Disziplinarvergehen verfolgt und als untragbar angesehen, wenn sich ein Beamter / eine (mutige) Beamtin solche Frechheiten herausnimmt.

Man kann nur immer wieder zu dem Schluß kommen, daß dieser Geschäftsverteilungsplan eine besondere Geheimsache zu sein scheint.


Manche Spezialisten werden jetzt kommen und sagen, daß dies überhaupt kein Geheimnis ist, sondern die Auswirkung davon, daß die Gerichte nach Abschaffung des § 15 GVG im Jahre 1950 keine Staatsgerichte mehr sind, sondern auf privater Basis arbeiten.

Daher auch die Bezeichnung 'Geschäfts'-Verteilungsplan und keineswegs von mir aus 'Gesetzliche Spruchkörper für das Jahr xy' oder einfach 'Planmäßige Verfahrenszuständigkeit für das Jahr xy', es gibt viele Möglichkeiten, einen besseren, d.h. treffenderen Ausdruck anstelle von 'Geschäfts'-Verteilung zu finden.

Daher verstummen auch die Kritiker nicht, die steif und fest behaupten, Gerichte und Behörden sind längst privatisiert, sonst würde man diese z.B. nicht bei D&B Bisnode finden, wo alle ausnahmslos als 'private companies' gelistet sind. Hilf Himmel, was nun...?


c.c.K.e.d. - Diese Frau ist unser größtes Geheimnis, oder etwa nicht...? (sdg).


______________________________________________________


30. April 2017, liebe Leser, liebe Politikverdrossene :-),


lassen Sie mich heute einsteigen mit einem Hinweis darauf, wie der korrekte und anständige Bürger hierzulande auszusehen, bzw. sich anzuhören hat.

Man kann ja schließlich nicht nur meckern und anprangern, es muß auch mal etwas Positives benannt werden. Dennoch schütze ich den nachfolgend erwähnten und wackeren Bürger durch Nichtpreisgabe seiner Identität, ich möchte ihn vor evtl. Unbill, Ärger und Zorn bewahren, das muß auch dann gelten, wenn so eine Person in einem „Öffentlich-Rechtlichen“-Sender, sprich, für den Staatsrundfunk arbeitet und somit für Merkel, die Caesarin.


Was ist geschehen? Nun, dieser wackere Mensch, also ein Moderator, vermeldete heute gegen 12:30 Uhr in seiner Sendung als Anmoderation zu Merkels Besuch in Saudi-Arabien folgendes:


Unsere Kanzlerin, die mächtigste Frau der Welt, traf heute zu einem Besuch...“,


(ich erwähne kurz, daß dieser tumbe Tor umgehend eine eMail meiner wackeren Anette bekam, nämlich mit Hinweis auf die neueste „Rennliste“ des „time-magazine“, welches Merkel nicht einmal mehr erwähnte, das nur am Rande).

Ich war ob solch einer (aktuellen) Beschreibung dieser Frau Kasner durch den Moderator so entsetzt, daß ich mir diesen Herrn Moderator mal googelte, ich wollte einfach wissen, was dieser Herr so auf seiner Liste bzgl. Ausbildung o.ä. hat, kurz, seine Vita einsehen.

Nun, eine Vita fand sich eigentlich nicht, nur eine Art Interview in Kurzform, dies in der 3. Person abgehalten.

Dort antwortete dieser Moderator auf die Frage, was er bei seinem Sender macht:


Alles, was von ihm verlangt wird“,


danke keine Fragen mehr, allein, es bleibt die Erschütterung pur, diese hilft allerdings deutlich, den fortschreitenden Wahnsinn in diesem Land zu begreifen!


Bevor ich noch ein wenig „Kintopp“ für Sie habe:


Herr die Misere stellte einen „10-Punkte-Katalog zur deutschen Leitkultur vor“,


Frau von der Laien „räumt nach neuem Skandal strukturelle Probleme bei er Bundeswehr ein

(dazu fällt mir etwas ein, ich komme im Moment nur nicht ganz drauf, irgendwas mit „Kopf, stinkt, her, Fisch“, oder so ähnlich, na ja, liebe Leser, vielleicht können Sie sich etwas daraus zusammenbasteln, das muß irgendeine Analogie sein), na, da antworte ich doch mal schlicht und ergreifend aus einem Buch, verfasst unter Pseudonym (der Autor wird wissen, warum), dies zum Thema „Politikverdrossenheit“:


In Deutschland haben (im Gegensatz zur Weimarer Republik) viele Politiker, nicht aber das demokratische System, insgesamt ein miserables Ansehen. Für den Verdruß der Bürger über die Politiker sind insbesondere die schwerwiegenden Fehler bei der Herstellung der inneren Einheit, die konzeptionslose Innenpolitik, die chaotische Finanzpolitik, der planlose Zickzackkurs in der Gesundheitspolitik sowie der gesamte Mangel an politischer Kompetenz und das ziellose Hin und Her der Politik die gleichsam natürliche Ursache.

Die Politiker aber glauben ein Mittel gegen die Politikverdrossenheit gefunden zu haben – sie stellen sich als Opfer dar und beschimpfen die Journalisten“.


Liebe Leser, sollten Sie in diesem o.g. Beitrag z.b. die „Flüchtlingskrise“ oder das Beschimpfen des Volkes durch Politiker vermissen: Dieser Text stammt aus dem Jahre 1998!!

Wir sehen also anhand der Äußerungen einer Misere und einer Laiin wieder einmal mehr, daß wir einem Haufen unfähiger, bzw. ignoranten Figuren preisgegeben sind, die sich anmaßen, uns zu beherrschen!

Was also muß der Autor angesichts der heutigen Zustände empfinden?


Ja, die Zeiten ändern sich rasant, hierzu ein Beispiel, übersandt per Fax von einem Bürger, der sich vor einigen Jahren offensichtlich „eigene“ Papiere/Dokumente ausstellte (also ein Reichsbürger) und ins Visier der Strafverfolgung geriet.

Entscheidung der Staatsanwaltschaft München I im April 2015:


Das Ermittlungsverfahren wird gem. §170 Abs.2 StPO eingestellt.

Das Verfahren wird gem. § 43 OWiG zur Verfolgung der Ordnungswidrigkeit an die Verwaltungsbehörde abgegeben“.


Darauf erfolgte im Juni 2015 die Mitteilung des Bundesverwaltungsamtes:


Sehr geehrter Herr...,


beigefügt erhalten Sie den „Personalausweis Deutsches Reich“, drei „Reichskarten Deutsches Reich“ und den „Führerschein Deutsches Reich“ im Original zurück.


Die Gegenstände wurden dem Bundesverwaltungsamt vom Landrat des Kreises (XY) zur Prüfung nach § 124 OWiG in Verbindung mit § 129 OWiG zugeleitet.


Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wird seitens des Bundesverwaltungsamtes nicht eingeleitet“.


Das war 2015, heute reicht allein die rechtlich mögliche und vorgesehene, sowie nicht zu beanstandende Beantragung eines „Staatsbürgernachweises“ zum Verhängnis, nein, der Galopp, den dieses Land bzgl. Rechtlosigkeit und Verfolgung von Menschen hinlegt, der ist kaum noch zu toppen, bestenfalls durch die Türkei, wobei ich mir da nicht so sicher bin... :-)


Also, nun noch ein wenig Kino, ein Streifzug durch Deutschland, bitter, übel, aber wissenswert:


http://de.blastingnews.com/politik/2017/04/schockierend-die-dunkle-seite-der-angela-m-001659611.html


Hier müssen wir uns ganz gewaltig auf die Hinterbeine stellen, ansonsten dürfte es bald für ethnisch Deutsche keinerlei Gesundheitsversorgung mehr geben:


http://www.achgut.com/artikel/fluechtlingskosten_die_pluenderung_der_krankenversicherung


Hier wird offensichtlich, worum es Parteien generell geht, weiterer Kommentar überflüssig, denn die nackte Angst geht um, die Angst, aus dem Karussell des „Nichtstunkönnens“ herauszufliegen, dies bei bester Alimentation:


Wenn die Grünen schon so trivial um Wählerschaft buhlen, dann sind sie bereits dort, wo sie hingehören - ganz unten

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/waehlt-uns-oder-wir-springen/


Deutschland 2017, wer sich auflehnt, der ist eben rechts, gerne doch:


"Traumatisiert" ?????
Wat hat saufen, pöbeln, scheissen , pinkeln auf spielplätzen mit TRAUMATISIERT zu tun ?????

http://mzw-widerstand.com/news/skandal-asylanten-scheissen-die-spielplaetze-voll/

Zum guten Schluß, bereits aus dem Jahre 2012, zu finden bei „youtube“:

Erwin Pelzig über Goldman Sachs, ihre Abteilungen und Personal“,

Mensch Pelzig, was für ein Verschwörungstheoretiker aber auch sind Sie?

c.c.K.e.d. - Unser tägliches Gewaltverbrechen haben wir heute....Deutschland hat sich verändert in einen Verbrecherstaat ohne jegliche innere Sicherheit. Woher wußte diese Merkelkasner das alles...? (sdg).