© 2006 by lutzschaefer.com
 

______________________________________________________


01. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Vorgänge am heutigen Tage veranlassen mich, Sie nun direkt in mein Büro mitzunehmen, es beginnt wieder einmal relativ „harmlos“.

Vorab mein wiederholter Hinweis, meine dringende Bitte an Sie, liebe Leser, jeglichen wichtigen Postlauf zu dokumentieren, also mit: Datum des Anschreibens, Datum des Poststempels, Datum des Eingangs bei Ihnen!

Die geltende Rechtsprechung geht nach wie vor davon aus: Ein normaler Postlauf von drei Tagen, danach gilt eine Postsendung als korrekt und zumindest empfangen..., welch fataler Irrtum:


- Allein unsere heutige Post, darunter befand sich ein privates Schreiben, welches drei Wochen unterwegs war, Grund: Die Adresse war korrekt, lediglich bei den beiden letzten Zahlen der Postleitzahl befand sich ein Zahlendreher...


- ebenso fand sich dagegen in der heutigen Post das Schreiben eines Landgerichts, welches meine wackere Anette vom Vorgang her nicht zuordnen konnte.

Nach genauerer Sicht stellte sich dann heraus, daß dieses Schreiben des LG an eine Anwaltskanzlei in Mainz gerichtet war, mit völlig korrekter Anschrift und dennoch hier bei uns landete, zeitmäßig bereits überfällig!

Ich stelle fest: Hätte es sich bei diesem Irrläufer um eine fristgebundene Sache gehandelt, wäre die Problematik nun groß!

Liebe Leser, Sie sehen, das mit dem „3-tägigen Postlauf“ z.B. nach § 41 Abs.2 VwVfG u.a. hat ausgedient, das ist eine Farce, denn im privatisierten Postbetrieb laufen so viele Dinge aus dem Ruder, daß die Schwarte kracht, das können Sie sogar googeln! Einfach mal eingeben: „Wie viele Postsendungen gehen verloren“...


Weiter geht`s auf meinem Schreibtisch direkt:

Mich erreichte heute ein Hilferuf, ein Strafbefehl erging gegen meinen Mandanten wegen Nötigung.

Was hat er getan? Nun, er hat einem Gerichtsvollzieher einen Brief geschrieben. Dieser Gerichtsvollzieher war bei ihm aufgeschlagen, um die Vermögensauskunft abzunehmen. Mein Mandant verweigerte dies und wurde daraufhin mit Haft bedroht.

In diesem Brief an den Gerichtsvollzieher teilte mein Mandant mit, daß er sich bzgl. der Vorgehensweise des Gerichtsvollziehers eine Klage, bzw. Schadensersatzforderungen vorbehält.

Nun, das ist eigentlich das Übliche, besonders in diesem Fall ist die Tatsache, daß mein Mandant (Hartz-IV-Empfänger) aufgrund eines schweren Leidens an Haus und Bett gefesselt und auf die Hilfe Dritter angewiesen ist, juckt aber einen Gerichtsvollzieher der 'neuen' Art nicht die Bohne, er kann mit den 'empfindlichsten Übeln' drohen und wenn es noch so menschenverachtend ist!

Mittlerweile gereicht allerdings allein der Hinweis eines Bürgers, geltendes Recht in Anspruch nehmen zu wollen, zu einem Strafbefehl wegen Nötigung!!!

Meinen Lesern ist bekannt, daß die Rechtsauslegung sich in gewissen Zeiten ausdehnt und aufbläht, und so dem Faschismus den Weg ebnet. Nur durch unbegrenzte Auslegung wurde die Nazi-Herrschaft überhaupt erst ermöglicht mit der Gallionsfigur Freisler als tragende Säule der Rechtsverbiegung und -anpassung. Gehen wir solchen Zeiten wieder entgegen? Erinnern Sie sich an meinen 75jährigen Mandanten, der wegen versuchter Nötigung nur in Hand- und Fußfesseln aus seiner Zelle gelassen wird?

Ne, Leute, eigentlich bin ich durch!


In verschiedenen Medien finden sich Beiträge zu der „Asylabzocke“ in Essen (na, ich denke, auch überall sonst), bis zu 9.400 Euro für die Unterbringung von Flüchtlingen pro Person und Monat, die Stadt Essen rechtfertigt das mit Notsituationen, man wollte z.B. Obdachlosigkeit vermeiden (echt??) und man verweigert nähere Auskünfte. hier bekommt eine alleinerziehende Hartz-IV-Mutter nicht einmal eine gebrauchte Waschmaschine, das ist überflüssiger Luxus, muß man doch verstehen...Mal ehrlich: Welche Lebenserwartung stellen sich diese Schreibtischtäter eigentlich noch vor? Man hört von hochrangigen Beamten, daß sie bereits aktiv ihren Fluchtweg vorbereiten, aber das kann nicht jeder...

Und stellen Sie sich vor, der Herr Holznagel vom Bund der Steuerzahler, also der, der zur Steuerverschleuderung bislang nichts vortrug, selbst dieser Herr meldete sich zu Wort, oh ho, Herr Holznagel, was sind das für Töne: „Auch in Notsituationen muss der Staat unser Geld zusammenhalten. Die Flüchtlingskrise ist kein Grund, Knebelverträge einzugehen“...

Die Töne sind allerdings viel zu leise, Herr Holznagel, Sie müssen lauter werden, Herr Holznagel!! Was hier in diesem Land mit abgepressten Steuergeldern geschieht, das passt auf keine Kuhhaut mehr, Herr Holznagel!


Nun, ich denke allerdings, daß wir längst übernommen worden sind, wir wissen es nur noch nicht! Die 'anderen' dafür umso besser, das kann man tagtäglich an deren Benehmen studieren, oder?


Es ist völlig wurst, ob Sie sich gleich nachstehendes Video ansehen, Voranstehendes gelesen haben oder Nachstehendes lesen, unterm Strich: Wir haben fertig zu haben!


Ich schließe: Die EU-Abgeordneten betrügen offensichtlich, daß die Schwarte kracht, 376 Betrugsdelikte bzgl. Abrechnungen in einem Jahr, die „Bild“ befasst sich u.a. damit und fordert in einem Kommentar, diese betrugsverdächtigen Personen namentlich öffentlich zu machen.

Das halte ich grundsätzlich für eine gute Idee, effektiver wäre allerdings eine Razzia im EU-Parlament, Verdächtige festsetzen und das „Hohe Haus“ vorerst schließen, also so zu handeln, wie man gegen jegliche kriminelle Vereinigung an einem bestimmten Ort vorgeht, z.B. Nachtclub o.ä., denn Flucht- und Verdunkelungsgefahr halte ich für immens gegeben!


Widerlich!


Und nun „viel Spaß“: https://youtu.be/Lt1o03ZOzIU


c.c.M.e.d. - Werte Frau Merkel, wir hatten heute das zweifelhafte Vergnügen, Ihr Konterfei im Stockholmer Schloß sehen zu müssen. Ihr Auftritt und Ihr Anblick waren wie immer entsetzlich, wenn ich auch auf Äußerlichkeiten nicht viel gebe. Aber Ihr Auftritt nebst Kleidung und Gehabe waren unterirdisch. Es stellt sich die Frage, ob der Protokollchef des königlichen Schlosses in Stockholm gerade Urlaub hatte. Meine wackere Anette ist der Meinung, sie hätte Ihnen als Königin Silvia deutlich gezeigt, wo sich die Tür bzw. der Umkleideraum / die Maske befindet. (sdg).

 

__________________________________________________


02. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


So will Bayern `Reichsbürger` entwaffnen“, dieser Beitrag in der „welt“ vom 04.12.2016 wurde mir übersandt, hier der Link zum Artikel:


So will Bayern „Reichsbürger“ entwaffnen


Bitte lesen Sie diesen Beitrag nach, dort findet sich u.a. die Bemerkung:

Ein Generalverdacht als Rechtsgrundlage ist wacklig“, nun, hatte ich nicht gerade vor ein paar Tagen über den gesetzeswidrigen „Generalverdacht“ geschrieben, welcher allerdings eben nur für ethnisch Deutsche gelten soll, bzw. bereits gilt??


So so, es wackelt also im Recht, dies salopp ausgedrückt, offensichtlich im gesamten Recht und seinem Zustand, oder wie??

Ich sage, wenn es im Recht wackelt, dann sind Anarchie, Diktatur und Rechtlosigkeit nur noch wenige Meter entfernt, obacht!!


Kommen wir zum heutigen Tag.

Treffer und versenkt, oder, um in der Jägersprache zu bleiben: Blattschuß!

Was ist geschehen? Nun, ein Landratsamt in Bayern verortete einen Mandanten in die „Reichsbürgerszene“ (s.o.) und stieg massiv hinter ihm, respektive hinter seinen Waffen und den WBK her. Dieses Landratsamt bekam Post aus meiner „Werkstatt“, dies Anfang dieses Jahres.

Liebe Leser, ich scheue nicht die Mühe und die Zeit, Ihnen nun den gesamten Wortlaut der heutigen Mitteilung des Landratsamtes mitzuteilen, dies ungekürzt und original:


Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schäfer,


das Verfahren gegenüber Ihrem Mandanten Max Mustermann wird beendet.


Mit freundlichen Grüßen“


Ein anderes Landratsamt in Bayern, gar nicht so weit entfernt, hat aufgrund meiner Post, dies in ähnlicher Sache, offensichtlich seit drei Monaten beschlossen, einfach abzutauchen und die Sache wohl durch „Aussitzen“ zu erledigen..., ja, das ist schon „drollig“, also das mit dem Recht und dem Rechtsstaat!


Liebe Leser, bestimmt kennen Sie Bilder und Filmaufnahmen von Gebäuden jeglicher Art, meist massive höhere Gebäude, welche durch Sprengung effektiv abgerissen werden sollen.

Die Sprengmeister, pardon, die Sprengmeisterinnen, platzieren ihre Sprengsätze grundsätzlich dort, wo sich die Haupttragestellen des Gebäudes befinden, also in der Regel im Fundament. Die anderen Ladungen dienen nur der Richtungsgebung und sorgen dafür, daß nicht der zweite Schritt vor dem ersten getan wird. Nur das ist der Garant für eine effektive Zerstörung.


Kommen wir folglich zu einem Beitrag in der „Frankfurter Rundschau“, dort findet sich ein Artikel, überschrieben mit: „Grundschulen schlagen Alarm“, es geht im Wesentlichen darum, daß sich die Lehrer in Frankfurt zunehmend nicht mehr im Stande sehen, den Anforderungen standzuhalten und dabei noch Unterricht abhalten sollen (bis zu 80% Migrantenkinder, der deutschen Sprache nicht mächtig, 'traumatisiert' und eine erkleckliche Anzahl von behinderten Kindern).

Ich denke, daß dieser Brandbrief aus Frankfurt an das hessische Kultusministerium allerdings x-beliebig in alle Bundesländer übertragbar ist.


Sie sehen, liebe Leser, das Schul-Dasein unserer Kinder ist trotz Schulpflicht nicht mehr gewährleistet, wer sein ethnisch deutsches Kind einem solchen Schulsystem übergeben muß, der macht sich eigentlich mittlerweile strafbar, z.B. „Gefährdung des Kindeswohls“!


Kommen wir folglich zurück zur effektiven Zerstörung, wer also nicht nur ein Gebäude, sondern einen Staat zerstören möchte, der setzt eben genau da an, wo das Fundament liegt und das sind nun mal unsere Kinder!

Zum Donnerwetter, erkennt das endlich mal einer!?

Hier wird unsere Basis in massivster und menschenverachtender Art und Weise offenkundig angegriffen, der Boden, das Fundament unseres Staates wird ans Messer geliefert, unsere Kinder und ihre, ihnen gesetzlich zustehende gute Ausbildung mit staatlichen Füßen getreten!


Lassen Sie mich schließen:


1. Ich sage zunächst nichts mehr zu Merkel, dieses staubige Trampel hat mich in einem Punkt erreicht, der weder eine optische noch eine akustische Wahrnehmung z.Zt. möglich macht.


2. Das Thema „Trump“ kotzt mich ebenso an, man kann es nicht mehr ertragen, was in den Medien gehetzt und geschmiert wird (ach, fast hätte ich es auch vergessen: Am Nagel seiner linken großen Zehe hat sich rechts oben ein Nagelpilz eingenistet, alles klar und jetzt aber los, ihr Medien!)...

Vielleicht mal ein wenig runterkommen und das ausgerechnet mit der „bild“: Der Link ist leider wieder verschwunden, befaßte sich aber mit dem Thema: Donald Trump, die deutsche Kritik ist verlogen....schade, aber zu erwarten.

Vieleicht finden Sie etwas dazu...


c.c.M.e.d. - man übt sich schon in verlogenen Wahlprognosen – wer ist nicht abwählbar...? Natürlich Mär...källl. Mal sehen, was Marine Le Pen für Vorgaben liefert, ich denke, sie wird Donald Trump in nichts nachstehen.


Der Frosch muß springen - oder ist er schon? Jedenfalls steigt die Spannung weiter. (sdg).


___________________________________________________


03. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


lassen Sie mich mit etwas beginnen, was hier bei mir z.Zt. Sache ist und was nun durch ein Telefonat heute Abgründe des „gläsernen Seins“ offenbarte und auch für Sie, liebe Leser, wissenswert sein dürfte, vorab:


Im Herbst 2015 hatten wir Öl bestellt, unser langjähriger Händler, dem wir treu bleiben wollten (und es auch weiterhin sind) meldete allerdings Lieferprobleme, wir mussten ca. zwei Wochen das gesamte Haus mit elektrisch betriebenen Radiatoren heizen, das kostet.


Das war umgehend der Grund dafür, daß unser Stromanbieter, allein aufgrund der letzten hohen Stromrechnung im Oktober 2015, unseren mtl. Abschlag für 2016 um runde 200.- € mtl. erhöhte.

Es war mir zu blöde, bzw. hatte ich keine Zeit, mich um solch einen Kram zu kümmern und ließ die Abbuchungen von ca. 300.- mtl. zu, wissend, daß im Januar 2017 eine saftige Abrechnung zu meinen Gunsten erfolgen wird, der Abschlag wieder reduziert, und mir das Guthaben erstattet werden wird.


Im Januar 2017 wurde wiederum der weitaus überhöhte Beitrag von meinem Konto abgebucht, den ich dann allerdings sofort zurückholte und den Stromanbieter zur konkreten Abrechnung und Überweisung meines Guthabens aufforderte, die Zählerdaten lagen vor.


Nö, ein Inkasso-Verein meldete sich heute schriftlich, das Übliche, „entweder oder“...., ich hab`das Ganze heute mal, nebst Telefonhörer, meiner wackeren Anette zur Klärung übergeben, und man staune:

Der Stromanbieter ist für nichts mehr zuständig, nur noch das Inkassounternehmen, der Anruf beim Inkassounternehmen wiederum ergab, daß sämtliche Daten, ob persönlich oder wirtschaftlich nach dorthin ausgelagert wurden!!!

Meine wackere Anette wurde nicht laut am Telefon, aber treffend, Mitteilung des Inkassounternehmens nach einigen Minuten:

Frau Schaefer, wir schließen hier umgehend Ihre Akte und geben den Vorgang an Ihren Stromanbieter zurück, er wird Ihnen umgehend eine Abrechnung und eine Erstattung zukommen lassen, ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, mein Name ist Frau Me..., falls Sie noch Rückfragen haben sollten“..., Leute, haut drauf, laßt euch nichts mehr gefallen, ach so, dieser Stromanbieter brüstet sich im Netz mit aggressiver Werbung, nämlich vor allem für Bestandskunden da zu sein, dieser Anbieter nennt sich „eprimo“, das nur am Rande...Sie sehen, liebe Leser, unsere intimsten Daten werden in alle Himmelsrichtungen ohne jede Zustimmung verkauft, der sogenannte 'Datenschutz' ist eine Farce und funktioniert nur dort, wo man aus gutem Grund einmal etwas wissen will oder muß. Geschützt werden wieder einmal nur die Ver...,Sie wissen schon.


Kommen wir zur allgegenwärtigen Apotheose eines Martin Schulz, unerträglich!

Diese Figur hat bis heute eigentlich nichts verlautbaren lassen, was den Menschen etwas sagen könnte oder dürfte, wie auch?

Was will so eine Flitzpiepe auch verlautbaren lassen, nein, halt, etwas Konkretes hat er gesagt: „Wir müssen Europa wieder den Bürgern geben“, alles klar, Maddin, und die Kohlen zu Dir, oder wie?


Langsam: „Europa wieder den Bürgern geben“, so, und wat haste, Maddin, dann solange in der EU getrieben? Den Bürgern „Europa“ weggenommen, oder was?

Was soll dieses idiotische Gestammel?? Was sollen all diese sinnentleerten Allgemeinplätze, Maddin, Sie übertrumpfen ja damit sogar ein Merkel (Anm. am Rande: Liebe Leser, wußten Sie, daß in Libyen „mafiötische“ Zustände herrschen, nein? Nun, so jedenfalls heute das Merkel in Malta, ich krieg`die Tür nicht mehr zu!).


Alles klar Maddin, Europa wird wieder den Bürgern gegeben, was auch immer das heißen soll, und die Kohlen bleiben und wandern zu Ihnen. Ich habe mich ja schon gefragt, wie Sie nun mit dem ausbleibenden Zahlungen klarkommen, nun, ich denke, da findet sich ein Weg:

Schulz kassierte EU-Tagesgeld im Wahlkampf – das könnte sich jetzt rächen“, so u.a. der „focus“, bleiben Sie einfach der Linie der SPD treu, Schröder hat es vorgemacht und Ihnen wird niemals nicht etwas passieren!

Was bin ich angewidert von diesem Pack!

Hier ein Beitrag:


https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/01/31/ex-chefredakteur-bild-nicolaus-fest-martin-schulz-ist-ein-grossmaul-und-ein-luegner-und-eine-gefahr-fuer-deutschland-und-europa/


Eine Radio-Redakteurin meinte heute in Bezug auf Schulz: „Da rüttelt einer an den Türen der Macht“, ui, und ich dachte bislang, daß die Macht lt. GG vom Volke ausgeht, pardon, das war wieder einmal nur so ein Verständnis-Blindgänger von mir, ich habe da wohl wirklich etwas falsch verstanden!


Ein Mitarbeiter der Organisation „pro asyl“ war heute zu hören, er prangerte an, daß sich Europa nicht abschotten darf. Er wies dabei auf die bereits bestehenden Lager in Libyen hin, die nun lt. EU-Beschlüssen (10 Punkte-Progrann, was auch immer das heißen soll) erweitert werden sollen, dies mit Geldern aus der EU.

Alles klar, „Europa darf sich nicht abschotten“, denn in den Lagern in Libyen „herrschen Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub, Diebstahl etc.“ vor, alles klar, Herr „pro asyl“, ich bin heilfroh, daß ich ein Eisenband um mein Hirn trage, auf daß es mir nicht zerspringe!!

Sind Sie etwa der Meinung, Mord und Totschlag gehören nach Europa, haben wir nicht längst mehr als genug davon? Haben Sie etwa auch keine 'Obergrenze' für Zerstörungsfaktoren, ist Ihnen Europa, und besonders Merkel-Deutschland, noch nicht kaputt genug? Was geht uns das an, was die Hottentotten in ihren Ländern treiben? Wer bezahlt Sie für dieses hirnrissige Geschwafel? Räumen Sie schleunigst Ihren Posten und spenden Sie Ihr Spendensalär, wofür Ihre Spender zahlen, aber sofort!


Viele Verfahren wegen illegaler Einreise landen im Papierkorb“ der Staatsanwaltschaften, liebe Bundespolizei, spart euch diese Anzeigen, merkt ihr nicht, daß ihr nur noch verarscht werdet?

Nein, ihr müsst einem Deutschen nachsteigen, der vergessen hat, seinen Wohnsitz umzumelden, auch wenn er dennoch ohne Probleme erfassbar ist!


Interessant ist noch ein Beitrag in der „zeit“, dort heißt es am 26. Januar 2017: „Rückkehr nach Afrika“, ein Artikel, der ein durchaus positives Geschehen in Afrika sieht und dementsprechend berichtet und mit Zahlen belegt.

Man kann und muß daraus zwangsläufig schließen, daß hier tatsächlich nur überwiegend kriminelle, arbeitsscheue und/oder psychisch kranke Personen nach Europa/Deutschland entsorgt werden, auf den Weg geschickt, hier unterzukommen, hier „ihr Glück“ zu versuchen! El Dorado hat es schon einmal gegeben, bald wird es hier genauso aussehen und vor allem: zugehen. Wir sind auf einem guten Weg dahin, dafür garantiert Merkel. Bei den Norwegern war zu lesen, daß jeden Monat ganz offiziell 600 Zweibeiner reingeholt werden, das nächste Wirtschaftswunder ist nicht mehr aufzuhalten..!


c.c.M.e.d. - Liebe Frau Merkel, da Sie ja auch die nächste Runde siegreich bestreiten wollen, dürfte sich doch eine Art 'Machtkampf' um die Gunst der Wähler gegen einen gewissen Herrn Schulz, der dringend einen überbezahlten Posten sucht, abzeichnen. Wie wäre es denn, wenn Sie einmal eine 'Charme-Offensive' starten und nicht immer wie eine staubige Vogelscheuche bei Ihren Staatsbesuchen aussehen würden? Dank Medien wird Herr Schulz bald Zeus Konkurrenz machen, da gibt es also noch viel zu polieren, insbesondere zu interpolieren. Ob ein Herr Schulz das mitmachen wird?


Und wenn er nicht gesprungen ist, dann kocht der Frosch immer noch, (sdg).


_________________________________________________


05. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


ich habe mir mal ein paar Stunden Auszeit gegönnt, dies auch zum Zweck, die einströmenden Informationen und Widerlichkeiten ein wenig sacken lassen und verarbeiten zu können, hier ein kurzes Resümee...


Die Medien überschlagen sich über Trump, nun, das ist inzwischen Alltag, die Medien überschlagen sich aber auch über Melania, seine Frau, bzw. über den Umgang der beiden Protagonisten untereinander. Es werden die Sekunden des „Händchenhaltens“ ebenso akribisch gezählt/festgestellt, wie Blickkontakte/Art der Kontakte untereinander analysiert werden.


Liebe Medien, ich hätte da mal eine Frage, nämlich folgende:

Warum berichteten Sie damals und berichten Sie auch ebenso heute nicht ebenso emsig über das „Miteinander“ der Kanzlerin mit ihrem Ehemann, z.B.:

Wo war Herr Sauer, als sich die Kanzlerin, also sein Weib, beim „Skifahren“, Schußfahrt auf ebener Erde, sich auf ihren dicken Arsch setzte“?

Allein die Bodyguards haben Merkel aus dem Schnee gehievt, das stelle man sich einmal aktuell in den USA vor, der Geifer wäre ja wohl nicht mehr aufzufangen!

Warum, liebe Medien, ist also das vollkommen distanzierte Miteinander eines Merkel mit seinem Ehemann (übrigens absolut nachvollziehbar) kein Thema in Ihren Hetzkampagnen?? Gleiches „Recht“ für alle, nicht wahr? Stellen Sie doch mal die Unterschiede oder gar Gemeinsamkeiten heraus, und kommen Sie dann zu Ihrem lausigen Urteil – aber gegen eine Merkel lieber nicht, oder wie?


Bleiben wir bei dem Thema „Hetze“, da haben wir einen ganz grandiosen Vertreter, das Magazin „spiegel“, das Thema ist derzeit in aller Munde.


Zunächst, wir lesen uns hier im Hause nahezu täglich durch sämtliche Magazine, einfach aus Gründen der Fairness und der Möglichkeit, Meldungen vergleichen und vielleicht bestenfalls verifizieren zu können. Allerdings ist das Magazin „spiegel“ seit ca. drei Wochen nicht mehr auf unserer „Klickliste“, zu unerträglich ist das, was aus diesen „Reihen“ publiziert wird, auf den Bürger fälschlich eingedroschen wird, daran ändern auch kleine Lichtblicke wie ein Herr Augstein zuweilen nichts!

Dieses Magazin gehört trockengelegt, so wie man einen zerstörerischen Sumpf (was es in der Natur allerdings nicht geben dürfte, man verzeihe mir diesen Vergleich) trockenlegt, diese Journaille sollte in diesem furchtbaren Land baldmöglichst ausgedient haben!

Im empfehle zu diesem Thema einen Beitrag bei „Journal alternative Medien“: „Hetzblatt Spiegel will Bürgerkrieg in USA gegen Trump, auf den Punkt gebracht, danke!


Die Justiz klagt in Deutschland zunehmend über Probleme mit nordafrikanischen Flüchtlingen“, so nachzulesen u.a. in der „welt“, immer mehr Vollzugbedienstete sind arbeitsunfähig und krank, alles klar, warum denn auch nicht?! Was sollen diese Feststellungen, was sollen diese Berichte?!

Was sollen solche Berichte, die einzig und allein nur dokumentieren, daß selbst in den Haftanstalten bereits eine Machtübernahme stattfindet?!

Noch wird geschlafen (oder auch nicht), der Knall dürfte über Nacht erfolgen, Schläfer haben wir genug, ob in Haftanstalten oder draußen auf dem „freien Markt“!


Dazu passt wunderbar „Muslimbruderschaft breitet sich in Sachsen weiter aus“, ebenfalls zu finden in der „welt“.


In diesem Beitrag kann man u.a. Worte des Präsidenten des Landesamtes für Verfassungsschutz, Herrn Gordian Meyer-Plath nachlesen, der abwiegelt, mit Salafismus oder islamistischem Terror habe dies aber nichts zu tun, „das ist jenseits des Dschihadismus, Ziel der Muslimbrüder ist die Scharia in Deutschland“..., puh, na dann, dann ist ja alles gut oder wie?? Bin ich vom Wahnsinn umgeben???


Es ist besser Deiche zu bauen,

als darauf zu hoffen, dass die Flut allmählich Vernunft annimmt

(Hans Kasper)


Was ist das für ein Pesthauch, nein, eine bereits einziehende und sich breitmachende Pest hier im Lande?

Hört, sieht und liest man in den Medien, dann erfährt man eigentlich ausschließlich nur Berichte darüber, wie das sabbernde Politgesocks machtgeil im Rahmen eines „Wahlkampfes“ an seine persönlichen Fresströge zu gelangen versucht! Um nichts anderes geht es, man baut auf die Dummheit der Bürger / Wähler und vor allem die Trägheit der Masse, man / frau ist schließlich Physiker / in.

Da heißt es z.B.: „Schulz sitzt Merkel im Nacken“, jau, vielleicht tut er das, aber das ist völlig wurst, denn wir sehen allein an dieser „Pressemitteilung“, daß es nur um das persönliche Fortkommen der Hauptfiguren geht, und genau das wissen wir alle, oder?

Das Volk, um dessen Nutzen es angeblich gehen soll, das hat sich inzwischen folglich reduziert auf diese paar Figuren, die sich 'Regierung' schimpfen oder zukünftig so nennen lassen wollen, und was „Schaden abwenden“ anbelangt, nun, das dürfte der eigene Schaden sein, den es abzuwenden gilt, wenn es denn mal eng werden sollte, gell, Herr Fritz, ne, Frunk, egal, also ich meine den Herrn in Karlsruhe, der offiziell dafür sorgen soll, daß es z.B. keinen Landesverrat geben darf usw...:-) Dreihunderttausend Menschen auf der Straße in Bukarest gegen Politikerkorruption lassen hoffen. Null Hunderttausend sind in Berlin auf der Gass, warum wird hier eigentlich gejammert?


Na ja, aber ich sehe wohl zu schwarz, immerhin hat uns unser Herrgott „St. Martin“ beschert, dies im Jahre des Herrn 2017, selbst der Erzengel Gabriel war heute zugegen: „Martin Schulz von Papst heilig gesprochen“, herrlich nachzulesen im „Journal alternative Medien“...


c.c.M.e.d. - Und Merkel und Seehofer sind sich wieder gut, denn die Freßtröge scheinen in Gefahr, da muß man schon mal so tun als ob, nicht wahr? Aber es steht immer noch der 'Antrittsbesuch' bei Herrn Präsident Trump bevor, und was der dazu sagt, sollte man sich nicht entgehen lassen...!


Leute, seid kein Frosch! (sdg).


___________________________________________________


06. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


wieder einmal fällt der Einstieg zum Schreiben schwer, als Bürger und Mensch Deutschlands bin ich eigentlich gelähmt und damit fast unfähig vor Entsetzen, als Jurist darf ich es nicht sein; hier habe ich stets den klaren Verstand vor mir herzutragen, das ist schwer genug!


Was allein in den letzten drei Tagen an Hilferufen von Menschen in diesem Land hier aufschlug, das ist beachtlich!

( Es ist gerade 22.32 Uhr und das Telefon klingelt schon wieder)...,


zu den Hilferufen und den Gründen komme ich gleich, zuvor ist es mir ein Anliegen, zu der derzeitigen politischen Situation in Deutschland etwas zu sagen, obwohl es mir schlecht ist:


Ein Merkel hat dieses Land in den zunehmenden Verfall geführt und der Zerstörung bis auf weiteres anheimgegeben, sie führt dies auch noch weiterhin aus, dies in inniger Gemeinschaft mit der SPD.

Aber Merkel wütet nicht nur in Deutschland, sie wütet als Führungskraft (??) in der EU weltweit!

Hier unterbreche ich kurz und möchte Sie, liebe Leser, auf einen kurzen Beitrag bei „brd-schwindel.org“ aufmerksam machen, er dokumentiert: „Feb. 2017: So kriminell ist Merkel“, es geht dort um Syrien und um die kriminellen Machenschaften der EU, die diesen Konflikt/diese Problematik erst entstehen ließen, hören Sie sich das an und recherchieren Sie hierzu weiterhin im Netz, es ist unglaublich!

All das Entsetzliche hierzu ging und geht an der Öffentlichkeit vorbei, auch ich muß gestehen, daß ich von dieser Tragweite und diesen Entscheidungen eines Embargos gegen Syrien, dies bereits im Jahre 2011, nichts mitbekam, das ist eigentlich schändlich.


Nun, es stehen Wahlen an, es werden Zähne gezeigt, man will schließlich seine eigenen Pfründe sichern.

Betrachten wir uns die SPD: Eine alte Partei, die sich letztlich ihr Programm und ihren Namen im Jahre 1890 gab (!), eine Partei des arbeitenden Volkes, diese verkommt seit Jahren wissentlich, das ergaben die Umfragewerte noch vor wenigen Wochen, nun, das mit Recht.


Was geschieht nun in diesem Land? Was treiben die Menschen in diesem Land, daß eine Partei, die die Menschen nur noch verraten und verkauft hat, ihre eigene Vorgabe ad absurdum führte, nun angeblich Höhenflüge erfährt?? Höhenflüge, weil ein machtgeiler, wahrscheinlich korrupter und mit beiden Beinen am Rande des Strafrechts watender Schulz auf der Matte steht?

War es um die SPD mit (Gott hab`ihn selig) Gabriel so schlimm bestellt, daß nun ein Schulz der „Überflieger“ sein kann, Leute!! Wo seid ihr gelandet??


Es ist mir wirklich schlecht, ich übergebe (nicht mich) deshalb an „journal alternative medien“, lesen und hören Sie bitte nach: „Martin Schulz: Millionen auf Kosten des Steuerzahlers ertrickst“, „hinreißend...“


Kommen wir zu den Hilferufen, sie haben eines alles gemeinsam: Terror des Staates auf Menschen mit Verstand und Kritik, wir sind wirklich auf einem „guten Weg“, es geht nämlich nun offenkundig an die Entmündigung der Menschen, sofern nicht konform mit den Einheitsparteien!


Hier nun ein Auszug aus dem Anschreiben einer Stadt in Bayern an einen meiner Mandanten, mein Mandant hat sich noch niemals etwas zuschulden kommen lassen, allerdings hat er einen 'kleinen Waffenschein' beantragt, oho:


Aufgrund des Inhalts Ihres Antrags vom 25. 10. 2016 auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit, sowie Besitzes der Deutscheneigenschaft Ihrer Person durch Abstammung und Ausstellung eines Staatsangehörigenausweises besitzen Sie nicht die erforderliche Zuverlässigkeit nach § 5 Abs. 1 Nr. 2b und c WaffG.

Es heißt weiter: „(...) ist deshalb beabsichtigt, Ihnen gem. § 41 Waffengesetz – WaffG – zu untersagen, erlaubnisfreie Waffen und Munition zu erwerben und zu besitzen“.


Sie sehen folglich, liebe Leser, jetzt ist die nächste Eskalationsstufe erreicht. Man macht sich keine Mühe mehr, Tatsachen aufzuzeigen, aus denen die angebliche Unzuverlässigkeit im waffenrechtlichen Sinne folgen soll, nein, allein der Antrag, seine deutsche Staatsbürgerschaft aufgrund Abstammung / Geburt feststellen zu lassen – ein völlig legaler Vorgang – macht aus diesem Patrioten ruckzuck einen R....eichs......bür....ger, hilf Himmel, was für eine Mutation!

Und diese schlimmen R.....b......er negieren natürlich alles, womit die Politiker hier Geld ergaunern und lehnen alle Gesetze strikt ab, fahren nur noch bei Rot über die Kreuzung, oder mit LKWs in Weihnachtsmärkte, schießen Charly Hebdo in Fetzen, und vor allem......wählen Merkel nicht, unerhört!

Die ganze hirnrissige Litanei aus Handbüchern der Verwaltung wird jetzt solch einem 'Antragsteller' ohne jeden Beweis unterstellt mit der Folge drakonischster Repressalien. Man muß wirklich fragen, ob diese Verwaltungen inzwischen ihr Resthirn versoffen haben oder die Hosen so voll haben, daß nur noch Angstbeißerei getrieben wird.

Man stelle sich vor: Der 'kleine Waffenschein', der für Spielzeugpistolen gedacht ist, die ein bißchen 'päng' machen, wird einem honorigen Bürger verweigert, der gerade den gesetzlichen Weg der Anmeldung beschreiten wollte (den er ja angeblich ablehnt). Wer solche Anträge stellt, die auch noch von einer Bundesbehörde positiv beschieden werden, der ist nach Meinung dieser Verwaltungsdrösel absolut unzuverlässig (denn er könnte ja sogar die AfD wählen, oder um Himmels willen bei Pegida mitmarschieren). Solchen Terroristen in Spe ist natürlich die Kompetenz für eine Spielzeugpistole abzusprechen mit dem Ergebnis: Weg mit dem kleinen Waffenschein, aber hallo...! Also darf dieser Bürger abends kein Pistölchen mehr mit sich führen, denn das würde die Treppentreter und Joggerinnenmörder doch zu sehr benachteiligen, das muß man doch verstehen, nicht wahr?

Aber jetzt, liebe Wutbürger, kommt der nächste Schritt dieser verrückt gewordenen Verwaltung: Es wird zusätzlich noch ein sofort vollziehbares Verbot nach § 41 Waffengesetz ausgesprochen. Um das zu verstehen, muß der Wortlaut dieser Vorschrift jedenfalls auszugsweise hier angeführt werden, also:

§ 41 Waffenverbote für den Einzelfall. (1) Die zuständige Behörde kann jemandem den Besitz von Waffen oder Munition, deren Erwerb nicht der Erlaubnis bedarf, und den Erwerb solcher Waffen oder Munition untersagen....“ lesen Sie einfach selber weiter, der Bürger wird zum Vollidioten erklärt, der nicht einmal mit einem Silvesterkracher angetroffen werden darf, ohne in ernstliche Schwierigkeiten zu geraten.

...und das alles wegen eines Antrags auf Bescheinigung der deutschen Staatsangehörigkeit...! Merken wir langsam, wer hier die Hosen voll hat und was andauernd mit dem Bürger gemacht wird, der brav seine Steuern zahlt, bei Rot vor der Ampel hält und zu allem Überfluß auch noch Anträge bei einem für ihn nicht existenten Staat stellt, der ihm dafür gehörig in den Ar.....sch tritt...?

Hier haben wir die verwaltungsrechtliche Entmündigung aufgrund von völlig legalem Verhalten. Aber alles das tangiert natürlich nicht die Würde des Menschen, und alle wählen brav Merkel und ihren Paragrafenkomiker Maas, denn Sicherheit geht über alles, oder wie? Dann erwarten wir doch die nächste Küchenmesser-Richtlinie aus Brüssel, denn daran hat bisher wohl noch kein EU-Alkoholiker gedacht.


c.c.M.e.d. - Ihr wollt also Satan mit Beelzebub austreiben? Da sei doch der Frosch davor...! (sdg).


_______________________________________________________


07. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


mit meiner gestrigen Ansage bzgl. „neuer Eskalationsstufe“ war ich wohl etwas vorschnell, bzw. unterschätzend, ich konnte ja nicht ahnen, daß bereits wenige Stunden später nun das Fiasko ausbrechen wird:

Razzien gegen Reichsbürger in mehreren Bundesländern“, so in vielen Medien nachzulesen, in der „faz“ heißt es weiter, daß Spezialeinheiten beteiligt waren, dies aufgrund der Gefährlichkeit der Reichsbürger.

In diesem Zusammenhang frage ich zunächst mal ins „Leere“ nach, dies vorab versehen mit einem Hinweis: Nach deutschem und geltendem Recht gilt ein Mensch bis zu seiner rechtskräftigen Verurteilung als unschuldig, das erklärt auch diesen bekannten Begriff „mutmaßlicher Täter/Täterin“.

Im Falle des mutmaßlichen Täters, Reichsbürger, von Georgensgemünd ist jedoch erstmalig aber ständig vom „Täter“ die Rede, der getötet hat...also eine üble Nachrede der übelsten Sorte, nicht wahr, lieber Rechtsstaat?

Die Öffentlichkeit erfährt parallel dazu absolut nichts über den Stand der Ermittlungen, über Tathergang, nichts, nada! Dabei wäre doch sehr interessant zu wissen, daß dieser 'Täter' überhaupt keine Schußwaffe bei sich hatte bzw. besaß. Wieso dann ein toter Polizist? Wer verheimlicht hier wieder einmal das Wichtigste an der Sache?

Da ergeben sich dann also schon Fragen, einerseits, andererseits aber auch nicht, denn dieser Fall in Georgensgemünd dient offensichtlich rein allein als Steigbügelhalter, als Steigbügelhalter für die nun heute durchgezogenen Razzien, wir kennen das bereits seit 9/11.

Eine Radiomoderatorin fragte heute einen Reporter „vor Ort“: „Wie gefährlich sind denn die Reichsbürger?“ Antwort des Reporters: „Nun, sie stellen falsche Ausweisdokumente her...“,


psst, Herr Reporter, von mir hier ganz still und leise ein Recherche-Hinweis, ein Tipp für weitere Reportertätigkeiten:

Da gibt es Hunderttausende, die stellen falsche Ausweisdokumente nicht her, sondern kaufen die einfach.

Das ist besonders gefährlich, da davon Tausende an einer „multiplen Persönlichkeitsstörung leiden“ (die sind plötzlich 2,4,6,8,10 oder auch 14 Persönlichkeiten), und na ja, was an Knete dabei `rumkommt, das ist „unerheblich“, nicht wahr??

Da fällt mir doch dazu auch die Frau Cordt ein, das ist die neue Chefin des Bamf („Bamf“, das ist ähnlich „diskriminierend“ wie „Nafri“, nicht wahr, und erinnert peinlich am 'mampf', wenn es um die Freßtröge für Merkels Flüchlinge oder sonstigen -linge geht), diese Dame fordert nun Fingerabdrücke von Flüchtlingen! Huch, was ist denn jetzt passiert?

Nein, Frau Cordt, das ist fremdenfeindlich, rassistisch und geht gar nicht, was ist Ihnen da nur „plötzlich“ eingefallen??!

Weiterhin konnten wir heute nämlich erfahren, daß nur 10% der Ämter fähig sind, Fingerabdrücke von „Flüchtlingen“ zu nehmen und zu speichern..., also, ich kann hier in meinem Büro Fingerabdrücke nehmen, daß die Schwarte kracht: Papier und Stempelkissen reichen völlig aus, nun, wir leben aber eben erst im 21. Jahrhundert, da gibt es halt schon Hürden, wenn auch nicht für ethnisch Deutsche, nicht wahr?? Erkennungsdienstliche Behandlungen haben bei denen noch immer funktioniert – wer bremst hier mal wieder..?


Ich schäme mich, Bürger dieses Landes zu sein, ich schäme mich ob unseres „Ansehens“ und folglich unserer Benutzbarkeit, dies ohne Obergrenze!


Nun also die Reichsbürger, Menschen, die sich mit Recht und Gesetz befassen, ich kenne keinen „Reichsbürger“, welcher in irgendeiner Art und Weise „gemeingefährlich“ wäre, ganz im Gegenteil, und das ist wohl gerade das 'Gefährliche' an diesen Mitbürgern.


Kommen wir folglich abschließend zu einer Person, die ich allerdings für sehr gemeingefährlich halte, dies im wahrsten Sinne des Wortes, denn diese Frau rüttelt an den Grundfesten des Rechtsstaats, der FDGO, der Gewaltenteilung etc.

Es handelt sich hierbei um eine Frau Michaele Sojka, Landrätin im Bereich Altenburg, ich danke für diese Information!


Zum Thema „Reichsbürger“ und der für sie unerfreulichen Tatsache, daß Gerichte oftmals, geltendem Recht folgend, „Reichsbürgern“ Waffen nicht aberkennen, äußert sich Frau Sojka wie folgt:

In Thüringen hat man nicht ausreichend reagiert und das Reichsbürger-Problem nicht ausreichend wahrgenommen“, sie äußerte weiter: „Ich halte es für schlecht, wenn man die Gerichte Politik machen lässt“, alles klar, Frau Sojka!


Zunächst: Gerichte machen keine Politik, sondern sollten Gesetz und Recht vertreten.

Ob dies immer geschieht, das steht auf einem anderen Blatt und hier im Moment nicht zur Diskussion.

Werte Frau Sojka, verstehe ich Sie also richtig, nein, anders wird ein Schuh draus, indem ich zwischen den Zeilen Ihrer Äußerungen lese:


Der Rechtsstaat und seine Gerichte, die werden also nicht mehr benötigt und stören Sie bloß bei Ihrem selbstherrlichen Verwaltungshandeln, bei dem Sie Ihre eigenen Normen schaffen, z.B. den Begriff 'Reichsbürger' als klar umrissene Gesetzesnorm auffassen, unter die man alle mißliebigen Bürger subsumieren kann, um daran drakonsiche Maßnahmen zu verhängen.

Sie verbitten sich also, daß ein Verwaltungsgericht Ihre Machenschaften nachprüft und dahin befördert, wo sie hingehören, nämlich auf den Misthaufen.


Wollen Sie, Frau Sojka, also folglich die Justiz und die Gewaltenteilung abschaffen, stehen Sie also ein für die „Gewalten-Einheits-Tyrannis“ , dann sollten Sie dies klar äußern!!


Viele Menschen freuen sich heute noch, daß Ihnen, werte gelernte Lehrerin, inzwischen wohl 'Leererin', das VG Gera gezeigt hat, wo die Grenzen gegen unliebsame Mitbürger verlaufen, wogegen Sie nicht einmal in die Berufung gegangen sind.

Klar, daß Ihnen solche selbstbewußten Gerichte nicht passen, eine Diktatur mit Ihnen an der Spitze wäre wesentlich komfortabler, verstehen wir alle.

Was wir nicht verstehen, ist, wie eine Lehrerin für ABC-Schützen plötzlich Landrätin werden kann, ohne die geringste Ahnung von Demokratie oder Gewaltenteilung, die Sie ja heftig kritisieren. Sie sollten zusammen mit Ihrer Partei Ihren Abschied nehmen, Ihrem Wahlkreis wäre damit gedient und der Demokratie allemal. Wir kommen sicher noch darauf zurück.


c.c.M.e.d. - Dieser größten Abrißbirne der Demokratie sollte keinesfalls eine weitere destruktive Möglichkeit gegeben werden, aber lassen wir mal den vorgezogenen Wahlkampf. Trump wird Angela schon einnorden, die erste Runde hat er ja bereits für sich entschieden, weiter so, Donald...! Der Frosch läßt grüßen, er muß ja nicht alles verraten. (sdg).


__________________________________________________


08. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


lassen Sie mich heute beginnen mit dem Höhepunkt, einem Knaller! Unser Radiosender, der uns stets „fundiert informiert und die größten Hits seit der Steinzeit spielt („aller Zeiten“)“ hielt dafür heute Abend sogar 30 Minuten Sendezeit für angezeigt:

Philipp Lahm verlässt Bayern München vorzeitig“!!!!!

Alles klar? Noch Fragen?

Während sich also Meldungen häufen, wie z.B.


EU-Anwalt will humanitäre Visa für Flüchtlinge – Experte: `Dann explodiert eine Bombe`“, oder ob Tirol meldet, etwa so: „EU, wir haben ein Problem“, nämlich den längst zu erwartenden Flüchtlingsstrom der Illegalen aus Italien nach Deutschland, oder ob „die Mädchenbeschneidung Deutschland erreicht hat“ (man reist zur Beschneidung mal eben in das Herkunftsland, welches man als „Verfolgter“ gerade verlassen hat, die weitere medizinische Versorgung der Ex-Frauen erfolgt selbstverständlich dann hier), usw., das ist zumindest den Hörfunkmedien anscheinend ein Dorn im Auge, widerlich!

Nein, der Zustand unserer Medien ist nicht mehr zu beschreiben, bezahlt werden soll das von uns auch noch...(wird aber nicht, hoffe ich doch).

Nun, ich denke, der Höhepunkt ist bereits wieder abgeflacht bzw. verfallen, ich komme zum tatsächlich Wesentlichen:


In der „sz“ findet sich ein Beitrag, der so eigentlich nicht geschrieben worden sein dürfte, da er die Wahrheit aufzeigt, ich kann mir diesen Beitrag nur so erklären, daß Herr Prantl z.Zt. Urlaub hat, in der Psychiatrie oder in U-Haft sitzt oder ähnliche Umstände in dieser Hinsicht!

Wir finden dort einen Beitrag, überschrieben mit „Israels Parlament legalisiert Landraub“, in diesem Beitrag von Peter Münch findet sich ein klares Bekenntnis zu demokratischen Verhältnissen generell und die Feststellung, daß sich die Knesset davon verabschiedet und sämtliche, eigentlich rechtlich korrekte Verhältnisse auf den Kopf gestellt hat.

Der Autor fragt z.B. nach, bzw. stellt fest: „Schaurig, aber wahr. In der Logik dieses Gesetzes könnte man als Nächstes vielleicht den Ladendiebstahl legalisieren (…), der Fantasie sind nach einem solch absurden Gesetz keine Grenzen mehr gesetzt...“.


Liebe Leser, suchen Sie sich diesen Beitrag im Gesamten, denn er ist nichts anderes als ein Sinnbild dafür, was hier demnächst im Lande abgehen wird! Im Moment erleben wir die palästinensischen Bodenrechte, die sich verflüchtigen, weil irgendein ausländisches 'Parlament' dies so beschlossen hat. Sitzen Sie noch gut auf Ihrer Scholle, lieber Bürger? Merkel und Israel sind eins, nicht vergessen....ordre public...reason to live...Staatsraison..usw..

Sie wissen, daß wir in unverbrüchlicher Freundschaft zu Israel stehen, nun, dann dürften wohl die entrechtenden und brutalen Maßnahmen der Knesset auch hier bald durchschlagen, that's what friends are for, nicht wahr?

Somit rücke ich ab von meiner bisherigen Einschätzung (der Knesset sei Dank), daß das Vorgehen gegen „Reichsbürger“ etwa einer Hysterie unterliegt.


Nein, ich denke, auch hier liegt ein (demnächst offiziell) planvoll angegangenes Procedere vor, nämlich all die Menschen rechtlos zu stellen und verfolgbar zu machen, die den gegenwärtig herrschenden Strukturen Widerstand entgegensetzen, Fragen haben, Antworten haben möchten und nichts davon bekommen. Schluß mit dem Versteckspiel!


Ich habe da einen Vorschlag, dieser gerichtet an die „Macht“ in unserem Land, verbunden mit einem Blick in die Zukunft, falls sich nichts Entscheidendes ändert, wie wäre es also mit neuen Paragrafen im Strafgesetzbuch, Besonderer Teil, Überschrift: Reichsbürger o.ä.

Dieser Besondere Teil endet mit dem § 358, die anzufügenden §§ dürften also in etwa lauten, die Feinarbeit überlassen ich der „Macht“:


§ 359 StGB, Besonderer Teil: „Wer die bestehende Ordnung oder die Rechtmäßigkeit der agierenden Parteien/der Regierung CDU/CSU anzweifelt oder dagegen angeht, wird als 'Reichsbürger' definiert und wegen Hochverrats gem. §§ 82 und 83 StGB verfolgt und verurteilt, nicht unter.....“


§ 360 StGB, Besonderer Teil: „Wer gem. § 359 StGB als Reichsbürger definiert wurde, hat seine Waffenscheine, Waffenbesitzkarten, Waffen, Sprengstofferlaubnisse und Jagdscheine ohne vorherige Anhörung unverzüglich abzugeben“.


§ 361 StGB, Besonderer Teil: „Jede Person in der BRD, welche sich im Besitz von Waffen befindet, gilt unwiderleglich als 'Reichsbürger.' Dementsprechend gilt § 360 StGB, Besonderer Teil...,

Herr Maas, Sie können sich hier zu gesetzgeberischen Höchstleistungen aufschwingen und so richtig aus dem Vollen schöpfen, welch beneidenswerte Lage!


Ja, so kann man ein Volk ruckzuck wehrlos gegenüber aller eindringenden Gewalt stellen, völlig wurst, ob diese Gewalt durch Zuwanderung oder durch das eigene Politgeschmeiß erfolgt!


Noch ist das eine (ganz kleine) Vision, die über Nacht aber sehr schnell Realität werden wird, denn man hat es sehr eilig mit seinen neuen Plänen, die sich mehr als deutlich abzeichnen.

Aber glücklicherweise geht ja alle Macht vom Volke aus, und dieses Volk hat ausgerechnet in den unsichersten Zeiten seit 1945 beschlossen, sich dieser Macht zu entsagen, und diese lieber einer gewissen Angela Merkel auszuliefern, die ja gottlob geschworen hat, gut darauf aufzupassen und sie bestens an der Börse anzulegen, oder habe ich das falsch verstanden...? irgendwas war doch da, was unheimlich gut klang, aber leider dem Kol Nidre zum Opfer fiel...kann jemand weiterhelfen?


c.c.M.e.d. - Sie wird bald im Wahlkampfgetöse ihre 'Dokterarbeit' korrigieren und einen Nachschlag zum Thema 'Obergrenze' nachreichen. Das gibt dann den 'prof. et mult...', wetten? Angela, mir graut vor dir...!

Der Frosch kriegt täglich mehr Mitspringer, habe ich gehört, nichts dagegen! (sdg).


________________________________________________


09. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


erinnern Sie sich auch noch an die guten alten Zeiten, als nahezu jedes Dorf, jedes Städtchen seinen „Schützenverein“ hatte? Fast jeder Bürger war damit irgendwie verbandelt, das alljährliche Schützenfest war einer der Höhepunkte im Ort, Jung und Alt hatten Spaß und selbst in Märchen und Kindergeschichten wurde das positiv besetzt verarbeitet, z.B. in Otfried Preußlers „Die kleine Hexe“...,

Nun, solange liegen die „guten alten“ Zeiten allerdings nicht zurück und allein daran können wir wunderbar ermessen, welches Ausmaß die Zerstörung unseres Landes, seiner Menschen und der gesunden Strukturen angenommen hat!

Denn auf meinen Schreibtischen stapeln sich Hilferufe aus der Bevölkerung, überwiegend Sportschützen/Jäger betreffend, aber auch Menschen, welche nicht aus diesem Bereich stammen.

Beide Gruppen haben eines gemeinsam: Sie haben jeweils den „Gelben Schein“ beantragt, das ist der ultimative Einstieg zur Verfolgung und sämtlichen Repressalien durch die Ämter.

Es ist deshalb angezeigt, Sie, liebe Leser, auf etwas aufmerksam zu machen, was Sie einfach googeln können, falls noch nicht bekannt, dies unter:

Staatsangehörigkeitsurkunde; Ausstellung – BayernPortal“, darunter findet sich bei dem ersten Aufruf folgender Hinweis:

Deutschen kann auf Antrag eine Staatsangehörigkeitsurkunde ausgestellt werden, mit …, rufen Sie diesen Link auf, so werden Sie exakt und nachvollziehbar zu dem entsprechenden und rechtsstaatlich abgesegneten Vorgehen weitergeleitet, bzw. umfänglich informiert, nebst Rechtsbehelf und dem Hinweis auf eine Bearbeitungsgebühr von 25.- Euro!!!

Alles klar? Nein, nichts ist klar, verdammt noch mal!

Auf meinem Schreibtisch geht es ab, nämlich angefangen vom Entzug einer vor 40 Jahren geerbten Kleinkaliberpistole, über Führerscheinentzug/Jagdscheinentzug bis hin zum Berufsverbot für einen selbständigen, alleinerziehenden Vater von drei minderjährigen Kindern!

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, „Gelber Schein“ beantragt und vielleicht noch ein paar unbequeme Fragen zum Thema „Souveränität“ der BRD und das war`s! Und womöglich die Erwähnung des RuStAG 1913 zur Begründung der Abstammung von deutschen Eltern und Großeltern, und die Panzer rollen.

Ich darf an dieser Stelle an Herrn Schäuble erinnern, der sagte:

Wir sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen“, das dürfte bekannt sein, wer aber z.B. das hinterfragt, dies in Verbindung mit dem Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde, nun, dem wird eben in den Arsch getreten und wenn es die Existenz kostet!

Was für eine eklatante Angst muß hinter dem Vorgehen der Ämter stecken?? Wovor fürchtet man sich?? Wie geht man hier inzwischen mit altgedienten Beamten um, insbesondere Beamten, die für unsere Sicherheit zuständig sind?

Ist dies alles Bestandteil der Entwaffnung des Volkes? Wer will uns hier sturmreif schießen? Wer kann ein Interesse daran haben, daß hier keine nachweislichen Deutschen nach Abstammung / Geburt vorhanden sind, die auch noch das Eigentum an ihren Grundstücken nachweisen können? Wem sollte dies überhaupt aus welchem Grund nachgewiesen werden? Kommen etwa neue Anspruchsteller nach dem Modell Süd-Afrika?

Es hat verdammt den Anschein...! (Freibrief für alles: 'We have need'...!) Was hat Merkel sonst noch versprochen, was das Volk nicht zu wissen braucht?

Jedenfalls werden Vorsorgemaßnahmen fast als kriminelle Akte angesehen, die zunehmend unterbunden werden, wobei es im Moment noch große Unterschiede bei den Verwaltungen gibt, aber das wird sich einspielen, zu Lasten des Bürgers natürlich.


In keinem Fall aber steht hinter solchen Vorgehensweisen rechtsstaatliches Procedere, das kann man sich abschminken!

Hier herrscht die Angst der Eliten, die dieses Land seit über 70 Jahren beherrschen, wissend, daß viele Fragen offen und unbeantwortet sind, deren Antworten keinesfalls in deren Sinne sind.

All diese Fragen stellen sich rein rhetorisch, denn der kluge und aufgeweckte Bürger kennt die Antwort bereits!

Wie sehr die Angst der Eliten Blüten treibt, das kann uns jederzeit eine Frau Bretschneider vorführen, diese Dame ist Landtagspräsidentin (?) in Meck-Pomm und eine Vorreiterin und Verfechterin davon, wie man Demokratie am besten bekämpft!

Allein die Tatsache, daß ein/e Landtagspräsident/in (ich möchte mich korrekt verhalten) auf Knopfdruck das Wort eines sprechenden Abgeordneten ausschalten kann, hat nun bzgl. „Demokratie, Redefreiheit, das Recht auf freie Meinungsäußerung“ eine „kritische Masse“ erreicht!!

Sehen Sie sich dieses impertinente Frauenzimmer mal bei „youtube“ an, es gibt dort zahlreiche Beiträge zum „Wirken“ dieser Dame, unfassbar!

Sie ist natürlich im Zivilberuf Lehrerin, also notorische Besserwisserin, was sie deutlich genug zum Ausdruck bringt. Leider bringt z.B. in einem Video der abgekanzelte Redner Prof. Dr....seinen Protest nicht hinreichend zum Ausdruck, schade! Aber gegen ein abgeschaltetes Mikrofon ist die Demokratie und Redefreiheit leider machtlos. Offenbar gibt es dort keinen demokratischen Elektriker mit einem Saitenschneider...

Wie uns durch die Medien stets mitgeteilt wird, leben im Osten Deutschlands die wenigsten Zuwanderer. Man fragte und fragt sich folglich in den Medien, woher z.B. der Zulauf zu Pegida und der besondere „Fremdenhass“ im Osten stammen...

Darum ist die ostdeutsche Provinz so attraktiv für Islamisten“, so schreibt heute u.a. die „welt“, ich bin mal wieder platt!

Haben wir hier im Westen mal wieder etwas nicht mitgeteilt bekommen, oder was ist da im Osten los?!

Ach so, die „Ossis“ sind mal wieder wacher als die schlafenden Gutmenschen im Westen, jau, genau das ist es!

Himmel, Arsch und Zwirn, wenn sich in diesem Land jemals etwas Entscheidendes bewegen sollte, dann dürften das unsere Leute im Osten in Marsch setzen, mal wieder, es ist einfach nur noch erschütternd!

c.c.M.e.d. - Das Quaken der Frösche wird lauter, man sagt, daß die Tümpel bereits kochen...keine Ahnung, die Quellen werden schon wissen, wovon sie reden. (sdg).


___________________________________________________


10. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn -und Wutbürger,


lassen Sie mich heute mit einer äußerst positiven Nachricht beginnen: Wissenschaftler warnen vor einem erneuten Polsprung der Erde, dies mit fatalen Folgen für die Menschheit: Stromausfälle, Zunahme von Krebserkrankungen usw., nun, ich denke, daß dieses zu erwartende Desaster vor allem eines beinhalte könnte:

Wir werden wahrscheinlich spätestens dadurch auch ein Merkel los, einen Polsprung überlebt selbst diese Frau nicht! Ist das nicht schön??

Allerdings wollen wir nicht hoffen, daß dies zu einem Eisprung bei Merkel führt!

Weitere Ängste hege ich derzeit nicht...aber jede Menge Zuversicht.


Am Sonntag steigt in Berlin die „Wahl“-show für Steinmeier, alles klar.

Wir wissen leidlich, daß dieses unnütze Amt allein dem Beziehen von Bezügen dient, dies auf Lebenszeit, allerdings damit verbunden, daß der amtierende Bundespräsident keinerlei anderen Tätigkeiten nachgehen darf, ich finde das zum Brüllen!

Der absolut unnütze und nichtssagende Posten innerhalb eines Landes wird also eingeschnürt, reglementiert und beschnitten, während dem aktiven Politpack, an der Macht sitzend, alle Freiheiten der „multilateralen“ Beziehungen, Verknüpfungen und Aktivitäten per Gesetz erlaubt sind, das ist einfach nur noch widerlich!

Wer braucht diese Bezüge-Bezieher, die uns genau dorthin gebracht haben, wo wir heute stecken? Das hätte wesentlich billiger, wesentlich besser erreicht werden können oder ist jemand anderer Meinung?


Liebe Leser, nachdem ich eben einige Beiträge zu ein- und demselben Thema gelesen habe, z.B. im „focus“, z.B. in der „welt“, gebe ich Ihnen einen guten Rat:

Bleiben Sie im Bett, stehen Sie nicht auf, schalten Sie keine Glühbirne an, bewegen Sie sich auch nicht aus dem Haus, leben Sie nicht, sprechen Sie nicht, haben Sie keine Meinung, schalten Sie Ihren Staubsauger nicht an, halten Sie das Maul, sollten Sie sich dennoch im Außenbereich bewegen, so gehen Sie keinerlei Freizeitbetätigung nach, allenfalls noch in der Burka, all diese Aktivitäten gereichen dazu, daß der Staat brutal zuschlagen wird:


Polizeieinsatz in Hallenbad: Schwimmer bricht Kraulverbot“, nein, keine weitere Kommentierung von mir, lesen Sie bitte nach, Ende. Man kann das nicht mehr kommentieren, die Grenzen eines machbaren und intellektuellen Kommentars sind hiermit überschritten!! Der blanke Wahnsinn wird langsam zur Pflicht und zur politischen Korrektheit.


Ich denke, dieses Land befindet sich im Zustand der Endzeit, und die Herrschenden kriechen nun deshalb auch in unsere Häuser und Wohnungen!

Ich hatte bereits vor geraumer Zeit auf den Zwangseinbau von „Intelligenten Stromzählern“, sogenannte „smart-meter“ hingewiesen, die nichts anderes zu tun haben werden, als Sie auszuspionieren.

Heute nun der weitere Hinweis im „focus“, daß dies auch mit erheblichen Kosten für Stromkunden verbunden ist: „Hunderte Euro: Stromanbieter zwingen Kunden Ihren Kunden neue Kosten auf“, so z.B. nachzulesen im „focus“.


Zwang, Beitreibung, wenn Sie nicht, dann....das ist inzwischen das tägliche Repertoire, welchem die Menschen in diesem furchtbaren Land zunehmend ausgesetzt sind. Wir sehen, daß der Politiker“eid“ eigentlich ein Verbrechen darstellt, macht aber nix, das haben die Politiker per se für ausgeschlossen erklärt, Michel, wach auf!!!!


Liebe Leser, beim „Journal alternative Medien“ findet sich ein erschütternder Beitrag, überschrieben mit „Schweden: „Polizist packt Wahrheit über kriminelle Migranten aus“, ein Polizist setzt sich dort im Interesse der Öffentlichkeit über geltendes Recht hinweg, riskiert Disziplinarverfahren und Verlust seiner Bezüge, das ist dem Mann nun völlig wurst, er schweigt nicht länger!

Hut ab, weiter so, möge dies auch in diesem furchtbaren Land Schule machen und je mehr, desto besser! Aber: We don't need another hero', oder was für einen Mist kriegen wir immer wieder zu hören?


Gerade diese Leute sollten zum Nationalhelden gekürt werden, und nicht diese Steinmeiers, Gaucks und Merkels, und wie diese unnützen Geldverbrenner alle heißen. Schweden ist unter, wir genauso, eine Schande, daß dies nicht einmal beim Namen genannt werden darf. Welche 'undercover-Aktion' läuft hier?


Ein kleines Dorf an der polnischen Grenze, am Oderdeich gelegen, kapituliert vor dem Verbrechen. Dieses kleine Dorf wird regelmäßig von Diebesbanden aus dem benachbarten EU-Ausland heimgesucht, die Menschen gehen nicht mehr auf die Straße und verbarrikadieren sich in ihren Häusern, die Polizei schweigt, bzw. hat sie andere Einsatzbereiche...“Bei Vollmond kommen die wieder“ - wie Diebe ein Dorf terrorisieren“, nachzulesen in der „welt“.


Liebe Leute in Neulitzegöricke, wir sind bei euch, macht Druck und haut drauf auf eure zuständige Verwaltung bzw. wendet euch an die Medien, da gibt es noch einige Redaktionen, welche unbequem sind, z.B. „fakt“..., lasst euch nicht unterkriegen!!

Damals hieß es noch: 'Ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen'....heute ist das Volk entwaffnet und kann sich nur noch verkriechen, dank Merkel, dank EU...wahrlich ein toller Zustand!


Die Zustände hier im Lande sind kaum mehr als erträglich zu beschreiben, gegen den anstehenden Bundesparteitag der AfD in Köln wird nun massiv angegangen.

Mitarbeiter des Tagungshotels werden mit Morddrohungen überzogen, die Sprengung des Hotels wurde ebenfalls angedroht, jau, es ist regelrecht erfrischend zu sehen und erleben zu dürfen, wie die Demokratie hierzulande funktioniert!

Also, Herr Fratz, nein Frink, so, ich hab`s mal wieder, Herr Frank: Herr Frank in Karlsruhe, wollen Sie wegen dieser massiven Drohungen „evtl. am Rande, u.U“ vielleicht mal ermitteln????? Wenn es Sie nicht allzu sehr bei Ihren Ermittlungen gegen selbst erfundene 'Reichsbürger' stört?


Nö, ja, das denke ich auch, kein Handlungsbedarf, warum auch, sind ja nur linke Chaoten...stehen ja bei Merkel auf der Gehaltsliste --- so what??

Dieses Land ist ausgeliefert dem Terror von links und dem Terror seiner sogenannten Politiker, sonst nichts!


c.c.M.e.d. - Die Laternen wurden schon gezählt, wozu auch immer...Die Froschteiche brodeln, habe ich gehört, na dann...(sdg).


__________________________________________________


11. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

der „Familienrat“ hat beschlossen, daß es wohl gerade Samstagabend sein muß und auch im Hause Schaefer einmal Zeit sein sollte für etwas Erbauliches, nämlich etwas Grieg, Rachmaninow und ein wenig Verdi, einfach zum Runterkommen.

Das geht aber nicht so einfach, denn drei Dinge brennen, ich fasse mich aber kurz:-

Nichts hört man darüber in den Medien, gar nichts! Als wolle man die Flüchtlinge (oder Zuwanderer) mit aller Macht hier im Lande halten!


http://www.epochtimes.de/politik/welt/syrischer-aussenminister-ruft-alle-syrische-fluechtlinge-auf-nach-hause-zurueckzukehren-a2041428.html


- „Ämterpatronage: Bestellung geneigter Amtsträger“,

darunter heißt es weiter: „Selbstbedienung in der Politik: Ein schleichendes Gift, das den Rechtsstaat bedroht“, na endlich meldet sich mal ein prominenter Verfassungsrechtler zu Wort, das war längst überfällig.

Lesen Sie bitte diesen Beitrag nach, er findet sich im „focus“, in diesem Beitrag finden sich Entsetzlichkeiten, die Herr von Arnim endlich beim Namen nennt!

Dort findet sich auch eine klare Benennung: „Kritik wird als Verrat hingestellt“, ...“oder übt gar an die Wurzel gehende Kritik an den Verhältnissen, wird er als politisch inkorrekt gebrandmarkt, notfalls auch politisch diffamiert und ins politische oder berufliche Abseits gestellt“,

danke, Herr von Arnim, genau das erleben wir hier jeden Tag mit steigender Tendenz!!

Nun, da kann man sich durchaus die Frage stellen, ob Bürger dieses Landes mittlerweile Asylanträge im Ausland stellen sollten, dies wegen politischer Verfolgung, nicht wahr? Nahezu jede Waffensache, jede Jagdscheinsache oder sonstige Aufmüpfigkeit gegen das Merkel-System haben eine politische Grundlage. Vielleicht testet es jemand einmal aus, ob inzwischen Asylgründe wegen politischer Verfolgung anerkannt werden.

Eine besonders gefährdete Spezies sind Beamte, die nicht nur ihre wahre Staatsangehörigkeit festgestellt haben wollen, sondern womöglich noch der AfD angehören. Die politische Verfolgung nimmt jeden Tag zu, das ist längst kein Geheimnis mehr. Droht man aber mit ganz legalen Gegenmitteln, wird dies zumindest als Nötigung oder gar Erpressung verfolgt, es gibt juristisches Neuland mit steigender Tendenz.

So, nun nehme ich Sie abschließend mit in den äußersten Nordosten dieses furchtbaren Landes, nach Anklam/Wolgast.

Dort treibt ein „Politiker“ sein Unwesen (besten Dank an einen Leser für diesen Hinweis), bei „wikipedia“ kann man in der Vita dieses „Politikers“ abschließend nachlesen „Anschließend übernahm er die technische Leitung der LPG (P) Lichtenberg. Von 1989 bis 1990 war er deren Vorsitzender und verlor anschließend mit der Auflösung der LPG seine Position und ging in die Politik“,

Sie sehen, liebe Leser, das ist eigentlich der klassische und übliche Werdegang eines „Politikers“, wenn es das eigene Vermögen nicht mehr hergibt, dann lässt man sich eben von Parteiengesocks nach oben spülen, nun, das nur am Rande, Beispiele, die die Regel sind, gibt es genug.

Es geht um den Herrn Innenminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten (wie das schmerzt, solche Worte schreiben zu müssen!!) von Mecklenburg-Vorpommern, das ist ein Herr Lorenz Caffier.

Dieser Herr ist wohl nur ein weiterer Vertreter der wahren Ansichten der Politschranzen, wenn es um das „Volk“ geht!

Liebe Leser, dieser Herr Caffier, bzw. sein/seine Mitarbeiter offenbarten versehentlich ihre „Denke“, ihre Einschätzung und ihre Bewertung der Menschen in diesem/ihrem Land in abscheulicher Art und Weise, besonders abscheulich, weil ein Mensch um Rat und Unterstützung anfragte, der seinerseits anderen Menschen hilft und weiterhin helfen möchte.

Dumm gelaufen, da eine eMail den Falschen erreichte, das Ganze ist so widerlich:

www.nordkurier.de/anklam/hass-botschaften-aus-caffiers-ministerium-1127038802.html

Und das Volk muß diese seine Verachter und Verhöhner auch noch bezahlen mit Geldmitteln, die kein 'Luftgeld' sind und im Schweiße des Angesichts erarbeitet und auch noch versteuert werden müssen!

Wird einem da nicht warm ums Herz!? Liebe Politabstauber, ich habe gehört, daß aus irgendwelchen Gründen bereits die Laternen gezählt werden, ich weiß zwar nicht warum, aber die Verbesserung der öffentlichen Erleuchtung ist, so glaube ich, nicht gemeint. Was könnte da bloß dahinterstecken? Hat jemand Vorschläge?

c.c.M.e.d. - Bei den Norwegern war zu lesen, daß Ihnen der Wind von links und rechts um die Ohren bläst, und daß der nächste Kanzler nicht Merkel heißen wird. Steht ein staatlicher Ölwechsel bevor? Die Frösche quaken auch immer lauter, ist das schon an Ihre werten Ohren gedrungen? Da sollen auch jede Menge Ochsenfrösche dabei sein, au wei...! (sdg).


________________________________________________________


12. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


- „das ist der Benzel, dem sind in einer Nacht seine Frau und sein Lehnherr verstorben, seine Frau an Hunger, sein Herr an Fettleibigkeit, seit dem ist er ein wenig wirr im Kopp“,


- „Was sind das für Zeiten, in denen Gesetzlose die Gesetze machen“,


- „Halt`dich `raus aus der Politik, Hannes, dazu braucht`s größere Gauner als wie du“,


- „Ach, das sind doch nur Deutsche, denen raucht zwar manchmal der Kopp, aber Feuer kommt da nie `raus“...


Nun, liebe Leser, das sind harsche Worte und sie stellen nur einen Bruchteil dessen dar, was sich weiterhin dort finden lässt, nämlich in dem Spielfilm „Schinderhannesaus dem Jahre 1958 mit Maria Schell und Curd Jürgens.

Der beauftragte Drehbuchautor Georg Hurdalek nahm sich das Bühnenstück von Carl Zuckmayer als Vorlage, ich staune nur noch!


Dieser Film strotzt vor obrigkeits -und sozialkritischen Elementen, kam beim Publikum sehr gut an und wurde logischerweise von Kritikern negativ bewertet, und dies zu einer Zeit, als es diesem heute furchtbaren Land noch relativ gut ging, der Dreck noch nicht offenkundig war, es noch Werte und Anstand gab...ja ja, die herrlichen 50er Jahre!


Ich hatte gerade meine ersten Runden an der 'Alfred-Krupp-Schule' erfolgreich gedreht, am größten 'Sägewerk' in Essen mit Metastasen an allen sonstigen Gymnasien, und war in dieser Zeit in den Schwimmclub 'SC Aegir' in Essen-West eingetreten, wo ich sehr schnell Vereinsmeister in 'Rücken' und 'Kraul' wurde, weil ich Weltmeister im Beinschlag war – damals....lang ist's her...!

Mein Vater arbeitete bei den Engländern in Essen-Kray als Dolmetscher, gegenüber war die Zeche 'Katharina', die Luft war dick, aber die Essen rauchten, die Schlote dampften....es war Vollbeschäftigung der echten Art, nicht wie heute Armseligkeit bei statistischer verlogener Auslastung.

'Where have all the good times gone'...? 'Long time passing', wie Pete Seeger sang.Welch ein Abstieg allenthalben...Politik macht's möglich...laßt die Nieten dran, der Rest geht von selbst. Aber warum nur? Steckt ein Sinn dahinter, den man nicht erfragen darf? Ich fürchte, ja. Wer in den 50ern nicht gelebt hat, hat überhaupt kein Maß für den Tollhauszustand, der heute hier anzutreffen ist.

Wir sehen


1. Bereits im Jahre 1958 gab es offensichtlich „Strömungen“, die das heute herrschende politische Proletariat vorhersahen, die bereits damals auf ihre Art und Weise Warnschüsse abgaben, Hut ab,


2. Bereits im Jahre 1958 wurde das Publikum über „Kritiker“ eines „Besseren“ belehrt,


3. bei youtube findet sich „Schinderhannes (1958), allerdings läuft kein Film an..., danke, keine Fragen, politisch nicht korrekt, oder was?


Anläßlich der heutigen Bundespräsidenten“wahl“ befleißigte sich ein Herr Lammert eingangs u.a. zu folgenden Worten, ich gebe das in Kurzform wieder: „Mehr Weltoffenheit statt Abschottung“.


Alles klar, Herr Lammert, wir haben verstanden: Die Deutschen sind „blöde, engstirnig und gegenüber der Welt verschlossen“!

Spüren Sie eigentlich die Einschläge noch, werter Herr Lammert!?

Die Deutschen sind ein Volk der Reisefreude in alle Welt, zigfach verbandelt, sowohl in der Welt, wie auch hier im Lande, neugierig auf andere Kulturen und Welten und Sie schwafeln so einen Mist?!


Ich darf Sie folglich einmal übersetzen: Was Sie meinen, das ist nichts anderes, als die Beschwerde darüber, daß sich die Deutschen gegen zunehmende Kriminalität, Absenkung der Verwirklichung ihrer eigenen Interessen, Aushöhlung der Lebensstandards zu Gunsten von Zuwanderern, gegen eine feindliche Übernahme durch eine islamische Doktrin und gegen die Übernahme und die damit verbundene Leugnung ihres eigenen Lebensstils zur Wehr setzen.

Wenn Sie, Herr Lammert, jetzt noch erklären könnten, worin „Weltoffenheit“ tatsächlich bestehen sollte, dann wären wir einen bedeutenden Schritt weiter! Wobei sich mir allerdings nicht erschließt, was Sie zu dieser Problematik eigentlich beizutragen haben, ich denke: Einfach gar nichts!


Aber kommen wir zur Weltoffenheit, das war wohl auch der Grund, warum ein Herr Gere (das ist ein amerikanischer Schauspieler) bei einer Merkel aufschlug.

Dieser Herr Gere kämpft u.a. für die Unabhängigkeit, die Freiheit und die Identität des tibetischen Volkes, losgelöst von China.

Fein, Herr Gere, das ehrt Sie mit Recht, nur: Warum schlagen Sie mit dieser Problematik bei einem Merkel auf??

Sie schlagen auf bei einer Person, die seit geraumer Zeit dabei ist, das deutsche Volk in die Tonne zu treten, es seiner Identität mehr und mehr zu berauben und es Schritt für Schritt auszulöschen?

Ich denke, Herr Gere verfügt wohl über einen sehr beschränkten Horizont, ähnlich wie ein ehemaliger Außenminister der USA, der zu aktiven Zeiten der DDR nicht wußte, daß Deutschland geteilt war!


Tja, das ist schon so ein Problem mit dem Horizont, jedenfalls hatten oder haben einige Reporter der „welt“ jedenfalls einen „sehr erweiterten“ Horizont, indem sie nämlich über eine Problematik schreiben, die hierzulande „gänzlich unbekannt“ ist:


Wenn es Flüchtlingen besser geht als Einheimischen“, danke, und liebe Herren Reporter, dann verlasst mal ganz schnell Kenia und berichtet über die dramatischen Zustände hier in Deutschland, verdammt noch mal!

Werte Herren Reporter, wie es um Millionen Menschen hier in Deutschland bestellt ist, das dürfte Ihnen bekannt sein, ebenfalls, wie es um Zuwanderer bestellt ist: Vollversorgung für Jedermann, selbst für Abgelehnte, „Mufl“, die ein Vermögen kosten etc., und da reisen Sie nach Kenia, um über dortige Mißstände zu schreiben?? Sind Sie etwa ein bißchen realitätsfern?

Nein, es fehlen einem die Worte!


c.c.M.e.d. - Dank ihres Führungsstils 'Champignon' – alle sitzen in der Scheiße, wer den Kopf rausstreckt, wird geköpft – haben CDU/CSU nicht einmal einen eigenen Kandidaten als Bundespräsident aufbieten können. Frau Merkel, Sie werden März/April 2017 politisch nicht überleben, das ist mal sicher. - Und ewig quaken die Frösche, man achte mal auf den Text. (sdg).


_____________________________________________________


13. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zornbürger,


nicht zu vergessen die Wutbürger, denen nicht nur der Kopf qualmt, sondern bei denen auch mal Feuer entsteht...


Es ist mir heute schlichtweg nicht möglich, Aktuelles zu berichten und/oder zu kommentieren, wieder einmal wartet das Fax auf ein „klagendes“ Vorgehen.

Das ist aber nicht weiter schlimm.


Ich hatte in meinem gestrigen Beitrag aus dem Film „Schinderhannes“ zitiert und auf diesen Film aufmerksam gemacht, ebenso hatte ich darauf hingewiesen, daß es diesen Film regulär nicht mehr aufzurufen gibt.


Nun, „brd-schwindel.org“ hat diesen Film gefunden und eingestellt, falls Interesse an knapp zwei Stunden „Entspannung“ besteht, auf geht`s, das ist absolut sehens -und hörenswert!


Genießen Sie ein Stückchen Freiheit, kein Waffengesetz, keine Obrigkeit, die nicht den Hintern versohlt kriegt, einfach herrlich....

Mit dem üblichen Ärger geht es wohl morgen weiter.


c.c.M.e.d. - ich denke, dies haben sogar 'ihre Eigenen' verstanden. Es ist unglaublich: Einfach das Zugpferd wechseln, auch wenn es der letzte Schinderhannesgaul ist, und schon gehen angeblich die Werte für SPD hoch – „time to say good-bye“.

Mögen die Frösche sich an 1989 erinnern, als die Stimmung exakt dieselbe war. Damals gab es die 'Ausreiseanträge', heute mehren sich diese lästigen 'Reichsbürger', eine Erfindung der Exekutive mit praktischen Möglichkeiten. Die Gewaltenteilung ist abgeschafft, die Verwaltung erfindet neue Normen und Tatbestände, aber keiner regt sich darüber auf – abwarten...!(sdg).


_______________________________________________________


14. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


heute war so ein Tag, den man eigentlich so nicht mehr braucht, zu ekelhaft, was zu erfahren war, zu heftig die eigentliche Offenbarung über den Niedergang unseres Landes.

Heute war ein Tag, an welchem sich dieser Niedergang, aufgrund von ganz offiziellen Meldungen, regelrecht „aufdrängt“, ich komme gleich dazu.


Vorab eine Geschichte:

Es gab in Deutschland einen Liedermacher/Sänger namens Pete Wyoming Bender, dieser Mann, indianischer Abstammung, hat u.a. eines der schönsten, deutschsprachigen Liebeslieder der Neuzeit geschaffen, nämlich: „Ich habe diese Frau geliebt“, dieses Lied endet mit einer Tonsequenz am Klavier mit fünf chromatischen Tönen, die hinreißend ist.

Dieses Lied stammt aus den frühen 70-er Jahren, ich komme darauf zu sprechen, weil dieses Lied heute Abend in unserem „Alternativ-Sender“ gespielt wurde.

Seit den späten 80-er Jahren feiert Sir Andrew Lloyd Webber mit seinem Musical „Phantom of the opera“ größte Erfolge, das Haupt-Musikthema ist eine Tonsequenz, welche diesem Musical den Erkennungswert gibt.

Es ist die absolut gleiche Melodie/Sequenz, die Herr Bender mehr als zehn Jahre früher komponiert hat!

Meiner wackeren Anette fiel dies vor einigen Jahren auf und so schrieb sie Herrn Bender per eMail an, sie fragte zunächst nach, ob er wüßte, daß man wohl seine Musik geklaut hätte.

Herr Bender fragte umgehend nach, und Anette informierte ihn über den konkreten Sachverhalt, dies war im Dezember 2013.

Eine Rückmeldung von Herrn Bender kam nicht, Herr Bender 'verstarb' völlig überraschend im Februar 2014, über die Todesursache findet sich in den Medien/wikipedia absolut - nichts.

Ist das nicht eine „schöne Geschichte“, kommen wir folglich zur Realität:


Ich fasse die heutigen Entsetzlichkeiten in einem bunten Reigen zusammen, erhebe wieder einmal kein „Recht“ auf logische Abfolge, sondern berichte einfach nur darüber, was mir so unter die Fittiche kam:


Die Berichte mehren sich dramatisch, daß an deutschen Schulen mittlerweile „Land unter“ herrscht, „Migration, Inklusion und `auffällige Schüler` haben mittlerweile das Regiment übernommen, das „normale“ Schülerpotenzial hat keine Chance mehr, alles klar, weil so geplant, würde ich mal sagen, die Bildungszukunft unserer Kinder / Enkel wird bewußt und gewollt kaputtgeschlagen, oder kann man das anders ausdrücken? Was ist also mit unserer Zukunft geplant, liebe Gutmenschen? Sie findet nicht statt, o.k.? Also auf in die neue Steinzeit, alles spricht dafür!

Ein erschütternder Beitrag findet sich bei der „faz“:

Ich werde keinem Kind mehr gerecht“.


Die Zustände bei der Bundeswehr (s. Kaserne in Pfullendorf) laufen gleichfalls aus dem Ruder, nach neuesten Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Hechingen sind die Übergriffe größer als bislang, ne, es reicht! Es herrschen einmal wieder die Bladnoj wie schon in den Lagern der Vergangenheit, das konnte man sich aber hallo doch an fünf Fingern abzählen, oder hört es bei Frau von der...bei drei auf? Welch eine Starbesetzung wie in allen anderen Ressorts, man müßte nochmal zwanzig sein...! Wir haben das alles in unseren 'Ein Lied!' theoretisch abgearbeitet, was heute schon inoffizieller Dienstplan ist. Santa Marodia! Gegen diese Truppe würde ich gern kämpfen!

Ich fasse zusammen:

Dieses furchtbare Merkel nebst ihren Erfüllungsgehilfen und HiWis sorgt in eklatanter Art und Weise dafür, daß hier alles, aber auch alles, aus den Fugen gerät!

Nichts stimmt mehr, wir sehen, daß es in den Schulen beginnt, sich über einen desolaten Haufen von sogenannten „Soldaten/Soldatinnen“, aber auch an den Universitäten, fortsetzt und in der völligen Inkompetenz von „Experten“, man nennt sie auch „Politiker,“ landet!


Was muß geschehen, daß die Menschen wach werden??


Perversitäten, wohin das Auge blickt:


Während man hier auf Autofahrer losgeht, wird die Vielfliegerei propagiert und gefördert, geht es noch perverser?

Jeder geschäftliche Deal kann im Rahmen der Globalisierung über das Weltnetz geregelt werden, dazu braucht man nicht zu fliegen, selbst ich hier regele die meisten Mandate über das Netz.

Wer seine Arbeit allerdings nicht über das Netz regeln kann, nun, das sind all die Berufe, vom Bestatter über den Dachdecker bis hin zur Krankenschwester oder dem Müllfahrer, all diese Menschen sind auf die Mobilität angewiesen, derer sie nun langsam aber sicher beraubt werden sollen! Cui bono???

Leute, liebe Leser, merken Sie auch diesen perfiden Plan, der sich langsam aber sicher unseren Untergang vornimmt?!


Nun, ein wenig kann ich auch entwarnen, es gibt auch positive Tendenzen, es gibt auch genügend Menschen, welche für Arbeitsplätze und Vollbeschäftigung sorgen, ohne daß durch die Welt geflogen werden muß.

Wir wissen, daß der Zuzug von Flüchtlingen für einen Wirtschaftsaufschwung gesorgt hat, richtig, denn da war z.B. ein Herr Amri, das ist der Terrorbolzen vom Berliner Weihnachtsmarkt, er hat dafür gesorgt, daß acht Staatsanwaltschaften in drei Bundesländern Brot und Arbeit nicht verloren haben, und deshalb macht es auch absolut Sinn, daß eine Frau Özuguz (diese Dame ist Integrationsbeauftragte der Bundesregierung) das Wahlrecht für Migranten fordert!

In der „welt“ findet sich hierzu ein Beitrag, der keinen Zweifel daran lässt, daß Frau Özuguz das Land Deutschland in der Hand von Muslimen sehen möchte, geil, nicht wahr? Diese Tante ist das häßlichste und offenkundigste trojanische Pferd, das man sich überhaupt vorstellen kann. Aber die macht einen guten Job, fragt sich nur, für wen...


So, und dann kommt ein „Risikoforscher“, dieser Herr nennt sich Ortwin Renn (jau, Junge, dann renn!) und bekommt tatsächlich ein Forum beim „focus“, ich bin fassungslos!

Nun, dieser Herr Renn ist der Meinung: „Angst vor Fremden ist natürlich, aber sie darf uns nicht beherrschen“, alles klar Herr Renn, und ich hoffe doch, daß Sie mittlerweile unter Betreuung stehen!

Soviel zu den „irrationalen Ängsten“ der Deutschen, Sie haben ja nicht mehr alle Tassen im Schrank:Wir müssen angeblich lernen, mit der 'Angst vor Terror' und Angst vor 'dem Fremden' umzugehen, mit 40.000 Gewalttaten in Flüchtlingsunterkünften, mit Morden auf offener Straße und Vergewaltigungen von jungen Frauen und so weiter und so weiter...Das soll alles 'irrational' sein, werter Herr Renn? Ich wage zu bezweifeln, daß Sie überhaupt wissen, wovon Sie reden. Rationalität baut auf Fakten auf, von denen wir täglich sehr sorgfältig von den Verschleierungsmedien abgeschirmt werden. Was dennoch durchsickert, läßt keinen Raum für Irrationalität. Im Gegenteil – wer sich Ihre hirnrissigen Anschauungen zu eigen macht, setzt sein Leben auf's Spiel, und diese Dollbohrer bekommen noch ein Forum, um ihren haarsträubenden Mist zu verbreiten!? Ich wünsche Ihnen wahrlich kein irrationales Messer zwischen die Rippen oder eine Axt auf Ihre Journalistenbirne, aber hören Sie auf, reale tödliche Gefahren als 'irrational' abzutun! Schade, daß man mit Ihren simplen Dummheiten seine Zeit verplempern muß, wir werden für einen Platz in der 'Hall of shame' plädieren.


c.c.M.e.d. - Merkel dealt schon wieder, diesmal mit Tunesien, und wieder wird sie zahlen, zahlen, zahlen wie bei Trump oder Erdogan, nur ohne jeden brauchbaren Erfolg. Diese Dame reißt uns von einer Sch...e in die nächste, deshalb sollte einmal ein ganz rationaler Rausschmiß erfolgen, der allen guttun wird. Nebenbei: Ochsenfrösche warten sehr gern, z.B. bis der Berliner Frühling kommt. (sdg).


____________________________________________________


15. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


bevor ich Sie u.a. auf meinen Schreibtisch mitnehme, ist es mir wichtig, Sie der fundamentalen Erkenntnis einer langjährigen kostspieligen Forschungsarbeit teilhaftig werden zu lassen, auf daß Sie nicht dumm sterben müssen, daher folgendes:

Es handelt sich in diesem Fall um die langjährige Arbeit einer Professorin, die als Verhaltensforscherin in Südafrika das Leben und die Sprache der Erdmännchen studiert, analysiert und für uns Normalos ins Verständliche transformiert hat.

Ich bin dem Sender „3 sat“ sehr verbunden, daß er diese fundamentalen Erkenntnisse der Professorin durch seinen Beitrag an das Volk weitergeben hat:

Die unterschiedlichen Laute der Tiere beinhalten unterschiedliche Botschaften“, ich denke, daß diese Erkenntnis der Frau Professorin bahnbrechend und absolut nobelpreisverdächtig ist!!

Allerdings sind wir dadurch keine 'Erdmännchen-Versteher' geworden, denn unsere gute Frau Prof. hat nur ihre Grund-These aufgestellt, die wegen ihrer Trivialität sehr gut von Merkel stammen könnte, und noch nicht einmal falsifiziert werden kann, weil der ausfüllende Inhalt vollkommen fehlt. Diese Doktorarbeit wäre auf einer halben DIN-A4-Seite erledigt, was sagt der Rechnungshof zu den Kosten? Das hat die Welt wirklich weiter gebracht, Santa Scientia...!

Mein Gott, wie gerne würde ich mein Geld in der Kalahari und im Schlaf verdienen....Vor allem muß jetzt erforscht werden, welche Meldungen in Umlauf gebracht werden, wenn diese Erdmännchen mal die Klappe halten – welch ein grandioses Forschungsgebiet tut sich hier auf!

Hier könnten doch glatt unzählige Hartz-IV-Forscher untergebracht werden, die über 'das Schweigen der Erdmännchen' akribisch Protokoll führen, um sich danach an die jahrelange Auswertung und Interpretation zu machen...Der Nobelpreis wartet nur noch auf die Nominierung, Frau Merkel, machen Sie den Anfang, Sie haben doch die beste Erfahrung im Papiersparen bei Doktorarbeiten...?

Diese Erkenntnis hat aber auch eine durchaus positive Nebenleistung:

Betrachtet man sich nämlich deutsche Politiker (welche ich auch zur Tierwelt zähle), so kann man im Umkehrschluß feststellen, daß unsere Politiker zwar ebenso unterschiedliche Laute von sich geben, welche aber (offensichtlich entgegen der o.g. wissenschaftlichen Prämisse) immer denselben Inhalt haben: „Maul halten und zahlen!

Irgendwie drollig, nicht wahr?


Kommen wir zunächst zu einigen Nebensächlichkeiten, wie z.B. „Türkischer Premier in Oberhausen“, so zu finden im „focus“.

Ein Herr Yildirim startet seinen Wahlkampf für Erdowahn also in Deutschland, in Oberhausen.

Die Politik ist entsetzt, Herr Kubicki von der FDP spricht davon, daß die Türkei dabei sei, eine Parallelgesellschaft in Deutschland zu gründen.


Herr Kubicki, Herr Kubicki, sind Sie etwa gerade von einer Mars-Expedition zurückgekommen?? Ich denke nein, also, holen Sie Ihren Verstand wieder an Bord und konstatieren Sie gemeinsam mit Millionen Bürgern, daß wir bereits eine Parallelgesellschaft/Parallelgemeinschaften haben!

Wie blöde kann man eigentlich noch sein, um das nicht zu erkennen??!


Daß hier inzwischen alles aus dem Ruder läuft, das zeigt allein das Geschehen in Hamburg, als ca. 100 Schwarzafrikaner die Polizei bedrohten, die eine Festnahme vollziehen wollten, jau, hier herrschen demnächst andere Riten, denn Sitten wird es wohl bald nicht mehr geben! Deshalb wird auch in den Medien nicht darüber berichtet, daß Paris anfängt zu brennen, noch nur im Osten und in der Innenstadt, nun, das dürfte bald einen Flächenbrand geben!


Kommen wir zu meinem Schreibtisch und der Verwahrlosung des Rechts:


In einer Strafsache, es geht wie fast nur noch um „Reichsbürger“, also eine völlig undefinierte, mit keinem Paragraphen hinterlegte oder sonstig irgendwie manifestierte angebliche „Tatsache,“ dort spielt sich derzeit folgendes Procedere ab:


- Der Mandant wird mit Schreiben vom 27.01.2017 zur polizeilichen Vernehmung am 03.02.2017 geladen.


- Am 06.02. bestellte ich mich als Verteidiger unter Vollmachtsvorlage, dies mit der Bitte an die aktenführende Stelle, die Akten zur Einsichtnahme zu übersenden.


- Der Mandant erhielt am 14. 02.2017 die Anklageschrift, Frist zur Einwendung: 1 Woche!


- Mitteilung an mich als Verteidiger heute, 15.02.2017 : „Die angeforderten Akten sind versandt“.


Liebe Leser, sollte mir die Akte demnächst evtl. vorliegen, dann findet sich mit Sicherheit vor allem ein Formblatt der Staatsanwaltschaft, in welchem angekreuzt wurde: „Rechtliches Gehör wurde hinreichend gewährt“!


Nichts wurde in diesem Verfahren bislang eingehalten, welches den Vorgaben eines Gesetzbuches entsprechen könnte, aber das Verurteilungsbestreben hat einen beachtlichen Vortrieb!


Gehen wir weiter, ein anderes Verfahren, dort wird einem „Reichsbürger“ durch die Polizei vorgeworfen, daß er zu der Personengruppe gehört, die beweisen möchte, daß das Deutsche Reich noch existiert, das lassen Sie sich mal auf der Zunge zergehen!


Liebe Polizei, das wollen die „Reichsbürger“ gar nicht beweisen, das hat für die „Reichsbürger“ bereits das Bundesverfassungsgericht erledigt, einfach mal lesen, sich bilden und schlau machen, kann man doch von Polizisten erwarten, vielleicht wird dann vieles einfacher?


Ein weiteres Verfahren, dort gereicht einem „Reichsbürger“ zur „Schande“, daß er den „Rechtsbankrott“ der BRD anprangert, alles klar, hier die Antwort: „Topjurist warnt vor Erosion des Rechtsstaats“, einige Ansagen von Prof. di Fabio, Verfassungsrichter...


Liebe Leser, Sie sehen, daß wir uns munter auf dem Weg des Verlassens befinden, denn hier wird alles verlassen: die Demokratie, der Rechtsstaat, eine anständige Wirtschaftspolitik (nämlich keine „soziale“ Marktwirtschaft), Gerechtigkeit, Anstand und Würde für die Menschen, soziale Gerechtigkeit, nein, da findet sich nichts mehr, was noch in irgendeiner Art und Weise vertretbar wäre, ganz abgesehen von den völlig ungeklärten politischen Zuständen dieses Landes!

Aber es ist schön zu sehen, daß dies mehr und mehr Menschen umtreibt!

Demnächst mehr in diesem Theater...


c.c.M.e.d. - Ochsenfrösche sind erstaunliche Kreaturen, man sollte es kaum für möglich halten, was die fertigbringen – und Zähne haben die auch noch...! Wie konnten die hier nur wieder heimisch werden? Wir werden es sicher erfahren – (sdg).


___________________________________________________


16. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


ich war heute aus einem gegebenen Anlaß in meinem 'Giftschrank' unterwegs, das ist eine Räumlichkeit, in welcher ich „Wissenswertes“ archiviere.

Auf der Suche nach einem bestimmten Schriftstück wurde ich u.a. in zwei „Angelegenheiten“ fündig, die sich damals schlichtweg als krude „Verschwörungstheorien“ lesen lassen mussten, und die heute zur erschütternden Wahrheit gehören!

Ich komme gleich darauf zurück und ich kann heute nur auf diese beiden Angelegenheiten zurückkommen, obwohl sich hier die wichtigen Informationen und Hinweise stapeln! Ich kann jedoch nur nach Brisanz arbeiten und bin auch zeitlich begrenzt.


Bevor ich konkret dazu komme, dies ist auch wichtig:


Ein Mann erzählt von irgendwelchen Vorgängen, die er beanstandet und setzt fort: `Dann aber sind Tatsachen zum – Vorschwein – gekommen`..., auf Anfrage bestätigt er, dass er diese Vorgänge als 'Schweinereien' bezeichnen wollte, Vorgänge und Schweinerei haben zusammen das sonderbare „Vorschwein“ entstehen lassen“.


Soweit eine These von Sigmund Freud, welche die „Freud`sche Fehlleistung“ näher erklärt, es handelt sich also bei diesen Versprechern darum, daß eine unbewußte Aussage zum Vorschein kommt, danke Herr Freud, gehen wir also folglich zu unserer „Kanzlerin“.

Diese Dame mußte heute „Rede und Antwort“ im NSA-Untersuchungsausschuß stehen, dürftig und schmallippig ihre Aussagen, so einige Medien.

Nun, was diese Dame schwafelt, dürfte unerheblich sein, und so sollte sie im Zuge des hier einzughaltenden Gesinnungsstrafrechts (hierzu gleich mehr) vorläufig „außer Dienst“ gestellt werden, denn sie könnte ja falsch ausgesagt haben, nicht wahr?

In jedem Fall hat diese Dame ihre Personalien auf Nachfrage zunächst falsch angegeben, nämlich mit „Angela Dorothea Kasner“, somit sind wir wieder bei der Freud`schen Fehlleistung!

Spätestens jetzt und heute wurde dadurch klar, wer diese Person tatsächlich ist, wofür sie tatsächlich lebt und was sie tatsächlich vertritt!


Diese „ahnungslose“ Person „Ich habe ja auch nichts gewusst, wissen können“, so nachzulesen in der „zeit“ ist die größte Verräterin, die dieses furchtbare Land je an der Spitze hatte, das muß man sich mal klar machen! Kann aber auch sein, daß sich eine Merkel in dieser Drucksituation in Zeiten flüchten wollte, in denen sie noch 'Kasner' hieß, also ein Fluchtinstinkt wirksam wurde, der genauso Bände spricht, was diese Person eigentlich darstellt. Kein Mensch möchte in ihrer Haut stecken, denn ihr Konto ist voll und reif für...das mag das Volk entscheiden.


Noch kurz ein weiterer Hinweis, bevor ich in „medias res“ gehe, aber das steht mit Nachfolgendem in Zusammenhang:


In Bayern leben mindestens 1700 `Reichsbürger`- und die werden zunehmend gewalttätig“, so ein Beitrag heute in der „sz“.


Wie sage ich immer zu unserem Hundchen, wenn er seinen Stinkhaufen abgesetzt hat? Richtig: „Brav gemacht!“


In diesem Beitrag der „sz“ findet sich nichts, absolut nichts, was eine zunehmende Gewalttätigkeit von „Reichsbürgern“ benennt, benennen oder belegen könnte, keine Zahlen, Statistiken, einfach nichts, reine leere Behauptungen.

Dreck, sonst nichts, was da wieder in den Schlagzeilen abgesetzt wurde, das war nichts anderes als „brav gemacht“, dies im Auftrag der Regierungs-Junta!


So, ich komme zum Kern meines heutigen Beitrags. Ich fand also in einem Giftschrank zwei Beiträge:


1. „Deutschland flirtet mit der Diktatur: Polizei-Staat soll Gesinnung überwachen“, ein Beitrag der „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“ vom 11.11.2013 (kein Faschingsscherz!)


2. „Die Koalition plant blinde Masseneinbürgerung“, ein Beitrag in der „welt“ vom 01.02. 2014!

Der Staatsrechtler Josef Isensee findet in diesem Beitrag klare Worte, u.a. „Das nationale Selbstbewusstsein der Deutschen ist, vorsichtig gesagt, schwach entwickelt. Oder besser: Es ist gebrochen“.


Wir sehen, hier finden sich zwei Beiträge, die man wahrscheinlich als „Verschwörungstheorien“ rechter Spinner ad acta gelegt hat, nun, heute sind wir bedeutende Schritte weiter!


Kommen wir zu 1.: Suchen Sie sich irgendein Polizeigesetz heraus, hier z.B. das Polizeigesetz NRW, Sie werden überall denselben Satz am Anfang finden, der in etwa lautet: 'Die Polizei hat die Aufgabe, Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren (Gefahrenabwehr). Sie hat im Rahmen dieser Aufgabe Straftaten zu verhüten sowie vorbeugend zu bekämpfen und die erforderlichen Vorbereitungen für die Hilfeleistung und/ oder Handeln in Gefahrenfällen zu treffen....


Welch ein praktisches Instrument, den Bürger, der seine verfassungsrechtlich geschützte eigene Ansicht von den politischen Verhältnissen äußert, als 'Gefahr' hinzustellen, um diese 'Gefahr' 'vorbeugend' zu bekämpfen...!

Kommt Ihnen das bekannt vor? Das heißt, die Exekutive, die es bisher mit realen Taten zu tun hatte, erfindet aus eigener Machtvollkommenheit am Gesetzgeber vorbei neue 'Gefahren', die es vorbeugend zu 'bekämpfen' gilt.

Hier gibt es eine ganz deutliche Verschiebung des deutschen bisherigen Rechtssystems von einem Tatbestands-bezogenen Strafrecht zu einem auf reine Prävention abstellenden Gesinnungsstrafrecht.

Bisher galt in Deutschland wie in allen anderen rechtsstaatlichen Demokratien der Grundsatz: Ein Täter wird für eine Tat bestraft, die er begangen hat.


Das neue, vom Anti-Terror-Kampf getriebene Rechtssystem will aber etwas ganz anderes: Die Gesellschaft bestraft nicht den Täter, sondern denjenigen, von dem sie befürchtet, daß er eine Tat verüben könnte.


Wir leben in einem Zeitalter des Präventionismus', wir versuchen, sämtliche Gefahren auszuschalten, bevor etwas passiert, Grundrechte interessieren hier kein bißchen.


Um dieses Konzept umzusetzen, ist die totale Überwachung der Bürger erste Voraussetzung, angefangen beim Internet mit steigender Tendenz und staatlicher Zensur.


Der rechtliche Gipsfuß und der Geist, der in Merkel-Kasners Überwachungspapier atmet, funktioniert wie folgt: Es werden schwammige Begriffe, wie z.B. 'Reichsbürger' zu Normen erhoben, innerhalb derer dann auf der Folgenseite der Willkür keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Diese schwammigen 'Normen' heißen dann 'Bekämpfung von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit', die als dauerhafte innenpolitische Kernaufgabe definiert und umgesetzt werden.


Weit und breit ist kein Gesetzgeber im Spiel, denn diese schwammigen Begriffe werden von der Verwaltung bzw. Exekutive selbst erfunden und als Grundlage für repressive Verwaltungsakte verwendet, um den kritischen Bürger z.B. zu entwaffnen oder sonstiger Rechte zu berauben.


Dies alles findet statt unter der (falschen) Flagge der 'Gefahrenabwehr', indem der politisch akzentuierte Bürger kurzerhand als 'Reichsbürger' eingestuft wird, weil z.B. irgendein Polizist dieser Ansicht ist, oder er in Übereinstimmung mit dem Bundesverfassungsgericht behauptet, das Deutsche Reich existiere weiter fort, was mit Gesetzeskraft vom Bundesverfassungsgericht nicht nur einmal festgestellt wurde, vgl. 2 BvR 1/73 und vorher und nachher.


Mitarbeiter von Meldebehörden scheuen sich nicht, sofort Mitteilung an andere Dienststellen zu machen, wenn z.B. der 'gelbe Schein' beantragt wurde, und dabei auf das RuStaG von 1913 Bezug genommen wurde.


Diese Herrschaften verletzen nicht nur das Datenschutzgestz § 4, begehen nicht nur ein eigenes Dienstvergehen, sondern erfüllen den Tatbestand des § 241a StGB der Politischen Verdächtigung, wenn sie es z.B. darauf anlegen, daß Beamte in ein Disziplinarverfahren verwickelt werden und um ihre Existenz fürchten müssen. Homo homini lupus! Das kann man laut sagen.


Liebe Zornbürger, wie finden wir es denn, wenn wir alle unter Generalverdacht stehen, wenn wir von der deutschen Geschichte etwas mehr verstehen als der Rest, und als potenzielle Gefahr angesehen werden, wenn zum Beispiel legale Waffen besessen werden, die vorher noch nie ein Problem waren? Was würde ein Aristoteles dazu sagen, wenn ein Staat daherkommt und behauptet, daß eine wahre Prämisse und ein wahrer Untersatz zu einer hirnrissigen Konklusion führt? Es ist anerkannt, daß Entscheidungen gegen die Logik z.B. in Form von Zirkelschlüssen, rechtswidrig sind. Man bezeichnet dies als Verstoß gegen die Denkgesetze, was heute als Standard daherkommt und als Grundlage wohl die schulische Verblödung durchlaufen hat.


Wir sind also inzwischen so weit, daß wir von diesem fürsorglichen Merkel /Kasner-Staat als potenzielle Gefahr angesehen werden, denen im Zuge der Gefahrenabwehr und Prävention nicht über den Weg getraut wird. Wir erwarten also demnächst die 'Küchenmesser-Richtlinie' aus Brüssel, die sicherlich demnächst im Zuge der Waffenhysterie zu erwarten ist.


Ach würden diese Maßstäbe doch einmal auf Politiker angewendet werden! Und das lassen sich 80 oder 350 Millionen Politikunterworfene noch weiter gefallen? Ich denke, damit ist jetzt Schluß, bevor diese mißbrauchte 'Gefahrenabwehr' uns endgültig in die Diktatur getrieben hat.


c.c.K.e.d. - Sehr geehrte Frau Kasner, Sie haben heute vor dem Untersuchungsausschuß Ihre Maske fallen lassen, nur haben Sie vergessen, Ihrem SED-Namen auch noch das 'IM Erika' beizufügen. Ein herrliches Beispiel für Ihr Doppelleben, das Sie wohl nicht ganz unter Kontrolle hatten, oder? Und der Ochsenfrosch, der hat Zähne....(sdg).


___________________________________________________


17. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


heute möchte ich mal der Staatsmacht zuarbeiten und somit an die Behörden melden, daß sich die Zahl von „Reichsbürgern“, die gegen geltendes Recht, vor allem im Straßenverkehr verstoßen, massiv erhöht hat!!

Es handelt sich hierbei um eine besondere Reichsbürger-Gruppe, nämlich um die Gruppe der „Ausländischen Diplomaten“, die sich einen Dreck um hier geltendes Verkehrsrecht usw. scheren: „Ausländische Diplomaten rasen wie die Irren – Polizei ist machtlos“, so im „focus“ nachzulesen..., alles klar!


Diese „Diplomaten“ brechen also tatsächlich geltendes Recht (knapp 23.000 Delikte in 2016), macht aber nix, es reicht, wenn man also unseren „Reichsbürgern“ massiv und höchst präventiv nachsteigt, weil sie evtl. geltendes Recht brechen könnten, die Polizei ist hier nicht machtlos, sondern fährt zur Höchstform auf, ebensowenig ein kleiner Rechtspfleger bei einer Staatsanwaltschaft, der einen Haftbefehl gegen einen meiner Mandanten 'erließ'.

In diesem Haftbefehl wurde von diesem zuständigen Rechtspfleger zusätzlich in Großbuchstaben und fett vermerkt:

Gewalttätiger Reichsbürger“, es handelt sich hierbei um einen Haftbefehl zur Erzwingungshaft wegen ein paar Euronen, und der Mandant ist alles andere als gewalttätig!

Er ist honoriger Albaner und hat in seiner Heimat den Ruf eines Nationalhelden, wird aber hier wie ein Verbrecher behandelt und diskriminiert. Er hat leider keinen 'Flüchtlingsstatus,' sondern Unternehmerstatus, der von seiner Hände Arbeit lebt, das öffnet natürlich Tür und Tor für Repressalien aller Art, ist aber keineswegs fremdenfeindlich, denn er ist ja schon voll integriert, kann also formal als Deutscher durchgehen mit allen repressiven Möglichkeiten der 'Gefahrenabwehr'...Und davon wird reichlich Gebrauch gemacht, das walte Santa Iniustitia...!


So weit, so schlecht, ich möchte an dieser Stelle Sie, liebe Leser auf etwas hinweisen:

Haftbefehle sind grundsätzlich von Richtern zu unterschreiben, dies gilt nicht, wenn der Haftbefehl von einer Staatsanwaltschaft zum Zwecke einer Erzwingungshaft kommt, hierfür sind tatsächlich die Rechtspfleger zuständig. Man begründet dies damit, daß einer Erzwingungshaft stets eine richterliche Entscheidung voraus ging und der Rechtspfleger nur die richterliche Entscheidung bestätigt. Na, glauben wir's denn...


Nun, in o.g. Fall werde ich bzgl. der Anmerkung das zuständige Landesjustizministerium einschalten, so geht es nicht, ich bin gespannt!


Ein anderes Thema: Ich hatte und habe mich oft gefragt, ob es nicht sinnvoll wäre, in einem alten und ehrwürdigen Gebäude Kammerjäger einzusetzen. Ich bin heute nun endgültig davon abgekommen, da sich in diesem alten und ehrwürdigen Gebäude kaum noch „Geziefer“ befindet, und das wenige Geziefer, das sich dort finden lässt, das dürfte wohl dem Schwachsinn und damit seiner baldigen Selbstauflösung unterliegen.

Was ich meine? Ganz einfach:


Herr Justizminister Maas hielt heute eine Rede im Reichstag zu...äh, was? Na ja, also er hielt jedenfalls eine Rede, den wenigen anwesenden Personen fiel eine gewisse Themenverfehlung dann doch auf, es wurde gemurrt und das Maasmännchen bekam dann die richtigen Redepapiere vorgelegt!!!


So, die Chefin weiß also nicht mehr, wie sie heißt, ihr Minister schwadroniert irgendeinen Schwachsinn zu einem anderen Thema und der Plenarsaal ist faktisch leer!

Liebe Leser, sehen Sie sich beim „focus“ diese Bilder an, man glaubt es nicht: „Hier merkt Maas plötzlich, daß er die falsche Rede hält“, dieses Land befindet sich angesichts solcher Zustände wirklich und wahrhaftig in Agonie, anders kann man das nicht mehr benennen oder beschreiben!

Geld abgreifen und Bezüge beziehen sind die Hauptbeschäftigung geworden, was interessiert da noch ein Mandat Marke Bundestag?

Eine wirklich lästige Beschäftigung, der man bei jeder Gelegenheit den Rücken kehrt und lieber über Nebenbeschäftigung und 'Connections' für den 'day after' nachdenkt. Die Bibel sagt...er hat wenig Zeit...wahrlich, ich sage euch...!


Eine Anfrage aus Brasilien möchte ich abschließend zum Anlaß nehmen, mich für all die Leser, Rückmelder, Anfrager und Lobende in:

Paraguay, Uruguay, Brasilien, Costa Rica, USA, Kanada, Skandinavien, Frankreich, Österreich, Schweiz, Thailand, Neuseeland und Australien zu bedanken. Man teilt mir stets mit, daß von überall dort sehr aufmerksam die Entwicklung dieses furchtbaren Landes verfolgt wird und man darauf hofft, irgendwann in die Heimat zurückkehren zu können! Grüße hinaus in die Welt, wir werden hier die Stellung halten, sollte sich daran etwas ändern, dann bekommen Sie mit Sicherheit Bescheid.


So, und nun verabschiede ich Frau Kasner in eine „Gute Nacht“: Möge sie ihren Juxtizminister einmal auf Amtstauglichkeit überprüfen lassen, so wie es hier tagtäglich jedem Bürger ergeht, der seine Reden neben der 'political correctness' ansiedelt.

Aber noch einmal zurück zu dem Zwei- bis Drei-Klassen-Recht unter besonderer Berücksichtigung des rechtswidrigen Verhaltens der sogenannten 'Diplomaten':

Frau Kasner, hier in ihrer Republik wird zur Jagd geblasen gegen Bürger, die nach der Meinung Ihrer reichlich unterbelichteten Verwaltungsbehörden ähnliche Verhaltensweisen an den Tag legen könnten wie die Ihnen huldigenden 'Diplomaten', die sich einen feuchten Kehricht um das Recht in Ihrem Lande kümmern, aber nicht darauf abstellen, daß hier kein Recht gilt, sondern daß ihnen dies schnurz-egal ist.

Wieso kommt die Polizei auf die abstruse Idee, machtlos zu sein? Sie und Ihr Regime propagieren doch gerade in auswucherndem Maße, daß das Instrument der polizeilichen Gefahrenabwehr das ultimate Mittel ist, jeden mit Sanktionen zu belegen, der sich hier angeblich über geltendes Recht hinwegsetzt?

Ihre Lieblingszielgruppe der selbsterschaffenen 'Reichsbürger' verhält sich vollkommen rechtstreu, gelten aber wegen ihren politischen (geschützten) Meinungen als gefährlich, während die sogenannten Diplomaten aus jeder Bananenplantage das Recht brechen, wo es nur geht...?

Liebe Frau Kasner, Gefahr ist Gefahr, vollkommen egal, ob ich von einem tausendfach geschützten Tyrannosaurus Rex angegriffen werde oder von einem besoffenen Erzengel, diese Gefahr ist von Ihrer Polizeitruppe zu unterbinden, und zwar schon präventiv, bevor jemand angegriffen wird, klar?

Wenn sich nun Ihre brave Polizei für machtlos erklärt, in ihrem eigenen Lande, unter ihren eigenen Gesetzen, dann heißt das was...? Es spricht viel dafür, daß sich Ihre kleine 'Firma Polizei' keinesfalls gegen die großen Konzerne mit Sonderstatus durchsetzen darf, weil diese sich das einfach verbitten.

Liebe Frau Kasner, kommen Sie dem Bürger nicht mit Ihrer eingebildeten 'Souveränität', die nicht einmal die Macht hat, Angehörigen der Feindstaaten in der UNO-Charta die Lendenschurze strammzuziehen, wenn sie hier die 'Sau rauslassen'.

Sie sollten sich einmal mit der deutschen Geschichte befassen, dann wird sogar Ihnen nicht nur ein Licht aufgehen. Wir werden sehen, wann Ihnen Ihr Boß aus betriebsbedingten Gründen kündigt, oder nach Ihrem Kasner-Desaster' sogar über eine personenbedingte Kündigung nachdenkt.

Wie es konkret laufen wird, werden wir wohl sehr bald erleben, aber die Zeiten der 'Geschäftsführung ohne Ahnung im Fremdinteresse' haben keine Zukunft, das walte der Geist des BGB, als es noch Juristen gab, die Gesetze schaffen konnten, die kein Schrott sind.


c.c.K.e.d. - Frau Kasner liebt den Käse, das Volk steht mehr auf Fräse, oder so ähnlich. Die Frösche haben noch Ramadan, habe ich gehört. (sdg).


_________________________________________________________


18. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn -und Wutbürger,


heute kam per Post der „Hammer“ an, doch bevor ich dazu komme, ein kurzer Blick ins Land:


- 40% der Geburtsstationen/Kliniken haben seit 1991 geschlossen, nicht, weil etwa kein Bedarf mehr bestünde, nein, das hat wohl eher „bevölkerungspolitische“ Gründe zum Hintergrund, den Hebammen geht es deshalb ebenso an den Kragen, alles klar?

Dazu passt ebenfalls: „90% der jungen Wissenschaftler/Akademiker erhalten nur noch befristete Arbeitsverträge“, nun, lässt sich ein Land trefflicher abschaffen, als wenn man den Nachwuchs bereits vom Grunde auf bekämpft, sowie ihn in seiner weiteren Zukunft genauso trefflich, zerstört? Ich denke nein, wir sind also folglich weiterhin auf einem guten Weg, 'this is the road to hell'...!


- „Umweltministerin verbietet Fleisch und Fisch für ihre Gäste und Mitarbeiter“, alles klar, Frau Hendricks, ich hätte da mal so eine Vermutung, die ich jetzt mal unter das verständige Volk streue:


Die Spezies der Wiederkäuer benötigt bekanntermaßen ausgedehnte Ruhephasen, um wiederkäuen zu können.

Ihr jetziger Vorschlag, Frau Hendricks, lässt die Vermutung zu, daß Sie zu dieser Spezies der „Wiederkäuer“ gehören und Sie deshalb Ihre Mitarbeiter und Gäste kompatibel auf Ihre benötigten Ruhephasen einstimmen müssen. Sollte ich falsch liegen, gerne eine Korrektur zu meinen Händen.


Nein, man verliert bald die Fassung, abgesehen davon dürfte es rechtlich wohl kaum zu vertreten sein, was dieses Hendricks treibt, z.B. das Recht auf Selbstbestimmung....

Aber das Recht ist bekanntermaßen bei Grünen und ähnlichem anderem Gesocks kein Thema, dort ist angesagt, alles zu zerstören, was noch irgendeine Werthaltigkeit beinhalten könnte.

So fordert man nun seitens der SPD und der Grünen, daß alle Ausländer wählen dürfen sollen, das ist echt geil!

Liebe Grüne, liebe SPD, und was macht ihr dann mit den Zig-Tausenden, die 2,4,6,8,10,12,14 oder mehr Identitäten haben??

Ich hab`s für euch: Das werden dann „Überhangmandate“ oder wie? Ist das der Plan? Die Ausländerwahl mit Hebelwirkung? Und ihr glaubt auch noch, daß damit eine deutsche Drei-Buchstaben-Partei gewählt wird? Schon mal was vom Klammerbeutel oder der Kneifzange gehört?


Herr im Himmel, hilf diesem Land, an dieser Stelle passt die bekannte Aussage von Napoleon, die ich hier in erweiterter Form nochmals ins Gedächtnis rufen möchte:


Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.

Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie.

Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde“.


Dat isses, und deshalb werden wir auch hier bald einen Bürgerkrieg erleben, so, wie er inzwischen in Frankreich tobt. Das ist allerdings dem mainstream keine nennenswerte Meldung wert, ist ja nur unser Nachbarland, ist ja nur ein Kernland der EU...


Nun, das Geschehen in Frankreich (sehen Sie sich hierzu bitte einen Beitrag beim „journal alternative medien“ an) hat meine wackere Anette veranlasst, dies bzgl. mangelnder Berichterstattung, in die „Höhle des Löwen“ vorzudringen, sie rief bei der „dpa“ in Berlin an, dies wegen mangelnder Berichterstattung über die Zustände in Frankreich.

Hier nun das Protokoll des Telefonats, wir sehen, daß der Hut brennt, was Wahrheiten anbelangt, am Telefon war eine weibliche Person:


- Anette Schaefer, guten Tag, bin ich richtig bei der dpa, ich habe Sie eben nicht richtig verstanden,

* ja, was wollen Sie?

- Ja, ich hätte mal da die Frage, warum man in den Medien nahezu nichts über die Unruhen in Frankreich erfährt?

*Was wollen Sie, wir haben doch berichtet...

- Und wo kann man diese Berichte finden?

*Sind Sie bei uns Kunde?

- Nein

*Dann kann ich Ihnen nicht helfen

- Wie erklären Sie sich, daß Ihre Berichte in den Medien nicht aufgegriffen werden?

* Entschuldigung, dazu gebe ich keine Auskunft, tüt, tüt, tüt......


Alles klar? alles klar, keine weiteren Fragen, denn wir sehen anhand dieses Gespräches, daß sowohl Mitarbeiter der dpa, wie auch Journalisten unter einem Dampfhammer existieren müssen, der kaum noch zu beschreiben ist!


Liebe Leser, es ist länger und später geworden als beabsichtigt, der oben angekündigte 'Hammer' wird umgehend nachgeliefert, versprochen!

Es reicht nur noch für ein paar Grußworte an Frau Kasner:


c.c.K.e.d. - Ihr Käse von einer angeblichen Souveränität wird morgen große Sprünge bekommen. Und das Schönste ist, dies kann jeder ganz leicht ausprobieren, daß Sie das Volk belügen, dies schon im ersten Satz vor dem Untersuchungsausschuß. Frau Kasner, die Frösche springen weiter als ich dachte, aber dies nur nebenbei. (sdg).


______________________________________________________


19. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


bevor ich „starte“ ein kurzer Hinweis, dies aufgrund der Nachricht eines Lesers. Dieser Leser bat mich, täglich „einen positiven Schnipsel“ einzubringen...

Lieber Leser, nichts täte ich lieber als das, allein, es will nicht gelingen! Ich erkläre das auch gerne:


Daß auf meinen Schreibtischen durchaus Dreck anlandet, das dürfte sich von selbst verstehen, also dringen wir mal auf der Suche nach „Positivem“ in die eigene Familie vor: Unsere sieben Kinder im Alter von 24 bis 46 Jahren kämpfen fast alle! Und es ist völlig wurst, ob angestellt oder selbständig, Ausbeutung und Benutzung am Arbeitsplatz haben Vorrang, und wer selbständig ist, wird vom Finanzamt über den Tisch gezogen, indem ihn z.B. durch hinterhältige Fiktionen Einnahmen angedichtet werden, die nie geflossen sind, leider gibt es keinen Tatbestand der 'Steuerüberhebung', der hier Gewohnheit ist.


Also, gehen wir einen Schritt weiter zurück, nämlich zu unseren sieben Enkeln, diese werden durch ein Schulsystem geschleift, jetzt oder zukünftig, was ihr Leben nachhaltig zerstören wird...Damit erst gar keine Enkel entstehen, das habe ich bereits gestern ausgeführt. Und dann der scheinheilige Jammer: 'Die Deutschen sterben aus'...! Nein, sie sterben nicht aus, sondern sie werden ausgestorben, und zwar zielgerichtet und planmäßig.


Und doch, fast hätte es etwas Positives gegeben:


Beim Einkauf in einem kleinen Laden mühte sich ein Zuwanderer wirklich redlich, seinen Einkauf in der deutschen Sprache zu erledigen, bei einem Artikel allerdings scheiterte er, er wollte: „Hollstreich“ einkaufen, die Verkäuferin war hilflos, meine wackere Anette half: „Streichhölzer“ möchte der junge Mann haben...

Der junge Mann lachte herzlich, wiederholte mehrfach den korrekten Ausdruck und bedankte sich.

Wir haben ihn dann vor dem Laden angesprochen, wollten Näheres erfahren, er sprach dabei wesentlich besser Deutsch als beim Einkauf und erzählte, daß er aus Eritrea kommt, im Moment einen Deutschkurs in Simmern absolviert und gerade Pause hat, seinem Asylantrag war stattgegeben worden.

Er berichtete weiter, daß der Deutschkurs sehr schlimm sei, da sehr viele Muslime den Unterricht stören, Lehrer beschimpfen und „böse“ sind...(?!)

Auf Nachfrage nach seinem Fluchtgrund erklärte er, daß er in seiner Heimat Eritrea keine persönliche Perspektive gehabt habe...


Wir sehen, daß auch hier das Asylrecht so etwas von aus den Angeln gehoben wurde, daß man es nicht mehr beschreiben mag, also, auch hier ist nichts Positives zu berichten, wenn es auch zunächst den Anschein hatte! Wir bemühen uns aber gern weiter, die Hoffnung stirbt zuletzt.


Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“, liebe Leser, richten Sie Ihr Augenmerk dabei auf das kleine Wörtchen „ist“, nämlich nicht etwa „wäre“!


Ei, weiß denn dieses Plappermäulchen, nämlich der Verfasser dieser Worte als Journalist der „welt“ etwa etwas Genaueres??


Ich fasse zusammen: In der Türkei wurde ein deutscher Journalist der „welt“, ein Herr Deniz Yüksel festgesetzt, die Medien berichteten und berichten, das Auswärtige Amt bemüht sich um seine Freilassung, und in Berlin hat sich spontan eine Demonstration für Herrn Yüksel formiert.


Herr Yüksel war Reporter bei der „taz“, als er oben stehende Worte verfasste, ich habe diesen Herrn einmal gegoogelt und stieß so auf seine Vergangenheit nebst „Einlassungen“, tja, ich denke mal, daß solche Äußerungen darlegen, was dem Volk der Deutschen zugedacht ist, nämlich der Ethnozid, vielleicht demnächst auch der Genozid (s. Frankreich), eine solche öffentliche Äußerung bietet allerdings für die Justiz dieses furchtbaren Landes keinerlei „Angriffspunkte“!


Nein, es sind z.Zt. die Reichsbürger..., ach, da fällt mir ein: Monika Dahlmeier, Biathletin und aktuell 5-fache Goldmedaillengewinnerin: Die hat ein Schießgewehr! Hallo aber auch, was macht der Staat bitteschön mit erfolgreichen Biathleten, welche evtl. „Reichsbürger“ sind?

Ich würde mal vorschlagen, die Sportart „Biathlon“ rein vorsorglich zu verbieten! Es ist ohnehin diskriminierend, daß ausländischen Athleten alle Goldmedaillen weggewonnen werden, unerhört!

Erste Probleme gibt es bereits, im Moment gibt es wohl noch einen 'Prominenten-Bonus', aber dessen Halbwertszeit dürfte bald überschritten sein, da die Hysterie mit der Hitze im Kochtopf gleichermaßen zunimmt.


So, kommen wir nun zu dem hier gestern angekündigten „Hammer“, hierzu bedarf es zunächst einer kurzen Vorgeschichte:


Im Herbst 2016 verstarb meine streitbare Schwiegermutter (bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ist inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen eines Tötungsdelikts anhängig, dies am Rande).

Anette, ihre Tochter als Erbin, ließ das Konto der Mutter auf sich übertragen, um so anstehende Angelegenheiten regeln zu können. Nun, im Januar 2017 war alles erledigt, das Konto wurde aufgelöst und das Restguthaben von wenigen hundert Euro auf Anettes eigentliches Konto überwiesen.


Gestern kam Post von der ehemaligen Bank, ein Aufforderungsschreiben zu einer Selbstauskunft, in diesem Schreiben heißt es u.a.:


Grundlage hierfür sind das Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz und die FATCA-USA-Umsetzungsverordnung. Bei bestimmten ausländischen Steuerpflichtigen sind wir verpflichtet, den Finanzbehörden jährlich relevante Kundendaten, u.a. Kontosalden und Erträge zu melden. (…).

Mit der rechtzeitigen Rücksendung der Selbstauskunft sorgen Sie dafür, dass vorsorgliche Mitteilungen in Zweifelsfällen unterbleiben können“.


Beigelegt war ein Formblatt zur Ausfüllung, in welchem sich oben eine zehnstellige „Personennummer“ befindet...


Liebe Leser, bitte machen Sie sich schlau über das Phänomen „FATCA“, hier wird us-amerikanisches Gesetz auf deutschem Boden umgesetzt, da wurden „Abkommen“ geschlossen, welche den deutschen Bürger den USA ans Messer liefern sollen!

Wenn Sie z.B. lesen: „Mit FATCA soll verhindert werden, dass US-steuerpflichtige Personen insbesondere mittels im Ausland befindlicher Finanzinstitutionen....“, dann darf man sich wohl mit Fug und Recht fragen, was eine Kleinrentnerin in Bayern nebst Tochter mit all dem zu tun haben soll!

Damit ist einfach dargelegt, daß wir, die Deutschen, unser Leben, unsere Finanzen und alles, was uns ausmacht, den USA darzulegen haben! Und ich lasse mich nicht dadurch blenden, daß dies auch andere Länder betrifft, das ist reine Makulatur und Blendwerk!

Da haben wir also unsere vielbeschworene 'Souveränität', die es nicht verhindern kann, daß die amerikanischen Steuerbehörden lückenlos über Konteneröffnungen und Transaktionen zeitnah zu unterrichten sind, weil Merkelland offenbar für gewisse Leute ein Steuerparadies ist, wenn sie es richtig anstellen.

Die Amis sind schon drollig: Genau wie bei der 'Terrorismusbekämpfung' wird in die verdächtigen Länder `reingegangen, natürlich nicht, um irgendeinen selbst erzeugten 'Terrorismus' zu bekämpfen, sondern um Handelswege und Finanzautobahnen offen zu halten und keinen Gefahren auszusetzen.

Im Merkelland wird kein 9/11 benötigt oder eine Invasion, hier geht das alles auf dem Bankenweg, über den volle Kontrolle herrscht, wie wir gerade erleben.

Liebe Leser, fragen Sie einmal Ihre Bank nach einem Formular, das sich nennt: „Selbstauskunft zur Erklärung der steuerlichen Ansässigkeit“, und was die amerikanischen Steuerbehörden da so alles wissen wollen, was die einen Sch...angeht.

Frau Merkel, wollen Sie immer noch behaupten, daß Ihre BRD 'souverän' ist? Die Amis gehen noch nicht einmal über eine Amtshilfe, sondern fordern höchstselbst die privatesten Auskünfte und vergeben sogar eine 'Personen-Nummer' (immerhin keine Personal-Nummer), die wohl das grundsätzlich suspekte Steuersubjekt identifiziert. Natürlich endet das Formular mit allen Arten von Weitermeldungen und Androhungen, wie dies für Besatzer nicht anders zu erwarten ist – sehr aufschlußreich!


c.c.K.e.d. - Frau Kasner, Sie sind uns eine weitere Erklärung schuldig, denn jeder glaubt hier, daß TTIP nicht abgeschlossen wurde. Hat man uns wieder etwas vorenthalten? Achten Sie auf Ihr Badewasser, es könnten Ochsenfrösche in der Nähe sein. (sdg).


________________________________________________


21. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


lassen Sie mich beginnen mit einem Filmbeitrag, der die Zustände in Frankreich schildert. Der Beitrag ist kurz und unkommentiert, die Bilder sprechen allein für sich.

Gegen Ende des Beitrags, ab 3:40 sehen Sie eine kurze Sequenz, die nun spätestens absolut als Synonym für die Aufgabe jeglicher Ordnung oder Rechtsstaatlichkeit dient:


 https://youtu.be/XNiG1GoA6n4


Diese entsetzlichen Zustände in Frankreich sind allein der Vorbote für das, was uns erwartet, Schweden dürfte sich mittlerweile im Endstadium seiner Existenz befinden. Selbst der mainstream kann nun nicht mehr die Meldungen unterdrücken, was in vielen Ländern Europas geschieht.


Dieser Filmbeitrag zeigt uns ebenfalls eindrucksvoll, daß nicht nur Ordnungskräfte kapitulieren (sollen), sondern weshalb auch die Bürger entwaffnet werden: Es wird kein Widerstand gegen Übernahmetruppen geduldet, so einfach ist das! Das Volk wird auf dem Präsentierteller dargeboten. Wer hat die Macht, dies anzuordnen, verehrte verantwortungsvolle Politiker? Raus mit der Sprache, ihr wollt schließlich wieder gewählt werden – um unseren Untergang zur Vollendung zu bringen, oder was? Warum diese planmäßige Entwaffnung, warum diese Lügen, warum dieses abgrundtiefe Verschweigen des Weltuntergangs ringsum?


Ich habe mir heute einmal wieder einen Beitrag aus der norwegischen Zeitung 'Bergens Tidende', zu erreichen unter 'bt.no' ausgedruckt. Darin heißt es, daß Stockholm einem Kriegsschauplatz ähnelt. Weiter heißt es, daß bereits 55 Kommunen in krimineller Hand sind. - Und hier hört man nichts davon, Frau Kasner...?

Was haben Sie sich denn für uns ausgedacht? Die vollkommene Kapitulation über Nacht?

Ein Wunder, wenn man sich hier Sorgen macht über seinen Besitz und seine Bodenrechte oder besser gesagt über seine nackten Existenzrechte! Stattdessen soll man wohl lieber Karneval feiern, um das kollektive Irresein auf die Spitze zu treiben, oder wie...?

Wieviel Zeit haben wir noch, Frau Kasner, um der Apokalypse Ihrer Bilderberger-Freunde zu entgehen? Werden wir noch einmal Weihnachten feiern, oder war's das schon? Jemand wies heute auf die Zahlenreihe hin: 1919 – 1929 – 1939 – 1949 - ...1989 - ...2019 – Exitus...!? Ja, die Kabbala spielt eine große Rolle bei denen, die man nicht kritisieren darf, das wissen wir.


Mittlerweile habe ich Kenntnis bzw. bin ich tätig in „Reichsbürger“-Angelegenheiten, daß man sich nicht mehr zu lassen weiß!

Es reicht von der „Reichsbürgerin“, die man (todkrank) zu einer solchen 6 Wochen vor ihrem Tod erklärte, eine beliebte, bekannte und geschätzte Bürgerin ihrer Gemeinde, bis hin zum langjährig gedient habenden Soldaten, Polizisten oder Förster!

Es wird vor nichts mehr Halt gemacht, offensichtlich drückt die Zeit!

Und statt wohlverdiente Pensionen an hoch dekorierte Beamte oder Soldaten zu zahlen, werden lieber Gelder an Luxushaushalte Marke Gauck & Co verschleudert, die natürlich gegenfinanziert werden müssen. Man merkt langsam, wie dies funktioniert. Die Joschka- Fischer-Doktrin marschiert unaufhaltsam...


Was auffällt, das ist die Tatsache, daß sich der Herr Juxtizminister diesbezüglich noch nicht zu Wort gemeldet hat, hätte oder müsste nicht schon längst ein „Anti-Reichsbürger-Gesetz“ eingebracht worden sein?? Nein, und das wird es auch nicht, die Gründe hierfür sind ganz einfach, es sind einfach nur zwei Gründe:


1. Würde man also ein solches Gesetz auf den Weg bringen wollen, dann müßten verschiedene Tatsachen und Vorwürfe auf den Tisch, diese Tatsachen und Vorwürfe unterliegen allerdings der verfassungsrechtlich geschützten Meinungsfreiheit, somit würde ein Gesetz gegen „Reichsbürger“ die Grundrechte immanent verletzen, also lassen wir mal da (noch) die Finger weg, das geht nicht so einfach, gell, Herr Maas?


2. Wozu braucht man eigentlich ein Gesetz gegen „Reichsbürger“, es ist doch sehr viel einfacher und effektiver, in diesen Fällen im Sinne der „akuten Gefahrenabwehr“ zu handeln, d.h., ein Gesetz wird nicht benötigt, jeder Mensch dieses Landes kann zu jeder Zeit, an jedem Ort und ohne Angabe von Gründen kontrolliert, festgesetzt, durchsucht, verhaftet oder sonst wie sanktioniert werden, den Rest erledigen dann diverse Ämter, das eigentliche Recht wird eigentlich nicht mehr benötigt!


Das Bundesseuchengesetz setzt hier Maßstäbe, an denen man sich ausrichtet, ganz ohne Gesetzgeber, das erledigt die Verwaltung selbst, da sie sich die Definitionskompetenz für den Rechtsbegriff der 'Gefahr' anmaßt. Die Gewaltenteilung oder -trennung wurde wieder einmal stillgelegt, ist ja für einen guten Zweck...


Hier wird nun die Fratze der wachsenden Anarchie immer deutlicher, ein Leichentuch der Entrechtung zieht sich zunehmend über unser Land!


Dies findet sich auch in Kleinigkeiten wieder, so soll z.B. das Auslesen der Handys von Flüchtlingen „mit dem Grundgesetz unvereinbar sein“, jau, jeder Autofahrer auf der Straße hat allerdings beim Verdacht auf „Telefonierens während der Fahrt“ sein Handy zwecks Überprüfung sofort an einen Streifenpolizisten auszuhändigen...Man hat den Eindruck, daß alles, was rational und sinnvoll ist, abgeschafft wird, daß inzwischen alles auf dem Kopf steht, prüfen Sie dies nach!


Es prasselt so viel auf mich ein, so daß ich jetzt mal wieder einen „Kessel Buntes“ zusammenstelle, einfach, um dies oder jenes zu erwähnen, so wie es mir in den Sinn kommt!

Wir sind hier sehr erschöpft, denn das, was hier im Land und in unseren westlichen, südlichen und nördlichen Nachbarländern geschieht, was hier auf den Schreibtischen landet, das kann man fast nicht mehr ertragen!


- Anruf meiner wackeren Anette beim Auswärtigen Amt, Anette wollte wissen, warum das Auswärtige Amt keine Reisewarnung für Frankreich herausgibt.

Ein Durchdringen zu einem zuständigen Sachbearbeiter war nicht möglich, am Bürgertelefon befand sie sich an der Wartestelle Nr. 20, ein späterer Versuch war erfolgreicher: „Ich kann Ihnen nicht sagen, wer das mit den Reisewarnungen bearbeitet, aber es muß ja schließlich kein Bürger in ein Land reisen, wenn er meint, daß er dort in Gefahr ist“, offensichtlich steht das Auswärtige Amt mittlerweile voll und ganz unter der Fuchtel eines Erzengels, denn soviel „Kompetenz“ kann nur aus dessen Feder stammen!


- Eine Nachrichtenmeldung brachte mit zwei Sätzen den EU – Finanzwahnsinn auf den Punkt, diese Meldung ist eigentlich mehr Geld wert, als das EU-Finanzsystem bisher verbrannt hat:


Griechenland muß bis Juni 2017 7 Mill. Euro Kredite zurückzahlen. Das kann Griechenland nur, wenn es schnellstens neue Kredite bekommt“, alles klar?

Auch hier bahnt sich der Irrsinn ungehemmt seinen Weg, hier wird dreist aufgezeigt, welch perfides, perverses System der Finanzen weltweit am Ruder ist, wie verkommen es ist, macht aber nix, weiter so und vor allem, liebe kritische Bürger: Haltet das Maul, sonst seid ihr dran, wie auch immer, dafür sorgen wir schon!


- Wie weit die Verkommnis fortgeschritten ist, das zeigt auch ein kleines Beispiel aus Bayern, dort verbietet ein Kindergarten zum Fasching den Gebrauch von Spielzeugwaffen, also Spielzeug-Colts, Holzschwerter etc., das ist schön, denn nun hat, damit endgültig bewiesen, entweder der Schwachsinn oder die Ergebungswut in diesem Land Einzug gehalten.


Diese unsägliche Salamitaktik hobelt schlicht und ergreifend an unserem - Sein! Genau das ist nicht mehr erwünscht und wird durch permanente Einschränkungen gegen Null zerdrückt. Jemand anderer Ansicht?


c.c.K.e.d. - Frau Kasner, morituri te salutant, aber machen Sie die Rechnung nicht ohne die Ochsenfrösche, die haben dem Vernehmen nach ein kontradiktorisches Drehbuch, das vollkommen ohne 'happy end' auskommt. Na ja, das sind halt nur Frösche...


________________________________________________________


22. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger und evtl. auch „Erlebende“,


der Karneval/der Fasching hat Einzug gehalten in diesem furchtbaren Land, das ist schön, aber eigentlich tut er das ja an jedem Tag!

Deshalb sind wohl nachstehende Meldungen auch so zu werten, nee, sind sie nicht, das ist das Erschütternde:


- Also, liebe evtl. „Erlebende“, in Altdeutsch hießen Sie noch „Opfer“ eines Verbrechens oder einer Straftat, dieser Ausdruck „Opfer“ ist lt. einer Frau Mithu Sanyal (????, sie soll Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und jedenfalls „Expertin“ sein) ) nun völlig obsolet, denn man sollte ihrer Meinung nach völlig „Werte-neutral“ agieren..., der is geil, aber so was von!

Da haben Opfer also dann etwas lediglich „erlebt“, kranker geht es nicht mehr! Sicherlich ist da auch noch eine 'Bereicherung' im Spiel, also sollte man wohl das 'Erleben' fördern, oder wie tickt Ihr krankes Hirn? Ich schlage vor, Sie springen mal in Norwegen vom 'Prekestolen' runter, dann hätten Sie Ihr ultimatives 'Erleben' und

belästigen uns nicht mehr mit Ihrem esoterischen Kleinhirnmüll, o.k.?


Der Wahnsinn umzingelt uns zusehends und solches Pack erhält auch noch ein Forum in den Medien, hier sind die Staatsanwaltschaften gefragt, huhu, überhaupt noch jemand da, wenn es um Straftaten gegen Deutsche/das Land geht??


- Auf meinen Schreibtischen türmen sich die Hilferufe von Menschen, die entrechtet werden sollen, all diese Mandanten haben eines gemeinsam und zwar zu 100%:

Sie sind niemals strafrechtlich in Erscheinung getreten, sie pflegen einen tadellosen Lebenswandel, zahlen Steuern, halten sich an Gesetze, bedürfen keiner staatlichen Unterstützung und halten bei Rot an der Ampel.

Wir sehen allein daran, daß der Angriff auf alles Deutsche in vollem Gange ist! Jetzt ist die 'Mitte' dran, was dieser Kasner-CDU absolut nicht passen kann. Gerade dort hat Madame Määrkääll abgewirtschaftet, Madame LePen wird ihr noch die Leviten lesen, das wird amüsant.


Dazu passt wunderbar die Forderung einer Frau Mihalic, Innen“expertin“ der Grünen, daß nun auch „Selbstversorger“ zu der rechtsextremen Szene zuzuordnen seien! Also keine Überlebensmöglichkeit ohne Kontrolle dieser Plastikhirne, demnächst also das Verbot von Obstbäumen, wahrscheinlich in Form von 'Gehölzpflege', wie dies neuerdings in den Nachrichten heißt, was früher 'Baumfällarbeiten' waren...


Also Leute, den Garten zubetonieren, eine evtl. Wasserquelle zuscheißen und mit dem Stromstecker zum nächsten Stromanbieter marschieren, das ist Grünenpolitik, das ist Politik vom Feinsten!

Nein, es grassiert der Wahnsinn, was noch vor ein paar Jahren ganz normal war und von vielen Menschen praktiziert wurde, nämlich einen Gemüsegarten zu unterhalten, ebenso evtl. ein paar Hühner und eine Kuh, das gereicht nun ebenfalls zu einer „rechtsextremen“ Gesinnung!


So, mein Aufnahmevermögen bzgl. Polit/Verwaltungsdreck ist eigentlich erreicht, vielleicht noch eines:


- In NRW wurden drei Panzerknacker festgenommen, also Räuber, die Geldautomaten mit Gas befüllen, dann sprengen und mit schnellen Autos entkommen.

Die Polizei ruderte jedoch zurück, denn man hätte nur die Spitze des Eisbergs gefasst: Die Bande bestehe aus tatsächlich ca. 200 Mitgliedern, die in der Nähe von Utrecht/Holland ansässig sind und regelmäßig auf Raubzüge in NRW gehen..., alles klar!

Man kennt also die Zahl der Bandenmitglieder, man weiß, wo sie wohnen, man kennt wahrscheinlich sogar ihre Identitäten bis zur Schuhgröße, und wahrscheinlich haben diese Verbrecher, trotz offener Grenzen noch eine Polizeieskorte bei ihren Fluchten bekommen!! Himmel hilf, das kann ich nur immer wieder fordern!


- Die Wahlen in Frankreich stehen an, die Politiker, vor allem die Kandidaten sprechen auch über die extreme Lage in ihrem Land, nämlich die zunehmende Eskalation der nackten Gewalt durch 'Zuwanderer'. Die Medien sind putzig:

Während man das Aufgreifen dieser Problematik durch die Präsidentschaftskandidaten „thematisieren“ nennt, heißt es in den Medien bzgl. Frau LePen „instrumentalisieren“..., alles klar, die Sprache wird hier wieder einmal als Keule eingesetzt, so widerlich es auch sein mag, aber darauf sind Medien und ihre Vertreter bestens geschult!

Bei Juristen heißt diese Spezies 'Rabulisten', die gelernt haben, mit satanischer Rabulistik auf jeden Fall recht zu behalten, wobei es auf die Wahrheit kein bißchen ankommt. Genau das erlebt man heute.


-Die Medien haben heute ein Hauptthema: „Walter Kohl: Frau Merkel hat einen wesentlichen Anteil am Tod meiner Mutter“, so oder so ähnlich lauten die Schlagzeilen.


1. Werter Herr Kohl, daß Sie mit diesem Thema in den Medien anlanden können, das verdanken Sie allein Ihrem Namen, denn unzählige Menschen, durch Frau Merkel geschädigt, haben diesen Bonus nicht!


2. Was wollen Sie uns damit kundtun? Jeder vernünftige Mensch in diesem Land weiß, daß eine Frau Merkel ein seelenloses Monstrum ist, allein gesteuert von Macht- und Auftragsbefugnissen.

Sie, Herr Walter Kohl, erzählen also nichts, was nicht längst bekannt wäre.

Ich weiß ja nicht, was diese Verlautbarungen Ihrerseits wieder Gelder in Ihre Kasse spülen, falls ja, dann zeigen Sie sich solidarisch mit einem verkohlten Volk und spenden Sie diese Gelder zu wohltätigen Zwecken und weinen Sie aktuell mit Millionen Menschen, die unter dieser Merkel / Kasner- Diktatur leiden, dann hätten Sie einen kleinen Beitrag zur Realität geleistet, der vielleicht viele Menschen erreicht hätte, die sich endlich einmal Gedanken über ihre Situation und Zukunft machen.



c.c.K.e.d. - passen Sie auf, Frau Kasner, daß Sie nicht einen Ochsenfrosch namens Kohl in Ihrem Bottich haben! (sdg).


So, liebe Leser, jetzt noch etwas in eigener Sache.


Ich suche Logiker, die Zirkelschlüsse aufdecken und die haarsträubende 'Logik' der Verwaltung entlarven, wenn es um die Hinrichtung von sog. 'Reichsbürgern' geht.

Man ist heute schneller 'Reichsbürger' als man denken kann, und dies mit einer perfiden Beweisführung, die Aristoteles um den Verstand gebracht hätte. Aus diesem aktuellen Anlaß stelle ich mal wieder einen ebenso aktuellen Schriftsatz hier ein, der diese wie eine Pest grassierende Thematik zum Gegenstand hat. Wer entlarvt diese Sophisten und Zirkel-Logiker?

Ich habe meinen Teil dazu gesagt, Anregungen und Bedenken sind jederzeit willkommen.

Hier also eine Schutzschrift im Rahmen der 'Anhörung', bevor einem honorigen deutschen Bürger einmal wieder verboten wird, sogar erlaubnisfreie Waffen zu besitzen, er also wegen angeblicher 'Unzuverlässigkeit' von der repressiven Verwaltung total entmündigt wird. Erkennt sich jemand wieder? Nein? Dann warten Sie nur mal ab....!


Hier also mein Schriftsatz von heute:


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Mandant hat mich gebeten, zu Ihrem Schreiben vom 26.1.2017 Stellung zu nehmen, dem komme ich gern nach.

Zunächst ist mein Mandant der Auffassung, daß Ihr Schreiben gewisse Ausdrucksformen enthält, die strafrechtliche Grenzen überschreiten und entsprechend nachzuprüfen sind.

Im übrigen dürfte logisches Denken in Ihrer Verwaltung nicht zum Pflichtfach gehören, woraus sich Rechtswidrigkeiten auch wegen Verstoßes gegen die Denkgesetze ergeben.

Es dürfte Übereinstimmung darin bestehen, daß der Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsnachweises, selbst wenn darin Erweiterungen gewünscht werden, weder eine Straftat und noch nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die es rechtfertigen könnte, der Polizei gegenüber in einem Verhör Gründe für die Antragstellung zu liefern. Es handelt sich um einen ganz normalen Verwaltungsvorgang, dessen Einzelheiten z.B. auf der Seite des bayerischen Innenministeriums aufgerufen werden kann.

Wenn bekanntlich durch den Personalausweis und sogar den Reisepaß keine Staatsangehörigkeit nachgewiesen wird, dann hat wohl jeder Bürger ein berechtigtes Interesse an der offiziellen Feststellung seiner Staatsangehörigkeit, wobei es dem Staat egal sein kann, warum eine solche Bescheinigung benötigt wird. Es darf darauf hingewiesen werden, daß es ein inzwischen sehr bekanntes Schreiben des Landkreises Demmin vom 1.3.2006 gibt, in dem klar dargelegt wird, daß es z.B. eine 'Staatsangehörigkeit BRD' nicht gibt.

Was soll der Bürger von solchen Auskünften halten? Umso mehr ist er gehalten, sich über seine wahre Staatsangehörigkeit zu vergewissern. Und wenn er davon ausgeht, daß sämtliche Nazi-Gesetze restlos aufgehoben wurden, und er zur Sicherheit auf das RuStAG von 1913 zurückgreifen soll, dann mag er darüber belehrt werden, was daran falsch ist und wie er richtig zu verfahren hat. Hierzu erfährt der Bürger jedoch seitens der Verwaltung nichts bzw. erlebt höchstens eisiges Schweigen oder sehr reserviertes Verhalten.

Stattdessen verlegt sich jedoch die Verwaltung auf Beleidigungen und völlig zusammenhanglose übelste Nachreden, indem mein Mandant bar jeder Logik plötzlich in den 'Kontext' einer behaupteten 'Reichsbürger'- Bewegung gestellt wird und ihm durch diese Unterstellung im Ergebnis anarchistische Denkweisen apodiktisch zudiktiert werden. In Ihrem Schreiben wird dabei durchgängig der Indikativ verwendet und im Urteilsstil verfahren:

- ….'stellen Sie sich in den Kontext zu der sogenannten 'Reichsbürger'-Bewegung, welche der Bundesrepublik Deutschland, der Bundesregierung und Behörden die Legitimation abspricht sowie das Grundgesetz und die darauf fußende Rechtsordnung nicht anerkennt.'



- …..'Als sog. 'Reichsbürger' bestreiten Sie die Verbindlichkeit der unter dem Grundgesetz geschaffenen Rechtsordnung, zu der auch das Waffengesetz zählt.'....



- 'Sie negieren die Legitimation der Bundesrepublik Deutschland, Gesetze mit auch für Sie bindender Wirkung zu erlassen...'



- ...“denn auch das Waffengesetz ist Teil der Rechtsordnung, die Sie nicht anerkennen...'



- ...'muß Ihnen, der Sie die waffenrechtlichen Normen gerade nicht als für sich verbindlich ansehen,.....Zuverlässigkeit abgesprochen werden.'



- ...'Tatsache an, daß Sie für Sich die Gültigkeit der bundes- und landesgesetzlichen Regelungen in Abrede stellen...' usw.

Der Sache nach findet hier eine gravierende amtsanmaßende Verurteilung statt, der keinerlei richterliches Erkenntnisverfahren vorausgegangen ist, sondern lediglich ein denkfehlerhafter Kurzschluß, durch den eine unzulässige Verbindung zwischen einer vollkommen legalen Antragstellung auf praktisch anarchistische Doktrinen hergestellt wird. Darauf bauen sich dann eine ganze Reihe von beleidigenden Unterstellungen auf, die einer ominösen 'Reichsbürgerideologie' angedichtet werden, ohne einen einzigen Gedanken auf den Einzelfall zu verschwenden.

Wenn Sie die Prämissen Ihrer Verwaltungslogik überprüfen, werden Sie feststellen, daß keinerlei zwingende Schlußfolgerungen entstehen. Alles, was Ihre Logik hergibt, sind bloße Möglichkeiten, die Sie allerdings als zwingend behandeln und damit gegen die Denkgesetze verstoßen. Verstoßen Reichsbürger ebenfalls gegen die Denkgesetze? Ihnen werden ja 'Wahnideen' und 'abstruse' Ansichten unterstellt, das soll wohl bedeuten, daß deren Prämissen ebenfalls falsch sind. Da auch Ihnen dies sehr leicht nachgewiesen werden kann, prüfen Sie bitte, ob Sie nicht selbst im 'Kontext' der Reichsbürger zu finden sind, denn die Eingangsschwelle ist nach Ihren eigenen Behauptungen sehr niedrig.

Die Verwaltung ist nicht befugt, ihre eigenen Rechtsnormen aufzustellen, es sei denn die Gewaltenteilung ist abgeschafft. Ein Blick ins Waffengesetz zeigt, daß an keiner Stelle das Tatbestandsmerkmal 'Reichsbürger' auftaucht, wozu allemal eine Legaldefinition vorhanden sein müßte, um überhaupt zu Tatbestandsmerkmalen zu kommen, die unter den Oberbegriff nachvollziehbar subsumiert werden können.

Vorliegend wird das Pferd am Schwanz aufgezäumt. Eine völlig unbrauchbare Tatsache wird herausgegriffen, um vollkommen unschlüssig sofort den Oberbegriff daraus herzuleiten, um dann die gravierendsten Folgerungen daraus kurzerhand für bare Münze zu nehmen und apodiktisch meinem Mandanten zu unterstellen.

Dies ist keine juristisch saubere Relationsarbeit, sondern reine Verunglimpfung meines Mandanten in übelster Art. Es wird in Ihrem Schreiben zwar nicht ausdrücklich erwähnt, jedoch ist davon auszugehen, daß in der Grenzenlosigkeit dieser 'Reichsbürgerideologie' Sie meinen Mandanten womöglich auch in den 'Kontext' der Reichsbürgergesetze von 1935 bis 1937 stellen und ihn als Rassist, Antisemit und Nazi ansehen. Mein Mandant erwartet eine Erklärung hierzu.

Solche willkürlichen Herleitungen und Folgerungen können nur durch eine gewisse Hysterie und sachfremden Verfolgungseifer erklärt werden, die über jedes Maß hinausgehen. Daher wundert es auch nicht, wenn auch noch der § 41 WaffG bemüht wird. Dies stellt die Krönung der Entmündigung meines Mandanten dar, wobei eigentlich nur noch der Betreuungsantrag, eine elektronische Fußfessel oder die Sicherungsverwahrung kommen müßten.

Bei dieser Gelegenheit wird angefragt, ob dem ehemaligen Finanzminister Theo Waigel und heutigen Ehrenvorsitzenden der CSU auch schon die Waffen abgenommen wurden, hat er doch anläßlich seiner Rede vor dem Schlesierbund behauptet, das Deutsche Reich sei nicht untergegangen usw. Dies tat er immerhin als amtierender Minister.

Nach Ihrer Definition gehört diese Äußerung ebenfalls zur 'Reichsbürgerideologie' und muß zwangsläufig zur waffenrechtlichen Unzuverlässigkeit führen.

Gleichermaßen muß das Bundesverfassungsgericht dazugehören, da dies in seinem Beschluß 2 BvR 1/73 ebenfalls behauptet wurde. Wie ist hierzu mittlerweile der Sachstand der Ermittlungen?

Als einzig nachvollziehbares Element in vorliegender Sache kann allenfalls der Zustand der Waffe angesehen werden, wenn es zutreffen sollte, daß diese geladen war, was mein Mandant bestreitet. Im übrigen waren die Polizisten nicht befugt, eine Waffennachschau zu halten, sondern waren in ganz anderer Sache unterwegs. Dieser Beweis ist nicht verwertbar, da er arglistig erhoben wurde. Dann fragt es sich noch, ob Knallpatronen überhaupt als 'Munition' im Sinne des Gesetzes anzusehen sind und ob sich solche in der Waffe befanden.

Es hätte ein Bußgeldbescheid ergehen können / müssen mit einem nachfolgenden rechtsstaatlichen Verfahren bei Gericht, was nicht erfolgte. Mein Mandant hat daher weder gröblich noch wiederholt gegen das Waffengesetz verstoßen und bleibt daher sanktionsfrei.

Er macht kein Geheimnis daraus, daß er diese Sache gerade wegen deren Geringfügigkeit weiter betreiben wird, da hier interessante Aspekte zu erwarten sind. Auch die strafrechtliche Seite wird zur Klärung der Rechtslage sicherlich beitragen.

Rechtsanwalt


__________________________________________________


23. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


aus gewissem „Respekt“ vor den närrischen Tagen halte ich mich notgedrungen heute mit weiteren Meldungen und Einschätzungen zurück (meine Telefone taten das nicht), sondern erzähle zur „Entspannung“ (ich kann leider nichts besseres liefern) einfach mal zwei Geschichten aus dem heutigen Deutschland, garantiert ganz frisch.
Diese beiden Geschichten sollen Ihnen, liebe Leser, aufzeigen, daß Deutschland trotz aller Unkerei ein „lebenswertes, rechtsstaatliches, der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und dem Grundgesetz unterliegendes“ Land ist.

Evtl. Nachfragen bitte ich nicht an mich zu richten!


Sie können also darauf vertrauen, daß Unrecht hier absolut nicht geduldet wird, die Rechte der Bürger gem. GG geschützt werden und Unverhältnismäßigkeiten regelmäßig selbstverständlich nicht stattfinden.

Dies kann man in jedem Durchsuchungsbeschluß von richterlicher Hand besiegelt nachlesen.


Geschichte 1):


Deutschland, die Stadt Landau/Pfalz im Mai 2016, eine 86-jährige Rentnerin wird in ihrem Haus bestialisch ermordet und beraubt, heute fiel das Urteil gegen die beiden Täter: Lebenslang und Sicherheitsverwahrung, die Anwälte der Täter wollen gegen den Urteilsspruch vorgehen (Kommentar hierzu unterbleibt, man möge sich meinen Kommentar lediglich denken)!

Die Menschen in Landau sind verstört und leben seither in Angst, warum?

Nun, das erklärte heute mein Radio (!?), die Moderatorin berichtete über den Fall und fragte dann bei einer Reporterin vor Ort nach, wer denn eigentlich die Täter seien, hier der kurze Bericht:


Es handelt sich bei den beiden Männern um Mitglieder einer etwa 70-köpfigen Gruppe, bestehend aus Männern, Frauen und Kindern, die in Mannheim in einer Grünanlage leben. Sie wollen sich nicht integrieren, verweigern den Bezug von Wohnungen und den Schulbesuch ihrer Kinder, um behördlich nicht erfasst zu werden.

Sie sind bekannt für Bettelei und Raubzüge im Dreiländereck Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz und Hessen...


psst, liebe Leute, falls Sie gerade umgezogen sind und sich noch nicht umgemeldet haben, jetzt aber schnell, der Bußgeldbescheid, bzw. das SEK sind wahrscheinlich gleich bei Ihnen!


Geschichte 2)


Irgendwo in Deutschland (ich kenne den Ort) im Januar 2017, 6.30 Uhr, eine unbescholtene 72jährige Pensionärin (Inhaberin des 'gelben Scheins' und Oberstudienrätin i.R.) und allein pflegende Kraft ihres todkranken Vaters geht zum Postkasten, um die Zeitung zu holen:

Werfen Sie sich auf den Boden!“, so eine Stimme aus der Dunkelheit, eine Blendgranate kracht ohrenbetäubend und blendet wie tausend Sonnen, dann tauchen 25 SEK-Leute mit Maschinenpistolen und in Strumpfmasken auf, eine Türramme wird geschwungen, zum Entern bereit...

Man verfrachtet die Frau ins Haus, man baute sich vor dem schwerstkranken Vater vor dessen Bett auf, der Notarzt mußte geholt werden, es ging auf Leben und Tod...


Fazit: Die Pensionärin war nicht nur Inhaberin des 'gelben Scheins', sondern sie hatte sich (aus Angst vor Überfällen) über das Internet einen sogenannten „Migrantenschreck“ bestellt, Sie sehen, liebe Leser, die Verhältnismäßigkeit, nein, es reicht, ich kriege gerade das kalte Kotzen!


Das sind Gestapo-Zustände vom Feinsten, Zustände, wie man sie sich noch vor ein paar Jahren nicht hätte träumen lassen! Es scheint also so, als ob diese Polizeihelden zur Feigheit erzogen werden, indem Scheinziele bewußt mit größtmöglicher Brutalität 'bekämpft' werden, während bestens bekannte Raubmörder und ähnliche 'Fachleute' nicht im mindesten belästigt werden, also pausenlos Strafvereitelung im Amt begangen wird.

Versuchen Sie einmal, einen Staatsanwalt dafür zu interessieren, Sie werden sehr schnell feststellen, was hier in Sachen 'öffentliche Sicherheit' und 'Rechtsstaat' von der Obrigkeit verstanden wird. Stattdessen gehen sie lieber auf die eigenen Leute los, bevorzugen also in ihrer grenzenlosen Verhältnismäßigkeit 'weiche Ziele', anstatt den Bürger zu schützen. - Es steht alles auf dem Kopf, was ist hier los...?


Hier noch ein Schmankerl zum 'gelben Schein', also dem Staatsangehörigkeitsausweis, danke an den Übersender, ebenso danke für die vielen, heute hier eingegangen Hinweise zu diesem Thema, wir werden abarbeiten, the heat is on...!

Hier nun ein Merkblatt aus dem französischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und die Rechte der Frauen:


Information über Änderungen bezüglich französisch-europäischer Eheschließungen in Frankreich (2015)“, dort heißt es am Schluß:

Für die Bürger der Bundesrepublik Deutschland genügt der Besitz eines Reisepasses oder Personalausweises nicht. Ein klarer Nachweis der Nationalität muss vorgelegt werden (Staatsangehörigkeitsausweis).

Gemäß den oben genannten Identitätsnachweisen lässt sich keine eindeutige Identität nachweisen.

Das geht deutlich aus dem Grundgesetz hervor“.


Wer nachforschen möchte:

Information sur changement mariage Franco – EU en france (2015)“,

danke!


c.c.K.e.d. - Dürfen wir also feststellen, Frau Kanzlerin, daß der Krieg gegen das deutsche Volk inzwischen endgültig eröffnet wurde? Oder wie würden Sie das nennen? 25 maskierte Ochsenfrösche im Morgengrauen vor der Tür – das würden wir Ihnen auch einmal gönnen, verehrte Frau Määärkääälll, damit Ihnen der Sinn für die Realität in diesem Land nicht gänzlich abhanden kommt...!


_____________________________________________________


24. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn– und Wutbürger,

in aller Kürze, ich habe noch dringende Fristen und „Faxen“ zu machen, aber es brennt mir auf der Seele:

Es ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben, was derzeit geschieht, die Staatsgewalt geht nun in geradezu entfesselter Art und Weise auf deutsche Menschen los (meine Schreibtische biegen sich unter dem Unrecht) , während man gleichzeitig lesen muß, daß die Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern teilweise daran scheitert, daß diese Herrschaften vor dem Abflug „abtauchen“..., versuchen Sie mal als anständiger Deutscher z.B. bei der Vorführung zum Haftrichter „abzutauchen“, aber hallo, da geht aber gar nichts!

Würde allein das Recht und das Gesetz in seiner vorhandenen Schärfe gleichberechtigt auf alle Ethnien angewendet werden, nun, dann wäre doch eigentlich alles klar, nicht wahr?

Aber nein, das ist nicht vorgesehen, dieses Land versinkt in Rechtlosigkeit, allerdings ausschließlich angewandt gegen die eigene Bevölkerung. Alles andere wäre doch 'fremdenfeindlich', oder? Warum nicht gleich die Justiz ganz abschaffen, wenn es um Integrationsaspiranten geht? Oder ist es längst schon soweit?

Dazu passt, daß Journalisten, darunter auch der Verband „Reporter ohne Grenzen“, eine Verfassungsklage vorbereiten, dies wegen Bespitzelung von ausländischen Journalisten durch den BND.

Liebe Journalisten, liebe Reporter ohne Grenzen, es ehrt Sie sehr, daß Sie diesen Weg beschreiten und es steht zu hoffen, daß Sie zu den 2% der Kläger gehören, deren Klage zur Entscheidung angenommen wird.

Und sollte ihre Klage zur Entscheidung angenommen werden, dann wundern Sie sich nicht, wenn diese von Karlsruhe negativ beschieden werden dürfte!

Ich darf das kurz erklären, dies anhand der Äußerung einer Linken-Vertreterin zu diesem Thema: Diese Dame zeigte sich entsetzt über das Vorgehen des BND und die Ausspionierung von Journalisten, sie forderte die Bundesregierung zum Handeln auf!

Liebe Vertreterin der Linken, ich darf Sie auf etwas hinweisen:

Nach meinen bisherigen Kenntnissen und Informationen ist in dieser Frage nicht der BND der Selbstläufer, sondern er handelt spätestens seit der Kohl-Ära als Erfüllungsgehilfe der seither amtierenden Regierungen, allein daran dürfte Ihre Forderung kläglich scheitern, stellen Sie also lieber fest, daß wir einem brutalem, derzeitigem Kasner-Regime ausgeliefert sind, dann kommen wir der Sache schon näher!

c.c.K.e.d. - SEK = Sturm-Einheit- Kasner – Hat jemand je wieder ein Wort von Georgensgmünd gehört? Natürlich nicht, hier haben wir das 9/11 für Kasners Zwecke, die jeden Tag brutaler werden. Frösche gehören zu den giftigsten Lebewesen, die es gibt, der Amazonas läßt grüßen...(sdg).


__________________________________________________


25. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


ich möchte für heute weitestgehend meine Klappe halten und einem mutigen Team des Bayerischen Fernsehens/dem mutigen Bayerischen Fernsehen den Vortritt lassen, dies verbunden mit der Bitte, sich 45 Minuten Zeit für diese Reportage zu nehmen, ich komme gleich darauf zurück, vorab noch das:


Anläßlich der anstehenden Oscar-Verleihungen in Los Angeles laufen die Prominenten zum Sturmlauf gegen Trump auf, nun, der „Sturmlauf“ wurde äußerst geteilt quittiert. Ich sage nur soviel:

Was ist das für eine verlogene Welt, in welcher angebliche Promis nach Demokratie schreien, die ungezügelte Zuwanderung begrüßen und fordern, Menschenrechte umzusetzen, während sie selbst nur noch existieren können, indem sie sich hinter Mauern, diese mit Starkstromanlagen versehen, in ihren Luxusvillen und von Body-Guards beschützt, verkriechen?? Danke, keine Fragen mehr!

Man möchte sich vor soviel Verlogenheit nur noch übergeben!


Lesen Sie bitte einen Beitrag im „focus“ nach, genannt „Kisslers Konter“, dort ist eigentlich alles gesagt, unser Land stirbt...

Karneval war einmal Zeit verrückter Freiheiten – jetzt wird er bedroht und entleert“...nichts widerlicher als 'political correcter' Karneval! - Schluß damit, diese verlogene Fröhlichkeit hat restlos ausgedient!


Ich komme zurück zum Eingang:


Deutsche Justiz – wie gefährdet ist unser Recht“, nochmals, nehmen Sie sich die Zeit und rufen Sie diesen Beitrag im Bayerischen Fernsehen auf, bereits im Vorspann fällt die Aussage:

Die Leute vertrauen der Justiz, aber nur deswegen, weil sie sie nicht kennen“..., erfahren Sie also mehr, es blieb selbst mir teilweise die Spucke weg!

Ein Beitrag, der wohl aufgrund des regionalen Senders und der Sendezeit eher untergegangen sein dürfte, aber: Man hat ja berichtet, nicht wahr?


c.c.K.e.d. - santa iustitia, fiat tua voluntas – fiat ius, pereat mundus. Frau Kasner, denken Sie an die Frösche, von denen man nie weiß....(sdg).


____________________________________________________


26. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


ich habe heute wirklich mal etwas zu berichten, was einfach umwerfend erheiternd ist, ohne jeden Hintergedanken oder Zynismus, na ja, ein wenig Zynismus oder auch nicht. Nicht-Zynismus (weil wahr), darf am Ende aber dann doch erlaubt sein:


Ein langjähriger Freund von Anette, seines Zeichens Unternehmer, rief heute bei uns an, er war aus dem Häuschen und berichtete folgendes:


Ich hab`eure Nummer gewählt und es meldete sich auch ein Herr Schäfer, aber die Stimme klang mir fremd, nicht nach Lutz. Ich habe gefragt, ob denn Anette zu sprechen sei. Ich bekam zur Antwort, daß Anette nicht mehr da sei und jetzt außerdem auch Moa-Moa heißt...

Auf Nachfrage, wo ich denn jetzt eigentlich gelandet sei, bei wem, in welcher Stadt, bekam ich zur Antwort: Sie sind auf den Nördlichen Marianen“....


Liebe Leser, die Nördlichen Marianen befinden sich im westlichen Pazifik (Marianengraben), haben die Auslandsvorwahl 0067 – usw., was war geschehen?

Nun, unsere Vorwahl plus versehentlich einer weiteren Null vorab führte in den Pazifik, das ist das eine, das andere ist der unglaubliche Zufall der Namensgleichheit nebst einer Anette!

Was können wir daraus lernen?

Offensichtlich fliehen die deutschen Menschen vor dem Regime einer Frau Kasner mittlerweile sogar bis an den Marianengraben, um diesen entsetzlichen Zuständen in Deutschland und Europa zu entgehen!


Nun habe ich noch etwas zur Narrenzeit:


Die Menschen aller Zeit haben Angst vor der Freiheit der Wahrheit. Zugleich brauchen wir Menschen sie zum Leben. Selbst der abgebrühteste Lügner braucht einen Funken Wahrheit zum Leben und Überleben. Deshalb gab es an den fürstlichen Höfen immer einen Hofnarren. (…) In der höfischen Kultur, die ihre eigene Verlogenheit kultiviert hat, war der Narr der einzige, der jedem die Wahrheit sagen durfte. Und jeder musste sie anhören. (…) Die Wahrheit freut nicht jeden. Die Wahrheit bleibt immer – wie der Narr- etwas Fremdes, Ungewöhnliches, Ausnahmehaftes. Menschen fühlen sich von ihr bedroht. (…) Der einzige freie Mensch am Hofe war – der Narr. Und er war unentbehrlich, weil die so perfekt in ihre Lüge verstrickten Menschen wenigstens im Spiegel des Narrens erkennen wollten, wer sie wirklich sind. (…) Ungefährlich war und ist das Narrensein nicht. Kaum eine Diktatur wollte ihre Narren ertragen. Bis heute ist es lebensgefährlich, Menschen den Spiegel vorzuhalten. (…).

Wir brauchen Menschen, die uns die Angst vor der Wahrheit nehmen. Wir brauchen Menschen, die, trotz aller Angst, für die Narrenfreiheit einstehen. `Ich ...sag das fur mein hoffrecht frey`“...


(Martin Luther und Interpreten)


Auf geht`s all ihr „Narren“ in Deutschland, haltet den Daumen drauf! Dies ist die Crux aller Entertainer, Comedians und Berichterstatter aus der Anstalt oder Büttenredner: Mehr als ein zustimmendes verstohlenes Lachen entsteht nicht, insbesondere kein


c.c.K.e.d.!


Die Narren sind unter Kontrolle in ihrer Narrenzeit, danach geht es weiter im bisherigen Trott, und die Wahrheit sitzt in Haft bis zum nächsten Jahr. Und wenn das Zeitfenster wieder aufgeht, hat die Wahrheit wieder einmal beträchtlich abgenommen und erneut Teile ihrer selbst an die Political Correctness abgetreten, bis zum Schluß nur noch diese übrig bleibt.


Ich denke, der Hofnarr hat seine Schuldigkeit getan, ihm sind die Zähne gezogen worden, also sollte er am besten sein Maul halten, denn er erkennt die Wahrheit selbst nicht mehr oder darf dies nicht. Und seien Sie sich sicher, hier ist keine Spur von Humor im Spiel! Das dümmliche Täterätätä ist zum Selbstzweck geworden und von der Realität längst überholt und zur schunkelnden, alkoholisierten Trivialität abgeglitten.


Gebt die Millionen für etwas Besseres aus, es gibt genug davon! Dies quaken alle Frösche in den Teichen, aber für den Karneval anscheinend nicht laut genug...(sdg).


__________________________________________________


28. Februar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


ich beschränke mich heute allein auf das „Recht“, zu mehr Themen finde ich keine Zeit, wir absolvieren hier mittlerweile einen 14-Stunden-Arbeitstag, ohne daß ein Ende abzusehen wäre!


Wichtige Themen werden anderweitig ebenso aufgefasst und behandelt, so daß ich mich auf ein wesentliches Thema konzentrieren kann, nämlich auf den „Fortschritt“ des „Rechtsstaats“ und die „Fortbildung des Rechts“, wir leben im Jahre 2017 des Herrn und finden uns zumindest wieder im Jahre „1984“, dort beschrieb George Orwell u.a. die „Gedankenpolizei“, danke George, here we are!


Anweisungen zu Ermittlungen von Kollegen gegen einen beamteten „Reichsbürger“, der keiner ist, frisch aus meiner Akte:


- „Hat er Aufkleber am Auto, am Briefkasten, mit wem führt er Gespräche oder Diskussionen, mit welchen anderen Ortsbewohnern trifft er sich“, liebe Leser, Sie sehen, nun ist eben auch bereits die Gedankenpolizei unterwegs, so wie es George Orwell vorhersagte!


Zu diesem Thema finden wir bei „wikipedia“:


Gedankenverbrechen: Gedankenverbrechen ist eine juristische Konstruktion, die den bloßen Gedanken an eine mögliche Straftat oder den Wunsch (geäußert oder nur empfunden) nach einer Straftat selbst zu einer Straftat erklärt. Auch Handlungen, die theoretisch einer Straftat dienen können, könnten entsprechend zur Straftat erklärt werden.

Entsprechende Gesetze würden die Möglichkeit einer Verurteilung ohne Voraussetzung eines bestimmten Handelns geben. Sie widersprechen dem Menschenrecht auf Gedankenfreiheit und sind mit einem Rechtsstaat nicht zu vereinbaren“.


Ei, was für harsche Worte, interessiert hier aber keine Sau! Was sind hier schon Menschenrechte wert? Nichts, außer man hat einen nichtdeutschen Pass bzw. überhaupt keinen, dann werden plötzlich 'Menschen' entdeckt, die mit fast göttlichen Rechten ausgestattet sind, die überhaupt keinen Einschränkungen mehr unterworfen werden dürfen, und damit das gesamte Rechtssystem aus den Angeln heben.


So wie uns die Rechtsprechung inzwischen an die 'unbegrenzte Kausalität' bei Tätern über 90 gewöhnen will, so gibt es inzwischen wohl die 'unbegrenzten Menschenrechte' wenn es darum geht, die natürlichen Grenzen eines jeden Rechts auch für Wanderburschen der neuen Art aufzuzeigen.


Wir bewegen uns mit strammem Schritt in eine Zeit des Präventionismus, d.h. man braucht keine Taten mehr, sondern die reine Möglichkeit, daß etwas 'getan' werden könnte.

Der Vorreiter ist hier ganz klar das Waffenrecht. Hat jemand neben seinem Waffenbesitz, ein 'Kleiner Waffenschein' reicht, eine unerwünschte „Zusatzqualifikation“ politischer Art, die vollkommen legal sein kann, dann meldet das Fahndungsraster bereits einen Treffer.

Damit ist Schluß mit Menschenrechten oder gar der Unschuldsvermutung, der neue diskriminierende Lebensabschnitt der 'Unzuverlässigkeit' beginnt, man wird abgestempelt als 'Gefährder', bei dem gnadenlos keinerlei 'Restrisiko' hingenommen wird, was eine Beweislastumkehr bedeutet, d.h. man hat es plötzlich mit dem „Beweisenmüssen“ von negativen Tatsachen zu tun, ein reichlich hoffnungsloses Unterfangen.


Wenn dieses, bei Juristen zutiefst verpönte Denken, das einem faschistischen System alle Ehre macht, konsequent weitergedacht wird, dann wird die Endstation 'Guantanamo' sein, denn um ein Gefährder der neuen Art zu sein, benötigt man keine Waffen, denn alles, aber auch wirklich alles, was noch mit bloßem Auge zu sehen ist, kann als Waffe verwendet werden.

Hier wird die 'unbegrenzte Auslegung', die nach 1933 bereits sehr wertvolle Dienste für das System geleistet hat, auch jetzt ganze Arbeit leisten. Lesen Sie das Buch von B. Rüthers, Ihnen wird der Kalk aus der Brille rieseln...


Ich weiß nicht, in welchem Tiefschlaf sich die Juristen befinden, oder was an den Unis überhaupt noch gelehrt wird, das Recht ist gerade dabei, vollkommen auf den Kopf gestellt zu werden und verkümmert zur reinen Gefahrenabwehr, wobei die vermeintlichen Gefahren selbst definiert und ständig erweitert werden, ohne daß man noch einen lästigen Gesetzgeber dafür braucht.

Und wer dabei die Zielgruppe ist, kann man in meinen vorigen Beiträgen lesen, dies ist sicherlich diejenige Gruppe, von der statistisch Gefahren im My-bereich ausgehen und keinerlei Signifikanz zum Durchschnitt nachgewiesen werden kann. Also muß etwas anderes dahinterstecken, dies ist sicherlich Kasners 'guter Weg', vor dem einem nur grauen kann...


c.c.K.e.d. - der gute Weg ist sehr schlecht beleuchtet, nicht gestreut und ohne Wegweiser, und der Scout ist besoffen oder vom Feind bezahlt – „don't pay the ferryman“ – gut erkannt, Chris!


__________________________________________________


01. März 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,


wir bauen uns einen „Reichsbürger“,


das geht ganz einfach, wir brauchen lediglich ein Landratsamt, einen gebrieften Mitarbeiter, diverse Rundschreiben und ein Raster.

Sie glauben mir nicht? Nun, dann nehme ich Sie mit auf meinen Hauptschreibtisch und schauen Sie mal:


Mein unbescholtener, steuerzahlender und kritisch aufgeweckter Mandant geriet in den Focus der nun jetzt üblichen Rasterfahndung, weil er vielleicht gegen einen lächerlichen Bußgeldbescheid Einspruch eingelegt hatte. Das zuständige Landratsamt droht ihm nun mit der Entziehung der Fahrerlaubnisse, soweit, so schlecht. Nach heutiger Akteneinsicht konnte ich feststellen, daß das Landratsamt sich bei der Wohngemeinde des Mandanten und der örtlichen Polizeiinspektion Auskünfte über seine Person bzgl. „Reichsbürgertum“ und sonstigen Verfehlungen eingeholt hat..


Der Rücklauf am 11.02.2017 ergab von Seiten der angeschriebenen Stellen keinerlei Anhaltspunkte bzgl. des angefragten Tenors, alles gut.


Das hinderte den Sachbearbeiter des Landratsamtes jedoch nicht, noch am selbem Tag ein unverschämtes Drohschreiben an meinen Mandanten zu verfassen, nebst Beleidigungen „Sie unterliegen wohl Wahnvorstellungen“....

Die Akte ging heute zurück, nebst Anschreiben von mir, dies u.a. unter Hinweis auf § 826 BGB!! (sittenwidrige vorsätzliche Schädigug)


Wir sehen, Willkür und Entrechtung der Menschen nehmen in diesem furchtbaren Land mittlerweile einen Verlauf, den man nicht einmal mehr als dramatisch bezeichnen kann, hierzu muß ein neues Adjektiv gefunden werden!


Zu diesem aus dem Ruder laufenden Recht gehören auch die Nebentätigkeiten von Bundesrichtern, der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts, Herr Klaus Rennert, schlägt in gewisser Weise Alarm:

Nebeneinkünfte werden selbst Kollegen unheimlich“, so nachzulesen in der „welt“:


Ach ja, da ist also einerseits die „Unabhängigkeit“ und da ist andererseits der „Nebenverdienst“, das ist absolut unvereinbar mit geltendem Recht, aber das interessiert die Obrigkeit in diesem Saftladen von Staat einen feuchten Kehricht!


In diesem Beitrag der „welt“ ist z.B. die Rede von 20.000 Euro am Abend, dies für eine Rede eines Bundesrichters.


So, nur ein Beispiel: Dieser Bundesrichter des Bankensenats hat z.B. vor dem Vorstand der Deutschen Bank gesprochen, wurde fürstlich entlohnt und erhielt viel Applaus. Diesem Richter liegt nun aber kurze Zeit später z.B. ein Verfahren gegen die Deutsche Bank vor...., nein, das kann ich nicht weiterführen, aber ich denke, daß Sie verstehen, was ich meine, und Sie teilen mit Sicherheit meine Übelkeit mit mir!

Danke an Herrn Rennert, möge es mehr solche Richter/Kollegen geben!


Im Radio war heute gegen Abend ein Interview mit der Schwester des in der Türkei inhaftierten Journalisten Denize Yücel zu hören, das Interview war dünn, jedoch nicht „dünn“ war die Frage des Moderators: „Wie geht man, Frau Yücel, damit um, wenn ihr Bruder in Haft sitzt, wie geht man mit solch einem Ausnahmezustand um?


Lieber Moderator im SWR-Radio, Ihre Feststellung, daß die Inhaftierung des Denize Yücel einen „Ausnahmezustand“ darstellt, diese Feststellung ist ja wohl an Hirnrissigkeit nicht mehr zu überbieten!!

Da Ihr Sender ja „stets fundiert informiert“, sollten Sie auch mal über all die Menschen berichten, die in diesem furchtbaren Land von der Staatsmacht überfallen und inhaftiert werden, allein deshalb, weil sie eine eigene Meinung haben, aber nö, diese Inhaftierten gibt es ja nicht! Stattdessen wird ein Pohei gemacht über diese Sumpfblüte Yücel, die bei Herrn Erdogan bestes aufgehoben ist, und der sich in angemessener Weise um diesen völlig überflüssigen 'Journalisten' kümmern wird, wir hoffen das jedenfalls, ich darf erinnern, Herr Yücel:

Der baldige Abgang der Deutschen ist ein Völkersterben von seiner schönsten Seite“..., wir sehen folglich, auf welcher Seite ein Merkel steht!


In Ludwigshafen hat im Dezember 2016 ein damals 12-Jähriger Iraker versucht, eine Nagelbombe auf dem Weihnachtsmarkt zu zünden, es hat nicht funktioniert, der 12-Jährige wurde in die geschlossene Jugendpsychiatrie verbracht.

Heute nun wurde bekannt, daß sich der Junge gem. richterlichem Beschluß wieder bei seinen Eltern befindet, denn die Eltern haben die Einwilligung zur Unterbringung zurückgezogen!

Na dann, herrliche Zeiten dürften kommen: Liebe z.B. Inhaftierte, zieht eure Einwilligung zur Inhaftierung oder einer Verurteilung zurück, schon seid ihr frei! Oder wie?

Nein, ich verstehe die Welt eigentlich nicht mehr! Hier schimmert das Vertrags- und Handelsrecht durch, wo alles auf Verträgen und Vereinbarungen beruht, die flexibel sind. Entweder handelt ein Richter hoheitlich oder vertraglich, was hier einmal wieder krass in Frage gestellt wird.....iudex, quo vadis...?



Herzlichen Glückwunsch an Harry Belafonte, 90 Jahre wurde er heute, ein weiser und kluger Mann. Er sagte u.a.:

Wer in einer Demokratie leben will, muß auch mal den Mund aufmachen!


Wie sehr liegen Sie richtig, Herr Belafonte, das muß ich sagen, es gibt nur ein Problem hier in Deutschland, denn da gelten Ihre Worte nicht, denn wer hier in Deutschland den Mund aufmacht, der hat fertig! Gesegnet sei Ihr 'Island in the sun...', hier kann man wirklich nur 'der Freiheit Licht in der Ferne sehen'...wie Katharina Valente dies so treffend ins Deutsche übersetzt hat.


Als „Demokrat“ gilt hier nur derjenige, der dem Treiben der jeweiligen Regierungen mundtot zustimmt.

Wer das Zerfallen von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und die Verstöße gegen das GG usw. anprangert, wer gegen zügellose Zuwanderung und die damit verbundene soziale Ungerechtigkeit auf die Barrikaden geht, der ist per se ein Rechter und somit zu sanktionieren...

Sie sehen, Herr Belafonte, das ist gar nicht so einfach, das mit der Demokratie, schon gar nicht in einem furchtbaren Land wie Deutschland, welches noch immer unter der Knechtschaft der USA steht, s. u.a. Wolfgang Schäuble u.v.a.m.


c.c.K.e.d. - dem ist nichts hinzuzufügen...Wir beneiden Sie jedenfalls um Ihre 'Island in the sun', Herr Belafonte...Gibt es dort noch Asyl?