© 2006 by lutzschaefer.com
 

_____________________________________________________


02. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die Ereignisse überschlagen sich wieder einmal, die Meldungen, die allein hier eintreffen ebenso, ich versuche ebenso wieder einmal, das Wesentliche wiederzugeben, dies versehen mit Kurzkommentaren/Hinweisen. Lassen Sie mich beginnen mit einem Zitat von Noam Chomsky, emeritierter Professor der Linguistik, weltbekannter Intellektueller der linken Szene:

Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht, was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht!“ Kann man das besser auf den Punkt bringen? Ich denke: Nein! Daher ist die Förderung der Dummheit so wichtig.


Wir können jetzt nicht wie der Kaiser mit dem Geldsack daherkommen...“, Worte eines „Landesvaters“, Worte des Herrn Kretschmann (Grüne), seines Zeichens Ministerpräsident in BW zu den verzweifelten Menschen in Braunsbach, Worte des Herrn Kretschmann, die vor der Landtagswahl so wohl nicht gefallen wären! Ich hatte da so einige Bemerkungen auf der Pfanne, aber ich überlasse diesbezüglich nun den Vortritt einem Beitrag bei „youtube“, dieser dort vertretene und verzweifelte Zorn bringt es auf den Punkt: „Kretschmann fi... Steuervieh bei „Betroffenheits“ PR show“ und macht meine Einschätzung überflüssig.

Nur soviel, 5 Tage, und die Bundesregierung „rettete“ die HRE..., es gibt kein Kotzen mehr, was noch kälter sein könnte!

Unsere Gedanken sind jedenfalls bei all den verzweifelten Menschen, ob in Niederbayern, Baden-Württemberg, NRW oder in Rheinland-Pfalz, bei Versicherern dürften nun die Alarmglocken schellen: „Wie kriegen wir diese Kühe kostenfrei vom Eis“, gell? Widerlich, angesichts der Verzweiflung und des Elends der betroffenen Menschen!

Hier kann das 'Volk' einmal wieder seinen politischen Stellenwert sehen. Erst kommen die Diäten, dann die 'Asylanten', dann die pensionierten Politiker, dann lange nichts, was uns etwas angehen würde, und dann, wenn die Kassen leer sind, das 'arme Volk', das wenigstens für eine Betroffenheits-PR den Affen machen kann. Dämmert hier immer noch nichts...!?


Naja, wen interessiert schon das Elend hierzulande?

Die Bundesagentur für Arbeit meldet die „niedrigsten“ Arbeitslosenzahlen seit 25 Jahren, es sind nur 2. 664.014 (??!) Menschen arbeitslos, das ist schön. Es ist der absolut ambivalent tätige „focus“, der diese Zahlen widerlegt und zum Schluß kommt, daß es tatsächlich 6.91 Millionen Menschen sind, die von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Bezügen leben, also „leben“! Das sind fast zweieinhalb Mal so viele Menschen wie vor eben erwähnten 25 Jahren!! Noch Fragen?

Deshalb brauchen wir die SPD! Eine Partei, die schwindet und sich deshalb auf die Fahnen geschrieben hat, „grundsätzlicher und radikaler“ zu werden, mein lieber Mann, was heißt das denn nun wieder?! Muß jetzt evtl. der Generalbundesanwalt auf den Plan, was sind das für Worte: „Radikaler werden“? Achso, ich verstehe, dem Niedergang dieser Partei muß mit allen Mitteln entgegengetreten werden, oder wie? Ist mir aber auch völlig wurst, denn wenn der Vorsitzende dieses Sauhaufens selbst feststellt „wenn schon 20%, dann stolze 20%“, dann freuen wir uns doch auf bald stolze z.B. 4.9% oder weniger, nicht wahr? Verehrter Herr Gabriel und Konsorten, ich hatte Ihnen bereits nach Ihrer „Pack“- Einlage vorausgesagt, daß Sie und Ihresgleichen restlos verbrannt sind. Das Deutschland der Zukunft braucht ganz andere Leute als Sie, und davon gibt es genug, warten Sie ab..! Aber rechnen Sie bitte nicht mit Versorgungsbezügen, die Ihren Fettpolstern eine Zukunft geben, Sie sollten sich eher mit der Pflastersteinproduktion anfreunden, natürlich nur, wenn das Urteil des Volkes auf Hanf und Kanthölzer verzichtet. Besuchen Sie einmal den Saal 100 in Nürnberg und die dortige Atmosphäre – warum hat man den Eingang nicht zugemauert oder Nürnberg abgerissen wie den Kerker nach Rudolf Hess? Wird der Saal noch gebraucht? Welch höhere Weisheit waltet hier?


Viele andere brisante Meldungen und Themen setzte ich bei Ihnen, liebe Leser, als bekannt voraus, so z.B. auch die Äußerungen des Dalai Lama. Es ist tragisch, aber auch diesen wunderbaren, weisen und humorvollen alten Mann hat das Virus des „Rechtssein“ zumindest teilweise offenbar infiziert, es ist „eine Schande“, „rassistisch und volksverhetzend“, was dieser Herr Gyatso von sich gibt, nicht wahr? Kann es allerdings sein, daß aus den Worten des Dalai Lama Wissen, Vorausschau, Klugheit und Verstand sprechen?! Lesen Sie bitte nach, was dieser weise Mann zur Flüchtlingsfrage und -politik zu sagen hat. Der Herr Dalai Lama glaubt doch wirklich, daß eine deutsche Kanzlerin an den Feindstaatenklauseln der UNO vorbeikommt. Sie kann einem wirklich leid tun, wenn nicht die permanente B....und Verarsch...des Volkes unverzeihlich wäre.


Die Regierungsbank heute im Bundestag fand sich recht ausgedünnt, man fehlte eifrig, als es galt, „Butter bei de Fische“ zu bringen, ei, was ist denn los? „Sich vom Acker machen“, so nennt man das, Merkel und Konsorten zogen sich zurück, Erdowahn wird`s schon richten, irgendwie! Nein, es kann eigentlich nicht wirklich sein, daß das Alleinstellungsmerkmal bzgl. Völkermord nun doch auch anderen Staaten „zuteil“ wird, irgendwie ist der Regierungstruppe etwas unwohl, folglich hat man „andere Termine“, kann etwas noch durchsichtiger und ekelhafter sein?!


Liebe Leser, wissen Sie genau, was ein Dissident ist? Ich habe u.a. mal gegoogelt, dies aus einem gegebenen Anlass: „...bezeichnet einen unbequemen Andersdenkenden, der öffentlich gegen die allgemeine Meinung oder politische Regierungslinie aktiv auftritt. Hauptsächlich wird die Bezeichnung nur für Oppositionelle in Diktaturen und totalitären Staaten verwendet, weil das ungehinderte Aussprechen der eigenen Meinung in Demokratien ein Grundrecht ist und damit als selbstverständlich gilt. Vereinzelt werden jedoch auch zunehmend (!!) Andersdenkende in Demokratien (!!) so bezeichnet“. Noch Fragen?


Lesen Sie bitte unbedingt das Buch von Prof. Schachtschneider „Erinnerung ans Recht“ und den darin enthaltenen Artikel zu den Feindstaatenklauseln in der UNO-Charta. Danach ist Deutschland bis heute das 'Schmuddelkind' mit Souveränitätsschnuller, das sich gefälligst brav zu verhalten hat. Wird hier jemand aufmüpfig, könnte einer der UNO-Staaten das Kriegsbeil wieder ausgraben und 'Maßnahmen' gegen den Feind Deutschland ergreifen....Vielleicht ist der ungehinderte Asylantenimport eine solche Maßnahme, gegen die hier niemand Einwendungen erheben wird? Machen Sie sich einmal schlau, wer überhaupt die UNO ist, und was die bis heute gültigen Feindstaatenklauseln bedeuten. Der blanke Horror ist Ihnen sicher!


Dennoch: c.c.M.e.d. - Wie weit ist die Waffenrechtsnovelle?


____________________________________________________


03. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger, und heute auch liebe Leser in Baden-Württemberg, die Sie einen Herrn Kretschmann gewählt haben,

ich habe mich so langsam eingedröselt und bin zur Ruhe gekommen, wenn auch das Entsetzen und die absolute Empörung bzgl. des „Landesvaters“ Kretschmann aufrecht bestehen bleiben.

Liebe Leser, erinnern Sie sich z.B. an das Jahr 1962 (aber auch an den gesamten Zeitraum davor und noch danach)? Das war eine Zeit der Persönlichkeiten in der Politik und es geht mir jetzt nicht darum, diese positiv oder negativ zu bewerten, nein, ich bleibe schlicht bei dem Begriff “Persönlichkeiten“, so und nun bekommt Herr Kretschmann einen Brief:

Werter Herr Kretschmann,

Sie sind neu gewählter „Landesvater“ in Baden-Württemberg, das ist schlimm genug. Wie schlimm, das hat Ihr Auftritt in der zerstörten Gemeinde Braunsbach gezeigt. Ich hätte nicht gedacht, daß Sie so schnell einen erneut erteilten (???) Machterhalt so schamlos mißbrauchen!

Werter Herr Kretschmann, Sie hatten die Frechheit, den verzweifelten Menschen in Braunsbach u.a. ins Gesicht zu sagen: „`Das sind ja Gelder, über die müssen wir Rechenschaft ablegen...`“, nein Herr Kretschmann, über Hilfszahlungen brauchen Sie angesichts der Bilder und Fakten mit Sicherheit keine Rechenschaft abzulegen!! Aber wissen Sie was, Herr Kretschmann? Sie waren gerade einmal 14 Jahre alt, als ein kleiner „Polizeiboss“ in Hamburg anläßlich der damaligen Flutkatastrophe Tacheles sprach und entsprechend agierte! Dieser „kleine Polizeiboss“, später als Bundeskanzler Schmidt bekannt, sagte zu seinen damaligen unkonventionellen und mehr als hilfreichen Entscheidungen, `er habe in jenen Tagen das Grundgesetz nicht angeguckt`! Mehr Größe geht nicht!

So sieht es aus, aber was Sie treiben, das ist in Worte nicht mehr zu fassen, leider gibt es für solch ein Verhalten keine Paragraphen im Strafrecht (wobei ein solcher angesichts der hiesigen Staatsanwaltschaften keinen Sinn hätte) und gäbe es diese, wären auch hier die Hintertüren offen! Die grüne Armseligkeit pur, armes B-W!

WIDERLICH!

Achso, wenn Sie, Herr Kretschmann, davon schwadronieren, `Wir können nicht wie der Kaiser...`, soll das etwa heißen, daß der Kaiser gekonnt hätte??

Ekelhaft sind Sie, packen Sie Ihre Plünnen und ziehen Sie ab!“


Bleiben wir bei den „Politgranden“ der heutigen Zeit, diesmal Frau von der Laien, diese Dame ging heute mit Pauken und Trompeten vor dem Landgericht Koblenz zunächst baden, der zuständige Richter schlug ihr einige Tatsachen bzgl. des G-36 um die Ohren, z.B. die Nichteinhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben bzgl. Mängelrügen. Achja, hat diese Dame nicht Beraterverträge für ihr Ressort im Bereich von ca. 200 Millionen Euro vergeben? Wer sind eigentlich diese „Berater“, kann man die irgendwo finden und zur Verantwortung ziehen? Ist nur ein „Spaß“, nicht ernst gemeint!

Es gäbe noch viel mehr zu berichten, aber auch hier kommt der Punkt der Müdigkeit, vielleicht noch das:

Wir können den Medien entnehmen, daß der Salafismus und der Terrorismus hier in Deutschland eigentlich nicht mehr zu kontrollieren und einzuschätzen ist., so z.B. der „focus“: „Viele Islamisten in NRW abgetaucht“, ja was denn sonst?? Nur einem „müden“ Islamisten, der in Frankreich inhaftiert und hier in Deutschland als „Flüchtling“ erfasst ist, ist es zu verdanken, daß ein furchtbarer Terroranschlag in Düsseldorf offensichtlich verhindert werden konnte, was kommt als Nächstes?

Na, als Nächstes kommt vielleicht eine andere Variante des Drecks, diesmal die „saubere Welt“ des Sports! Ekelhaft, einfach nur ekelhaft, aber jeder Fußballfan unterstützt mit dem Erwerb von Eintrittskarten diesen Dreck! Das muß sich ein jeder Fan einmal klar machen!

Da gehen drei Figuren namens Blatter, Valcke und Kattner hin und schanzen sich wechselseitig „Verträge und Zahlungen“ zu! Woher kommen die Gelder: Einzig und allein vom Dummvolk in aller Welt, also bitte heulen Sie nicht, die Sie all diese Straftaten möglich machen!

Lassen Sie mich schließen: Der Gotthard-Tunnel ist fertig und jetzt stellen Sie sich einmal vor, Wowereit, Platzeck und Mehdorn hätten diesen Tunnel geplant und gebaut! Ich vermute mal, daß unser Globus mittlerweile mehr als eiern würde, denn man hätte wohl den Erdkern durchbohrt und wäre anschließend in der Antarktis gelandet, dies mit entsprechend begleitendem Magmaauswurf. Spaß beiseite: Respekt an diese Leistung der Schweizer und wenn es jetzt noch der deutsche Verkehrsminister schafft, binnen zwei Jahrzehnten einen Anschluß der Deutschen Bahn an den Gotthard-Tunnel zu schaffen, dann sind wir auf einem guten Weg! Offensichtlich kam der Gotthardtunnel für die deutschen Politiker etwas überraschend, oder wie?

Wie sagte doch der amerikanische Volksphilosoph Robert J. Ringer in seinem Buch 'Looking out for number one'.....Ich widme dieses Buch der Hoffnung, daß irgendwo in unserem Universum eine Zivilisation existiert, deren Mitglieder die uneingeschränkte Herrschaft über ihr eigenes Leben haben, in der jedes Individuum die Fähigkeit und den Mut besitzt, die Wirklichkeit zu sehen und anzuerkennen, und wo es keine Regierungen gibt, die den unseren gleichen....

Und davon sind wir so weit entfernt wie nie zuvor, aber vielleicht doch nicht so ganz...

c.c.M.e.d. - Wie weit ist das ultimative Waffengesetz? Unser Verteidigungsrauschgoldengel hat doch nun jede Menge G 36 für die Flohmärkte. Man sollte sich mal umsehen, kompatible Kaliber mit AK 47 wären nicht schlecht. Jedenfalls Hut ab vor den Juristen, die sich nicht von waffentechnischen Schwadronisten zumüllen lassen, sondern sich schlicht an das Kaufrecht des BGB halten. Uschis Ratgeber geruhten anscheinend, wie in der Politik üblich, Steuergelder in Millionenhöhe zu verbraten, ohne von der eigentlichen Materie einen blassen Schimmer zu haben. Wann kommt die Regreßwelle, wann kommt der Bundesrechnungshof und tut wenigstens seinen Job? Wir glauben doch alle an den Weihnachtsmann, gelle?

 

______________________________________________________


04. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ein inszenierter Schrecken geistert durch die Staaten Europas: Nur wenn es offene Grenzen gibt, kann Europa bestehen, überleben und nur so gibt es Frieden zwischen den Ländern..., dies ist ein schizophrenes Szenario, ausschließlich impliziert seitens der aktiven Besatzungsmächte und der NATO, um Deutschland in einen Kokon der Willfährigkeit und Ergebenheit einzuspinnen und eingesponnen zu halten, nun, diese Nummer läuft nun immer schneller und brutaler ab!

Ich kann mir jedenfalls nicht Besseres vorstellen, als ein Europa, dessen gleichberechtigt souveräne Staaten im stetigen, friedvollen und wirtschaftlichem Austausch stehen und in welchem Grenzen und deren Kontrollen länderübergreifende Kriminalität verhindern, zumindest aber drastisch verringern, ist das jetzt „rechts“, ist das jetzt verwerflich??

Und nun kommt Frau Merkel, diese Dame entblödet sich nicht einmal festzustellen, daß eine Schließung des Brenners Europa zerstören würde!

Nein, diese Dame geht noch einen Schritt weiter, indem sie feststellt: „ (…) zu sagen, wir schließen einfach den Brenner, so einfach geht das nicht. Dann ist Europa zerstört“..., halloho, Frau Merkel, 1. wer ist „wir“, nach meinem bisherigen Kenntnisstand befindet sich der Brennerpass in der Souveränität von Österreich und Italien! Hat Sie der Größenwahn nun endgültig heimgesucht??

2. Was um des Himmels Willen reitet Sie?? Europa wird Ihrer Meinung nach also zerstört, wenn wir die Horden von Migranten aus Afrika nicht einlassen??! Wenn Sie jetzt noch einen Schnaps oder zwei, drei für mich haben, dann wird das Ganze allerdings auch für mich verständlich!

Liebe Leser, dies nur nebenbei, rufen Sie sich mal die „Kronenzeitung“ auf, hinreißende Kommentare zu Merkel sind dort zu finden...


Nun, daß hier so ziemlich alles aus dem Ruder läuft, das findet sich z.B. an einem ganz eklatanten Beispiel aus Sachsen, dort startete vom Flughafen Dresden am Donnerstag, dem 02.06.2016 um 12.37 Uhr eine Boeing 737-900 (ca. 240 Sitzplätze), um abgeschobene Asylbewerber in ihre Heimatländer Serbien, Mazedonien und Bosnien auszufliegen, soweit, so gut, und nein, ich schreibe jetzt hierzu nichts weiter, lesen Sie diesen Skandal selbst nach, soweit er noch nicht bekannt ist, es fehlen einem die Worte!!!

Behörde chartert Boeing 737, um 15 abgelehnte Asylbewerber auszufliegen“, so nachzulesen beim „focus“, lesen Sie die „berechtigten Gründe“ hierfür nach, es bleiben einem nur noch Fassungslosigkeit, Wut und Zorn!

Liebe Hartz-IV-Empfänger, die ihr zwar beim Amt antreten müsst, das Fahrgeld aber nicht mehr habt und deshalb zwangsläufig evtl. zum „Schwarzfahrer“ werdet, um wiederum anderen Sanktionen zu entkommen, zieht Euch diesen Beitrag `rein und werdet aktiv, verwendet diesen unglaublichen Skandal für Euch, versucht es zumindest!!


Und weiter geht`s, also mit der „Schächtung“ dieses Landes und seiner Menschen, dies dokumentiert wunderbar und leise ein Beitrag in der „Preußischen Allgemeinen Zeitung“, überschrieben ist der Artikel mit: „Ein Herz für Schwerkriminelle“, einfach zu googeln, dem ist nichts hinzuzufügen, besten Dank, Frau C.J.!


Morgen findet in der Schweiz eine Volksabstimmung über das „Bedingungslose Grundeinkommen“ statt, ohha, das Volk wird gefragt, na, ist doch was. „Bedingungsloses Grundeinkommen“ oder „Einkommen ohne Grund“ so ist in den Medien zu lesen, Finnland steht diesbezüglich auch am Start, mal sehen, was die Schweizer hierzu sagen.

Ich fand einen Artikel im „focus“, dort heißt es: „Nahles warnt Anhänger des bedingungslosen Grundeinkommens“, werte Frau Nahles, ich bin jetzt etwas leicht verwirrt:

Sie widersprechen also einem Modell, von dem Sie persönlich und Ihre Spießgesellen in der Politik allgemein seit Jahrzehnten leben und profitieren und was augenscheinlich bislang allein und stillschweigend in der Politkaste umgesetzt wurde, nämlich „money for nothing“! Warum also dieses Modell nicht auch für jeden deutschen Bürger???

Spaß“ beiseite, man sollte einmal folgende Dinge zur Überlegung anheim geben:

1. Ein Grundeinkommen für deutsche Bürger bedeutet zunächst eine enorme Belastung der Staatskasse,

2. schmeißt man allerdings im Gegenzug alle Nichtberechtigten, bei den Ex-Bundespräsidenten usw. angefangen, die sich hier im Lande tummeln, bis hin zu all den Zuwanderern oder auch deutschen Menschen hierzulande, die das System nachweislich schamlos mißbrauchen, aus dem Empfangstopf, dann dürfte sich die finanzielle Belastung deutlich nach unten bewegen,

3. wenn man sich also vorstellt, daß jeder deutsche Bürger nicht mehr von Existenzangst gebeutelt leben muß, dann hätte das eine unglaublich positive Auswirkung z.B. auf das Sozialsystem. Krankheiten, vielfach verursacht durch Streß und Not, würden wegfallen, also eine enorme Entlastung der Gesundheitssysteme,

4. die Bildung von Kindern wäre wesentlich besser gewährleistet, da Eltern den finanziellen Anforderungen (??!!) des Bildungssystems (??!!) nachkommen könnten,

5. Menschen „können“ arbeiten gehen, das ist ein ganz wesentlicher Aspekt: Der derzeitige Arbeitsmarkt ist geprägt von Druck, befristeten Arbeitsverträgen, eine Krankheit wird zum Kündigungsgrund usw., der Arbeitgeber sitzt an einem Hebel, der häßlich ist. Im Falle eines „Grundeinkommens“ hätte allerdings der Arbeitnehmer mehr Fäden in der Hand, d.h., die Arbeitswelt würde gerechter werden, der Arbeitgeber müsste behutsamer werden und das Menschenbild würde echter und gerechter, denn ich kenne kaum einen Menschen, der sich nicht irgendwie durch Tätigkeit/Arbeit/Beruf identifizieren möchte, auch wenn er es nicht unbedingt muß, wie gesagt, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Naja, schlecht ist dieser Gedanke mit Sicherheit nicht, umgesetzt wird er, wie gesagt, bereits in der Politik und den dortigen Nichtsnutzen, also auf zu neuen Ufern, wir dürfen gespannt sein, was die Schweiz meint!


Die Gesellschaft würde streßfreier werden und damit gesünder, der Arbeitnehmer, immerhin der 'Souverän' dieses 'Staates, hätte ganz andere Verhandlungspositionen, und damit würde die Politik, die seit jeher ein leistungsloses und bedingungsloses Supereinkommen einstreicht, würde ganz anders unter Druck geraten. Das ist sicher nicht gewollt von den bisherigen Profiteuren, die nichts anderes im Sinn haben, als das Volk, also den 'Souverän' unter stetig wachsenden Druck zu setzen. Diese finanzielle Grundlage muß her, durch Einsparungen bei der Verschwendungspolitik und einzuführenden Regreßverfahren bei den 'Verantwortlichen' ist die Refinanzierung mehr als gesichert.

Also: Wer gegen das bedingungslose Grundeinkommen ist und gegen ein neues Waffengesetz, der ist nicht wählbar.


c.c.M.e.d Und sorgt dafür, daß der Bundespräsident endlich vom Volk direkt gewählt wird, und macht Schluß mit diesen unseligen und undemokratischen 'Bundesversammlungen', also Cocktail-Partys, die wieder Typen wie GAUck mitsamt Mätressen an die Freßtöpfe holen, um sich für pausenlose Nestbeschmutzung auch noch alimentieren zu lassen – Schluß damit...!

 

_____________________________________________________


05. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


haben Sie eigentlich schon einmal bemerkt, wie sehr der Staat, also die Politiker und somit die Legislative um unser Wohlergehen besorgt ist?? Nein? Dann sind Sie im falschen Film unterwegs, ganz klar. Pausenlos werden Gesetze erlassen und/oder verschärft, um z.B. den Drogenmißbrauch zu beenden, Verkehrskontrollen/Radarfallen sollen die Autofahrer disziplinieren, Strafzettel in Städten und Gemeinden ebenso, Schriften werden herausgegeben, die vor Spielhöllen/Spielsucht warnen, Tabak -und Alkoholkonsum stehen am Pranger usw. Und nun stelle man sich einmal vor, all das würde fruchten, soll heißen:

Niemand, aber wirklich niemand mehr würde straffällig werden, in keiner Weise, egal was für ein Delikt, niemand würde mehr Alkohol oder Tabak konsumieren, spielen“ etc., nun, ich denke, dann könnte der Staat seinen „Haushalt“ vergessen und einpacken! Diese Sorge ist also allein eine reine Heuchelei, wie alles andere auch, denn die Einnahmen aus Bußgeldern, Strafbefehlen, Steuern für Alkohol/Tabak/Spielen sind eine feste Größe im Haushalt und deshalb unverzichtbar! All diese „gesetzlichen Maßnahmen“ zur „Verhütung von Straftaten“ dienen folglich einzig und allein der Überwachung, der Gängelung und der Unterdrückung des Souveräns, sowie der Steuer/Geldschöpfung aus dem Hinterhalt! Was bin ich diesen verlogenen Dreck so satt! Dieser Staat lebt von der Kriminalität, von mißbilligten Verhaltensweisen und Gewohnheiten, vor denen immer drastischer gewarnt wird. Aber wehe, man würde sich daran halten! Was würde dann unter Strafe gestellt werden, etwa der Kirchgang oder Bibelbesitz oder Veganismus? Probieren wir es doch mal aus....die ganze Verlogenheit dieser Wegelagerer würde schlagartig sichtbar werden, vom Bankrott einmal abgesehen. Los geht's! Schluß mit Einnahmen, Betriebsgewinn Null oder besser noch minus ….Wenn dieser 'Staat' mit Steuereinnahmen nicht umgehen kann, dann verdient er auch keine. Es gibt noch viel zu tun!

Der „Ältestenrat“ des rheinland-pfälzischen Landtags befasst sich derzeit mit der „Problematik“ von Zwischenrufen bei Debatten, diese durch die Abgeordneten der AfD. Man bespricht, ob und wie man das beenden kann. Alles klar, so funktioniert inzwischen Demokratie: Da vorne wird „alternativlos“ Politik gemacht, der Rest da hinten hat das Maul zu halten!

Ich denke gerade an die alten Zeiten im Deutschen Bundestag zurück, da die Fetzen flogen, da unablässig der Parlamentspräsident seine Glocke schwingen mußte, es wurde also noch halbwegs „lebendige“ Demokratie gelebt! Heute sind wir einen Schritt weiter: Opposition, halt das Maul oder es gibt parlamentarische Sanktionen, oder wie??

Und wenn nun ein Herr Gauland eine Frau Merkel als „Kanzler-Diktatorin“ bezeichnet, dann sagt er nichts anderes als das, was neben dem „Pack“ auch bereits renommierte Juristen und Staatsrechtler als solches so erkannt haben! Na klar, es kommt halt immer darauf an, wer etwas sagt, gell?

Herr Anmaas, aber auch Herr Özdemir, sie erhalten verstärkt Morddrohungen, eine Methode, die ich als absoluter Gegner dieser Figuren dennoch verwerflich und nicht hinnehmbar finde, sofern dies der Wahrheit entspricht! Wenn man ein wenig tiefer schürft, dann wird man feststellen, daß die Morddrohungen gegen Herrn Özdemir seit der Armenien-Resolution massiv zugenommen haben, also mal den Ball flach halten, es sind nicht immer die „Rechten“ gell?

Was ich sehr viel interessanter finde, das ist die Tatsache, daß sich Herr Anmaas darüber beschwert, viele Störer würden ihn geradezu berufsmäßig zu Veranstaltungen begleiten, jetzt bin ich platt! Das also stört den Herrn Minister?? Wieso das denn? Sind es nicht seine Truppen, bzw. bestellte Truppen aus dem Juso-Verband, die berufsmäßige Demonstranten zu Kundgebungen Andersdenkender schicken? Tja, Herr Anmaas, so sehen Sie am besten, was Sie veranlassen und treiben, tut selbst natürlich weh, nicht wahr?

Liebe Leser, ich denke, Sie haben inzwischen auch erfahren, was Österreichs Außenminister Kurz zum Thema Migranten geäußert hat, am besten liest man das in der „Kronenzeitung“ nach, dort gibt es auch herrliche Kommentare. Der Mann hat so etwas von Recht, aber das ist halt „rechts“, wo steht also die ÖVP? Nun, ich denke, nicht „rechts“, sondern einzig und allein auf der Seite ihres österreichischen Volkes, eine hier völlig unbekannte Handlungsmaxime.

Der „focus“ schrieb heute über den „Widerstand in Union und SPD gegen Visafreiheit“, gemeint ist die Visafreiheit für die Ukraine, Georgien und den Kosovo ab Juli 2016. Gestern schrieb ich über die „Schächtung“ unseres Landes, heute nun also diese Meldung, Widerstand der Union und der SPD, also der GroKo, also der Regierung!

Und was soll nun dieser Mist, Widerstand???? Gegen wen? Eben, gegen nichts und niemanden, Brüssel hat das Ruder übernommen, so what, oder wie oder was, unerträglich!

Vielleicht kann ich etwas „Wind aus den Segeln“ nehmen, also den Wind des Zorns, indem sich diese Entscheidung der EU-Kommission, diesen Ländern Visafreiheit zu erteilen, relativ einfach erklären lässt:

Juncker drunk during the European Summit in Riga“, anzusehen ( wer sich das geben will) bei „youtube“..., noch Fragen? Klar, daß aus Brüssel nur Dreck kommt, oder aber, man muß sich tatsächlich betrinken, um die Vorgaben aus den USA ertragen zu können, mir jedenfalls ist das wurst, denn nur das Ergebnis zählt!

Jetzt hab`ich noch was Drolliges, meine wackere Anette lebte vor mehr als zehn Jahren im Raum Neustadt/Weinstraße, sie war damals alleinerziehende Mutter von drei minderjährigen Schülern, diese „schulpflichtig“ und sie bezog ein Einkommen aus angestellter Tätigkeit, welches knapp über dem Hartz-IV-Bezug lag, wir reden von 5 Euro ( in Worten: 5).

Ihr Antrag auf Fahrtkostenübernahme der Bahntickets für ihre Söhne wurde abgelehnt, obwohl sich Anette gegenüber der Stadtverwaltung nackt machte/machen mußte, gleiches Procedere wegen Schulwechsel der Söhne dann in Kaiserslautern..., so, eben genau diese Stadt Neustadt/Weinstraße ließ im Februar 2016 einen straffällig gewordenen „Asylbewerber“ aus Guinea für 45.000 Euro ausfliegen, so, ich mag jetzt eigentlich nicht mehr weiter schreiben, gestern hatte ich von dem „Boeing 737-Wahnsinn“ geschrieben, heute nun erfahre ich von diesem Irrsinn, nein, es übersteigt die Kräfte!

Wenn Sie Interesse haben, dann lesen Sie nach, google macht`s möglich: „Asylbewerber mit Vorstrafen aus Guinea lässt sich nicht abschieben“, der Oberbürgermeister von Neustadt/Weinstraße, Herr Löffler, sollte persönlich in Regress genommen werden und zwar mit Verrechnung seiner Bezüge, bis diese 45.000 Euro getilgt sind, unerträglich ist das!

Wo bleiben eigentlich unsere Psychiater und Seelengelehrten, die diesem Phänomen vom totalen Irresein der Politiker auf den Grund gehen? Im öffentlichen Leben ist der größte Wahnsinn an der Tagesordnung, während dem Bürger das Leben zur Hölle gemacht wird, wenn es um Peanuts geht.

Daß dieser Krieg gegen das eigene Volk nicht mehr lange hingenommen wird, dürfte kein Geheimnis sein. Arme Bediensteten im 'öffentlichen Dienst' ….the times they are a changing... frei nach Bob Dylan.


c.c.M.e.d. Ist das Waffengesetz fertig, oder kommen wir ohne aus?

 

_______________________________________________________


07. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Hut ab“ vor so viel krimineller Energie! Sollte sich bewahrheiten, daß dieser mörderische Brandanschlag im Messezentrum Düsseldorf auf das Konto von dort wohnhaft gewesenen Asylbewerbern geht (und danach sieht es aus, denn selbst die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Vorgang aus, sechs verdächtige Asylbewerber wurden festgenommen, die mit Bildern der brennenden Halle geprahlt hatten), dann hätten wir wahrhaftig eine neue Dimensionen der Gewalt erreicht!

Wir haben während des Abendessens Nachrichten gehört, der Sender, der uns immer „fundiert informiert“, SWR1, verlor nicht ein einziges Wort über diese Brandkatastrophe und die bisherigen Erkenntnisse, z.B. 10 Mio. Sachschaden!, nichts, null und wieder einmal nada!

Traumatisierte Flüchtlinge, u.a. aus Syrien, die eigentlich wegen des Aufflammens eines Streichholzes zusammenzucken müßten, legen also offensichtlich einen Großbrand, der noch viel verheerender hätte ausfallen können, es fehlen einem die Worte!

Dessen ungeachtet ist jetzt eigentlich dennoch „ein Marsch gegen Rechts“ überfällig, nicht wahr?


Und weiter geht`s mit der Zerstörung Europas, der EuGH, die führende Zerstörungsmaschine der europäischen Vaterländer und deren Schutzgesetze, legt sich wieder einmal mächtig ins Zeug, das kann man mit Fug und Recht so sagen! Lesen Sie nach, wenn Sie es nicht glauben möchten: „EuGH verbietet Haft für Migranten nur wegen illegaler Einreise“, heißt im Klartext, hier diesmal auf die französische Rechtsprechung bezogen: „Eine Inhaftierung (wegen illegaler Einreise) ist demnach nur dann möglich, wenn der illegal (!) Eingereiste einer Aufforderung zur freiwilligen Rückkehr nicht nachkommt (…)...“, auch der ist wieder gut, heißt im Klartext: „Lieber Illegaler, wenn du nicht innerhalb von xy-Monaten freiwillig ausreist, dann wirst du inhaftiert“, und wech isser, der Illegale, auf Nimmerwiedersehen, irgendwo halt...

Dazu passt nahtlos: „Italien erwartet Exodus von `biblischem Ausmaß`aus Afrika“, so schreiben heute z.B. die „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“, ja was denn sonst?

Auffällig ist, daß man z.B. bei „youtube“ nicht einmal mehr Videos erhält, welche die aktuellen Zustände in Italiens Flüchtlingslagern zeigen, alle Beiträge sind uralt, es findet sich nichts Neues. Ich gehe einmal davon aus, daß alle brisanten Videos der Löschung unterliegen, denn die Zustände auf Lampedusa, auf Sizilien und in Süditalien müssen inzwischen katastrophal sein!

Nach dem erneuten und verheerenden Anschlag in Istanbul „warnt“ das Auswärtige Amt Reisende zur Vorsicht, jau, wir fliegen nächste Woche nach Istanbul (:-)), wir werden uns folglich dort in einer Panzerlimousine fortbewegen, Aufenthalte außerhalb der Limousine erfolgen nur in Vollverpanzerung des Körpers, 20 Leibwächter schirmen uns ab, oder was soll dieser Scheiß einer „Warnung“???? Kann man die Menschen noch schlimmer verarschen!?

Es tut mir leid, teilweise mit einer solchen Sprache zu agieren, allein, es geht teilweise nicht mehr mit einer anderen Diktion!


Was diese gesamte Problematik von Zuwanderung, Flüchtlingen, Terror u.a.m. anrichtet, das sehen wir wunderbar am Beispiel der verzweifelt kämpfenden Sportlerin Claudia Pechstein ( ist Nomen Omen?) Diese Frau unterlag in ihrem berechtigten Rechtsstreit aus rein formalen (!!) Gründen vor dem BGH. Der BGH hätte allerdings die Chance gehabt, eine bahnbrechende Entscheidung zu treffen, nämlich eine grundlegende Reformation der Sportgerichte, die eben nicht neutral agieren, sondern den „Regeln“ einer gewissen „Junta“ unterliegen. Nun, das ist nichts Neues, s. Blatter und FIFA, nur noch ekelhaft! Der BGH hat dies nun vertan, Frau Pechstein ist mit Recht schockiert und äußerte dies auch mit klaren Worten: „Flüchtlinge genießen Rechtsschutz. Wir Sportler nicht.“, Sie sagte weiter: „Ich hatte immer einen festen Glauben in die deutsche Justiz. Der hat aber jetzt einen Dämpfer erhalten“.

Tja, Frau Pechstein, das ist Unrecht, welches allerdings jedem Nichtprominenten ebenso tagtäglich zuteil wird, nun eben auch bei Ihnen gelandet, Sie sehen, das Unrecht schreitet fort und macht so langsam vor keinem Menschen mehr halt!! Zu diesem Thema war auch heute 'Report Mainz' ganz informativ, wo noch von der Seuche der willfährigen Gerichtsgutachter die Rede war. Es geht munter weiter...


Herr Kretschmann, das ist der „Landesvater“ in Baden-Württemberg, hat nun spontanes Geld für die verzweifelten Menschen in Braunsbach locker gemacht, der Typ ist echt gut!! 2.500 Euronen maximal pro Haushalt Soforthilfe, 5.000 Euronen Soforthilfe für z.B. ein Handwerksunternehmen, der Junge, also der Kretschmann ist echt gut, denn diese „Soforthilfe“ dürfte somit, über den Daumen gepeilt ca. 2 Mio. Euro betragen, hilft mal gerade, das tägliche Leben und vielleicht den Klamottenersatz zu bewerkstelligen..., ich habe da mal eine andere Rechnung, diese betrifft die Betreuung und Unterstützung von „Mufl“, also „minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen“, da liegen wir mal sehr schnell bei einer Summe von 4 Mill. Euronen (in Worten: Milliarden!) pro Jahr derzeit und wenn Ihnen, liebe Leser, jetzt übel wird, seien Sie versichert, Sie sind nicht allein! Merkt das Volk nicht endlich, daß es nur dazu da ist, seine eigenen Henker nach oben zu bringen? Nein? Dann freut euch auf den Sommer und die EM...!


c.c.M.e.d.

 

______________________________________________________


08. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ich taste mich einmal so langsam heran, die Skandale sind vielfältig, wenn sie auch von den Medien im Keller gehalten werden. Beginnen wir hier in unserem „beschaulichen“ Rheinland-Pfalz: Der ehemalige und langjährige Ministerpräsident Kurt Beck, SPD, stürzte über die „Nürburgring-Affäre“, also über das vollkommen aus dem Ruder gelaufene Projekt „Verkauf des Nürburgrings“. Nein, so echt gestürzt ist er eigentlich nicht, er wurde nur angeblich krank und zog sich deshalb zurück und ist nun nur noch bei „Boehringer-Ingelheim“ tätig, das hat was, nämlich Streßfreiheit und beste Bezahlung neben der „Rente“.

Nun die neuesten Meldungen aus der SPD-geführten Landesregierung, Frau Malu Dreyer, MP, hat den Flughafen Frankfurt-Hahn erfolgreich für einen niedrigen 2-stelligen Millionenvertrag an einen chinesischen Investor verkauft, herzlichen Glückwunsch oder nicht?? Kein Mensch, auch nicht das chinesische Handelsregister/die Handelskammer oder gar das Internet kennen diesen Käufer! Jau, Frau Dreyer, könnte es sein, daß sich da wieder etwas sehr „Ominöses“ anbahnt, was in gewisser Weise eine ebenso gewisse Unfähigkeit der Politik und ihrer Vertreter offenbart??? Wir werden sehen...


Der „focus“ berichtet: „Unzufriedenheit in zehn von zehn Staaten“, die Europäer lehnen die Flüchtlingspolitik (soweit man überhaupt von einer solchen sprechen kann, denn ich erkenne keine „Politik“, ich erkenne allenfalls ein „Laufenlassen“) mehrheitlich ab.

Was ist das denn allerdings für eine idiotische Einstellung? Denn folgen wir den Worten von Herrn Schräuble, dann sind wir hier in Europa dem Untergang geweiht, wir wissen das nur noch nicht!

Liebe Leser, wir wissen, daß ein jedes Wort eines AfD-Mitglieds auf der Goldwaage landet, wir wissen um jede Möglichkeit der Diffamierung Andersdenkender, also all der Personen, die dem inzestösen Verhalten der etablierten, verkrusteten und festgefressenen Parteien etwas entgegensetzen, das ist schlimm genug.

Herr Schräuble (übrigens Teilnehmer der morgen beginnenden Bilderbergersitzung) hat das Ganze nun auf die Spitze getrieben und dies seltsamerweise noch vor dem Treffen des Bilderbergerclans in Dresden kundgetan (hier stellt sich mal wieder die Frage, wie es sein kann, daß es innerhalb der Grenzen eines demokratischen Staates (????) zu einem „Geheimtreffen“ kommen kann, daß hier die Verbrechen gegen Menschen und Völker verabredet werden, das dürfte zweifelsfrei klar sein, lesen Sie nur die Teilnehmerliste). Kommen wir also zu Herrn Schräuble und zu seiner heutigen Äußerung, es finden sich hierzu viele Beiträge, also googeln Sie einfach mal: „Abschottung Europas ließe uns in Inzucht degenerieren“, vielleicht finden sich ja ein paar wackere Kämpfer, die sich an das zuständige Betreuungsgericht wenden..., jedenfalls sind die Kommentare im Netz hierzu hinreißend, wir streben dem Ende zu, solange solche Typen die Fäden spinnen, man ist sprachlos, man ist verzweifelt, man ist wütend, man ist, nein, man ist nicht mehr, sondern man muß nun die Sache in die Hand nehmen und diesem Inzest innerhalb des Politikbetriebs in Berlin ein Ende setzen, denn nur dort findet der wahre Inzest statt und sonst nirgends!


EU-Politiker sind fassungslos über Politik Erdogans“, hätten Sie das gedacht? Ich ja und Sie, liebe Leser mit Sicherheit auch, d.h., niemand von uns ist fassungslos, nicht wahr? Was also soll dieses Geschmiere in den Medien, ich weiß nur soviel, daß die Verarscherei der Menschen einem neuen Höhepunkt entgegentreibt, es wird Zeit, diesen „Höhepunkt“ zu brechen!

Somit kommen wir wieder zu dem verheerenden Brandanschlag in Düsseldorf. Zuvor möchte ich auf das Landgericht Zwickau aufmerksam machen, dort stehen drei Männer wegen Brandstiftung gegen eine Asylbewerberunterkunft und versuchten Mordes vor Gericht, verletzt wurde niemand, weil die Brandsätze von selbst erloschen oder ihr Ziel verfehlten.

Man kann der Anklage wegen versuchten Mordes eigentlich nur bedingt folgen, da z.B. die reine „Untauglichkeit“ zu berücksichtigen ist, aber sei`s drum, im engen Rahmen gestrickt, bleibt ein „naja“.

Kommen wir also wieder nach Düsseldorf, mittlerweile sind die Täter und ihre Motive geklärt, man war also wütend, daß man als Moslem nicht genügend respektiert wurde, man nicht rechtzeitig vor Sonnenaufgang zum „Ramadan-Frühstück“ geweckt wurde usw., ich habe die Schnauze voll! Man stelle sich einmal vor, dieses gelegte Feuer hätte übergegriffen auf andere Messehallen, voll von Messebesuchern, allein in der betroffenen Halle befanden sich 180 Menschen, teilweise schlafend..., die zuständige Staatsanwaltschaft wertet die Tat jedoch dennoch nicht als versuchten Mord, achso, man ist diesbezüglich also recht entspannt oder wie?! Vielleicht ist noch interessant, daß die beiden Hauptverdächtigen „Syrer marokkanischen Ursprungs“ sind, heißt auf deutsch: Asylerschleicher ersten Ranges!

Lieber Gott, ich frage Dich: Was müssen wir noch erdulden, erleiden und hinnehmen, nur weil wir Deutsche sind? Wann gibst Du auch uns Recht und Gerechtigkeit? Wann lehrst Du den Menschen die Wahrheit?

Hast Du eine Antwort?


Ungereimtheiten in 94 von 117 Bezirkswahlämtern in Österreich, das hat was, das ist, gelinde gesagt, übel! Aber klar, die gerichtlich vorgenommene Wahlanfechtung der FPÖ ist natürlich wieder „rechts“ und „populistisch“ usw., wir werden sehen, welcher Dreck hier evtl. wieder nach oben kocht!

Liebe Zornbürger, es spitzt sich zu. Ich werde jeden Tag gefragt, wie das hier weitergeht und wo das alles enden soll. Wir sehen nach Bulgarien und die dortigen Bürgerwehren, die ganz klar sagen: wir werden überleben im Gegensatz zu Deutschland. Sie meinen:

Was hier als 'Flüchtlinge' oder sonstwas einsickert, dient nur der Terrorverbreitung, die ganz Europa erfassen soll.

Das Chaos ist bestellt und macht gewaltige Fortschritte. Die eigenen Behörden und Institutionen machen eifrig mit, die Rechtsbeugung beginnt schon mit der vorläufigen Runterstufung des Anfangsverdachts. Die Verurteilungen, wenn es sie denn überhaupt gibt, sind ein Skandal, und wie die anschließende Vollstreckung aussieht, erfährt man erst gar nicht.

Wir sind inzwischen so weit, daß mitten in den Städten Autorennen gefahren werden von vollgedröhnten Fahrern, die nie mehr im Leben ein Lenkrad anfassen dürften. Hört man etwas in dieser Richtung? Nein, man hat als LKW-Fahrer dagegen zu kämpfen, daß man angeblich ein Handy in der Hand hatte, was die tapfere Polizei beim Vorbeifahren angeblich durch zwei Spiegel festgestellt hat, man muß einen Tag Urlaub nehmen, weil man nach dem Tatortprinzip irgendwo in Deutschland vor dem Richter zu erscheinen hat, also sein Recht lieber fahren läßt, weil die ganze Prozessiererei viel zu teuer wird.

Oder man raucht ab und zu einen Joint und wird mit der ganzen Härte der FeV verfolgt, nur weil man nicht zu den privilegierten städtischen Rennfahrern gehört, die gerade die Sure 220 mit dem Gaspedal gegen die Umma umsetzen, oder wie?

Die Klassenjustiz nimmt immer groteskere Formen an, und schon die Verschleierung der Täter in der Berichterstattung hat historische Einmaligkeit. Rühmliche Ausnahme ist Aktenzeichen xy, wenn nach Jahr und Tag endlich mit konkreten Anhaltspunkten aufgewartet wird, die schon bei anfänglicher Veröffentlichung die Aufklärung unterstützt hätten.

Diese Gesellschaft ist krank bis zum Abwinken, sie hängt sich selber auf an moralischen Maßstäben, die durch jeden Vergleich mit der Natur widerlegt werden.

Aber: Wir haben nach Recht und Verfassung die Freiheit, irrational und vollidiotisch zu handeln. Die Natur setzt dem ein Ende, indem diese Vollidioten schnellstens von der Bildfläche verschwinden, wenn deren Theorie auf die Praxis trifft. 'No woman no cry' – 'Good times, bad times, all times get over'...Es ist nicht zu fassen, mit welcher Blindheit diese Gesellschaften ihren Untergang forcieren. Und alles basiert auf der abgrundtief falschen Behauptung „All men are created equal“. Viel Spaß noch, wenn dafür der Beweis angetreten wird!


c.c.M.e.d.

 

________________________________________________________


09. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


in aller Kürze und Schnelle, weil zu brisant: „Ich werde dich jagen und verfolgen“, so ist ein Beitrag im „General-Anzeiger“ zu googeln, wieder ein Vorfall in Bad-Godesberg.

Es geht mir hier nicht vorrangig um die Tat/die Taten an sich, das ist schlimm genug, nein, es geht um das Verhalten von Polizei und Staatsanwaltschaft und die damit verbundenen Konsequenzen für die betroffene Familie!!! Es fehlen einem die Worte, aber ich denke, an diesem Beispiel wird sichtbar, was uns hier im Lande definitiv an -und zugedacht ist, der letzte Satz dieses Beitrags macht das mehr als deutlich!! Nun, sehr wahrscheinlich kann das Haus jetzt als Schnäppchen durch eine arabische Großfamilie erworben werden, denn andere Käufer werden sich nicht mehr finden..., achso, fragen Sie doch einmal bei Ihrer nächsten Polizeistelle nach, was eine „Gefährderansprache“ ist, welchen Zweck diese verfolgt und wie hoch die „Erfolgsquote“ einzuschätzen ist...

- - - - - - - - - - - - - -

Meine wackere Anette rief heute prompt bei der für Bad-Godesberg zuständigen Polizeistelle an, ließ sich verbinden und stellte zunächst nur die allgemeine Frage nach der Bedeutung einer „Gefährderansprache“. Hier nun der Wortlaut des Telefonats, beginnen wir mit der Antwort des Polizisten:

Eine Gefährderansprache kommt dann zum Einsatz, wenn wir sowohl Kenntnis von einer zu erwartenden Straftat, aber auch von dem potenziellen Täter haben, dann wird gewarnt: `Wenn Sie, dann`“,

Frage von Anette: „Gilt das auch für bereits begangene Straftaten?“

Antwort: „Ja, dann sagen wir, `wenn Sie das nochmals machen, dann`“,

Anette wurde konkret und hinterfragte das hier o.g. neuerliche Geschehen in Bad-Godesberg, die Bedrohung einer ganzen Familie und das Verhalten von Polizei und Staatsanwaltschaft, hier die

Antwort:„Wir können ihn nicht verhaften“,

Anette: „Er ist doch strafmündig“,

Antwort: „Keine JVA nimmt uns diesen Burschen ab“,

Anette: „Aber wenn doch ein Haftbefehl ergangen ist oder ergehen müßte?“

Antwort: „Das macht die Staatsanwaltschaft nicht“.

Anette: „Was können Sie tun?“

Antwort: „Nichts, uns sind die Hände gebunden, wir können nicht viel tun“.

Anette dankte für das Gespräch mit einem sehr belegten, sehr bedrückt wirkenden Polizisten...

Hier stellt sich nun zuvörderst die Frage: Wer oder was sind Polizisten? Welche Aufgaben (außer „Bürger zu triezen“, Aussage eines Autobahnpolizisten gegenüber uns)) haben sie überhaupt noch inne, was dürfen und können sie noch, was wurde mittlerweile an Kompetenzen abgeschafft, dies als „flankierende Maßnahmen“ zur weiteren Förderung der Übernahme dieses Landes??

Ich denke, auch hier wird in aller Deutlichkeit klar, was uns zu- und angedacht ist, der Untergang, die Vernichtung!

Hierzu passt auch ein Beitrag aus der schwedischen Nachrichtenseite „friatider.se“, das „schweizmagazin“ hat das eingestellt:

Schweden: Wir haben Angst zur Schule zu gehen“...

Sie wundern sich vielleicht, daß ich mich zu diesem Desaster Türkei/Erdowahn/Deutschland kaum äußere, warum auch sollte ich das tun? Jedwedes Befassen mit Aktivitäten von höchstwahrscheinlich Hochgradwahnsinnigen wie Erdowahn oder Merkel untergräbt meinen Intellekt und mein Verständnis in jegliche Richtung. Es ist erschütternd genug, in einem Land leben zu müssen, in welchem der Wahnsinn an allen Fronten Einzug gehalten hat und in dem sich der Deutsche Bundestag mit Angelegenheiten befasst, die in keiner Weise etwas mit dem Wohl des Volkes zu tun haben, sondern sich z.B. mit dem Geplärre von durchgeknallten Muslimen befasst und kritiklos zusieht, wie eine Kanzlerin klatschend und i.Ü. schweigend ihren üblen und dunklen Pakt mit Erdowahn durchzuziehen versucht!

Was ist los in diesem Land, was muß noch geschehen, bis begriffen wird, daß wir vernichtet werden sollen??!

Die Vernichtung hat viele Gesichter, mal sind sie klein, mal sind sie groß, ich denke, in Dresden finden sich derzeit viele „große Gesichter“, Bilderberger macht´s möglich, gell? Da treffen sich die Granden der zweifelhaften Welt, auch Königs sind dabei, und kommt irgendeine Meldung darüber in den Medien, wieder einmal: nichts, nada! Warum eigentlich? War nicht z.B. das Treffen von ein paar wenigen Hanseln auf Schloß Elmau 2015 Thema über Tage und Wochen?? Naja, vielleicht hängt das damit zusammen, daß Übles eben „nicht existent“ ist, so einfach ist das erklärt, nicht wahr?

Hier in Rheinland-Pfalz bahnt sich ein „Schildbürgerstreich“ der allerersten Güte an, der Verkauf (oder was auch immer das sein soll) des Flughafens Hahn.

Die Landesregierung hüllt sich bzgl. der Modalitäten in Schweigen, die wie auch immer dadurch betroffenen Unternehmen und Menschen erhalten keinerlei nähere Informationen, die Hintergründe über den Käufer, über die Verkaufssumme und weitere Konditionen sind ein Märchenbuch, das ist schön, denn es zeigt voraussichtlich wieder einmal mehr auf, welchen volkswirtschaftlichen Schaden eine Sozialdemokratie anrichtet, vor allem aber zeigt es auf, wie „Demokratie“ funktioniert und wo der „Souverän“ steht!!

Aber die Sozialdemokratie kann`s noch besser, Frau Kraft in NRW hat vorgelegt, Frau Dreyer, frisch gewählte „SPD-Landesmutter“ in Rheinland-Pfalz legt nach: Nix gibt`s für Unwetteropfer, die Landesmutter Dreyer ließ allerdings mitteilen, daß sich die Menschen in den betroffenen Gebieten gegen „Elementarschäden“ versichern sollten.

Mehr Hohn geht nicht mehr und ich würde vorschlagen, werte Frau Dreyer, daß Sie sich sachkundig machen, bevor Sie Ihren Mund öffnen: Viele betroffene Anwohner können sich gar nicht „elementar“ versichern, da sie von keiner Versicherung aufgenommen werden, dies aufgrund der Wohnlage an Bachläufen!

Hier noch ein Hinweis auf eine Seite und ein Video, die web-Seite ist direkt nicht aufrufbar, aber über „google“ kommt man weiter. Es handelt sich um den „Aufruf des nationalen Übergangsrates von Frankreich an die Völker Europas“, sehr schwer einzuschätzen, ich ziehe mich einmal zurück auf das Video und die dortigen Äußerungen: Denen ist nichts hinzuzufügen und morgen ist der 10. Juni!

Ein Letztes: „CSU hat nach Sexskandal nun auch Drogenskandal“, so ist es nachzulesen, z.B. bei „t-online“. Also, liebe AfD, nun strengt euch mal an, daß ihr das toppen könnt, z.B. mit: „Gauland hat zu bunte Socken an“, oder „Frau Petry braucht pro Sitzung vier Tempotaschentücher“, oder „Herr Höcke hat die Nationalhymne gesungen“, ach, da finden sich noch sehr viel Skandale mehr, da bin ich mir sicher!

Also, liebe Leser und Wutbürger, morgen wird Hollande mitsamt seiner Regierung durch das Militär festgesetzt, wenn die gezeigten Ankündigungen zutreffen. Bereits 1789 war ein bedeutsames Jahr in Frankreich, und an gewissen Maschinen mangelte es nicht, die für verbreitete Kopflosigkeit sorgten.

Es ist wirklich sehr schwer abzuschätzen, ob der Vorabend einer ähnlichen Revolution angebrochen ist, und die feindliche Übernahme Europas gestoppt wird. Die Weissagungen sind voll von düsteren Bildern, insbesondere heißt es, daß kein amerikanischer Präsident mehr amtieren wird, oder der letzte Papst das Papsttum beenden wird.

Aber eines möchte ich meinen Lesern noch mit auf den Weg geben: Finden Sie alles heraus über die Bodenenteignung im nächsten Jahr. Die Welle der Invasoren aus Afrika setzt sich in Italien in Bewegung Richtung Norden, also insbesondere nach Deutschland. Diese Merkel-Regierung wird nicht lange fackeln mit Notunterkünften und unangemessenen Behausungen der nimmersatten Anspruchsteller, sondern eher eine flächendeckende Enteignung der Grundstücke durchziehen, um die neuen Eigentümer einzuweisen ohne lange zu fragen.

Ich bin tatsächlich zu diesem Ergebnis gekommen, das ich mit der Durchtriebenheit dieser Regierung für kompatibel und zwangsläufig halte.

Stellen Sie also fest anhand der Katasterunterlagen, ob Sie wirklich jemals Eigentümer Ihres Grund und Bodens wurden. Wir haben Enteignungen genug erlebt, besonders frisch ist die nach SHAEF, die meines Wissens nie aufgehoben wurde. Was hier im Gange ist und im Sommer seine Höhepunkte haben wird, ist schlichtweg unheimlich.

c.c.M.e.d. Wird endlich ein neues Waffengesetz diskutiert? Der 'Staat' hat sich inzwischen für die innere Sicherheit als nicht zuständig und nicht fähig erklärt. Auch dieses Thema muß also privat gelöst werden. Wofür verlangt dieser 'Staat' eigentlich noch Steuern? Ein untaugliches Monstrum, das nur sich selbst überbezahlt, ist unnötig und sofort abzuschaffen. Bleibt zu hoffen, daß in Frankreich der Anfang gemacht wird.

 

_________________________________________________________


10. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die Nebelkerzen für die kommenden zwei Wochen sind gezündet, die Fußball-EM hat begonnen, das ist schön. Wir dürfen folglich gespannt sein, was während dieser Zeit (also deutlich mehr als sonst) so alles an Widerwärtigkeiten am Bürger vorbei durchgewunken werden wird.

Unser „fundiert“ informierendes Radio von SWR1 war heute echt gut drauf, dieser Sender zeigte sich absolut bürgernah und zeichnete sich dadurch aus, daß er hinsichtlich der EM und den damit verbundenen „pablik-juing“-Veranstaltungen Sicherheitstipps versprühte, hier in Worten die Sicherheitstipps, die da z.B. lauten: „Lassen Sie sich durch Anrempeln nicht ablenken, tragen Sie Wertsachen nach Möglichkeit nicht bei sich und wenn, dann in getrennten Behältnissen, vermeiden Sie Menschenansammlungen“ , es ist nicht mehr in Worte zu fassen, welcher Mist hier einem Bürger um die Ohren gehauen wird, ich muß aufgrund solch öffentlicher Aufforderungen davon ausgehen, daß der Wahnsinn allüberall bereits seinen Einzug gehalten hat! Genauso hätte man empfehlen können: Vermeiden Sie Straßenraub und sexuelle Belästigungen, wenn möglich... Aber Sie wissen ja....diese kleinen Kulturunterschiede... müssen eben hingenommen werden, sorry...Befehl von oben...

Das Leben in diesem Land und nicht nur das öffentliche Leben scheint wohl so langsam aber zielgerichtet aus dem Ruder zu laufen...

Sehen wir uns nun die Äußerungen von Lord David Owen an, ehemaliger Außenminister von Großbritannien, dann dürfte eine solche Einschätzung meinerseits nicht ganz verkehrt sein, wenn sich auch die Einschätzung von Owen zuvörderst mit wirtschaftlichen Aspekten befasst, das ändert allerdings nichts an der Tatsache, daß das eine mit dem anderen verbandelt ist: „Britischer Ex-Außenminister: „Ihr Deutschen habt die Lage nicht im Griff“, Lord David Owen geht noch einen Schritt weiter, indem er überzeugend darlegt, daß die EU auf eine Katastrophe zusteuert, „shit happens“, oder wie?


Auch die westliche Welt hat einen Kim Jong-un, ist das nicht geil? Der Erdowahn ist mal wieder beleidigt (i.Ü. Standardzustand in der muslimischen Welt) und reiste noch vor den Beerdigungsfeierlichkeiten für Mohammad Ali ab, der Typ ist einfach mit Worten nicht zu beschreiben, vor allem aber sollte ihm jede Form der Achtung, des Respekts und der Wichtignahme entzogen werden, NATO-Mitglied hin oder her!

Hatte ich es nicht eben gerade von Nebelkerzen und was man dahinter so alles „zünden“ kann? Richtig, hier kommt wohl der nächste Einschlag, vorbei an jeglichen demokratischen „Zuständen“: „EU will Waffenrecht verschärfen“, d.h.. strengere Kontrolle und mehr Auflagen für Waffenbesitzer, der bedeutendste Satz in dieser Vorlage ist allerdings dieser: „Die EU-Staaten erhoffen sich dadurch mehr Kontrolle darüber, wer auf legalem Weg Pistolen oder Gewehre kauft“..., das heißt übersetzt nichts anderes, als daß die Entwaffnung der Bürger vorangetrieben wird!

Ich komme mir jetzt so richtig blöde vor, wenn ich den nächsten Satz schreibe: Dem internationalen Terrorismus wird aufgrund dieser Waffenrechtsverschärfung das Wasser abgegraben, die haben fertig und wir sind gerettet! Puh, was müssen die Terroristen jetzt schwitzen, weil und wenn sie z.B. keinen Waffenschein haben??

Merkeln Sie was, was sich hier in allen Facetten, auf allen Gebieten stetig, still und leise anschleicht? Wir werden den Invasoren nackt zum Fraß vorgeworfen....und wehe, jemand hat etwas dagegen, dem blüht die ganze Härte der neuen Klassenjustiz, die sich mehr und mehr einnistet.


Der „spiegel“ schrieb heute über Zahlungen der CIA an Willy Brandt ab den 50-er Jahren, Zahlungen dafür, Deutschland im getreulichen Westkurs zu halten, so vereinfacht wiedergegeben, Näheres hierzu ist nachzulesen unter: „USA zahlten heimlich Geld an Willy Brandt“, offensichtlich kann diese Behauptung durch Archivfunde belegt werden. Die Rede ist von mindestens 200.000 DM, zu diesen Zeiten eine erkleckliche Summe! Wie auch immer, wie hoch auch immer, es geht um´s Prinzip! Wenn also Brandt für politische Agitation gesteuert und bezahlt wurde, was werden wir dann in ca. weiteren ca. 60 Jahren (oder evtl. sehr viel früher?) über die Summen erfahren, welche eine Frau IM Merkel erhalten hat, die Inflation sei dabei berücksichtigt?!


Lassen Sie mich schließen mit einem Hinweis auf ein Video bei „youtube“. Sie können dort erfahren und sehen, wie korrekt und vorbildlich ein Redner in einem Landtag seinen Auftritt bewerkstelligt, einfach hinreißend gut, zur Nachahmung empfohlen, so kommt Wind in die Parlamente: „Steffen Königer zum Genderwahnsinn“, ein solcher Auftritt lässt hoffen, Anerkennung selbst von Linken dafür! Liebe Bi- Tri- und Quattrosexuellen, diesen Vorgeschmack auf korrekte Anreden sollten Sie sich nicht entgehen lassen, dabei war der Herr Landtagspräsident noch nicht einmal berücksichtigt worden. Wer weiß, was für eine Genderifizierung auf den noch gepaßt hätte. Aber ich glaube, da schweigt lieber des Sängers Höflichkeit...


c.c.M.e.d. Über die Verschärfung des Waffengesetzes stimmen sich also jetzt die Innenminister mal so eben ab...Wir sehen, daß Parlamente nur noch für Sitzungsgelder da sind und wesentliche Gesetzesänderungen mal eben am Kaviar-Buffet abgestimmt werden. Man kann nur zu dem Schluß kommen: Schickt alle Abgeordneten sofort nach Hause, die kosten nur Geld und haben nichts mehr zu sagen, das Volk wird ohnehin nicht gefragt.

Liebe Leute, wie lange soll das noch weitergehen? Wir werden hier von einer Merkel-Diktatur majorisiert und vertreten von einer angeblich gewählten Volksvertreterschar, die sich pausenlos nur noch verarschen läßt.

Es geht um das Überleben dieser Nation und dieses Vaterlandes! Ist das alles vollkommen egal? Bleibt zu hoffen, daß die französische Interimsregierung alles verhaftet, was nicht schnell genug aus dem Land fliehen kann. In Berlin wäre dies mehr als überfällig. Aber anscheinend hat das Volk beschlossen, kollektiven Selbstmord zu begehen, denn Merkel sagte ja, wir sind auf einem guten Weg. Man sollte sich immer vorrechnen lassen, was dieser gute Weg kostet, aber was geht uns das an... wir sind ja nur der Souverän..., also in der Merkel-Demokratie eine zu vernachlässigende Größe ohne Bedeutung, oder wie...?

 

_________________________________________________________


11. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger, liebe Fußballignoranten,


heute ist wieder so ein Tag, an dem ich zwischen Tränen, Wut, Lachen und Verzweiflung taumle und nicht so recht weiß, wo ich beginnen soll, beginnen möchte ich dennoch, die Zeiten stehen auf „Ende“!


Warum schreibe ich „Fußballignoranten? „Ignorant“ steht für ein negativ besetztes Wort, nicht wahr? Eben deshalb verwendete heute der SWR1-Moderator Wolfgang Grossmann dieses Wort, er stellte fest, daß die Berichterstattung im Radio derzeit unter dem „Stern“ der Fußball-EM steht, dies sei soweit auch richtig, aber eben nervig für all die „Fußballignoranten“.

Werter Herr Grossmann, es steht Ihnen nicht zu, und wer oder was gibt Ihnen das Recht, der Sie von zwangsweise bei uns erpressten Zahlungen leben, auch noch Hörer zu beleidigen, bei denen lediglich der gesunde Menschenverstand waltet, kurz, die innerlich und äußerlich diesem ekelhaften Geldbetrieb und Getriebe einer Fußballveranstaltung vollumfänglich den Rücken kehren! Man könnte das fast Verhetzung nennen, nicht wahr? Wo haben Sie Journalismus gelernt, wenn überhaupt?


Eben durchgetickert bei „t-online“: „Studie enthüllt: Mittelmeer-Rettungen machen Schleuser reich“, jetzt bin ich platt! Lt. einer Untersuchung der Uni Palermo zeigen die „Rettungseinsätze“ im Mittelmeer, daß sich die Ankunft von Migranten dadurch erhöht habe...

Liebe Leser, es ist sehr schwer, solchen Meldungen überhaupt noch etwas entgegenzusetzen, wieder einmal ist die Beleidigung des Intellekts nahezu unerträglich!

Was z.B. die AfD forderte und fordert, ebenso auch der Außenminister Österreichs, Herr Kurz, nämlich die „Flüchtlinge“ vor Ort festzusetzen und über ihre Asylberechtigung vor Ort zu entscheiden, weil das Schleppertum und das Sterben der Menschen auf See sonst nicht nur kein Ende findet, sondern nur noch verstärkt wird, das ist also nun Inhalt einer „Studie“? Herr im Himmel, lass`Hirn regnen, mehr ist dazu nicht mehr zu sagen!

Wir werden für komplett meschugge verkauft, was der gesunde Menschenverstand und eine Prise Rationalität dem wachen Bürger aufdrängen, das müssen Entscheidungsträger und für Wohl und Wehe von ganz Europa maßlos überbezahlte „Verantwortliche“ erst durch eine „Studie“ oder besser noch durch sündhaft teure Gutachten erklärt bekommen!? Wer jagt endlich diese skrupellosen Parteiverräter von ihren Freßtrögen weg? Möge Frankreich den Anfang machen, die Letzten werden die Ersten sein, mit was, mag jeder für sich entscheiden.


Nationalismus ist eine Form des Patriotismus. Wer sich als patriotisch definiert, grenzt Andere aus. Die Wirkung von Patriotismus hat immerzu Konsequenzen und wird besonders dort deutlich, wo er sich als aggressive Form darstellt und das Andere als Feind stigmatisiert. Zur Fußballeuropameisterschaft fordern wir alle Fans dazu auf, nationalistischem Gedankengut keinen Raum zu lassen! Fußballfans Fahnen runter!“

So die Aufforderung der „Grünen Jugend“ Rheinland-Pfalz, diese Aufforderung richtet sich allerdings nur an die deutschen Fans, nicht generell an alle beteiligten Nationen. Politik und Denkfehler sind synonym.

Nun, ich bin guter Hoffnung, daß sich die Partei der Grünen angesichts eines solchen Nachwuchses selbst zerlegt, eine evtl. Forderung, diesen Haufen verfassungsrechtlich überwachen zu lassen, dürfte innerhalb kürzester Zeit obsolet sein! Das einzige, was an dieser Partei „grün“ ist, ist der Grünspan an ihrer Ideologie.


Landeswahlleiterin sieht Landtagswahl in Berlin gefährdet“, es gäbe Probleme mit An- und Abmeldungen von Berlinern (???), mit der Software bzgl. Briefwahl usw.

An -und Abmeldungen von Berlinern“ und ähnlicher Mist mehr?? Wissen Sie, liebe Leser, was ich denke und glaube: Das ist so ähnlich an den Haaren herbeigezogen, wie die Tatsache, daß die Rettungsaktionen auf dem Mittelmeer den Flüchtlingsstrom „begrenzen“! Ich denke vielmehr, daß der Bevölkerungswust in Berlin aufgrund von türkischen Bewohnern, Zuwanderung, Illegalen und Kriminalität eine geregelte Wahl unmöglich macht, evtl. taucht noch rechtzeitig Erdowahn auf, der sein Volk in Deutschland zur Räson ruft und schon ist Erdowahn der neue Regierende Bürgermeister in Berlin, das ist nicht so abwegig, lachen Sie nicht!


Ich möchte mich nun mehr als erschütterter Jurist, denn als Mensch äußern, das, was allein gestern und heute in den Medien bekannt wurde, das hat erschreckenden Charakter, zerstörenden Charakter und ist in keinster Weise mehr kompatibel mit einem Rechtssystem, unter dem ich studiert habe und gelehrt wurde, worauf ich meinen Eid leistete usw.


Beginnen wir sanft mit Düsseldorf, nur wer im Netz tief schürft, der erhält noch einige wenige Informationen über die unvorstellbare Tat in Düsseldorf, bei „n-tv“ kann man z.B. nachlesen, welche „Granden“ auf kriminellem Gebiet sich dort aufhielten und aufhalten, geduldet, gehätschelt und ignoriert von den zuständigen Stellen in NRW, aber gut, das ist nur eine „sachte“ Angelegenheit, gehen wir weiter:


Der BGH bestätigte ein Urteil des LG Düsseldorf gegen eine Ärztin/Hebamme. Die Gerichte fanden die Frau für schuldig, Komplikationen während einer Hausgeburt nicht erkannt zu haben und somit für den Tod des Kindes verantwortlich zu sein, das Urteil: 6 Jahre und 9 Monate Haft, das ist hart, ich möchte mich dennoch nicht weiter mit diesem Urteil selbst befassen, denn zum Vorfall selbst habe ich keine näheren Kenntnisse. Zum Urteil gehören auch: Verurteilungen in Schmerzensgeld, lebenslanges Berufsverbot und Zahlungen für die Psychotherapiekosten für die Eltern. Was ich aber beurteilen und werten kann, das ist die Tatsache, daß das Rechtssystem hier vollkommen aus dem Ruder läuft, offensichtlich gibt es keine Gesetzestexte mehr, an welche man sich zu halten hätte:

Diese Ärztin/Hebamme wandert also für knapp 7 Jahre hinter Gitter, dies wegen Totschlags, während Autoraser in der Innenstadt von Köln, unzählige Menschenleben bewußt und vorsätzlich gefährdend und in der Folge einen Menschen tötend, frei und grinsend aus dem Gerichtssaal marschieren, lediglich für ein Jahr gehen sie des Führerscheins verlustig, ich nenne das Auflösung des Rechtssystems! Gruß an Herrn Prof. Dr. Schachtschneider, der mit seinem Buch „Erinnerung ans Recht“ zu dieser umfassenden Erosion des Rechts wertvolle Beiträge geliefert hat.


Die Auflösung des Rechtsystems geht durchaus weiter: Das OLG Bamberg erkennt eine muslimische Kinderehe an und verweist auf den rechtmäßigen Eheschluß nach Scharia-Gesetz, was ist der Hintergrund:

Flüchtlinge bringen Kinderehe nach Deutschland“, na klar, was denn sonst! So ist zum einen der Familiennachzug gesichert, zum anderen darf man nicht außer acht lassen, daß eine muslimische Frau umso mehr Kinder gebären kann, je jünger sie zum Eigentum eines Mannes wird.

Man fasst es nicht: Es wird einerseits Alarm geschlagen über die eklatante Zunahme von minderjährigen „Flüchtlingsfrauen“, offensichtlich verheiratet noch in der Heimat, und was setzen deutsche Gerichte dem entgegen? Nichts, null, nada! Anstatt ein Signal des Kinder -und Jugendlichenschutzes auszusenden, wird ein menschenverachtendes, kinderschändendes Vorgehen bestätigt!

Also setzen die zuständigen Gerichte und Behörden ein weiteres Signal in die („fluchtbereite“) Welt: „Weiter so, wir/ihr sind/seid auf einem guten Weg“ und bereiten so den Nährboden für Schleppertum, Zwangsehen und Verbrechen! Von der biologischen Zeitbombe einmal ganz abgesehen. Hat schon einmal jemand im täglichen Straßenbild eine Kopftuch-Muslima gesehen, die nicht schwanger ist? Was könnte das rein kalkulatorisch wohl zu bedeuten haben? Fällt der Groschen, oder müssen das erst die kommenden Wahlen und Bevölkerungsstatistiken zeigen?


Bei der Strafkammer des LG Detmold scheint sich die Auffassung durchzusetzen, daß allein die erwiesene Anwesenheit in Auschwitz für eine Verurteilung wegen Mordes hinreicht. So ist das nachzulesen in verschiedenen Medien bzgl. des Strafprozesses gegen den Angeklagten Reinhold Hanning, ehemaliger Wachmann im KZ Auschwitz.

Nun treten mir Schweißperlen auf die Stirn: „Die Kammer ist der Auffassung, dass die erwiesene Anwesenheit in Auschwitz für eine Verurteilung ausreicht“, alles klar, Gesetzestexte, Artikel und Paragraphen, eine geltende Rechtsprechung, also alles nur noch Tinnef oder wie, offensichtlich bewegen wir uns wieder im Bereich von Sondergerichten, wie sie in der NS-Zeit üblich waren oder was??? Haben wir wirklich inzwischen eine Gerichtsbarkeit, die frei nach „ihrer Auffassung“ entscheiden und urteilen kann???

Und was ist denn dann mit all den Personen/Nachfahren, die die Grundstücke in Auschwitz zur Verfügung stellten, den Lieferanten/Nachfahren für den täglichen Bedarf in Auschwitz usw.


Mir ist übel, und Angst kriecht mir über`s Kreuz....Mein Großvater war Lokführer, liebe Eisenbahner, Heizer, Rangierer, Weichensteller, Kohlenlieferanten, Wasserlieferanten, Schaffner, Zugführer, Fahrplanbearbeiter und Transportabrechner, zieht euch warm an, unsere Rechtsprechung ist allen auf den Fersen, wenn das so weitergeht...!


c.c.M.e.d. Dann suchen wir doch schon mal ein gutes Versteck für unsere Küchenmesser und Rasierklingen, denn der Waffenbegriff dehnt sich gerade genauso ins Uferlose aus. Die „unbegrenzte Auslegung“, die schon im 3. Reich alles möglich gemacht hat, ist wieder stramm auf dem Vormarsch, Gefahr ist im Verzug, wenn nicht eine Erwachungsbewegung schlagartig in Gang kommt.


_______________________________________________________


12. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ich hatte gestern geendet mit Hinweisen auf unser „Recht“, lassen Sie mich heute beginnen mit einem Hinweis auf das ein oder andere Recht, welches doch noch rudimentär vorhanden zu sein scheint, danke für diese Information an den Übersender, wir sollten zusehen, daraus noch etwas mehr Recht erwachsen zu lassen:

OLG Celle, 1. Strafsenat, Urteil vom 27.03.2015, Az. 31 Ss 9/15:

Die Bezeichnung eines Richters als „Lügner“ und „Krimineller“ im Rahmen einer Dienstaufsichtsbeschwerde stellt keine strafbare Beleidigung dar, wenn die Äußerung sich als Schlussfolgerung sachlich vorgetragener (!, das Ausrufezeichen ist eine Anm. von mir) Umstände darstellt, aus Sicht des Handelnden im `Kampf um`s Recht`seinem Anliegen in der Sache dient und der Ehrenschutz des betroffenen Richters bei einer vorzunehmenden Gesamtabwägung hinter der Meinungsfreiheit des Äußerers zurücktreten muss“.

Hut ab, ich frage mich nun angesichts dieser mutigen und absolut korrekten Entscheidung im Sinne des Rechts des OLG Celle, wie dieses Gericht mit seinen Senaten z.B. wohl das Thema des Artikels 20 Abs.4 GG behandeln würde??

Bislang ist dieser Artikel, bzw. sein Absatz 4 offenkundig absoluter Tinnef, in diesem Land nicht vorgesehen, dürres Zeug auf nutzlosem Papier! Es wird Zeit, daß dieser Artikel auflebt und zur Blüte kommt! Aber nein, ich denke nein, dieses Land ist nichts anderes mehr als ein Haufen Aas, an dem sich all die Geier dieser Welt gütlich tun! Und hierfür wird täglich mehr gesorgt, sei es aktiv, sei es passiv.

Im „focus“ fand sich z.B. heute ein Beitrag, überschrieben mit: „Bundespolizei warnt vor illegaler Einwanderung über Ostgrenze“, lesen Sie diesen Beitrag, er ist alarmierend, in diesem Beitrag findet sich auch ein kurzer Satz, „Beamte würden für andere Aufgaben von der Grenze abgezogen“..., na klar, was denn sonst, die illegale Zuwanderung muß doch blühen können, sonst nichts!

Die Innenminister der Bundesländer von Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern wollen nun Front beziehen gegen die stetig wachsenden Einbrüche in Deutschland. Hintergrund ist die Tatsache, daß z.B. hessische Polizisten bei der Verfolgung von Räubern an der bayerischen Grenze scheitern, indem sie ihre Kompetenz verlieren, das innerhalb eines Landes Deutschland??!! Aber EU oder wie? Ich weiß nicht mehr, an welchen Grenzen des Wahnsinns man beginnen sollte aufzuräumen, es werden täglich mehr!

Die Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer zu deklarieren, das wird wohl an den Grünen scheitern, wie dieses Gesocks tickt, das brauche ich nicht näher zu erläutern. Wir wissen aber auch, daß bislang die Rücknahme von „Flüchtlingen“ aus den Maghreb-Staaten sowieso unmöglich ist, denn diese Länder sträuben sich vehement.

Ich kann das absolut verstehen, denn welchen Sinn soll das ergeben?? Diese Länder haben doch nicht umsonst ihre Gefängnisse, Psychiatrien und ähnliche Einrichtungen leer geräumt, um nun diese Personen wieder aufzunehmen??! So wird ein Schuh daraus und das gilt es zu „berücksichtigen“!

Frau Merkel tourt derzeit durch China, sie hielt heute eine Ansprache vor chinesischen Studenten und prangerte die Menschenrechtsverletzungen in China an, sie tönte u.a., daß man die Stärke des Rechts brauche und nicht das Recht des Stärkeren.

Schlecht ist mir jeden Tag, hierfür benötige ich nicht dieses, gegen die Menschen in Deutschland tagtäglich verachtende Vorgehen dieser unerträglichen Frau und ihrer Vasallen, ob diese in Ministerien, sogenannten Behörden, in Finanzämtern oder bei Gericht sitzen!!

Werte Frau Merkel, das, was Sie so von sich geben, das ist unerträglich, es wird Zeit, daß Ihre Amtszeit endet und sollte das auch geschehen, indem man Sie in Handfesseln aus dem Kanzleramt/Plenarsaal oder wo auch immer entfernt, Sie „gehen“ einfach nicht mehr!

In Orlando/Florida hat Allah seine Liebe und Größe gezeigt, die Umarmung in Liebe und Größe zeigte Wirkung. Bislang wurden durch diese Liebe und Größe Allahs 50 Menschen mit dem Tode „beglückt“, der Liebe und Größe Allahs werden bestimmt noch unzählige Menschen zugeführt werden, das ist auch der Grund, weshalb der Islam zu Deutschland gehört, s.o.

Unser Mitleiden und unser Mitgefühl geht nach Florida zu all den Opfern und ihren Angehörigen, es fehlen einem die Worte!

Ein Letztes: Ich hatte hier auf meiner Seite am 09.06. 2016 über das erneute Geschehen in Bad-Godesberg berichtet, ebenso über einen Anruf meiner wackeren Anette bei der dortigen Polizeistation bzgl. des nicht inhaftierten Gewalttäters. Nun, keine 24 Stunden später saß der Jugendliche in Haft, ich denke mal, daß auch die Bevölkerung von Bad-Godesberg Druck ausgeübt hat, also Leute, besinnt Euch auf Eure Rechte, Druck ist angesagt und zwar auf jeder Ebene!

c.c.M.e.d. Nürnberg steht bereit, ich war selbst dort.


__________________________________________________________


13. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Hochverrat“, was ein harter Ausdruck, wenn er auch unmißverständlich auf den Punkt bringt, was gemeint ist. Nun, es geht aber auch eleganter..., ich hatte gestern auf einen Beitrag im „focus“ hingewiesen, dies zur Problematik der offenen Grenze nach Polen.

Heute findet sich in der „Welt“ ebenfalls hierzu ein ausführlicher Beitrag, dort äußern sich wütende Bundespolizisten, die u.a. die Situation als einen „politisch verordneten Kontrollverlust“ ansehen, damit ist eigentlich alles gesagt, nur interessiert das einen Generalbundesanwalt nicht die Bohne!

Liebe Leser, Sie finden diesen brisanten Beitrag unter „Die Flüchtlinge kommen weiter zu uns - nur heimlich“...


- - - - - - - - - - - - - -

Passend“ und auch pünktlich zu o.g. Hinweis bzgl. kontrolliertem Abbau der Inneren Sicherheit, also der Demontage einer der wichtigsten Säulen eines funktionierenden Staates, meldet sich ein Herr Gabriel zu Wort, der Junge kann`s einfach nicht lassen, er gibt nicht auf! Er fordert nun nicht nur eine deutliche Aufstockung der Bundespolizei, eine bessere Bezahlung, sondern auch, daß Bundespolizisten verstärkt im Streifendienst unterwegs sein müßten und sollten, dies alles, um vor allem dem eklatanten Anstieg von Einbrüchen entgegenzuwirken.

Sie können das, was Herr Gabriel von sich gab, nachlesen unter: „Gabriel will Bundespolizei weiter aufstocken“, dort findet sich auch u.a. ein Ausspruch dieses Herrn, der die Grenze zum Schwachsinn vermuten lässt: “Nur die Reichen können sich einen schwachen Staat leisten und notfalls privat für ihre Sicherheit sorgen. Ganz normale Menschen sind auf einen starken Rechtsstaat angewiesen“.

Nein und nein, hierzu habe ich nichts zu sagen, denn ich begebe mich bewußt und vorsätzlich nicht auf ein solches Niveau!

Apropos Niveau, eine interessante Statistik tickerte heute hier rein, eine Statistik des statistischen Bundesamtes zum beruflichen Hintergrund der Bundestagsabgeordneten: Wie erwartet stellen den größten Anteil der Bänkler Personen ohne Studien- oder Berufsabschluß, nämlich satte 30%, der zweite und dritte relativ starke Anteil sind Juristen und Lehrer mit 22% bzw. 13 %, der Rest ist ein buntes Durcheinander. Also, 30% ! der Volkszertreter befanden und befinden sich offensichtlich in einem Stadium der „Selbstfindung“, na, da ist es doch gut, wenn es das Hohe Haus gibt, gell? Sagenhaft überbezahlte Exerzitien hätten wir auch mal gern.

Bleiben wir nochmals bei den Äußerungen des Herrn Gabriel, diese fanden selbst in unserem SWR1-Sender Zugang, dies heute Morgen als erste Meldung in den 9.00 Uhr-Nachrichten, und jetzt kommt der Hammer: Diese Nachrichtenmeldung wurde kurz kommentiert von einem mir nicht namentlich bekannten Journalisten, der aber offensichtlich die Zeichen der Zeit erkannt hat, er sprach: „Gabriel hat offensichtlich das Thema innere Sicherheit für sich erkannt und mimt nun den Anwalt des kleinen Mannes!“ Das hat was, aber hallo und das im „öffentlich-rechtlichen“ Rundfunk, wo und in welcher „Verwerflichkeit der Meinungsäußerung von Journalisten“ sind wir denn nun gelandet?


Noch immer erreichen uns Meldungen, wonach Asylanträge nicht zeitnah bearbeitet werden, Asylsuchende reichen nun massenhaft Klagen ein usw. Ich hätte da allerdings einmal eine grundsätzliche Frage:

Warum überhaupt noch eine „Bearbeitung von Asylanträgen“?? Es erklärt sich mir nicht mehr, denn wer Asyl erhält, der bleibt, wer kein Asyl erhält, der bleibt auch, abgeschoben wird so gut wie nicht, und wer abgeschoben werden soll, der taucht unter, die 'Einreisen' laufen weiterhin wie am Schnürchen, die Illegalen vermehren sich, daß es seine „Freude“ hat, also was soll diese dämliche Augenwischerei??! Nein, das ist nicht dämlich, sondern Teil des Plans, so sieht `aus!


Der Mörder von Orlando war offensichtlich kein Teil einer islamistischen Organisation, sondern er 'radikalisierte' sich über das Netz, so die Medien. Mir ist heute fast Ähnliches passiert, nicht über das Netz, sondern über das Radio: Ich saß ganz friedlich um 16.00 Uhr mit Anette beim Nachmittagskaffee, die Nachrichten liefen im Radio, als ich mich plötzlich unerwartet und aus heiterem Himmel radikalisierte (Thema in den Nachrichten war zu diesem Zeitpunkt ein Bericht über Merkel in China)! Anette konnte allerdings schnell Abhilfe schaffen, ein Aspirin und kühle Wadenwickel, dann war die Radikalisierung auch schon wieder überstanden.


Radikalisierung, er hat sich radikalisiert“, völlig idiotischer Begriff der Moderne, der einzig allein dem Zweck dient, brutales Vorgehen und brutale Personen wahrscheinlich demnächst (auch das gehört zum Vernichtungsplan Deutschlands) aus dem Strafgesetzbuch entfernen zu können, denn hier „liegt ja ein Fall der Radikalisierung“ vor. Liebe Rechtsunterworfenen, bei uns Normalkriminellen wird untersucht, ob wir einen „Tat-Entschluß“ gefaßt haben oder ggf. mehrere. Danach wird beurteilt, ob wir es mit einer „Tatmehrheit“ (§ 53 StGB) oder mit einer „Tateinheit“ (§ 52 StGB) zu tun haben. Bedeutung hat auch noch der „Fortsetzungszusammenhang“, d.h. eine Reihe von Straftaten beruhen auf demselben Entschluß. Der unbestimmte Rechtsbegriff der „Radikalisierung“ wird in Zukunft noch besondere Bedeutung bekommen, und zwar ist damit zu rechnen, daß der „Blitz Allahs“ aus heiterem Himmel auf die rudimentäre Rest-Hirnrinde der „Radikalisierten“ zu einem persönlichen Strafausschließungsgrund hochstilisiert wird, der unter den §20 StGB fällt und zur Straflosigkeit führt (bitte nachlesen).


Wer die Entwicklung in diesem abscheulichen Merkelland verfolgt, der hätte guten Grund, sich zig mal am Tag zu radikalisieren. Wir werden dieses neue Rechtsmittel in den juristischen Alltag einführen, herausfinden, ob dies eine besondere Privilegierung von Ramadan-Geschädigten ist, oder allgemein auf alle Betroffenen angewendet werden muß, denen die Verhältnisse hier den Schlaf rauben, weil sie noch klar denken können. Ich freue mich auf die erste Dissertation zu diesem Thema der neuen Sondergerichtsbarkeit.


Lassen Sie mich schließen mit einem entsetzlichen Fall in Krefeld: Eine junge Mutter wirft ihre drei kleinen Kinder aus dem Fenster des 2. Stocks. Noch weiß man nichts Näheres zu dem Motiv, die junge Mutter versuchte, auch sich selbst zu töten, die Details zur Tat sind derart, daß sie mir die Tränen in die Augen treiben.

Was bleibt: Nach dem bisherigen Sachverhalt gehe ich davon aus, daß die alleinerziehende Mutter, die lt. Aussagen von Nachbarn ihre Kinder sehr geliebt hat, wohl verzweifelt war und ich vermute mal, daß entweder finanzielle Not oder zweifelhafte Gerichtsentscheidungen dieses Drama herbeigeführt haben, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren!

Wir beten jedenfalls für das Überleben der Kinder, vor allem aber für eine Aufklärung der Umstände, dies dann verbunden mit Möglichkeiten zur Hilfe! Und zum späteren Dank des Volkes an die Verantwortlichen, die solche Verzweiflungstaten ermöglichten, während gewisse Gäste hier ganze Hallen abfackeln, weil es keinen Schokoladenpudding zum Nachtisch gab. Und die Bibel hat doch recht: Das Blut wird bis zu den Zäumen ihrer Pferde stehen. (Man sehe nach, wo dies steht). Der Herr Pfarrer hat sicherlich noch nie davon gehört, geschweige denn gepredigt.


Es ist so dunkel in diesem Land...Die 'dunkle Materie' ist sicherlich in Berlin zu finden, aber auf diese Idee kommt wohl keiner...!?


c.c.M.e.d.

______________________________________________________


14. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


in aller Kürze, ich habe wieder etwas zum Lesen gefunden, vor allem interessant für die vielen Menschen, die nichts von Verschwörungstheorien halten, sondern Fakten benötigen. Wer also konkret regelrecht „miterleben“ möchte, was mit diesem Land geschehen wird, mit seinen Städten und Gemeinden, der kann das wunderbar hier nachlesen, ein wunderbares Beispiel für „gelungene Integration“: „Brennpunkt Bad Godesberg - `Gefühl der Unsicherheit macht eine Stadt kaputt`“, zu finden beim „Kölner Stadt-Anzeiger“, ja, etwas Gräßliches kommt auf uns zu...


- - - - - - - - - - - - -


Schwenken wir von Bad Godesberg nach Frankreich, dort hat ein Einzeltäter ein Paar ermordet, beide ausgebildete Polizisten. Hier sind wir also nun angelangt bei den „Einzeltätern“, man nennt sie auch „Schläfer“, selbstverständlich ist dieser Begriff „Schläfer“ allein nur „rechtes“ Gedankengut, es entspringt einzig und allein den wirren Phantasien von Verschwörungstheoretikern und ist völlig zu vernachlässigen!

Nein, diese Täter sind, wie vorhersehbar, aufgewacht, wurden und werden nun über das Netz aktiviert (d.h. „radikalisiert“) und sind nun eine regelmäßig gut bekannte, aber nicht mehr zu beherrschende Größe innerhalb Europas. Nicht mehr die Terrororganisationen sind das Problem, nein, sondern der einzelne, still mordende „Kämpfer“, denn diese Spezies ist nicht zu überwachen und genau eben deshalb sind die Grenzen innerhalb Europas weiterhin auf vollen Durchlass geschaltet, nicht wahr?

Hierzu findet sich in der „Welt“ ein lesenswerter Beitrag, der eben genau darlegt, daß nur die Einzeltäterschaft Zukunft hat, s. das Massaker von Orlando: „Der IS profitiert vom `Franchise-System für Massaker`“, grauenhaft pervers!


Nun, ich denke, daß es auch hier in einem Tempo abwärts geht, dem man kaum noch folgen kann, so ist z.B. in der „Welt“ zu lesen „Lehrer stehen mittlerweile am Rande der Verzweiflung“, na klar, was denn sonst, ist doch so angedacht, oder worüber wird sich hier beklagt? Na was ist denn, liebe Lehrer, dann geht doch mal auf die Barrikaden, woran hängt es denn?? Ich denke, es hängt daran, daß Umerziehung, aber auch Angst vor Meinungskundgebung und daraus folgen könnenden Repressalien den weitaus größeren Anteil haben! Widerlich, diese Einknickerei/das Schweigen, das Sich-nicht-Wehren! Genau das sind die kalkulierbaren Trümpfe der Täter, die sich tagtäglich neu bestätigen.


Jemand ist nicht eingeknickt, ich hatte gerade vor ein paar Tagen über eine sehr interessante Entscheidung des OLG Celle geschrieben, dies zum Thema „Richterbeleidigung“ und „Meinungsfreiheit“, hier nun auszugsweise eine weitere Entscheidung zu diesem Thema, eine Entscheidung des AG Jena, auch hier wieder „Hut ab“ vor dem erkennenden Gericht und besten Dank an die Kämpferin für die Übermittlung, ich habe die Ehre, diese tapfere Frau persönlich zu kennen. Hier das Urteil in aller Kürze:


Die Angeklagte wird freigesprochen.

Die Kosten des Verfahrens und die notwendigen Auslagen hat die Staatskasse zu tragen.


Gründe:

(…) Der Angeklagten XY wurde mit Strafbefehl des AG Jena vom 07.05.2013 der Tatvorwurf gemacht, am 09.10.2012 eine Beleidigung begangen zu haben. (…) Im Rahmen der Erörterung der Sach -und Rechtslage soll die Angeklagte dem damaligen Vorsitzenden der 4. Zivilkammer, den Zeugen Müller, des Prozessbetruges, der Rechtsbeugung und der `Urkundenunterschlagung`(...) bezichtigt haben. In diesem Verfahren hatte der 4. Zivilsenat unter dem Vorsitz des Zeugen Müller die Amtshaftungsklage der Angeklagten gegen die Stadt Erfurt abgewiesen. Der Angeklagten soll dabei bewusst gewesen sein, dass sie mit haltlosen Anschuldigungen den Zeugen Müller in seiner Ehre verletze.

Dieser Tatvorwurf hat sich in der Hauptverhandlung aus rechtlichen Gründen nicht bestätigt.

Im Rahmen der oben genannten mündlichen Verhandlung am 09.10.2012 hatte der damalige Vorsitzende, der Zeuge Müller, ausführlich in den Sach -und Rechtsstreit eingeführt und dabei gegenüber der Angeklagten deutlich gemacht, dass sie diesen von ihr geführten Rechtsstreit – wie auch bereits den zuvor geführten Rechtsstreit – verlieren werde.

Nachdem im Anschluss danach der Angeklagten das Wort erteilt wurde, legte sie ausführlich ihre Rechtsansicht dar und erläuterte, aus welchen Gründen – nach ihrer Überzeugung – die rechtliche Einschätzung des Vorsitzenden „nicht richtig sei“. Die Angeklagte brachte ihre Meinung energisch zum Ausdruck und verwendete dabei „im Kampf um ihr Recht“ die im Strafbefehl genannten Begriffe wie des „Prozessbetruges, der Rechtsbeugung und der Urkundenunterschlagung“.

Diese Begriffe waren in der rechtlichen Darlegung und der Meinungsäußerung der Angeklagten eingebettet.


In dem konkreten Fall waren die Äußerungen der Angeklagten von dem grundrechtlichen Schutz der Meinungsfreiheit gedeckt.

Es lag weder eine Formalbeleidigung noch eine Schmähkritik vor.

In der konkreten Situation „kämpfte die Angeklagte um ihr Recht“ und äußerte sich dabei in einer Art und Weise, die noch unter die Meinungsfreiheit gem. Art. 5 GG subsumiert werden kann.


Die Angeklagte war aus rechtlichen Gründen freizusprechen...“


Das sind Sternstunden in der Justiz, die wir täglich mehr suchen müssen!


Liebe Leser, fällt Ihnen eigentlich auch auf, daß wir zu Zeiten einer noch nicht existenten EU wesentlich mehr Informationen aus dem europäischen Ausland erhielten als zu jetzigen Zeiten?? In Frankreich ging heute die Post ab bzgl. Arbeitsmarkt“reform“, in Spanien und anderen Ländern wurden offensichtlich verdiente Generäle in den Vorruhestand versetzt (man will ein Eingreifen/eine Revolte des Militärs verhindern) usw., nichts hören wir, gar nichts! Nun, wie sagte heute ein Mandant zum Fall der Krefelder Mutter, die ihre Kinder aus dem Fenster warf: „Wir dürfen keine näheren Einzelheiten erfahren, denn das könnte den Volkssturm lostreten“, richtig, im Fall der Mutter in Krefeld berichten regionale Medien darüber, daß die junge Mutter unter der Trennung von ihrem Ehemann litt, die finanzielle Not groß war und sie ihren „Job“ in einer Bäckerei verloren hat. Wir dürfen also davon ausgehen (so wie ich gestern vermutete), daß sich hier zuvörderst wirtschaftliche Not eingestellt hat, vielleicht konnte sie das Leid und den evtl. Hunger ihrer Kinder nicht mehr ertragen, tja, so ist das halt in diesem grauenhaften Merkelland: Wer kein Zuwanderer ist, der hat eben „geloost“, oder so ähnlich!


Apropos Zuwanderer: Während die Aufnahmelager über „mangelnde Ankömmlinge“ klagen und die Asylindustrie derzeit schwere Einbußen hinnehmen muß, steigen die Zahlen über Zuwanderer derzeit immens an- und wo sind die alle? Na, ganz klar: Auf den Autobahnen wild unterwegs (ich kann die täglichen Meldungen in den Verkehrsnachrichten über „Menschen auf der Fahrbahn“ nicht mehr hören), dann untergetaucht, bei Freunden, Familienangehörigen und sonstwo, wer braucht denn in diesem „Freistaat“ noch eine Anmeldung, Registrierung oder ähnlichen Mist, das Leben lebt sich hier doch ganz allein, die Möglichkeiten zu einer gesicherten Existenz in Deutschland sind vielfältiger Natur: Waffenhandel, Prostitution, Raub, Diebstahl, Einbrüche, Drogenhandel usw. Die Facharbeiter können für sich selbst sorgen, dafür braucht man keine Tafeln oder Gutmenschen-Integration.


Die Spannungen mit Russland steigen, viele Meldungen finden sich hierzu, und immer wieder die Meldung „Stoltenberg möchte keinen neuen Kalten Krieg“.

Werter Herr Stoltenberg von der Nato, Sie möchten keinen neuen Kalten Krieg? Hallo, das glaube ich Ihnen sogar, denn ein Heißer Krieg ist besser, nicht wahr??? Was treiben Sie und Ihre Spießgesellen??

Nein, ich frage das nicht Sie, denn Sie sind für mich eine Unperson, die schon als norwegischer Ministerpräsident nichts getaugt hat, ich richte die Frage an Brüssel und an Deutschland, das sind zwar auch nahezu alles Unpersonen, aber aufgrund der Menge liegt eine rechnerische Wahrscheinlichkeit vor, auf eine Person mit Verstand zu treffen: Was habt Ihr mit uns vor???

Nun, jeder aufgewachte Mensch weiß das längst, aber wir alle hätten das gerne mal „schriftlich“! Walte Gott, daß Putin weiterhin 'cool' bleibt, und möge dies ja nicht als Dummheit oder gar Schwäche ausgelegt werden!


c.c.M.e.d.


______________________________________________________


15. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


bewegt man sich so allgemein unter Menschen, so fällt zunehmend auf, daß Freundlichkeit, Lockerheit, Humor und ähnlich übliche Gepflogenheiten in einer rasanten Art und Weise schwinden. Man begegnet eigentlich nur noch (auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel) Unfreundlichkeit, einem verhaltenen Mißtrauen, dies bis hin zu einer latenten Aggressivität der Menschen gegenüber ihren Mitmenschen.

Ich kann das allerdings verstehen, denn hierzulande machen sich Angst und Verzweiflung breit, und diese Gefühle tragen nun mal das Fatale in sich, nämlich die zunehmende Unfähigkeit, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen. Die Menschen empfinden offensichtlich und impulsiv (allerdings mit Recht) Ängste, sei es bzgl. des zunehmenden Versagen der Rechtsstaatlichkeit, sei es die beängstigend zunehmende Kriminalität, sowie die außer Kontrolle geratene Zuwanderung mit all ihren Facetten, kurz: Die Bevölkerung dieses Landes lebt (soweit sie sich nicht selbst schützen kann, gell, Herr Gabriel, die Reichen können das) in zunehmenden Ängsten und Angst macht klein, hilflos und wütend!


Ja, vor allem wütend und dann kommen „Studierte“ daher, so z.B. von der Uni Leipzig. Dort wird nun schwadroniert von der „enthemmten Mitte“, man stellte dort bei Personen mit rechtsextremen Einstellungen eine wachsende Gewaltbereitschaft fest... Ja was denn nun? „Rechtsextrem“ oder „Mitte“, liebe Uni Leipzig? Ach so, nichts dergleichen, ich interpretiere jetzt mal „locker vom Hocker“, vielleicht wird so eine verwertbare und unitaugliche Studie draus:

Ihr habt von nichts eine Ahnung, ihr lebt in einem „Wolkenkuckucksheim“ und redet die Welt so, wie sie bei euch von der Politkaste eingefordert wird: „Gesellschaft zunehmend polarisiert – Hemmschwelle zur Gewalt sinkt ab“, so ist diese Studie in verschiedenen Medien nachzulesen.

Ach ja, kann es sein, daß allein die Angst durch das Land kriecht, die nackte Angst? Und das ist dann für politgetreue Institute (das Geld kommt ja vom Staat, nicht wahr?) ein Grund, hier akademisch erlesenen Mist zu kolportieren??! Kann es sein, daß sich die Menschen mittlerweile in einer Art Gegenwehr befinden, die nun als aktive „Gewalt“ deklariert wird? Ekelhafter geht es nicht mehr! Die Uni Leipzig 'outet' sich damit als astreine Polithure, die Stimmung gegen das ganz natürliche gesellschaftliche Immunsystem macht, das inzwischen aus berechtigten Anlässen Alarm schlägt!

Hierzu passt auch wunderbar die Meldung aus Belgien: „IS-Mörder (pardon, muß heißen: Kämpfer) befinden sich auf dem Weg nach Europa, es sind Anschläge in Belgien und Frankreich geplant und man teilte auch noch mit, wo und wann die „Kämpfer“ ausgereist sind, man teilte ihren Weg über die Türkei und Griechenland mit, man teilte mit, daß diese Herrschaften ohne Papiere reisen, usw., wer oder was verarscht hier eigentlich wen?? Das alles weiß man, aber sonst nichts?? Wieder einmal fehlen die Worte!!

Sind das betreute Anschläge, die womöglich auch noch finanziert werden, um hier den Terror und das bestellte Chaos voranzubringen? Und hier werden noch Steuern gezahlt...!?

Dieser Merkel-Staat und die gesamte Brüssel-Clique gehören sofort unter Betreuung gestellt, die hoffentlich in Gestalt eines Donald Trump der Welt bald zum Segen wird. Ich möchte nicht das Geschrei hören, wenn der nächste 'Radikalisierte' seine Magazine in aller Seelenruhe leer schießt, und nicht die bornierte 'Betroffenheit' dieser Politiker, die alles tun bzw. unterlassen, damit gerade das passiert, anders kann kann man die Fakten nicht sehen, sorry.


Die Grünen wehren sich vehement gegen eine Anerkennung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer.

Liebe Leser, gehen Sie einmal ins Netz und lesen Sie bei „wikipedia“ über Marokko nach, nicht übel, was dort zu erfahren ist.

Ich wußte bislang auch nicht, daß Marokko zu den reichsten Ländern der Welt gehört, wenngleich der Reichtum ungerecht verteilt ist, also halt so, wie bei uns auch, nicht wahr? Die Arbeitslosigkeit in Marokko liegt noch knapp unter der der EU-Staaten, das hat auch was!

Demzufolge passt hier wunderbar die Ausarbeitung eines EU-Korrespondenten der „Welt“. Dieser Mann bringt in pragmatischer Art und Weise all das auf den Punkt und erkennt all die Dinge, zu dem die Politkaste nicht fähig ist, ein Beitrag, den ich Ihnen wärmstens an Herz lege und mehr ist dazu nicht zu sagen: „Lebenslügen – Nein, liebe Grüne, Migration ist kein Menschenrecht -“.


Ebenso passt zu diesem Thema eine Äußerung des Parteienforschers Werner Patzelt: „Viele Pegida-Forderungen macht die GroKo zu Gesetzen“, ei, was ist das denn? Herr Patzelt ist u.a. der Meinung, daß viele umstrittene Thesen der Pegida „ihrer Zeit voraus“ gewesen seien! Aber nein, das geht nicht, nein, es kann nicht sein, daß das Volk klüger als seine Regenten ist, hier muß sofort ein „reverse“, ein Umkehrschub her, aber hallo!


Nun, der im letzten Moment vollzogene „Umkehrschub“ in Österreich anläßlich der Bundespräsidentenwahl scheint ja wohl in die Hose gegangen zu sein, die Übel dräuen, vorerst wurde eine Neuwahl im 2. Wiener Gemeindebezirk angeordnet, wir dürfen weiterhin gespannt sein..., ja, es ist schon schlimm, wie in manchen Ländern der Dritten Welt bei Wahlen gefälscht und getrickst wird, da können wir doch froh sein, in zivilisierten Ländern zuhause zu sein, wo es solchen Betrug nicht gibt, nicht wahr?? Was nicht sein darf, das kann auch nicht sein? Ich hoffe, daß in Österreich jetzt mit Horrido die Wahlfälscher bloßgestellt werden, und weitere zwingende Konsequenzen folgen, wenn weiterhin von einem Rechtsstaat schwadroniert wird.


Lassen Sie mich schließen mit etwas ganz Üblem, aufzurufen bei „youtube“, das Video ist schon 5 Jahre alt, das wiederum erklärt, was in all den Jahren bis heute so geschehen konnte, das erklärt vielleicht auch den Fall Mollath näher, egal, ich bin schockiert, danke an den Übersender!

Sehen Sie sich dieses Video (keine drei Minuten) an und hören Sie sich jedes einzelne Wort des Herrn Gabriel an, Sie werden feststellen, daß in diesem Staat die „Rechtsstaatlichkeit“ nur noch sehr dünne Hosen trägt, daß Lug und Trug Vorrang genießen, und es spielt auch keine Rolle mehr, in welche Richtung Gutachter und Gutachten nebst Psychiatrisierung von Menschen arbeiten, dem Fortkommen politischer oder auch sonstiger fragwürdiger Interessen ist zu huldigen.

In diesem Video geht es darum, ein junges Mädchen zu schützen, das mag ehrenhaft sein, aber es geht nicht an, daß hierfür Gutachter zu Falschbeurkundungen aufgerufen werden, bzw. kritische Nachforscher mundtot gemacht werden sollen, untragbare Zustände: „SPD-Chef Gabriel bestätigt: Psychiatrisierung und Geheimakten sind ein politisches Mittel“, keine weiteren Worte mehr!


Diesen 'Gutachtern' gehört auf die Finger gehauen, wie Gabriel so schön sagt. Diese Zunft, die vorgibt, etwas mit 'Wissenschaft' zu tun zu haben, aber in Wahrheit nur eine 'Schule' nach der anderen seit Freud und C.G.Jung hervorbringt, eine Zunft, die mit nicht nachprüfbaren Thesen und Schlußfolgerungen arbeitet und daher besonders bei Juristen als 'Hilfskräfte' so beliebt ist, da man sich deren Meinung revisionsfest 'anschließen' kann ohne den geringsten Grund dafür zu haben.

Dieser Wildwuchs im Paragrafengarten der Juristen ist ein Fremdkörper, der nicht genug hinterfragt und angegriffen werden kann. Was bei Gabriel noch hingenommen werden kann (natürlich über dem Gesetz), das wird skrupellos in andern Fällen instrumentalisiert, ein Herr Mollath läßt grüßen...


c.c.M.e.d. Das neue Waffengesetz wird nicht lange auf sich warten lassen nach dem Motto: Entwaffnet die Opfer, aber schnell!


_______________________________________________________


16. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


lassen Sie mich zunächst anknüpfen an das, was ich gestern bzgl. einer Studie der Uni Leipzig geschrieben hatte, heute nun findet sich in der „Welt“ ein Kommentar, der eben diese Studie „aufarbeitet“, Gratulation an den Autor, der ausführlich das auf den Punkt brachte, was ich gestern nur kurz umschrieben habe: „Extremismusforscher hält Deutsche nicht für islamophob“, er bestätigt, daß solche „Studien“ u.a. linksrotgrün-politfinanziert sind und zielgerichtet die Wahrheit verschleiern, lesen Sie diesen Beitrag bitte nach.

Ich knüpfe weiter an einen gestrigen Hinweis an, nämlich auf das Video bei „youtube“, in welchem Herr Gabriel darlegt, wie man Gutachter/Gutachten mißbraucht, nun, auch fünf Jahre später scheint der Mißbrauch von Gutachten und/oder Attesten ein gebräuchliches Mittel zu sein, denn Herr de Maiziere beklagt nun die massenhafte Ausstellung von Attesten für Asylbewerber durch Ärzte, welche eine Abschiebung verhindern: „ Es kann nicht sein, daß 70% der Männer unter 40 Jahren vor einer Abschiebung für krank und nicht transportfähig erklärt werden“. Werter Herr de Maiziere, fragen Sie mal bei Ihrem Kumpel Gabriel nach, der kann Ihnen erklären, wie das mit falschen Urkunden/Attesten und Gutachten funktioniert, vielleicht nehmen Sie diesen Herrn mal „ins Gebet“, er wird Ihnen allerdings wahrscheinlich sehr schnell klar machen, wo und wie der Hammer hängt!


Und noch ein Anknüpfungspunkt zu bereits hier Erwähntem, nämlich der These des Herrn Schäuble bzgl. „Degenerierung Europas durch Inzucht“, grausam, das auch noch so hier tippen zu müssen!

Bei „t-online“ fand sich heute ein Video, das über ein Brüderpaar in Pakistan berichtet, beide Jungs leiden an einem offensichtlichen Gendefekt und befinden sich z.Zt. in einem Krankenhaus, dort wird nach Behandlungsmöglichkeiten und einer Erklärung für diesen Defekt gesucht: Beide Jungs (zwei weitere Brüder sind bereits an diesem Gendefekt verstorben, die Schwester ist gesund) verleben den Tag normal, mit Untergang der Sonne sind sie allerdings gelähmt und hilflos, das neue Tageslicht macht sie dann wieder zu normalen Kindern – Vampirismus? - Der behandelnde Arzt wies nun u.a. darauf hin, daß alle Kinder mit Gendefekten Eltern haben, die Cousins 1. Grades sind, er wies weiter darauf hin, daß die Zahl der Kinder, welche in Pakistan unter Gen-Defekten leiden, 4 mal höher ist, als z.B. in den USA.

Ist das die neue muslimische Welt, auf die wir uns einzustellen haben, wir also demnächst Tausende kranke Menschen zu betreuen und zu versorgen haben, was geschieht dort, in dieser muslimischen Welt??

Also, Herr Schäuble, die Sorge über eine Degenerierung der Bevölkerung innerhalb der EU dürfte sich „in Grenzen halten“, wann kommt allerdings endlich der Arzt zu Ihnen?!

Wer hat in letzter Zeit Ihre Zurechnungsfähigkeit bescheinigt? Ältere Führerscheinbesitzer und Profis haben alle 5 Jahre anzutreten, warum wird bei Ihnen eine Ausnahme gemacht? Bei Ihrer illegalen Zerstörungsmacht wäre eine MPU und Sicherheitsüberprüfung spätestens alle 5 Jahre überfällig! Aber Politiker Ihres Kalibers haben anscheinend die 'license to kill' ohne jede psychiatrische Sicherheitsüberprüfung – wollen Sie nicht selbst eine dringende Änderung auf den Weg bringen?


In Österreich brennt der Hut, das kann man so sagen, interessant, was die „Kronenzeitung“ schreibt, aber auch sehr interessant, was selbst die „huffingtonpost“ von sich gibt, denn das will was heißen!

Na egal, wer da und dort etwas schreibt, einig ist man sich z.B. darüber, daß Höchstrichter und Regierungsexperten „fassungslos“ darüber sind, was bisher an Unregelmäßigkeiten bei der Stichwahl aufgedeckt wurden! Jau, und ich bin nicht fassungslos und Millionen Bürger in Deutschland und Österreich wahrscheinlich auch nicht, denn es war nichts anderes zu erwarten. Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel, und in der westlich-verkommenen Politik allemal, gelle? Wie sagte der Bürgermeister von Wien, ein Herr Häupl kurz vor der Stichwahl: „Ich werde alles tun, um den Hofer zu verhindern“, so jedenfalls der Tenor, na klar, offensichtlich hat man zunächst „alles getan“, völlig wurst, ob legal oder nicht, der Weg ist das Ziel, oder so ähnlich! Widerlich! Kommt der Galgenbau noch nach?

Es ist unfassbar, daß in einer westlichen Demokratie offensichtlich Zustände herrschen, die man allenfalls im tiefsten Dschungel vermuten könnte! Nein, das ist falsch, selbst im tiefsten Dschungel sehe ich mehr demokratische Verhältnisse als in diesen furchtbaren Ländern der angeblichen Demokratien!

Also, liebe Deutsche, sofern es zu weiteren Wahlen in unserem furchtbaren Land kommt, benutzt alle legalen Mittel und seid wachsam, vor und im Wahllokal, seid wachsam und aufmerksam auch nach der Wahl, überprüft die offiziellen Ergebnisse mit bekannten Fakten usw.


In Großbritannien wurde eine Labour-Politikerin ermordet, sie war Verfechterin des Verbleibs ihres Landes in der EU, der Täter soll „Britain first“ gerufen haben, so so?!

Es ist nicht nur meine „krude“ Frage, sondern auch viele Netzkommentatoren stellen sich diese Frage: Wurde das wirklich gerufen? Weshalb ging diese Frau zwischen zwei streitende Männer? War das ganze Geschehen evtl. inszeniert, um Brexit-Befürworter zu mißkreditieren?? Fragen über Fragen, die Welt ist schlecht und übel, das ist sicher!


Juncker ist am Jaulen, er befürchtet eine Katastrophe, eine Identitätskrise für den Fall, daß Großbritannien den Brexit vollzieht. Er ist der Meinung, daß sich für viele Politiker ein Horrorszenario erfüllt..., hätten Sie, liebe Leser, gedacht, daß dieser Mann doch noch so ehrliche Worte spricht? Na klar ist ein eventueller Niedergang der EU ein Horrorszenario für viele Politiker, das bestreitet kein Mensch, Herr Juncker! Das genau ist der Punkt: Ein Horrorszenario für viele Politiker, hier kommt vielleicht einmal die gute deutsche Grammatik zu Worte, dort finden sich z.B. auch die Begriffe des „Aktiv“ und des „Passiv“. Also, liebe Politiker, wie meinen Sie denn jetzt das „Horrorszenario für Politiker“, im Aktiv oder eher im Passiv??

Ich helfe Ihnen, der Passiv dürfte Sie zuvörderst beschäftigen, denn die Gefahr ist groß, daß Sie alle, samt Ihrem minderwertigen Vermögen vom selbstlaufenden Drehgeschäft der Selbstbedienung fliegen und in einem Nirwana der Bedeutungslosigkeit und des Bezügeverlustes verschwinden, das gereicht zur Panik, ohne Frage! Und das Volk wird sich auch noch bei Ihnen bedanken wollen für die hervorragende Versklavungsarbeit, das wird heftig ohne Ihre EU-Festung!


Amnesty International (ai) prangert die zunehmenden Übergriffe auf Flüchtlinge an...

Liebe Leser, ich denke, ich bin recht gut informiert und Sie auch. Wenn ich mir also die täglichen Meldungen ansehe, dann gereicht es mir bzgl. dieser Meldung von ai zu einem täglichem Quantum Übelkeit, es reichen mir allein die Meldungen der letzten zwei Tage, denen „andere“ Meldungen nicht gegenüberstehen:

- Schießerei in Itzehoe vor einem Kindergarten, ein junger Mann schwer verletzt, die Täter schießen auf die verfolgenden Polizisten, die Täter sind armenische Drogenhändler, die sich offenbar von dem gerade festgestellten Genozid bestens erholt haben und jetzt zur Tagesordnung übergehen...!?

- ein junger Asylant wird vor einem Heim niedergestochen, der mutmaßliche Täter ist Mitbewohner,

- eine junge Syrerin wird an einer Bushaltestelle von einem Mann umarmt und erstochen, dringend tatverdächtig ist der Ehemann, tja, werte „Mitarbeiter“ von ai, was sagt ihr dazu? Nichts? Ja, ich denke auch, es ist besser, „einfach mal das Maul zu halten“ (frei nach Kurt Beck)!


Die Welt muß endlich von diesem Ungeziefer des Gutmenschentums befreit werden, dann wären wir einen bedeutenden Schritt weiter, nämlich bei den wahren Fakten, die dann endlich ein fundiertes und kontrolliertes Handeln möglich machen, anstatt wie derzeit nur auf Lügen basierend zu handeln.


Und hier noch ein Schmankerl aus der norwegischen Presse, wie man dies hier nie zu lesen bekommen wird. Ein Anwaltskollege in Oslo, bekannter Strafverteidiger, wurde festgenommen und wegen Kidnappertums beschuldigt. Im Aftenposten sieht man ihn voll abgebildet wohl im Gericht, weiter wird sein Name ohne Scheu veröffentlicht mit

'Amir Mirmotahari', wobei man rätseln darf, in welcher Ecke der Welt solche Namen verwendet werden, aus Japan kommt er jedenfalls nicht.


Dieser 'erfolgreiche' Strafverteidiger hat einen rumänischen Mandanten, der ein Frau vergewaltigt hatte. Um diese Frau vom Termin bei Gericht fernzuhalten, beauftragte der clevere Kollege einen 'Torpedo', womit in Norwegen die 'Männer für's Grobe' bezeichnet werden, ich glaube, ich habe vor Jahren einmal einen solchen netten Zeitgenossen hier in meiner Seite abgebildet. Dieser nette Torpedo entführte das Opfer und setzte es unter Drogen (Dop) und hinderte die Frau daran, in der Hauptverhandlung zu erscheinen. Der erfolgreiche Herr Strafverteidiger glaubte dadurch an einen Freispruch seines Mandanten, da ja schließlich kein Beweismittel vorhanden war (no woman no cry) Der clevere Kollege wurde stattdessen festgenommen, seine Kanzlei hat er heute noch abgewickelt (war das sein einziger Fall? Eine Abwicklung einer halbwegs ernsthaften Kanzlei zieht sich über Jahre hin...) und die Anwaltskammer prüft die Entziehung seiner Zulassung.

Wie sagten wir doch vor ein paar Jahren, als das Standesrecht 'liberalisiert' wurde? „Waren wir auf die Riten sauer, jetzt werden wohl die Sitten rauher...!“ Wie weit die Methoden in Oslo bereits liberalisiert wurden, kann man an diesem Fall sehen.

Aber die Presse da oben schläft nicht, sondern deckt rückhaltlos auf – ein Phänomen, das hier undenkbar wäre – und genau damit wird das Verbrechen gefördert, abgedeckt und anonymisiert, die größten Vergehen der Presse im angeblichen Rechtsstaat und ein Beweis für ihre grenzenlose Abhängigkeit. Nicht einmal Personenbeschreibungen von Tätern werden hier veröffentlicht, auch wenn diese von der Polizei mitgeteilt wurden.


Es wird der Tag kommen, an dem nicht der Presserat zu Gericht sitzt, sondern ganz andere Leute, die unter 'Presse' mehr die 'Garrotte' verstehen, und ich denke, dieser Tag ist gar nicht mehr so weit entfernt – Gruß nach Norwegen!


c.c.M.e.d.

 

_______________________________________________________


17. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


zwei Mal mußte heute die Feuerwehr hier bei uns anrücken, nein, nicht wegen Unwettern oder Folgeschäden, sondern um mich von der Palme, pardon, dem Birnbaum zu holen, auf den es mich getrieben hatte!

Das erste Mal heute gegen 10.00 Uhr, kurz nachdem ich gelesen hatte, daß Herr de Maiziere mit Lügen und aus der Luft gegriffenen Zahlen bzgl. „Flüchtlingen“ die Menschen in diesem Land belügt, Menschen damit in alle Richtungen mißkreditiert und seine Untragbarkeit hiermit nun endgültig öffentlich machte, selbst das eigene Mysterium belastet diese Figur!

Ist aber kein Skandal, aber nein, „das hat sich von ganz alleine gelogen“, das wußte schon der Pumuckl!

Zustände in diesem Land, die nicht mehr zu ertragen sind, diese Figuren sind außer Rand und Band und können dennoch ihre üblen Spielchen weiterhin treiben!

Ich bin persönlich betroffen, denn ich habe die von ihm genannten Zahlen als wahrheitsgemäß erachtet (70% der Männer unter vierzig Jahren...) und demgemäß in meinem gestrigen Beitrag berichtet!

Sehr unwerter Herr de Maiziere, was Sie sich erlauben, das ist wieder einmal ein Politskandal der allerersten Güte, wird aber von den polittreuen Medien eher als ein „Randereignis“ behandelt und Ihre Chefin interessiert das sowieso nicht! Ihre Chefin hat ganz andere Ziele und Aufgaben, so heute nachzulesen in der „Welt“: „So heckt Merkel Deals mit ihrer Nebenregierung aus“, ja, so schleicht sich eine Diktatur heran, mit leisen, kleinen, fast unmerkbaren Schritten wird all das unterwandert, was z.B. bis heute in einem lediglich notverordneten Grundgesetz steht, d.h., die letzten Reste einer Demokratiesimulation gehen nun auch noch über den Jordan!

Nebenbei wird aktiv die Konfrontation mit Russland betrieben, während Putin positive Signale in den Westen, an die EU schickt, dies anläßlich des Wirtschaftsforums in St. Petersburg. Nein, das geht nicht, das geht gar nicht, wir brauchen „Säbelrasseln“, weiterhin Sanktionen und dann passt dazu natürlich treffend der bellende Ausruf aus dem Pentagon: „Russland könnte die NATO innerhalb von 60 Stunden besiegen“! Das ist aber auch ein Schluri, der Putin, so etwas von aggressiv...,


nein, man kann doch nicht sehenden Auges in einen WK III rennen, nur weil ein Zusammenschluß von unfähigen (?) Personen, gepaart mit verräterischen Verbrechern, diese angeblich vom Volk gewählt (s. Österreich???!!!) ein Desaster planen, das die Welt zerstören könnte??! Nein, nicht die Welt an sich, denn für diese Verbrecher sind Nischen der allerersten Güte mit Sicherheit vorbereitet, dort lässt es sich dann trefflich leben, die jeweiligen Bedürfnisse erledigen dann lediglich Sklaven der „Neuen Welt“, nun, die haben wir ja schon vielfältig, nämlich jeder einzelne Arbeitnehmer, der bereits heute allenfalls als Arbeitsvieh behandelt wird! Allerdings sollte man nie die Rechnung ohne den Wirt machen, das ist so eine kleine Lebensweisheit, die vielleicht auch auf dem Resonanzgesetz beruht...


Ein zweiter Einsatz der Feuerwehr wurde dann notwendig, nachdem ich zuerst im Radio eine Meldung hörte, die allein zunächst fassungslos machte: Ein verurteilter Vergewaltiger und Frauenmörder, inhaftiert in der JVA Diez in Rheinland-Pfalz, „entwich“ während eines begleiteten Freigangs.

Weder der Landrat noch der Justizminister und schon gar nicht die Öffentlichkeit wurden zunächst darüber informiert, der Vorfall liegt bereits zehn Tage zurück, heute nun, nachdem es zu etlichen „Querelen“ zwischen Staatsanwaltschaft und Politik kam, wurde der Vorfall öffentlich, das ist schön. Was wirklich wichtig ist, braucht das Volk nicht zu wissen, der Souverän hat schön brav und vor allem doof zu bleiben, oder was?

Ich erinnere mich an frühere Zeiten, dort wurden Daten und Bilder über flüchtige Straftäter sofort der Öffentlichkeit mitgeteilt, ja geradezu aufgedrängt (s.u.a. RAF), weil dies die Chancen auf eine Ergreifung durch das Erkennen der flüchtigen Person durch die Öffentlichkeit wesentlich erhöht.

Nun, die Zeiten scheinen sich gewandelt zu haben, was brauchen wir Bürger noch zu wissen, wer oder was sein Unwesen treibt, was interessiert die „öffentliche Sicherheit“? Nein, das ist falsch, denn die Besorgnis der „öffentlichen Sicherheit“ hat mittlerweile sehr starke Ausmaße angenommen, so heute hier im Hause Schaefer zu erfahren, was dann zum zweiten Einsatz der Feuerwehr führte:


Gegen 15.00 Uhr kam dann ein Mandant, den ich seit einigen Monaten vertrete, es geht um die Haltung bzw. die Beschlagnahme eines „gefährlichen„ Hundes, der Kampf wurde bereits vor einigen Jahren begonnen, die zuständige VG erließ entsprechende Verfügungen, nun schlug heute die „sofortige Beschlagnahme“ des Hundes zu natürlich mit dem unumgänglichen 'Sofortvollzug', der größtmögliche 'action' am falschen Ort ermöglicht.

Zunächst, was ist dem Hund (ein großer 10 Jahre alter Mischlingsrüde) „vorzuwerfen“? Nun, er hat einem benachbarten Rüden, der wesentlich kleiner ist, gezeigt, was Sache ist, also ein Verhalten (Rüde gegen Rüde), was einem völlig natürlichen Verhalten entspricht. Diese drei Vorfälle erstrecken sich in einem Zeitraum von 2008 – 2014, das hat was! Ich denke gerade an meinen früheren Hund, der ließ keine Gelegenheit aus, fremde Rüden zu kloppen, soweit, so schlecht.

Der 66jährige Mandant wurde heute also von Ordnungsamt, Tierärztin und Polizei überfallen, gefesselt und durch die Polizei mißhandelt, er zeigte mir Wundmale an den Handgelenken, seine Frau wurde brutal an den Oberarmen gepackt, gestoßen und beleidigt, der Hund wurde, ohne daß er in irgendeiner Art und Weise aggressiv wurde, in ein Tierheim verfrachtet. Dies alles geschah im „Interesse der öffentlichen Sicherheit“, ich weiß nicht mehr, wo ich mich noch lassen soll! Die 'öffentliche Sicherheit' fängt beim friedlichen deutschen Normalbürger an und endet auch dort. Die Schuldbürger haben es nicht schlimmer getrieben.

Da wird ein Hund abgeführt und in kostenpflichtige U-Haft genommen (was das mit dem Tier macht, das interessiert kein Schwein), um die öffentliche Sicherheit nicht zu gefährden, aber die Öffentlichkeit wird nicht darüber informiert, daß sich ein Vergewaltiger und Mörder „auf Freigang“ befindet!!


So, ich bin nun vom Birnbaum runter und schließe für heute, das Grauen wird mich ins Bett begleiten, nur noch zwei Sachen:

Das LG Detmold verurteilte einen früheren SS-Wachmann zu fünf Jahren Haft, ich hatte die Problematik dieses Falles bereits in meiner Seite erwähnt, nämlich die 'Ansicht' des Gerichts und dessen 'Dafürhalten', was unter 'Beihilfe' zu verstehen ist. Die 'unbegrenzte Auslegung' feiert in der Nachfolge des unbegrenzten Auslegers Freisler langsam aber sicher neue Triumphe. Da macht die Tatsachenfeststellung doch Spaß, wenn sie sich auf eine räumliche Anwesenheit reduziert, wobei nur noch der Abstand in Kilometern festgestellt werden muß, um zur gewünschten Rechtsfolge zu gelangen. Völlig unverständlich, was man sich im 'NSU-Prozeß' noch für unnötige Mühe macht!

Liebe Leser, besorgen Sie sich das Urteil, denn Sie werden dort finden, daß es die „Einschätzung des Gerichts“ war, welches zur Verurteilung führte, „allein die Anwesenheit des Angeklagten in Auschwitz“...ich halte diese Tatsachen einer „Einschätzung des Gerichts und der Feststellung allein der Anwesenheit“ für sehr bemerkenswert, das sollte unbedingt archiviert werden, denn wer weiß, wann eine solch richtungsweisende richterliche Einschätzung demnächst benötigt werden könnte?!


Die zweite Sache zum Schluß ist ein Bericht im „focus“ über das Tragen oder nicht Tragen eines „Burkinis“ in Schwimmbädern, es findet sich beim „focus“ ein Interview mit einer jungen Muslima, und es reicht ein einziger Satz dieses Interviews, um dem Grauen einen Namen zu geben! Und käme dieser Satz aus dem Munde eines Nichtmuslimen, z.B. eines Deutschen (entsetzlich), dann würden hier alle Gutmenschen, ob Grüne oder ai auf die Barrikaden gehen, hier die erste Aussage:

Für mich persönlich ist das eine religiöse Pflicht. Das Bedeckungsgebot des Islams möchte, daß ich meinen Körper und meine Haare in Gegenwart von Menschen, die nicht zu meiner Familie gehören, verhülle – um nicht belästigt zu werden...“

Na, das nennt man doch „die Katze aus dem Sack lassen.“ Weitere Schlußfolgerungen zur muslimischen Männerwelt kann jeder für sich ziehen, mir quillt die Feder über...


c.c.M.e.d.

 

______________________________________________________


18. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


nun dräut doch etwas mehr von diesem schwachsinnigen Dreck eines Herrn de Maiziere in der Öffentlichkeit empor, die Worte und „Entschuldigungen“ eines Herrn de Maiziere stoßen offensichtlich auf, ja, das ist ja auch wirklich sehr schwer verdauliche Kost, was dieser Herr präsentiert, eine MPU wie für das 'normale' Volk wäre dringendst angeraten, damit hier endlich einmal vorgeführt wird, wer sich hier als Politiker aufbläst und unser aller Schicksal mitbestimmt . Einem solchen Minister wäre – ähnlich wie einem Profalla - nicht einmal die Müllabfuhr anzuvertrauen, ohne ein Desaster zu erleben – irgendwelche Gegenstimmen?

Ein solches Verhalten hätte noch vor einigen Jahren den Ministersessel gekostet (wir erinnern uns z.B. an Herrn Friedrich, der über wesentlich geringere Calamitäten stolperte und dennoch seinen „Job“ verlor), aber nun haben sich die Zeiten geändert und es reicht offensichtlich zu sagen: „Das war nicht meine Absicht“, jau, werter Herr de Maiziere, wenn das nicht Ihre Absicht war, falsche Zahlen zu verbreiten, was war es dann??? Haben Sie evtl. Ihr Hirn und/oder Ihre „Gosch“ nicht mehr unter Kontrolle? Dann sollten Sie sich schleunigst umsehen nach einer alternativen Lösung, z.B. nämlich „suche Gosch für mein Hirn“, diese Redewendung habe ich übernommen von „Hannes und der Bürgermeister“, ein Kabarett-Programm in Süddeutschland.

Nein, wenn Lüge, Verrat und Schwachsinn um sich greifen und eine Kanzlerin auch hierzu schweigt, spätestens dann dürfte klar sein, in und an welchen (Un-) Graden des Verstandes auch eine Frau Merkel wandelt, nämlich in den Graden einer absoluten Niederung! Aber genau das wird heute als 'Normalität' hingestellt, nur kann die Verblödung noch nicht ganz Schritt halten, da muß weiter nachgebessert werden..

Hätte auch diese Frau nur noch einen einzigen Funken unkorrupten Verstand, dann müßte sie sich selbst, Herrn de Maiziere und nahezu das gesamte Kabinett an die Luft setzen, nun, es ist absolut vermessen, solch eine Hoffnung zu hegen, aber dann ist eben nun das Volk gefragt, nicht wahr? Und wer bitte schön ist 'das Volk'? Eine imaginäre Größe, die nirgendwo existiert, außer bei der Selbstentäußerung bei den Wahlen ( die auch noch gefälscht sind, siehe Österreich).


An Deutschlands Badeseen droht ein tödlicher Sommer“, so nachzulesen bei der „welt“, auwei, was geschieht dort, Krokodile oder todbringende Mücken, verseuchtes Wasser oder etwa Schnappschildkröten, wir wissen, die Gefahren sind vielfältig!?

Nein, die tödlichen Gefahren sind auch hier eher von einem passiven Charakter geprägt und sehr viel „Schuld“ tragen hierbei offensichtlich die Deutschen, die nicht hinreichend davor warnen, daß „Flüchtlinge“, die nicht schwimmen können, nicht in Seen und andere Untiefen springen sollten. In Wüstenregionen kennt man eben die Tücken des Wassers nicht. Und wenn wir nicht darüber aufklären, haben wir wieder die A-Karte gezogen und sind sehr wahrscheinlich schuld am nächsten „Aquazit“, oder welche passende Schuldzuweisung dafür erfunden wird.

Ich weiß nicht, liebe Leser, wie es Ihnen angesichts einer solchen Meldung geht, mir jedenfalls gastritisch.

Götter mögen gegen die Dummheit vergebens kämpfen, aber wir Deutsche haben eben andere Maßstäbe, die unweigerlich einmal wieder 'Schuld' nach sich ziehen, damit das Perpetuum Mobile des Geldverdienens niemals austrockne, nicht wahr?

Was befindet sich in den Hirnen von Menschen, die vorsätzlich und wissend, daß sie nicht schwimmen können, ins Wasser springen, das ist ein absolutes Novum in diesem Land!

Und nun müssen also unsere Rettungsschwimmer ihr eigenes Leben riskieren, um solche Kaputniks zu retten! In welchem Irrenhaus sind wir?


Nun, ich denke, das Ganze wird noch besser werden, Frontex rechnet mit ca. 10.000 Bootsflüchtlingen aus Libyen pro Woche, wobei der Einsatz von Rettungsschiffen der EU die Fluchtbewegungen übers Meer stark beschleunigt und verstärkt, Frontex teilt hierzu mit: „Wir gehen von 10.000 Ausreisen pro Woche aus Libyen aus“..., ist das nicht der Hammer? AUSREISEN! So also nennt man inzwischen die illegale Einwanderung, es wird einfach „ausgereist“, die Gesetzeslagen/die Gesetze in den verschiedenen und betroffenen Ländern haben allenfalls die Qualität von bunt bedrucktem Toilettenpapier!

Nein, ich sitze inzwischen nicht mehr auf meinem Birnbaum und habe diesen heute auch nicht mehr erklommen, dies brachte keinen Nutzen, ich arbeite nun nur noch vehementer und weiterhin daran, daß dieser Wahnsinn in diesem furchtbaren Land ein Ende findet!

Kein einziger dieser sogenannten Politiker hat hier noch eine Freßberechtigung an den von unserem Volk üppigstens ausgestatteten Freßtrögen. Konsequenz...? Sie fressen weiter, weil das Volk seiner Macht nicht bewußt ist, was sonst? Auswandern, Freunde, hier ist Land bereits unter!


Liebes Russland, sollte es dabei bleiben, daß Eure Leichtathleten von der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio ausgeschlossen sind, dann darf ich dazu nur sagen: Seid froh, daß ihr diesem zu erwartenden Desaster entkommen seid!

Rio ist pleite – Notstand soll Olympia retten“, das ist der Hammer, das war so nicht vorherzusehen, Herr und Himmel, laß Hirn regnen, das wußte doch jeder verständige Mensch und Bürger bereits vorher, daß das in die Hose gehen wird!

Wir dürfen uns also freuen auf Spiele, die wohl in jeder Hinsicht zu einem Desaster werden dürften, ob die Unterkünfte miserabel sind, ob Sportstätten nicht fertig sind oder Sportstätten vor dem Zusammenbruch stehen, Spieler an Infektionen erkranken usw., nun, ich bin gespannt und lasse mich gerne eines Besseren belehren!


Leipziger Polizeipräsident kämpft gegen Rechts – jetzt erhält er Morddrohungen“, so ein Titel heute beim „focus“, die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde offensichtlich deaktiviert, na, macht nichts, wenigstens hier wird noch kommentiert. Ich kommentiere wie folgt:

Werter Herr Merbitz, Sie haben so Recht, wenn Sie davon sprechen, daß in Deutschland mittlerweile eine erneute „Pogrom-Stimmung herrsche“, besser kann man das nicht auf den Punkt bringen, danke dafür, das sind klare Worte! Und wenn Sie sich jetzt noch auf der richtigen Seite positionieren, dann wird so „ein Schuh draus“!!

Werter Herr Polizeipräsident Merbitz, ich weiß nicht und wohl Millionen Bürger auch, auf welcher Welle Sie unterwegs sind??

Was reitet Sie, der Sie an der ersten Stelle der Kenntnis sitzen, wenn es um Gewalt, Straftaten, Verbrechen und Übergriffe gegen Menschen in diesem Land geht, nun den deutschen Bürger zu verunglimpfen?!

Es vergeht kein Tag, an welchem wir ( dies bei Verschweigen unzähliger weiterer Straftaten durch ausländische Mitbürger) nicht von Opfern erfahren, welche die „Größe Allahs, die Bereicherung“ oder sonstige „Werte“ erfahren durften und sei es nur eine „billige“ Vergewaltigung, ein wenig Raub oder Ähnliches mehr!

Wer wird denn wie Hasen gejagt (s. Köln und weitere Städte), was finden wir täglich in den Medien, auch wenn die „Unterdrückungskultur“ Schwerstarbeit leistet, wer wird denn hier überfallen und ausgeraubt, wer wird denn hier geschändet, beleidigt und angegriffen, das sind Menschen in diesem Land, die sich nicht mehr zu helfen wissen!

Wie gesagt, hinsichtlich eines erneuten „Pogroms“ liegen Sie nicht falsch...aber hallo!

Was Sie, werter Herr Polizeipräsident, von sich geben, das ist mit Worten nicht mehr zu kommentieren, solch eine o.g. Einschätzung von Ihnen ist entweder dem Schwachsinn geschuldet oder aber sind Sie aktiv daran beteiligt, den Untergang dieses Landes mitzugestalten, dann wäre allerdings interessant zu erfahren, in welchem Zirkel Sie unterwegs sind! Wie gut, daß die Rechtsprechung jetzt die unbegrenzte Kausalität und bloße Teilnahme für Bestrafungen genügen läßt!

Das Volk läßt grüßen, den Volksgerichtshöfen der Zukunft wird viel Arbeit abgenommen, man braucht nicht wie in Nürnberg auf Beweisunterdrückungen und Beweisvereitelungen zurückzugreifen, das alles wird sehr viel schneller gehen. Ein warnender Hinweis geht auch an alle, die unter den nicht unterschriebenen Urteilen und Beschlüssen als 'Urkundsbeamter der Geschäftsstelle' oder 'Justizangestellte' usw. zu finden sind. Die Norweger sagen: „hvem er med paa leiken, den skal spise steiken“.

Im Deutschen findet sich in etwa die Übersetzung: „Mitgefangen, mitgehangen...“ Das könnte böse werden, Leute!

c.c.M.e.d.


_______________________________________________________


19. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


lassen Sie mich beginnen mit dem Wort/Satz des Tages, oder der Woche, oder des Monats, oder des Jahres oder evtl. sogar des Jahrhunderts:

Deutschland ist stabil genug, um den Wechsel im Schloß Bellevue zu verkraften“. So, ich sortierte mich langsam ein und komme zu folgenden Schluß:

Richtig erkannt, Herr Bundespräsident GAUck, das Volk wird sich nicht in einen kollektiven Selbstmord begeben, weil Sie nicht mehr kandidieren und da ist noch etwas, was ich Ihnen auf den Weg geben möchte:

In Berlin findet sich eine Reihe von hochangesehenen Psychiatern, rufen Sie dort einfach bei einer der renommierten Praxen an und vereinbaren Sie einen Termin. Man wird Sie zunächst fragen, was der Grund ist und ob Sie eine Überweisung haben, nun, dann sagen Sie ganz einfach:

Es besteht der Verdacht auf `Megalomanie`, dies mit Schwerpunkt als Sonderform `Politischer Wahn/religiöser Wahn` (dies mit Heilsauftrag), ich denke, Sie bekommen einen zeitnahen Termin (anderes gilt für hilfesuchende Menschen hierzulande)!


Die Chefin von „ai-Deutschland“, Frau Selmin Caliskan, berichtete heute u.a., daß Menschenrechtsverletzungen auch in Deutschland stattfinden, achja?

Sie berichtete, daß ai-Deutschland seit Jahren dafür kämpft, daß hier in Deutschland eine unabhängige Kommission eingerichtet wird, welche Mißhandlungen und Folterungen von Menschen durch die deutsche Polizei und durch Vollzugsbeamte lückenlos aufklärt, dies mit entsprechenden Konsequenzen (s.z.B. mein gestriger Beitrag, der mißhandelte Hundehalter). Sie berichtete allerdings, daß alle bisherigen Regierungen dieses Thema negieren, es wird gemauert und eben nichts geschieht! Alles klar, Frau Merkel, waren Sie nicht gerade in China und haben dort das Maul voll genommen?? Man kriegt das kalte Ko...


Jeden Tag werden in Deutschland Kfz stillgelegt oder beschlagnahmt, sei es vor der Haustür oder aber auch auf freier Strecke, der Besitzer kann dann z.B. zusehen, wie er sein Kfz womöglich nachts von A nach B bringt, die Gründe sind vielfältig und reichen von abgelaufenem TÜV über nicht bezahlte Steuern bis hin zur Verkehrsunsicherheit, ein ganz besonderer Eingriff, geradezu ein „Lustinstrument“ ist der „Ventilwächter“, also ein Instrument zum Ablassen der Luft aus Autoreifen, wenn der Kfz-Besitzer die GEZ nicht bezahlt hat! Nun, das ist z.B. unfraglich ein „gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“, das aber interessiert den Gesetzgeber oder gar den 'Rechtsstaat' in keiner Weise.


In Grimma wurde nun ein junger Mann von der Polizei angehalten, weil er bei Dunkelheit ohne funktionierende Beleuchtung an seinem Fahrrad unterwegs war. (Ich persönlich kriege das Ko..., wenn ich es mit unbeleuchteten Personen oder Radfahrern zu tun bekomme, denen ich bei Dunkelheit nur noch im letzten Moment ausweichen kann!)

Die Polizisten zogen Konsequenzen, ließen die Luft aus den Reifen und beschlagnahmten die Ventile, eine Weiterfahrt wurde dadurch unmöglich, eine Gefährdung für den Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer wurde damit so gut wie beendet.

Soweit, so gut, dumm nur, daß der Radfahrer ein Flüchtling war, liebe Leser, ist es überhaupt zu fassen, daß solch eine Meldung bundesweit in den Medien landet, wo sind wir??? Aber klar, hier die Erklärung, es geht immer noch ein wenig doller:


Der von mir bereits gestern hier erwähnte Polizeipräsident von Leipzig, ein Herr Merbitz, ging prompt seine ihm dienstlich unterstehenden Kollegen an und mutmaßt nun, daß das Vorgehen seiner Kollegen „mindestens den Anschein der Fremdenfeindlichkeit in sich trägt“, ja, und es geht noch doller, denn dieser Herr Merbitz greift nun zu Mitteln, welche die Staatsanwaltschaft beschäftigen müßte: „Außerdem rief ich sofort den Revierleiter an und sagte: `Wenn so etwas noch einmal passiert, brennt die Luft“.

Ich halte das u.a. für eine astreine Drohung gegen diensthabende Polizisten, die lediglich ihrer Aufgabe nachgekommen sind, nämlich die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, zumindest eben in diesem Fall.

Aber offensichtlich ist für eine gewisse Spezies der „Rote Teppich“ ausgerollt, anders kann man sich diesen Irrsinn contra legem nicht mehr erklären! Wo bleibt Ihr gepriesener Rechtsstaat, Frau Merkel? Haben Sie den nur in China im Handgepäck? Nach Ihrer Rückkehr fliegt der in die Ecke wie damals die Deutschland-Fahne, sehe ich das richtig?


Es gibt noch viel mehr zu berichten, doch lassen Sie mich zunächst schließen, auch ich muß mit meinen Kräften haushalten, zu sehr zehren Unrecht und die Verkommenheit in der Politik an mir, hier mal einfach etwas zur Entspannung: „youtube“: „Mit dem Panzer nach Holland“, nur drollig!


c.c.M.e.d. Jedenfalls habe ich bei den Norwegern gelesen, daß Putin dransitzt, das läßt doch hoffen!?


_____________________________________________________


20. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


zunächst ein paar Worte an den österreichischen Innenminister Sobotka, der feststellte: „Eine Wahlwiederholung wäre eine Blamage für Österreich“. Nein, Herr Sobotka, nein, ich weiß jetzt nicht, wo Sie unterwegs sind, mit Sicherheit aber im falschen Film!

Eine Wahlwiederholung würde die Glaubwürdigkeit der österreichischen Demokratie stärken und eben nicht untergraben oder blamieren!!!

Eine oder auch nur diese Blamage ist einzig und allein bereits vorhanden, nämlich dahingehend, daß nun Höchstrichter arbeiten müssen, um ein offensichtliches Wahldebakel, man kann es wohl auch inzwischen glatten Wahlbetrug nennen, aufzuklären!


Das UNHCR teilte mit, daß die Flüchtlingszahlen weltweit nun auf 65 Millionen Menschen gestiegen seien, 2/3 der Flüchtlinge bewegen sich innerhalb ihrer Landesgrenzen, verfolgt von Terror und Ausgrenzung..., das sind Zahlen, die sich einen niederlegen lassen müßten, wäre da nicht die Tatsache, daß es sich hierbei fast ausnahmslos um Länder handelt, in welchen die Menschen ihren Allah lieben oder zumindest lieben lernen sollen, notfalls mit Gewalt! Wir sprechen also nahezu ausnahmslos vom Islam, seinem Herrschaftsanspruch und seiner unfassbaren Gewalt, den er mit sich führt, sehen Sie, und deshalb ist der Islam auch ein Bestandteil Deutschlands, noch Fragen?? Googeln Sie mal bei „wikipedia“ unter dem Begriff „Araber“ und lesen Sie dort nach, was bzgl. dieser Ethnie „so alles abging“...ein Krimi der Sonderklasse ohne jedes happy end...


Kommen wir zum neuen Prantlbegriff „Mob“, was ist eigentlich ein „Mob“? Bei „wikipedia“ kann man viele Thesen hierzu nachlesen, ich habe das getan, und ganz besonders berührte mich die Tatsache, daß der klassische Mob eben nur pöbelt und Gewalt verbreitet, aber nicht analysiert und diskutiert, so weit, so gut.


Kommen wir somit zu Herr(ibert) Prantl, dieser Mann hat einen „wunderbaren“ Aufsatz in seinem Blatt „sz.de“ verbreitet, dieser Aufsatz trägt die Überschrift „Der Mob rückt in die Mitte der Gesellschaft“, wenn man dies liest, dann wird einem sehr schnell klar, daß Herr Prantl nicht das prügelnde und zerstörende Pack von Hooligans und Antifa-Leuten meint, also den wahren Mob, nein, er meint die Bürger dieses Landes, die sich der allgemeinen Destruktion entgegenstellen. Herr Prantl reiht sich also nahtlos ein in das Geschwirrl von selbstsüchtigen, verräterischen und volkszerstörerischen Kandidaten, wie sie halt überall dort zu finden sind, wo es etwas zu gewinnen und das Volk zu zerstören gilt, so einfach ist das!

Unwerter Herr Prantl, wenn man Ihre Zeilen als wacher Bürger liest, dann wird sehr schnell klar, daß Sie dieses Pamphlet in nackter Angst geschrieben haben, auch Sie scheinen Angst um Ihr Fortkommen und Ihre Pfründe zu haben!

Es ist unfassbar, daß Sie sich erdreisten, dies als Jurist und ehemals mit öffentlichen Ämtern bekleidet, das Volk der deutschen Menschen derart zu beleidigen, es reicht, wenn dies Politiker tun, die mit Sachverstand und „Volksnähe“ nichts am Hut haben, Ihnen hätte ich andere Gepflogenheiten, eine andere Diktion und vor allem Kenntnis und Wissen zugetraut!

Lassen Sie mich Ihnen nun, unwerter Herr Prantl, folglich eine kleine Vorstellung des „Mobs“ angedeihen, tut nicht weh und ist einfach nur wirklich bunt gemischt, eben so, wie es hier herein tickerte, (also auch an Sie, liebe Leser gerichtet), bitte keinen Anspruch auf logische Chronologie, ich gebe einfach weiter, was mich an Meldungen bzgl. des „Mobs“ so überfallen hat, also hier eine Vorstellung des gesamten „Mob“:


- Österreichs Außenminister Kurz stellt fest, daß Europa die Kontrolle bzgl. der Flüchtlingszahlen verloren hat, wenn also eine europäische Lösung nicht in Sicht ist, dann muß eben zunächst eine nationale Lösung her,


- Lehrer, Schüler (und Eltern) gehen auf die Barrikaden, weil z.B. in Berlin eine zentrale Matheprüfung ( 10. Klasse) auf das Niveau einer 3. Klasse abgesenkt wurde, dies offensichtlich, um die „Leistung“ der Schüler mit Migrationshintergrund aufzuwerten, interessant hierbei ist die Tatsache, daß doch gerade das Fach „Mathematik“ international beherrschbar sein müßte, nicht wahr? Aber wahrscheinlich wird Mathematik jetzt auch als typisch deutscher Unwert auf die Abschußliste gesetzt, denn bei der um sich greifenden 'unbegrenzten Auslegung' ist inzwischen alles möglich. Und eine angebliche 'Physikerin Merkel' scheint das alles nicht zu stören. Merkel und ihre Physik ist offenbar ein Abfallprodukt der Heisenbergschen Unschärferelation, was jeden Tag deutlicher wird.


- Interessant, unwerter Herr Prantl, daß sich selbst Zeitungen nun zum „Mob“ zählen lassen müssen, so z.B. die „Bild“ heute! Dort hieß es, daß Russland die Krim „mit militärischer Gewalt annektiert“ hat, haben Sie, Herr Prantl, dazu etwas zu sagen, ich denke nein!


-“Mob“, das sind Menschen, die trotz Vollzeitbeschäftigung am Monatsende nichts mehr zu Fressen haben, während in der Nachbarschaft ein „Minderjähriger unbegleiteter Flüchtling“ mit ca. 60.000 Euro im Jahr versorgt wird, Sie sind doch ein Zeitungshengst, Herr Prantl, dann lesen Sie mal nach: „Besser dran mit Hartz IV: In Deutschlands Städten lohnt sich Arbeit oft nicht mehr“.


- „Mob“, das sind Menschen, die sich Ruhe und Frieden in ihrem Land wünschen und keine prügelnden Asylanten, die ihre permanenten ethnischen Konflikte zusehends hier in Deutschland austragen, nun wieder exorbitant geschehen in Roßwein, Sachsen,


- „Mob“, das sind z.B. Menschen, die nicht möchten, daß ihre Kinder (in Worten: Kinder) in einen Sexualkundeunterricht gezwungen werden, der mittlerweile jegliche Grenzen des Anstands, der Moral und des Vertretbaren verlassen hat! Und während in Wuppertal ein an Brechdurchfall erkrankter 10-jähriger Junge durch das Ordnungsamt trotz Krankheit zum Sexualkundeunterricht verschleppt wurde (das Kind konnte noch nicht einmal seine verschmutzte Kleidung wechseln), schwingt man sich z.B. in NRW zu ganz anderen „Leistungen“ auf: „Kinder sollen Analsex an der Schule spielen“, nachzulesen bei der „welt“. Wer hiergegen aufbegehrt, der ist halt dem „Mob“ zugehörig, nicht wahr, Herr Prantl?? Was treiben Sie so in Ihrer Freizeit..?


Sie widern mich an, Herr Prantl!


Die Sitten werden rauher und wenn ein Herr Gauland in einem Internetportal schreibt: „Heute sind wir tolerant, morgen fremd im eigenen Land“, dann erhält er eben von einem Spiegelredakteur namens Hasnain Kazim die Nachricht: „Gewöhn dich dran, Alter“, tja, so läuft das inzwischen...


Ich möchte noch einen kurzen Hinweis geben, dies in Zusammenhang mit der hier von mir aufgeworfenen Frage bzgl. des „Erbpachtrechts“, gültig für Deutschland und vor allem, wie lange?

Man hat lange nichts mehr gehört, aber dennoch ist das „Medinat Weimar“ aktiv, also das Ansinnen, in Thüringen/Weimar einen jüdischen Staat zu gründen (www.medinatweimar.org), interessant ist oben links auf der Startseite der Punkt 2..., ich stelle mir nun die Frage, warum diesbezüglich bisher Stillschweigen herrscht, wird evtl. auf einen entscheidenden Jahrestag gewartet? Mit Sicherheit!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


21. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


hier zunächst drei Meldungen zu weiteren, wenn auch dürftig gesäten Sternstunden in der Justiz:

Die 1. und 2. Meldung betreffen zwei Amtsgerichtsentscheidungen bzgl. Temposündern, diese Entscheidungen sind eigentlich eindeutig: „Private Radarfallen gelten nicht“, so kann man sich im Netz zunächst allgemein informieren.

Dieser Information liegen also zwei Entscheidungen zugrunde, die trefflicher nicht sein könnten: AG Kassel, Az. 385 OWi 9863 Js 1377/15 und AG Parchim, Az. 5 OWi 2215/14, bitte lesen Sie das nach, bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang: „Wo es unzulässig privatisierte Kontrollen gibt, ist allgemein nicht bekannt“.


Ach ja, das ist also allgemein nicht bekannt, das ist der Hammer schlechthin: Der Bürger und Mensch, der tagtäglich und permanent mit Überwachung zum Zwecke der Gesetzestreue (und Kassenauffüllung) verfolgt wird, ausgerechnet der muß nun feststellen, daß er mit offensichtlich unzulässigen Methoden verfolgt wird, dies von staatlicher Seite, aber das ist natürlich „allgemein nicht bekannt“!

Was rege ich mich eigentlich noch auf, wir stehen auf der Abschuß -und Ausnehmliste, dies in jedweder Form. Nur ein kleiner Nebenschauplatz von 'Blackwater', vielleicht für die Veteranen, mit den Deutschen kann man ja alles machen...Wird euch das eigentlich einmal klar...!?

Kommen wir folglich zur 3. Sternstunde in der Justiz: Das VG Neustadt/Wstr. hat heute einer Klage stattgegeben, geklagt hatte eine Vietnamesin, die in der Innenstadt von Neustadt ein asiatisches Restaurant betreibt und dies im Mai 2016 wegen mangelnder Deutschkenntnisse schließen mußte. Initiatoren des Verbots waren die Neustädter Behörden, nun hat das VG eben zu Gunsten der Inhaberin entschieden, da keinerlei Verfehlungen oder sonstige Beanstandungen festzustellen seien.

Und da sind wir am entscheidenden Punkt angelangt: Wer sich hier integriert, seiner Arbeit nachgeht, in keiner Weise auffällig wird, seine Steuern pünktlich entrichtet, zum (kleinen) Mittelstand gehört usw., der ist nun plötzlich eine Unperson?

Ich denke, hier ist nicht nur der allgemeine Angriff auf den Mittelstand im Gange! Hat man nicht das sichere Gefühl, daß jeder, der hier mit eigener Knochenarbeit etwas gebacken kriegt, in die Tonne getreten wird? Wird euch das endlich einmal klar...!? Von wessen Geld leben diese 'Ämter', 'Ordnungsbehörden' und Sesselfurzer eigentlich? Wer stimmt dafür, daß diese Unterdrückungsspezies, die im Lebetag noch nichts Produktives gearbeitet hat, weiter alimentiert wird? Wir werden darauf zurückkommen, es gibt viel zu korrigieren in einem gesunden Vaterland...

Ansonsten würde ich dringenst vorschlagen, daß dieses Vorgehen gegen die Vietnamesin astrein als tatsächlich rassistisch zu verurteilen ist!

Dank an das VG Neustadt/Wstr.!


Das BVerfG hat heute mit seiner Entscheidung bestätigt, daß die EZB weiterhin aasen kann, Frau Sahra Wagenknecht brachte diese Entscheidung wunderbar und knapp auf den Punkt: „Das BVerfG hat die Enteignung der Sparer mit dieser Entscheidung abgesegnet“, nun, liebe Frau Wagenknecht, haben Sie wirklich eine andere Entscheidung seitens Karlsruhe erwartet? Ich denke, nicht wirklich!

Das Programm der Zerstörung läuft und glauben Sie doch nicht, liebe Frau Wagenknecht, an demokratische Zustände in diesem Land! Die sind spätestens seit dem Regime Merkel passé, die Gerichtsbarkeit befindet sich von kleinen Ausnahmen abgesehen (s.o.) in babylonischer Gefangenschaft, das reicht eben auch bis nach Karlsruhe!


In der „Welt“ fand sich heute ein Aufsatz, der bemerkenswert ist, es geht um „Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes“, liebe Leser, lesen Sie diesen Beitrag, wenn Sie noch nicht genug des Wahnsinn verspüren und diesen evtl. „vermissen“! Ebenfalls ist bemerkenswert, daß dieser Beitrag von Greenpeace (der sich auch auf Studien bezieht) allerdings nichts, aber auch gar nichts über die idiotische Vielfliegerei/Kreuzschiffahrerei als oberste Umweltbelastung aussagt, oder sich auch nur ansatzweise damit beschäftigt, es geht eigentlich nur um die privaten Haushalte und die Menschen, also um UNS! Ja, dann lassen wir`s halt mit dem dämlichen Leben und schaffen uns ab oder wie?? Na, so blöde ist die Frage ja gar nicht, wir schaffen uns ja gerade ab...Habt ihr auch das endlich kapiert!?


Sizilien versinkt im Flüchtlingschaos, endlich mal ein Bericht über das, was dort vor Ort los ist, dieser nachzulesen bei „spiegel-online“: Flüchtlingschaos in Sizilien – Helfer ohne Hilfe -“,


im sächsischen Moritzburg wird nun dem dort seit über hundert Jahren ansässigen Nudistenclub die Bekleidung vorgeschrieben, um Flüchtlinge nicht zu „verstören“ und


in Monheim/NRW offeriert der Bürgermeister Grundstücke zum Moscheenbau an Muslime (das ist übrigens der junge Bürgermeister, über den ich hier auf meiner Seite bereits berichtet hatte, der mit unkonventionellen Methoden die überschuldete Stadt Monheim in eine schuldenfreie Stadt verwandelt hat). Die Empörung der Menschen in Monheim ist gewaltig und ich denke, das mit Recht! Es geht um verschiedene Gesichtspunkte, und nur wenige Bürger können der Argumentation ihres Bürgermeisters folgen, die da lautet, daß Moscheen der Integration zuträglich sind..., ach ja, tatsächlich? Nun, irgendwie hat der Junge die Zeichen der Zeit dann doch nicht mehr so richtig erkannt...


Liebe Leser, ich hatte ein anstrengendes Wochenende und will Ihnen gleich mitteilen, woran das lag. In einer GEZ-Sache ging es um die Klagebegründung unter Fristendruck. Bei dieser Pestbekämpfung schüttelt man seine Argumente nicht gerade aus dem Ärmel, sondern muß schon einiges an Material sichten, um seine Argumente vorzutragen. Damit wie alle etwas davon haben, hier meine Ausarbeitung, die vielleicht weitere Verwendung finden kann als Muster oder sonstige Anwendung. Ob die Klageanträge das Gelbe vom Ei sind, werden wir erfahren, wie die Sache ausgeht, ebenso, die Sache ist beim VG Karlsruhe anhängig. Und hier 'mein Kampf' gegen die Pestilenz namens GEZ zur allgemeinen Erbauung:


Verwaltungsgericht Karlsruhe

Nördliche Hildapromenade 1



76133 Karlsruhe







vorab per Fax 0721 / 926 30 36



21.06.16/S/15123



AZ.: 8 K xxx/15



In dem Rechtsstreit



XY ./. Südwestrundfunk – Referat Beitragsrecht -



wird dem Gericht zunächst für die gewährte Fristverlängerung gedankt und für den Kläger wie folgt vorgetragen: Zunächst werden die Klageanträge wie folgt gefaßt:



1. Der Festsetzungsbescheid des Beklagten vom 2.2.2015 in Verbindung mit der Zahlungsaufforderung vom 1.5.2015 in Gestalt des Widerspruchsbescheides vom 30.9.2015 wird aufgehoben.



Hilfsweise: Es wird festgestellt, daß dem Kläger bezüglich der Forderung gem. Ziff.1) ein Zurückbehaltungsrecht zusteht.



2. Der Beklagte trägt die Verfahrenskosten



3. Es wird um vollstreckbare Ausfertigung der Entscheidung nebst Zustellungsvermerk gebeten.



1. Die verfassungsrechtlichen Bedenken gegen den Zwangsbeitrag bestehen nach wie vor. Insoweit wird Bezug genommen auf die Urteile des BVG – 1 BvF 1/11 und 1 BvF 4/11. Insbesondere schließt sich der Kläger die abweichenden Meinung des Richters Paulus an, der in seinem Votum u.a. ausführt:



Dem Urteil kann ich nicht zustimmen, soweit es im staatsfreien oder auch nur 'staatsfernen' Zweiten Deutschen Fernsehen die Mitwirkung von Mitgliedern der Exekutive in den Aufsichtsgremien für verfassungsrechtlich zulässig erklärt. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen dient nicht der Verbreitung staatlicher Informationen, sondern dem Ausdruck der Vielfalt von Meinungen und der gesellschaftlichen Breite des Sendeangebots.“



Auch soweit Änderungen aufgrund der Vorgaben des BVG vorgenommen wurden, kann nicht festgestellt werden, daß durch die Besetzung der Gremien die Gefahr der politischen Instrumentalisierung gebannt worden wäre. Man kann sich tagtäglich davon überzeugen, daß die öffentlich-rechtlichen Medien im wesentlichen politische Hofberichterstattung darstellen, die sich an der im Amt befindlichen Regierung orientiert und sich in besonderem, d.h. vollständigem Maße der 'political correctness' verpflichtet sieht, die regelmäßig nichts mit der Wahrheit zu tun hat.



Das Votum des Richters Paulus wird als - Anlage K 1 -



beigefügt und dessen Inhalt zum Gegenstand des rechtlichen Prüfungsumfanges gemacht. Der Kläger geht davon aus, daß im Verfahren der Amtsermittlungsgrundsatz herrscht, so daß es ihm obliegt, die Richtung der jeweiligen Prüfung aufzuzeigen, ohne übersteigerte Detailtiefe. Diese Details werden der Vollständigkeit halber als Anlagen beigefügt.



2. Es wird davon ausgegangen, daß auch bisherige Argumentationen von dritter Seite gerichtsbekannt sind und in die Entscheidung einfließen. So nimmt der Kläger u.a. auf das weitere verfassungsmäßige Argument Bezug, daß die zwangsweise Gebührenpflicht gegen das Grundrecht auf ungehinderte Information gem. Art. 5 Abs.1 S.1 HS 2 GG verstößt. Nach der Rechtsprechung zu dieser Frage müßte man zu dem Schluß kommen, daß nach der Definition des öffentlich-rechtlichen Rundfunks dieser keine allgemein zugängliche Quelle im Sinne des GG sei. Damit würde jedoch das verfassungswidrige Prädikat „öffentlich-rechtlich“ als auch der Rundfunkbeitrag obsolet sein. Damit ist auch diese Frage weiterhin streitig und klärungsbedürftig.



Der Sache nach zwingt der Staat daher seine Bewohner zur Zahlung einer Gebühr für eine von ihm selbst angeordnete Dienstleitung unabhängig von deren Inanspruchnahme, weil nur durch diesen staatlichen Zwang die Staatsferne der Finanzierung dieser staatlich angeordneten Dienstleistung sichergestellt wird? Durch diese Regelung der Zwangsbeiträge wird aber gerade die repressive Staatsnähe zum Bestandteil des Systems, was nicht sein darf.



3. Für die öffentlich-rechtlichen Medien gelten Programmgrundsätze. Neben der Ausgewogenheit der Berichterstattung sehen sie meist vor, daß in den Sendungen die Würde des Menschen zu achten und zu schützen sei. Weiterhin sollen die Programme der Wahrheit verpflichtet sein.



ARD und ZDF halten sich jedoch nicht an diese Grundsätze, sondern tischen mitunter regelrechte Lügen auf:



Erinnert sei z.B. an die ZDF-Sendung „Deutschlands Beste“. Mit einer Verkettung von Vorfällen zum unseriösen Umgang mit Umfrageergebnissen machte sich das ZDF beim Gebührenzahler unglaubwürdig. Beim Voting zu „Deutschlands Beste“ wurden Abstimmungsergebnisse manipuliert und unterdrückt, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen, das mit der realen Abstimmung nichts mehr zu tun hatte. Die Ergebnisse wurde so angepaßt, um die geladenen Gäste in der Show „glänzen“ zu lassen. Insoweit räumte der Programmdirektor Norbert Himmler einen „groben Verstoß gegen die Programmrichtlinien des ZDF“ ein.



Nähere Einzelheiten, auf die Bezug genommen wird, finden sich u.a. bei 'focus online' und in 'Süddeutsche.de', die als



- Anlagen K 2 und K 3 -



zur weiteren Illustration beigefügt werden, weiterhin der Beitrag aus 't- online' vom 11.7.2014, beigefügt als



- Anlage K 4 -





4. Ein Musterbeispiel für Fehlinformation und Nachrichtenunterdrückung spielte sich seinerzeit ab, als das Fußball-Länderspiel Deutschland / Holland in Hannover kurzfristig abgesagt wurde wegen Terrorgefahr. Die Eilmeldung wurde um 19:25 Uhr über die Nachrichtenagenturen verbreitet. Doch das ZDF, das die Partie eigentlich übertragen sollte, strahlte weiter die „Rosenheim-Cops“ aus und stieg erst um 20:15 Uhr mit einem „heute journal Spezial“ ein. Die Sendung dauerte knapp eine halbe Stunde, im Anschluß verabschiedete sich das ZDF vorerst schon wieder aus der Aktualität und sendete einen Krimi als Ersatz für das Länderspiel.



In der ARD dauerte es bis zur regulären „Tagesschau“ um 20 Uhr, bis die Zuschauer über die Ereignisse in Hannover informiert wurden. Die Nachrichtensendung wurde um wenige Minuten verlängert, danach lief das Programm wie geplant weiter. Erst um 21:10 Uhr unterbrach der Sender die Serie „In aller Freundschaft“ für eine Sonderausgabe der „Tagesthemen“. Um 22:15 Uhr schließlich folgte deren reguläre Ausgabe.



Daß die Sender nicht schneller und ausführlicher reagierten, kann der Medienprofessor Franco Rota von der Hochschule der Medien in Stuttgart nicht nachvollziehen. In einem Interview mit 'focus online' machte Rota u.a. folgende Aussagen, die die Schlechterfüllung des Medienauftrages und die Staatsnähe besser nicht beschreiben können. Er sagte u.a.:



Das sieht nach vorauseilendem Gehorsam in Bezug auf das politisch Erwünschte aus. Ich glaube, daß sich manche Senderverantwortlichen tatsächlich als Erzieher der Zuschauer berufen sehen und in diesem Fall als Beschwichtigungs-Erzieher des Volkes.“



...ja, daß man die Zuschauer in Sicherheit wiegen möchte, auch, wenn diese nur relativ ist, wie wir ja schon seit Jahren wissen...“



...Da fühlt man sich getäuscht...“



...Es herrscht offenbar die Ansicht bei den Öffentlich-Rechtlichen vor, daß man die Zuschauer vor der Realität schützen muß....“



...Ich halte auch diese Verlegung der Sendung für vorauseilenden Gehorsam...man darf die Leute nicht für Deppen halten....diese Strategie gehört zu einer Einlull-Politik mancher Sendungen und Sender, daß die Nachrichtenlage halb so schlimm ist...“



...das reicht von vielen Politikern bis hin zu den Fragestellungen von manchen Journalisten...Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern hat man manchmal den Eindruck, daß sie ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht werden wollen, die Politik zu kontrollieren und Politik zu hinterfragen...“



...Das ist bei den privaten Sendern weniger ausgeprägt logischerweise, weil deren Sendebeiräte nicht unter politischer Kontrolle stehen. Sie müssen ihr Geld am Werbemarkt verdienen und unterstehen nicht der Gebührenpolitik...“



Das ganze Interview wird als – Anlage K 5 -



beigefügt.



5. Daraus folgt mit wünschenswerter Deutlichkeit, daß die Medien ihrer Aufgabe nicht nachkommen und politisch majorisiert werden, es handelt sich der Sache nach um Staatsfernsehen, zu dessen Finanzierung durch die Allgemeinheit kein rechtlicher Grund bestehen kann bzw. darf. Aber es wird noch drastischer, denn mit den zwangsweise abgepressten Rundfunkgebühren wird die Mafia-Organisation 'FIFA' in Milliardenhöhe subventioniert und finanziert, was schon in bedenklicher Weise als Teilnahme an der OK gesehen werden kann bzw. muß.



Zitiert wird aus einem Beitrag von „Spiegel Online“, in dem sich folgende Informationen befinden:



Wie wir alle das System Blatter finanzieren..“



Fernsehsender sind die wichtigsten Geldgeber der FIFA. Für die Übertragungsrechte der Fußball-Weltmeisterschaften zahlten ARD und ZDF mehr als eine Milliarde Euro. Erhalten die Zuschauer damit eine korrupte Organisation am Leben?“



Der gesamte Beitrag wird als – Anlage K 6 -



beigefügt.



6. Hieraus ergibt sich, daß mit Zwangsgeldern, auf deren Verwendung der Gebührenunterworfene keinerlei Einfluß hat, u.a. kriminelle Organisationen wie die FIFA als Hauptbestandteil von deren Geldeinnahmen finanziert werden. Einen Bürger zwangsweise zu solchen Machenschaften heranzuziehen, ist rechts- und verfassungswidrig und mit der geltenden Rechtsordnung nicht zu vereinbaren. Da der Bürger bezüglich seiner Zwangsgelder keine Zweckbestimmung treffen kann, muß konsequent der gesamte Beitrag wegfallen, um hier rechtmäßige Zustände zu schaffen.



In dem Artikel heißt es, die gewaltig gestiegenen Preise werden auch für ARD und ZDF zunehmend zu Belastungen. Allein die fünf WM-Turniere 2006 bis 2022 kosten die beiden Staatssender (sic!) rund eine Milliarde Euro.



Und weiter heißt es: „Doch mit dem neuen FIFA-Skandal hat die Kritik nochmal eine andere Dimension erreicht. Machen sich ARD und ZDF zu Finanziers eines korrupten Vereins? Und wie lassen sich die Millionenzahlungen mit der journalistischen Unabhängigkeit der Sender vereinbaren?“



Die Sender behelfen sich also damit, ein bißchen schizophren zu werden: Sie gehören zu den größten Sponsoren einer Organisation, die sie eigentlich ablehnen....“Wir wollen das Ereignis haben“, faßte der ZDF-Intendant Bellut die Lage treffend zusammen. Diesem Verlangen wird fast alles andre untergeordnet. Dies rechtfertigt es indes nicht, auch das Recht und die guten Sitten dem „Ereignis“ unterzuordnen. Die einzig logische Konsequenz muß daher sein, korrupten Organisationen den Geldhahn zuzudrehen, wie an anderer Stelle zutreffend gesagt wird.



Zum selben Thema wird noch ein Beitrag aus dem Handelsblatt beigefügt, in dem der 'Medien-Kommissar' Hans-Peter Siebenhaar u.a. folgendes sagt:



...Genaue Zahlen verraten weder ARD und ZDF, schon gar nicht die FIFA. Dabei gibt es ein Recht der zahlenden Bürger und Unternehmen zu erfahren, wohin ihre per Zwangsabgabe gezahlten Gebühren hinfließen. Doch das ist den Granden der Rundfunkanstalten schon immer egal gewesen...“



...Das Beste wäre es, der FIFA den Geldhahn zuzudrehen..“



...Gerade vor dem Anspruch des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit Unabhängigkeit und Unbestechlichkeit würde eine solche Waffe gegen das selbstherrliche System des ewigen Präsidenten Blatter medienpolitisch Sinn machen...“

- Anlage K 7 -



Weitere Einzelheiten zur durchgreifenden Korruptionsstruktur im Hause FIFA und deren Metastasen sind dem beigefügten Bericht aus dem 'Handelsblatt' zu entnehmen. Daraus kann nur der Schluß gezogen werden, daß die (Zwangs-)Subventionierung des Systems Blatter in die Nähe der Strafbarkeit kommt, wobei den zwangsweise herangezogenen Bürgern eine Gehilfenstellung aufgezwungen wird.



Es ist schwer einzusehen, daß dies mit geltendem Recht in Einklang zu bringen sein soll. Da sich die aktuelle Rechtsprechung offenbar wieder mit dem Institut der unbegrenzten Kausalität anzufreunden scheint, besteht für den zwangsvollstreckten Bürger auf jeden Fall ein Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich seiner Zwangsgebühren, bis wieder ordnungsgemäße Zustände herrschen. Die Rechtsprechung ist gefragt, da die Dimensionen immer größer werden.



7. Aufschlußreich ist auch ein Vergleich mit dem Zeitschriftenmarkt. Der Printmarkt kennt keine öffentlich-rechtliche Zeitschrift, die jeder zu abonnieren hat, der einen Briefkasten zum Empfang bereit hält. Der Zeitschriftenmarkt ist frei. Die privaten Verlage werden nicht von einer monströsen Konkurrenz gegängelt, die im Gegensatz zu ihnen nie pleite gehen kann und die alles Geld für sich rafft, das der zunehmend verarmenden Bevölkerung insgesamt für Information zur Verfügung steht. Könnten sich die Bürger frei entscheiden, wofür sie ihr knappes Geld ausgeben, würde sich ein Markt entwickeln, der durch eine echte Konkurrenz der Anbieter zu einer Meinungs- und Informationsvielfalt führen würde, wie heute schon auf dem Zeitschriften- und Zeitungsmarkt.



Auch ist festzustellen, daß die Öffentlich-Rechtlichen sozusagen aus der Deckung heraus den Privaten kräftig Konkurrenz machen und Produkt-Werbung betreiben, die offenkundiger nicht sein könnte. Betrachtet man regional z.B. den SWR 1, der angeblich „immer fundiert informiert“, dann kann man diese Aussage auf einige wenige Themen reduzieren: Politisch wird reine Hofberichterstattung betrieben, Merkel ist die mächtigste Frau der Welt, Putin der Böse, und mit der AfD redet man erst gar nicht. Ansonsten wird Promotion gemacht für einige auserwählte Größen aus der Pop-Musik, deren ständige Wiederholung an Langweiligkeit nicht zu überbieten ist. Seit Frank Laufenberg den Sender verlassen hat, kann nicht mehr von einem anspruchsvollen Musik-Informationsprogrmm gesprochen werden. Dann hat man es immer wieder mit dem „Album der Woche“ zu tun, wobei in aller Ausführlichkeit angepriesen wird, was z.B. ein vergreister Paul McCartney aus seinem Lebenswerk als 'Best of..' publiziert hat, oder daß Eric Clapton auf seiner neuen LP mehr schlecht als recht den J.J.-Cale-Stil für sich entdeckt hat. Es gibt nahezu keinen Beitrag, der nicht eine versteckte Werbung enthält. Dies wäre noch zu ertragen, wenn wirklich Vielfalt und eine Bandbreite serviert würde, die das sicher zur Verfügung stehende Archiv ausschöpft und Altes neben Neues stellen würde. Man kann bei SWR 1 von einem reinen Werbesender sprechen.



Auch die Nachrichten „alles, was wichtig ist..“, sind mit drei bis vier Minuten genau halb so lang wie die vorangehende Werbung. Auch hier wird gegen die Verträge verstoßen, die zeitliche Vorgaben machen. Für den Bürger ist jedenfalls unerträglich, daß anderer Leute Produktanpreisungen vom Verbraucher auch noch zwangsweise finanziert werden müssen.



8. Es gibt noch viele Gesichtspunkte, die sich auf rechtliche Ungereimtheiten beziehen und die ggf. später noch ergänzend vorgetragen werden. Ähnlich der Autobahn-Problematik stellt sich z.B. die Frage, warum der Empfang im Ausland kostenfrei bleibt, zumal dies in einem vereinten Europa systemwidrig wäre. Insofern braucht man seinen Wohnsitz nur hinter die nächste passende Grenze zu verlegen und wäre gebührenfrei, während der ein paar Meter weiter wohnende Nachbar brutalstmöglich vollstreckt wird. Früher war eine Zwangsgebühr vielleicht gerechtfertigt, heute jedoch auf keinen Fall mehr. Früher bekam man zwangsläufig einen öffentlich-rechtlichen Sender zu hören und zu sehen, heute ist dies grundlegend anders:



Heute ist Satellitenempfang von bis zu 200 europäischen Kanälen durch eine einmalige Investition von ca. 100 € möglich, und im Netz der Deutschen Telekom können gegen eine monatliche Gebühr von maximal 26,13 € vierunddreißig Kabelprogramme empfangen werden.

Entsprechend hoch ist die tatsächliche Versorgung der Haushalte mit Programmvielfalt: 53,3 % der deutschen Wohnungen sind an das Kabelnetz angeschlossen, weitere 37,7 % der TV-Haushalte betreiben eine Satellitenanlage, und nur noch 13 % nutzen ausschließlich den terrestrischen Empfang (vgl. Bonin 1997/98; Zimmer 1998,353).



Auch die inhaltlichen Unterschiede zwischen den privaten und den öffentlich-rechtlichen Programmen sind längst nicht mehr so deutlich. Ricker (1998) weist darauf hin, daß die privaten Programme „eine ständige Optimierung der weltanschaulichen Vielfalt“ betreiben und ihnen die Rezipienten „..weitestgehend weltanschauliche Neutralität“ bescheinigen. Auch eine durch Marktgesetze erzwungene Fixierung der privaten Anbieter auf den Massenmarkt ist nicht mehr feststellbar. Stattdessen betreiben die „Privaten“ eine zunehmende Zielgruppenorientierung und bieten differenziertere Programme an.



Eine einfache und gerechte Lösung wäre ein Decoder. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muß zur Verwendung der Decodertechnik zum Erlangen von Rundfunkgebühren gezwungen werden. Nur das wäre einer Demokratie würdig. Er bekäme auf diese Weise auch die Notwendigkeit zu spüren, Geld nur für Leistung zu bekommen und nicht einfach, weil ein „Gerät zum Empfang bereitgehalten“ wird.



9. Das Recht muß weiterentwickelt werden z.B. in bezug auf Mängelrügen und Zurückbehaltungsrechte bei Schlechtleistungen wie in jedem anderen Wirtschaftszweig auch. Verletzt werden auch datenschutzrechtliche Bestimmungen beim 'Aufspüren' von Rundfunknutzern hinsichtlich der Meldedaten, die zum „Abgleich“ ohne weiteres verletzt werden. Weiterer Vortrag bleibt vorbehalten.



Rechtsanwalt



Ich kann jetzt natürlich nicht die Anlagen mit beifügen, diese muß man sich aus der Literatur und den Beiträgen heraussuchen. Wer jedoch will, kann bei mir nachfragen, wenn dieses oder jenes benötigt wird und nicht mehr in Netz auffindbar ist. Für Bedenken und Anregungen bin ich stets dankbar, denn der Kampf gegen GEZ muß endlich erfolgreich beendet werden.



c.c.M.e.d. - Soeben erreichte mich eine Nachricht, die aus dem Munde der mächtigsten Frau der Welt stammt, diese sagte soeben irgendwo, daß der Verteidigungsetat aufgestockt werden müsse, denn die EU sei nicht mehr in der Lage, sich vor 'Angriffen von außen' zu schützen....

Na, Frau Merkel, dann ärgern Sie mal schön Herrn Präsident Putin weiter, damit Ihre These zur befohlenen Aufrüstung 'ohne Obergrenze' bald die netten Pilze und Früchte produzieren kann. Ich sagte gerade weiter oben, daß Deutschland sich abschafft. Nett, Frau Merkel, daß Sie alles tun, um dies zu beschleunigen. Haben Sie eigentlich mitgekriegt, daß Putin Sie bereits absägt, oder muß man das immer erst aus der ausländischen Presse erfahren? Sie müssen jetzt Gas geben, da Ihr Stuhl bereits mächtig wackelt....!


_____________________________________________________


23.06.2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


hier das amtliche Endergebnis des Referendums in Großbritannien: 49.9% für den Austritt, 50.1% für den Verbleib, puh, das war knapp, so knapp eben wie in Österreich, nicht wahr?? Nun, wir werden sehen...


Der Oberbürgermeister der Stadt Worms war es zuerst, nun aber folgen weitere Gemeinden nach und weigern sich hier in Rheinland-Pfalz, den „staatlichen Anordnungen“ Folge zu leisten und legten Widerspruch ein! Sie weigern sich, ihre Bürger mit erneut zu erhöhenden Steuern (z.B. Grundsteuer/Gewerbesteuer) zu belasten, indem sie feststellen, daß die Grenzen der Belastbarkeit für die Menschen erreicht sind!

Sie stellen weiter fest, daß sich die Gemeinden zwar selbst im Finanzdesaster befinden, aber von den angeblich „sprudelnden“ Steuereinnahmen des Bundes nicht einen Hauch verspüren. „Viele kommunale Aufgaben können nur noch erfüllt werden, weil wir Ehrenamtliche haben“, so die Feststellung eines Bürgermeisters, der Bürgermeister ist gut, aber wirklich und zeigt nur auf, auf „welch gutem Weg“ wir uns befinden! Das ist eine schleichende Bankrotterklärung, nichts anderes!

Dennoch, liebe Ober- Unter- und Bürgermeister, auch wenn die Steuereinnahmen sprudeln (ein Großteil davon dürfte sich allein aus einem brutalen und oft fiktiven Vorgehen seitens der Finanzämter per Schätzung generieren), glaubt doch bitte nicht, daß auch nur ein echter Pfennig für euch angedacht ist, die Gelder werden halt ganz einfach „anderweitig“ benötigt, sei es für Israel, sei es für den „Flüchtlingsdeal“, sei es für Griechenland (ein Land, nur etwa doppelt so groß wie Bayern), dort hat man inzwischen ca. 260 Milliarden versenkt, kein Pfennig kam bei den Bürgern an, die Obdachlosigkeit und der Hunger unter der griechischen Bevölkerung steigen exorbitant!

Liebe Bürgermeister, liebe Bürger, Sie alle sehen, daß das Ganze hier dem angeordneten Untergang und der Vernichtung geweiht ist, also, dann auf geht`s, auf die Barrikaden und zwar im ganzen Land, das ist ja nicht mehr zu ertragen, habt Ihr nicht so eine Vereinigung, welche sich „Städtetag“ nennt, eine Frau Lohse, OB in in der bankrotten Stadt Ludwigshafen ist doch die Vorsitzende?!!

Wo bleiben denn die „sprudelnden“ Steuereinnahmen? Ich habe immer wieder gefragt, warum immer nur die Bürger, aber komischerweise nie die Finanzämter eine Betriebsprüfung ins Haus bekommen? Was wird da verheimlicht? Wer prüft eigentlich diese Vernichtungsmaschinen für den demokratischen Souverän? Was geht bereits auf Finanzamtsebene heimlich in alle Tributtöpfe dieser Welt, und kommt nie beim Finanzminister oder gar den Kommunen an? Wird das endlich mal nachgeprüft? Warum nicht, liebe Parteien? Wie wäre es einmal mit einer „Großen Anfrage“, wer die von uns hart erarbeiteten Gelder verbrät?

Das Land und seine Infrastruktur zerfällt jedenfalls für jeden sichtbar – wer also macht sich einen faulen Lenz aus unseren Zwangsabgaben – und aufgrund welcher Siegerdiktate?

Aber das braucht das Volk alles nicht zu wissen, Hauptsache, wir sind auf einem guten Weg, den ich gern einmal erklärt haben würde, Frau Merkel.

Pardon, ich vergaß: Die Fußball-EM läuft und dann kommt die Sommerpause und dann kommen noch die Olympischen Spiele..., ekelhaft!

Bleiben wir noch kurz bei Griechenland, dies unter einem juristischen Aspekt, der aber anscheinend in der globalisierten Welt jeglichen Bestand verloren zu haben scheint, nämlich die „Unwirksamkeit von Verträgen“, heißt, wenn ein Vertrag unter falschen oder rechtswidrigen Umständen geschlossen wurde, ist er in der Regel nichtig, verpflichtende Konsequenzen daraus können also nicht erwachsen, ein Beispiel: Der 40-jährige und verheiratete Fritz heiratet die 90-jährige Elisabeth, Millionärin. Wie erhofft, verstirbt Elisabeth kurz nach der Eheschließung. Im Rahmen des Erbschaftsverfahrens kommt die Bigamie ans Licht, die Ehe wird für nichtig erklärt, das Erbe kann nicht angetreten werden und obendrein läuft ein Strafverfahren an, schlüssig, nicht wahr?

Wir wissen, daß sich Griechenland mittels Fälschungen und falscher Zahlen den EU-Beitritt erstunken und erlogen hat, Konsequenzen auf juristischer und finanzieller Ebene??? Aber nein, wo kämen wir denn hin, die Gelder müssen weg, das hat oberste Priorität, wen interessiert denn noch das Recht!?


In Berlin teilten „Linksautonome“ ihre Meinung mit, sie waren über das eine oder andere verärgert und taten ihren Unmut kund“. Sofern man überhaupt in den Medien über die brutalen Übergriffe etwas erfährt, dann lautet der Tenor in etwa so. Ich würde das anders beschreiben: „Brutale Gewalttäter der links-radikalen Szene versetzen Stadtteile in Berlin in Angst und Schrecken, es wurde randaliert, abgebrannt, zerstört und angegriffen, Polizei und Feuerwehr waren im Dauereinsatz, es blieben Spuren der Verwüstung zurück“, aber gut, das waren nur „Links-Aktivisten“, einen Herrn Generalbundesanwalt (hab`schon wieder vergessen, wie der heißt) interessiert das nicht die Bohne, weil er gerade in Meck-Pomm gegen einen Täter ermitteln muß, der einem klauenden Roma-Mädchen (ca. 11 Jahre alt) auf die Finger schlug, der Vorfall ist astrein als „rassistisch“ einzustufen und hat somit höchste Priorität!


Es ist soweit, ich hatte hier auf meiner Seite gerade vor ein paar Monaten dieses noch als eine „Fiktion“ thematisiert, nun wird`s wahr: Ein türkischer Unternehmer, ein Herr Remzi Aru, möchte nun eine eigene Partei der Zuwanderer gründen, er befindet sich auf der Seite von Herrn Erdowahn und legt nun los, mit einer „Migrantenpartei“ hier in Deutschland.

Wir können uns also an fünf Fingern abzählen, was das in der nahen Zukunft bedeutet, deshalb sind auch aufkommende Diskussionen bzgl. des neuen Bundespräsidenten eigentlich obsolet. Nicht nur, daß dieses „Amt“ ein völlig nutzloses ist, nein, wir werden sehen, daß über kurz oder lang Einzug gehalten wird, dies von Personen, welche wir uns nicht hätten träumen lassen!

Also, machen wir es kurz: Erdowahn wird Bundespräsident in Deutschland und schon stimmt der Laden!


Ein blindes Huhn findet auch ein Korn“, nun fordert die Opposition im Bundestag den Rücktritt der „Misere“, Frau Göring-Eckardt zuvörderst, nun, auch bei diesen Typen schlägt hin und wieder der Blitz der Erkenntnis ein, weiter so, aber Sie, liebe Frau Göring-Eckardt, glauben doch nicht allen Ernstes, daß eine „Misere“, man nennt das auch Herrn de Maiziere, seinen Stuhl freiwillig räumt, hierfür fehlt das nötige Pulver, und das könnten Sie wahrhaftig und mit Konsequenzen verschießen, wenn Sie nur wollten! Aber was hätten wir dann? Grünes Geschmeiß, welches den Untergang dieses Landes noch schneller betreibt, sonst nichts! Also, liebe Frau Göring-Eckardt, Klappe halten und am besten von der Bildfläche verschwinden, solche Verräter braucht kein Mensch! Tun Sie lieber etwas für Ihre bisher nicht vorhandene (Aus-)Bildung, Versager und Nieten gibt es in der Politik genug, daher dieses grenzenlose Elend.


Man ist nur noch angewidert, zu anderen Themen morgen mehr, der Tag war lang...


c.c.M.e.d. Wie sagte schon die Atlantische Bibel? Abzocke und Kriegstreiberei, das sind die einzigen Maximen dieser Endzeit – wahrlich!


Einem interssierten und kritischen Leser möchte ich noch danken für folgenden Hinweis: Machen Sie sich einmal die Mühe und fahren Sie nach Koblenz-Karthause in das Bundesarchiv. Sehen Sie dort nach, was Kaiser Wilhelm II 1918 tat. Sie werden feststellen, daß er niemals als deutscher Kaiser abgedankt hat, sondern nur als Privatperson.

Das erinnert sehr an die Kapitulation der deutschen Wehrmacht, aber nicht die Kapitulation des Deutschen Reiches oder gar des deutschen Volkes.

Gibt es hier endlich einmal 'Politiker' oder Staatsrechtler, die uns reinen Wein einschenken? Aber das weiß diese ehrenwerte Kaste ja selbst nicht, daher verlassen wir uns lieber auf Merkels 'guten Weg', der garantiert in den Abgrund führt, wenn diese Gestalt weiter das Sagen hat.


________________________________________________________


24. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


also doch, na, es geht, also weiter so, die Angst der Eliten muß trefflich gepflegt werden!

Ich habe hier mal ein paar Stimmungsmeldungen aus den Medien heraus gefischt:


- „Umdenken der politischen Elite muss stattfinden“, ebenso „das höfische Denken muss ein Ende haben“, ach, hatten und haben wir das??? Das hätte ich jetzt „nicht gedacht“, und da geht es mir wohl ähnlich wie Millionen Menschen hierzulande und europaweit!


- „Briten stürzen sich selbstgewählt in den Abgrund“ und „Großbritannien ist nun nur noch eine einsame Insel im Atlantik“, und „Statt Großbritannien werden wir „little England haben“, auwei, das ist bitter und entspricht dem üblichen Größenwahn und grenzenloser Anmaßung und Überheblichkeit dieser 'Eliten' ohne Bildung und Schulabschlüssen. Zur Erinnerung nur folgendes:

Nun, da gibt es im Nordatlantik bis hin zum Eismeer Inseln, die noch viel „einsamer“ sind und denen es deshalb prächtig geht, weil diese mit diesem EU-Getöse nichts am Hut haben! Da sind z.B. die Faröer, da ist Island, den Menschen dort geht es in jeder Hinsicht weitaus besser, als jedem EU-geknechteten Volk, und selbst die Faröer „kommen ohne Inzucht aus“, ist das nicht genial, Herr Schräuble? Sie können Ihre Sexualpraktiken eben nicht verallgemeinern, dat wird nix...!


Ich finde diese Meldungen und Einschätzungen der Medien hinreißend, derweil den Eliten, ja genau, nämlich den EU-Eliten, der Schweiß ins Antlitz tritt! Mit Recht, so kann ich nur feststellen, es würde mir auch nicht anders ergehen, gehörte ich zu diesem Verräterhaufen.


Nun lädt also Frau Euro-Intendantin Merkel zu einem Treffen in Berlin, dort sollen der Ratspräsident Tusk, Premier Hollande und der MP Renzi aus Italien antanzen, wir sehen, liebe Leser, die Dame hält Hof, unerträglich! Könnte diese mächtigste Frau der Welt wenigstens einmal dafür sorgen, daß die beiden Feindstaatenklauseln aus der UNO-Charta verschwinden!? Aber das ist wohl nicht angedacht, weil die noch gebraucht werden, was wohl in Ihrer Kanzlerakte nachzulesen ist, gelle, Frau Kanzlerin?

Und damit nicht genug, der 2. Satan Berlins, ein Herr Schräuble hat bereits einen Geheimplan bzgl. des Brexit, lesen Sie nach:

Schäubles Geheimplan für den Brexit“, was man dort lesen kann, das sind nichts anderes als unverhohlene Drohungen gegen Großbritannien, hier soll nichts anderes als ein Strafexempel statuiert werden, frei nach dem Motto: „So, liebe andere EU-Mitglieder, lasst euch ja nicht einfallen, aus der EU auszutreten, dann geht`s euch schlecht“, ich nenne das nebenbei glatte Nötigung! Demokratische Entscheidungen eines Volkes sind offensichtlich nur noch peanuts, nein, besser ausgedrückt fast anrüchig und/oder sogar „strafrechtlich relevant“ und werden auch so behandelt!

Und obwohl klare Verträge bzgl. des EU-Austritts eines Landes existieren, wird bereits jetzt mit Granaten geschmissen, die jeder rechtlichen Grundlage entbehren:

Ein Herr Schulz will die Briten im Turbo-Verfahren aus der EU schmeißen, achja, auf welcher Grundlage, Herr Schulz? Evtl. Panik im Hirn??

Könnten andere Länder folgen, schwimmen dann Ihre Felle über den Jordan? Sie müßten ja auf Ihre alten Tage noch einen Berufsabschluß nachholen!? Das wird lustig...!

Und dann sind da noch die EU-Spitzenpolitiker, welche die Briten zu einem schnellen Austritt drängen, was soll dieser rechtlose Mist??

Die Entscheidung in Großbritannien sollte den Weg gehen, der vorgesehen ist, so what? Ich sehe nur noch Panik um die Pfründe, sonst nichts!

Also, beste Grüße auf diese wunderschöne Insel, macht euer Ding, ihr seid stark genug!

Ach, noch nebenbei: Denkt an Russland und die EU-Sanktionen gegen Russland, die bislang nur der EU geschadet haben, hier insbesondere den Landwirten. Dreht den Spieß um und orientiert euch an Russland, nehmt den Handel und allgemein freundschaftliche Beziehungen auf und schert euch einen Dreck um das zerstörerische Agieren der EU!

Hierzu passen nicht nur die Bemerkungen von Herrn Steinmeier bzgl. des Agierens der Nato gegenüber Russland, nein, es schließen sich immer mehr kompetente Köpfe dieser Meinung an. Wer noch bei Verstand ist, erkennt, in welchen Wahnsinn Merkel, die EU und die Nato die Welt treiben!

Nun meldete sich auch Herr Ischinger, der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, zu Wort und stößt ins gleiche Horn: „Ischinger warnt vor Kriegsgefahr mit Russland“, Herr Gernot Erler „warnt vor Eskalationsspirale `bis hin zum Krieg`“.

Wer jetzt noch nicht begriffen hat, was Deutschland, die EU/Nato im Schilde führen, dem ist nicht mehr zu helfen!


Und da ist noch etwas: Ein Kommentator, ich weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe, es war jedenfalls in einer gängigen Presse zu finden, dieser Herr meinte: „Um die Menschen zurück zu holen, brauchen wir mehr Demokratie“.

Der Satz ist genial und gleichzeitig so idiotisch, wie er nur sein kann, warum? Ganz einfach: Wird denn nicht laufend impliziert, daß die „Rechten“ und die „Populisten“ ein „undemokratisches“ Ansinnen hätten?? Und nun also ein Aufruf genau an das, was die „Populisten“ fordern?? Wenn mir jetzt noch jemand diese Schizophrenie erklären kann, dann sind wir einen bedeutenden Schritt weiter!



Ich habe da noch ein weiteren Kessel „Buntes“, denn ich muß mich kurz fassen, das Fax-Gerät braucht noch einen Klage-Schriftsatz bis 00:00Uhr:


- Lesen Sie bitte nach: „Warum Familien bei Sozialbeiträgen doppelt zahlen“, der Hammer, ein ehemaliger Sozialrichter spricht von der „Ausplünderung durch staatliche Systeme“, was sonst!


- die staatliche Überwachung zieht Kreise, welche nicht mehr nachvollziehbar sind, lesen Sie bitte nach : „Sportschütze wurde Waffenschein wegen flüchtlingskritischen Facebook-Kommentaren entzogen“, allerdings war der Mann nicht nur Sportschütze...,


- „Polizei nimmt Linksautonomen mit Bombe in Kölner Innenstadt fest“, nun, der Junge war halt einfach gut drauf oder was sonst??

Linksautonome“, nichts anderes als eine OK, wahrscheinlich eher noch einer terroristischen Vereinigung zuzuordnen, aber wir sehen, daß in diesem Land der Sprachgebrauch „ordentlich“ zurecht geschliffen wurde. Was Verbrechen und Terror (so auch wieder in der gestrigen Nacht in Berlin), ausgeübt durch linke Verbrecher anbelangt, da befinden wir uns offensichtlich in einem Bereich der „größeren“ Toleranz oder wie?Verdammt noch mal, allein das zeigt auf, daß der Rechtsstaat aus dem Ruder läuft! Man muß also zwangsläufig zu dem Schluß kommen, daß auch diese Verbrechertruppen, ähnlich den staatlich alimentierten Berufsdemonstranten, unter Artenschutz stehen!?


Erinnern Sie sich noch an die eigentlich erste fremdenfeindliche Attacke im Rahmen des erneuten Flüchtlingszuzugs, damals in Vorra? Ein Hakenkreuz an die Wand geschmiert und die Parole: „Kein Asyla(n)t in Vorra“? Ganz Deutschland sprach darüber, man war entsetzt, die Menschen fanden sich spontan zu Kundgebungen gegen „rechts“ zusammen, also das übliche Procedere.

Ich spare mir weitere Einzelheiten hierzu, dies nun eineinhalb Jahre später. Lesen Sie einfach nach, wobei es absolut reicht, nur die Überschrift zu lesen, die da lautet: „Um Kosten zu sparen: Baufirma täuscht ausländerfeindlichen Angriff vor“, man möchte sich nur noch übergeben!!


Lassen Sie mich schließen mit einem Hinweis: Meinen Beitrag am 10. Juni 2016, Beginn der Fußball-EM, hatte ich begonnen mit: „Die Nebelkerzen wurden gezündet“, dies als Hinweis darauf, daß nun wieder eine Zeit angebrochen ist, in welcher das Volk abgelenkt ist und dieser Umstand der Regierung so „einige Möglichkeiten offen lässt“.

Danke an die „Huffington Post“, Beitrag von heute:


Die große EM-Farce: So führt die Regierung Millionen Deutsche hinters Licht“..., noch Fragen?


Festzuhalten bleibt ein herzlicher Glückwunsch an die Briten, die einmal gezeigt haben, daß das Volk noch vorhanden ist, und daß man es offenbar nicht gewagt hat, das Ergebnis des Referendums zu fälschen, wie dies in Österreich versucht wurde – hoffentlich ohne Erfolg, und hoffentlich mit der drastischen Bestrafung der Wahlfälscher. Lesen Sie bitte u.a bei Prof. Schachtschneider nach, was der 'Brexit' zu bedeuten hat – nämlich erstmal gar nichts.

Pacta sunt servanda, und der Lissabon-Vertrag läßt zwei Jahre Zeit, um den Ausstieg in geordneten Bahnen zu vollziehen.

Erna Solberg, Ministerpräsidentin in Norwegen hat zwar die Briten gewarnt, daß es 'hart' werden kann, aber – oh Wunder – wird nicht Norwegen ganz und gar ohne EU immer als Flaggschiff für alles Gute dargestellt? Wie kommt das denn? Wer lügt uns hier wieder die Hucke voll?

Liebe Briten, laßt euch nicht von Freimaurerbaronen wie einem Juncker die Laune verderben, die jetzt ein Exempel statuieren wollen, damit die 'Generalprävention' wirksam wird, um andere Abspringer zu verunsichern und ihren eigenen Ar... zu retten an den herrlichen Freßtrögen von Brüssel.

Wenn alle Stricke reißen, und eine Merkel zu frech wird, dann erinnert euch daran, daß ihr zu den Siegermächten gehört, und was da alles dranhängt. Die Siegermächte lassen sich nicht einfach vor die Tür setzen, aber hallo! Ihr könntet Staub aufwirbeln, daß es nur so kracht. Und wenn dann noch ein US-Präsident Trump dazukommt (was der Himmel besorgen möge), dann hat es hier ausgejunckert, ausgeschulzt und ausgemerkelt....nur zu!

Interessante Zeiten werden kommen, aber wohl dem, der die Rechnung nicht ohne Putin macht!


c.c.M.e.d. - Und Juncker gleich mit! Abzocke und Kriegstreiberei – das sind EU und Nato – weg damit!


__________________________________________________

25. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Sie haben Lust auf eine schallende Ohrfeige und die auch noch von unserem Staatsoberhaupt GAUck persönlich? Ja? Na, auf geht`s, dauert nur 7 Sekunden:
"youtube", "Gauck: Bevölkerung ist das Problem", schönen Tach noch...

_____________________________________________________


26. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


zunächst hoffe ich, daß Sie Voranstehendes inzwischen halbwegs verdaut haben, also das, was Herr GAUck von sich gab und so sende ich auch folglich heute Anerkennung nach Selbitz!

Und so ist auch hier und heute also wieder einmal mehr zu erfahren, daß grundrechtlich geschützte Meinungsäußerungen von Menschen sowohl Angriffe und Verletzungen durch die Polizei zur Folge haben, ebenso Festnahmen und die Feststellungen von Personalien, als auch wieder einmal mehr die Einordnung seitens der Medien in die Sparte „rechts“, das alles, während Berlin zunehmend brennt, dies im wahrsten Sinne des Wortes!!!

Liebe Polizei, vielleicht fragt ihr zuvörderst mal bei der Frau Merkel nach, die kennt sich mit Menschenrechtsverletzungen bestens aus, vor allem oder auch nur in China!


Wir sind zurückgekehrt von einer Festlichkeit im privaten Rahmen, es waren Gäste aus ganz Deutschland und den USA angereist. Die Teilnehmer rekrutierten sich aus Akademikern, Unternehmern, einem hochrangigen Militär der USA, dies weiter über Journalisten, Lehrer bis hin zum schwerkranken Hartz-IV-Empfänger, einfach hinreißend, denn alle Meinungen, Menschen und Hautfarben waren dort vertreten, und was dort in den verschiedensten Gesprächen zu erfahren und festzustellen war, das hatte durchgängig einen Tenor: Wir in Deutschland/Ihr in Deutschland sind/seid verrückt!

Gegen 03:30 Uhr heute war die Feierlichkeit beendet und ich würde jetzt gerne etwas mehr Details hierzu berichten, ebenso gäbe es schon wieder weitere öffentliche Häßlichkeiten zu kommentieren, aber ich lasse das und möchte Ihr Augenmerk, liebe Leser auf eine Sache richten, die ich heute Abend bei einem kurzen Streifzug durch das Netz gefunden habe, zum Streifzug durch`s Netz gehört der Objektivität halber eben auch die „Bild“!

Erstaunlich, daß es diesmal eigentlich nur die „Bild“ ist, die berichtet, nein, das ist nicht ganz richtig, auch bei „medienportal-grimma.de/nachrichten“ findet sich hierzu ein Beitrag.

Ich habe diese Beiträge gelesen, kotzübel wurde mir und ich habe beschlossen, daß ich dieses Thema, diesen Vorgang hier auf meiner Seite bekannt mache und sonst für heute nichts mehr anderes, zu abscheulich ist diese Sache, zu widerlich!

Liebe Leser, Sie können anhand der nachstehenden Hinweise ganz klar erkennen, was „Politik und EU-Richtlinien“ tatsächlich beinhalten!!!


Rufen Sie sich bitte auf „Stundenlanger Todeskampf bei Rinder-Razzia“, ebenso „40 Tiere bereits getötet – Das Drama von Großbardau geht weiter“, die Mitarbeiter, die diese Tiere töten müssen, stehen mittlerweile unter der Betreuung von Seelsorgern!!

Ach so, das hätte ich fast vergessen: Diese wunderschönen Rinder (auch Muttertiere und trächtige Tiere) werden getötet, weil ihre Identität nicht feststellbar ist, kurz, weil sie, gem. einer EU-Richtlinie, keine Ohrenmarken tragen und somit eben „nicht identifizierbar“ sind, obwohl sie dies naht -und reibungslos dennoch sind, denn der Besitzer ist bekannt ...


Hunderttausende Zuwanderer treiben sich in Deutschland herum und Abertausende strömen weiterhin herein, die meisten sind nicht „identifizierbar“, also ihre Identität, ihr Ansinnen, ihr Auftrag, ihre Vorhaben und ihre Pläne, all das ist nicht bekannt, aber das ist offensichtlich in Ordnung!

Wie wäre es hier mit „Ohrenmarken“, aber wir wissen inzwischen, daß das „Bamf“ z.B. mittlerweile bzgl. Asylanträgen kapituliert hat, das heißt auch, daß eine Erfassung der Zuwanderer, pardon, der „Schutzsuchenden“ vollkommen aus dem Ruder läuft und in keinster Weise sichergestellt ist. Das nennt sich hier „Rechtsstaat“.


Ich bin zutiefst erschüttert, ich bin fassungslos, wie geradezu abartig mit diesen wunderschönen und wertvollen Tieren verfahren wird, dies von Seiten eines „Staates“! Offenbar eines EU-Richtlinien-„Staates“, der wieder einmal Amok läuft wie seinerzeit bei den Keulungsorgien angeblich wegen BSE. Sie erinnern sich, die Grünen waren dabei besonders eifrig.

Ich denke, daß „BSE“, also der tatsächliche „Rinder (Wahnsinn)“ mittlerweile in den verschiedensten Institutionen angekommen ist, vornehmlich in Brüssel und derzeit in Borna!


Liebe Menschen in Grimma, Borna und Leipzig, Ihr seid vor Ort, macht was draus, ruft das Recht an, prangert an, nutzt die Rechte (?), soweit sie Euch zugestanden werden, aber das kann so nicht bleiben und sein!

Wir haben noch andere Fälle, wenn z.B. Tierbesitzern „Ordnungsverfügungen“ nebst Durchsuchungsbeschluß ins Haus flattern, weil gewisse Formalien angeblich nicht stimmen, oder die Öffentlichkeit vor ihren Tieren geschützt werden muß. Welche Öffentlichkeit muß hier vor wem geschützt werden? Wir haben wahrlich eine riesige Problematik in Sicherheitsfragen, aber wirksamer Schutz wird nicht gegeben, dies scheint mit der „political correctness“ zu kollidieren. Dafür müssen dann unschuldige Tiere herhalten, einfach widerlich!


c.c.M.e.d. Der Brexit möge seine Wirkungen entfalten!


________________________________________________________


27. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ich habe die vergangenen Stunden genutzt, um von den bei mir verursachten „Umdrehungen des Zorns“ bzgl. Herrn GAUck herunterzukommen, ich fasse mich auch heute kurz, denn ich habe morgen 600km vor mir, dies um einen Mandanten, der die Wahrheit spricht, vor Unbill zu bewahren, kein leichtes Spiel in diesem Land, zumal man eigentlich besser nur noch würfelt, als vor Gericht zu erscheinen. Das ist wesentlich billiger, und die Trefferquote ist besser.


Ich möchte an dieser Stelle an eine Strafsache erinnern, über die ich kurz berichtet hatte, nämlich an den Fall eines Mandanten, der bei Abgabe der Vermögensauskunft „falsche“ Angaben gemacht haben soll, er war einfach nur nicht Fachmann genug, um zu wissen, daß er in Sachen Immobilienbesitz doch „Eigentümer“ war, eine ganz fein zu hinterfragende und zu klärende Angelegenheit im Grundbuch und im Notarvertrag, also ein Kinderspiel für jeden Bürger, sollte man meinen.


Macht aber nix: „Nach Überzeugung des Gerichts haben Sie bewusst gelogen“, das ist „schön“ und deshalb, liebe Leser, sehen Sie mal nach u.a. bei „spiegel-online“, dort findet sich ein Beitrag, der ganz klar ausweist, daß das Recht in diesem Land aus dem Ruder läuft, es keine Grenzen und Richtlinien mehr gibt und daß offensichtlich die Gerichtsbarkeit schaltet und waltet, daß es „lustig ist“!!

Lesen Sie also bitte nach: 237.000 zu viel Gehalt -und angeblich nichts gemerkt“, die Entscheidung des Gerichts „lässt viel Spielraum nach oben zu“, oder wie soll man das sonst verstehen?? „Geringe Schuld“ der Angeklagten, klar, es geht ja auch nur um gezahlte Gelder aus öffentlichen Kassen, sprich: Hierfür malochen Sie, wir alle und eben auch ich und das Land NRW ist sowieso pleite, also kommt es offensichtlich auf solche „peanuts“ nicht mehr an oder wie??!! Da ging eine Beamtin in Teilzeit und merkte bis zu ihrer Pensionierung doch kein bißchen, daß ihre vollen Bezüge weitergezahlt wurden, dies fiel erst bei der Pensionierung auf.....kann ja jedem mal passieren, oder? Der Richter folgte jedenfalls dieser glänzenden Argumentation, und das Land kann noch Probleme mit dem Regreß bekommen, das ist eben der Rechtsstaat.


Bleiben wir nochmal bei Herrn GAUck, aber auch bei den Geschehnissen in Sebnitz, dazu passt auch der Tod von Herrn Götz George.

Die Medien in diesem Land haben eine hinreißende Art und Weise des Verklärens:

Gehen Menschen in anderen Staaten lautstark „auf die Gass`“, so berichten unsere Medien über eine „Widerstandsbewegung“ oder über eine „berechtigte Protestbewegung“, dies gegen z.B. „zunehmende Entdemokratisierung, Korruption“ usw., kurz, über den Protest von Menschen weltweit gegen bestehende Regime wird positiv besetzt berichtet, aber net in Deutschland, gell?

Hier sind es nur „rechte Krawallmacher“, Leute, die keinen Respekt (z.B. vor GAUck) haben, die die Obrigkeit nicht mehr akzeptieren, diese Entwicklung sei mit Besorgnis zu beobachten usw., wieder einmal ist mir übel.

Kommen wir also zu den unzähligen Nachrufen auf Götz George, der Typ war gut, möge er in Frieden ruhen.

Seltsam ist, was sich heute in den Gacetten so alles finden ließ: „Ein kantiger Typ, nie angepasst, kritisch und renitent, teilweise übellaunig, in seinen Filmen der fluchende und saufende Schimanski, ansonsten unnahbar und teilweise andere Menschen verletzend“ usw., das finde ich durchaus interessant.

Interessant ist vor allem, daß all diese Charaktereigenschaften, seien es die des Herrn George, seien es die seiner Figuren, von den Medien ausnahmslos positiv besetzt kolportiert werden.

Herr George band also alle Charaktereigenschaften in einer Person, die allerdings jedem lebenden Normalbürger zu einem Strafbefehl, zum Knast, mindestens aber zur Psychiatrisierung oder einer Betreuung gereichen würden!


Es ist schön, daß es Herrn Götz George gab, es ist weniger schön, daß sich anhand dieser Person einmal mehr offenbart, daß das Recht, die Meinungsfreiheit und das straffreie Verhalten der Öffentlichkeit in sehr „verschiedenen Kategorien“ unterwegs sind!


Nach dem heutigen Fußballsieg Islands über die Engländer setzt sich der 'Brexit' ungebremst fort, jetzt kam auch noch der Ausstieg aus der EM, die Katerstimmung auf der Insel wird einsame Höhen erreichen.

Was politisch passiert, bleibt abzuwarten, derzeit geht das beleidigte und eingeschnappte Gerangel über den Zeitpunkt des offiziellen Antrags weiter. Europa bzw. die Rest-EU zeigt sich wie ein beleidigter Kinderhaufen im Sandkasten, einfach ekelhaft. Dieses Thema wird noch genug Gesprächsstoff liefern, wer weiß schon, was da in Gang gekommen ist...Auf jeden Fall ist eine Art Supergau geschehen, denn das schreckliche Volk hatte seine Hand im Spiel – ein Alptraum für alle Volldemokraten. Weiter so, der „gute Weg“ nimmt langsam Formen an.


c.c.M.e.d. - und noch etliche Politfiguren („Elite“) mehr!


________________________________________________________


28. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


§ 241 StGB – Bedrohung von Menschen – sagt folgendes aus, hier vor allem der wesentliche Abs.1:


Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft“.


Man richte also das Augenmerk auf „die Androhung eines Verbrechens“, das ist ganz wichtig, ich möchte nicht wirklich wissen, inwieweit eine „Bedrohung“ sowohl in der Bevölkerung falsch verstanden, als auch in der Justiz falsch gehandhabt wird, z.B.: „Ich hau`dir auf die Schnauze“, oder „noch einmal und es gibt Ärger“ u.v.a.m.

Kommen wir zum Punkt: Zurückgekehrt vom Termin, wie immer in sanftester Art und Weise durch Deutschland befördert durch unseren Möppel und meine Anette, kann ich feststellen, daß die heutige Verhandlung eine gewisse „Sternstunde“ war, der Saal war vollbesetzt, Polizei übergebührlich vorhanden und offensichtlich waren das Plädoyer der Staatsanwaltschaft, sowie das Urteil des Richters bereits vorgefertigt.

Dies ergibt sich allein aus der Tatsache, daß der Anklagepunkt 2) „Bedrohung“ nach der Zeugenaussage in sich zusammenfiel und nicht mehr zu halten war.

Macht aber nix, das Plädoyer der Staatsanwaltschaft, die i.Ü. keinerlei Fragen an sämtliche Zeugen hatte, „bestätigte vollumfänglich die Anklage“, dementsprechend das Urteil, wir werden sehen..., da sind noch ein paar Baustellen!

Wie sagte Thomas Jefferson:


Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht“.


Mir geht nie aus dem Kopf der Beitrag des Norwegers zu einem bekannten Thema, der auf den Punkt gebracht lautete: „Was ist das für eine Wahrheit, die Gesetze braucht, um geschützt zu werden?


Ich habe mir heute auf der Heimfahrt so manche Gedanken gemacht und ich wurde sehr traurig ob der Tatsache, daß ich es wohl nicht mehr erleben werde, wenn all die gebildeten und kritischen Menschen heute, sowie Magazine, Verlage, kritische Journalisten usw. in absehbarer Zeit in die Geschichte eingehen werden als „damals haben nur einige wenige Menschen und verschiedene Einrichtungen erkannt“.., Geschichte wiederholt sich, wir wissen das.


Wir werden sehen, was die örtliche Presse schreibt, die Sache ist noch nicht ausgestanden, aber nach Meinung der Zuschauer jedenfalls besser als jedes Volkstheater.

Möge die kritische Strafverteidigung auf dem Vormarsch sein, den kritischen Fragen des Volkes und der Mandanten kann die Anwaltschaft nicht mehr ausweichen. Ich kenne allerdings keine Mitstreiter, die es doch eigentlich gebe müßte... !?

Wie die Gerichte sich hierzu verhalten, muß öffentlich verbreitet und zur Diskussion gestellt werden, sonst verliert die Anwaltschaft jeden Anschluß...und das wird bitter...!


Lassen Sie mich für heute schließen, mehr kommt nach, aber wir sind rechtschaffen müde.


c.c.M.e.d. , gibt es denn diese Dame noch immer?? Weg damit, und Deutschland geht es hervorragend...! Garantiert!


________________________________________________________


29. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


wir hier trauern nicht nur mit den Angehörigen und den Verletzten des Anschlags in Istanbul, wir trauern mit dem gesamten türkischen Volk, mit all den Menschen, die ihr Land lieben, die dort leben und dies weiterhin in Frieden tun möchten, allerdings dies nun nur noch in Angst können.

Wir denken an all die Menschen, deren Existenz in jedweder Form z.B. vom Tourismus abhängt und das dürften sehr viele Menschen sein, und die nun teilweise vor einem Aus ihrer Existenz stehen.

Wenn die Welt jetzt nicht entschieden gegen den islamistischen Terror zusammensteht, und das könnte sie, wenn sie nur wollte, nämlich indem sie an den Grundfesten der Ursachen rüttelt, den generellen Verrat und die generellen Lügen aus der Welt schafft, Waffenlieferungen generell einstellt, die Ausbeutung von rohstoffreichen Ländern und vor allem die Ausbeutung deren Bevölkerungen beendet, dann wird das Ganze in einem einzigen Höllen-Desaster enden, darüber sind sich all die klar denkenden Menschen einig.

Nur, diese Menschen, die so „ticken“, die diese Zusammenhänge erkennen und benennen, nun, das sind halt die „ewig Gestrigen“, also die „Rechten“, um es einmal nach der Nomenklatur der Hirnamputierten vereinfacht auszudrücken!

Hierzu passt die heutige Meldung: „Forscher finden riesiges Heliumlager“, dies in Tansania. Helium, begehrt wie nie, weil in vielen Bereichen der modernen Zeit unverzichtbar, lesen Sie nach!

Und schon ist klar, wie das abläuft, ach nein, ich denke, das brauche ich nicht zu vertiefen, denn ein jeder Mensch, der seine Sinne beisammen hat, weiß, was das nun wieder bedeutet, vor allem in Bezug auf „Beseitigung der Fluchtursachen“ also auch deren Umsetzung!! Wieder dürfte die pure Ausbeutung in jeder Hinsicht angesagt sein!


Liebe Leser, der Meldungen sind viele und ich gebe deshalb hier wieder, was mich so erreichte und bewegt, ich erhebe keinen Anspruch auf jeweilige Kausalität dieser Meldungen zueinander, es fließt einfach:


- Mich erreichte ein Hilferuf: Eine Mutter kann für ihre 8-jährige Tochter keine Hartz-IV-Bezüge beantragen, da der Kinderausweis seit 8 Wochen abgelaufen ist und die Vorlage einer Geburtsurkunde (!) nicht „anerkennenswert“ ist, ist das nicht „geil“??

Hier strömen sie andererseits ins Land, ohne Papiere oder sonstige Nachweise, der Anteil der z.B. echten Syrer schwindet zunehmend, aber die Versorgung, nebst Taschengeld ist allemal gesichert!

Ich habe dieser Frau zurückgeschrieben, allerdings erst nach mehreren Yoga-Übungen und „touch-down“-Anwendungen!


- Wir lesen von einem dramatischen Zustrom von „Schutzsuchenden“ über das Mittelmeer, die interessanteste Route befindet sich derzeit von Ägypten ausgehend. Da die Überfahrt von dort aber sehr lange dauert und mit hohen Risiken verbunden ist, erwägt man nun, die Flüchtlinge per Flugzeug in Ägypten abzuholen, so war es in verschieden Medien nachzulesen, bitte sehen Sie selbst nach!

Was also noch vor nicht allzu langer Zeit als „Witz“ kursierte, wird nun offensichtlich zur Tatsache.

Und nun hat man eine neue Fluchtursache ausfindig gemacht, nämlich den Klimawandel, dies beschreibt ein Redakteur im „focus“:


Bald könnten deutlich mehr Menschen in Europa Schutz suchen“,


na klar, nur, warum kommen dann alle nach „tschörmenie“? Wetter und Klima hier sind saumäßig, also würde ich den „Klimaflüchtlingen“ mal eher vorschlagen, sich nach Sibirien, Alaska oder z.B. nach Grönland zu orientieren, nicht wahr, dort bleibt vor allem auch „das Mütchen“ kühl!


Herr Pazderski von der AfD hat sich mal mit den Leistungen für Flüchtlinge befasst, lesen Sie bitte seinen Beitrag nach, aufzurufen auf der Startseite der AfD, lautet: „Die Leistungen für Asylbewerber müssen deutlich gekürzt werden“, die recherchierten und genannten Zahlen sind mehr als erschreckend!


- „Haftpflichtbeiträge für Hebammen steigen erneut“, so heute in den Medien nachzulesen, na klar, was denn sonst?

Krankenhäuser schließen zunehmend, zumindest aber ihre Kreißsäle und die Hebammen werden abgesägt, d.h. für eine junge Frau, die Mutter werden möchte und auf dem „platten Land“, auf dem Dorf oder in einer Kleinstadt lebt, daß sie eine Schwangerschaft, respektive eine Geburt „hinterfragen“ muß! Soweit sind wir also bereits in diesem furchtbaren Merkel-Land gekommen, nun, ich nenne das auch eine Form des Ethnozids, nichts anderes und sorgfältig geplant!

Da jault man hier seitens der Politik über Nachwuchsmangel und Bevölkerungsschwund und tut gleichzeitig alles, um diesen zu fördern! Liebe Politiker, straft uns doch ab ob unserer „falschen“ Anschuldigungen, daß ihr Lügner seid, straft uns Menschen doch der „Lügen“, indem ihr z.B. die nicht mehr zu stemmenden Haftpflichtbeiträge der Hebammen übernehmt, um diesen wichtigen und uralten Berufsstand zu erhalten?? Höre ich demnächst etwas? Ich denke, daß nein! Somit wird auch hier eine Form des Ethnozids umgesetzt, glasklar! Deutsche haben keine Kinder mehr zu kriegen, denn ihr seid ein Auslaufmodell! Kapiert das endlich jemand?

Liebe Leser, wir schreiben aktuell 00.11 Uhr, dies inzwischen am heutigen 30.06.2016, einer unserer Söhne, der z.Zt. hier wohnt (er findet keine eigene Wohnung, da Wohnraum überwiegend für Flüchtlinge angedacht ist) öffnete gerade seine Post, darunter ein Anschreiben seines Arbeitgebers, einer großen, bundesweit tätigen Firma, der „DFH, Deutsche Fertighaus Holding AG“.

Sein Arbeitgeber bittet darum, also auch alle Arbeitnehmer, dies für den Bereich Simmern und Hunsrück, eine eigens gegründete Stiftung der Firma zu unterstützen, die sich für den Erhalt der Geburtsstation in Simmern, also einer Kreisstadt (!) einsetzt!!

Lobenswert über alle Maßen (wir alle werden ohne Frage Unterstützung leisten), aber wo sind wir gelandet, was ist das für ein Signal??? Das ist Endzeit ihr Schlafschafe!


- Das Land NRW hat seine Verfassung geändert, nun wird bei der Vereidigung :-) eines Politikers nicht mehr auf „das deutsche Volk“ geschworen :-), sondern „auf das Wohl des Landes NRW“, das ist schön, und die Grünen begrüßten diese Verfassungsänderung mit den Worten, daß dies ein „wichtiges integrationspolitisches Signal sei“, jau, so sieht also Integration aus:

Wir ändern unsere Verfassung und verbiegen uns vor dem „Recht“ der Zuwanderer und das ausgerechnet in NRW! Ach Hannelore, wie ist mir weh, wenn ich auf die Wahlen seh`...Auch eine Frau Kraft ist ein Auslaufmodell, ein Kotzbrocken sowieso...


- Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz hat gesprochen: Flutopfer, welche obdachlos wurden, erhalten eine Soforthilfe von 2.500 Euro, ebenso wurde seitens der Bundesregierung der Mindestlohn um 34 Cent pro Stunde erhöht, wir sehen, hier sind Innovationen und Hilfen im Gange, die jegliche Erwartungen sprengen!

Bewegt man sich hinsichtlich der Menschen im finanziellen Nano-Bereich, so befindet man sich im Bereich der Politik, besonders gern im Bereich der EU-Politik, liebend gerne im Bereich der Giga-Finanzierung, hallo, das hat was, nämlich das, daß das ein Ende haben muß und sich die Seiten verkehren müssen! Begreift das endlich jemand?


- VW zahlt Milliarden-Entschädigungen für die Bürger in den USA, europäische Kunden gehen leer aus. Wo das geschrieben steht, auf welcher gesetzlichen Grundlage das beruht, all das weiß niemand, das braucht offensichtlich auch niemanden zu interessieren, das ist halt so, so „ist halt Recht“. Und TTIP würde diesen Mechanismus noch optimieren. Begreift das endlich jemand?

Gibt es einen besseren Beweis dafür, wo Deutschland und Europa im Hinblick auf die USA stehen? Richtig, im Nichts! Macht aber nix, immer weiter so, oder wie? Na klar, die nächste Kanzlerakte steht zur Unterschrift bereit oder vielleicht auch nicht?


- Glyphosat wurde von der EU-Kommission für weitere 18 Monate durchgewunken.

Ich habe nichts anderes erwartet und kriege nahezu täglich das Kotzen, wenn ich diese Giftspritzer hier vor meiner Haustür und vor meinem Garten sprühen sehe, keine Biene mehr im Garten, keine Schmetterlinge mehr zu sehen, obwohl es hier blüht wie der Teufel!

Vergewaltigt und vergiftet werden wir, daß sich keine Worte mehr finden! Begreift das endlich jemand? Es wird höchste Zeit, daß die „ergebnisoptimierenden“ Bauern tot aus ihren Traktoren fallen wegen Glyphosat-Vergiftung! Der Mensch in seiner gemachten Herrlichkeit ist kein Bestandteil der Natur, deshalb brauchen wir diese auch nicht – dieser wahnsinnige Irrtum wird sich bald korrigieren, denn das Gegenteil ist richtig, wartet nur ab!


- Und Juncker toppt nun weiter, also nun ein Alleingang der EU in Sachen Ceta, man ist zwar allerseits entsetzt, aber das juckt doch einen Juncker nicht. Bitte wer ist Juncker und wo finden wir noch demokratische Zustände? Dieser ganze Sauhaufen EU ist doch längst zu einem Konglomerat von Diktatur und Selbstversorgung verkommen, allein der Brexit kann diesen Sauhaufen evtl. sprengen und vor allem bloßstellen!


Europa, der Mohr hat seine Schuldigkeit getan“, nachzulesen bei „Dorfling“, dem ist nichts mehr hinzuzufügen...


Der Niedergang hat eine neue Dimension erreicht, es knirscht und kracht überall. Fehlt nur noch, daß Putin ein paar Manöver abhält, dann wäre vielleicht der Weg frei zu Verständigung und Frieden. Aber daran hat die westliche „Wertegemeinschaft“ keinerlei Interesse, denn es gilt: Abzocke und Kriegtreiberei. Können und wollen wir uns das noch leisten?


c.c.M.e.d. Weg mit Satanismus und Freimaurertum, das Volk wird seine Zukunft selbst in die Hand nehmen, Brexit ist erst der Anfang...


_____________________________________________________


30. Juni 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


hier in unserem Rheinland-Pfalz droht ein veritabler Politskandal, nein, eigentlich ist es bereits ein Skandal der allerersten Güte! Die Opposition schäumt, u.a. fordert die AfD einen Untersuchungsausschuß, und die Staatsanwaltschaft (wir wissen, daß eine solche generell die „unabhängigste Behörde“ der Welt ist) müßte schon längst im Boot sein!

Da wird ein Flughafen Frankfurt/Hahn an einen chinesischen „Investor“ verkauft (notariell besiegelt am 02.06.2016), den kein Schwein kennt, auch in China nicht.

Es war ein SWR-Reporter, der sich nach China aufmachte, um der Sache auf den Grund zu gehen und unter der Firmenanschrift einen Reifenhandel vorfand! Begrüßt wurden er und seine Begleiter mit den Worten: „Ach, sind Sie auch ein Geprellter?“

Fahren wir deshalb folglich fort mit den Worten der Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer:

Ich kann nur sagen, dass ich mich vergewissert habe, dass diejenigen, die die Verkaufsverhandlungen geführt haben, alles an Sicherheiten eingeholt haben, was möglich ist“.

Es fehlen einem wieder einmal die Worte, wegen jedem Mist wird von A nach B und zurück geflogen, und hier war eine gesamte Landesregierung nicht fähig, einem Betrüger „auszuweichen“, bzw. einen Betrüger als solchen zu erkennen?? Das schaffen mittlerweile selbst „normale“ Bürger, solchen Gaunern nicht auf den Leim zu gehen!

In Sachen Flughafen Hahn setzte die Landesregierung sogar angeblich renommierte Wirtschaftsprüfer ein (auf unsere Kosten und vor allem: wozu? Haben wir nicht Fachleute und Kompetenzen „gewählt??) nein, was deren „Qualifikation“ allerdings ausmacht, das ist nicht bekannt. Einzig hervorstechend ist deren Besoldung, die in keinem Verhältnis zu deren Leistungen oder Kompetenz steht – das ist halt Politik, ihr Schlafschafe...

Ich fasse folglich zusammen: Es gibt für dieses Geschehen in Sachen Flughafen Hahn (und mit Sicherheit auch für andere Vorgänge) nur zwei logische Erklärungen, diese wahlweise, nämlich:

1. Entweder werden wir regiert von einem Haufen unfähiger Personen, welche allein das Parteienspiel nach oben gespült hat, oder wir werden

2. regiert von einem Haufen, der sich um jeden Preis und aus was für Gründen auch immer dem Undurchsichtigen, dem Kriminellen verschrieben hat, eine andere Erklärung sehe ich nicht, es ist folglich aufzuräumen, die Menschen hätten das wahrlich verdient, also, wo bleibt die Staatsanwaltschaft??! Wo bleibt der Profoss, der vor nichts und niemand Angst hat? Genau diesen Posten gibt es wohlweislich nicht, wo kämen wir da hin?....Ja wohin denn? Etwa in rechtsradikale Zustände, die es mit dem Recht ernst nehmen? Grauenhafte Vorstellung, oder wie?

Das Radio erzählte heute von Problemen der Stadt Kaiserslautern, verschiedentlich ist das auch nachzulesen. Die Stadt hat mit verbindlichen Mietverträgen über eine Laufzeit von 5 Jahren privaten Wohnraum angemietet, um Flüchtlinge unterbringen zu können.

Nun bleiben die Flüchtlinge derzeit aus (die Gründe hierfür dürften vielfältig sein, einer der ersten Gründe dafür dürfte sein, daß man mittlerweile hier in Deutschland ankommt und schlichtweg untertaucht), so daß die Stadt leeren Wohnraum bezahlen muß, das ist „schön“, besonders „schön“ wird das Ganze dann, wenn man erfahren muß, daß zu diesem „Projekt“ der „Wohnraumgewinnung“ im vergangenen Jahr z.B. ein Fitness-Studio aufgelöst und umgebaut wurde, um dort „Flüchtlinge“ einquartieren zu können. Elf Bürger haben dadurch ihren Arbeitsplatz verloren, darunter ein Physiotherapeut, der dort 16 Jahre gearbeitet hatte!! Na, das nenne ich doch, nein, ich benenne das nicht, ich sage gar nichts, und ich steige auch nicht wieder auf meinen Birnbaum, die Feuerwehr wird sicherlich anderweitig bei Asy-Bränden benötigt!

Man ist einfach nur noch fassungslos...Und das Volk freut sich auf die Rechnung und klatscht noch Beifall, wenn der Wahnsinn weitergeht.....Und die Apokalypse hat doch recht, lesen Sie nach bei Johannes (ganz hinten in der Bibel), es ist alles vorhergesagt...


Die „Scharia“ ist das religiöse Gesetz des Islam, wir richten folglich unser Augenmerk auf den Begriff „Gesetz“ und ein „Dogma“ ist eine Lehre mit dem Anspruch auf absolute Gültigkeit, soweit, so schlecht.

Wir sehen daran folglich, daß der Islam einen allumfassenden Anspruch auf die Menschen erhebt, auf all das erhebt, was das Leben, den Alltag und die allgemeinen Lebensformen von Muslimen anbelangt.

Eine solche Lebensform mag uns fremd sein, aber sie ist dennoch absolut zu respektieren, soweit es unsere Lebensform und vor allem unser Grundgesetz nicht berührt.

Nun, so wie es derzeit aussieht, wird auch damit „aufgeräumt“ und Schluß gemacht, denn das Verwaltungsgericht in Augsburg hat der Klage einer muslimischen Rechtsreferendarin stattgegeben und das Kopftuchverbot im deutschen juristischen Dienst gekippt, Sie können vielfältig darüber in den Medien nachlesen.

Nachlesen können Sie auch, daß das Land Bayern gegen diese Entscheidung umgehend in Berufung ging.

Ich gehe allerdings davon aus, daß die Berufung scheitern wird.

Wir werden also in relativ kurzer Zeitnähe vor Richterinnen oder Staatsanwältinnen sitzen, welche unter einer orientalischen und gem. Scharia vorgeschrieben Bekleidung (evtl. bis hin zu einer Burka, denn wo sind denn dann die Grenzen gesteckt) über deutsche Bürger hier in Deutschland „Recht“ sprechen.

Hierbei stellt sich eine ganz entscheidende Frage, und ich zitiere die klagende muslimische Rechtsreferendarin: „Aber selbst das zeitweise Ablegen des Kopftuchs ist für mich verboten, da gibt es keine Ausnahme“. Spätestens hier wird klar, daß diese junge Frau den Geboten der Scharia unterliegt, und damit sind wir eigentlich schon am Ende: Stellen Sie sich einmal z.B. den Gewissenskonflikt vor, wenn diese junge Frau in einem Strafverfahren einen Mann verurteilen soll, der seine Frau verprügelt hat????

Nun, ich lasse es gut sein, schlecht ist mir pausenlos, ich weiß nur eines: Sollte ich es demnächst mit einer Burkarichterin oder Burkastaatsanwältin zu tun bekommen, dann werde ich vorab ankündigen, daß ich kurz vor meinen Plädoyer dazu neige, mich spontan zu radikalisieren! Und meine Amtskleidung werde ich vorsorglich den muslimischen Gepflogenheiten anpassen, ich denke, das Nachthemd von Anette und ein Geschirrtuch auf dem Kopf dürften ausreichen...

Liebe Rechtsunterworfenen! Wie eine Hauptverhandlung in dieser Woche gezeigt hat, sind nicht einmal deutsche Richter bereit, ihren Namen zu nennen und nachzuweisen, daß sie der „gesetzliche Richter“ sind, der hier den Vorsitz führt. Ich kann mir meinen gebürtig albanischen Mandanten vorstellen, der sich von solch einer Burkina befragen und womöglich verurteilen lassen soll. Die zukünftigen Hauptverhandlungen werden nur noch aus Tumulten bestehen, die nach Einschätzung der Zuschauer jedes Volkstheater in den Schatten stellen. Den Beweis haben wir diese Woche gerade hinter uns, herrliche Zeiten werden kommen..!


Na, da ist es doch trefflich, daß die EU und die Türkei ihre Beitrittsverhandlungen vorantreiben, die Politik ist zwar entsetzt und ich weiß leider nicht, auf welche Whisky-Dröhnung Herr Juncker steht, macht aber nix, Hauptsache ist, wir wissen, der „Jung`ist gut drauf“!

Die Anwaltschaft hat es mit einer ganz neuen Generation von Mandanten und „Angeklagten“ zu tun, die sich absolut nichts mehr gefallen lassen. Sorry, aber so ist das Leben, und die Scharia wird hier keinen Einzug in die Gerichtssäle halten, das walte das Grundgesetz und die Zivilcourage...! Schade, daß dies anscheinend nur mit ausländischen Mandanten möglich ist, aber das wird sich drastisch ändern, da bin ich sicher...!


c.c.M.e.d. Der Umbruch hat begonnen!