© 2006 by lutzschaefer.com
 

________________________________________________


02. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Guido Westerwelle wurde heute beigesetzt, das Radio vermeldete dies im Halb-Stunden-Takt, somit also „gefühlte“ 100 Mal, um 19.00 Uhr war die Meldung über die Beisetzung dann noch etwas ausführlicher, denn Frau Merkels Worte wurden ausschnittsweise erwähnt und wären eigentlich Anlaß, den Redenschreiber dieser Dame an die Kandare zu nehmen, bzw. ein Strafermittlungsverfahren (:-)) auf den Weg zu bringen!


Frau Merkel bezeichnete Herrn Westerwelle doch tatsächlich als „überzeugten Patrioten“!!!

Ei, was ist das denn??! Das ist doch rechts, Patrioten, das sind doch nur die Leute von der AfD, sowie auch andere Menschen, die sich ihrem Land und ihrer Heimat verbunden fühlen, also kurz: das Pack!


Wie geht das zusammen? Nun, wenn man mal spaßeshalber „Patriot/Patriotismus googelt, dann findet sich bei „wikipedia“ u.a.:


Als `Patriotismus`wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet. Im Deutschen wird anstelle des Lehnwortes auch der Begriff „Vaterlandsliebe“ synonym verwendet.(...), heute ist Patriotismus als überwiegend positiv verstandener Begriff in der Bevölkerung der meisten Staaten verankert.“


Das ist schön und richtig, aber da ist diese kleine Redewendung „in den meisten Staaten“, ich übersetze dies nun einmal ins Korrekte, dann müßte es nämlich heißen: „In allen Staaten, mit Ausnahme von Deutschland“, (eben nach allem, was war)!


Kurz und gut: Herr Westerwelle war also ein „überzeugter Patriot“, nun ist er tot und seine Person per se sakrosankt, das, was hier an Patrioten herumläuft, das ist per se allerdings Pack und zu bekämpfen, selbst wenn man die brutale Antifa, staatlich subventioniert, auf die Bühne holt!


Am Flughafen Brüssel wird nun zaghaft der Flugverkehr wieder aufgenommen, allerdings mit einer Änderung, die Personen- und Gepäckkontrollen finden nun vor den Abfertigungshallen statt, das ist echt „geil“!

Ich weiß jetzt nicht, welcher/welche minderbemittelte/n „Experte/n“ sich das ausgedacht haben, naja, egal, es waren jedenfalls mal wieder ganz offensichtlich „Experten“ am Werk!

Ich denke, daß sich diese „Experten“ folglich vorrangig Sorgen um die Immobilie des Flughafens und dessen sachliche Infrastruktur machen, deren Rekonstruktion einen Haufen Geld kostet, denn Klumpen von Menschen finden sich dann eben vor den Abfertigungshallen, dies im Freien, da erschließen sich doch darüber hinaus noch weitere und ungeahnte Möglichkeiten für den Terror, nicht wahr? Die werden sich artig bedanken für die neuen Möglichkeiten, die ohne Not vollkommen freiwillig geboten werden..

Herr, lass` Hirn regnen, nie war das so wichtig wie heute!


Wir fuhren gestern gegen 12.00 Uhr hier ab, denn wir waren eingeladen zu einer Familienfeier größeren Ausmaßes. Auf dem Weg zur Autobahn gab es noch einen kurzen Halt bei meiner Bank, um etwas zu erledigen.

Von drei Kundenplätzen in der Bank war nur einer besetzt, an diesem wurde eine alte Dame bedient, ich mußte also auf einen weiteren Mitarbeiter warten.

Wir wissen von Banken und Postfilialen, daß man dort „Diskretionszonen“ ausweist, das ist hinreißend, denn die Diskretion bleibt vollkommen auf der Strecke, das ist alles dummes Zeug und dient nur der Verblödung!

Während ich also wartete, wurde ich zwangsläufig Augen -und Ohrenzeuge der Angelegenheiten der alten Dame, diese mit Sicherheit hoch in den 80ern, gebeugt und an einen Rollator gelehnt, auffällig war ihr wunderschönes und gütiges Gesicht, ich gebe nun aus der Erinnerung ihren kurzen Dialog mit der Bankangestellten wieder:


Frage: „Wie viel Geld habe ich jetzt noch auf meinem Konto?“ (Monatsanfang!)

Antwort: „ 217.26 Euro“.


Frage: „Der Strom, ist der auch schon abgebucht?

Antwort: „Nein, noch nicht“,


die alte Dame seufzt und erklärt, daß sie nun nur zwanzig Euro mitnehmen möchte...


Ich habe danach auf der Fahrt zu dieser opulenten Feier alle Kraft gebraucht, diese alte Dame aus meinem Kopf zu bekommen, es tat einfach zu sehr weh!

In welchem und was für einem Land leben wir??!! Da wird ein Westerwelle für zig Tausende unter die Erde gebracht, ein Genscher wird folgen, wahrscheinlich noch kostenträchtiger, jeden Tag werden Unsummen für durchweg illegale 'Flüchtlinge' verbrannt, während unsere Trümmerfrauen sich überlegen, ob sie am 10. oder erst am 20. des Monats verhungern sollen. Möge das Resonanzgesetz hier besonders kräftig zuschlagen – oldies not welcome...!


Kommen wir zur Feier, sie fand statt in einer wunderschönen Restauration, diese einsam gelegen, zu drei Seiten begrenzt durch ein großes Wald- und Dünengebiet, zur anderen Seite Ackerland, das angrenzende Städtchen mit ersten Häusern liegt ca. 500m entfernt.


Wir kamen kurz mit dem Restaurantchef ins Gespräch, er berichtete von einem Einbruch in der vergangenen Woche, nachts, gegen 3.00Uhr. Während wir auf der Terrasse mit ihm sprachen, sahen wir Videokameras, die vor dem Lokal angebracht waren, also logischerweise kam unsere Nachfrage, ob die Auswertung der Kameras denn nichts an Hinweisen auf die Täter erbracht hat.

Sein Lächeln war schmerzlich:

Die Einbrecher kamen über die Hinterseite, dort darf ich aber keine Kameras anbringen, da diese zwangsläufig teilweise einen Acker erfassen würden. Da sich dieser Acker aber in Privatbesitz befindet, würde das Anbringen einer Überwachungskamera mit dem Datenschutz kollidieren!


Wir sehen folglich: Das Leid und das Anliegen einer alten Dame auf der Bank wird öffentlich abgehandelt, während der wachsende Mais/Weizen oder wachsende Kartoffeln dem strikten Datenschutz unterliegen! Und sollte man Rücksicht nehmen müssen auf Personen, die diesen Acker beharken, dann tun sie das mit Sicherheit nicht zu einer Zeit, in welcher eine Videoüberwachung geschaltet wird, nämlich zwischen 1:00 Uhr und 6:00 Uhr, also in der Hauptarbeitszeit unserer Facharbeiter!


Das Recht liegt buchstäblich am Boden, die Versicherung wird nicht eintreten, da eben keine Sicherungsmaßnahmen (Videoüberwachung) erfolgt sind, die Arschkarten liegen also für jeden Bürger schon längst bereit!


So, nun „freuen“ wir uns doch auf Montag, nämlich darauf, wenn die Rückführung von „Flüchtlingen“ aus Griechenland beginnt.

Ich gehe von reichlich Blut und Gewalt aus, ich gehe davon aus, daß die „Flüchtlinge“ Zeit genug hatten und haben, sich bis Montag über ein „Procedere“ zu verständigen, ich sehe den nächsten Tagen mit Schrecken entgegen. Es wird mit Sicherheit ein neues Kapitel von Merkels „Flüchtlingskrise“ aufgeschlagen, das die ganze Idiotie und Unmenschlichkeit von Merkels zerstörerischem „deal“ offenbaren wird.


Währenddessen sich diese Tragödien anbahnen, zieht eine neue Konstellation Bahnen: Immer mehr Süditaliener verlassen ihre Heimat, sie wandern ab in den Norden ihres Landes oder verlassen ihr Land gänzlich. Das ist erschreckend, denn einerseits verlassen heimische Menschen ihr Land, während aus den afrikanischen Staaten (über die Zahlen werden wir derzeit sehr „bedeckt“ informiert) immer mehr Menschen in Süditalien ankommen, was geschieht hier, ein Bevölkerungsaustausch im Schnellverfahren etwa?? Der Frühling wird sicherlich demnächst Einzug halten und damit das optimale Reisewetter für weitere Invasionslegionen Richtung Europa. Da sagen wir doch danke, Kanzlerin!


Der Tanz hat noch gar nicht richtig begonnen, Montag wird der Startschuß fallen, und man darf gespannt sein, wer dabei zuerst schießt.


Letzte Woche kontrollierten die Norweger im Indischen Ozean eine fernöstliche Schwimmvorrichtung, die in etwa „Dhau“ genannt wird, und die Richtung Somalia unterwegs war.

Herr Kalaschnikow hätte seine helle Freude gehabt, denn jeder verfügbare Platz war vollgestopft mit seinem Topmodell AK 47 soweit das Auge reichte.

Ich habe vergessen, ob dies Tausende oder „nur“ Hunderte waren, man sah auf dem Foto jedenfalls nichts anderes. Man vermutet, daß die erste Lieferstelle nach Somalia der Jemen sein würde, aber was heißt das schon? Die europäischen Städte sind genauso auf der Liste, wie mehr als sattsam bekannt ist.


Um es nochmals zu betonen: c.c.M.e.d.


_____________________________________________________


03. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die Medien meldeten, daß das erste Wochenende im April (dies nach dem wohl kältesten März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, aber das wird nicht berichtet) dazu führen wird, daß der Frühling ausbricht!

Meine wackere Anette hat deshalb das Gartenwerkzeug zunächst einmal ausbruchsicher verwahrt, um dann heute bei bedecktem Himmel, 14 Grad und Regen das Gartenwerkzeug zunächst wieder freizulassen, dies bis auf Weiteres...,


die Medien meldeten am 1. April (??), daß Frau Merkel wieder so beliebt ist, wie vor der Flüchtlingskrise, das ist schön, betrachtet man sich aktuelle Kommentare in den Medien, angefangen beim Regierungsblatt „Spiegel“ bis hin zu „t-online“, dann findet man dort allerdings nahezu ausschließlich das gelebte und (soweit zulässig) vorgetragene Grauen der Menschen vor Merkel!


Die Medien meldeten, daß ab Montag, dem 04. April 2016, die Rückführung von Flüchtlingen aus Griechenland zurück in die Türkei beginnt, weder in Griechenland noch in der Türkei weiß jemand Bescheid, das Chaos wird ausbrechen, aber naja, gut, daß wir Politiker haben, nicht wahr?


Panama-Papers“, bitte informieren Sie sich an allen Ecken und Kanten!

Es sieht wohl so aus, daß hier ein globaler Skandal von Journalisten ( also z.B. keine Bild-Journalisten) aufgedeckt wurde, der seinesgleichen suchen dürfte:


Auf ca. 1.5 Millionen Dateien eines „Offshore-Dienstleisters“ in Panama wurde offensichtlich, wie sich die Prominenz dieser Welt aus der Steuerpflicht „befreit“, ca. 214.000 „Briefkästen“ existieren diesbezüglich, hier allerdings wird dem braven Steuerzahler beim geringsten Versäumnis der Hals zugedreht!


Wir dürfen folglich gespannt sein, wer unter diesen noblen Herrschaften so auftaucht, die Rede ist u.a.von „Spitzenpolitikern, Spitzensportlern, Schauspielern etc.“, wir sehen, daß die Welt offensichtlich noch verkommener ist, als man sich das in seinen kühnsten Träumen vorstellen könnte!

Wobei die Steuerpflicht (in der BRD) und sonstwo eine Sache für sich ist.


Warum, verdammt nochmal, suchen sich diese Geldgiganten kriminelle Schleichwege, anstatt hier zuhause auf den Tisch zu hauen und zu sagen, daß die Steuergesetze entweder ihren Ursprung im 3. Reich haben und abgeschafft sind, oder nie in Kraft getreten sind, wie aus § 415 AO leicht zu ersehen ist, oder überhaupt keine Kompetenz bestand, die AO aus der Weimarer Republik 1977 fortzuführen, da hierfür keine Ermächtigungsgrundlage vorhanden war.


Stattdessen macht man sich lieber kriminell, als das Problem an der Wurzel zu packen, und diese grundlegenden Fragen noch und nöcher bei den störrischen Finanzgerichten und dem BFH jeden Monat zehn mal auf den Tisch zu bringen...!?


Das bleibt den 'kleinen Leuten' vorbehalten, die kein Geld haben, Gutachter aufzufahren, die dieses längst verbotene Steuersystem endlich zu Fall zu bringen. Das ist der eigentliche Skandal!


Daß diesen Politikern, die nicht mit (Steuer-) Geld umgehen können, der Hahn abgedreht wird, ist dagegen uneingeschränkt zu begrüßen.


c.c.M.e.d.


______________________________________________________


04. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Diejenigen, die uns Lektionen über Demokratie und Menschenrechte erteilen wollen, sollen erst ihre eigene Schande betrachten“, so Herrn Erdogans Nachricht an dieses furchtbare Land Deutschland!


Nun, hier kann ich Herrn Erdogan absolut nicht widersprechen, wo er recht hat, hat er recht und das trifft sich wiederum wunderbar mit den Äußerungen von Frau Merkel, wie sie heute in den Medien nachzulesen waren:

Frau Merkel stellt sich hinter die Kritik und die Forderungen Erdogans bzgl. Satire im deutschen Fernsehen, sie ist ebenfalls der Meinung, daß Meinungsfreiheit und Satire Grenzen haben, sie hat leider nicht mitgeteilt, wer diese Grenzen setzt und vor allem nicht, wo diese Grenzen liegen und welche Gesetze dabei zur Anwendung kommen außer ihren eigenen.

Aber vielleicht kennt Frau Merkel „den“ nicht:


Art. 5 Abs. 1 gewährleistet jedermann das Recht, seine Meinung frei zu äußern und zu verbreiten. Meinungen sind durch die subjektive Beziehung des Einzelnen zum Inhalt seiner Aussage geprägt (…). Für sie ist das Element der Stellungnahme und des Dafürhaltens kennzeichnend (…). Insofern lassen sie sich auch nicht als wahr oder unwahr erweisen. Sie genießen den Schutz des Grundrechts, ohne dass es darauf ankommt, ob die Äußerung begründet oder grundlos, emotional oder rational ist, als wertvoll oder wertlos, gefährlich oder harmlos eingeschätzt wird (…). Die Bürger sind dabei auch nicht rechtlich gehalten, die der Verfassung zugrunde liegenden Wertsetzungen persönlich zu teilen(...)...

BverfG, Az.: 1 BvR 2150/08 vom 04. November 2009, Randnr. 49...,


werte Frau Merkel, falls nicht bekannt: „BVerfG“ = Bundesverfassungsgericht, im Allgemeinen sind Entscheidungen von dort bindend, selbst wenn man sich Merkel nennt...


Tja, Frau Merkel, Herrn Erdogans Worte und der Dreck, den er in Richtung Deutschland schmeißt (dies in diesem Fall mit Recht) vereinen Sie offensichtlich mit diesem Diktator, denn wir wissen: „Gleich und Gleich gesellt sich gern“, also verschwinden Sie, husch husch, ab unter die Burka (das hätte so viele positive Effekte) und nüscht wie weg in die Türkei, Herr Erdogan hat mit Sicherheit in seiner bescheidenen Wohnung ein Gästezimmer für Sie frei!

Denn, Frau Merkel, „das ist nicht mehr Ihr Land!“ und wir möchten nicht mehr länger darauf warten müssen, daß Sie freiwillig und/oder wohin auch immer verschwinden!

Man kann das gesamte Geschehen einfach nicht mehr fassen!


Nur sehr unterdrückt erreichen uns Meldungen über die begonnene Rückführung von „Flüchtlingen“ in die Türkei, es gab wohl Auseinandersetzungen und Ausschreitungen, aber noch überschaubar, interessant allerdings ist die Tatsache, daß die Menschen in der türkischen Stadt Dikili protestierend auf der Straße waren, Tenor der Demonstrationen war, daß die Menschen dort ihre schöne und wohlhabende Stadt, teilweise vom Tourismus lebend, gerne so weiter erleben würden!

Die Menschen dort haben also nun Angst vor einem Verfall und Niedergang ihrer Region!

Nein, nein, das ist alles wieder nur „rechts“, das sind alles Rechte, rechte Spinner, Fremdenfeindliche, naja, halt das übliche Programm, kann man das noch hören?

Können das Menschen generell noch ertragen, die in keiner Weise fremdenfeindlich sind, sondern einfach nur die Einhaltung von Gesetzen, Gerechtigkeit, Recht, Anstand und Sorge für zunächst das eigene Volk fordern, kann man all den Niedergang noch länger ertragen???


Hier noch ein paar Meldungen, kreuz und quer:


Stichwort „Panama-papers“, ich find`s einfach herrlich, wie sich nun die maßlose Gier in allen Bereichen der Gesellschaft offenbart, dies eingefädelt, geschützt und gedeckelt durch „seriöse“ Banken (z.B. Deutsche Bank, Commerz!bank), mehr als eintausend Deutsche finden sich u.a. auf den Listen der Verbrecher.

Auch ein Herr Nico Rosberg ist dabei, seines Zeichens Rennfahrer, allein offiziell und legal gestopft mit Millionen, ohnehin als Deutscher im Steuerparadies Monaco lebend, aber der Hals wird offensichtlich nicht voll genug!

Widerlich! Besonders diese honorigen Anwaltskanzleien, Lieblinge ihrer Kammern, die überall ihre dreckigen Finger im Spiel haben.

Die ARD sendet heute aus eben diesem aktuellen Anlaß eine Sondersendung zu dieser Thematik, das ist schön, und damit möglichst wenige Menschen etwas davon mitbekommen, beginnt die Sendung erst um 23.20 und sollte deshalb dringend morgen im Netz aufgerufen werden, denn was dort zu finden ist, das ist erschütternd!...


Die öffentlichen Haushalte in Deutschland verzeichnen einen Milliardenüberschuß, von knapp 30 Milliarden war die Rede, nun, das erklärt so manches: Permanente Mitteilungen von Kommunen „...sind keine Gelder vorhanden“, Bankrotterklärungen am laufenden Band, ein sehr schönes Beispiel heute aus dem Saarland:

Eine marode und für nicht weiterhin belastbar eingestufte Brücke, die Talbrücke Fechingen, wird saniert!! 'Saniert' heißt in diesem Fall, daß zunächst ein Teil der Fahrbahndecke abgefräst wird, um das Gewicht der Brücke zu reduzieren....???!!! Müssen jetzt evtl. Raupenfahrzeuge eingesetzt werden, die den Autoverkehr von Brückenpfeiler zu Brückenpfeiler überbrücken oder was darf man sich vorstellen?


Wir sehen, hier wird effektiv, nachhaltig und sinnvoll an der Infrastruktur dieses Landes gearbeitet, liebe Leser, Sie sollten sich zukünftig auch von Brücken fernhalten, Ihr Leben ist in Gefahr!

Wenn Sie durch die Fahrbahn hindurch unten den Fluß sehen, schmeißen Sie sofort alle Mitfahrer raus, lassen Sie das Benzin ab und das Ersatzrad hinterher und fahren Sie auf Zehenspitzen langsam weiter, denn hier wurde eine Brücke saniert – rasiert und wieder Millionen eingespart, die dann als 'Überschüsse' in den öffentlichen Haushalten auftauchen, einfach genial!


Das Radio meldete heute gegen 9.00 Uhr, daß lt. des rheinland-pfälzischen Innenministers Lewenz unser Bundesland zu den sichersten innerhalb der BRD gehört, Nachrichten um 19.00 Uhr am selben Tage:


Die Einbruchsdelikte in Rheinland-Pfalz haben binnen Jahresfrist um ca. 20% zugenommen, allein in der vergangenen Nacht gab es in einer Ortsgemeinde in Rheinhessen 27 Einbrüche/versuchte Einbrüche, es fehlen einem die Worte ob dieser Polit-Lügereien, die man auch noch zwangsweise bezahlen muß.


In den Medien findet sich ein Beitrag über eine deutsche Frau, die nun in einer JVA einsitzt, bei den „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“ findet sich hierzu ein Beitrag „Rundfunkbeitrag nicht gezahlt: Erste Deutsche ins Gefängnis gebracht“, nun, es handelt sich hierbei um Erzwingungshaft, also „zahlen“ und du bist frei.

Es geht dennoch nicht mehr häßlicher, der sogenannte Sozial -und Rechtsstaat zeigt hier seine gesamte häßliche Fratze, lesen Sie den Beitrag nach, falls noch nicht bekannt, die Details sind ebenso häßlich.


Die Sendung „Hart aber fair“ befasste sich heute Abend mit den „NSU-Morden“, der Moderator, ein Herr Plasberg beendete die Sendung mit den Worten, so ungefähr: „Heute jährt sich zu 10. Mal der Todestag des Herrn (ich habe den Namen nicht mehr auf dem Schirm), ermordet vom NSU“, dann verabschiedete sich Herr Plasberg wie immer mit Handschlag von seinen Gästen und bemerkte: „Nun, die Fakten (zu den NSU-Morden) klärt derzeit das Gericht in München..., hallo, das ist super, da wird derzeit bei Gericht noch geklärt, da gibt es noch kein Urteil, keine Entscheidung, keinen Beschluß, aber im Fernsehen ist schon alles KLAR!


Es schüttelt mich nur noch, ich habe andere Inhalte, Werte und Prinzipien studiert und gelehrt bekommen und diese waren durchaus zur Anwendung gedacht!!!


Hier noch ein Hinweis auf ein Video bei „youtube“, danke für den Hinweis:


Sprengmeister legt Beweise für kontrollierte Sprengung vor“, falls Sie bei „youtube“ nicht fündig werden, dann „googeln“ Sie diesen Titel.

Sie finden in diesem Beitrag den Namen des Sprengmeisters, ein Herr Johann Kalari, „googeln“ Sie bitte ebenfalls diesen Namen, dann stoßen Sie auf eben das sehr interessante Video zum Thema 9/11 direkt.

Herr Kalari rennt bei uns offene Türen ein, denn diese Sprengtheorie hatten wir von Anfang an, besonders wenn man die sukzessiven Sprengsequenzen beobachtet, die sehr schön zu sehen sind, wenn man Augen im Kopf hat.


Mögen nach den 'Panamapapers' endlich die '9/11-papers' kommen, die schon lange überfällig sind. Die mehr als 3000 Ermordeten verlangen nach Gerechtigkeit!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


05. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Rechts, zwo, drei – Driftet Europa ab?

Fremdenangst und die Skepsis gegenüber demokratischen Strukturen bescheren rechtspopulistischen Parteien in ganz Europa Zulauf“...

Ich habe das Fernsehprogramm des heutigen Abends betrachtet und fand außer absolutem Mist diesen Hinweis (also weiteren Mist) auf eine Dokumentation bei „arte“, Titel: s.o.

So ist das also lt. den Medien, die Rechtspopulisten Europas sägen am Ast der Demokratie, oder wie?? Sind es denn nicht allein die „Rechten“, von Frankreich im Westen, von Deutschland in der Mitte, bis hin zu Ungarn im Osten, welche sich stark machen für gelebte Demokratie, für Volksentscheide, für Gerechtigkeit und Wahrheit?? Hab`ich evtl. etwas verpasst? Nein, ich denke nicht und bin nur noch angewidert!

Die Menschen in Europa haben offensichtlich erkannt, „wo der Hammer hängt“, nämlich in der Lüge und im Prassen, ohho, wer daran rüttelt, der bewegt sich auf sehr dünnem Eis, die „Staatsmacht“ wird sich sehr wohl zu schützen wissen!

Da werden derzeit und in Windeseile allerorten hier in Deutschland Koalitionen gegründet, daß es der Sau graust! Da wird kopuliert, pardon, koaliert, daß es einem die Schamesröte ins Gesicht treiben müsste, hätte man noch einen Funken Charakter!

Jeder verkauft sich nun jedem, nur um sich das sogenannte „Geschmeiß“, welches Wahrheit und Demokratie einfordert, also somit Dienstwagen, Posten, Macht und Bezüge gefährdet, vom Leibe zu halten!


Ebenso tritt die immer offensichtlichere Unfähigkeit zu Tage.

Aus einem Zwischenbericht des Bundesinnenmysteriums und des BKA wird bekannt, daß sich ca. 500.000 nichtregistrierte Menschen in Deutschland aufhalten (das hat was), während der Chef des Innenmysteriums (die Bezeichnung „Mysterium“ erhält mehr und mehr Wahrheitsgehalt), ein Herr die Misere, das nicht bestätigen kann...

So, wat nu? Hallo, weiß hier noch irgendjemand Bescheid??

Ich denke nein, aber Herr de Misere ist noch auf einem anderen Weg gut unterwegs:

Er rügt den Werteverfall und mangelnden Anstand in der Bevölkerung, er beklagt die zunehmenden Übergriffe auf Polizisten, aber auch auf Mitarbeiter von Jobcentern, Arbeitsagenturen etc., man beklagt den zunehmenden Zorn, die Wut in der Bevölkerung.

Deshalb werden nun vermehrt Kräfte eingesetzt, Polizisten mit „body-cams“ ausgerüstet etc., das ist schön und blöde ebenso!

Wie müsste allerdings und folglich das Zauberwort lauten? Richtig: „Ursachenbekämpfung!

Nun, was für die „Flüchtlingskrise“ gelten soll, also vor allem die Ursachenbekämpfung, das sollte dann wohl auch gelten für die zunehmende Wut der Menschen hier im Land, wobei sehr wohl zu unterscheiden ist, ob ein Zuwanderer tobt oder ein deutscher Bürger, wobei sehr wohl zu unterscheiden ist, ob ein durchgeknallter Antifa-Typ sich „äußert“, oder ein friedlicher Demonstrant von „rechts“!

Man nehme die Wutursachen weg, welche hinlänglich bekannt sein dürften, und die Welt in diesem furchtbaren Land würde anders aussehen, aber ich denke, daß eine Ursachenbekämpfung derzeit nicht angesagt ist, man verfolgt wohl andere Ziele! Hierbei dürfte es sich, nur so nebenbei erwähnt, um die Auflösung Deutschlands handeln.

Aber machen wir mal weiter:

Man gebe ganz einfach den Menschen in diesem Land zumindest das Gefühl, gehört und geachtet zu werden, man halte einfach geltendes Recht ein, man achte die Menschenwürde, man stelle den Gleichheitsgrundsatz endgültig außer Frage und man stelle jede Person auf dieselbe würdige Stufe, ob Kanzler oder Arbeiter bei der Müllabfuhr, was würde geschehen? Richtig, es würde Ruhe einkehren und diese Ruhe würde sehr viel Positives mit sich bringen..., wie gesagt: „würde“, denn das ist beileibe nicht angedacht!

Anders läuft es in Island, was zum Teufel haben die Isländer, was wir Deutschen nicht haben?? Richtig, einen Arsch in der Hose, Verständnis für aktiv zu praktizierende Demokratie im wahrsten Sinne des Wortes und schon wird ein Schuh daraus!

Keine 48 Stunden nach Bekanntwerden eines Skandälchens, und der Premier samt Regierung fliegt vom Karussell, einfach hinreißend!

Mit „Skandälchen“ meine ich ganz einfach, daß sich der Herr Premierminister von Island eigentlich nichts vorzuwerfen hat, politisch war er nicht angefochten und was die „panama-papers-Affäre“ angeht, da ist noch nicht einmal geklärt, ob sich hier strafrechtlich relevante Gesichtspunkte ergeben werden.

Und dennoch klebt Dreck an seinem Stiefel, das zweifelsfrei, aber dieser Dreck ist nur ein wenig Jauche im Gegensatz zu dem, was sich hier eine Frau Merkel erlaubt, praktiziert und durchzieht, wenn zig 10.000e in Island also auf der Gass`waren, dann müssten hier ca. 8 Millionen das Gleiche tun, wo sind die???

Die treten leider nur da als Bremsklötze auf, wo Pegida marschiert oder die AfD eine Kundgebung abhält.

Wo es wirklich nötig wäre, ist keiner zu sehen oder zu hören. Und genau davon lebt eine Merkel, die genau weiß, daß hier alles durchgeht, wenn es nur von 'oben' kommt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Diese Lektion wird zu lernen sein, allerdings befinden wir uns bereits beim Nachsitzen ohne zu wissen, wie lange die Schule noch steht. Kauft euch wenigstens T-Shirts mit dem Aufdruck: 'Wir sind Island!!' Das wäre mal ein scheinbarer Erfolg, aber nicht einmal dafür wird es reichen, es ist einfach nur zum.....genau!


Danke für einen weiteren, lesenswerten Tip, „Merkel contra Boehmermann, dieser Anruf war ein Fehler“, absolut treffend, einfach „googeln“...


c.c.M.e.d.


_______________________________________________________


06. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Abendessen im Hause Schaefer, das Radio lief und dort sprach ein junger Mann aus Deutschland, der sich z.Zt. im Lager von Idomeni aufhält, um Hilfe zu leisten, um den Menschen dort vor Ort ein Stück Normalität zu schenken, z.B. Leuchtmittel für die Nacht, eine warme Mahlzeit usw., das ist schön und dankenswert und dennoch, lieber unbekannter Helfer aus Deutschland: „Warum in die Ferne schweifen, denn das „Üble“ liegt so nah!“ Oder: „Ein Jeder kehre zunächst vor der eigenen Tür!“


Lieber unbekannter Helfer, in Idomeni befinden sich derzeit ca. 12.000 Menschen in unguten Zuständen, das ist unbestritten, unbestritten ist aber auch, daß sich hier in Deutschland, in einem der reichsten Länder der Welt, 300.000 Haushalte (x durchschnittlich 4 Personen = 1.200.000 Personen) in akuter Not befinden, die auch keine Normalität mehr kennen, keine Leuchtmittel haben, kein warmes Essen kennen, in denen Säuglinge und Kleinkinder deshalb unter Bauchschmerzen leiden, nur weil der Strom gesperrt wurde!!! Von anderen Leidenden möchte ich gar nicht erst sprechen, denn mir ist schon übel genug!

Diese Heuchelei und dieses verfluchte Gutmenschentum ist nur noch unerträglich, ja, auch hier im reichen Deutschland gibt es Tausende von Kulleraugenkindern, die leiden!

Klar, wenn man wegsieht, sieht man zwangsläufig in die entgegengesetzte Richtung, weil man das eigene Elend nicht sehen will.


Es ist immer dasselbe: Jeder, der sein eigenes Leben nicht in den Griff bekommt, will die Welt retten oder anderen erzählen, was sie zu tun und zu lassen haben, am besten noch in Gruppen, in denen man sich als Problemperson auflösen kann. Ich halte jede Wette, daß dieses scheinheilige und verlogene Gutmenschentum sofort aufhört, wenn diese Typen ihre eigenen Probleme lösen könnten. Das überprüfe mal jeder bei sich selbst. Es ist leicht, den Überlegenen in der Fremde zu spielen, bloß zuhause geht das komischerweise nicht, warum wohl?


Ja was ist denn nun, Frau Merkel, also ich meine Ihren genialen „FlüchtlingsproblematikmitErdoganlösungskurs“, tut sich da was, nein?

Ach ja, tatsächlich nein??

Wissen Sie was, Frau Merkel, das Pack wußte das schon vorher, Ihre unseligen und verräterischen Praktiken sind längst entlarvt, Sie sehen deshalb wohl so elend aus, denn der Druck, welcher auf Ihnen lastet, der muß ungeheuerlich sein!

Ein Volk an die Wand zu fahren, das ist nicht leicht, vor allem aber dann nicht, wenn die Tarnung bröckelt!


Was zunächst erwartet wurde, nämlich Gewaltausbrüche unter den „Flüchtlingen“, das versickert nun, und da eigentlich niemand zuständig, niemand vorhanden ist und überhaupt eigentlich niemand weiß, was Sache ist, wird das Chaos zuschlagen, das ist schön und auch wohl so gewollt, denn das Chaos wird benötigt, sonst nichts! Denn wo das Chaos herrscht, da kann über kurz oder lang die Maschinerie der „Lissabon-Verträge“ zuschlagen, alles klar?


Inzwischen geht der Wahnsinn hier im Lande weiter, in einem Schwimmbad nahe Paderborn wurde ein Jugendlicher von zwei Afghanen zu sexuellen Handlungen gezwungen, sein jüngerer Freund konnte sich im Bad verstecken, die Polizei kam auf den Plan, die beiden Afghanen sitzen in Untersuchungshaft (quod esset demonstrandum).


Soweit, so schlecht, und diese Meldung wäre keinen Pfifferling wert, da mittlerweile Alltag, aber interessant an dieser Meldung ist die Folgemeldung:

Der Bürgermeister der betreffenden Gemeinde spricht selbstverständlich kein Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge aus, er spricht von einem Einzelfall etc. und wird deshalb (weil eben Einzelfall!) zur Sicherheit der Schwimmbadgäste vermehrt Videokameras anbringen lassen, ebenso mehr Sicherheitspersonal einstellen und das Schwimmbad mit Notrufschaltern versehen..., hallo Leute:

Freizeit und Hobby in Deutschland zu leben, das wird nun endgültig zum wahren Vergnügen, oder wie?! Und das bei leeren Kassen für absoluten Blödsinn?

Das wird die Wähler freuen, Herr Bürgermeister, es gibt wirklich bessere Möglichkeiten, das (nicht vorhandene) Geld aus dem Fenster zu schmeißen, fragen Sie nur Ihren Gemeinderat! Aber rationale Entscheidungen scheinen inzwischen auch „rechts“ zu sein und werden immer mehr abgelöst von Humanitätsduselei, das liegt wohl an der auch nicht mehr vorhandenen Bildung, Pflichteigenschaft bei Politikern...?


Man hat keine Worte mehr, die Menschen sind entsetzt, Eltern, die sich fragen, ob sie ihre Kinder im kommenden Sommer überhaupt noch in Bäder oder an Badeseen lassen können!


Noch ein wenig Buntes:


- Der isländische Premier fährt mit seinem Volk offensichtlich auf der Achterbahn, ich bin mal gespannt, wie lange und vor allem ob sich das das isländische Volk das gefallen lässt,


- die Klage eines Bürgers aus Kaiserslautern gegen den Drohneneinsatz, dieser ausgehend von der US-Basis Ramstein, wurde abgewiesen, schließlich sei er dadurch „nicht persönlich verletzt“.

Seiner vorangehenden Argumentation, daß durch die Drohnenaktivitäten in Ramstein seine Heimat im Falle eines Weltkrieges zuvörderst ein Angriffsziel sein würde, folgte das Gericht nicht, wir sehen also, wir sind auf einem hervorragenden Weg, es geht immer besser!

Vor allem aber haben wir Obama in seine Drohnen-Meuchelmorde nicht reinzureden, das geht nun mal gar nicht. Wie schön, daß uns die Gerichte immer genau erklären, wo wir moralisch vielleicht recht haben, aber rechtlich leider vollkommen auf dem Holzweg sind, und nur das zählt.


- Z.Zt. wird ein Gesetz beraten, welches u.a. den Verkehr von Freiern mit Zwangsprostituierten unter schwere Strafe stellen soll, das ist „geil“!


Der Freier geht also demnächst und gesetzestreu zu einer Prostituierten und fragt zunächst, dies eben gesetzlich verpflichtet: „Bist du unter Zwang hier?“ Sie antwortet gem. Zuhältervorgabe „pflichtgemäß“: „Nein“, und jetzt???

Hallo, lieber Herr Anmaas, ich weiß jetzt wirklich nicht, wo Sie so überall unterwegs sind (vielleicht auch im Milieu), aber was Sie da ausgekocht haben, nun, Verzeihung, das grenzt an Idiotie! Fragen Sie mal die Norweger nach ihren Erfahrungen, denn diese Strafbarkeit gibt es dort schon lange.


- „Blutige Handys: Coltan-Minen im Kongo bedrohen größte Gorilla-Art

Liebe Leser, rufen Sie sich bitte diesen Beitrag auf, erschienen bei „feelgreen.de“, es geht nicht nur um das massive Sterben dieser herrlichen Tiere, nein, es steckt sehr viel mehr dahinter, nämlich was mit den enormen Geldsummen geschieht, die der Raubbau der Natur erbringt und wir sehen, daß der IT-Wahnsinn die Welt zerstört, der Verstand wird nicht nur zunehmend in IT-Technik ausgelagert, er scheint bereits komplett verschwunden zu sein!

Hören wir etwas von „Grüner“ Seite, einen Alarmruf, diese einzigartigen Tiere, die wohl Letzten ihrer Art, zu schützen, nein, wahrscheinlich sind vor allem die „Grünen“ diejenige Spezies, die sich im Halb-Jahres-Rhythmus das jeweils aktuelle „ei-fon“ o.ä. zulegen, nicht wahr?


- Die Staatsanwaltschaft Mainz ermittelt nun gegen den „Erdowahn-Moderator“ Böhmermann, dies gem. § 103 StGB, besonderer Teil, das ist schön, denn nun wird es unwiderruflich dunkel in diesem furchtbaren Land, sehr, sehr dunkel..., dazu passt auch wunderbar, daß ein Edeka-Markt die Zeitschrift „Compact“ kurzerhand aus dem Sortiment nahm und sich für das Vorhandensein dieser Zeitung entschuldigte, dies aufgrund von Beschwerden einiger Gutmenschen, die ja bekanntlich die moralische Definitionsmacht haben und eigene selbsterfundene Regeln aufstellen, die sie natürlich nur für andere verbindlich machen wollen.


Sieht man sich auf den Seiten dieser (nicht verbotenen) Zeitschrift um, dann findet man sehr viele aktuelle Beiträge, kritische Betrachtungen und Fakten, die man sonst nirgendwo erfahren kann, obwohl sie geschehen sind.

So und nun? Nein, das geht offensichtlich in diesem Land auch nicht mehr, so etwas muß verschwinden, ergo heißt das für mich/uns zunächst:


Wir werden keinen Markt mehr betreten und dort konsumieren, der in irgendeiner Form „Edeka“ heißt oder mit „Edeka“ verbandelt ist, tun Sie es uns nach! Gerade dieser dümmliche Boykott sollte neue Leser für „Compact“ bringen, denn dort scheint ein wertvoller Whistleblower am Werk zu sein, womöglich noch ein 'Putin-Versteher'....geradezu entsetzlich...!


- Eine Warnung: Da Einbrüche offensichtlich schwieriger werden (viele Bürger haben vorgesorgt) kommt nun eine neue Masche: Es wird nachts an der Haustür Sturm geklingelt (Masche Notfall) oder aber man gibt sich als Polizei aus, wird die Tür geöffnet, na dann...


Und da haben wir den nächsten Knackpunkt: Klingelt nun die Polizei oder klingeln Verbrecher?? War es allerdings tatsächlich die Polizei und Sie haben nicht geöffnet, dann haben Sie mal wieder die Arschkarte gezogen: Türaufbruch, Handschellen, Körperverletzungen befinden sich im Dauerangebot und dann das anschließende Strafverfahren wegen Widerstands etc...Ausweisen und Legitimieren ist längst nicht mehr angesagt, denn....wir haben ja eine Uniform (?!) an. Freie Bahn für das Verbrechen, täglich werden mehr Hindernisse aus dem Weg geräumt. Wann lernen wir endlich von Island?


Mir ist so schlecht....,


und Sie wissen ja: c.c.M.e.d.


______________________________________________________


07. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die GEZ-Rebellin ist frei, ich verneige mich zunächst vor Frau Baumert ob so viel Konsequenz und dennoch Bedachtsein!

Offensichtlich aber war der öffentliche Druck zu groß, der MDR befand sich folglich unter Zugzwang, das ist gut und somit weiter so, der öffentliche Druck generell muß wachsen, wenn es darum geht, Mißstände und offensichtliche Sauereien von staatlicher Seite zu „beheben“!


Wir brauchen Druck von allen Seiten durch die Menschen, denn die Zustände hier im Lande werden von Tag zu Tag unerträglicher, ich mag nicht wirklich über das reden, was z.B. hier zur Bearbeitung liegt, man könnte teilweise heulen!


Bleiben wir bei der Problematik „GEZ“:


In den jeweiligen Rundfunkgesetzen der Bundesländer werden auch Programmgrundsätze festgelegt. Neben der Ausgewogenheit der Berichterstattung sehen sie meist vor, dass in den Sendungen die Würde des Menschen zu achten und zu schützen sei. Weiterhin sollen die Programme der Wahrheit verpflichtet sein“.

Das ist schön.


Zunächst: Frau Baumert argumentierte damit, daß sie Rundfunkgeräte nicht besitzt, sondern sich über Bücher und das Internet informiert hält, wir wissen inzwischen aus leidvoller Erfahrung, daß dies kein Argument darstellt.


Bleiben wir also bei dem Punkt der „Verpflichtung zur Wahrheit“, das ist ebenso schön, denn in Sachen Öffentlich-Rechtlicher Sender treffen wir auf einen Sachverhalt der Lügen und der Fäulnis, ich habe da mal ein paar Schlagzeilen zusammengesucht, die ich wie folgt benenne, googeln Sie nach:


- Medienexperte kritisiert ARD und ZDF: Man fühlt sich als Zuschauer getäuscht,


- ZDF räumt massive Manipulationen ein,


- ZDF redet sich immer tiefer in die Umfrage-Blamage,


- Warum finanzieren ARD und ZDF das Fifa-System (Beihilfe zur Korruption mit zwangsbeigetriebenen Geldern),

wir sehen, das mit der Wahrheit hat also so seine etlichen Widerhaken, nicht wahr?

Man könnte nun argumentieren, „hier wird der Auftrag nicht erfüllt, also muß ich auch nicht zahlen“, nein, die Sache liegt anders.


Der Zwangsverbraucher ist kein Vertragspartner der Medienanstalten und hat kein subjektiv-öffentliches, d.h. einklagbares Recht, daß diese Medien ihren Auftrag mangelfrei erfüllen müssen und sich an die Statuten halten.

Wie schön wäre es, wenn zwischen Medien und Bürger ein ganz normales Vertragsverhältnis bestehen würde wie im Bezahlfernsehen oder gewerblichen Anbietern, die man aufkündigt, wenn die Leistung nicht stimmt, und sich einen anderen Anbieter sucht.

Obwohl die 'Leistung' der Öffentlich-Rechtlichen von Mängeln nur so überquillt, ist dafür gesorgt, daß keine einziger Zahlungspflichtiger diesen Mist monieren kann.

Und schon sind wir beim Charakter einer Steuer angelangt, bei der in gleicher Weise kein einziger Steuerpflichtiger irgendeinen Einfluß auf die maßlose Verschwendung oder Zweckverfehlung nehmen kann, wie dies der Fall sein müßte.

Das kennen wir auch in anderen Bereichen.

Die Gemeinde renoviert Straßen und generiert 'Erschließungsbeiträge'. Das Ende vom Lied: Der Bürger wird herangezogen zu „wiederkehrenden Beiträgen“, diese meist in tödlicher Höhe, ohne den geringsten Einfluß auf die Veranlassung, die Vergabe oder etwaige Mängel der Arbeiten zu haben, denn er ist nicht Vertragspartner der Baufirmen, sondern öffentlich-rechtlicher Zahlungspflichtiger, ob er will oder nicht. Anknüpfungspunkt ist nur seine Anliegereigenschaft, also rein tatsächliche Verhältnisse, die zur Haftung führen.

Im Zivilrecht gibt es keine Verträge zulasten Dritter, im öffentlichen Recht ist dies gängige Praxis.

Daran mag man seine Chancen gegen die GEZ einschätzen.

Wenn hier nicht bald etwas Grundlegendes geändert wird, dann sind wir als Bürger der Plünderung „ohne Obergrenze“ ausgeliefert und können uns, wie bald die Mehrheit der Bevölkerung, auf unsere Altersarmut einrichten, während die „Flüchtlinge“ und alternative euphemistische Bezeichnungen sich in Rundum-Sorglos-Oasen mit uns abgepresstem Geld ihre Heimat dem Feind überlassen, da dies das bessere Geschäft ist.

Deutschland wird sich verändern...wahrlich, Frau Merkel, und Sie sorgen dafür, daß dies umgehend „umgesetzt“ wird...Sie schaffen das!


In Hamburg-Blankenese soll eine Flüchtlingsunterkunft errichtet werden, hierzu müßten zunächst 42 Bäume (ich kann mir vorstellen, daß es sich hierbei um durchaus schöne Prachtexemplare handelt) massakriert werden, dies haben die Anwohner durch Blockaden mit ihren Fahrzeugen verhindern können, die Erlaubnis zum Fällen der Bäume läuft morgen, am 08. April 2016 ab.


Linke Aktivisten planen „Kettensägen-Massaker“ in Blankenese, durch eine Zwischenverfügung wurden die Baumfällarbeiten nun untersagt, was eine Gruppe namens „Interventionistische Linke“ nicht daran hindern will, brachial an die Bäume zu gehen, um die Voraussetzungen für Wohnraumbau zu schaffen.


Wir sehen, daß sich Unrecht und tatsächliche Anarchie in diesem Land immer mehr Raum verschaffen und zwar nahezu ausschließlich von „linken“ Gewalttätern, von deren Verbrechen komischerweise in den Medien kaum etwas zu hören oder zu sehen ist, während gegen das selbstgestrickte Phänomen „Rechte Gewalt“ fortlaufend mit „null Toleranz“ zum Halali geblasen wird.


Es wird Zeit, (z.B. Herr Seehofer), daß endlich gegen die etablierten Parteien und Koalitionen zum Halali geblasen wird, wobei Sie eine Schlüsselrolle spielen, um eine Merkel auf unter 10% zu drücken. Bringen Sie endlich mal Bewegung in diesen verlogenen Parteienproporz? Der Tipp ist doch gar nicht schlecht, oder bekommen Sie etwa gewisse Anrufe mit nützlichen Ratschlägen? Dann würde natürlich die Wahrheit wieder stören, die tunlichst unter der Decke gehalten werden sollte...

c.c.M.e.d.


____________________________________________________


08. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die Blödheit aber auch die Angst innerhalb der politischen Kaste nehmen beängstigend zu, nun, mittlerweile macht man dieses sogar unverhohlen öffentlich (zur „Politischen Kaste/Klasse“ komme ich gleich noch):

Ihro Gnaden Merkel ließ sich eine Landkarte vorlegen und stellte überrascht fest, daß der Schengenraum ja fast an Syrien grenzt (sie meinte damit die Nähe von Syrien zu Zypern, ca. 80km). Ich weiß jetzt nicht genau, inwieweit ein Regierungschef/eine Regierungschefin in geographische und damit verbundene politische Situationen „eingebunden“ sein sollte, aber dies scheint offensichtlich unerheblich zu sein, man regiert eben so fürbaß, alles andere ergibt sich dann irgendwie oder was ist los??? Der Himmel möge sich endlich auftun, soviel zur absoluten Blödheit.

Kommen wir zur Angst, diese kriecht immer massiver und offensichtlicher durch das Dickicht der festgefressenen Parteien und ihren Vertretern, jüngstes Beispiel ist die Europa-Parlamentarierin Rebecca Harms von den Grünen. Diese Dame hat zwar einen anständigen Beruf erlernt, aber darin wohl nie gewirkt. Auch sie wurde, wie unzählige andere Vertreter der Spezies „Grüne“, politisch und somit finanziell nach oben gespült, also leicht verdientes Geld.

Wir dürfen also getrost davon ausgehen, daß auch diese Dame mit nahezu 60 Jahren, ohne jede Berufserfahrung als Landschaftsgärtnerin, dann scheitern wird, sollte sich z.B. eine EU auflösen: Bezüge wech, evtl. eine Pension wech, irgendwelche Rentenbeiträge nie einbezahlt, ein „Arbeitsplatz“ auch nicht in Sicht, also evtl. am Ende Hartz IV?

Das wäre bitter, gell?

Also nichts klarer als die „Forderungen“ einer Hinterbänklerin, der die Angst sichtbar im Nacken sitzt und die eben auch das Konstrukt EU zum eigenen Überleben braucht, daß sich diese nun gegen Volksabstimmungen ausspricht :

Plebiszitäre Elemente zu europäischer Politik, die so angelegt sind wie die gestrige Abstimmung (das „nee“ der Niederlande zum Ukraine-Vertrag), können die EU in ihrem Bestand gefährden“.

Nein, Frau Harms und all ihre Konsorten, Ihr ureigenster und persönlicher Bestand befindet sich in Gefahr, nichts anderes, eine Chimäre EU braucht kein Mensch und das wissen Sie auch ganz genau! Verrat, Hochverrat nenne ich so etwas, aber die Zeit wird kommen, die Menschen wachen zusehends auf, dann Gnade Ihnen allen Gott!

Und Sie schämen sich tatsächlich nicht, öffentlich dazu aufzurufen, demokratische Verhältnisse (soweit noch vorhanden) und demokratische Zustände abzuschaffen! Es fehlen einem die Worte, wo bleibt mal wieder der Generalbundesanwalt??!

Ach, da ist er ja, hallo, Herr Generalbundesanwalt, herrje, ich komme wie immer nicht auf Ihren Namen, Sie sind einfach zu absent, aber egal, ich hab`da was, nämlich den Art. 20 Abs. 2 GG, „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus (ist das nicht putzig?). Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen (…), na, dann werden Sie, Herr Generalbundesanwalt mal aktiv, denn hier wird massiv an der FDGO gesägt!

In einer Demokratie nach Ihrem Verständnis hat sich das Volk gefälligst aus der Politik herauszuhalten.

Es reicht, wenn es seine Stimme „abgibt“, damit verliert und zu schweigen hat.

Das imperative Mandat wird als Freibrief empfunden, sogar massiv gegen den Willen des Volkes zu agieren, denn man ist schließlich nicht an Weisungen gebunden, sondern hat sich nur nach seinem „Gewissen“ zu richten – ist das nicht schön? Mal sehen, was jetzt die „Panamapapers“ in Sachen Gewissen so zutage fördern...

Liebe Leser, kennen Sie eine „Politische Klasse“, nein, nun, ich auch nicht, aber ein Herr GAUck offenbar. Herr GAUck beklagte dieser Tage bitter, daß der Respekt vor der Obrigkeit verloren gehe, daß es eben keine „Lügenpresse“ gebe und auch der Umgang der Menschen mit der „Politischen Klasse“ nicht gut sei, so der Tenor.

Kann man das noch ertragen, kann man solch ein Geschwätz auch nur noch ansatzweise ertragen?? Noch nie wurden die Menschen dieses Landes durch ihr „Staatsoberhaupt“ so beleidigt, welches noch nicht einmal ein Problem damit hat, kritische Bürger dieses Landes als „dumm“ zu bezeichnen, was müssen wir uns seitens dieser Politschranzen noch alles bieten lassen???

Wann ist endlich das Maß voll???

Diese Tiraden der Bezügebezieher als operative Hektik bei geistiger Windstille sind indes einzuordnen als Ausdruck der vor Angst schlotternden Hosen, da das Volk immer mehr erwacht und Tatsachen und Wahrheit auf den Tisch haben will....Da war doch tatsächlich zu hören, daß Putin das eine oder andere seiner Archive öffnen will.

Na, dann erfahren wir vielleicht endlich, welche IM-Larve hier das Volk beschimpft und es sich und seinen Mätressen dabei verdammt gutgehen läßt. Was die Welt dringend braucht, ist Wahrheit und Ent-Larvung, die Masken müssen endlich heruntergerissen werden!

wie immer: c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


09. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Die Demokratie ist die Hure der freien Welt, bereit, sich nach Wunsch an -und auszuziehen, bereit, die verschiedensten Geschmäcker zufriedenzustellen“ (Arundhati Roy, indische Schriftstellerin und Aktivistin),


so zu finden in einem Interview/Buch mit/von dem Autor Wolfgang Koschnik, er schrieb das Buch „Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr, Abschied von einer Illusion“, danke für diesen Hinweis.

Sie finden das ganze Interview unter dem o.g. Fettgedruckten.


Übel ist mir, aber ich denke, wir sind nun auf einem guten Weg, denn jetzt hat Herr Gabriel gesprochen, dies auf einem Landesparteitag der SPD, dies gibt allen Anlaß zur Hoffnung für die Hure SPD, Herr Gabriel hat dabei wieder ganz neue Beschimpfungen parat, diesmal heißt es: „Das sind die wahren Asozialen!“


Herr Gabriel meint damit die Steuerhinterzieher, die dem Land gewaltigen Schaden zufügen und das Verblödungsportal „t-online“ setzt noch einen oben drauf:

Geschätzte 50 Milliarden Euro gehen dem deutschen Staat jährlich wegen Steuerhinterziehung durch die Lappen. Damit könnte locker die eine oder andere Straße saniert, Kindertagesstätten gebaut und Lehrer eingestellt werden“,


ach so ist das: Die Steuerhinterzieher „fördern“ also aktiv, daß sich dieses Land in einem aktiv-progressiven Verfall befindet??! Auf Deutsch: Gäbe es keine Steuerhinterziehung, befände sich dieses Land im Bereich des Paradieses, oder wie? Was wird hier wieder für ein Müll kolportiert, die Steuereinnahmen sprudeln, so heißt es doch. Da es aber Steuerhinterziehung gibt, ist das Land Deutschland somit unfähig, seinen öffentlichen Aufgaben nachzukommen, „das ist schön bequem“, aber auch blöde, verkommen und verbrecherisch, solch einen Mist zu behaupten!


Steuerhinterziehung hat zwei Gesichter, da sind einmal die Personen, die der Geldgeilheit, der Spielsucht, der Macht und der Gier unterliegen, die gab es immer, die gibt es und die wird es immer geben, s. z.B. Hoeneß und Konsorten, und dann gibt es da das andere Gesicht, das sind z.B. kleine und mittlere Unternehmen, die aufgrund einer brutalen Steuerpolitik, aufgrund brutalen Waltens des Staates nur eine Überlebenschance haben, wenn sie Steuern hinterziehen, jedoch interessieren Ursache/Wirkung und Zusammenhänge den Moloch Staat nicht die Bohne!

Und deshalb haben wir auch einen Bundesfinanzminister, Schäuble heißt er, (das habe ich aus zuverlässiger Quelle erfahren), der so etwas von halbseiden gestrickt ist, daß die Schwarte kracht, nun kracht zwar eine neue Schwarte, aber auch das bringt das Volk noch immer nicht auf die Gass:


Finanzminister Schäuble ließ „Panama-Papers-Informanten“ abblitzen, welche Rolle das Bundesfinanzministerium in Sachen „Geschäfte der Bundesdruckerei mit Briefkastenfirmen in Panama“,innehat, hallo, was hat uns Bürger das zu interessieren oder wie oder was??!


Zurück zu Herrn Gabriel und seiner sterbenden Partei, nun wird versucht, dem Sterben entgegen zu wirken, man hat eine „völlig neue“ Sichtweise der Partei: „Wir müssen unseren Anspruch erneuern, Schutzmacht der kleinen Leute zu sein“, ich bin schlichtweg platt, Herr Gabriel, was ist in Sie gefahren??!


Welchen Anspruch wollen Sie bitteschön erneuern, Sie und Ihre Partei verkaufen seit Schröder jede Form eines sozialdemokratischen Programms!

Wenn Sie Ihren Sauhaufen noch irgendwie retten wollen dann nur so:

Kündigen Sie die GroKo auf, entlassen Sie sich und sämtliche Funktionäre und geben Sie den Menschen eine klare Kante sozialdemokratischer Politik vor, also nicht Sie, sondern weitaus fähigere Nachfolger!


Nebenbei sei bemerkt, daß das Volk auch sehr gut ohne Parteien auskommen würde, es reichen schlichtweg fähige Köpfe, und die finden sich im Volk zuhauf, vor allem neutral und kompetent! Merken Sie was? Genau diese Köpfe sind in der AfD versammelt, wo soll das bloß enden? Achso, nur so „by the way“, Herr Maaßen vom Verfassungsschutz sieht keinen Bedarf, die AfD verfassungsrechtlich zu überwachen, diese Partei sei keine rechtsextremistische Partei, es gebe keine Anhaltspunkte usw...


Ein anderes Thema, nämlich Bildung, Werte und Verhalten der (jungen) Menschen.

Ein Nachbarssohn kam heute von einer 5-tägigen Schulfahrt nach Berlin zurück, müde, vor allem aber erschüttert:


Angehende Abiturienten/Lehrer im Dauersuff, Schüler in öffentliche Mülleimer kotzend, verwahrloste Hotelzimmer, Mißachtung von Vorgaben in Museen/Zoos u.ä., der junge Mann erlebte diese Klassenfahrt als Ekel und Streß pur, wir reden hier von Schülern eines Gymnasiums, welches einem sehr hohen Anspruch in Rheinland-Pfalz genügt und sehr eingebildet auf sich selbst als „Kaderschmiede“ ist, also: Maßstab!?


Das ist das eine, das andere passt aber auch irgendwie: In Deutschland leben ca. acht Millionen ( in Worten: 8) Analphabeten (bitte nicht mit Analanbetern verwechseln), das ist nicht in Worte zu fassen, noch schlimmer aber ist die Tatsache, daß ein Großteil dieser Betroffenen einen Hauptschulabschluß und einen Berufsabschluß in Händen hält!

Was sagt uns das?

Entweder ist das Bildungsniveau so rapide in den Keller gerauscht, daß Analphabetismus nicht mehr auffällt oder aber, man nimmt in Schulen keinen Anteil mehr daran, was sich im Schülerleben vollzieht. Also: Zeit absitzen, bescheinigen lassen, basta! Hurra, ein neuer Staatsbürger und Wahlberechtigter ist geboren!


Ich denke, es ist egal, was letztlich die Ursache für diese erschütternde Entwicklung ist, denn sie ist kompatibel mit dem, was Reinhard Mey schon vor vielen Jahren erkannte und dies in seinem Lied „Sei wachsam“ so wunderbar ausdrückte:


(…)

Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.

All das Leimen, das Schleimen ist nicht länger zu ertragen,

Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen:

Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:

Halt du sie dumm,- ich halt`sie arm!


Merkelein, magst ruhig sein, dieser Staat ist in genau dem Zustand wie du aussiehst, die Bezeichnung aus dem Pschyrembel für abartige Krankheiten fällt mir gerade nicht ein, aber es besteht die sehr wahrscheinliche Aussicht auf die Entdeckung eines „Morbus Merkel“, der sogar den Weg in das Nobelpreiskomitee finden könnte, wenn Jagland den Vorsitz hätte.


Im Moment müssen wir noch abwarten, was aus Ihrem Betreuungsverfahren in Berlin wird, die mauernden Richter wurden bekanntlich wegen Rechtsbeugung angezeigt, was, verdammt nochmal, soll der Bürger in seiner grenzenlosen Ohnmacht (aber angeblich mit einem Widerstandsrecht versehen) noch tun?


Verehrter Herr Putin, öffnen Sie bitte unverzüglich Ihre Archive und geben Sie an die Panama-Presse alle Daten zum Thema „Merkel“ und „GAUck“ vorab weiter, denn hier gibt es im Moment noch lebende fähige Journalisten, die damit aber hallo etwas anfangen können.


Ich bleibe dabei: c.c.M.e.d.


____________________________________________________


10. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


der Frühling kommt so langsam in die Pötte, so haben wir gestern beschlossen, am heutigen Sonntag die Schreibtische einmal zu verlassen und an den Ufern von „Vater Rhein“ spazieren zu gehen, gesagt, aber nicht getan, denn wir hatten uns kurzfristig entschlossen, an einer Mahnwache gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Bingen/Rh. teilzunehmen, also nicht am Rhein spazieren zu gehen, sondern 30 km am Rhein entlang zu fahren, eben nach Bingen.

Man sollte den eigenen Interessen den übergeordneten Interessen stets einen „Korb geben“, nicht wahr?

Wie gut ist es allerdings, wenn man doch zur vollen Stunde Nachrichten hört. Wir waren also zunächst startbereit, Anette hatte eine Tafel „Kampf gegen rechts“ gerade in den Kofferraum verladen, da meldete das Radio, daß der Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Bingen (dort wohnten auch Deutsche und Saisonarbeiter) aufgeklärt und der geständige Täter gefasst worden sei.

Es handelt sich bei dem Täter um einen Bewohner eben dieser Unterkunft, ein Syrer, der gegen seine Wohnsituation und seine Lebensperspektive mittels Brandanschlag und falscher Fährtenlegung protestierte, ich fasse zusammen:

In Bingen brannte eine Flüchtlingsunterkunft, eine Brandstiftung war sehr schnell klar, Hakenkreuze, frisch gesprüht, fanden sich an der Hauswand, MP Frau Dreyer war unverzüglich vor Ort und prangerte dieses schändliche Verhalten gegenüber Flüchtlingen auch in den „sozialen“ Netzwerken an, die Kirche zeigte sich entsetzt, ein Geistlicher forderte dazu auf, all die Menschen, die auf den „rechten“ Pfad der Fremdenfeindlichkeit abgewichen seien, zurückzuholen in die Gemeinschaft der Werte, u.v.a. Getöse mehr in dieser Richtung.


Wir sind selbstverständlich nicht nach Bingen gefahren (:-)), denn die Fäulnis war bereits längst zu riechen..., so auch in Winsen a.d.Luhe, Meldung vom heutigen Tag, eine Flüchtlingsunterkunft brannte, der Täter ist ein 17-jähriger Heimbewohner...

Wie wäre es, liebe zuständige Stellen, mit einer Neubearbeitung der Kriminalitätsstatistik was „rassistisch motivierte“ Straftaten betrifft zu beginnen, kann es sein, daß hier so einige Dinge zu korrigieren sind??


Bleiben wir nochmals kurz bei dem Vorfall in Bingen: Was dort geschehen ist, das erfüllt den Straftatbestand des § 306b, also ein schweres Verbrechen, ein solches Verbrechen wird regelmäßig von Seiten der Medien und der Politik (mit Recht) als verabscheuungswürdig

und als menschenverachtend bezeichnet, hier müsse das Gesetz in aller Härte zuschlagen...

Der Oberbürgermeister der Stadt Bingen, ein Herr Feser, hielt dennoch an der Mahnwache fest, getreu dem Motto „Kampf gegen rechts“, schließlich gehe es um Demokratie (???) und bezeichnete den Brandanschlag allenfalls als ein „tragisches Ereignis“!


Mir fehlen jegliche Worte, es ist nicht mehr zu fassen, in welcher Art und Weise sich dieses Land zu Boden, in die Asche und in den Staub legt: Ein schweres Verbrechen, begangen durch einen Asylbewerber, wird nun nur noch zu einem „tragischen Ereignis“??!


Dieser „Staat“, der vielleicht einmal ein „Rechtsstaat“ war, hat fertig! Ich denke nicht, daß ein Herr OB Feser die Einschläge noch spürt, nun, dann muß das Volk dafür sorgen, daß Einschläge ankommen!


Bleiben wir bei „Flüchtlingen“ oder „Asylbewerbern“ oder „Asylanten“, oder „Migranten“ oder „Schutzsuchenden“ oder „Zuwanderern“ oder, ja was denn nun:


Was sind das für Menschen, die Dinge und Menschenleben zerstören, weil ihnen die Bude nicht passt,

was sind das für Menschen, die Frauen prügeln und unterdrücken,

was sind das für Menschen, die Kinder als lebende Schutzschilde (Idomeni) einsetzen,

was sind das für Menschen, die hier in Deutschland gezielt Flüchtlinge rekrutieren, um ihre kriminellen Machenschaften auszubauen (Kriminelle Clans versuchen gezielt Flüchtlinge zu rekrutieren), nachzulesen beim „focus“,

was sind das für Menschen, die sich zunehmend rotzfrech, übergriffig und aggressiv in der Öffentlichkeit präsentieren, tägliches Erleben meiner wackeren Anette,

was sind das für Menschen, die ihre Kriege hier in Deutschland austragen, s. Köln vom heutigen Tage, Kurden gegen Türken, das „Management“ dieser Kriege bezahlt der Steuerzahler mit für Wahnsinn abgepresstem Geld!!


Es „lebe“ die EU, wir sind einig und müssen zusammenhalten, das ist schön, es stellt sich allerdings immer mehr die Frage, weshalb wir über z.T gravierende Geschehnisse innerhalb der EU eigentlich medienseitig nichts Wesentliches mehr erfahren, wir erfahren offiziell eigentlich nichts über 100.000e auf der Gass` in Frankreich und in Italien, wir erfahren seitens der Medien nichts über beginnende Proteste in Großbritannien gegen Cameron, aber auch in Island brennt der Hut, dieses Volk tobt, doch schalten Sie das Radio ein, dann werden Sie allenfalls über „Menschen auf der Fahrbahn, das neueste Weinanbaugebiet, die Beliebtheit des/der MP und zuvörderst die Fußballergebnisse informiert, den „Rest“ an Informationen, den müssen Sie sich schon selbst zusammensuchen!

Viel Spaß dabei, wir hoffen, Sie kommen an die richtigen Quellen dran, denn ein paar davon gibt es noch, Sie werden sich erinnern, daß eine Zensur angeblich nicht stattfindet, anscheinend wurde im Rahmen der Sprachregelung die Bezeichnung hierfür geändert.

Der Frühling scheint Fortschritte zu machen, die Erde taumelt wie nie zuvor und scheint den Polsprung vorzubereiten. Aufgeweckte Menschen beeilen sich, Vorräte aller Art anzulegen, und dies nicht nur für 14 Tage, wie kommen die bloß darauf?

Wenn man nach Norwegen sieht, dann verschwinden dort die einst so attraktiven Arbeitsplätze in der Ölindustrie zu Hunderten und Tausenden, und zwar rasant.

Die Hafenstädte an der Westküste sind voll von den Versorgungsschiffen, die nicht nur die Luft verpesten, sondern mit ihren Liegegebühren zu Insolvenz- Einnahmen ganz neuer Art geführt haben, die keine rechte Freude machen wollen.

Man liest dort in der Presse, daß der Niedergang wesentlich schneller angekommen ist, als man erwartet hatte. Meint jemand, das würde hier anders aussehen? Wenn ja, dann weiterhin guten Schlaf!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


11. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


lassen Sie mich kurz anknüpfen an das gestrige Geschehen, nämlich an den „rechten“ Brandanschlag mit Hakenkreuzschmierereien in Bingen und die zunächst erfolgten „erschütterten“ Einlassungen seitens der Politik, Frau Klöckner, gescheiterte CDU-Frau hier in Rheinland-Pfalz, äußerte sich hierzu wie folgt:

Reflexhafte Reaktionen sind problematisch“, aber hallo, Frau Klöckner, was darf ich denn von solch einer Äußerung halten??

Reflexhafte Reaktionen“, das hat was, heißt das evtl. auch, daß man z.B. das EU-kritische Verhalten unzähliger Bürger nicht „reflexartig“ abtun sollte, so, wie es bislang geschieht??

Heißt das evtl. auch, daß man die berechtigten Sorgen und Ängste der Bürger vor einer immens wachsenden Kriminalität, einer immensen Zuwanderung, dies unter brutaler Ausnutzung der hier lebenden Bürger ebenfalls nicht „reflexartig“ abtun sollte??


Werte Frau Klöckner, klären Sie wenigstens die Menschen doch endlich auf, ich/wir warten darauf!


Hierzu passt, was heute ein Polizist nach den schweren Krawallen in Köln (Demonstrationen von Türken und Kurden) berichtete, es erschüttert ins Mark und zeigt wohl auf, was uns wohl noch in diesem Sommer bevorstehen wird, nämlich bei der dann umgesetzten Visa-Freiheit!

Jedenfalls wurden gestern in Köln ca. 50 Polizisten verletzt, die Ausmaße dieser Krawalle waren wohl schlimmer als berichtet wurde und wird, wenn überhaupt, wir dürfen uns also auf den kommenden Sommer freuen:

Hier herrschte eine bisher nicht dagewesene und so nicht bekannte Gewalt“..., nun, ich würde mal „übersetzt“ sagen: Man macht sich auf, die Zeit ist reif und wir zeigen euch jetzt, wo der Hammer hängt!


Wie schief der Hammer hängt, das zeigte sich eben bei Plasberg, „hart aber fair“, dort kam ein Mitglied des „Zentralrats der Muslime“ zu Wort. Auf die Frage nach der nachweislichen Gewalt durch Muslime kam seine Antwort, hinreißend, und damit ist eigentlich alles erklärt, denn hier, also nicht nur im Zentralrat der Muslime, waltet der Wahnsinn.

Der muslimische Diskussionsteilnehmer stellte sinngemäß fest, daß man sich im Gegenzug auch ansehen müsse, wieviele Morde und Verbrechen seitens Christen begangen würden, er meinte dies auf das aktuelle Zeitgeschehen bezogen..., gut, einfach gut der Junge, nun wissen wir wenigstens, wo der Hammer tatsächlich hängt, im Wahn -und Irrsinn!


Die Häßlichkeit, die einfach gesamte Häßlichkeit der Gier, sie hat ein neues Gesicht, das heißt nun „VW“. Es ist nur noch widerlich, aber eben juristisch einwandfrei (es schüttelt mich), daß die Vorstände des VW-Konzerns Boni einfahren können und dürfen.

Boni für Schlechtleistung, Boni für betrügerische Machenschaften, Boni für finanzielle Einschnitte bei der Belegschaft, Boni als Gegenleistung für Milliardenklagen, Boni für einen eklatanten Ansehensverlust in der Welt..., all das ist in der Wirtschaft seit langer Zeit das Ekelhafteste, was man sich vorstellen kann, was befindet sich in den Köpfen dieser „Manager“, nun, ich denke, man hat VW intern längst abgeschrieben und nimmt deshalb einfach nur noch mit, was noch geht!


Ein Bürger Deutschlands hat sich ehrlich geäußert, er hat ungeschönt ein Interview gegeben und die Fragen ehrlich beantwortet, tja, Pech, denn schon ist man seinen Job los, so rasch geht das hier in diesem furchtbaren Land:

Zu ehrliches Interview – BER-Pressesprecher gefeuert“, seltsamerweise finden Sie diesen Beitrag bei „spiegel.de“, aber macht ja nix, interessant ist dieser Beitrag allemal. Wir wissen: Wer hier die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd.


Das Radio im Auto erzählte heute einige interessante Dinge, wir waren gerade auf der Höhe des Flughafen Frankfurt, als ein Polizist die Menschen in Deutschland warnte: „Üben Sie keine Selbstjustiz im Falle eines Einbruchs in Ihr Haus, diese Selbstjustiz ist genauso strafbar wie der Einbruch selbst“..., ich gebe diese Warnung und Erkenntnis gerne weiter und stelle hierzu fest:


Dies war wieder einmal ein Aufruf an die Einbrecherbranche, ihre Raubzüge gleichsam unter dem Schutz des „Staates“ fortzusetzen.

Diese Herren werden unverhohlen darüber belehrt, daß den Bürgern und Opfern inzwischen alle wirksamen Waffen aus der Hand geschlagen wurden und bei den (potenziellen) Opfern eine Heidenangst herrscht, sich durch aktive Gegenwehr selbst ins Unrecht zu setzen.

Auf Deutsch übersetzt heißt dieser Hinweis:

Wehe ihr erdreistet euch, den Herren Einbrechern auch nur ein Haar zu krümmen, denn seid ihr dran!“

Die gesetzliche Notwehr ist inzwischen dermaßen ausgehöhlt, daß sie als abgeschafft angesehen werden muß. Die Beweislast für das Tatbestandsmerkmal des „gegenwärtigen rechtswidrigen Angriffs“ liegt inzwischen voll bei den Opfern. Diejenige Verteidigung, die erforderlich ist, um diesen Angriff sofort und nachhaltig zu stoppen, wurde (nicht etwa durch den Gesetzgeber) völlig aufgeweicht durch Angemessenheitserwägungen und die Suche nach dem „mildesten Mittel“ mit dem Ergebnis, daß inzwischen jedes wirksame Mittel als unangemessen beurteilt wird, so daß man es am besten bleiben läßt. Durch diese durchgängig gegen das Volk gerichtete Politik ist der Bürger nackt gemacht worden, so daß aktive Gegenwehr nicht mehr möglich ist.


Es ist noch gar nicht so lange her, daß z.B. ein Kommissar bei einem Sachkundelehrgang zum Thema Selbstverteidigung ganz klar sagte: „Aber tot muß er sein!“

In den Zeiten des Reichsgerichts wurde Notwehr anerkannt, wenn ein Rollstuhlfahrer ein Kind aus seinem Kirschbaum schoß, um sein Eigentum zu verteidigen. Hier war sicherlich die Grenze überschritten, aber dieses Beispiel zeigt den gnadenlosen Untergang des Notwehrgedankens, der heute praktisch nicht mehr existiert, und dies in Zeiten der ständig anwachsenden Lebensgefahr im eigenen Hause.

Daß ein solches Land attraktiv ist, versteht sich von selbst. Wir als Bürger sind inzwischen vollkommen ehrlos, heimatlos und wehrlos, eine duftende Beute für Gewaltverbrecher, von denen dieses Land anscheinend nicht genug bekommen kann.

Der kommende Sommer wird es zeigen. Da sagen wir doch immer wieder danke, Kanzlerin, daß wir diese Brut auch noch durchfüttern dürfen unter Vernachlässigung der eigenen Leute.

Sind das die neuen Werte, Frau Merkel? Ihre Politik ist absolut wertlos, abscheulich und ausnahmslos gegen das eigene Volk gerichtet. Es wird Zeit, daß hier die Demokratie isländischer Art erfunden wird.


Zur Sache Moderator Böhmermann, Erdowahn und Merkel schreibe ich nichts, da diese Sache nur widerlich ist, es ist widerlich, daß sich eine solche Angelegenheit überhaupt innerhalb der Medien bewegt, die „Kanzlerin“ auf den Plan ruft und ähnlicher Mist mehr, es reicht ganz einfach! Naja, zum Affen machen, das lässt sich Deutschland schon seit wie vielen Jahren, nicht wahr?


c.c.M.e.d.


_______________________________________________________


12. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


halten Sie mich bitte nicht für bekloppt, aber ich möchte anhand von zwei völlig konträren und eigentlich lapidaren Beispielen aufzeigen, in welchem Irrsinn, in welcher Lüge und in welchem Wahnsinn dieses Land versinkt.

Ich meine damit jetzt nicht die fortschreitende Unterwanderung durch kriminelle Clans (s. hierzu: „Rekrutierungscenter Asylheim: Wie arabische Clans gezielt Flüchtlinge werben, nachzulesen beim „focus“), das dürfte eigentlich bekannt sein, denn selbst in Russland fürchten sich nun die Menschen dort vor einem Sterben Europas durch islamistische Unterwanderung, das, also solch eine Ansicht, sollte man nicht auf die Seite legen, nicht wahr?

Nein, es vollzieht sich etwas ganz anderes, ganz heimlich still und leise, nämlich:


Die Idiotie greift um sich, nennen wir das jedenfalls mal so.

Und ist es denn keine Idiotie, tja, dann ist es ein Verbrechen, suchen wir`s uns aus, ich komme also zu den zwei konträren und lapidaren Beispielen:


- In Rheinland-Pfalz verhinderten die Grünen seit Jahr und Tag den Bau einer Brücke im Mittelrheintal, dies aus „Umweltschutzgründen“, Denkmalschützer verhindern das Gleiche, dat isses, nämlich der Wahnsinn!

1. Seit wann ist eine Brücke über ein Flusstal störend?? Es gibt seit Jahrtausenden die schönsten Beispiele für diese Art der Architektur, dies in Harmonie mit der Landschaft. Nun gibt es, was das Mittelrheintal angeht, zwischen Mainz und Koblenz keine Brücke, dies also über einer Länge von ca. 100 km.

Es gibt aber im Mittelrheintal unzählige Menschen, welche linksrheinisch wohnen und rechtsrheinisch arbeiten, sowie umgekehrt. Diese Menschen müssen einen teuren Fährverkehr (soweit vorhanden) in Anspruch nehmen, um evtl. die nur 5 km entfernte Arbeitsstätte auf der anderen Rheinseite zu erreichen, für viele Menschen heißt das aber im Klartext, viele Kilometer mit dem Auto (!) durch die Gegend zu fahren, teilweise bis über Koblenz und über die erst dort vorhandenen, weiteren Verkehrsanbindungen!

Heißt im Klartext und kommt bei den Grünen wohl nicht an: Unnötige Fahrerei mit dem PKW(!), Verstopfung und Stau an den Verkehrsknotenpunkten, unnötige Belastung der Menschen..., nun, das ist halt Grünen-Politik!!

Eine Brücke über das Mittelrheintal dürfte bzgl. ihres „Energieverbrauchs, ihres Schadstoffauswurfs, ihrer Umweltvergiftung und ihrer Zerstörung von Fischen und anderer wasserlebenden Tiere“ im Zaum zu halten sein, nicht wahr??

Wo leben diese Grünen, welcher Schmutz und welche Lügen werden uns hier verkauft?? Andererseits war heute zu hören, daß das Moseltal sich als Weltkulturerbe bewirbt, ein Flußlauf, bei dem nahezu jeder Ort nicht nur eine, sondern zwei Brücken hat, die den gemütlichen und geradezu lieblichen Eindruck in keinster Weise stören, im Gegenteil. Was dort stört, sind nur die ufernahen Umgehungsstraßen, die die Orte vom Flußufer abschneiden und dem Durchgangsverkehr den Vorzug geben, obwohl in den Weinorten noch Verkehr genug ist. Jedenfalls hat man nicht die geringsten Probleme, die Mosel zu überqueren und hüben wie drüben gemütlich einzukehren. Warum wird dies dem Rhein verweigert? Mit rationalem Denken und Umweltschutz scheint dies nicht viel zu tun zu haben. Die Römer waren unseren Politikern weit voraus! Diese Klasse ist und bleibt Geschichte, während wir heute die Schlachthäuser der Demokratie erleben müssen...


2. Ein kleines Fernsehlicht namens Böhmermann bringt eine „Staatsaffäre“ hervor, dies mit einem billigen, dreckigen und niveaulosen „Gedicht“, es ist nicht mehr zu fassen! Wohin laufen eigentlich die Schwerpunkte??

Ist nicht der sich abzeichnende Altersarmutsskandal eine wirkliche Staatsaffäre per se??! Ach nein, nicht so wirklich, da wird weiterhin gelogen, gemauschelt, verschupft und verschleppt, daß es eine „Freude“ hat! Verraten und verkauft werden wir, daß es seine Art hat und in gerade mal 14 Jahren ist unser furchtbares Land (falls es dann überhaupt noch besteht) zum Armenhaus Europas verkommen, so sieht die Prognose wohl aus und dies dürfte wohl auch so geplant sein!


So hätte ich da einen weiteren Vorschlag für eine wirkliche Staatsaffäre, nämlich ein wenig brisanter als dieser unterirdische „Böhmermann-Mist“, nämlich ganz konkrete Sachverhalte aus Politik und Justiz, also, wie wäre es also damit:


- Betreuungsantrag gegen Merkel zum AG Berlin-Mitte wegen der Besorgnis der Geschäftsunfähigkeit, dieser abgelehnt durch den zuständigen Richter, dies ohne Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben gem. 278 FamFG, Abs. 1,


- die Beschwerde gegen diese Entscheidung wurde vom LG Berlin abgelehnt, dies mit der Begründung, daß das AG Berlin-Mitte richtig entschieden habe,


- die ausführlich begründete Strafanzeige (nebst 16 Seiten Anlagen) gegen die beiden Richter wegen Rechtsbeugung im Amt (Nichterfüllung ihrer gesetzlichen Vorgaben gem. § 278 FamFG) wurde seitens der Staatsanwaltschaft Berlin abgeschmettert, hier die kurze Begründung:


Sehr geehrte....


(…)

Nach den §§ 152 Abs.2, 160 Abs.1 der StPO ist die Staatsanwaltschaft nur dann zu einer Aufnahme von Ermittlungen berechtigt, wenn konkrete Anhaltspunkte für die Begehung einer Straftat vorliegen. Derartige Anhaltspunkte lassen sich in Ihrem Vorbringen jedoch nicht entnehmen“.


Ich denke, spätestens hier wird in aller Deutlichkeit klar, daß Politik und Justiz in einem Bunker sitzen, der nur mit Mitteln außerhalb des Systems aufgebrochen werden kann. Liebe Frau Justitia, wer hat Ihnen Ihre Augenbinde geklaut und durch Mikroskope ersetzt?


c.c.M.e.d.


________________________________________________________


13. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


der Einstieg in meine Seite heute fällt ziemlich schwer, einerseits stehe ich momentan wieder einmal unter einem großen Termins -und Arbeitsdruck, andererseits wird man von Ereignissen, Fakten und Mitteilungen geradezu erschlagen!

Dies muß irgendwie auseinander -bzw. zusammengedröselt werden, um auf das Wesentliche kommen zu können, lassen Sie mich folglich einfach mal mittendrin und im „Irgendwo“ beginnen:


Staatsaffäre“ Böhmermann, eine Nummer, die nur noch widerlich ist, ich hatte in meinem gestrigen Beitrag darauf hingewiesen, daß allein die Rentenprognose für 2030 eine echte Staatsaffäre per se darstellt und nicht dieser Böhmermann-Mist, der wieder nur zur Verschleierung von echten Problemen und „Krisen“ dient, die von der Merkel-Administration am laufenden Band als einzige Produkte ihrer (Un-)Tätigkeit produziert werden.

Nun, dieses zukünftige Armuts-Desaster findet weiter keine Beachtung in den gängigen Medien oder auch sonst wo. Es gibt nahezu jeden Tag Fakten, die einer Staatsaffäre zur Ehre gereichen würden, und ein Windei Böhmermann locker toppen, sehen wir uns einfach mal nur innerhalb der letzten 24 Stunden um, ich hätte da ad hoc allein zwei aktuelle Staatsaffären im Angebot:


1. Das Strafermittlungsverfahren gegen Volker Beck wurde wegen „geringer Schuld“ (es geht um harte Drogen!) mit einer Geldauflage von 7.000 Euro eingestellt!


So, warum ist das nun eine eigentliche Staatsaffäre? Ganz einfach:

Ein vom Steuerzahler (zum Thema „Steuerzahler“ komme ich gleich noch) brutalst alimentierter Politnichtsnutz und dennoch Person des öffentlichen Lebens, also mit einer Vorbildfunktion ausgestattet, gleitet sanft durch das Strafrecht hinweg, seine Straf-Zahlung beträgt nur rund die Hälfte seines mtl. Einkommens (mir ist gerade übel) und selbst wenn er aus dem Bundestag hätte ausscheiden müssen oder wollen, wären ihm Pensionen in Höhe von ca. 6.600 Euro auf Lebenszeit sicher, noch Fragen??

Das hat absoluten Skandalcharakter, in den Medien finden sich hierzu deshalb auch kaum Kommentarfunktionen!


Ich habe nächste Woche eine Strafverhandlung, ein junger Mann steht vor Gericht, dies wegen des Besitzes von ebenfalls 0.6 Gramm Betäubungsmitteln, allerdings nicht wie im Fall Beck „harte Drogen“, sondern wegen Amphetamin, mein Antrag auf Einstellung des Verfahrens wegen „geringer Schuld“ (es gibt in diesem Verfahren keinerlei Auffälligkeiten oder Problematiken) wurde nicht nur abgewiesen, sondern man betonte das „besondere öffentliche Interesse an der Strafverfolgung,“ und man will den jungen Mann büßen sehen, keine Gnade! - noch Fragen??


2. Kennen Sie den amerikanischen Spielfilm „I am Legend“ aus dem Jahre 2007? Es gibt viele Spielfilme, welche sich mit „science fiction“ befassen, viele Filme wurden bzgl. ihrer Thematik bereits von der Realität eingeholt, „I am Legend“ ist ein besonderer Film dieses Genres und eine Glanzleistung des eigentlich einzigen Darstellers des Films, Will Smith, worum geht es:

Aufgrund von Genmanipulationen an Viren mutiert ein Virus und tötet nahezu die gesamte Menschheit. 600 Millionen Menschen überleben zwar, aber mutieren ihrerseits zu nachtaktiven Zombies, nur 12 Millionen Menschen sind definitiv immun. Ein Virologe, Lt. der US-Armee, ist ebenfalls immun und arbeitet in der menschenleeren Stadt New York, von Zombies umgeben, an einem Gegenmittel.

Zu seiner Überlebensstrategie gehört u.a., sein Haus einbruchssicher zu machen, d.h., er verstärkt die Türen mittels Schlössern und sonstigen Vorrichtungen, er schließt die Fenster zusätzlich durch Läden usw., nein, ich bin nicht auf Abwegen, sondern komme zum Kern:


Ein Herr Kauder, der Vortänzer und Vormund von der CDU, scheint diesen Film wohl ebenfalls zu kennen und sich diesen als Vorbildfunktion einverleibt zu haben, deshalb dürfte sich erklären, was er in einem Interview von sich gab. Offensichtlich stimmt er uns nur darauf ein, was uns demnächst erwartet, nämlich das Überrannt-Eingenommen-Gefressenwerden durch Horden, welche hier im Land bereits wüten und demnächst noch vermehrt wüten werden:


Also, Angela Merkel und ich werden unsere Flüchtlingspolitik nicht ändern! Aber für die innere Sicherheit, ich meine, wir müssen da ein bisschen mehr tun als bisher. Vielleicht Sicherheitstüren bezuschussen und so...


Staatsaffäre vom Feinsten oder doch einen Betreuungsantrag?? Das Anrufen der Staatsanwaltschaft oder des Generalbundesanwalts?? Nichts von alledem ist möglich oder vorgesehen, Herr Kauder, offensichtlich den Begriff „Innere Sicherheit“ nicht verstanden habend und von der Justiz mit Klarheit unterstützt werdend, hat klar zum Ausdruck gebracht, was vorgesehen ist:


Schluß mit dem leidigen deutschen Volk! Und da geht auch noch viel mehr:


- EU-Parlament lässt das Dreckzeug „Glyphosat“ für weitere sieben Jahre zu,


- „Deutsche zahlen Spitzenwerte an Steuern und Abgaben“, diese OECD-Studie ist nachzulesen bei „zeit-online“, klar, jeder normale Mensch in diesem furchtbaren Land hat nahezu keine Möglichkeit mehr, irgendetwas zu erschaffen, zu gründen, geschweige denn zu planen, völlig wurst, was man tut, das Finanzamt ist zuerst da, das Leben, die Familie, eine evtl. Planung hierzu wird im Keim erstickt, wir sehen, das Vernichtungssystem funktioniert perfekt!


Ach, ich habe da noch eine Staatsaffäre, die fast in Vergessenheit geraten könnte, Frau Merkel zum Thema Flüchtlinge: „Ist mir egal, ob ich schuld bin an dem Zustrom der Flüchtlinge, jetzt sind sie halt da“, ich denke, klarer kann man den Vernichtungswillen nicht mehr äußern, auch eine solche Äußerung, allein diese, müßte eine STAATSAFFÄRE sein!


Noch eine Information, ich erhielt Hinweise auf zwei Vorgänge, die mehr als zu hinterfragen und vorsorglich auch bekannt zu machen sind:


Es geht einmal um einen Strafprozeß vor dem AG Trier am 19. April 2016, 11.00 Uhr, Saal 63, dort ist ein Luxemburger wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Er hatte einen bewaffneten Raubüberfall auf seine Person erfolgreich abgewehrt und steht nun deswegen selbst vor Gericht, so meine bisherigen Informationen.

Der zweite Fall ist die Geschichte eines jungen Mannes, der sich als „Reichsbürger“ bezeichnet, er sitzt seit dem 08.01.2016 in der JVA Neuruppin-Wulkow in Erzwingungshaft ein, weil er sich weigerte, die Vermögensauskunft abzugeben. Die TK-Krankenkasse hatte Haftbefehl beantragt, dies wegen der Verweigerung von Kassenbeiträgen.

Nähere Informationen finden Sie auf „Schäbels Blog“, ich persönlich kann derzeit zu den Vorgängen nichts sagen, aber es riecht übel...


Liebe Zorn- und Wutbürger, nochmal zurück zu Merkels Vortänzer Kauder und sein Verständnis von „innerer Sicherheit“.

Er sagt doch ganz klar, daß die innere Sicherheit auf unseren Straßen und im Land für ihn kein Thema ist, und er und Merkel nicht im Traum daran denken, diese innere Sicherheit im Äußeren herzustellen oder gar zu garantieren. Der Bürger ohne Sicherheit soll lieber gepanzerte Türen und Fenster einbauen, und sein Grundstück mit Kameras spicken, das wäre dann innere Sicherheit privatisiert, sehr praktisch.


Wir kennen das von der Rente her – versorgt euch doch gefälligst selbst, was haben wir damit zu tun? Mein lieber Kauder, was werden Sie dazu sagen, wenn der Bürger seine Sicherheitsfragen selbst in die Hand nehmen muß und wird, nämlich auch seine äußere Sicherheit selbst herstellt in der Art und Weise, daß kein Einbruchsfachmann auch nur in die Nähe eines Tresors kommt?


In der Kriegsmarine nannte man das „Torpedonetze“, in Oslo nennt man das „Odins Soldiers“, die ihr altes Norwegen zurück haben wollen.


Lieber Herr Kauder, ist Ihre und Merkels Vorstellung etwa die, daß das Volk in gepanzerten Bunkern sitzt und auf die Haltbarkeit von Fenstern und Türen hofft, während draußen die Werwölfe in aller Ruhe umgehen? Wenn Sie sich da mal nicht ganz gewaltig täuschen, Herr Kauder!


Hier haben die wenigsten Menschen Geld für umfangreiche Sicherungsmaßnahmen, die man ohnehin nicht als Beweismittel verwenden kann. Da müssen ganz andere Strategien und Maßnahmen her, die nicht lange auf sich warten lassen sollten, es geht nicht anders!


c.c.M.e.d.

 

__________________________________________________________


14. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ich habe da etwas „Drolliges“ gefunden, das betrifft das Geschäft mit der Asylindustrie und deren momentanes Scheitern, zumindest im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Ich denke allerdings, daß sich derzeit überall große „Leerblasen“ auftun und viele Asyl-Unternehmen „notleidend“ sind, da der Flüchtlingsstrom nahezu versiegt ist, das ist nicht gut, denn hier stirbt ein wichtiger junger und innovativer Industriezweig.

Naja, zumindest offiziell, denn kein Mensch weiß derzeit (die Medien unterliegen offensichtlich einem Berichterstattungsverbot), was aus Libyen zu uns strömt, versteckt erhält man Meldungen, daß Tausende aus dem Mittelmeer gefischt und 'gerettet' werden, die Schweiz zieht deshalb an der Grenze zu Italien Soldaten zusammen, Österreich macht deshalb den Brenner dicht ..., bleiben wir beim Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, die Menschen dort sind zornig, warum:


Private Immobilienbesitzer hatten mit dem Landratsamt vereinbart, Asylbewerber in ihren Wohnungen unterzubringen. Sie hatten bereits damit begonnen, die Quartiere herzurichten oder Mietern wegen 'Eigenbedarfs' zu kündigen, nun bleiben sie auf ihren Investitionskosten sitzen, da die Flüchtlinge derzeit ausbleiben, deshalb kündigt man nun Schadensersatzforderungen an, ich finde das einfach „genial“, nein, geht es noch perverser?

Mietern zu kündigen“, merke(l)n Sie was?? Muß ich solch ein Verhalten seitens Immobilienbesitzern noch kommentieren, geht es noch verkommener? Nun, ich denke, die Kündigungen fanden vor Gericht Zustimmung nebst z.B. Nichtanfechtbarkeit der Entscheidung o.ä., wir sind rundum auf einem sehr guten Weg, das ist stets festzustellen. Und für diese 'Deutschen' soll man sich noch engagieren? Meine Zweifel werden täglich größer, Mitmenschlichkeit gegenüber den eigene Leuten ist inzwischen auch abgeschafft. Verdient nur schön, ihr 'Landsleute', die Quittung wird noch kommen!


Und nun haben wir ein ganz neues „Integrationsgesetz“, ein Ereignis „historischen Ausmaßes“, so die GroKo, Herr Gabriel meinte sogar, der eigenen Lobhudelei unterworfen, daß die GroKo nun gezeigt habe, handlungsfähig zu sein, kann man solch ein unsägliches Geschwätz auch nur noch ansatzweise ertragen?!

Ein „Integrationsgesetz“, du lieber Himmel, wer bitte schön soll nun diesen neuerlichen Mist überwachen, wer soll feststellen, wer, wann, wo, wie und warum gegen dieses „Integrationsgesetz“ verstoßen hat??

Eine weitere Klagewelle bei evtl. Sanktionen wird das Land überrollen, also Widersprüche en gros, der Wahnsinn ist ausgebrochen! Aber naja, wir wissen um unsere „Experten“ in der Regierung, man nennt diese Leute gerne auch mal „Politiker“, da kann man durchaus noch einen oben drauf setzen:


Heute wurde auch ein weiteres Gesetz verabschiedet, welches eine „Pilotenkontrolle“ erlaubt, also eine unangekündigte Kontrolle über die Flugtauglichkeit von Piloten, auch das finde ich „drollig“, müßte es so etwas eigentlich nicht schon längst gegeben haben?

Aber egal, was ich als sehr viel schlimmer erachte, das ist die Tatsache, in welcher Windeseile hier immer kurzatmiger und anlassbezogene Gesetze gestrickt werden, denen absolute Einzelfälle zugrunde liegen, das ist absolut nicht halt- und tragbar! So kann gesetzgeberisch nicht gearbeitet werden, denn das bedeutet die komplette Aushöhlung jeglicher allgemeinen Gesetzgebung, denn diese ist dann dazu verdammt, auf einem Scheiterhaufen der Justiz zu landen!


Ein Hinweis in eigener Sache, fiel mir gerade ein, da ich vom „Scheiterhaufen der Justiz“ sprach:


Am 18. April 2016 habe ich eine Strafverteidigung mit Zeugeneinvernahme an einem Landgericht in Rhein-Hessen, dies am Nachmittag, Sitzungsende offen, am nächsten Tag, 19. April 2016, habe ich am Vormittag eine Strafverteidigung in NRW, nahe der holländischen Grenze.

Ich beantragte deshalb beim Gericht in NRW unverzüglich nach Erhalt der Terminsladung eine Terminsverschiebung wegen Terminskollision, dieser Antrag wurde nicht beschieden. Ich beantragte erneut eine Terminsverschiebung mit Schreiben vom 06. 04.2016, ich habe bis heute keine Nachricht, Sie sehen, liebe Leser, das mit dem Rechtsanwalt als „gleichgestelltem Organ der Rechtspflege“, das hat echt was von einem Märchen, nicht wahr? Na, mal sehen, was der Befangenheitsantrag bringt, denn so geht das schon gar nicht...


Liebe Zornbürger, „Der Zorn wächst“, so ein Beitrag, welcher sich in den Tiefen des „spiegel“ finden ließ, nicht zu fassen!


Nuit debout“, so lautet das Motto einer Bewegung, welche ganz Frankreich seit Ende März erfasst hat, „nuit debout = Aufrecht durch die Nacht“, Menschen aus allen Richtungen und Strömungen, Menschen aus allen Schichten der Bevölkerung versammeln sich zunehmend und täglich in ganz Frankreich, sie sind vereint in einem gemeinsamen Widerstand, genannt „das generelle Schnauze-voll-Gefühl“, man erkennt die „Kluft zwischen dem Staat, Europa und den Bürgern“, man ruft nach Werten..., liebe Zornbürger, rufen Sie sich diesen Beitrag auf, es ist erschütternd genug, daß über diese Bewegung in Frankreich hier absolut nichts verlautet, aber gerade dann müssen wir dafür sorgen, daß dies bekannt wird und auch hier in Deutschland Nachahmer findet, und zwar schnell und massiv – aus der Mitte der Gesellschaft, die die Schnauze am vollsten hat.


c.c.M.e.d.


______________________________________________________


15. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


manchmal staune ich über mich selbst, z.B. jetzt ob der Tatsache, daß ich hier sitze und noch Tasten bedienen kann!

Mir kriecht heute wieder einmal als Mensch und Jurist das nackte Grauen über`s Fell, das, was allein heute bekannt wurde, das reicht eigentlich, um den Abflug zu machen, es kann noch offen bleiben, wohin!


Doch der Reihe nach, was den heutigen Tag betrifft, da fange ich mal hinten an, am Abend.

Ich hatte meine wackere Anette bei ihrer täglichen Suche nach einem funktionierenden Postamt begleitet, ebenso zum täglichen Einkauf, ich mußte einfach mal weg von all den sanktionslosen Häßlichkeiten, welche Bildschirme, Radios, Gerichtsbeschlüsse, Urteile und ä.m. verbreiten. Das Wetter war wunderbar, unten am Rhein bei ca. 20 Grad, die Menschen waren freundlich gestimmt.

Nach dem Einparken vor dem Supermarkt kollidierte ich beim Öffnen der Wagentür fast mit einem Nachbarn, der ebenfalls die Tür öffnete, es war aber eine lustige Situation, so kamen wir ins Gespräch.

Während des Gesprächs sah ich im Wageninneren des Nachbarn einen kleinen Hund, der auf der Mittelkonsole stand, so winzig, daß ich nachfragte, ob der Hund „echt“ sei. Na klar war der echt, lt. dem Guinness-Buch der Weltrekorde der zweitkleinste Hund der Welt, ca. 900g schwer, aber vom Verhalten her ein Hund schlechthin! Ich erlaubte mir die Frage, ob man für so ein Hundchen überhaupt Steuern bezahlen muß?

Das war allerdings der Startschuß für das Hundeherrchen, ein liebevoll aussehender alter Herr: „Hören Sie mir auf mit Steuern, ich kann das alles nicht mehr hören, dieses Land ist krank und es kommt noch der Tag, wo ich mit meiner Flinte nach Berlin fahre!“

Puh, das war heftig aber „irgendwie“ nachvollziehbar! Mer(k)eln Sie etwas, mer(k)eln Sie, wie dünnhäutig die Menschen geworden sind? Es ist mittlerweile völlig egal, worüber man spricht, man landet unverzüglich bei diesem Horror-Regime einer Merkel, Spezies Frau, wie allgemein angenommen wird.


Kommen wir zum Beginn des heutigen Tages, dieser begann mit der Meldung, daß zwei Autoraser, die sich ein Straßenrennen in Köln geliefert hatten (ich lasse den idiotischen Zusatz „illegal“ bewußt weg) nun verurteilt wurden, eine junge Frau starb einen grauenhaften Tod. Die Urteile gegen Erkan F. und Firat M. lauteten auf zwei Jahre zur Bewährung..., das ist zunächst das Urteil, schlimm genug, schlimmer aber sind die Bewertung und die Worte, die der Vorsitzende Richter an die verzweifelten Eltern der jungen Frau richtete: „Ihre Trauer und Ihren Verlust können wir nicht aufarbeiten“, er betonte weiterhin, es gehe im Strafprozeß in erster Linie um die Täter:Ich kann verstehen, dass man sich als Angehöriger da übergangen fühlen kann“..., es fehlen mir die Worte ob solcher überheblichen Schnodderichkeit, vielleicht hat dieser Robenträger ja auch eine Tochter, die bei einem privaten Autorennen in der Stadt stört, wo gerade BMW u akbar zelebriert wird...


Da kam mir eine vorangegangene Verurteilung in den Sinn, ebenfalls Köln, ebenfalls Autoraserei in der Stadt, dies mit einem Toten und vier verletzten Menschen, das Urteil fiel im Januar 2016, ebenfalls Bewährungsstrafen von allerdings nur zwölf bzw. 16 Monaten, das ist nicht mehr zu ertragen, ich kann mir das nur so erklären, daß Gerichte und Staatsanwaltschaften entweder mittlerweile rettungslos bedroht werden, oder aber sich die Justiz in einer Art Rückzugsmodus befindet, welcher der Scharia langsam aber sicher den Platz einräumt!


Dazu passt, so war heute ebenfalls nachzulesen, daß es zwölf Familien sind, arabische Clans, die die Stadt Berlin beherrschen, lesen Sie das bitte nach: „Zwölf Familien beherrschen die Stadt: So leben die arabischen Clans in Berlin“, in diesem Beitrag finden sich bemerkenswerte Fakten, nicht nur, daß man offiziell von Hartz-IV lebt, sondern nebenbei Vermögen durch Verbrechen anhäuft und man es sich deshalb leisten kann, im Falle eines Falles die besten Anwaltskanzleien der Stadt zu beauftragen, das ist schön. Und die werten Herren Kollegen interessieren sich selbstverständlich nicht die Bohne dafür, mit welchen strafbefangenen Drecksgeldern sie bezahlt werden! Und was macht das „Job-Center“? natürlich nichts, was denn sonst, das sind ja keine deutschen Kunden, mir denen man so gerne Schlitten fährt...

Es schüttelt mich durch und durch!


Das hat mir zum Auftakt des Tages eigentlich schon gereicht, ein wenig Entspannung konnte man dann erfahren durch einen Beitrag in der „Washington Post“, der da lautet: „Merkels Geschwafel“, dies zum Thema Böhmermann, die Sichtweise dieser Zeitung ist eindeutig, sowie allerorten unter vernünftigen Menschen auch.


Dann der Paukenschlag um 13.03 Uhr, Merkel hielt Hof in einer Pressekonferenz, Fragen waren nicht erlaubt (!):

Die Dame war kurzatmig und zutiefst damit beschäftigt, wortgetreu das vom Papier abzulesen, was von anderen für sie aufgeschrieben wurde.

Ich setze als bekannt voraus, was diese Unperson von sich gegeben hat und stelle eigentlich nur noch folgende Fragen:


1. Warum, Frau Merkel, haben Sie bei dieser „Pressekonferenz“ kein Kopftuch getragen, das hätte der Anlaß und das Ergebnis dringend erfordert!?

2. Wann werden Sie Herrn Böhmermann bei Ersuchen des Herrn Erdogan an die Türkei ausliefern und persönlich zum Flughafen fahren?

3. Ab wann dürfen wir Bürger hier in Deutschland damit rechnen, daß Herr Erdogan zu gemeinsamen Regierungskonsultationen in Berlin Hof hält? Diese Frage ist berechtigt, da Herr Erdogan ja bereits zu Wahlkämpfen in Deutschland weilte, die Visa- Freiheit demnächst in Kraft tritt, d.h., das türkische Volk und seine Regierung beziehen ja bereits gezielt Stellung in Deutschland.

4. Weshalb sprechen Sie von einer „unabhängigen Justiz“, die über diesen Fall entscheiden soll?


Mein lieber Mann, da wird, auch in vereinzelten Kommentaren, davon schwadroniert, daß es die Aufgabe der „unabhängigen Justiz“ sei, auch in Sachen Böhmermann zu entscheiden!


Unabhängige Justiz“, ich kriege Zustände! Selbst wenn es meine alleinige, unmaßgebliche und völlig subjektive Meinung wäre, daß wir keine „unabhängige Justiz“ haben, so wäre diese meine Meinung allein durch die nackten Fakten bestätigt:


Wenn Staatsanwälte und Richter durch die Politik ernannt werden, dann ist damit per se eine „Unabhängigkeit“ ausgeschlossen, die babylonische Gefangenschaft durch die Exekutive ist damit ebenfalls Beweis genug!

Es fehlen einem die Worte, bis jetzt fehlen auch die Taten.

Erst gestern hatten wir Kauder und die nicht vorhandene Sicherheit, wie die Altersarmut alles Privatsache, der 'Staat' hält sich da raus, es sei denn, es geht um die Entwaffnung oder Entreicherung der Bürger, heute dokumentiert eine Merkel ganz klar, daß das Recht auf freie Meinungsäußerung ein Auslaufmodell ist wie die Notwehr und mit keiner Unterstützung dieser Merkel-Administration rechnen kann.

Verehrte Frau Merkel, wann wird endlich Ihre Immunität aufgehoben, die Strafanzeigen und Betreuungsanträge gegen Sie dürften inzwischen die Marke von tausend überschritten haben!?

Aber besten Dank für Ihre 'ausschlaggebende' Stimme heute, inzwischen wird jeder kapiert haben, wo wir mit Ihnen dran sind. Jeder Euro für eine fremdgesteuerte Regierungschefin ist reine Sabotage.

Schauen wir nach Brasilien – dort wird bereits auf der Straße für ein 'Impeachment' skandiert, warum hier eigentlich nicht?

Jetzt bei zunehmendem Frühlingswetter wird halb Afrika aus mindestens 20 Ländern an die Küsten Europas gespült dank Ihrer Einladung 'ohne Obergrenze'. Da sagen wir doch danke, Kanzlerin! Was kommt als nächstes? Putin sagt ganz richtig, daß es in Sibirien gemütlicher ist als in diesem EU-Europa – und recht hat er!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


16. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

das Radio erzählte heute von einem Versuch in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, der sehr erfolgreich verläuft:

Ein syrischer Flüchtling, auch der deutschen und englischen Sprache mächtig, fungiert als Mittelsmann zwischen Flüchtlingen und Behörden, vor allem aber als Mittelsmann zwischen Flüchtlingen und der Leitung der Einrichtung. Er bekam dort ein Büro eingerichtet und kann so sehr gut vermitteln, was auch Not tut.

Der Leiter der Einrichtung kam auch zu Wort: „..., so können wir sehr gut auf die Bedürfnisse und Wünsche der Flüchtlinge eingehen“..., ach ja?

Es war einmal eine Frau und Mutter von vier Kindern, das jüngste Kind litt und leidet von Geburt an an einer, damals noch nicht einschätzbaren Anfallserkrankung des Herzens, achso, bevor ich es vergesse, die Frau und Mutter war und ist ethnisch Deutsche, ebenso die Kinder.

Diese Frau wurde von ihrem damaligen Ehemann zunächst benutzt, dann betrogen und beschissen und Ende der neunziger Jahre samt Kindern und 800.000 DM Schulden aus dem Haus geworfen. Es versteht sich nahezu von selbst, daß Unterhaltszahlungen an die geschasste Familie zunächst „in den Hintergrund“ gerieten, also mußte sich diese Frau an das Sozialamt wenden. (Damals gab es diese Einrichtung noch, bevor das Hartz-IV-Desaster zuschlug, hierzu gleich ein paar Worte mehr).

Nach Erledigung der Papierflut verblieb ein einziges Hemmnis zur Genehmigung von Sozialhilfe, das war der alte, verbeulte Renault 5 (lt. vorgelegtem fachärztlichen Attest war das Vorhandensein eines Autos dringend notwendig, um bei einem Herzanfall das Kind schnellstmöglich ins Krankenhaus bringen zu können). Das Fahrzeug wurde dennoch gnadenlos als reines „Vermögen“ angerechnet und somit zunächst zu verwerten, das kranke Kind interessierte einen Dreck, dabei hatte doch diese Frau nur „ein einziges Bedürfnis, einen einzigen Wunsch“: Hilfe in einer momentan lebensbedrohenden Situation zu erhalten.

Nun, diese Frau hat mit ihren Kindern überlebt, dies auch mit Hilfe von Freunden und Bekannten, denn nahezu die gesamte Familie zeigte sich eher als „unzuständig“, der älteste Bruder, seines Zeichens ranghoher Mitarbeiter als Beauftragter der damaligen Bundesregierung war durch die Not seiner Schwester lediglich „angepisst“...(tja, so ist das mit Politikern)

Kurz und gut, diese Frau arbeitet heute noch teilweise die Schulden ihres Exmannes ab, sie kämpft heute noch, nach rund 20 Jahren, vor den Gerichten und ist mir trotzdem „meine wackere Anette“!

Hier kurz ein Beitrag, der in etwa darstellt, wie es aussehen kann, wenn man den „Wünschen und Bedürfnissen“ eines Schutzsuchenden evtl. „nicht“ nachkommt:

http://brd-schwindel.org/scheiss-fluechtlings-trauma-umsiedler-fordert-lehrer-zum-kampf/

Ist das nicht niedlich? Und das erlebt man tagtäglich auf der Straße, beim Einkaufen, beim Arzt, im Krankenhaus. Aber Sie wissen ja: wehe ein solcher Nachwuchs-Herrscher bekommt das, was er redlich verdient hat, dann sollten Sie sich in acht nehmen, die lieben Mitmenschen sind ganz geil auf 'Ausländerfeindlichkeit'...

 Kommen wir also kurz zum Thema „Hartz-IV“ oder „ALG II“, bei „wikipedia“ steht hierzu u.a.: „... Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht“.

Ich denke mal zunächst, das mit der „Würde“ ist wohl eher ein „würde“, nicht wahr? Denn „würde“ man der „Würde“ nachkommen, wären solche menschen“unwürdigen“ Exzesse in diesem furchtbaren Land nicht möglich, nicht wahr?

Diese Exzesse von Mißachtung der Menschenwürde spielen sich vorrangig dort ab, wo schiere Verzweiflung herrscht, dort, wo allerdings brutaler Mißbrauch an der Tagesordnung ist, dort finden sich Nachsicht und Weitsicht, Verständnis und Hilfe, kurz, Alimentierung der allerbesten Güte!

Und was ich furchtbar finde, das ist die Tatsache, daß Empfänger von Hartz-IV-Almosen diese Leistungen entgegennehmen müssen, die den Namen eines abgeurteilten Straftäters tragen, ich halte das für absolut stigmatisiernd, aber auch bezeichnend für den Zustand dieses Landes und seiner Vertreter...

Betrug durch russische Pflegedienste verursacht Milliardenschaden“, so der „focus“ heute, recht früh am Morgen, andere Medien zogen im Laufe des Tages nach. Je länger der Tag, desto dünner wurden die Meldungen bzgl. „russischer“ Pflegedienste, was mir recht schnell klar war, hat sich also im Laufe des Tages bewahrheitet:

Es sind nicht russische Pflegedienste, sondern „Pflegedienste“ aus den ehemaligen Sowjet-Republiken, die sich hier in Deutschland profitabel eingerichtet haben, also aus nunmehr sogenannten osteuropäischen Ländern, die mit dem heutigen Russland nichts zu tun haben! Herrlich, diese versuchte Hetze...Nur eine von vielen Schattierungen der Lügenmedien, es gibt noch viel mehr davon...

Aber nichts desto trotz, die EU, damit Schengen und sonstige Abkommen machen es möglich: Man richtet sich hier bei uns ein, völlig egal ob Diebes -und Räuberbanden, unkontrollierte Zuwanderung und nun eben selbst mittels etablierter Pflegedienste!

Es fehlen einem wieder einmal schlichtweg die Worte! Es bleibt einem die Spucke weg bei diesem Grad der 'Etablierung' der OK. Wo sitzen die noch überall, etwa in Krankenhäusern, dem Strafvollzug, dem Beschaffungsamt der Bundeswehr?

Also, das OK hat Zuwachs bekommen, die „Pflege“ ist nun in einem Namen zu nennen mit Menschenhandel, Waffenhandel, Zwangsprostitution, Rauschgifthandel, hei, das hat was, das ist „schön“, was unser Land und die EU so alles ermöglichen, das muß weiter ausgebaut werden, das ist alles noch viel zu kurz gedacht, da gibt es noch viel mehr Möglichkeiten!

Radio Bremen, Quasselrunde gestern am Abend, die Sendung nennt sich „3 nach 9“, neben Herrn Kubicki war auch Reinhard Mey zu Gast, es ging u.a. um die gestrige Entscheidung der „Kanzlerin“ in Sachen Böhmermann.

Herr Kubicki war dort der Meinung, daß Frau Merkel „unsere Werte mit Füßen tritt“...

Werter Herr Kollege Kubicki, diese Worte mögen Sie ehren, denn sie sind die Wahrheit, nichts als die Wahrheit, allein, mir fehlt der Glaube an Sie! Wenn Sie schon solche Worte aussprechen, dann erlauben Sie mir die Frage: Wo bleibt somit das Wichtigste???

Sie sind prominent genug, bei einer weiteren konsequenten Angehensweise auch selbst nicht durch Staatsanwaltschaften oder Rechtsanwaltskammern gefährdet zu sein, also, wo blieb somit logischerweise Ihre Forderung nach dem sofortigen Rücktritt der Frau Merkel oder ihr Abtransport in Handschellen zum Volkstribunal nach Nürnberg?

Nun, das ist das eine, liebe Leser, rufen Sie sich den Ausschnitt dieser Sendung auf, ganz einfach unter „Merkel tritt unsere Werte mit Füssen“, zu finden u.a. bei „t-online“, dort können Sie auch Reinhard Mey erleben, der sich zutiefst erschüttert zeigte, ob dem, was in diesem Land geschieht, er sagte dann allerdings etwas, was mich in meinen Grundfesten erschütterte, was aber genau das auf den Punkt bringt, woran dieses Land krankt: Wir leben unter einem Leichentuch! Und können (angeblich) nichts dagegen machen...

Es wird wirklich Zeit, daß das Volk aus seiner induzierten Anästhesie aufwacht, denn nichts anderes ist dieser unheimliche Zustand der eingebildeten Machtlosigkeit, dessen Quelle noch zu erforschen ist, wenn hier Ordnung herrscht.

Island, Island über alles...! Was alles mit einfachsten Mitteln machbar ist, können wir auf dieser Insel der echten Demokraten studieren. Alle Macht geht vom Volke aus, warum nicht auch hier? Weil Merkel das verboten hat und zu verhindern weiß? Dann aber erst recht, liebe Landsleute, bevor es endgültig zu spät ist.

c.c.M.e.d.


__________________________________________________


17. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


zunächst: Wie ich berichtet hatte, wurde und wird mir von einem AG am Niederrhein ziemlich übel mitgespielt, ich hatte folglich einen Befangenheitsantrag gestellt. Der Termin in der nächsten Woche wurde (demzufolge ?) aufgehoben, allerdings hat die ganze Sache einen Charakter angenommen, der nichts Gutes verheißt, ich werde weiter berichten.


Kommen wir zu Herrn Sloterdijk, seines Zeichens Philosoph und u.a. ein scharfer Merkelkritiker. Herr Sloterdijk meldete sich nun in der Flüchtlingskrise zu Wort, vor allem zu Merkels Pakt mit Erdogan: „Merkel ist einen Teufelspakt eingegangen“, so ist zu googeln.

Das ist schön, auch angesichts der Tatsache, daß Frau Merkels angebliches 'Ansehen' zunehmend leidet, und die Union sich weiter im freien Fall befindet..., macht aber nix, diese Dame hat unverändert „Freigang“, erschütternd zu sehen, dass ein Reinhard Mey, Verfasser von z.B. „Das Narrenschiff“ oder auch „Sei wachsam“ öffentlich bekundet, daß man 'nichts ändern' kann! Tja, es sind halt wohl doch nur die Kohlen, die zählen, gell?


Bleiben wir bei Herrn Sloterdijk, dieser Herr hat sich auch die AfD vorgenommen und festgestellt, es sei ihm „schleierhaft, wie ausgerechnet die kläglichen Figuren an der Spitze der AfD ihren Landsleuten Unterricht in alt-abendländischem Stolz erteilen wollen.

In der Führung der Partei bemerkt man nicht wenige gescheiterte Figuren, die vor dem Gerichtsvollzieher in die Politik geflohen sind “.


Sehr geehrter Herr Sloterdijk,


Sie sind Philosoph, was auch immer das heißen mag, bleibt zu hoffen, daß Sie aufgrund dieses nicht klar definierten „Berufs“ niemals in Zahlungsschwierigkeiten und somit in die Fänge eines GV geraten! Wie viele Ihrer Kollegen sind denn auf der Flucht vor dem Gerichtsvollzieher? Kennen Sie eigentlich den Herrn Kollegen Diogenes, der bis auf seine Tonne kahlgepfändet war? Aufgrund Ihres „Berufs im Elfenbeinturm“ muß ich davon ausgehen, daß Ihnen das tägliche Leben der Menschen somit gänzlich verschlossen zu sein scheint, lassen Sie mich Ihnen deshalb etwas kundtun, was in Ihrem Verständnis des Lebens abhanden gekommen zu sein scheint:


Mitnichten ist der Besuch eines Gerichtsvollziehers oder das „mit - einem Gerichtsvollzieher – zu – tun – haben“ generell etwas Ehrenrühriges oder gar misskreditierend, im Gegenteil, die Fälle von eklatanten Fehlentscheidungen seitens der Gerichte, prozessualen Fehlern in der Vollstreckung und Ausführung von Verfahren mehren sich in diesem Land, aber egal, ich fasse mich kurz:

Wenn Sie der Meinung sind, daß es „klägliche Figuren“ an der Spitze der AfD sind, „die vor dem GV in die Politik geflohen seien“, dann darf ich Sie sacht auf eine Zahl der aktuellen Bundespolitik aufmerksam machen:

Ein Drittel der Parlamentarier verfügt über keinen Berufsabschluß, man hat offensichtlich in dem Weg „ab in die Politik“ den Rettungsanker schlechthin gesehen! Haben Sie dies mal überprüft? Sie werden auf Signifikantes außerhalb der AfD, nämlich in all den etablierten Parteien stoßen!

Betrachtet man sich weiterhin die Riege der prominenten Berufspolitker, dann stolpert man bzgl. mangelndem Abschluß (also gleichem Procedere) u.a. über Claudia Roth, Andrea Nahles, Martin Schulz, Volker Beck aber auch Joschka Fischer..., Strafermittlungsverfahren in der Vergangenheit und der Gegenwart lassen wir einmal dahingestellt, ebenso all die Angelegenheiten, die den Bürger gar nicht erreichen!


Wenn Sie die AfD also mißkreditieren wollen, dann tun Sie das bitte in einem Rahmen der Sachlichkeit, es ist erschütternd, mit welch primitiver Polemik ein „Philosoph“ hier zu Tage tritt! Sie setzen Not und Verzweiflung von Menschen, diese oft nicht selbstverschuldet, s. z.B. Banken, gleich mit „Kläglichkeit“, das geht übler nicht mehr!

Naja, vielleicht kommt der Tag, wo man solch klägliche Figuren wie Sie nicht mehr benötigt, z.B. dann, wenn sich das deutsche Volk doch noch besonnen hat!“


Also, sehr geehrter Herr Philosoph, Sie sind ein Merkelkritiker, das ehrt Sie, obwohl dies keine philosophische Meisterleistung ist, denn dies ist inzwischen erste Bürgerpflicht. Aber dermaßen danebenzuhauen, wenn Sie ausgerechnet die politischen Bildungsverschonten ausschließlich in der AfD verorten wollen, obwohl dies dort nur in mikroskopischen Quanten zu finden sein wird, ist ein philosophisches Eigentor, machen Sie sich mal sachkundig beim Kollegen Diogenes, dem das griechische Jobcenter mal gerade eine Tonne ( ohne Heizkostenzuschuß) finanziert hatte und wohl dringend geraten hatte, per EGV schleunigst in die Politik zu gehen...Wann finden wir Sie dort, Herr Schlotter...., na ja, egal. Es bewahrheitet sich doch immer wieder die alte Weisheit "si tacuisses, philosophus mansisses!" Frei auf Deutsch übersetzt: "Hättest du die Schnauze gehalten, wärst du ein Philosoph geblieben!" Von wem das stammt, googeln wir mal...Sicher von einem weiseren Zeitgenossen als von Herrn Schlotter...., naja, egal...


c.c.M.e.d.

 

________________________________________________


19. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Herr Erdowahn verbittet sich jegliche Kritik seitens der EU, und am Flughafen Istanbul wurde nun erstmals ein deutscher Journalist festgesetzt, wir sehen, wir sind folglich auf einem guten Weg!

Werte Frau Merkel, wie nun klar zu erkennen ist, haben Sie eine bemerkenswert gute Vorarbeit/Leistung zur Islamisierung Deutschlands und Europas geleistet, s. auch Dieter Hallervorden (er wäre ein Bundespräsident vom Feinsten), aber ich denke, jede Leistung erfordert auch irgendwie eine Art der Gegenleistung.

Sie reisen am kommenden Wochenende zu Ihrem Freund, Herrn Erdowahn, Sie besprechen sich mit ihm insbesondere zu der Flüchtlingsproblematik, nun, da möchte ich es nicht versäumen, Sie auf eine dringend ausstehende Forderung Ihrerseits an Herrn Erdowahn aufmerksam zu machen: Selbstverständlich muß auch das Christentum Bestandteil der Türkei werden, nicht wahr? Haben Sie übrigens bzgl. der Festsetzung des deutschen Journalisten den türkischen Botschafter unverzüglich einbestellt, nein? Aber warum denn nicht? Haben Sie nichts von Ihrem Gönner Erdowahn gelernt, oder kneifen Sie lieber „aus wichtigem Grund?“


Ach so, Sie meinen, das mit dem Christentum wird nicht funktionieren, ja, da haben Sie allerdings recht, die Dinge, was dieses furchtbare Land Deutschland anbetrifft, die sind leider sehr einseitig gestrickt, formuliert, angewandt und ausgelegt. Naja, macht nix, es geht irgendwie weiter, wenn auch die Meldungen aus diesem furchtbaren Land mittlerweile einen Charakter angenommen haben, der eine Art von Endzeit aufzeigt:


Der Niedergang dieses Landes zeigt sich vor allem in den Großstädten, die Hauptstadt Berlin (also vor Merkels Haustür) scheint aus der Mitte heraus zu verfaulen und zur Hölle zu verkommen, gerade mal ca. 3km Luftlinie trennen Frau Merkels Amtssitz vom „Kottbusser Tor“, diese Dame bekommt den Verfall und die Übernahme der Stadt durch arabische Banden „frei Haus“ geliefert, aber ich denke, dies wird seitens der Polit -und sonstigen Experten als „Einzelfall“ eingestuft werden.

Gleiches leistete sich z.B. gestern auch ein Herr Lauterbach, seines Zeichens „Gesundheitsexperte“ der SPD zum Thema „Abzocke durch Pflegedienste“. Dieser „Experte“ Lauterbach sprach tatsächlich davon, daß man zwar von Betrügereien in Pflegediensten wußte und weiß, man es aber bislang lediglich für „Einzelfälle“ gehalten habe!

Tja, das ist so eine Sache, die Sache mit den „Einzelfällen“, nicht wahr? Ist Merkel auch so ein Einzelfall? Das walte Gott!

Diese „Einzelfälle“ füllen in der Kriminalitätsstatistik mittlerweile zig Container/Tonnen an Akten, aber es ist „schön“ und angedacht, das Volk zu verblöden! Und wie sagte Herr Kaczynski in Polen zum Thema Deutschland: „Dort entstehen ernstzunehmende Aktivitäten, die darauf hinweisen, dass die dortige Demokratie liquidiert wurde“, hallo, das hat was, der Junge liegt nicht so ganz daneben! Damit steht Merkel-Deutschland aber nicht mehr alleine da...

Liquidiert!“, übel wird es einem zwar, aber auf den Punkt gebracht!


Der Zentralrat der Muslime, vertreten durch Herrn Aiman Mazyek, ist der Meinung, daß die AfD mittlerweile den Rang einer NSDAP erreicht habe usw., weil sie u.a. die Religionsgemeinschaft des Islam mißkreditiert...


Nun, das GG gewährt in diesem Land Religionsfreiheit und die freie Ausübung der Religion, das ist gut so und das üben auch unzählige Gläubige jedweder Religionsangehörigkeit hier in Frieden, Stille und im Einvernehmen mit unseren Werten und dem GG aus, doch es gibt eben auch den Islam, für den diese Grenzen offensichtlich nicht gelten!


Was ist eigentlich Religionsfreiheit und wo sind die Grenzen?? Sind Grenzen hierfür eigentlich irgendwo klar definiert?? Nein, hierzu konnte sich noch nicht mal das Bundesverfassungsgericht durchringen, wir befinden uns nach meiner Meinung in einem absolut rechtsfreien aber schärfstens geschützten Raum!


Hört Religionsfreiheit und die Ausübung einer solchen nicht allein aufgrund eines gesunden Menschenverstandes dort auf, wo z.B. das Leben Dritter zerstört und/oder beendet wird, oder wo zumindest verletzt wird, oder aber auch Tiere geschändet werden??

Nun, dann könnten und müssten wir auch z.B. „Kannibalismus“ zulassen, auch der Kannibalismus ist in der Geschichte, zurückreichend bis in die Steinzeit, nichts anderes als die freie Ausübung von „Tradition, Ritual und Religion“!


Doch selbst die tägliche Praxis eines gläubigen, aber nach außen friedlichen Moslem, beinhaltet grundgesetzwidriges Verhalten vom Feinsten, Unterdrückung der Frauen, mindere Wertschätzung von Töchtern, Verweigerung von Integration (s. Nazan Eckes, RTL-Moderatorin gestern bei Plasberg, ihre Mutter lebt seit 40 Jahren im „Bau“ der Familie, der deutschen Sprache nicht mächtig), Berufsverbote für Frauen, Ehrenmorde, widerliche Beschneidungen mitten unter uns usw.


Nun, ich habe mich deshalb entschlossen, der christlichen Kirche beizutreten, allerdings als absoluter Fundamentalist!

Für mich gelten ab sofort all die Lehren des Alten Testaments, diese sind unverzüglich umzusetzen, ganz besonders z.B.:


Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben“ (3. Mose 20, 13)


Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: `Warum habt ihr alle Frauen leben lassen`“ (4.Mose 31, 14-15), oder:

Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat“ (5. Mose 22, 23-24),

oder

So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel“, (1. Samuel 15,3)


Ich kann dem nur folgen und werde nun all meine Kraft dafür einsetzen, daß das dort Geschriebene hier in unserem Land umgesetzt werden kann und schärfstens geschützt wird, denn das gehört zu meiner Religion und meiner Glaubensfreiheit, der Freiheit, meine Religion ausüben zu dürfen!


Wer hat hier eigentlich von wem abgeschrieben?? Liest man in der Bibel, vornehmlich also im Alten Testament, findet sich dieser ganze Mist etliche hundert Jahre später im Koran wieder, und zwar wortwörtlich.


Nun, das Christentum hat so einiges überwunden und den Weg in die Neuzeit gefunden, was den Islam anbetrifft, nun, da erübrigen sich jegliche Worte und somit kann diese Religion, welche keine im eigentlichen Sinne ist, sondern eine dogmatische Staatsform, keine Daseinsberechtigung haben, zumindest aber nicht in unserem Land. Der Islam mag sich in islamischen Ländern austoben, doch dort einzugreifen oder das zu beenden, das ist nicht unsere Aufgabe.

Unsere Aufgabe besteht darin, den Islam mit all seinen schrecklichen, eineinhalbtausend Jahre alten, unveränderten Strukturen in die Schranken zu weisen, aus Europa fern zu halten und unsere Kulturen vor dem Niedergang und einer Überführung in das früheste Mittelalter zu schützen!

Warum enthält uns das Christentum das Alte Testament vor? Warum besteht zwischen Katholen und Evangelen lediglich ein Waffenstillstand? Nehmen wir doch das biblische Christentum ernst und lehren die ganze vollständige Bibel! Wo bleibt das fundamentale Christentum, warum gibt es immer nur „radikalisierte“ Moslems?

Schaut in die Bibel, und man wird feststellen, daß das Christentum ebenso eine radikalisierte blutrünstige Religion ist, die sich aus irgendwelchen einschmeichelnden Gründen selbst kastriert hat und in sich schizophren ist.


Was waren das noch für Zeiten der Inquisition, wo ganz andere Sitten an der Tagesordnung waren! Hat sich etwa das römische Christentum selbst „überwunden“, oder bleibt im Moment nur der Knüppel im Sack? Dann bin ich aber auf die Auferstehung gespannt, wenn man plötzlich die Radikalisierung der Christen entdeckt.

Vielleicht sind dies die Wege in die Freiheit dieses gräßlichen Merkel-Staates, in dem jetzt massenhaft Weltanschauungsgemeinschaften, also Religionen, gegründet werden, die den vollen Schutz des Merkel-Staates haben und mit jeder Berechtigung ihre Kulte ausleben, die zu dieser Religion dazugehören.

Etliche Widerlichkeiten werden uns ja heute schon zugemutet, das kann aber noch leicht getoppt werden: Wo bleibt die neue Kirche der Inkas, der Sonnenanbeter, mit vorgeschriebenen Menschenopfern und blutrünstigen Ritualen, die Legende sind?

Wer diesen vielleicht längst überfälligen Weg in diesem Merkel-Staat mit vollem Grundrechtsschutz geht, der könnte den archimedischen Punkt gefunden haben, alles aus den Angeln zu heben. Es muß Schluß damit sein, daß Besatzer aller Art sich hier auf ihre Religion berufen mit allen Scheußlichkeiten, die dazugehören, nur das Volk ist dazu da, dies alles zu ertragen und vor allem zu subventionieren.


Werde selbst aktiv, Volk! Die Kirche gibt keinen Halt, weil sie sich selbst restlos verraten hat, also gründet neue Kirchen, die euch wieder auf Augenhöhe mit denen bringen, die dieses Privileg bis zum Anschlag ausnutzen.

Und bis dahin, Frau Merkel, propagieren Sie bitte auch bei Ihrem neuen Freund das Dogma: „Das Christentum ist Bestandteil der Türkei“, wenn Sie wieder zum Speichellecken nach Ankara fliegen.

Vielleicht sagt Ihnen Byzanz, Konstantinopel, Ost-Rom oder dessen Papsttum etwas, Munition für diese These gibt es wahrlich genug, aber solche Argumente würden aus Ihrem Munde wahrlich komisch klingen, woran liegt das nur?


c.c.M.e.d.

 

_________________________________________________________


21. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


leider wurden wir gestern daran gehindert, auf unsere Seite zu kommen, daher liefern wir unseren gestrigen Beitrag hier heute nach:


Das Bundesverfassungsgericht hat wieder einmal Gesetzesschrott (frei nach dem hochverehrten Richter Egon Schneider ) der Bundesregierung zerlegt und Nachbesserung in Auftrag gegeben, dies zum Thema „Komplettüberwachung der Bürger, auch „BKA-Gesetz“ genannt“. Nun, ich denke, bis die Frist zur Nachbesserung im Sommer 2018 abgelaufen ist, tun sich noch unzählige Möglichkeiten auf, um diesen Gesetzesschrott, dieses unsägliche Vorgehen in aller Bandbreite zunächst weiterhin zu betreiben und wir wissen, daß selbst Nachbesserungstermine seitens der Bundesregierung „gerne“ einmal überschritten werden, dies ohne Folgen, na klar, denn wir leben hier ja auch in einem furchtbaren Land!

Ich selbst war Klägervertreter im „Hartz-IV-Urteil“ beim Bundesverfassungsgericht, wo der Bundesregierung aufgegeben wurde, eine neue Berechnungsmethode zum menschenwürdigen Existenzminimum zu schaffen.

Was ist daraus geworden? Nichts, außer einem winzigen Zubrot ohne sich an die Anordnung des BVG zu halten. Wozu brauchen wir noch Karlsruhe?

Gesetzesschrott, soweit das Auge reicht. Wie schön, daß jetzt dieses unselige Waffengesetz politisch durch die AfD unter Frage gestellt wird, dies ist der größte Gesetzesschrott, der seit 1972 in die Welt gesetzt wurde. Weiter so! Ihr seid auf einem guten Weg!


Wissen Sie, was „wertloses Ackerland“ ist, nein? Ich komme dazu gleich, nämlich zu einem Skandal hier bei uns auf dem Hunsrück, auch hier gibt es die Mafia vom Feinsten!

Wertloses Ackerland“, angesichts dieses Ausdrucks muß einem die Schamesröte ins Gesicht steigen, denn es gibt verdammt noch mal kein wertloses Ackerland! Es gibt überhaupt kein wertloses Land, selbst wenn darauf sogenanntes wertloses Unkraut wächst, nämlich meistens bestes Nahrungsmittel, meistens beste Medizin!

Wertloses Ackerland“, ein Ausdruck, der u.a. gebraucht wird von Lokalpolitikern, und welcher im Angesicht des weltweiten Hungers so dreckig ist, wie er nur sein kann!

Auch hier auf dem Hunsrück blühen z.Zt. und z.B. die „Benzinfelder“, sprich Raps, daß es eine „wahre Freude“ ist, die Monokulturen zerstören Fauna und Flora, anscheinend ist der Rest der Landschaft nahezu „wertloses Ackerland“, ich komme zum Kern:

In einer Hunsrückgemeinde haben sich, zunächst unabhängig voneinander, zwei alleinerziehende und in Vollzeit erwerbstätige Frauen dazu entschieden, die jeweils finanzierten Häuser nach den Ehescheidungen zu übernehmen. Sie taten dies nach Rücksprache mit dem Bürgermeister, sie wollten wissen, ob diese herrliche Lage auch weiterhin garantiert sei. Dies wurde seitens des Bürgermeisters bestätigt, es gäbe keinerlei Bebauungspläne, das war vor vier Jahren.


Nun schreiben wir das Jahr 2016 (der Bürgermeister war vorab „klug“, denn er wußte von Bauplänen bzgl. eines weiteren Industriegebietes in seiner Gemeinde und kaufte daher schnell „wertloses Ackerland“ ein). Obwohl völlig unnötig, weist die Gemeinde nun ein neu zu planendes Industriegebiet aus, der Bürgermeister hat flugs sein „wertloses Ackerland“ umgewandelt in ein „wertvolles Bauland“, nun bestmöglich an den Mann gebracht und die beiden betroffenen Frauen sollen nun, als Anlieger, mit 100.000 Euro Erschließungskosten „beteiligt“ werden, das bedeutet lt. Aussage der Frauen das Ende ihres Daseins/ihrer Immobilien, da diese Kosten nicht zu stemmen sind.

Nach Rücksprache mit dem Bürgermeister erhielten die beiden Frauen lediglich das „Angebot“: „Ihr könnt ja verkaufen und wenn nicht, dann können wir Euch auch enteignen“..., mer(k)eln Sie was, die Zeichen stehen absolut auf Sturm, wir Deutsche stören die Kreise derer, die sich die Vernichtung der Deutschen auf die Fahnen geschrieben haben, es gibt nahezu und absolut keinen Bereich mehr, an dem nicht angesetzt wird!


Die Rückgewinnung der Kontrolle über unsere Grenzen (…) wird zur Existenzfrage für unsere Kultur und das Überleben unserer Gesellschaft“, autsch, das tut weh, das ist starker Tobak, nein, das ist nationalistisch, rechts, populistisch, nein, das geht gar nicht! Das geht ja gegen unsere Selbstvernichtung!

So etwas kann man nicht äußern, ach so, hätte ich fast vergessen, Sie wollen wissen, wer das gesagt hat? Nun, es war jedenfalls niemand von Pegida, es war auch niemand aus der AfD, es war auch niemand aus der NPD, es war ganz einfach ein Mitglied der SPD, nämlich der streitbare Herr Sarrazin, der es mit seinem neuen Buch „Wunschdenken“ offensichtlich mal wieder auf den Punkt gebracht hat!


Was ist los in diesem Land?? Ein Herr Reusch soll in Berlin zum Leitenden Oberstaatsanwalt ernannt werden, ein Mann, der eine tadellose Vita aufweist und sich dadurch auszeichnete, Tacheles dort zu reden, wo Tacheles angesagt ist, dies vornehmlich in der (auch von Frau Merkel zugestandenen ) auffälligen Kriminalität von ausländischen jugendlichen Straftätern. Nein, ein Herr Reusch, das geht eigentlich nicht, denn Herr Reusch ist Mitglied der AfD und somit befinden wir uns auf dem Boden von ... ?????

Die Zerstörung geht weiter....“wertloses Ackerland“ bei programmierter Hungersnot? Leben wir von Insolvenzbuden oder aber von Getreide und wertvollem Ackerland? Wer nimmt uns das alles weg? Welcher Vernichtungsplan steckt dahinter? Wann kommt das „wertlose Leben“ wieder, weil dies z.B. zu viel an Pflegekosten verursacht?

Oh Mannomann, auf welchem 'guten Weg' sind wir, Frau Merkel?


Sind wenigstens die Bilderberger zufrieden mit Ihrer Abrißbirne?

Ihre Kopfpartie scheint jedenfalls analogiefähig zu sein. Wieviel tausend Euro streichen Sie für Mani-, Pedi- und sonstige...küre ein? Wo bleibt dieses Geld, das offenbar keinerlei Wirkung zeigt? Cave, cave, cave canem! Nehmt euch in acht vor Merkel, dieser Frau ohne Eigenschaften!


c.c.M.e.d.

 

__________________________________________________


21. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


ich fasse mich kurz, es geht heute nur um eine Meldung, die ich am Nachmittag auffischte und die mich zunächst aus den Socken haute. Folglich bekam meine wackere Anette den Auftrag, diese Meldung einmal näher zu recherchieren, denn der Verdacht auf eine Satire Marke „Böhmermann“ lag mehr als nahe.

Anette hat recherchiert und mußte mir vermelden, daß es sich bei dieser Meldung mitnichten um Satire, sondern um eine nackte Tatsache handelt.

Das führte zunächst dazu, daß auch das 5. Rad (!) meines heißgeliebten Bürosessel abbrach, nun, ich habe mich mittlerweile gesammelt, lassen Sie mich also ein paar Zeilen zu dieser Meldung schreiben, ich beginne einmal aus der Mitte heraus:

Es ist und bleibt unvergessen, was die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Alliierten auf sich nahmen, um Europa von den von Deutschland begangenen Schrecken des Krieges und des Holocaust zu befreien.

(Wir werden zukünftige Besuche unserer zahlreichen Enkel nur noch unter der Maxime der ewigen Schuld durchführen, soll heißen, unsere Enkel werden auch von uns auf die ewige Schuld konditioniert werden, die Kinder bewegen sich im Alter von 9 Monaten bis 13 Jahre, da ist noch viel Luft nach oben!)

Kommen wir also zurück zu dieser o.g. Schreckensmeldung, das Fettgedruckte war heute O-Ton Merkel, dies anläßlich einer weiteren Preisverleihung an diese Dame im niederländischen Middelburg, es wurde der „Vier Freiheiten Preis“ verliehen, ein Preis für „moralische Führung“, die „Kanzlerin“ erhielt diesen Preis für ihren Einsatz in der Schuldenkrise, dem Ukrainekonflikt und in der Flüchtlingskrise, also alles von ihr selbst erzeugte Krisen, die sie nicht in den Griff bekommt und schon mal für ihren dilettantischen Einsatz dekoriert werden muß. Einfach grandios!


Sie reiht sich damit ein in die Reihe früherer Preisträger, so z.B. J.F.Kennedy, Nelson Mandela, Jimmy Carter und dem Dalai Lama..., ich habe jetzt ein massives Problem, nein, ich eigentlich nicht, sondern ich möchte eher als Fürsprecher der vorgenannten großen Persönlichkeiten wirken, die sich nicht mehr wehren können, einzig der Dalai Lama wird gegen diese Preisverleihung an Frau Merkel wohl nicht einschreiten, er verfügt über sehr viel mehr Größe als ich kleine Wurst.


Es ist eine Schande, eine Frau Merkel einzureihen in die Großen der Weltpolitik, es ist eine Schande, eine Merkel in einem Atemzug mit Nelson Mandela oder JFK nennen zu müssen, es raubt einem schlicht den Atem!


Aber, liebe Zornbürger, vervollständigen Sie einmal den obigen Satz von Merkel mit dem Inhalt, den sie gerade nicht gesagt hat..., dann wäre ihr Spruch nämlich in etwa wie folgt zu ergänzen....


Und ich werde dafür sorgen, und deshalb stellte man mich an die Spitze der Bundesrepublik, daß solche Gräueltaten nie wieder vorkommen, indem ich das deutsche Volk mit Stumpf und Stiel eliminieren werde, und, liebe Festgenossen, ich kann sagen, ich bin auf einem guten Weg“!


Na, Frau Merkel, wollten Sie nicht genau dies sagen? Wollten Sie nicht hinzufügen, daß man nicht genug das eigene (?) Nest beschmutzen kann, obwohl man keinen Schritt weiterkommt mit der Tilgung dieser „ewigen Schuld“ des deutschen Volkes, und die Welt sich lieber zufrieden gibt mit den immerwährenden Wucherzinsen dieser Schuld?

Verehrte Frau Merkel, können wir also unseren Enkeln evtl. doch sagen, daß Sie der letzte verräterische Schmutz sind und hier nicht benötigt werden?


Sind die Deutschen noch zu retten? Ihre eigenen Feinde und Vernichter sitzen in den höchsten Positionen nach dem Motto der 68iger und ihrem „Marsch durch die Instanzen“, wo die Übelsten davon längst „Oben“ angekommen sind und ihr Zerstörungswerk vom Volk bezahlt verrichten konnten und weiter können? Ist das Fell des Volkes noch dick genug, oder spürt es inzwischen die pausenlosen Schläge der „Volksgewählten“, die an Unverschämtheit nichts mehr zu wünschen übrig lassen?

Wann tritt Gauck wieder auf, um in dieselbe Bresche zu hauen? Liebe Leute, wer so etwas noch länger mit sich machen läßt, dem spuckt man zu Recht auf die Backe, sorry!


c.c.M.e.d.


________________________________________________________


22. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


die Weltklimakonferenz, also 178 Mitgliedstaaten, haben ein Papier (?) unterzeichnet, in welchem beschlossen wurde, die Klimaerwärmung auf diesem Globus auf/um 2 Grad zu begrenzen.

Es bleibt nun nur noch abzuwarten, inwieweit der Zentralrat der Sonne, sowie ihre Unterabteilungen „Sonnensturm“ und „Plasmaauswurf“ evtl. Widerspruch/Einspruch einlegen, da sie natürlich nicht angehört wurden. In wichtigen Dingen wird die Rechnung immer ohne den Wirt gemacht, Merkel allen voran.

Wir sehen, es ist alles nicht so einfach, aber der Wahnsinn galoppiert, daß es seine Freude hat!

Ein paar Blattläuse (man nennt sie auch `Blutsauger`) auf diesem Globus maßen sich also an, solch komplexe Geschehen wie eine Klimaveränderung/Klimaveränderungen, welche unseren Globus seit Milliarden Jahren stetig beherrscht/beherrschen, in ein Papier zu pressen, hier tritt der (Größen-)Wahnsinn nun endgültig und offenkundig zu Tage!

Kein Thema jedoch ist so selbstverständlich wie jede Art der Ausbeutung der Erde, deren Vermüllung und Verdreckung, wieso auch, läuft das doch wider wirtschaftliche Interessen! Quod prodest, fiat! (Was nützt, wird gemacht, koste es...)

Wir normalen Menschen dürfen uns also demnächst auf weitere Sanktionen, Einschränkungen, Verbote, Gängelungen u.ä.m. freuen, nicht wahr? Das ist und bleibt doch die Lieblingsbeschäftigung eines miserablen Staates, der mit seinen noch mieseren Führungsschwachmatikern nicht in der Lage ist, nachhaltige Perspektiven zu erkennen und zu verfolgen. Druck aus aktuellem Anlaß oder aktueller Mode ist angesagt. Jetzt kommt die nächste EU-Waffenrichtlinie, die genauso einen Bullshit in die Welt setzt wie die bisherigen Novellen, die nichts sind als Gesetzesschrott, geboren aus sehr zweifelhaften aktuellen Anlässen, und immer garantiert die Falschen trifft.

Allein die Jäger werden eine Weile verschont bleiben, weil ja keinesfalls auf diese äußerst wertvollen Diplomatenjagden verzichtet werden kann, die in vorbildlicher Weise der Völkerverständigung und dem Frieden in der Welt dienen, gelle?

Ich hatte noch so einige andere Dinge „auf der Pfanne“, da kam mir eine Nachricht „quer“, die ich vertiefen möchte, die mich trotz aller Abgebrühtheit ins Mark erschüttert hat, und die ich jetzt hier im O-Ton wiedergebe, also nicht nur auf diesen Beitrag beim „focus“ hinweise, denn der könnte evtl. ignoriert oder schnellstens "verschwunden" werden.

Als Jurist gefriert mir das Blut in den Adern und ich muß sagen, daß hier mittlerweile der offene und der unverschämteste Angriff auf die Demokratie seinen freien Lauf nimmt, es findet sich beim „focus“ der Titel:

Sein bizarres Verständnis vom Grundgesetz“, dort heißt es weiter:

Bundesinnenminister de Maiziere hat die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zu den Terrorgesetzen der Bundesregierung kritisiert. Es sei nicht Aufgabe des Gerichts, `ständig dem Gesetzgeber in Sachen Sicherheit in den Arm zu fallen`“.

(…),

Der Kommentator im „focus“ hat sehr schnell eine Entgegnung bereit, und nichts anderes ist dazu zu sagen:

Moment mal, Herr de Maiziere. Das Gericht soll dem Gesetzgeber nicht ständig in den Arm fallen? Doch! Genau das ist die Aufgabe des Bundesverfassungsgerichts. Es prüft, ob die Gesetze, die Sie und Ihre Kollegen sich ausdenken, im Einklang mit dem Grundgesetz stehen. Auf dieses Grundgesetz haben Sie als Innen- und Verfassungsminister Ihren Eid geschworen. Nur weil es Ihnen gehen den Strich geht, nicht alles tun und lassen zu dürfen, setzt das noch lange nicht die Gewaltenteilung außer Kraft.

Wir haben in den vergangenen Monaten im Zuge der Flüchtlingskrise einige eher schwer erklärbare Aussagen von Ihnen gehört. Aber Ihr Satz zum Verhältnis zwischen Gerichten und Gesetzgeber offenbart ein erschreckendes Amtsverständnis. Dass Sie der Mann sind, der unsere Freiheit vor den Terroristen schützen soll, ist besorgniserregend. (…)

Liebe Leser, Sie finden mich in den Grundfesten erschüttert, denn was ein Herr de Maiziere hier abzieht, das ist schlichtweg ein Skandal, das müsste zu einer erneuten und echten Staatskrise führen, das ist untragbar, aber wir werden sehen, daß dies genauso ungehört verhallt, wie das Einräumen einer Frau Merkel in Sachen Böhmermann, sie hätte einen Fehler gemacht!

Wozu hat diese Frau denn Berater, es dürften sich doch hier wenigstens einige Sachverständige tummeln oder gibt es diese nicht einmal mehr im Kanzleramt, haben die evtl. alle wegen Beratungsresistenz gekündigt??

In der „shz.de“ fand sich heute ein Beitrag, übertitelt mit:

Einstweilige Verfügung gegen Ralf Stegner wegen AfD-Zitat“, ach du lieber Himmel, was hat denn die AfD jetzt wieder posaunt?

Die Schlagzeile war jedenfalls toll, wer nur Schlagzeilen liest, der war mal wieder einen Schritt "weiter", die AfD hat mal wieder ein „Zitat“ vom Stapel gelassen.

Nichts dergleichen, es gibt kein „Zitat“ der AfD und Herr Stegner von der SPD ging baden, was war los:

Nichts ist doof genug, in einem Interview bei N24 hat diese Type Stegner tatsächlich öffentlich behauptet, die AfD würde „die Todesstrafe für demokratische Politiker“ fordern, das Landgericht Hamburg sah diese Behauptung Stegners als Lüge an und entschied entsprechend.

Nun geht dieses Ungetüm Stegner in „Widerspruch“, ist das nicht herrlich, es fragt sich nur, ob Stegner seinen Anwalt (bei dem er i.Ü. sehr schlecht beraten sein dürfte) selbst bezahlt oder aber das Verfahren über die Partei – oder Steuerzahlerkasse abwickelt, das dürfte zu hinterfragen sein! Nur noch ekelhaft!

Bevor ich es vergesse, eine Warnung an all die Menschen auch hier in Deutschland:

Erdowahn rief seine Landsleute zunächst in den Niederlanden dazu auf, Denunziationen seiner Person zu melden, es ist noch nicht bekannt, inwieweit das auch für Deutschland gilt, wir können aber getrost davon ausgehen, daß auch hier im Lande demnächst nichts anderes gilt.

Herr GAUck überdenkt derzeit eine zweite Amtszeit, ich denke, das ist obsolet. Man sollte sich eher Gedanken darüber machen,wann genau Erdowahn im Schloss Bellevue Einzug hält, das scheint mir wesentlich wichtiger!

Unsere „Spitzenpolitiker“ sind auf einem guten Weg, das möchte ich betonen, ob Merkel oder auch Herr Gabriel, der anläßlich seiner aktuellen Ägyptenreise feststellte, daß der ägyptische Präsident ein „beeindruckender Präsident“ sei!

Man ist nur noch fassungslos, da paktiert das gesamte deutsche Regierungsgesocks dieses furchtbaren Landes mit Despoten und Verbrechern! Nun, das erklärt sich wohl einzig und allein aus der Gier und der Sucht nach Macht und Geldern, der Verstand, von „gesundem Verstand“ möchte ich schon lange nicht mehr sprechen, ist schon längst auf der Strecke geblieben, es wird nur noch verheizt, nämlich der anständige Mensch!

Übrigens, als ich mich heute in der norwegischen Presse umsah, stieß ich auf eine fundamentale Erkenntnis. Da fragte doch einer: Was ist ein Rechtsstaat?

Antwort: Ein Staat, der immer recht hat! So einfach ist das.


c.c.M.e.d.


_____________________________________________


23. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


je brutaler die Absichten und Handlungen eines Machthabers oder Diktators, desto „positiver“ wird seitens des jeweiligen Staatsapparats und seiner Medien über sein Agieren und Auftreten berichtet, desto massiver positiv tritt er auf Plakaten und sonstig flankierenden Maßnahmen zu Tage, das kennen wir z.B. auch von Nordkorea.


Nun, es ist „erstaunlich“, inwieweit dieses unsägliche Procedere bereits hier, nun auch im Kreise einer Frau Merkel, Einzug gehalten hat!!

Diese Dame war bekanntlich heute in der Türkei und besuchte ein Flüchtlingslager, also zumindest eines, was man so nennt.

Ausgerechnet bei den schmierigen „t-online-Nachrichten“ findet sich heute Abend ein bemerkenswert kritischer Beitrag, überschrieben mit: „Merkels merkwürdige Reise in die Türkei“, dieser Beitrag ist durchaus nachlesenswert, denn man stolpert dort über das verlogene Auftreten einer Frau Merkel, man berichtet über „überlebensgroße Plakate“ dieser Dame vor Ort und das Beschönigen der wahren Situation der Flüchtlinge! Lügen, soweit das Auge reicht, das hat was, das ist Cäsarenwahn in Reinkultur, Hand in Hand mit dem dortigen Sultan, der sich heute allerdings nicht einmal vor Ort einfand!

Ich kann und mag nicht glauben, in welchem Stadium der mutmaßlichen Verkommenheit diese Frau mittlerweile angekommen sein dürfte, hinzu kommt, daß sich zwar derzeit alle Problematik um die syrischen Flüchtlinge dreht, was sich allerdings z.Zt. im Mittelmeer, bzw. auf Lampedusa und noch schlimmer in Sizilien vollzieht, das ist hier in den Medien offensichtlich auch nicht nur ansatzweise erwähnenswert! Merke: die schlechtesten Nachrichten sind die, von denen man hier nichts hört!


Österreich zittert, denn es scheint nun demnächst ein Massenansturm afrikanischer Flüchtlinge, frisch geliefert aus Italien, anzustehen.

Wir erfahren hier nichts, gar nichts darüber, was sich z.B. derzeit auf Sizilien vollzieht, Palermo liegt am Boden: „Palermo ist keine italienische Stadt mehr. Sie ist auch nicht mehr europäisch“..., so der Bürgermeister Leoluca Orlando, er ist verzweifelt, in der österreichischen „Kronenzeitung“ findet sich unter: „Sizilien: Mafia erklärt Flüchtlingen den Krieg“ ein Beitrag, der uns aufzeigt, was uns blüht, so einfach ist das! Es heißt dort u.a., daß sich unter den Flüchtlingen Bandenmitglieder befinden, die nun den Kampf gegen die Vormachtstellung der „Cosa Nostra“ aufnehmen, wir sehen, wir hier in Europa sind auf einem guten Weg.


Hier noch ein Hinweis auf ein bemerkenswertes Interview in der Zeitschrift „Die Welt“, aufzurufen unter: „Mohammed war ein Massenmörder und ein kranker Tyrann“, (danke für den Hinweis).

In diesem Interview äußert sich Herr Hamed Abdel-Samad, deutschägyptischer Abstammung und Experte für den Islam mit klaren Worten!


Ein letztes Wort, ganz anderes Thema, nämlich wieder ein juristisches:


Der Justizminister von Brandenburg mußte seinen Hut nehmen, ich halte die Gründe für „Erdnüsse“, aber egal, interessant ist vielmehr, was in der „Bild“ zu diesem Thema zu lesen war, denn dort fand sich ein kleiner Satz, der hinreißender nicht hätte sein können, dies zum Thema „Unabhängigkeit der Justiz“(???):


(...), vor allem aber: Weil der Chef (also der Justizminister) aller Richter und Staatsanwälte seinen Fehler...“, ich lasse das jetzt einfach mal „sacken“, also, der „Chef aller Richter und Staatsanwälte“, jau, das hat was, das hat nun „offiziell“ etwas Übles, ein Justizminister ist also, nun auch öffentlich und medienseitig eingestanden, der Chef der Justiz, das ist echt geil! Wie schon hohe Verfassungsrichter treffend ausdrückten: die Justiz befindet sich in der babylonischen Gefangenschaft der Exekutive. Prüfen Sie die nach, man kann zu keinem anderen Schluß kommen.

Stimmt hier in diesem Laden überhaupt noch irgendetwas?


Und jetzt erreichte mich heute eine Nachricht, die dahin geht, daß allen Fachleuten, die hier etwas von Staatsrecht und Geschichte verstehen, die Haare zu Berge stehen und der Angstschweiß ausbrechen müßte!


Die Problematik stellt sich in etwa so dar: Bevor der deutsche Kaiser Wilhelm II ins Exil gezwungen wurde, nötigten ihn die damaligen Kriegsalliierten dazu, eine Urkunde zu unterschreiben, die der Sache nach das gesamte deutsche Staatsgebiet in eine reine Erbpacht mit der üblichen Laufzeit von 99 Jahren umwandelte.

Diese 99 Jahre sind im Oktober 2017 abgelaufen....Man darf davon ausgehen, daß niemand diese Erbpacht verlängert, und daß das deutsche Territorium, also unser Grund und Boden, danach herrenlos wird bzw. an unbekannte Verpächter zurückfällt.

Man munkelt, daß die EU sich dieses herrenlose Territorium unter den Nagel reißen wird, und Deutschland der erste echte Bundesstaat der EU werden soll.

Man stelle sich einmal vor, daß das eigene Haus plötzlich auf fremdem Boden steht, und der Nutzungsvertrag nicht verlängert wird. Dann kommt die Aufforderung, die Hütte abzureißen oder zu verschwinden, weil die Unterkünfte für das neue Volk benötigt werden, das bereits unaufhörlich einströmt und sicherlich bestens Bescheid weiß, wann hier sein verheißenes Paradies errichtet wird.

So manches, was bisher schwer verständlich war, bekommt jetzt plötzlich einen Sinn.

Wir werden sicherlich bald einen entsprechenden Vermerk im „berichtigten“ Grundbuch finden, daß die Eintragung im Grundbuch noch lange nicht heißt, daß wir auch Eigentümer des Grundstücks sind, weil ominöse und okkulte Rechtsverhältnisse bestehen, die aus dem Grundbuch nicht hervorgehen.


Wohlgemerkt: Keiner weiß, wer diese Erbpachtgeschichte in Umlauf gebracht hat, und zu welchem Zweck dies evtl. geschah. Handelt es sich hier um den ultimativen Weckruf, der die ganze Perfidität von 'Versailles' aus dem Jahre 1919 aufzeigt?

Kann eine Merkel also in aller Ruhe behaupten, daß sie auf einem guten Weg ist, weil sie genau weiß, daß das Ende von Deutschland beschlossene und besiegelte Sache ist?

Ist dies die eigentliche tiefere Bedeutung davon, daß wir 'heimatlos' sind?

Wenn daran auch nur ein Funken Wahrheit besteht, dann haben wir wahrlich allen Anlaß, z.B. den Artikel 20 Abs. IV GG wirklich mit Leben zu erfüllen.

Liebe Zornbürger, forschen Sie nach, was es mit diesem weiteren Mysterium auf sich hat! Wer kann dazu etwas beitragen, wer kann Näheres in Erfahrung bringen, vielleicht bei Putin direkt, hallo Uwe!?


c.c.M.e.d.


_____________________________________________________


24. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

auch von uns zunächst einen mehr als herzlichen Glückwunsch nach Österreich, nicht nur wegen des Wahlergebnisses, nein, vor allem deshalb, daß die Menschen selbst dort wenigstens ihren Bundespräsidenten wählen dürfen!

Das ist hier ja anders gestrickt, denn wo kämen wir denn hin, wenn das Volk, naja usw. …

Österreich vollzieht einen Rechtsruck“, so und so ähnlich die Meldungen in den Medien!


Ich finde das putzig, denn alles, was z.B. seitens der Gesetzgebung/der Gesetze generell eingefordert wird, nämlich Anstand, Recht, Rücksichtnahme, Gleichberechtigung, Einhaltung der „öffentlichen Ordnung“, Schutz des Lebens und des Eigentums u.v.a.m., das sind ebenso und voll umfänglich die Forderungen der „Rechten“.

Wenn mir jetzt noch jemand glaubhaft erklären kann, was daran „rechts“, also verwerflich und falsch ist, dann schließe ich diese meine Seite und werde unverzüglich z.B. Mitglied bei den „Grünen“ oder konvertiere zum Islam mit gleichzeitigem Beitritt zum IS!

Sonntagmorgen im Hause Schaefer, 9.00 Uhr, ein Blick aus dem Fenster offenbarte die absolute Katastrophe der Klimaerwärmung, es herrschte dichtes Schneetreiben und meine wackere Anette war auch nicht bereit, vor der Haustür für „Schneeräumen“ zu sorgen.

Folglich habe ich mich, noch im Warmen liegend, meinen Gedanken hingegeben, ich habe sinniert, im badischen Land nennt man das übrigens „simuliert“ :-), ich habe also simuliert, z.B. über TTIP, über diese Vereinbarung, welche strengster Geheimhaltung unterliegt. Ich trage wohl Eulen nach Athen, wenn ich darauf hinweise.

Warum aber diese strengste Geheimhaltung, warum wurden „Volkszer-nein, halt, Volksvertretern nur unter strengsten Auflagen und auch nur im minimalsten Bereich Einsichten gewährt, was konnte da überhaupt „eingesehen“ werden, Fragen über Fragen, nicht wahr?

Ich hatte im meinem gestrigen Beitrag über ein „Erbpachtmodell“ geschrieben, dies dieses Land betreffend, ich habe zahlreiche Rückmeldungen erhalten und muß all die erst einmal lesen und prüfen, dies neben dem täglichen Arbeitsaufkommen, aber ein herzliches Danke dafür!

Bleiben wir aber bei diesem „Erbpachtmodell“, kann es nicht sein, daß TTIP genau der Türöffner für die komplette Übernahme Deutschlands im Jahre 2017 ist und deshalb einer solch strengen Geheimhaltung unterliegt??? Beachte man schon allein die zeitliche Koinzidenz!

Machen Sie sich bitte die Mühe und lesen Sie nur einmal bei Wikipedia nach, was „TTIP“ so alles auf der Pfanne hat, es geht im Prinzip um die völlige Entrechtung deutscher und europäischer Interessen, vor allem aber deutscher Interessen! Es geht um die Aushebelung von Arbeitnehmerrechten, es geht um die Aushebelung der Justiz generell u.v.a.m.

Warum also soll „TTIP“ gerade noch im Jahre 2016 durchgepeitscht werden, was steckt wirklich dahinter?

Nun, ich denke, hier ist die komplette Übernahme der wirtschaftlichen, juristischen und staatlichen Angelegenheiten angedacht, nichts anderes, s. also „Erbpachtvertrag“!!

Anette ging mittlerweile einen Kaffee kochen, es reichte noch vor dem Aufstehen zu einem weiteren „bizzaren“ Gedankengang, dies die Türkei betreffend. Ich sah plötzlich Herrn Erdowahn, diesen lustwandelnd auf dem Rasen von Schloß Bellevue!

Die Wahl des Bundespräsidenten steht 2017 an, der amtierende Herr GAUck ziert sich noch ein wenig bzgl. einer Wiederwahl, dies aufgrund seines Alters, so heißt es.

Ich finde das drollig, denn dieser Herr kennt mit Sicherheit seine Umfragewerte, die ich mal als vernichtend bezeichnen würde, man lügt und verbiegt, daß es seine wahre Freude hat!

Nun, ich denke, mit dem, was heute durch die Medien tickerte, ist meine morgendliche Bettvision absolut nicht angreifbar, sondern wahrscheinlich demnächst Realität:

Eine Wiederwahl des Herrn GAUck oder die neue Wahl einer solchen weiteren Type dürfte absolut obsolet sein, der künftige Präsident dieses furchtbaren Landes dürfte Erdowahn heißen!

Denn nach dem Morgenkaffee fand sich zu lesen, daß Herr Erdowahn 1. eine niederländische Journalistin festsetzen ließ, 2. einem Fotoreporter die Einreise in die Türkei verweigerte, 3. ein Projekt der Dresdner Oper massiv anging (das Projekt unter dem Namen „Aghet“ befasst sich mit dem Völkermord an den Armeniern), also, um es kurz zu machen, Merkel und Erdowahn befinden sich auf einem guten Weg!

Dazu gehört auch, daß Ankaras Religionsbehörde ca. 1000 Imame derzeit nach Deutschland geschickt hat, ja was denn sonst, wir müssen doch irgendwie hier in diesem furchtbaren Land auf Merkels gutem Weg vorwärts kommen, nicht wahr?

Und dann gibt es da tatsächlich ein paar Polizisten, die zur Sicherung des US-Präsidenten nach Hannover abkommandiert wurden, die gegen die saumäßigen Zustände in ihrer Unterkunft rebellierten!

Nein, das geht nicht, hallo Leute, liebe Polizisten, seid doch froh, wenn euch wenigstens ein Dach über dem Kopf geboten wurde, was habt ihr zu meckern, nur weil eure Unterkunft zugeschissen, verdreckt, mit Erbrochenem versifft oder sonst wie nicht akzeptabel ist, für euch reicht das auf alle Fälle!

Seid froh, dort ein Unterkommen angeboten bekommen zu haben, denn diese Unterkunft war vorher ein Erstaufnahmelager für Flüchtlinge!

Ich gehe mal davon aus, daß diese Erstaufnahmeeinrichtung wegen „menschenunwürdiger Zustände“ geschlossen wurde, naja, für Deutsche reicht`s halt allemal!

Wie kommt eigentlich Kot an Waschzimmerspiegel? Ich möchte das nicht weiter vertiefen....Es sollen doch schließlich Menschen dort gewohnt haben, und darunter fallen doch auch per definitionem 'Flüchtlinge', oder sind hier Korrekturen angebracht?

Ein Letztes: Über einen Bekannten erreichte uns heute folgende Nachricht aus Kathmandu, Nepal, dies von einem multikulturellen Intellektuellen:

Hey U., Dear, are you still in Germany? Very dangerous, keep care!

Nur nebenbei: Wenn das Zeichen 'INRI', das Jesus Christus zugeschrieben wird, in seiner tatsächlichen Übersetzung lautet: 'iustum est necare reges impios', also "es ist gerechtfertigt, unbotmäßige Könige zu töten", dann wüßte ich gern, was sich hinter "TTIP" im Klartext verbirgt.

c.c.M.e.d.


_____________________________________________________


25. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Nachrichten um 19.00 Uhr im Hause Schaefer, der Nachrichtensprecher verkündete in seiner ersten Meldung das Jahrhundertereignis schlechthin: „Präsident Obama befindet sich nach seinem Deutschland-Besuch auf dem Rückzug“!!!

Wie würde der Wiener nun sagen (beste Grüße nach Österreich und weiter so!): „Older, dem brennt der Schädel, härst??!


Nein, ganz so schlimm scheint es jedoch nicht zu sein, denn es findet sich wohl eine einfache Erklärung für „Obamas Rückzug“, Frau Merkel dürfte ihn mit Sicherheit nicht dazu aufgefordert haben:

Entweder wurden die zu verlesenden Nachrichten sinnentlernt und ohne zu hinterfragen dem Nachrichtensprecher so vorgelegt, welcher diese Nachrichten ebenfalls ohne jede Art des Hinterfragens übernahm oder aber ein aktiver Scherzbold in der Redaktion, wissend um kritikloses Übernehmen von Nachrichten, hat dieses herrliche Ei gelegt! Besten Dank, Freud'sche Versprecher sind immer noch die besten!


Nun, Herr Obama fliegt z.Zt. zurück in die USA, nicht ohne diesmal besonders schmeichelnd, tätschelnd, küssend und überhaupt sehr aufdringlich mit einer Frau Merkel umgesprungen zu sein! Das hat was, das hat was „Endzeit“ in „tschörmenie“, so kommt es mir jedenfalls vor!


Immer wieder sagt man mir nach, ich hätte hellseherische Fähigkeiten, zunächst ein Dank für die Blumen, aber dem ist nicht so, meine Lottotips liegen immer daneben...

Ich verfüge allenfalls über die Fähigkeit, ebenso schlecht, dreckig, korrupt, zerstörend und generell übel zu denken, wie es in der Politkaste generell Usus ist. Das muß jeder Kriminalist oder von mir aus auch Kriminologe einigermaßen fertigbringen, das nennt man „Hineinversetzen“ oder auf Deutsch auch „Empathie“.

Schlecht und dreckig zu denken zu können, daß bringt allein zwangsläufig der Beruf eines Juristen mit sich, nur so kann man arbeiten, verteidigen, analysieren und letztlich argumentieren, egal in welche Richtung, ob ich einen Unschuldigen vor dem Knast rette oder ein Gericht der mangelhaften Arbeit überführe, dazu demnächst mehr.


Dieses „Abfallprodukt“ der „Denke“ kommt natürlich dann auch in anderen Lebensbereichen zur Anwendung, nämlich dann, wenn es gilt, den Schmutz, den Dreck und das volkszerstörende Verhalten von Parteien und ihren speziellen Vertretern zu „bemerken“, hier ein Beispiel:


Unter dem 21. März 2016 hat Frau „Arbeitsministerin“ Nahles frohen Mutes das „Füllhorn“ über unsere Rentner ausgekippt, die größte Rentenerhöhung überhaupt, ich habe das am selben Tage kommentiert, lesen Sie nach, mein Beitrag vom 21. März 2016!

Deshalb können wir auch heute in den Medien nachlesen, daß nun zig Rentner steuerpflichtig werden, im Jahre 2017 dann etwa 4.4 Millionen, also, ich verfüge nicht über hellseherische Fähigkeiten, sondern habe auch diesen verabredeten Dreck (Nahles=Schäuble) einfach nur erkannt.


Apropos Dreck: Was sich derzeit an „Koalitionen“ zusammenschustert, das schlägt ja wohl dem Faß den Boden aus! Naja, macht aber nix, dieses sich derzeit verzweifelte „Zusammenrotten“ stellt wohl eher ein Endzeitdrama dar! Politische Arbeit sieht definitiv anders aus!

Man sieht auch wieder ganz klar, wie das Volk mit diesem unseligen Parteienproporz überstimmt wird. So ist bei allen heutigen Wahlen ganz klar zu ersehen, daß diese sogenannten Volksparteien abgewählt wurden, und ein mehrheitsverdächtiger Teil der Wähler die AfD in den Regierungen haben wollen.

Was passiert? Dieser klare Wählerwille wird konterkariert, indem sich Freund und Feind zusammentun, um ja, mit welchen Farben auch immer, eine rechnerische 'Mehrheit' zusammenzuschustern, nur um die AfD rauszuhalten. Das nennt man hier Demokratie und hat etwas damit zu tun, was „oben schwimmt“ und was man nicht mehr los wird, Sie wissen schon...

Und dann noch etwas: Ob diese Bastelkoalitionen dann auch eingegangen werden sollen, das entscheidet nicht etwa das überstimmte Volk, sondern wer...? Die Parteien, richtig, also eine winzig kleine Minderheit. Dies ist der endgültige Abschied der Demokratie, denn jeder Abgeordnete ist nach dem Gesetz (Art. 38 Abs.2 S.2 GG) Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur seinem Gewissen unterworfen.

Das gilt als die „Magna Charta“ des Parlaments. Art. 38 GG gibt jedem Bürger ein grundrechtsgleiches Recht (Art. 93 Abs.1 Nr. 4a GG) darauf, daß jeder Abgeordnete auch die Interessen aller Bürger vertritt. Ist das nicht gut?


Dazu K.A. Schachtschneider:


Das Gewissen ist nach Kant der „Gerichtshof der Sittlichkeit“. Die politische Wirklichkeit ist weit von dieser Sittlichkeit, die nichts anderes ist als allgemeine Rechtlichkeit, entfernt, aber bestimmte parteienstaatliche Maßnahmen mißachten die rechtlichen Grenzen der Republik als des Gemeinwesens allgemeiner Freiheit in nicht mehr hinzunehmendem Maße. Jeder Bürger wird durch eine Mitgliederabstimmung in irgendeiner Partei über irgendeine Koalition in seinem demokratischen Grundrecht auf unabhängige Vertretung durch seine Vertreter, nämlich die des ganzen Volkes, zutiefst gekränkt.

An sich gehören Abgeordnete, die sich derart von ihrer Partei abhängig machen, in keines der deutschen Parlamente.

Und damit läßt sich erkennbar sehr gut arbeiten, denn....wie sagte die Weise Merkel, die wahrscheinlich kurz vor der Seligsprechung steht, doch so prophetisch...? Wir sind auf.....Chris Rea bezeichnete dies übrigens als 'Road to Hell.'


c.c.M.e.d.


________________________________________________________


26. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


gestern hatte ich etwas zu den schmutzigen und verräterischen Umtrieben vor allem in der Politik (Stichwort Ponerologie) geschrieben, es geht aber noch besser, da ist eben nicht nur die Politik der Buhmann, nein, die Verfilzungen mit Wirtschaft und der Justiz sind ebenso präsent.

Aus aktuellem Anlaß, also „ganz frisch reingekommen“ möchte ich Sie auf die Sendung „Report Mainz“ aufmerksam machen, heute um 21.45 Uhr im 1. Fernsehprogramm.

Dort wird die Arbeit eines investigativ tätigen Journalisten (Daniel Harrich) dokumentiert, der sich die „Mühe“ gemacht und sich somit Ärger mit der Justiz eingefangen hat, die schmutzige „Arbeit“ von einigen Heckler & Koch – Mitarbeitern aufzudecken. Es geht um den Verstoß gegen das Kriegswaffenkontroll- und Außenwirtschaftsgesetz, nun wurde gegen zwei ehemalige Manager des Unternehmens Anklage erhoben, so weit, so schlecht, interessant ist die Person eines der Angeklagten...


Googeln Sie also bitte zunächst unter „Oberrichter als seriöses Aushängeschild“ einen Beitrag in der Stuttgarter Zeitung vom 17.12.2011 (!), Sie finden dort bemerkenswerte Fakten, Aussagen und Bewertungen bzgl. dieses Richters, ehemaliger Präsident des LG Rottweil, der bei seiner Pensionierung im Jahre 2005 vom damaligen baden-württembergischen Justizminister Goll mit Komplimenten und Wertschätzungen überhäuft wurde, absolut lesenswert!


Nun, was danach geschah, etwa ab dem Jahre 2010, ist nur noch häßlich zu nennen, der betreffende Ex-Richter Beyerle ist seitdem für Medien nicht mehr erreichbar, der Fall zog still und leise weitere Bahnen und sog auch die Politik (CDU und FDP) mit in den Sumpf, kurz, ein unerträgliches Geflecht aus Politik, Wirtschaft und Justiz!

Nebenbei noch bemerkt: Was ist davon zu halten, wenn ein Vorsitzender Richter genau desjenigen Landgerichts zu einer großen Waffenfabrik 'wechselt', die zufällig in dessen Gerichtsbezirk auch ihren allgemeinen Gerichtsstand nach §§ 13 ff ZPO hat, und diesen wohl auch in ihren AGB für alle Arten von Prozessen festschreibt?

Es wäre für einen investigativen Journalisten auch zu prüfen, ob der Geschäftsverteilungsplan des LG Rottweil diese Prozesse nicht auch auf wundersame Weise gerade der Präsidentenkammer zugewiesen hatte.


Es sind sicherlich einige 'Zufälle' zu vermuten, die den späteren Wechsel des Herrn Präsidenten sehr plausibel erscheinen lassen. Ich möchte auch nicht wissen, wieviele Befangenheitsablehnungen wegen interner Verbandelungen ausgesprochen und entsprechend 'abgebügelt' wurden.

Wir dürfen gespannt sein, was auch in dieser Richtung alles aufgedeckt wurde, und mit welchen Argumenten die Umgehung von Gesetzen begründet wurde und wird.

Sicherlich werden wir es mit dem Begriff „Unvermeidbarer Verbotsirrtum“ nach den §§ 16 und 17 StGB zu tun bekommen, denn KWKG und Außenwirtschaftsgesetz nebst Nebenbestimmungen sind halt eine komplizierte Rechtsmaterie, mit der sich der Bürger bestens auszukennen hat, aber doch keine LG-Präsidenten...Obwohl wir aus eigenen Verfahren beim LG Rottweil eigentlich nichts gegen die dortige Judikatur einwenden können, aber das war ein paar Jahre später.


Ich denke, das wird recht spannend heute Abend.

- - - - - - - - - - - - -


Der Unrat geht weiter, BND-Chef Schindler wird wohl entlassen werden, zu eng seine Verstrickungen in „Kooperationen“ mit den USA, dies gegen die Interessen Deutschlands, na, das hat doch was oder besser gefragt: Was denn sonst?

Hat jemand tatsächlich nun zunächst etwas anderes erwartet, als daß deutsche Politiker/Amtsträger und/oder sonstige Zertreter dieses furchtbaren Landes zunächst „entlassen“ werden, nämlich immer dann, wenn der Druck des Verrats zu groß wird?

Dies geschieht, um dann direkt und unmittelbar den nächsten Hammer zu präsentieren:

Nun also ein Vertrauter Schäubles, ein Finanzamtsfuzzi, er soll nun an die Stelle des Herrn Schindler treten, mer(k)eln Sie was??

Hier werden die Weichen sorgfältig gestellt, ein Finanzbeamter an der Spitze des BND, ich weiß ja nicht, liebe Leser, wem Sie Ihren Haarschnitt anvertrauen, mit Sicherheit allerdings nicht z.B. einem Zimmermann oder Metzger, nicht wahr? Fachfremde im Handwerk – wo sollte das enden? Unvorstellbar (bis jetzt jedenfalls?). In der Politik nicht nur kein Hindernis, sondern die Regel. Was für ein System steckt dahinter? Alles Erscheinungsformen der Pathokratie? Schon eher, wenn es nicht etwas ganz anderes wäre...

Das bringt mich zu einer weiteren Überlegung: In diesem furchtbaren Land kann eigentlich jeder Klappspaten Bundespräsident werden, s. aktuelle Besetzung, es genügt eigentlich nur hinreichende Bekanntheit, aus welchem Grunde auch immer, das ist schlecht, sogar sehr schlecht, aber absichtlich so gewollt.


Im Gegensatz zu Österreich hat der deutsche Bundespräsident zwar relativ gebundene Hände, aber es reicht doch noch dazu, zumindest wichtige Gesetze zu unterzeichnen.

Betrachten wir uns also die derzeitige Besetzung des Amts des Bundespräsidenten, so wogt vor ihm eine Welle der Inkompetenz in Sachen Juristerei daher, dies im Gegensatz zu einigen seiner früheren Amtskollegen!

Wäre es also nicht angezeigt, daß ein zu wählender Bundespräsident sich zumindest aus den Reihen von Bundesrichtern rekrutieren sollte und müsste???

Nö, brauchen wir nicht, Sachverstand und Kompetenz, das ist ja wohl das allerletzte, was in diesem Land an der Spitze benötigt würde! Vergessen wir nicht, daß hier das Chaos auftragsgemäß zu inszenieren ist, Sachverstand wäre da höchst unwillkommen, einen zweiten Heinemann kann man sich auf keinen Fall mehr leisten.


Ach so, ich hatte einen herzlichen Glückwunsch nach Österreich geschickt, ich habe dabei allerdings übersehen, daß der hoffnungsvolle Kandidat Norbert Hofer Sportschütze ist und einen Gehstock benötigt, dies schmälert selbstredend sein Ansehen, nun, zumindest versuchen es die Medien auf diese degoutante Tour, andere Argumente scheinen nicht vorhanden zu sein, diese Billigkeit und Herabwürdigung ist einfach lausig und unerträglich...

Die „sz.de“ schreibt heute sehr schön zu diesem Thema: „Land ohne Mitte“, das ist wirklich drollig, denn nahezu zeitgleich fand sich eine Einschätzung eines österreichischen Politwissenschaftlers (ich finde diesen Beitrag nicht mehr, aber glauben Sie mir), der den exorbitanten Wahlsieg der FPÖ erklärt, hier der Tenor:


Diese Partei holt ihre Wählerstimmen aus der Mitte der Gesellschaft ab, jeder, ob Rentner oder Student, ob Schüler oder Unternehmer...“,

tja, liebe „sz.de“, einfach besser recherchieren und wahrheitsgetreu berichten, dann klappt es auch wieder mit mehr Lesern! Gleiches gilt für diese seltsamen Schmierenblätter „spiegel, stern“ und Konsorten!


Was hat die Türkei, was wir hier nicht haben? Richtig, die Türkei ist besser dran als wir, denn sie hat eine Verfassung!

Macht alles nix, denn nun soll die Verfassung in der Türkei umgebaut werden, weg vom säkularen System des Atatürk hin zu einem islamischen Staat, dies in der Verfassung festgeschrieben.

Wir sehen, daß sich sowohl die Türkei als auch Deutschland auf einem guten Weg befinden, ich bezweifle zutiefst, daß unsere „Kanzlerin“ von diesen Bestrebungen nichts wußte!

Der Ausverkauf unseres Landes dürfte sich somit in vollem Gange befinden! Damit ist einmal mehr bewiesen, daß der Islam eine Staatsform ist, wobei die vermeintlich zu schützende Religion eine reine Kamuflage ist, die den Schutz des Art. 4 GG mißbraucht.


So, auch „Report Mainz“ hat fertig, dies u.a. zum Thema „Heckler & Koch, soviel zu dem Thema, was ich angekündigt hatte und was auch im SWR als „Enthüllungs-Story“ angekündigt wurde. Waren es drei Minuten? Ich denke höchstens, nichts Relevantes wurde benannt, der Beitrag war eine einzige Effekt-Hascherei, sinnentleert und an der Sache punktgenau vorbei!

Es erschließt sich mir nicht, welchen Sinn dieser Beitrag überhaupt gehabt haben soll?? Macht aber nix, denn das passt genau ins Bild der „Verschwörungstheoretiker“ und kann diese nur bestätigen !!! Was war das denn für ein Report? Da fehlte ja alles. Ich komme daher zu meinen eingangs gestellten wenigen Fragen zurück, die mich als Jurist sehr interessiert hätten – und jetzt diese Bauchlandung? Das kann so doch wohl nicht bleiben, oder?

Meine wackere Anette schreibt gerade eine Nachricht an „Report Mainz“, offensichtlich hat man den Verantwortlichen dort kurzfristig die Krallen gestutzt!


c.c.M.e.d.

 

______________________________________________________


27. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

ich habe wieder einmal einen Kessel Buntes, zu viel stürzt an Informationen und Meldungen auf mich ein, ich hoffe allerdings, daß dies nicht nur mir geschieht :-), lassen Sie mich beginnen mit dem Wetter:

15. Oktober 2015, wir müssen das Auto von einer dicken Schneedecke befreien, 26. April 2016, wir müssen das Auto von einer dicken Schneedecke befreien, innerhalb dieser vielen Monate hat sich das Wetter in einem Normbereich von 0 – 10 nassen Grad Celsius bewegt, kleine Ausreißer nach oben oder unten bestätigen allenfalls die Regel.

Wir sehen, selbst das Wetter ( in Moskau heute Frühling bei 14 Grad) hat sich hier in diesem furchtbaren Land der Politik angepasst, denn es gibt keinerlei Unterschiede mehr, also, es ist völlig wurst, ob Herbst, Winter oder Frühling, ebenso ist es völlig wurst, ob CDU/CSU oder SPD oder Grüne, der Einheitsbrei hat Konjunktur!

Mein Gott, was sehne ich wenigstens Debatten und Streitereien vergangener Zeiten herbei, da Parteien und deren Protagonisten noch Ecken, Kanten und Aufträge hatten, dieses schmierige und ekelhafte Unterkriechen durch Koalieren, um doch noch irgendwie an den Freßnäpfen bleiben zu können, das erregt einfach nur Brechreiz und Wut!

Wie war das doch gleich heute nachzulesen, richtig:

Parlamentarier erreichen mit 56 Jahren bereits die volle Pensionsberechtigung in Höhe von ca. 4.100 Euro mtl., selbstverständlich ist diese Pension nicht angreifbar, der Herr/die Frau Ex-Abgeordneter/e kann also beruhigt danach seinen/ihren weiteren lukrativen eigentlichen Geschäften nachgehen...,


ich habe da gerade einen „passenden“ Fall auf dem Schreibtisch, ein 82-jähriger ehemaliger Landwirt und Milchbauer, Quotenopfer, der durch polit-justiz-kriminelle Machenschaften um seine Existenz gebracht wurde, nun sein Dasein unter dem Existenzminimum fristen muß und seit Wochen in einer unbeheizten Wohnung lebt (dem Amt „fehlen“ angeblich Angaben) nun, dieser Mann bekam nun die Ladung zur Abgabe der Vermögensauskunft, bei Verweigerung der Erlass eines Haftbefehls, also das übliche Procedere. Es geht um eine Forderung der Krankenkasse über einen Betrag von 90.- Euro, der Mann steht allerdings im Bezug von Grundsicherung, fällige Beiträge zur Krankenkasse werden seit jeher seitens der Stadt entrichtet??! Noch Fragen? Wie geht man mit alten Menschen in diesem Land um, es finden sich keine Worte mehr!

Dazu passt wunderbar eine Meldung (besten Dank für den Hinweis), daß dieses Land doch nicht so brutal mit den Menschen umspringt, googeln Sie einfach mal: „Flüchtlinge erhalten Essen bis 16 Euro pro Tag“, Sie finden einen Bericht des „berlinjournal“, dem nichts mehr hinzuzufügen ist!

Dazu passt ebenso wunderbar, daß die Rente mit „70“ doch greifen soll, lt. einer Studie würde jedoch weniger als jeder 5. Arbeitnehmer dieses Renteneintrittsalter überhaupt erreichen, denn er verstirbt vorher an Krankheit, Gram, Elend, Not oder Verzweiflung, von der bevorstehenden Modekrankheit "Hunger" einmal ganz abgesehen.

Ist das nicht echt gut?!

Da hat man sich etwas ersonnen, was an klar verbrecherischer Struktur kaum noch zu überbieten ist!

Man schindet die Menschen durch ein armseliges Leben, was dazu führt, daß man ohnehin früher stirbt, um ihnen dann auch noch eine kleine Chance auf Ruhestand, wie immer der auch aussehen mag, zu nehmen!

Naja, ich denke, das ist ein reines Rechenmodell der „Regierung“:

Wer wegen Todes noch vor/zeitgleich aus dem Bezug der Altersrente „herausfällt“, nun, der macht eben Gelder frei, nicht wahr? So wird „gewirtschaftet“, so wird abgewrackt, daß es seine Art hat!

Das ist ein Modell „Schäuble“, der Typ hat noch wesentlich bessere Dinge auf der Pfanne, denn er möchte nun den § 30a der Abgabenordnung kippen, also das letzte Bollwerk des Bankengeheimnisses, naja und nun, auf geht`s, Herr Schäuble, ich bin sicher, daß in nicht allzu langer Zeit Zustände und der passende Volksfrust einkehren werden, der Ihren Hals etwas in die Länge ziehen wird!

Sie und Ihre Spießgesellen der EZB treiben ein Spiel, welches kurz über lang scheitern wird, der deutsche Michel hat eine sträflich lange Geduld, doch ist diese aufgezehrt, dürfte es dunkel werden, denn dann haben wir ein echtes „Dunkel-Deutschland“!

In Österreich scheint der Verstand eher Einzug gehalten zu haben, dort wurden heute Notstandsgesetze verabschiedet und damit das Asylrecht verschärft! Und das unter einer sozialdemokratisch/konservativen Regierung?? Ich fasse es nicht, das ist doch nur RECHTS!!! Was inzwischen auch im Ausland alles 'Rechts' sein soll, läßt den Verdacht aufkommen, daß 'Rechts' inzwischen zunehmend alternativlos wird.

Was allerdings in diesem Land abgeht, das findet sich nicht in den üblichen Medien, hierzu muß man ein wenig weiter abtauchen und dann wird man auch fündig, z.B:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/f-william-engdahl/wie-denkfabriken-mit-beziehungen-zur-nato-die-eu-fluechtlingspolitik-bestimmen.html

Interessant ist auch, was sich europaweit abspielt, hier ein Beitrag, der allein die No-go-areas in Frankreich darstellt, ein Beitrag, der einem das Fürchten lehrt:

http://sig.ville.gouv.fr/atlas/ZUS/

Daß dieser ganze Wahnsinn, auch hier in Deutschland, so funktioniert, dafür dürfte eine ganze Kaste demnächst in die Verantwortung geraten, nämlich die Kaste der heutigen Jugendlichen: „Angepasste Streber statt Revoluzzer“, so eine Studie unter 72 Jugendlichen (72!!!), naja, egal, repräsentativ ist etwas anderes, aber die Tendenz scheint dennoch klar zu sein: Man gebe mir mein Internet, mein schmartfon und zu essen“, der Rest an echten, aber offensichtlich nicht mehr vorhandenen Bedürfnissen, dürfte sich in Wohlgefallen aufgelöst haben, wir sind auf einem guten Weg!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


28. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Deutschland vermeldet ca. 20% mehr Drogentote als im Vorjahr, das ist erschütternd, aber nicht unbedingt überraschend. Ich hatte anläßlich der Drogenaffäre um Volker Beck vor einigen Wochen dem Sinn nach geschrieben, daß man sich eigentlich nur wundern muß, daß der Drogenkonsum in diesem furchtbaren Land nicht weit erheblichere Ausmaße angenommen hat!

Nun, wir sehen, wir sind also doch auf einem guten Weg, da staatlich gesteuerte Perspektivlosigkeit, zunehmende Entrechtung der Menschen und z.B. zunehmende und staatlich gesteuerte Verblödung (s. „Schulen“) ihren freien Lauf nehmen.


Ich habe da aus 1. Hand ein Beispiel, nämlich den offiziellen Stundenplan eines rheinland-pfälzischen Gymnasiums, 12. Jahrgangsstufe und dem gegenüber gleich die Realität, passen Sie mal auf:

Montag: 1. Stunde Ethik, 2. und 3. Stunde Deutsch, 4. Stunde Erdkunde, 5. und 6. Stunde Englisch, 7. und 8. Stunde Sport, 9. und 10. Stunde Mathematik, man beachte vor allem zunächst die Stunden 7 – 10, also zunächst durchgeschwitzten Sport und dann nochmals, erst am späten Nachmittag, Mathematik!

Soweit, so schlecht, das Unterrichtsprogramm ist durch die gesamte Woche stundenmäßig stramm gestrickt, kommen wir zu den Fakten, diese anhand des eben geschilderten Montags, kommen wir also zum inoffiziellen Stundenplan:

1. Stunde, diese fand statt, 2.,3. und 4. Stunde fielen aus, die 5. Stunde wurde unterrichtet, die 6. Stunde fiel aus, ebenso die 7., 8. und 9. Stunde, der Unterricht endete um 16.45 mit der 10. Stunde, Schulbusse fahren nur zu den Morgenstunden, den Mittagsstunden und am späten Nachmittag. Gleiches Procedere gilt selbstverständlich auch für all die anderen Unterrichtstage, Erklärungen hierfür erhalten die Schüler im Regelfall nicht.

Der Schulalltag wird somit zu einem quälenden und völlig unstruktuiertem Tagesablauf, dem die Schüler hilflos ausgeliefert sind! Logisch, daß sich Überbrückungsangebote für Leerstunden (früher hieß das Lehrstunden) in den Schulen in einem Bereich gegen Null bewegen!

Die Folgen dieser desaströsen Schulpolitik/Bildungspolitik (mir laufen die Schauer über den Rücken) liegen somit auf der Hand, aber naja, wir sollten nicht allzu schwarz sehen, es gibt ja schmartfons, eipeds, Internet und viele Freunde auf fejsbuk!


Dann muß es einen allerdings auch nicht mehr wundern, wenn man in Ministerien immer mehr externe Berater benötigt, denn dieses „Schulmodell“ des Versagens existiert nicht erst seit gestern, die gezielte Zerstörung und Verblödung der nachkommenden Generationen hat bereits vor ca. 25 Jahren eingesetzt, ich kann das anhand meiner Kinder einigermaßen zurückverfolgen.

Die Verblödung scheint also bereits solche Ausmaße angenommen zu haben, daß man zwar fähig ist, einen Posten in einem Ministerium zu ergattern, aber diesen Posten nebst Ansprüchen daran nicht mehr befriedigen kann.

Das heißt im Klartext: Es werden Bezüge bezogen, wofür auch immer, die eigentliche „Arbeit“ (wenn es denn eine wäre) erledigen externe Berater.

Liebe Leser, googeln Sie bitte den Beitrag in der „faz“, er ist überschrieben mit „Innenministerium holt Berater für 85 Millionen Euro“, eine bessere Bankrotterklärung dieser sogenannten Regierung findet sich nicht so schnell wieder, also ich meine dies unter der Rubrik „Kleinigkeiten“!


Apropos Regierung und ihre Vertreter, ich hatte gestern von den Pensionsansprüchen der Volkszertreter geschrieben, auf meinen täglichen Streifzügen durch die Gacetten stieß ich heute auch auf einen Beitrag bei der „Bild“, diese Zeitung hat angesichts des Pensionsskandals im Reichstag eine Umfrage abgehalten, diese Zeitung wollte wissen, wie Parlamentarier eigentlich zu ihrer üppigen Versorgung stehen.

Hier die Aussage eines CDU-Parlamentariers, der ungenannt bleiben möchte (hierzu hat er auch allen Grund):

Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich alle vier Jahre neu auf Ihren Job bewerben. Für diese Unsicherheit muss es einen Ausgleich geben!“


So, ich selbst lasse diese unverschämte Äußerung unkommentiert, jeglicher Kommentar meinerseits könnte zu Verwerfungen ebenfalls jeglicher Art führen!

Ich gebe deshalb die Kommentierung weiter, nämlich an all die Frauen und Männer, an all die Mütter und Väter, an alle sonstigen Arbeitnehmer, die auf Karussells sitzen, nämlich sich nahezu ausschließlich in befristeten Arbeitsverträgen befinden, jederzeit bedroht mit Kündigung, weil eine andere Person billiger ist, jederzeit bedroht mit Kündigung wegen z.B. Krankheit, „mangelnder Leistung“, usw.

Vier Jahre Sicherheit wären da schon ein glänzendes Geschäft, dazu kommt noch, daß man ja etwas gelernt hat und Papiere vorzeigen kann im Gegensatz zu allzu vielen Parlamentariern, denen wahrlich die Muffe saust, wenn sie sich nicht mehr auf ihrer Parteiliste wiederfinden.

Und das sollen unabhängige Vertreter des ganzen Volkes sein, nur ihrem Gewissen unterworfen?

Eins ist klar: Diese Diätenbezieher plus Nebenkosten sind ganz anderen Einflüssen unterworfen als ausgerechnet ihrem Gewissen, das nicht selten ponerologischen Degenerationserscheinungen ausgesetzt ist, weil im Tagesgeschäft absolut störend.

Sehr geehrter Herr unbekannter CDU-Parlamentarier, Ihre Äußerung ist schlichtweg, nein, ich lasse es lieber....


Ich hatte auch gestern zum Thema Rentenalter geschrieben, ich danke für einen Hinweis, der sich bereits im Herbst des vergangenen Jahres bei der Zeitschrift „Die Welt“ fand. Es handelt sich um ein Interview mit Hans-Werner Sinn, der bereits vor einem halben Jahr feststellte, daß das Rentenalter steigen muß, um Flüchtlinge ernähren zu können.


Liebe Leser, Sie sehen auch daran, wohin die Konditionierung der Deutschen abhebt, man kann es besser nicht mehr wiedergeben!

Innerhalb dieses Beitrags findet sich ein Video, ein Interview mit Herrn Patzelt, welches recht bemerkenswert ist, also, rufen Sie sich diesen Beitrag auf, es wird immer offensichtlicher, wofür Deutschland und seine Menschen noch nützen bzw. herangezogen werden.


Es geht dem Erdboden zu, wohin man schaut: Die Bildung stirbt, das Recht stirbt, die Demokratie stirbt und wo noch nicht genug zerstört wurde, da schlägt dann die Keule Brüssel zu, nun wird es z.B. ganz heiß bzgl. Negativzinsen, auch für den normalen Sparer!

Mißwirtschaft, Bankrotteurdasein, also das übliche Procedere von Staaten, das soll nun auch dem Bürger aufgezwungen werden, frei nach dem Staatenmotto: „Hört auf mit den dämlichen Dingen wie „Wirtschaften, Vorsorgen, Planen, Sparen“, dummes Zeug: Ab in die Schulden, Leben ist heute und nach uns die Sintflut“, krank, krank, krank...


Ein ehemaliger „focus“-Redakteur hat sich aus seiner Redaktion verabschiedet und wird nun Medienberater der AfD, Herr Klonovsky ist eine durchaus interessante Persönlichkeit, ein hervorragender Rhetoriker und er wird seine Gründe gehabt haben, nicht wahr?

Leider konnte wieder nur ein kleiner Teil von aktuellen Informationen verarbeitet werden, die Zeit reicht einfach nicht. Wir hoffen, Sie haben sich inzwischen die französischen Städte in der Landkarte der no-go-areas angesehen, und vielleicht auch einen Blick in die Verhältnisse der kaputten Stadt Marseille geworfen, die in einem anderen Video gezeigt werden. Chris Rea sollte die nächste Nationalhymne komponieren, denn er hat den nötigen Weitblick...


c.c.M.e.d.

 

______________________________________________________


29. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


es geht ein Tag zur Neige, den ich so nicht mehr erleben möchte. Ich komme nicht umhin festzustellen, daß es auch heute wieder Erlebnisse gab, die mich schlichtweg aus den Schuhen hauten, für mich eigentlich nicht zu fassen, denn auch ich verfüge ja doch über einige Jahrzehnte Wissen und Erfahrung mit Dreck und Unrecht.

Ich möchte deshalb hier und heute nur auf zwei Dinge eingehen, obwohl es so viel Wichtiges zu thematisieren und anzusprechen gäbe.

Ich gehe deshalb nur auf diese zwei Dinge ein, um diesen damit mehr Gewicht zu verleihen, damit besser herausstellen zu können, welcher Wahnsinn und welche, mit Fug und Recht „schwere Straftaten“ genannt, an den Menschen hier im Lande begangen werden!


Beginnen wir mit einem Beispiel der „minderen“ Klasse, aber ekelhaft und empörend genug:

Ein Mandant reichte im Januar 2010 eine absolut berechtigte Klage gegen seine Krankenversicherung zum zuständigen Sozialgericht ein. Er klagte gegen ungerechtfertigte Forderungen und Bescheide, dieses ergab und ergibt sich u.a. auch aus nur allein rein formalen Fehlern in den Bescheiden (wir wissen, daß es oft allein die Formalien sind, die einen Prozeß entscheiden).

Er scheiterte dennoch vor dem Sozialgericht mit Urteil vom Dezember 2013!!!, mehrfach hatte er den Fortgang des Verfahrens angemahnt, dies wiederum mehrfach beschieden mit der Mitteilung, daß das Gericht „überlastet“ sei. Die Berufung zum zuständigen Landessozialgericht wurde ebenfalls verworfen, die Nichtzulassungsbeschwerde zum Bundessozialgericht wurde nun mit aktuellem Bescheid ebenso verworfen und der Kläger voll in die gesamten Kosten verurteilt.

Kommen wir folglich zu den Kosten: Lt. § 183 SGG sind Verfahren an den Sozialgerichten für Kläger/Beklagte/Behinderte usw. gerichtskostenfrei, sofern sie als solche an einem Verfahren beteiligt sind.

Warum also diese Kostenentscheidung? Na, das ist ganz einfach, denn die Kassen sind leer: Diese Entscheidung erging nach § 197a Abs.1 Satz 1 SGG in Verbindung mit § 154 Abs.2 VwGO, d.h.: Zum einen ist er kostenpflichtig wegen der Überlänge des Verfahrens!!!!, zum anderen wegen erfolgloser Einlegung von Rechtsmitteln, das heißt im Klartext folgendes: Lieber Bürger, wagen Sie es ja nicht, um Ihr Recht zu kämpfen, denn das kommt Ihnen nur teuer zu stehen!

Sehen Sie, so funktioniert ein Rechtsstaat, Rechtsbeugung und Mißachtung geltenden Rechts erhalten Sie gratis dazu!

Apropos „Rechtsstaat“, da fällt mir gerade so ein: So wie es aussieht, hat das Management von VW „ziemlichen Mist“ gebaut, also, ich meine damit den Milliardenschaden in Zahlen und im Ansehen, doch das tut den Boni-Zahlungen für die Manager ja nicht wirklich Abbruch.

Ich habe mal überlegt und versucht, das an bisherigen Meldungen aus China festzumachen, bzw. den VW-Skandal auf chinesische Verhältnisse zu übertragen, und ich kam zu dem Ergebnis, daß solche „Manager“ in China wohl längst in Haft säßen, bar jeglicher Zahlungen und somit auch mit langjährigen Haftstrafen oder Galgen rechnen dürften..., tja, so ist das eben bei uns, da stehen Rechtsstaatlichkeit und Recht auf einer ganz anderen Stufe, gell? Nein, nicht so ganz, also ich meine halt nur die, die sowieso oben sind...


Kommen wir zum eigentlichen Punkt meines Entsetzens, ich schließe dann auch damit:


Unbemerkt von der Öffentlichkeit und offensichtlich von den Medien „nicht einmal ignoriert“ hat die Bundesregierung (federführend Merkel/Nahles) vor zwei Wochen einen Gesetzentwurf in den Bundestag eingebracht, der wichtigste Treiber hierbei ist das Bundessozialmysterium unter einer Frau Nahles.

Bevor ich dazu komme, möchte ich Sie auf einen Beitrag vom heutigen Tage beim „focus“ hinweisen: Alleinerziehende Eltern werden immer ärmer“, so der Titel, das hierzu.

Es scheint also für die amtierende Regierung nur logisch zu sein, daß man nun erst recht auf das schwächste Glied der Gesellschaft eindreschen muß, nämlich mit einem Gesetz, welches die Regelung der Kindersätze bei einem Hartz-IV-Bezug ändern soll.

So, ich nenne das jetzt mal ein „Fahrtenbuch für den Besitz von Kindern“ soll her, liebe Leser, ich bitte Sie dringend, sich diesen Beitrag der „Huffington-post“ aufzurufen, er ist überschrieben mit:

Merkel und Nahles gefährden die Existenz alleinerziehender Mütter – dagegen müssen wir kämpfen“, die Angriffe werden immer brutaler und offenkundiger!

Wenn Mütter nun also demnächst Buch darüber führen sollen und müssen, ob und wann und warum die Kinder bei ihr oder dem Vater sind, wenn dies dann mit finanziellen Abstrichen verbunden sein soll, dann ist dem Wahnsinn die letzte Tür geöffnet, dann allerdings sollte es im Umkehrschluß auch möglich sein, zumindest eine Frau Nahles und eine Frau Merkel in vorsorglichen Gewahrsam nehmen zu können!

Sollte also ein solches Gesetz in Kraft treten, was geschieht dann?? Wie soll z.B. „verrechnet“ werden, wenn das Kind nur für einige Stunden beim Vater ist, dem Wahnsinn und der Klageflut (wenn hierfür überhaupt die Kraft besteht) sind Tür und Tor geöffnet!


Ich habe keine Worte mehr, Leute, lasst uns diesen Wahnsinn in Berlin bitte endgültig beenden!!!


Es soll also Buch geführt werden über die Kinderbesuche beim Vater, dabei entstehen „ersparte Aufwendungen“, die vom Hungerlohnsatz Hartz IV abzusetzen sind, denn diese Staatssimulation ist so pleite, wie man es nur sein kann.

Wie bitteschön, soll denn diese Praxis aussehen?

Den Damen und Herren Abgeordneten wird kein Cent abgezogen von ihren Nebeneinkünften, mögen sie auch noch so hoch sein, aber die Mutter, die ihr Kind aufgrund der Weisheit der Familienrichterin regelmäßig beim z.B. einem Rabenvater abzuliefern hat, hat plötzlich ersparte Aufwendungen, denn der Rabenvater geht ja zu MäckDonalds und kommt seinen Unterhaltspflichten nach, die die Mutter „erspart“'. Und das ist alles zu dokumentieren in einem 'Fahrtenbuch' wie beim Geschäftsauto...das ist krass und garantiert neuen Unfrieden in bereits gescheiterten Familien, die mit ach und krach eine einvernehmliche Lösung in Sachen Besuchsrecht gefunden hatten.

Diese unerträgliche Hartz-IV-Behörde wird also Nachweise fordern über die Besuche beim „Gegner“, und wenn diese stattgefunden haben, ergeht ein Bescheid über Kürzungen wegen väterlicher Verpflegung usw. Natürlich ist jeder Bescheid anfechtbar, und dies 52 mal im Jahr. Geht Zerstörung noch besser?

Liebe Frauenpower, ich habe schon viel darüber gehört, aber daß diese außer Männerbekämpfung einmal etwas Entscheidendes hervorgebracht hätte, darauf warte ich heute noch (von Ausnahmen abgesehen, Susi). Jeder bekommt das, was er verdient, hier ist ein weiterer Meilenstein der Familienzerstörung, der hiermit für den Galgen angemeldet wird. Reaktionen....? Ich bin mal gespannt!


c.c.M.e.d.


_________________________________________________________


30. April 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,


Landfriedensbruch, Brandstiftung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung, Körperverletzung und versuchte Tötungsdelikte“, so veritabel würde ich einmal zusammenfassen, was heute am Vormittag in Stuttgart verübt wurde, verübt durch linksextreme, gewaltbereite und gewalttätige Straftäter, dieses „Potenzial“ dürfte sich in den kommenden Stunden (1.Mai) noch wesentlich verstärken, ich bin gespannt!

Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, gibt es einen Generalbundesanwalt namens, Moment...., so, ich bin wieder da: Peter Frank, ja so heißt er! (Ich habe mir den Namen jetzt mal ganz schnell auf meiner Schreibtischplatte eingraviert, es kann ja sein, daß man diesen Namen nochmals benötigt).

Also, der Herr Peter Frank, was treibt dieser Mensch eigentlich? Richtig: Er ermittelt gegen rechte Gewalttäter, dies mit Fug und Recht, aber das war`s auch schon, denn die Zahl dieser Figuren (ca. 500?) ist verschwindend gering gegenüber dem Gewaltpotenzial linksextremer Chaoten und Straftäter (allein heute wurden in Stuttgart ca. 500 Gewalttäter/Gewaltbereite lediglich „in Gewahrsam“ genommen, sie befinden sich bereits wieder auf freiem Fuß!!).

Und nun kommt ein weiteres, durchaus gigantisch zu nennendes Potential auf uns zu, das sind die „Grauen Wölfe“, also die türkischen Rechtsextremen, welche nicht nur für ein großtürkisches Reich, auch außerhalb der türkischen Grenzen kämpfen, sondern die auch verantwortlich sein dürften für zahlreiche Morde und Terrorakte, allein 10.000 Anhänger dieses „Vereins“ sollen bereits hier in Deutschland leben.

In diesem Zusammenhang fällt mir auf, daß man eigentlich nichts, aber auch gar nichts mehr über den NSU-Prozeß hört, das gibt mir irgendwie zu denken, kann es sein, daß hinter den „Döner-Morden“ evtl. ….

Ich denke nach eigener Erfahrung, daß das einzige, was man von diesem 'Prozeß' noch hören wird, der Kampf der Anwälte um ihre Gebühren aus der Staatskasse sein wird, eine unendliche Geschichte.

Jeder Termin bringt eine gesonderte Terminsgebühr, Mandantin in Haft gibt Zuschlag, Verhandlung mehr als fünf Stunden bringt Zuschlag, mehr als acht Stunden noch mehr Zuschlag. Herzliches Beileid an die Kollegin und Kollegen! Aber weiter:

Na, da kommt doch die Visa-Freiheit für die Türkei Ende Juni, die nächste Woche in Brüssel bereits durchgewunken werden soll, gerade richtig, nicht wahr? Hallo, Herr Peter Frank (liebe Leser, das ist der Generalbundesanwalt), bekommen Sie das alles eigentlich mit?? Bekommen Sie eigentlich mit, wie eine Frau Merkel dieses Land ans Messer liefert? Bekommen Sie eigentlich mit, daß eine Frau Merkel, auch wenn Sie derzeit noch Ihre oberste Chefin ist, mit Personen dealt, welche die Menschenverachtung auf ihrer Stirn niedergeschrieben haben??


Der designierte BND-Chef Bruno Kahl ist auch so eine Flitzpiepe, hängt als ehemaliges Aufsichtsratsmitglied der Bundesdruckerei in der „Panama-Papers-Affäre“ sozusagen „fest im Sattel“, ist also mehr als involviert in dubiose Transaktionen/evtl. Verbrechen und wird nun Chef des BND??! Wofür steht denn diese Abkürzung eigentlich – Bundes-Nebel-Division, oder was?

Liebe Leser, Sie sehen folglich, es ist nichts kriminell genug, es reicht immer für die Posten ganz oben, ich nenne das mal schlicht Anarchie!


Ein Herr Pofalla scheint nun die alleinige Macht bei der Deutschen Bahn übernommen zu haben, gleich einem Cäsaren feuert er teilweise durchaus verdiente Mitarbeiter, bei der Bahn ist man entsetzt, Hintergründe für dieses Handeln sind derzeit nicht erkennbar.

Nun, ich denke, hier wird eine „Merkel-Allein-Regentschaft“ in jeder Hinsicht installiert, ihr bewährtes Strelizentum wird eifrig abgekupfert.


Venezuela liegt am Boden, ist politisch und wirtschaftlich am Ende, nun, ich denke, das hat allein mit einer völlig verfehlten und korrupten sozialistischen Politik zu tun, denn dieses Land könnte ähnlich wie Costa Rica gute Zeiten haben und erleben (dort ist ein Geisteswissenschaftler der konservativen Linie Präsident), wir sollten allerdings langsam wissen, das mit der sozialistischen Politik, das hat so seine „Hemmnisse“, und blicken wir nach Brasilien, dem fünftgrößten Land der Erde, dies 96 Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele, dann finden wir auch dort eine eher linksgerichtete Regierung, welche das Land zielgerichtet in den Untergang führt!

Olympia dürfte damit sein Ende gefunden haben.

Korruption und Mißwirtschaft, das sind offensichtlich die Markenzeichen „links-demokratischer“ Regierungen, nur noch ekelhaft! Ich weiß nicht, was Brasilien in diesem Jahr erwartet, ich gehe allerdings davon aus, daß die Olympischen Spiele zu einem mittleren Desaster geraten werden, nicht nur aufgrund der katastrophalen politischen Zustände und dem drohenden wirtschaftlichen Zusammenbruch, nein, allein der teilweise erbarmungswürdige Zustand der Sportstätten und dem damit einhergehenden und nicht vorhandenem „Ambiente“ ist ein einziges Desaster!

Das Ganze hat etwas von einem Szenario, welches ich als stellvertretend „bezeichnend für den Zustand der Welt “ benennen möchte, jedenfalls der sogenannten 'demokratischen' Welt im Westen, die sich bis vor kurzer Zeit noch 'Freie Welt' nannte – welch ein Hohn!


Ausgerechnet bei „spiegel.de“ fand sich gestern ein Beitrag, den ich für durchaus erwähnenswert halte, dieser Artikel befasst sich mit dem Thema „Treibhausgase“, der Artikel ist überschrieben mit: „Die Welt wird grüner“. Liest man diesen Beitrag, dann stellt man fest, daß der Autor etwas „zerknirscht“ wirkt, er muß nämlich einräumen, daß das mit dem CO2 auch eine andere Seite hat, gut, er fand hier und da doch noch ein kleines Haar in der Suppe, ich halte das für zu vernachlässigen, dieser Beitrag ist herrlich!

Die Natur braucht CO2 und wächst, je mehr davon in Umlauf kommt. Solange hier noch Bäume hektarweise für neue Insolvenzbuden und ähnlichen Firlefanz straflos abgeholzt werden, glaube ich kein Wort von dieser CO2-Klimalüge!

Die Natur höchstselbst tritt gerade den Gegenbeweis an. Sicherlich waren wieder 'Experten' mit Millionen-Gutachten am Werk...


Zur guten Nacht:

Ein kleines Wiesel legt das "Weltall" lahm, ist das zu glauben? Es ist! Herrlich, und ich würde beste Grüße an das Wiesel senden, wenn es dabei nicht tragischerweise gestorben wäre, wir sehen, wie nahe Größenwahn und Einfachheit beieinander liegen, ich gebe der Einfachheit dennoch bessere Überlebenschancen!

Also fliegen wir noch nicht so schnell in die Luft, aber Armageddon mit Hilfe dieser satanischen Doomsdaymaschine ist nur aufgehoben, denn Geld für den wissenschaftlichen Weltuntergang ist mit Sicherheit ohne Obergrenze vorhanden, schließlich weiß die Politik, wozu sie sich verpflichtet hat und was wirklich wichtig ist...


c.c.M.e.d.