© 2006 by lutzschaefer.com
 
02. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

geht es Ihnen ähnlich, spüren Sie auch diesen Pesthauch, nein, das ist kein Pest"hauch", das ist ein manifester Pest-Sturm, der sich in der Welt ausbreitet! Der immer festere Strukturen annimmt und wohl dafür steht, daß die NWO kurz vor ihrem bedingungslosen Einsatz steht! Der uns Menschen, auch hier in Deutschland, wohl in sehr überschaubar kurzer Zeit hinwegfegen wird!

Allein der Nachrichtenüberblick des heutigen Tages lehrt einen das Grauen in Reinkultur, ich meine allerdings nicht die Nachrichten aus dem Radio ( wir wissen: "Immer fundiert desinformiert" ), ich meine nicht die Tagesschau und ähnlichen Mist, nein, es gibt Informationsquellen, die etwas mehr in die Tiefe gehen oder aber einfach nur rein regional zu finden sind, und dann finden sich eben da Meldungen, welche das ganze Desaster gerade in Deutschland, aber eben auch in Europa und weltweit offenbaren!

Und es ist völlig wurst, von welcher Katastrophe gesprochen wird, denn es geht um die Ursachen der Katastrophen und die sind nun mal politiker-gestrickt, vom Feinsten und mit Sicherheit daraufhin ausgerichtet, den Völkern dieser Welt den größtmöglichen Schaden zuzufügen:

Wir erfahren täglich mehr über das brutale Ausspähen durch die NSA, was einen Herrn Generalbundesanwalt nicht daran gehindert hat, die Ermittlungen diesbezüglich mangels "verwertbarer Sachverhalte" einzustellen! Ein Skandal für sich! Dieser Mensch ist unnütz, überbezahlt und ein völliger Flop in seinem angeblichen Amt.

Wir hören die US - Säbel rasseln, völlig wurst, ob gegen China oder Russland, Hauptsache die Kriegsmaschinerie kommt endlich zum Laufen, doch hierzu wird Frau Merkel benötigt, zumindest offiziell!

Daß diese Frau jedoch nur noch ein offensichtliches Gespenst, ein willfähriger und seelenloser Schatten der NWO ist, nun, das sieht ein jeder Blinder, offensichtlich aber der große Teil der sehenden Bevölkerung noch immer nicht!
Sie ist mit Sicherheit die ohnmächtigste Frau dieser Welt, bekommt für das Volk jedoch mit schöner Regelmäßigkeit von 'Forbes' oder ähnlichen Verblödungsblättern des Kaisers neue Kleider an. Die Armseligkeit pur! Eine Schmierenkomödie nach der anderen, nur woraus die Welt besteht, nämlich ausschließlich aus Tatsachen, das wird tunlichst verheimlicht, denn Tatsachen sind Wahrheit - und damit kann die heutige Westpolitik nichts anfangen, da viel zu gefährlich. Lügen sind da wesentlich besser zu handhaben.

Griechenland, ein Land in Europa, steht vor einem Bürgerkrieg und lebt in Verhältnissen und Zuständen, welche einem Land aus dem Bereich "Entwicklungsland" gleichkommen! Allerdings mit negativer Entwicklung...
Ein erschütternder Bericht fand sich heute bei den "deutschenwirtschaftsnachrichten", vielleicht haben Sie ihn bereits gefunden und/oder gelesen: "Chaos pur und es wird jede Minute schlimmer", das ist mittlerweile Europa! (Wir sind auf einem guten Weg...!) Wenn dies die 'mächtigste Frau der Welt' sagt, dann kann dies nur ihr persönlicher Weg zur Diktatur sein, sonst ist weit und breit keiner zu sehen.

Das Politpack in Brüssel, von niemandem gewählt, von niemandem legitimiert, allerdings seine eigenen Pfründe permanent sichernd, stürzt also einen ganzen Kontinent ins Desaster, die Methoden sind vielfältig!

Ob z.B. Griechenland mitsamt den völlig verfehlten Maßnahmen oder aber, dies ist eine andere Variante, mit einer Flüchtlingspolitik, welche ohne jede gesetzliche Grundlage, ohne Sicherungsmaßnahmen, ohne Koordination, ohne jeden zukunftsorientierten Aspekt unser Land hier an den Rand des Möglichen führt:

Wir lesen in regionalen Zeitungen von "No-go-areas" in NRW, Essen, Dortmund, Köln, Duisburg, Städte und deren Polizeigewerkschaften schlagen Alarm, die Polizei hat Angst:

"Im Ruhrgebiet wollen Banden ganze Städte übernehmen", mehr ist nachzulesen z.B. bei focus.de, aber eben auch in regionalen Blättern!
Wer an diesem speziellen Thema dranbleibt und in den lokalen Nachrichten der Bundesländer forscht, wird nur noch erschüttert sein!

Na, dazu passt auch die Meldung, daß der IS sich mittlerweile im Sinai "etabliert" hat, wenn man sich die Geographie des Sinai betrachtet, nun, dann dürfte z.B. die Besetzung des Suezkanals nicht mehr allzu weit sein!

Es ist "schön", was da auf uns zurollt, bzw. auf die Welt weltweit, Terror, Krieg, Zerstörung, Verfall etc. mit allen Nebenerscheinungen.

Die genauso verfallende Kirche möge ihren verbliebenen Gläubigen einmal die Apokalypse des Johannes offenbaren und punktgenau aufzeigen, an welcher Stelle der Pestschalen, die über die Welt ausgegossen werden bis zum finalen Armageddon, wir hier und heute angelangt sind.
Ist denn Prof. Veith der Einzige, der da durchblickt?
Wo bleiben unsere Priester und Bischöfe oder gar Päpste im Doppelpack, die hier einmal ihrer Gemeinde klaren Wein einschenken? Keiner traut sich, denn das wäre wahrlich keine 'frohe Botschaft' und entprechend unpopulär...

Es ist also ebenso "schön" zu sehen, mit welcher Wucht die Bürger dieses Landes dies "erkennen" und sich folglich z.B. jetzt auf ihren Urlaub in Mallorca oder Antalya freuen, sich bereitwillig den Flughafen-Scannern unterziehen, bei schlechtem Service in maximal-bestuhlten Fliegern entnervt ein-und ausgeflogen werden, Hauptsache, sie sind braun!
Ach du lieber Himmel, braun, nein, das meine ich natürlich ganz anders, obwohl die jetzt forcierte Mischrasse genau diese Farbe verordnet kriegt - ist das nicht putzig? Von wegen 'bunt' - braun ist angesagt, die Garanten dafür werden gerade mit Horrido implantiert. Versteht das keiner? Wurde der Restverstand durch die Chemtrails endgültig aufgelöst?

Lassen Sie mich schließen mit Worten von Muammar al-Gaddafi, festgehalten und aufgeschrieben von Peter Scholl-Latour in seinem Buch "Der Fluch der bösen Tat":

"Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet ihr Verwirrung stiften, al-Quaida in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen.
Folgendes wird sich ereignen: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt.

Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten. Al-Quaida wird sich in Nordafrika einrichten, während Mullah Oman den Kampf um Afghanistan und Pakistan übernimmt. Al-Quaida wird an eurer Türschwelle stehen. In Tunesien und Ägypten ist ein politisches Vakuum entstanden. Die Islamisten können heute von dort aus bei euch eindringen.

Der Heilige Krieg wird auf eure unmittelbare Nachbarschaft am Mittelmeer übergreifen. Die Anarchie wird sich von Pakistan und Afghanistan bis nach Nordafrika ausdehnen".

Peter Scholl-Latour, Kenner und absoluter Spezialist in Fragen Naher/Mittlerer Osten wurde im August 2014, nahezu unmittelbar nach Erscheinen dieses letzten Buches aus dem Leben abberufen, ich nenne das bei kritischen Journalisten einfach auch mal so!

Angst kriecht über meinen Rücken, Angst vor diesen hochgradigen Politverrätern...
---------------------------------------------------------------------------

3. Juli 2015 - Liebe Wut- und Zornbürger!

Die Überflutung mit Genetikingenieuren aus Schwarz-Afrika geht unvermindert weiter, als sei dies das freudigste Ereignis seit dem Fall der Mauer. Ein Gänsestall könnte nicht abartiger reagieren bei der Nachricht, daß die Füchse einen neuen Einwanderungsstall entdeckt haben, der dies selbst in alle Welt hinausposaunt. In Sachen Asyl hat der norwegische Justizminister eine neue Idee, die gerade diskutiert wird. Hier ein Bericht aus dem 'Dagbladet', der sich auf NRK beruft:

Norwegischer Justizminister Anders Anundsen /Frp) will unechte Asylbewerber ins Gefängnis stecken.

In einem neuen Gesetzesvorschlag, der heute am Feitag zur Anhörung im Parlament kommt, schreibt der Justizminister, daß Asylbewerber, die grundlose Gesuche einreichen, künftig bis zu 72 Stunden ins Gefängnis gesteckt werden können, während ihr Gesuch als Eilsache behandelt wird, meldet NRK.

Anundsen nennt den Vorschlag 'ein wichtiges Signal'

Was wir jetzt zur Anhörung geben, ist ein Vorschlag dazu, daß Asylbewerber, die offensichtlich grundlose Gesuche einreichen, oder Sachen, die in einem Schnellverfahren in zwei Tagen erledigt werden können, auch inhaftiert werden können in Erwartung der Erledigung, sagt er.

Das Ziel ist es zu verhindern, daß Asylbewerber, die keine Grundlage für Beschützung haben, abhauen.

- So wie das heute aussieht, kommen welche rein, und verschwinden einfach. Wenn diese die Ablehnung ihrer Asylanträge bekommen, findet man diese Personen nicht mehr wieder, sagt Anundsen zu NRK.

Von der NOAS (Norsk Organisation for Asylsökere) kommen natürlich Proteste, wie dies bei den Gutmenschen immer der Fall ist, wenn von der Politik ausnahmsweise einmal brauchbare Vorschläge zur Gefahrenbekämpfung kommen. Es wird darüber schwadroniert, daß hier sofort eine Strafe verhängt wird gegen jemand, der nichts Falsches getan hat. Man solle gefälligst nicht bestimmte Gruppen kontrollieren ohne jeden Anlaß. NOAS meint, von der Regelung betroffen würde nur ein verschwindend kleiner Teil sein von denen, die ins Land kommen.

Die Ausnahme bilden Leute aus Albanien, Serbien, und einige vom Kosovo. - Wir glauben, daß dies als Signal gemeint ist, daß sogenannte Asylbewerber nicht nach Norwegen kommen sollten, und daß Norwegen streng ist – meint NOAS.

Man stelle sich nur einmal vor, ein aufgeweckter Innenminister würde hier bei uns mit solchen Vorschlägen kommen, das Geheul der Gutmenschen kann man sich vorstellen.

Hat man bisher etwas davon gehört, daß hier die mindesten Eingangskontrollen politischer oder wenigstens medizinischer Art vorgenommen würden, um einen Mindestschutz der Bevölkerung zu gewährleisten? Nein, stattdessen kämpfen wir sogar wieder gegen TBC, eine hier längst ausgerottete Krankheit, die schärfste Quarantäne erfordert, da sie ansteckend ist wie ein Grasbrand.

Nein, man hört – und sieht – ganz andere Auswüchse bis hin zur verängstigten Polizei, die natürlich kein Politiker voraussehen konnte, und die doch nur Einzelfälle sind, die in absehbarer Zeit die Normalität darstellen werden, wenn unsere Kultur und vor allem die Rechtsordnung entsprechend angepaßt wurden. Im Moment tun die Gutmenschen noch so, als sei diese Invasion das Beste, das seit dem Mauerfall hier passiert ist, Hauptsache rein, wir holen euch sogar ab, alles andere spielt keine Rolle und ist nur das dumme Geschwätz von irgendwelchen ….isten.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie perfekt dieses induzierte Irresein doch funktioniert. Naja, man kann nur seine unmaßgebliche Meinung wiedergeben, die sich auf Tatsachen und rationales Denken stützt.

Schon der große Volksphilosoph Ringer sagte, daß man den größten Bogen um den 'absoluten Moralisten' machen soll, denn das ist die schlimmste Sorte aller Besserwisser.

- - - - - - - - -

Hier nun ein weiterer Fall von meinem Schreibtisch, alt und doch "frisch" hereingekommen, ein Fall, welcher in besonders bedrückender Art und Weise die Anwendung von geltendem "Recht" in Abrede stellt:

Ein junger Mann erhält am 15.04.2014 eine Vorladung zur polizeilichen Vernehmung wegen eines angeblichen und lächerlichen Vergehens gem. BTM-Gesetz, er mandatiert mich.

Ich bitte zunächst die "aktenführende Stelle" um Akteneinsicht, lege üblicherweise meine Bevollmächtigung vor und teile mit, daß sich der Beschuldigte nur über meine Kanzlei äußern wird, also übliches Procedere. In der Sache ist nichts zu hören, eine Aktenübersendung erfolgte ebenso nicht. Unter dem 27.06.2015 erhält mein Mandant einen Strafbefehl, ausgefertigt am 23.06.2014.

Diesem trete ich entgegen, indem ich mich erneut als Verteidiger melde und nun u.a. eine Einstellung des Verfahrens begehre, dies wegen Verweigerung des rechtlichen Gehörs, sowie verfassungswidriger Verfahrensführung.

Ende Juli 2014 wurde mir Akteneinsicht gewährt, diese war sehr interessant, denn bei Einsichtnahme konnte u.a. festgestellt werden, daß dem Beschuldigten bislang "ausreichend rechtliches Gehör" gewährt wurde"??!!

Nichts, aber auch gar nichts von alledem war oder wurde gewährt, nun, wir wissen, das sind Standard-Äußerungen, im Computerprogramm der Staatsanwaltschaften fest installiert und beliebig anwendbar!

Weiterhin fand sich bei Durchsicht der Originalakte eine Unterschrift des Richters, welche in keiner Weise den gesetzlich (?) geforderten Ansprüchen genügt, denn so heißt es u.a.:

"Nicht rechtswirksam sind senkrechte oder schräg nach oben oder unten gezogene Striche, Wellenlienien oder gekrümmte Linien".

Der Personenname muß als Name erkennbar sein (...), das Schriftzeichen muss einzelne individuelle Merkmale enthalten, usw.

Es ist mir in diesem Fall sogar möglich, die Unterschrift dieses Richters für meine Leser selbst am Rechner wiederzugeben: " /____" Das soll die Unterschrift sein! Der Richter heißt aber nicht 'Angelhaken' oder so ähnlich!

Gerne erwarte ich von Ihnen, liebe Leser, Vorschläge darüber, wie der Name des Richters lauten könnte??

Weiter geht`s: Bereits Mitte August 2014 ( wir hatten heimlich auch ein wenig Urlaubstage ) wurde die Rücksendung der Akte angemahnt, dies wegen "dringender Benötigung".

Unter dem 15.08. 2014 erhielt mein Mandant einen "erneuten" Strafbefehl, "erneut" ist allerdings etwas verfehlt, denn es wurde derselbe Strafbefehl vom 23.06.2014 versandt, das Datum wurde lediglich durchgestrichen und darunter wurde ein Stempel vom 23. Sept. 2014 angebracht.

Hiergegen habe ich Einspruch eingelegt, u.a. mit der Begründung "ne bis in idem", also nicht zweimal für den selben Sachverhalt!

Schön, nicht wahr, man hüllte sich seither in Schweigen, nun kam heute die Ladung zur Strafverhandlung!!

Es steht alles auf dem Kopf, das Recht in all seinen Einzelheiten, ob im Strafrecht, ob in der Strafprozeßordnung, ich stoße jeden Tag auf`s Neue in Abgründe: Ein 71-Jähriger ist angeklagt wegen fahrlässiger Tötung, unterlassener Hilfeleistung und Fahrerflucht! Er hatte der Polizei nach einer nächtlichen Fahrt gemeldet, "über etwas gefahren zu sein".

Es stellte sich heraus, daß er einen jungen Mann überrollt hatte, der später starb. Warum der junge Mann auf der Straße lag, ist bis heute nicht geklärt. Nun also diese schwerwiegende Anklage, unfassbar, denn liebe Leser, ich würde angesichts unserer Situation in diesem Land, wissend um falsche Polizisten, falsche Ordnungshüter, falsche städtische Mitarbeiter, fingierte Unfälle etc. ebenfalls den Teufel tun, bei einem unklaren Sachverhalt nachts auf offener Straße und auch noch allein, anzuhalten!

Der alte Herr hat für sich zunächst richtig gehandelt, indem er die Polizei informierte und das kann ich auch ebenfalls nur jeder Frau raten!

Und dann war da heute noch eine Frau Merkel, wir erinnern uns, das ist diese Bundeskanzlerin, die heute von Herrn Lammert gerüffelt wurde, so wie sich das anhörte, war Herr Lammert "not amused":  "Frau Merkel, das muß sich auch anderswo erledigen lassen"!

Nun, wir wissen mittlerweile, auch dank Alt-Kanzler Kohl, daß "Benimm-Fragen" nicht gerade Stärken einer Frau Merkel sind, das ist das eine. Wesentlich beachtenswerter finde ich die Tatsache, daß der Deutsche Bundestag (?) bei wichtigen innerdeutschen Angelegenheiten zunehmend ausgedünnt vorzufinden ist.

Ebenso schien Frau Merkel die heutige Diskussion über die Reform des Verfassungsschutzrechts, also innerdeutsche Angelegenheiten, völlig schnuppe zu sein.

Sie zog es vor, mit einem Herrn Oppermann und dies offensichtlich lauthals und unter Mißachtung des Parlaments, zu palavern. Ich nehme einmal an, es ging hier u.a. um den "großartigen" Ausgang der Edathy-Affäre, nämlich, daß der "Kernpunkt des Geschehens nicht aufgeklärt werden kann", ist das nicht schön?? Haben Sie, liebe Leser, etwas anderes erwartet??

Das Magazin "Spiegel" wurde also auch von amerikanischen Geheimdiensten "ausgespäht", so die heutigen Meldungen, "Erkenntnisse wurden an das Kanzleramt angeblich übermittelt"! Der "Spiegel" hat Strafanzeige bei Range erstattet ( wohlgemerkt: erstattet, nicht gestellt, das hat doch schon mal was).

Huch, jetzt bin ich aber richtig erschrocken und verstört!

Nein, bin ich nicht! Was soll diese Meldung??

Was soll uns das jetzt Erschreckendes sagen? Seit wann ist der "spiegel" z.B. ein "investigativ-arbeitendes Blatt", seit wann kommen vom "spiegel" konstruktive Gedanken und Vorschläge, seit wann distanziert sich der "spiegel" von diesem Scheiß der "political-correctness", seit wann nennt der "spiegel" Tatsachen beim Namen, seit wann ist der "spiegel" auch nur anstatzweise als "gefährlich" zu benennen, was erwartet sich der "spiegel" von einer Strafanzeige ausgerechnet bei einem Herrn Range?? Die Spiegelherrschaften müssten doch eigentlich am besten wissen, welche Witzfigur dort in Karlsruhe herumturnt! Kein Hochverräter ist sicherer als bei Opa Range! Wir lachen uns doch tot!

Nein, lieber "spiegel", daß auch hier abgehört wurde, da beißt die Maus keinen Faden ab, ihr seid ein Blatt, welches manchmal zwar ein wenig "aus dem Ruder läuft", nun, das dürfte allerdings nur der geplanten Blendung der Menschen geschuldet sein, ansonsten: dat wird nix!

Im übrigen muß ja wohl eure Lizenz ab und zu überprüft werden, gelle? Also schön brav weiter mit eurer Volksverblödung, schade um die wunderschönen und kostbaren Bäume, die euren Mist lesbar machen müssen!

___________________________________________________________

04. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

der tunesische Präsident hat also den Ausnahmezustand über das Land verhängt, klar, was soll er angesichts des fortschreitenden Terrors zunächst auch anderes tun!?

Daß es dort zu solch einer Entwicklung kommen wird, war eigentlich vorherzusehen, immerhin ist z.B. Libyen mit seinen "freundlichen Zuwächsen" ein unmittelbarer Nachbar!

Schön, daß man also zumindest reagiert, wie aber wäre es mit einer ähnlichen Aktion und nicht Reaktion hier in unserem Land, denn wir stehen vor ähnlichen Herausforderungen und könnten doch eigentlich z.B. von Tunesien lernen?!

Die Menschen hier werden einerseits mittlerweile nahezu unverblümt und ständig über die "drohende Terrorgefahr", über "drohende Anschläge" etc. "informiert", was die Menschen in diesem Land tagtäglich mehr erleben müssen, bestätigt dies, nämlich die unkontrollierte Zu/Hin und- Herwanderung mit all ihren häßlichen Begleiterscheinungen! Wir unterscheiden uns mittlerweile deutschlandweit von nichts anderem, als vom Bahnsteig z.B. des Münchener Hauptbahnhofes, wo bekanntlich der Balkan anfängt.

Andererseits geschieht nichts, absolut nichts, um dieser stetig wachsenden Gefahr entgegen zu treten, im Gegenteil, der Kampf gegen "rechts" erfordert nahezu allein den gesamten Einsatz unserer staatlichen Truppen, wer oder was mittlerweile "rechts" auch immer sein soll!?

Wir dürfen getrost davon ausgehen, daß die überwältigende Mehrzahl der "rechten" Menschen, also der "Rechtschaoten", stinknormale, anständige, kein-Problem-mit-Ausländern-habende und friedliche Menschen sind, welche ganz einfach Werte und ihre Heimat schätzen und nur dann "stinkig" werden, wenn sie merken, daß Recht und Wahrheit, Anstand, berechtigte Hilfe und berechtigter Beistand aus dem Ruder laufen und auf übelste, teilweise brutale Art und Weise ausgenutzt werden!!

Also, wollen wir auch erst abwarten, bis Menschen ermordet und hingemetzelt werden, bis die Verbrechen und Straftaten der "Großfamilien" umschlagen in nackte, brutale Gewalt und Mord, z. B. in der Kölner Innenstadt, z.B. am Bahnhof in Dortmund, Essen, Bremen oder Hamburg??

Nein, wir haben bereits jetzt Zustände und vor allem Areale, welche es rechtfertigen würden, Notstandsgesetze umgehend zu aktivieren!

Ich erinnere an das, auf was ich eben gerade aufmerksam gemacht hatte und auch eben gerade darauf hingewiesen hatte, nämlich über die zunehmenden "No-go-areas" in Deutschland. Das heißt, Teile von Städten sind nicht mehr zugänglich, insbesondere nicht für Polizei und Ordnungskräfte.

Merkwürdig: Dafür sind deutsche Privathaushalte umso zugänglicher für private Gerichtsvollzieher und angegliederte Polizeitruppen, die mit heroischer Gewalt Bußgeldern und GEZ-Beiträgen nachsteigen.

Ist das nicht putzig? Mich erinnert das an den Gaul vom Milchmann, der seine Arschtritte kriegt, anstatt den Milchmann oben aus dem Bett seiner Frau zu holen. Das nennt man 'asymmetrische Kriegführung'. "Cave Germanos!" "Germanus germano lupus!" Aber hallo! Nur da, wo es wirklich brennt, ist man lieber nicht 'fremdenfeindlich'. Kann man noch mehr nach der Kotztüte schreien?

Kennen Sie den Begriff  "Neue Werte", ja, die "Neuen Werte" sind schön, denn sie stellen alles auf den Kopf, was mit Naturgesetzen und Menschlichkeit einhergeht. Hierzu finden sich unzählige Beispiele, ich möchte es bei zwei Beispielen belassen, diese könnten extremer nicht sein und decken deshalb die ganze Bandbreite des Verbrechens der "Neuen Werte" ab:

Da haben wir zum einen die Forderung einer Familienministerin Schwesig, vielleicht besser bekannt als "Küsten-Barbie", nach 24 - Stunden-Kitas, das ist nicht schön, 100 Millionen hierfür fordert diese Dame!

Werte Küsten-Barbie, wie wäre es z.B. mit einer anständigen Entlohnung von Arbeitnehmern, welche zumindest den Erhalt einer kleinen Familie durch einen Alleinverdiener garantiert?! Ne, geht nicht, klar, das macht die "soziale" Marktwirtschaft nicht mit und schon gar nicht eine Regierung, welche an den Lefzen der Wirtschaft hängt, naja, gut, wir wissen, daß der Mensch, entsprechend den "Neuen Werten" allenfalls ein "Human-Kapital" darstellt, in keinem Fall aber ein menschliches!

Wie wäre es also dann damit, daß Sie, liebe Küsten-Barbie, die 100 Millionen direkt den Eltern zukommen lassen, damit ihre Kinder in halbwegs stabilen familiären Verhältnissen groß werden können? Nein? Nun, ich denke, das deckt sich mit der Planung Ihrer Regierung: zerstören was das Zeug hält und wo immer wir es können, nicht wahr?

Und nun eine gänzlich andere Seite der "Neuen Werte": Noch nie stand die Welt so nahe vor einem 3. Weltkrieg, s. hierzu:

"Experten warnen: Die US-Präventivstrategie führt zu einem dritten Weltkrieg", nachzulesen ist dieser brisante Beitrag bei focus.de.

Das nenne ich doch "Neue Werte", eine Nation, geführt von einem Friedensnobelpreisträger, stellt derzeit die größte Bedrohung der Welt dar!

"Neue Werte", das ist nichts anderes als der verbrämte Ausdruck für geplante Zerstörung!

Ein Letztes, ein wirklich Allerletztes:

Der Grüne Ströbele hat anläßlich eines Interviews ( wer und warum interviewt jemand so eine Person und veröffentlicht dies auch noch ) kundgetan, daß die amtierende Regierung der BRD  "vor den USA kuscht", äh, ich weiß es im Moment nicht so ganz, ob Herr Ströbele, naja, lassen wir das mal so stehen...

Nein, wir lassen das nicht so stehen, ich halte es lieber mit Olaf Schubert:

"Heute morgen wollte ich mir die Schuppen von der Schulter wischen und dann merkte ich: Das ist Moos", gell, Herr Ströbele, aber net traurig sein, aus Moos kann man wirksame Tinkturen herstellen, vielfältig einsetzbar, u. a. auch gegen beginnenden geistigen Verfall...

Gute Nacht, liebe Schlafschafe, wir sind auf einem guten Weg, und das ist schöööön...

----------------------------------------------------------------------------------------------

5. Juli 2015

Liebe Leser, liebe Wutbürger, zum Thema 'Wutbürger' habe ich im 'Aftenposten' Oslo vom 3.7.2015 ein Interview gelesen, das der Redakteur Finn Skaarderud mit dem amerikanischen Soziologen Michael Scott Kimmel geführt hat. Thematik ist die inzwischen weiter angestiegene innere 'Raserei' des amerikanischen 'Weißen Mannes', der das Gefühl hat, daß ihm in zunehmendem Maße sein traditionelles Selbstverständmis und der Boden unter den Füßen weggezogen werden. Hier das Interview, nach bestem Wissen von mir übersetzt:


Wütende weiße Männer – Weiße Amerikaner verlieren. Sie verlieren Geld, Jobs, Status, Ansehen und nicht zuletzt den Traum von Amerika. Und sie verlieren die Vorstellung davon, was es heißt, ein echter Mann zu sein. Jetzt geraten sie in Raserei über die Verluste.


Geboren 1951 in New York. Professor der Soziologie an der 'Stony Brook University' New York. Michael Kimmel ist einer der welt-prominentesten Geschlechterforscher. Er ist Herausgeber und Redakteur der Zeitschrift „Men and Masculinities“. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben zum Thema 'Mann zu sein'. Das Buch „Angry White Men“ kam 2015 heraus.


...dies sagt der amerikanische Geschlechterforscher Michael Kimmel in seinem Gespräch mit Finn Skaarderud.

- Viele ertragen das. Sie ertragen und mögen gleichzeitig die Idee, daß die USA eine Gesellschaft werden mit mehr Gleichheit zwischen den Geschlechtern und Rassen. Der Präsident ist farbig, Frauen nehmen hohe Positionen ein, und jetzt können zwei Personen gleichen Geschlechts in allen Staaten heiraten. Andere geraten außer sich (blir rasende, L.S.) wegen derselben Phänomene. Einige davon begnügen sich damit, auf das TV zu schimpfen, sie hören obskure Nachbarschaftssender, werden internetsüchtig und sind über alles Mögliche wütend.

Viele sind wütend sowohl über Frauen als auch Ehefrauen, was nicht dasselbe ist: Frauen, weil diese hohe Positionen einnehmen, die ihrer Ansicht nach für Männer reserviert seien, Ehefrauen deshalb, weil viele von ihnen mehr als sie selbst verdienen.

Feministen bezeichnen sie als „Feminazis“.


Manche sind besonders in Rage. Diese treten weißen Haßgruppen bei oder werden Mitglied in Pistolen-Clubs.

Und einige schießen. Manche erschießen sich selbst. Viermal mehr amerikanische Männer als Frauen begehen Selbstmord. Wir haben Schul-Massaker, die nichts als Selbstmord sind, inszeniert als Massenmord.

So krachte es einmal wieder. Am 17. Juni lief wieder ein weißer Mann mit Waffen Amok. Diesmal war es nicht in einer Schule, sondern in einer Kirche. Der Täter ist der 21jährige Dylann Roof. Er erinnert auffallend an andere weiße Täter mit seinem Haß, seinen behaupteten Beleidigungen, seinem Posieren in 'Facebook' und etwas Manifestartigen auf seiner eigenen Homepage. Er verwendete geschenktes Geburtstagsgeld, um sich eine Pistole zu kaufen.

Sein ursprünglicher Plan war angeblich, eine Schule anzugreifen, aber der Sicherheitsdienst soll ihn daran gehindert haben. Stattdessen wurde daraus der Tatort die Emanuel-Kirche in Charleston in South-Carolina. Diese ist einer der ältesten 'schwarzen' Kirchen der USA mit einer reichhaltigen Historie im Kampf um die Bürgerrechte. Dylann Roof nahm an einer Bibelstunde in der Kirche teil. Nach kurzer Zeit erhob er sich und zog die Pistole. Er soll gesagt haben:

Ja, ich muß das tun, ihr vergewaltigt unsere Frauen und übernehmt unser Land. Ihr müßt verschwinden!“


Ein solider Akademiker


In einer Welt mit dieser Beschaffenheit ist Michael Kimmel ein Mann, den man suchen muß. 2014 gab er das Buch „Angry White Men“ heraus.

Wir treffen uns zu einem langen Brunch in Brooklyn. Mit vollem Mund redeten wir lange und eindringlich über das Thema Raserei, zumeist über die amerikanische männliche weiße. Wir sprachen über die soziale Fallpsychologie. Michael Kimmels Eltern waren Psychoanalytiker. Er selbst wählte die größere Gesellschaftsperspektive. Er wurde Soziologe, und über Jahrzehnte hat er sich zu einem der welt-prominentesten Geschlechterforscher entwickelt. Er hat eine Reihe Bücher veröffentlicht über Männerrollen und Maskulinität. 'Angry White Men' ist ein engagierendes - und engagiertes Buch. Er versucht, die Gefühle der Männer zu verstehen und hat gleichzeitig Argumente gegen deren Haltungen und Handlungen. Kimmel ist ein solider Akademiker, aber auch ein Aktivist. U.a. ist er Sprecher der „National Organization for Men against Sexism.“

Ich wollte gerade meine Bandaufnahmen von unserem Brunch-Gespräch aufschreiben, als es in der Kirche von South-Carolina knallte. Ich nahm zu ihm erneut Kontakt auf.


- Ja, die Schießerei in Charleston zeigt genau das, worüber ich in meinem Buch schreibe. Und es ist eine Ironie, daß, sobald wir davon hören, daß es sich um einen weißen jungen Mann handelt, man sofort die Suche nach seiner individuellen Psychopathologie beginnt, d.h. daß er psychisch krank ist.

Wäre er schwarz gewesen oder eine junge Frau, so hätten wir uns sofort auf die Krankheit der Gesellschaft fokussiert, und nicht auf die individuelle des Täters.

Ich gehe meine Notizen unseres Treffens durch. Kimmel war so aufgebracht und beschäftigt mit dem Gedanken, daß die 'weiße männliche Raserei' so gleichmäßig ausgebreitet ist, daß diese überhaupt kein Thema wird. Wäre solch eine Raserei zum Beispiel Ausdruck gewesen von schwarzen Männern oder asiatischen Frauen, so wäre dies sofort heftig diskutiert worden. Kimmel nimmt eine Metapher eines befreundeten Arztes, der sagt, daß der nationale Blutdruck gefährlich hoch sei, und daß man schleunigst kulturelle Betablocker braucht.


Eine Vorstellung von Ungleichheit


- Sie haben in Ihrem Buch einen Untertitel: „Amerikanische Maskulinitüt am Ende einer Ära“. - Welche Ära ist das, die verloren gegangen ist?

- Das ist die Ära, in welcher weiße Männer kraft ihres Geschlechts und ihrer Rasse meinten, daß sie in einige Vorrechte eingeboren seien, z.B. daß Arbeitsplätze für weiße Männer eine Gabe Gottes sind.

Die traditionelle amerikanische Maskulinität ist auf einer Idee von Ungleichheit aufgebaut. Vieles ist in der amerikanischen Gesellschaft im Wandel. Teilweise entfernen wir Unterschiede in Form von Gleichberechtigung. Die USA sind in vieler Hinsicht eine viel bessere Gesellschaft als noch vor ein paar Jahrzehnten.

Viele Männer fühlen sich in ihrer Männlichkeit bedroht. Sie laufen Sturm gegen Veränderungen, stehen mit dem Rücken zur Wand und erleben dies wie einen Tsunami, der ihr Geschlecht ertränkt.

Sie rasen gegen Frauen, die Macht ausüben, gegen schwarze Männer, die zu unkontrolliert maskulin sind, und gegen asiatische Männer, weil die zu feminin sind. Sie betrachten Amerika als eine Nation von Weicheiern (pyser, L.S.).

Der Film 'Fight Club' ist eine gute Illustration, und der ist wichtig für viele zornige Männer. Männer versammeln sich zur Schlägerei. Sie suchen einen Ausdruck für ihre Verwirrtheit, Sprachlosigkeit und den Verlust ihres Zieles Identität.

Eine weitere Bedrohung ist die ökonomische. Die Raserei geht durch alle Klassen. Aber es ist besonders die untere Mittelklasse, die getroffen wird. Ungefähr 80% der 5 Millionen Jobs, die seit 2008 verloren gingen, waren von Männern besetzt. Einige haben vorgeschlagen, daß die Finanzkrise 'recession' umgetauft werden sollte in 'he-cession' wegen der ungleichen Geschlechterverteilung.

Von 1970 bis 2011 sank das Einkommen der mittleren Haushalte um ca. 10%, obwohl die Frauen mehr berufstätig waren. Der zunehmende Abstand zwischen Arm und Reich schafft Angst und Spannung und ist ein weiterer Motor für die Raserei.

- Sie werden also von zwei Seiten unter Druck gesetzt: formelle Gleichheit zwischen Geschlecht und Bevölkerungsgruppen, und reale Ungleichheiten in der Ökonomie nach Marke 'Pickerty'

- Ich erinnere mich an meinen ersten Besuch in den USA. An mehreren Morgen fuhr ich aus einem hübschen Wohngebiet in Washington D.C. zu meinem Korrespondenzkontor im Zentrum. An einer Straßenkreuzung stand ein gut frisierter Mann in einem feinen Anzug mit Schlips und Krawatte, seinen Aktenkoffer zu Füßen. - Er bettelte um Geld! - Es ist sehr wahrscheinlich leicht, in dieser Gesellschaft abzustürzen.

- Ja, und das ist ein Punkt, daß aufrührerische Stimmungen oft bei denen entstehen, die etwas zu verlieren haben. Janis Joplin singt unvergeßlich über die, die 'nothing left to lose' (nichts zu verlieren,L.S.) haben, aber die revolutionäre Raserei wächst wohl schnell bei denen, die 'something left to lose' (etwas zu verlieren, L.S.) haben.


Sie glauben an den 'amerikanischen Traum'

Viele amerikanische Männer haben kein bißchen den 'amerikanischen Traum' verloren. Die Nation ist aufgebaut auf der Idee des 'self made man'. Sie sehen jedoch ein, daß dies ein Mythos ist. Der Traum wird zu einem Alptraum. Die Globalisierung schickt Jobs nach China, die Chefs in der neoliberalen Ökonomie üben mehr Druck aus, und die Fachvereinigungen, die sie beschützen sollten, sind weg. Sie sehen auf ihre Vorväter als Männer, die für ein starkes Amerika kämpften, das sie beerben sollten, aber es kam kein Erbe. Die 'Meritokratie' saugt. Aber sie sind nicht vorbereitet auf eine Gesellschaft, in der man für seine Meriten belohnt wird.

- Und die Psychologie im Volk ist gut und gerne eine schmerzhafte Mischung aus Scham und Raserei. Man folgt bereitwillig unrealistischen Ideen über die eigene Größe, die Kultur oder den Vorvätern, und bei der Kollision mit den Realitäten kann man in eine düstere Scham-Raserei verfallen.

- Populismus sind Gefühle, die zu Politik werden. Wir haben eine Generation ohne jedes Blickfeld auf die Wirklichkeit. Und will man etwas ändern, muß man politisch werden. Diese Männer könnten sich nach links orientieren und seriös Wert-für-Wert arbeiten.

Stattdessen gehen sie aber nach rechts und unterstützen ausgerechnet die Ökonomie, die sie untergraben hat. Sie sind Reaktionäre in der Bedeutung von Nostalgikern. Das Spiel hat sich geändert. Aber anstatt die Regeln zu hinterfragen, wollen sie lieber die anderen Mitspieler loswerden.

- Dylann Roof sitzt im Gefängnis. Neun afroamerikanische Kirchgänger wurden in Charleston getötet. Ein paar Tage nach der Untat erfuhren wird, daß mehrere Hinterbliebene der Opfer dem Mörder verziehen hatten.

Bei dieser Lage kann man sich doch sehr gut vorstellen, daß Herr Obama, amtierender Friedensapostel von Jaglands Gnaden, seinen frustrierten weißen und von Minderwertigkeitskomplexen befallenen Nostalgikern gern ihre wahre Identität zurückgeben möchte. Wie wäre es denn mit Jobs bei den 'Navy Seals' oder den 'Ledernacken' oder den 'ISE' (IS-Exstinguishers) oder sonstigen Troubleshooters, die garantiert frauenfrei sind, und ein Maximum an Western-Flair versprechen wie bei den siegreichen Indianerfeldzügen, wo man noch 'Mann' sein konnte!? Nie war die Lage dafür besser, man braucht nur an der Hautür von Putin zu klingeln, ob er eine Runde mitspielt, dann steht unserer seelischen Geneseung doch nichts mehr im Wege.... Bloß ob die Taktiken und Strategien eines Friedensnobelpreis in der heutigen Zeit noch viel Raum für 'Männlichkeit' lassen, dürfte bezweifelt werden.

___________________________________________________________

06. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger!

Hilfslieferungen dürften anstehen, dringend benötigt sind vor allem Medikamente, Nahrungsmittel etc., Decken und Zelte im Moment noch nicht, da noch Sommer.

Nun, das sind eben die üblichen Auswirkungen einer Katastrophe, wir kennen das und erfahren hierüber immer wieder.

Nur handelt es sich eben hier nicht um eine Naturkatastrophe, sondern um eine hausgemachte, absehbare und geplante Katastrophe für ein europäisches Land, hausgemacht, eingefädelt und vollendet von kriminellen Banken, Politikern und vorneweg den EU-Kraten, daß einem das Essen mehr als hochkommt!

"Oxi", ja dann bitte ganz! Liebe Griechen, Ihr braucht dieses Politpack in Brüssel nicht mehr, raus, raus, raus, wo Ihr nur könnt, schafft Euch anständige Politiker " an den Hals", wenn Ihr Eure Drachmen-Druckmaschinen, so wie es heißt, verschrottet habt, dann gibt es bis zur Neuauflage der Drachme Zwischenlösungen, z.B. Edelmetall, Schuldscheine etc.

Vor allem löst euch endlich von diesem Wahnsinn des Luftgeldes, dem Fiat-Money, das euch gewisse externe Finanziers gegen Zinsen zur Verfügung stellen, also wertloses Papier, das mit real erabeiteten 'Zinsen' 'zurückzuzahlen' ist. Bringt eigenes staatliches Geld heraus, gedeckt durch Land und Leistung, dies ohne dem Zinsjoch fremder Papierschnitzeldrucker ausgeliefert zu sein.

Das hatten wir schon einmal in Europa, lange vor der Französischen Revolution, als das Geldwesen skrupellosen Geschäftemachern überlassen wurde, deren System lautet: "Gebt mir die Welt plus 5 Prozent!" Darin liegt der ganze Wahnsinn, das "Aufgefressen werden" von Luftnummern ohne Gehalt und inneren Wert, der uns und euch nur eingeredet wird.

Ihr habt doch Wirtschaftsleute, die sogar Professoren sind, warum immer wieder der alte Vernichtungstrott?

Schlagt einmal in den Geschichtsbüchern nach, als eigenes Geld genug da war, um Kathedralen zu bauen und wirklich aus eigener staatlicher Kraft zu Wohlstand zu kommen. Das war das Zeitalter der Brakteaten, als das Geld laufend verjüngt wurde, um Auswüchse zu verhindern, das Geld konnte 'verrufen' werden und wurde wieder eingezogen. Aus dieser Zeit stammt der Ausdruck, daß man 'gutes' Geld nicht dem 'schlechten' Geld hinterherwerfen sollte.

Das Geld von heute ist ausnahmslos 'schlechtes' Geld der übelsten Sorte ohne jeden inneren Wert, von den Banken aus der Luft geschaffen.

Wundert es, daß dabei nur riesige betrügerische Schuldenberge entstehen und grenzenlose Armut? Wundert es, daß dieser beliebig vermehrbare Papier-Schrott ausschließlich zum Zocken durch Banken benutzt wird, und die Gier nach immer mehr die Erzsünde dieser Welt geworden ist?

Was meinte Henry Ford damit, als er sagte: "Wenn das Volk erkennen würde, wie das Geldsystem funktioniert, hätten wir morgen die Revolution!" Das ist der Ansatz, alles andere, das bisher für gewisse Leute nützlich war, gehört auf den Müll der Geschichte!

Besinnt Euch auf Euer Volk, auf Eure stolze Nation, auf Eure Geschichte, die uns hier so viel Wertvolles beigebracht hat, besinnt Euch auf Eure Möglichkeiten und hierfür braucht Ihr keine verräterischen kapitalistischen Organisationen, wie sie vor allem in Brüssel anzutreffen ist! Und die weiß Gott nicht euer und unser Wohl im Auge haben....ganz im Gegenteil!

Die EU wankt, man hat Angst vor "Ansteckung", na dann, auf geht`s und seid mal schön infektiös unterwegs!

Weg mit der Zinsknechtschaft fremder Gelddrucker, dann ist das Ur-Übel bereits an der Wurzel gepackt. Es muß sich doch bei Euch jemand finden lassen, der weiß, worum es geht. Das Internet ist voll davon, besonderer Dank geht immer noch an 'Max News', der hoffentlich nicht an seinem Wissen 'gestorben' ist.


Der Bundesrechnungshof hat die amtierende Regierung unter Merkel aufgefordert, für die Sanierung von bundesdeutschen Straßen mehr Geld auszugeben, immerhin sei der Straßenzustand "besorgniserregend".

Ich muß mich jetzt eben mal kurz einsortieren:

Wir haben 1. eine Bundesregierung und zuständige Minister, richtig? Die alle machen Politik und kümmern sich um das, was ansteht, richtig?

Wir haben 2. einen Bundesrechnungshof, der aufpasst, daß mit den Geldern der Bürger kein Schindluder getrieben wird, richtig? Daß dieser Bundesrechnungshof absolut obsolet und unnütz ist, darf ich am Rande erwähnen.

Warum muß jetzt ausgerechnet dieser Bundesrechnungshof der Bundesregierung sagen, was sie tun soll, verstehen Sie das?

Ich insoweit dahingehend, daß selbst der Bundesrechnungshof in all seinen eingeschränkten Möglichkeiten mittlerweile erkannt hat, was in Berlin Sache ist, nämlich Verrat an den Menschen dieses Landes, daß die Schwarte nur so kracht!

Lieber Bundesrechnungshof, weiter so, tönen Sie, mobilisieren Sie die Menschen und bedenken auch Sie ebenso den Art. 20 Abs. 4 GG!!


Ich hatte vor einigen Wochen über ein Elternpaar berichtet, welche mich um Hilfe anriefen. Ihre 17-jährige Tochter wurde aufgrund ihrer persönlichen kritischen Meinung zur 'Flüchtlingsproblematik' in einer Hausarbeit schwer mißkredidiert und miserabel benotet.

Bevor ich noch aktiv wurde, wurde meine Beauftragung zurückgenommen: Die Tochter hat Angst vor weiterer Sanktionierung seitens der Schule, sie hat Angst um ihr Abitur.

Sie hat sich nach einem Gespräch mit der Oberstufenleitung und dem Direktor einverstanden erklärt, ihre Hausarbeit "entsprechend zu überarbeiten".

Ist das nicht schön, die Märchenstunden aus Karlsruhe lassen grüßen!


Die Stadt Ludwigshafen baut für ca. 9 Millionen Euro neue Flüchtlingsunterkünfte, Ludwigshafen ist die "pleiteste" Stadt in Deutschland, das hängt u.a. damit zusammen, daß die dort ansässige BASF aufgrund "günstiger und erfolgreicher Steuermodelle" nahezu nichts an Steuergeldern am Standort Ludwigshafen abliefern muß, das nur am Rande bemerkt.

Wählt ein Bürger allerdings für sich ein "günstiges und erfolgreiches Steuermodell", nun, dann dürften Hausdurchsuchung und Handschellen nicht weit sein!


Kommen wir zu Asylbewerbern, dies im direkten Vergleich zu Hartz-IV-Beziehern:

Asylbewerber erhalten in der Regel freie Kost und Unterkunft, dies mit all den damit verbundenen Kosten (z.B. Strom ), für all diese Kosten trägt der Steuerzahler die Last, hinzu kommen Kleidung, soziale und psychologische Betreuung, Kinderbetreuung, medizinische Versorgung, kurzum: Ein Rundumpaket mit Vollkasko-Versorgung.

Es ist offiziell noch nicht dargetan, wer z.B. die "hendis" finanziert, ne, halt, das ist zu billig, ich meine die "schmartfons", und Freiwillige kämpfen nun dafür, daß Asylbewerber freien Zugang zum Internet haben, kurz, die Rechner müssen her!

Ansonsten: Asylbewerber erhalten über all dies hinaus ein monatliches Taschengeld von 143.- Euronen, also ein echtes Taschengeld!

Das ist eigentlich "schön", schön ist es aber ganz und gar nicht, wenn ich solch ein Procedere mit einem Deutschen, mit z.B. Nichtverschulden in Hartz-IV gelandet, vergleiche!!

399.- Euronen Grundsicherung ( sofern er nicht mit irgendwelchen rechtswidrigen An -und Durchgriffen sanktioniert, d.h. gekürzt wird ).

Außer Miete und Heizung hat er sich von diesen 399.- Euronen zu ernähren, zu kleiden, Fahrkarten zu bezahlen, den Strom zu bezahlen, Rücklagen für Eventualitäten zu bilden, Medikamente zu bezahlen, da immer weniger Medikamente über eine Krankenkasse abgerechnet werden können, kurz gefaßt: Nicht möglich!

Was sind unsere Hartz-IV-Empfänger im Hinblick auf Asylbewerber doch für arme "Schweine"!!

Aber hallo, wieviel Dank, Sympathie und Anerkennung bekommen wir doch von den 'Flüchtlingen' zurück? Diese überschwappende Sympathie läßt uns doch glatt deren Lebensstil und Brauchtum übernehmen, so herrlich ist das. Man muß das nur richtig erkennen können, also weg mit den Scheuklappen, Buschtrommeln für jeden!

___________________________________________________________

07. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

gestern hatte ich zur "Rundumversorgung" von Asylbewerbern geschrieben, dies auch im Hinblick auf die medizinische Versorgung, heute erreichte mich eine Nachricht aus einer Nachbargemeinde:

Eine Frau, 86 Jahre alt, körperlich und geistig eigentlich absolut fit, alleinstehend, mußte sich einer 6-stündigen (!) Operation in Vollnarkose wegen eines fortgeschrittenen Hautkrebes im Gesicht unterziehen, Entfernung von Knochenmaterial, Einsetzen einer Titanplatte und Hauttransplantation. Die alte Dame hat diesen riesigen Eingriff phantastisch bewältigt, ist allerdings recht geschwächt, eine so lange Narkose fordert Tribut.

Sie wurde bereits acht Tage nach der OP aus dem Klinikum wegen "Bettenmangels" entfernt und nach Hause geschickt, ein noch vom Sozialdienst der Klinik gestellter Antrag auf eine Reha-Begleitung unmittelbar nach Entlassung wurde seitens der Krankenkasse abgelehnt, Begründung:

"Selbst massive Eingriffe im Bereich des Kopfes rechtfertigen keine Reha-Maßnahme". Noch Fragen?

Abendessen im Hause Schaefer, wieder einmal plärrt das Radio ( man muß ja auch über Mist 'fundiert'  informiert sein, nicht wahr?) und berichtet als aktuelles Tagesthema (!) über die Liebe der Deutschen zu ihren Haustieren. Es kam u.a. eine Familie zu Wort, also ganz normale Leute in Brot und Arbeit, weder rechts noch sonst irgendwie falsch gepolt, die ihren diesjährigen Jahresurlaub absagen mussten, weil ihr Hund eine kleine Operation und Medikamente brauchte:

"Living on a thin line", das ist Deutschland, selbst in normalen Familien! Der kleinste "Ausrutscher" bzgl. Kosten führt logischerweise nur noch zu einem "ent - oder - weder", beides ist nicht mehr möglich!!

Wir sind auf einem guten Weg! Danke Kanzlerin, daß Sie dies immer so schön und treffend feststellen, das kommt wohl von Ihrer Volksnähe!?

"Mehr HIV-Diagnosen durch steigende Flüchtlingszahlen", so heute ein Beitrag bei "spiegel .de", liest man den Beitrag weiter, dann ist eigentlich alles "net so schlimm", das ist "allein nur" der verbesserten Statistik geschuldet u.ä.m.

Achso, also zunehmende HIV- Fälle, TBC, Krätze, Masern etc. hat nur etwas mit einer rein rechnerischen Statistik zu tun, das ist schön und beruhigend, nur nicht da, wo Menschen erkranken oder Einrichtungen überfordert sind!

Wenn Sie diesen Artikel des Spiegel als Suchbegriff bei "google" eingeben, dann werden Sie erschreckende Aussagen und Tatsachen zu dieser Problematik finden! Dabei ist das doch keine 'Problematik', das ist Bereicherung und Verinnerlichung (d.h Integration) von fremdkulturellen Eigenarten, die wir freudig zu begrüßen (d.h. zu tolerieren) haben! Kann der implantierte Wahnsinn noch deutlicher zu Tage treten?

"Ist Ihr Auto bald wertlos? In diesen Städten könnten Diesel-Fahrzeuge verboten werden"

Wieder eine Schlagzeile, diesmal bei "focus.de", na klar, drauf auf den Bürger, was denn sonst!

Diesel-betriebene PKW, das geht gar nicht mehr, wir haben nochmal nachgedacht...so wie die begnadete Merkel bei ihrer 'Energiewende'.

Merkt euch: wer heute 'helau' schreit, und morgen 'alaaf', der sollte einmal seine kognitiven Fähigkeiten checken lassen, denn in diesen Köpfen ist garantiert sehr vieles nicht in Ordnung. Aber komischerweise sind diese Mental-Sumpfblüten immer unter den 'Politikern' zu finden, die nicht nur ihr Gewissen an der Garderobe abgegeben haben...

Keine Rede allerdings vom Güterverkehr auf deutschen Straßen, DIESEL, keine Rede von städtischen und Überland-Bussen, DIESEL, keine Rede von der Binnenschiff-Fahrt, DIESEL, keine Rede von Lokomotiven, teilweise DIESEL, keine Rede von Vergnügungsdampfern allerorten und weltweit, DIESEL, nein, Deutschland soll mal wieder der Schuldige sein, diesmal ist es halt der "Klimaschutz", den wir offensichtlich "mißachten"!

Als nächstes wird offiziell die störende deutsche Sprache entdeckt, die so viele komische Ausdrücke dieser 'Tätersprache' enthält, daß es nicht mehr zumutbar ist, diese Sprache am Leben zu erhalten. Sowieso ist dieses Idiom so schwer zu lernen und zu beherrschen, daß es eine fremdenfeindliche Zumutung ist, unsere Bereicherer damit zu belästigen.

Ein Anfang wäre damit zu machen, daß jede Syntax als verpönt gilt, und ein Satz nicht mehr als vier Worte enthalten darf: 'Ich dich Messer' enthält alle notwendigen semantischen Schönheiten und vor allem die geballte rationale Aussagekraft eines Siegers.

Wir machen uns noch viel zuviel Mühe mit diesem überkommenen Idiom, das einer wohltuenden Nivellierung von allem Substanziellen und Geistigen voll im Wege steht. Goethe und Schiller gehören zur nächsten Bücherverbrennung, das Vokabular eines Schimpansen reicht vollkommen aus, da muß noch dran gearbeitet werden...! Dann wird auch die Völkerverständigung, soweit sich diese vor unserer Haustür als nötig erweist, keine Probleme mehr machen.


Heute jährt sich übrigens der 117. Jahrestag der Annexion von Hawaii durch die USA, ich fand hierzu einen lesenwerten Beitrag im "schweizmagazin".

Ja, hier kann man und ich habe auch ein wenig recherchiert, wahrlich von einer Annexion reden, denn die USA setzten bereits damals Gewalt ein und tun dies bis heute, indem sie Widerständler und Unabhängigkeitsaktivisten gnadenlos verfolgen, lesen Sie bitte im "schweizmagazin"nach!

Haben Sie je irgendwo gelesen, daß Putin die Kanonen seiner Kriegsschiffe auf die Krim oder einen Königspalast richten ließ?? Nein, dies ist der 'amerikanische Traum', den die Weißen dort so schmerzlich vermissen. Waren das doch noch grandiose Zeiten, als man die letzte Königin von Hawaii, Liliou Kalani mit Schiffsartillerie in ihrer Residenz bedrohte und zur Übergabe zwang!

Da konnte sich der Ami doch noch als Ami fühlen, ebenso wie nach 1945 in den Rheinwiesenlagern, als man wehrlose deutsche Soldaten und Zivilisten verhungern und verrotten ließ, angeheizt mit Spaßsalven aus den MPi's. Wie singt dieser unmögliche Grölemeier: Wann ist ein Mann ein Mann?

Die Amis haben Tradition in asymmetrischen Heldentaten, bei denen es immer nur einen Verlierer gab. Kein Wunder, daß diese nostalgischen Westernhelden nur noch auf die Schnauze kriegen und an ihrer erbärmlichen Rolle verzweifeln. Wenn das so weitergeht, wird Putin diesen 'Ledernacken', 'Schweißhemden' und 'Stinkstiefeln', und wie sich sich euphemistisch immer nennen, auf Nostalgietour zeigen müssen, wie man sich fachgerecht in die Hosen macht.

Unsere Hochachtung gilt den jungen Hawaiianern, die einen steten Unabhängigkeitskampf gegen die Ami-Pest führen. Unsere Hochachtung gilt Königin Liliou Kalani, die 1912 verstarb, aber ein ungebrochenes Volk hinterlassen hat, für dessen Befreiungskampf das deutsche Volk nur die besten Wünsche übermitteln kann. Einmal muß Schluß sein mit der Verpestung dieser Welt - möge Griechenland die Weichen stellen!

 

Eine weitere, allerletzte Meldung:

Das Leben von Boris Becker soll verfilmt werden! Ich habe mich zwischenzeitlich ob dieser Meldung wieder gefasst und würde gerne konstruktiv dazu beitragen:

Als Filmtitel würde ich dem Drehbuchautor vorschlagen:

"Boris Becker: Mein Leben in der Besenkammer", dem Produzenten kann ich mitteilen, daß sich, bei Umsetzung des Filmtitels, die Produktionskosten absolut in Grenzen halten lassen!

___________________________________________________________

08. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

auch Kohl und Schröder wurden abgehört, na Himmeldonnerwetternocheinmal, jetzt reicht`s aber!

Nein, nein, nein! Können Sie diese mittlerweile "Abhör-Schmierenkomödie" überhaupt noch hören?? Ich nicht mehr!!

Was tritt denn da zu Tage? Nichts anderes als das Vasallentum unseres Landes, längst bekannt, selbst durch prominente Politiker Deutschlands bestätigt, also Schluß mit diesen leidigen, lästigen, pseudoprovokanten "Empörungen", das kotzt doch nur noch an!

Es ist, wie es ist, und solange Deutschland schläft und das tut es gut, tief und innig, halte ich jede Form der Empörung für reinen Theaterdonner und für "weiteren Dreck auf die Mühlen der USA geschafft!"

Widerlich!

In Tunesien wurde als Folge auf den Terroranschlag von Sousse der Ausnahmezustand verhängt, als weitere Folge baut Tunesien nun einen 168 km langen Wall an der südöstlichen Grenze zu Libyen. Dieser Wall soll Terroristen von der Zuwanderung nach Tunesien abhalten, ebenso werden verstärkt Grenzpatrouillen eingesetzt, sowie Luftüberwachung.

Nun, ich halte das zwar für wichtig und richtig, denn was soll man sonst tun, aber das sind eben Maßnahmen nur der 1. Kategorie, dürften daher also relativ nutzlos bleiben.

Der islamistische Terror sucht sich doch völlig andere Wege, nämlich einerseits über die OFFENEN Grenzen hier in und nach Europa,  andererseits findet er allein hier in Deutschland seine Handlager allererster Güte, u.a. auch in der deutschen Rechtsprechung, s. Landgericht Bremen:

"Razzia in Bremer Moschee war rechtswidrig", so heute ein Artikel bei "spiegel.de", wir finden dort zu lesen, daß das in Bremen ansässige Islamische Kulturzentrum (IKZ), welches im Zentrum von Terrorwarnungen stand und nach Angaben des Verfassungschutzes ein Sammelbecken von Salafisten ist, bzgl. eines drohenden Terroranschlags nach Waffen und Munition durchsucht wurde, dies durch die Bremer Polizei.

Nun erkannte man also seitens des Gerichts auf einen "Verstoß gegen rechtsstaatliche Grundsätze".

Ich möchte nicht wissen, in wie vielen Fällen gerade jetzt, während ich diese Zeilen schreibe, gegen "rechtsstaatliche Grundsätze" verstoßen wird, dies gerichtet gegen deutsche, anständige und christlich denkende Menschen!!

Es fand sich weiterhin etwas sehr Bemerkenswertes zum Thema Justiz und Recht in diesem Land:

Es gibt da so eine unsägliche Figur, diese nennt sich "Marcus Prinz von Anhalt", Puff-Besitzer und halt eben zwielichtig, was das Zeug hält. Nun sitzt dieser Typ seit einigen Monaten wegen Steuervergehen in Haft, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Er wurde jetzt aktuell zu einer Geldstrafe von 60.000 Euronen verurteilt, weil er einen Staatsanwalt beleidigt haben soll. Was hat er getan? Er hat aus der Haftanstalt heraus einem Bekannten einen Brief geschrieben, in welchem er seine persönliche Meinung bzgl. der Qualifikation eines Staatsanwalts wiedergegeben hat, u.a. schrieb er "dümmster Staatsanwalt der Welt".

Soweit, so gut, denn diese Verurteilung wegen Beleidigung wird bekleidet durch ein sehr schmutziges Tuch!

Der Verurteilte hat weder öffentlich, noch persönlich angreifend agiert. Er hat in einem vertraulichen Brief an einen Bekannten seine persönliche Meinung zu einer Person mitgeteilt, nicht mehr und nicht weniger!

Wir sehen, selbst das intimste Recht einer intimen Meinungsäußerung unter Privatpersonen ist in diesem Land nicht mehr oder kaum noch straffrei möglich! Und in diesem Fall hat man sich sogar das "Beleidigtsein" noch höchstpersönlich mittels Schnüffelei selbst an Land gezogen!

Häßlich ist dieses Land, häßlich und es zeigt zunehmend seine Fratze!

Übrigens hat mein gestriger Beitrag zum Thema  'Hawaii' zu interessanten Reaktionen geführt. Ich werde die (Nachkriegs-) Geschichte von Hawaii anhand kompetenter Quellen noch einmal durchgehen. Die letzte Königin Liliou Kalani starb 1912, also lange vor den beiden Weltkriegen.

Wie mir heute aus berufenem Munde mitgeteilt wurde, befindet sich Hawaii nach 1945 ebenso wie Deutschland im Zustand der Besatzung durch die USA. Es gibt dort einen amerikanischen Gouverneur, aber er ist nur der Chef der Besatzungstruppen. Wen wundert es, daß Gruppen der ethnischen Bevölkerung an einer Überwindung dieses Zustandes arbeiten, und in diesem Zusammenhang die Seelenverwandtschaft mit Deutschland entdeckt haben? Hier tun sich ganz neue Aspekte auf, die Hawaiianer sind in der UNO aktiv und haben Kontakte in der BRD.

Daneben bestehen alte Freundschaften aus Kaisers Zeiten, die angeblich zu bilateralen Vereinbarungen geführt haben, die heute noch wirksam sein könnten. Dies wird gerade von privaten staatsrechtlichen Instituten geprüft mit sehr interessanten Aussichten. Ich werde mir meine Quellen nochmals vornehmen und kann vieleicht sehr bald über Neuigkeiten berichten.

Inzwischen wünschen wir dem Grexit eine baldige Geburt und einen Erdrutsch der Erkenntnis in den EU-Ländern, denn es drängt sich immer mehr der Vergleich auf, daß von diesem  'Baum der Erkenntnis'  nicht gegessen werden darf, weil dann der ganze Schwindel auffliegt.

Mögen noch sehr erkenntnisreiche Tage kommen!

________________________________________________________________

09. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

meine Seite wird permanent angegriffen und gestört, heute also nun Störungen im Schreibmodus, d.h., ich komme jetzt "sehr groß" daher, ich bitte um Nachsicht! Viel Feind, viel Ehr'. Die 3,1 Millionen Leser muß uns erst einmal jemand nachmachen.

Heute telefonierte ich mit einem bekannten 'Ossi', den ich nach der Bedeutung im Russischen 'njemoi' befragte..., tut...tut...tut...sagte sofort das Telefon, nix mehr ging, gut, nicht wahr?

Wir alle werden in diesen Wochen und Monaten Zeitzeugen eines sehr wahrscheinlichen Niedergangs der EU, Zeitzeugen eines drohenden 3. Weltkrieges und Zeitzeugen einer Übernahme Europas durch außereuropäische "Allianzen", genannt: "Flüchtlinge".

Hinter diesem Begriff finden sich ohne Zweifel auch Menschen, die in verzweifelter Not und berechtigt hier um Hilfe ersuchen, hier zu helfen, das stellt auch kein Bürger dieses Landes außer Frage!

Blicken wir aber doch einmal ein wenig umher, und ich empfehle deshalb "youtube.de", dort einfach mal nachzusehen: "Flüchtlinge in Calais", Sie werden dort Beiträge finden, die einem wieder einmal das Blut in den Adern gefrieren lassen!

Die LKW-Fahrer dort z.B. sind diesen Invasoren hilflos ausgeliefert, sie stehen in Warteschienen oder werden bewußt irregeleitet, können ihre Fahrzeuge  nicht verlassen, bzw. müssen befürchten, bei Verlassen der Fahrerkabine überfallen zu werden! Kommen sie dann in England an, dann werden sie, sofern sie Afrikaner an Bord hatten, wegen "Menschenschmuggels" zur Verantwortung gezogen!!

Wir erhalten hier also ein eindrucksvolles Bild dessen, was uns hier alle erwartet!

Na, da kommen wir doch nahtlos zu Herrn GAUck, welcher heute anläßlich eines Symposiums über Zuwanderung und "Zusamenhalt in Deutschland" eine Rede hielt.

Herr GAUck nannte die Übergriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsheime "widerwärtig", recht hat er, dieser Herr!

Jeder gewalttätige Übergriff, jedwede Anwendung von Gewalt ist definitiv widerwärtig, verabscheuungswürdig und absolut nicht hinnehmbar!

Eines hat Herr GAUck allerdings übersehen, nämlich die berechtigte Angst der Menschen in den betreffenden Gebieten, Städten und Gemeinden. Und Angst gebärt nunmal auch Aktionen und/oder Reaktionen, die emotional gesteuert sind! Herr GAUck ist offensichtlich aber nicht in der Lage, dies zu erkennen, er folgt also vermutlich unbeirrt und korrrekt den klaren Maßgaben und Vorgaben zur Zerstörung eines Volkes!

Dass dem so nicht ist und wir uns in einer Irrmeinung befinden, sollte der Tag sein, an welchem Herr GAUck eine ebenso flammende und ebenso vom Manuskript abweichende Rede hält, wenn er die Straftaten, Vergehen und Verbrechen, hier begangen durch Zuwanderer/Flüchtlinge/Asylanten anprangert, erleben werden wir dies hier allerdings nicht!

Nach politisch korrekter Lesart gibt es das einfach nicht, so einfach arbeitet auch das Kükengehirn eines maßlos überbezahlten ehebrecherischen BundesGAUCKS, der einfach nicht auf die Reihe kriegt, wozu sein bißchen Hirn vorhanden ist.

In dieser Rede des Herrn GAUck findet sich z.B.:

"manche Menschen ( er meint Deutsche ) nicht einmal mehr vor Übergriffen zurückschrecken", ist Ihnen jetzt auch mal wieder übel?

Herr GAUck stellte weiter fest, daß es "wesentlich an uns liegt, ob Radikale Einfluss gewinnen, ob Verführte in den Dschihad ziehen, ob Parallelgesellschaften erstarken"...

Wir sehen, die Schuld an allem ist wieder einmal allein dem deutschen Volk "tief verwurzelt" auf die Fahne geschrieben, Herr Lammert legte ja gestern noch einen vor, nämlich den Genozid am Volk der Hereros in Namibia!

Bleiben wir bei Herrn GAUck, er setzt noch drauf, schlimmer geht immer:

"Es wird vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein kann".

Wir sehen also, daß hier das eigentlich selbstverständliche Programm der Hilfeleistung für wahrhaftig hilfsbedürftige Flüchtlinge längst verlassen wurde, wir sehen ebenso zweifelsfrei, daß es nicht mehr um anständige, humanitäre Hilfen geht, sondern ausschließlich um das Aufmischen und Auflösen unseres Volkes und der Völker im Mittel-West-und Nordeuropa! Offener kann man das nicht mehr ausdrücken!

Nur zu diesem Zweck werden die Befruchtungsingenieure tagtäglich angeschwemmt- wir kriegen die neuen 'Besatzungskinder' wie nach 1945, allerdings nicht mehr als Minderheit, sondern als Herrscherschicht. Und das soll hier bejubelt und gutgeheißen werden? Irrer geht diese Verblödung wirklich nicht mehr. Wer fängt endlich diesen GAUck mit dem Lasso ein?

Herr GAUck konnte diesen Verrat nicht klarer äußern und es ist erschütternd, daß der "Präsident seines Volkes" ( man sehe mir diese Bezeichnung nach, aber so lautet sie tragischerweise offiziell ) dies auch noch unbehelligt tun kann und darf!! Damit muß endlich Schluß sein!

Wer kann endlich eine einstweilige Verfügung beantragen, daß dieser Irre endlich sein Mundwerk hält und Redeverbot bekommt? Aber dafür hat die Justiz einmal wieder keinen Rechtsweg zur Verfügung gestellt!? Dann möge dies sein Küchenpersonal auf dem kurzen Dienstweg erledigen, danke im voraus!

Ich habe mir heute kurz einige Kommentare zu dieser Rede und der gesamten Problematik angesehen, die Menschen sind ausnahmslos entsetzt, verstört, wütend und in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" fand sich ein Kommentar, der es auf den Punkt brachte:

"Tauscht sie doch aus, die Griechen bekommen Gauck und Deutschland bekommt Tsipras, dann bekommen wir hier in Deutschland wenigstens noch ein wenig Nationalstolz", finde ich nicht schlecht, diese Idee, sollte man mal zu Ende denken...

Auf jeden Fall müssen sofort die Hühner gesattelt werden, da inzwischen das Tollhaus alle Türen offen hat. ...Ist da noch jemand, der sich hier eine Zukunft vorstellt? Dann wird es Zeit, etwas dafür zu tun! Aber nicht zuhause am PC, sondern auf der Gass, laut und deutlich.....!

_______________________________________________

11. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

ich kann nur dringend anraten, sich auch von nackten und bislang unbestrittenen Tatsachen zu distanzieren, z.B. 1 und 1= 2, das geht gar nicht, denn Sie dürften auch damit sehr schnell in den Bereich von Verschwörungstheoretikern, bzw. in den Bereich des unverbesserlichen Rassisten und Neonazis verfrachtet werden!

Betrachten wir uns die Fakten derzeit, so wird sehr schnell klar, daß alles, aber auch wirklich alles auf dem Kopf steht!

Sofern es noch Geschichtsschreiber gibt, dementsprechend in ein paar Jahrzehnten also auch noch Bücher (?), dann werden wir dort wohl in naher Zukunft etwa folgendes geschrieben finden, es sei denn, es geschieht noch ein Wunder:

"Es gab zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine phänomenale Erscheinung dahingehend, daß es in Europa ein Land gab, Deutschland, welches sich in unnachahmlicher Art selbst zerstörte. Die Bevölkerung war, trotz immenser Warnungen von aufgeklärten Menschen, unfähig zu erkennen, daß eine gewaltige Invasion durch induzierte Zuwanderung stattfand. Die Politik sorgte auf ihre Weise für ein Gelingen dieser Zerstörung, offensichtlich im Auftrag der Vereinigten Staaten von Amerika, deren weiteren Verbündeten, sowie der Organisation "NWO".

Diejenigen Personen, die das erkannten und davor warnten, wurden verfolgt, beleidigt und/oder strafrechtlich sanktioniert.

Der Untergang Deutschlands und seiner Bürger war somit ein von langer Hand vorbereitetes Unternehmen, welches letzlich nur mit Hilfe von destabilisierenden Horden von gewaltbereiten Zuwanderern erreicht werden konnte. Dies alles war offenkundig seit den Europaplänen eines Grafen Coudenhove-Calergie schon aus den Zwanziger Jahren, der schon damals die eurasische Mischrasse für Europa propagierte, Ideen, die nach dem Zweiten Weltkrieg durch diverse 'Pläne' der Amerikaner, z.B. 'Kauffmann-' und Hooton-Plan, weiterverfolgt wurden. Alles dies wurde als
'Verschwörungstheorie' verworfen und verfolgt. Und dann lag das Ergebnis klar zu Tage: Es gab nichts mehr, was einst als 'Deutschland' bezeichnet wurde. Der 'Islamistische Staat' herrscht uneingeschränkt mit seiner Sharia, und die Deutschen sind allenfalls noch in kleinen Kolonien in aller Welt zu finden. Eine Großmacht 'Deutschland' wurde für immer als Konkurrent des Anglo-Amerikanismus ausgeschaltet....

Zukunftsmusik? Ich denke, nein!

Was ich allein am heutigen Tage gelesen und erfahren habe, das reicht eigentlich, mir/uns ist nur noch speiübel!

Der Angriff auf uns und unser Land, die Invasion ist in vollem Gange, Kapitulationsmeldungen mehren sich allein hier in unserem Land!

Das, was ich jetzt kursiv und unterstrichen erwähne, das können Sie bei "google" aufrufen, ist nur eine Winzigkeit des gesamten Geschehens, blicken wir also z.B. nur mal nach Dortmund:

"Aufnahmestopps, Windpocken, Hungerstreik", wir finden dort Äußerungen wie: "Das Feuer ist entfacht, bitte löschen Sie es!" Dortmund ist offensichtlich am Ende, man hat Angst, daß die "Stimmung" kippt.., lesen Sie nach, erschreckend!

"Bundespolizei kommt nicht mehr hinterher: Flüchtlinge ziehen ohne Registrierung weiter", mehr als tausend Flüchtlinge an einem Tag, betrifft die Region Passau.

Na, dann sind sie halt nicht registriert, nicht observiert, nicht kontrolliert, wozu auch, dieses Procedere ist offensichtlich allein auf uns einheimische Menschen hier im Lande anzuwenden und dies bitte mit aller Härte!

"Stadt Bochum plant Container für Flüchtlinge auf Friedhof", perverser geht es kaum noch, es fehlen einem die Worte, bzw. die fehlen mir nicht, aber diese zu äußern, das würde den "vorgegebenen" Rahmen sprengen!

Man muß kein Verschwörungstheoretiker sein, ich habe das schon mehrfach erwähnt, um zu sehen, was Sache ist:

"Flüchtlingsansturm auf Lesbos", ein Beitrag gestern Abend im "heute-Journal", erschütternd ist dort zu sehen, was selbst Menschen geschieht, die helfen wollten!

Es wird dort überfallen, gestohlen, eingebrochen, sinnlos zerstört, Sie werden dort randalierende Flüchtlinge sehen, die marodierend über die griechischen Inseln ziehen, lt. griechischer Ansicht ist die Lage bereits "außer Kontrolle"!

Schön, dann wissen wir ja, was auf uns hier in Deutschland noch zukommt, denn die Mehrzahl der Flüchtlinge möchte weiterziehen,..... nach Deutschland, das ist die klare Aussage allerorten!

Merkel hat auftragsgemäß gerufen...

------------------------------------------------------------------------

12. Juli 2015 - Liebe Leser, liebe Wutbürger!

das Recht hat ín Sachen GEZ einmal wieder eine empfindliche Schlappe erlitten, weil sich der BGH damit befaßt hat. Mit dessen Beschluß vom 11. Juni 2015 – I ZB 64/14, hat er u.a. den Beschluß des LG Tübingen vom 19. Mai 2014 – 5 T 296/14 aufgehoben.

In diesem Beschluß des LG Tübingen, der eine Meisterleistung juristischer Gesetzesanwendung und Subsumtion darstellt, wird in allen Einzelheiten dargelegt, daß diese Blanko-Vollstreckungszettel der GEZ nach geltendem Vollstreckungsrecht in keinster Weise einen 'vollstreckbaren Titel' darstellen, weil ganz wesentliche Formerfordernisse fehlen, u.a. die Unterschrift des Behördenleiters oder seines Beauftragten.

Dies ist mit dem BGH-Beschluß Makulatur, man zieht sich im Ergebnis einmal wieder auf die Zauberformel der 'maschinellen Erstellung' zurück, eine sehr moderne Form von Bescheiden, an die außerhalb des Rechtssystems inzwischen so gut wie keine Anforderungen mehr gestellt werden. Dies allerdings nur, wenn diese Zettel aus dem 'staatlichen' Bereich kommen und insbesondere sehr zweifelhafte Zahlungsverpflichtungen gegen den Bürger begründen sollen, an denen er nur als Verwaltungsobjekt beteiligt ist. Daß man sich überhaupt noch die Mühe macht, mehr als fünf Worte in diese Zettel zu schreiben, verwundert dann doch. Nach Merkels 'neuen Werten' reicht es doch im Zuge der Generalisierung aus, wenn im Bescheid steht:

Zahlen Sie ….Euro, sofort! Nix Rechtsmittel! Darauf läuft dieser BGH-Beschluß hinaus. Die Maschinen werden geheiligt und bilden ein ganz neues Rechtssystem eigener Art, das nur einem einzigen Zweck dient: Tribute sind zu zahlen ohne wenn und aber!

Es fehlt nur noch, daß die griffige Ausdrucksweise der österreichischen Justiz übernommen wird, wo dann zu lesen ist....'bei sofortiger Exekution'....Dann dürfte jedem klargeworden sein, was die Stunde geschlagen hat.

Da wir hier unsere Schriftsätze auch nur maschinell erstellen, werden wird bei nächster Gelegenheit unter Berufung auf diesen BGH-Beschluß mit der Schlußformel enden:....wurde maschinell erstellt und ist...

Was wir danach von den Gerichten zu hören bekommen werden, werde ich hier sorgfältig mitteilen. 'Quod licet Jovi, noch licet bovi! (Was Jupiter darf, darf nicht jedes Rindvieh).

Hier nun zu den Leitsätzen des BGH, die eigentlich mit 'd' geschrieben werden müßten:

a) Das Vollstreckungsersuchen einer Landesrundfunkanstalt kann auch dann den gesetzlichen Anforderungen für die Vollstreckung von Rundfunkgebührenbescheiden genügen, wenn die im Ersuchen mit ihrem Namen aufgeführte Landesrundfunkanstalt (hier: Südwestrundfunk) nicht ausdrücklich als Gläubigerin der Forderung angeführt ist und zudem die Angabe ihrer Anschrift, ihrer Rechtsform und ihrer Vertretungsverhältnisse fehlen.

b) Ob das Vollstreckungsersuchen einer Landesrundfunkanstalt gemäß § 15a Abs.4 S.2 LVwVG BW keines Dienstsiegels und keiner Unterschrift des Behördenleiters oder seines Beauftragten bedarf, weil es mit Hilfe automatischer Einrichtungen erstellt worden ist, ist nach den objektiven Umständen zu bestimmen. Auf die Sicht des Empfängers kommt es lediglich für die Frage an, ob nachträgliche manuelle Änderungen oder Hinzufügungen an einem zunächst mit Hilfe automatischer Einrichtungen erstellten Vollstreckungsersuchen es möglich erscheinen lassen, dass es sich lediglich um einen Entwurf handelt.

c) In dem Vollstreckungsersuchen einer Landesrundfunkanstalt ist nicht zusätzlich zu den im Einzelnen zu vollstreckenden Gebühren- und Beitragsbescheiden ein die grundsätzliche Beitragspflicht des Schuldners regelnder Bescheid anzugeben, weil die Rundfunkgebühren- und Beitragspflicht kraft Gesetzes entsteht.

Zitat Ende, alles klar? Also: kein Staat, aber Staatsverträge zu Lasten Dritter, nämlich der Bürger ohne demokratische Mitwirkung, dafür aber mit Gesetzesrang, wie der BGH feststellt. Keine Vertragsverhältnisse wie bei jedem anderen Dienstleister von Telekom bis O2 usw., dafür eine pauschale Wohnraumbesteuerung unabhängig davon, ob überhaupt 'Rundfunk' konsumiert wird. Werden unsere Besatzungstruppen ebenfalls herangezogen? Oder werden an diese nur die 'beigetriebenen' 'Gebühren' abgeliefert? Wenn ich aus Prinzip nur AFN oder BFN höre, was hat diese Landesrundfunkanstalt damit zu tun?

Auf der anderen Seite: Die Öffentlich-Rechtlichen werden angeblich mit diesen Gebühren gespeist, aber was passiert? Bis zu sieben Minuten Werbung vor der vollen Stunde, und dann sage und schreibe 3 Minuten 'Nachrichten', die zu 90% aus Lügen und Merkel-Propaganda bestehen. Absolut verboten, sie tun es trotzdem. Weiter: Jeden Tag werden neue Pop-Musiker in den Startlöchern vorgestellt, also unbekannte Typen, die auf unsere Kosten jede Menge Promotion und Reklame bekommen, damit das 'Start-Up' nur ja gelingt. Was soll das denn, bitte schön?

Und was gibt es sonst? Ausschließlichen Pop-Mist, der GEMA-Tantiemen nach sich zieht und eine andauernde Reklame für die 'Stars' darstellt, für die sie keinen Pfennig bezahlen, sondern noch kassieren. Und diese meist unerträgliche Kaskade von uraltem überdrüssigem Mist wird dem Hörer dann noch als 'die größten Hits aller Zeiten' verkauft. Keinerlei Vielfalt, keine Klasse. In Wahrheit handelt es sich um militärisch geprüfte Foltermethoden, die zusätzlich zu den sonstigen Angriffen auf das Gemüt zur laufenden Gehirnerweichung, Berieselung und zur Apathie beitragen sollen. Das Ergebnis kann jeder an sich selbst ausprobieren, der dieser Folter pausenlos ausgesetzt ist.

Wir haben natürlich vollstes Verständnis dafür, daß ein Herr Jauch für seine qualifizierte Quasselrunde pro Minute nicht weniger als 4.500,- € bekommen muß, damit er ja nicht auf die Idee kommt, mit seiner Popularität einmal den einen oder anderen ernst gemeinten politischen Schuß losläßt. Damit ja nichts Wesentliches aufkommt, müssen diese 'Moderatoren', also 'Mäßiger' und 'Unter-den-Teppich-Kehrer' fürstlich belohnt werden, um das gesiebte anwesende Volk als Claqeur, und die Zuhörer als dumm gehaltenes Alibi zu mißbrauchen. Dafür sind wir aber gern 'immer fundiert informiert', wie eine dieser Selbst-Lobhudeleien lautet. Daneben sei noch erwähnt, daß der Bürger gezwungen wird, kriminelle Handlungen, z.B. Korruptionsgelder an die FIFA, zu finanzieren.

Wie ich schon öfters sagte, leben wir im vollkommen manipulierten Zeitalter der Schlagworte, der plakativen ständigen Wiederholung von Lügen und leeren Behauptungen sowie von Etiketten und dümmlichen Zuschreibungen, insbesondere von immerwährender Schuld für alles, was in dieser Welt schiefgeht und von den ebenso gesiebten Politikern und Medien bewußt ständig 'fundiert' eingehämmert wird.

Bravo, Bundesgerichtshof! Man hat also auch in Karlsruhe gesagt bekommen, was hier 'alternativlos' und 'systemrelevant' ist, und damit sakrosankt und keinesfalls antastbar, schließlich sind die Nachkriegsmedien und damit auch der Rundfunk reinrassige Kinder des CIA, der sich in allen Sparten auf zweifelhafte Art zu finanzieren pflegt. Deshalb darf hier keine Ausnahme gemacht werden. Ich bin einmal gespannt, ob Frau Terschüren Ihre Promotion durchbringt, wenn sie nachweist, daß diese Art von Zwangsgebühren im übrigen auch verfassungswidrig ist. Wir wünschen jedenfalls gutes Gelingen und Nutzen für die juristische Praxis.

Mein Bedauern gilt dem oder den mutigen Richtern der 5. Beschwerdekammer des LG Tübingen, die eine gehörige 'Segelanweisung' mit auf den Weg bekommen haben, die dem Recht einmal wieder größten Schaden zufügt!

- - - - - - - - -

So, so, die Zukunft Europas steht auf dem Spiel!???

Jedenfalls tönt es so aus den Mündern der sogenannten Politiker und den Medien schlechthin, nun, ich denke eher, daß einzig und allein die Zukunft der Chimäre EU auf dem Spiel steht, kurz, es handelt sich hierbei allein um ein gesetzeswidriges Konstrukt, da von keinem Bürger geschaffen, gesetzwidrige Machtzustände und gewinnbringendes Eigenfortkommen, welches auf dem Spiel steht, nichts anderes!

Europa hat mit einer Totgeburt EU nichts zu tun! Europa lebt, seine Länder leben! Europa wird einzig und allein durch die Tollwut von machtbesessenen und geldgeilen Verbrechern in den Ruin geritten, dies planmäßg!

"Die EU ist fix und fertig", Henry Paul, "contra-magazin", mehr ist nicht zu sagen!

Sehen Sie mir bitte nach, daß ich bzgl. Griechenland keinen weiteren Kommentar abgebe, für mich ist nur noch entsetzlich, daß sich die Menschen in Griechenland in einer Hängepartie befinden, die schlimmer ist, als eine jedwede Art der Entscheidung, wie auch immer diese aussehen mag!

Apropos EU: Da gibt es noch ein Land, seit 2013 Mitglied der EU und seitdem logischerweise ebenso pleite wie alle anderen Staaten der EU.

Dieses Land schlägt so einige Rekorde bzgl. der Einzigartigkeit der Natur, 19 National - Naturparks, Unesco-Weltnaturerbe, einer der wasserreichsten Gebiete Europas, Fauna und Flora in unermesslicher Vielfalt und das sauberste Wasser an den Meeresküsten, das ist doch schön, nicht wahr?

Und dennoch ist dieses Land pleite, es müsste doch leben und lebendig sprühen können, allein vom Tourismus, nun, das tut es vielleicht auch, aber die Gelder werden wohl anderweitig benötigt! Der Blutsauger EU ist eben im Spiel, wie sollte es anders sein? Sein Götze heißt 'Chaos', also machen wir erst einmal alles 'pleite', das ist die Grundvoraussetzung für alle weiteren Schweinereien...

"Besuchen Sie also Kroatien, vor allem das Inland und treffen Sie dort auf Menschen, die herzlich und lebensfroh vor allem in ihrer Kultur, ihrer Sprache, ihren Gebräuchen, ihren Trachten u.a.m. verwurzelt sind!"

So in etwa der Schlußkommentar in einem Fernsehbeitrag heute, zufällig entdeckt und gesehen.

Oh Gott, was sind selbst die Kroaten "rechts", die legen tatsächlich Wert auch ihre Kultur und Gebräuche etc., nein, das geht gar nicht!

Zum Thema "rechts", diesem unsäglich leidigen, eigentlich nicht erklärbaren Kampf-Schlagwort:

"Die Liste des Horrors" einfach googeln, nähere Einzelheiten sind u.a. zu finden bei "journalistenwatch.com", Kommentare notfalls und sofern noch Kraft hierzu vorhanden, bitte selbst erstellen, danke an den Übersender dieses Hinweises...Aber Vorsicht!...es handelt sich um Tatsachen, leider nicht zu vermeiden...

Wir sind auf einem guten Weg...

Haben Sie nicht auch das Gefühl, daß uns diese armen Griechen derzeit näher sind als irgendein Volk weit und breit? Wir jedenfalls würden sofort eine ganze Familie davon bei uns aufnehmen, bis sich in ihrer Heimat wieder kalkulierbare Verhältnisse eingestellt haben. Aber........................keinen einzigen von diesen angeblichen syrischen und besonders afrikanischen 'Flüchtlingen', von diesen 'Asylbewerbern' oder 'Schutzsuchenden', oder wie immer sich dieses Invasions- und Betrügerpotenzial auch nennen mag.

Gerade jetzt kommt es darauf an, daß Europa sich um seine betrogenen Europäer kümmert, aber nicht um diese Invasionstruppen, die unseren wirklichen Untergang durchziehen sollen.

Hört endlich auf mit dem Import von IS-Truppen, und hört endlich auf damit, auf diese Shuttle-Fahrten im Mittelmeer auch noch stolz zu sein!

Es gibt nicht den geringsten Grund, vor dem diese Typen flüchten oder Angst haben müßten. Einzig und allein lockt eine Merkel mit einem Leben in Faulheit, Komfort und Rundumversorgung, um Deutschland zu verseuchen und verfaulen zu lassen.

Helft den Griechen unmittelbar und persönlich, aber findet etwas anderes für diese Invasionsviren, die uns an den Lebensnerv gehen sollen, und zwar......schnellstens!

Schon morgen sind diese enttäuschten Träumer 'radikalisiert', aber schon heute sind unsere Sicherheitskräfte am Ende. Kann denn hier keiner mehr bis drei zählen? Die Bildungsreform war also nicht ohne Grund....

__________________________________________________________

13. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

u.a. bei den "deutschenwirtschaftsnachrichten" findet sich eine Stellungnahme in Bild und Ton (nebst entsprechendem Kommentar) einer Frau Merkel. Betrachtet man sich diesen Erguß, so wird man feststellen, daß die Dame kurzatmig ist, an Schnappatmung leidet, während sie das "alternativlose" Griechenland-Procedere darlegt.

Für jeden halbwegs erfahrenen Psychologen wäre dieser Auftritt einer Frau Merkel ein gefundenes "Fressen" für eine Interpretation ihrer Agitation, evtl. dahingehend: Wer lügt und wider besseres Wissen "schön"-redet, dem geht schon mal im wahrsten Sinne des Wortes "die Luft aus" etc.

Kommen wir zu den Fakten:

86 Milliarden für Griechenland aktuell, diese werden benötigt für:

- 35 Milliarden Schuldenrückzahlung - verbrannt

- 20 Milliarden Zinsschulden - verbrannt

- 25 Milliarden zur Bankenrettung ( in Worten: BANKENRETTUNG) - verbrannt

= 80 Milliarden für keinerlei Aufbau und/oder Zukunft! Money for nothing.

Die restlichen "Erdnüsse" von 6 Milliarden werden wohl in irgendwelchen Sümpfen und fragwürdigen Einrichtungen verschwinden, sicher ist nur eines: Beim griechischen Volk wird nicht ein Pfennig ankommen!

Insgesamt wurde bisher eine halbe Billion an Geldern in diesem kleinen Land versenkt, dies ist eine Zahl, welche nicht nur absolut erschüttert, sondern auch aus Quellen stammt, die man als "seriös" bezeichnet, nämlich aus einem Kommentar bei den "tagesthemen"!

Dafür kommen immer mehr Zudringlinge an, die Ansprüche auf Vollkasko-Versorgung und grenzenloses herzliches Willkommen einfordern. Gutes Gelingen, liebe Griechen, wie gut, daß Merkel die Endstation ist, und hier in Merkelland niemand 'irgendwelche Einwendungen erheben' wird. So steht's geschrieben in Verträgen, Statuten und Besatzungsgesetzen, nur die Schlafschafe blöken bis zum 'Schweigen der Lämmer'...

Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens...es war noch nie anders.

Und nun kommt`s:

Der Bund der Steuerzahler sieht eine "Gefahr für die Bürger in Deutschland", bereits jetzt haftet jeder sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in Deutschland mit 2.800 Euro pro Kopf für Griechenland, dies alles sei "unvertretbar", ehrlicher wäre es, einen Austritt Griechenlands aus dem Euro einzuleiten, verbunden mit humanitären Hilfen...

Achja, werter Herr Präsident des Bundes der Steuerzahler, Holznagel, wenn Sie das so sehen, wo bleibt dann Ihr zeitgleicher Aufruf zum "zivilen Ungehorsam" im Interesse von Millionen Bürgern z.B. gem. Art. 20 Abs. 4 GG?? Und warum marschieren Sie deshalb nicht lautstark vorneweg?

Nun, ich denke, hierfür haben Sie einzig und allein keine Zeit, Ihre Hauptbeschäftigung dürfte darin bestehen, die Schuldenuhr dieses Landes täglich nachzujustieren, da selbst dieses Uhrwerk mit unserer Verschuldung nicht mehr Schritt halten kann!! Auch Ihr Pöstchen dürfte für weichere Bandagen sorgen, ein bißchen Theaterdonner muß da reichen, nicht wahr?

Der Präsident des Verbandes der Familienunternehmer, Herr Lutz Goebel, spricht gar von "Insolvenzverschleppung", oho, welche Erkenntnis, und sogar das Strafrecht grüßt, schauen Sie mal in § 15 a InsO: man gibt uns ganze drei Wochen Zeit, unseren Bankrott festzustellen und anzumelden, sonst läßt der Knast grüßen. Aber...ist die Räuberbande groß genug, dann scheren uns die Gesetze für's Volk einen feuchten...

"Das ist Insolvenzverschleppung. Griechenland wird seine Schulden nie zurückzahlen können. Es wird nur weiteres Geld ins Feuer geworfen."

Wir sehen, wir sind einer Verbrecherbande gnadenlos ans Messer geliefert, und das griechische Volk zahlt die Zeche, wohlgemerkt: Das Volk!

Wir wiederholen daher in allem Ernst unser Angebot, notleidenden Griechen zu helfen, denen gerade das Lebenslicht von der eigenen Regierung wie bei uns, ausgeblasen wird, aber wir werden keinen Tropfen Blut geben für diese angeblich traumatisierten und schutzsuchenden  afrikanischen Invasionstruppen des CIA, die dazu angeschwemmt werden, hier ein impotentes und in höchstem Maße schwachsinniges neues Deutschland zu schaffen, mit dem der Zionismus keinen Ärger mehr hat. Merkt euch das gefälligst!

__________________________________________________________

14. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

wieder einmal weiß ich nicht, wo ich mich lassen soll, ebenso erreichen mich immer wieder Meldungen über Störungen des Schriftbildes auf meiner Seite, ich weiß das, ich weiß, daß man destruktiv zu Werke geht. Danke liebe Feinde, wir hoffen, daß ihr das beherzigt, was wir schon lange für euch vorgesehen haben: wir werden euch an euren Ei...aus euren Löchern ziehen und gewiß keinen übersehen, ihr seid es uns doch wert, gelle?

Ich habe aber z.Zt. weder einen (keinen) kompeten Fachmann zur Seite, mein Beauftragter in diesen Angelegenheiten glänzt durch Rechnungen und permanente Abwesenheit, noch habe ich die Zeit, mich darum intensiv zu kümmern. Was bei uns also als Reklame unseres 'Webhosts' oder so ähnlich erscheint, absoluter Mist! Von Webseiten versteht der gar nichts, allenfalls vom Rechnungen-Schreiben.

Allerdings ist zu sagen, daß das Stören wohl unter ganz anderen und "hoheitlichen" Voraussetzungen geschieht, soll heißen, selbst der beste "web... dürfte wahrscheinlich scheitern, wenn es NSA/BND so wollen!!

Bleiben wir bei dem "ich weiß nicht, wo ich mich lassen soll", ich bringe deshalb ein paar Meldungen mal wieder im Telegrammstil, wissend, daß interessierte und aufgeweckte Menschen dies sehr wohl zu verarbeiten wissen:

*** Kauder erklärt in Sachen Griechenland: "Das ist kein klassisches Hilfspaket, sondern erstmals ein echtes Hilfsprogramm...( und was war dann das vorher???) ***Staatsrechtler: Europa bricht mit den neuen Griechenland-Hilfen das Recht ( achja, da wären wir idiotischen Bürger nie darauf gekommen!!) *** Zehn europäische Staaten stehen akut vor dem Bankrott: Neben den EU-Mitgliedsstaaten Griechenland, Irland, Spanien, Zypern, Portugal auch die "Beitrittsstaaten" wie Kroatien, Armenien, Ukraine, Montenegro und Mazedonien***, wir sind auf einem guten Weg, und nun blicken wir auch mal noch in unser furchtbares Land:


"Psychisches und physisches Limit erreicht", so Siegfried Kapfer von der Polizei Passau, " kaum einer mag sich vorstellen, wenn es noch drei Wochen so weiter geht".

Das ist hart und klar gesprochen, allein der klar definierte Zeitraum ( drei Wochen ) bis zur Kapitulation ist furchterregend!

So sieht es also mittlerweile in unserem Land aus, der "Flüchtlings"-Strom zersetzt mittlerweile unsere Infrastruktur, Sie können diesen Hilferuf des Herrn Kapfer bei "focus.de" nachlesen, die Polizei in Passau kann mittlerweile ihren eigentlichen Aufgaben, z.B. der Verfolgung von Straftaten nicht mehr nachgehen!

Nun, ich denke, wir befinden uns ( nicht nur in Passau ) in einer Art der induzierten Auflösung u.a. des abendländischen Lebens und des hinlänglichen Rechts und werden zunehmend der Anarchie preisgegeben.

Diese Anarchie firmiert auch gerne unter den Ausdrücken "Scharia und Islam" und dürfte wohl auch akzeptiert werden müssen, man ist ja schließlich nicht fremdenfeindlich, s. Wulff und Merkel!

Man kann es kaum fassen, wie diese "Bundeskanzlerin" ihren bewußt versiebten 'Schwur' des 'Schaden- Abwendens' und 'Nutzen- Mehrens' in die Tat umsetzt. Hätte dieser Gnom von Bundestagspräsident ihr doch nur einmal gesagt, daß damit das Deutsche Volk gemeint ist!

Diesem "Tsu-Eng-Model" muß man doch immer alles auf einem Zettel sagen, sonst vergißt sie immer, daß sie eigentlich nur Freigang von der Irrenanstalt hat.

In Völklingen attackieren 9-jährige Jungs in passgenauer Kampf-Tarn-Uniform ( wo kommt die her?? ) mit originalgetreuen AK47- Spielzeugwaffen Kinder auf einem Spielplatz, ein Vater schreitet ein und wird folglich von den Neun-Jährigen mit Messern bedroht.

Ermittlungen gibt es keine, da die Neun-Jährigen strafrechtlich nicht zu verfolgen sind, was bei den Eltern nicht so ganz richtig sein kann, dürfte ebenfalls "zu vernachlässigen sein"! Irgendwelche 'konspirative Zellen' werden nur bei Deutschen gesucht, wo sonst?

Kitas haben zunehmend Migrantenkinder zu betreuen, die Erzieherinnen und Erzieher müssen weitergeschult werden, da es zu viele Probleme und "Mißverständnisse" gibt, die Kinder spielen "Heckenschütze" oder verweigern den Kontakt zu den Erziehern und anderen Personen!

Nun, das wundert nicht, denn wenn Kinder mit der Muttermilch z.B. einsaugen, daß Christen "Ungläubige" sind, die es zu verfolgen und zu töten gilt, dann braucht man sich über ein solches Verhalten von Kindern mit Sicherheit nicht zu wundern!

Wird dem auch nur ansatzweise etwas 'Pädagogisches' entgegengesetzt? Selbstverständlich nicht, denn man will sich ja keine der bekannten Designer-Vokabeln von den Satanisten-Think-Tanks an den Kopf werfen lassen, die scheinbar so eine wunderbar vernichtende Wirkung haben, nicht wahr? Wird es nicht endlich Zeit, daß einmal ganz klar festgestellt wird, daß es nicht strafbar, sondern von der Verfassung (pardon: Grundgesetz) ausdrücklich geschützt ist, daß man:

- ohne jede Hemmung fremdenfeindlich sein darf,

- ohne jede Hemmung Rassist sein darf,

- ohne jede Hemmung ein überzeugter Misanthrop sein darf, der

  überhaupt Menschen aller Art und Couleur verabscheut?

Warum hat dieser Deutsche solche Angst vor bloßen Kampfvokabeln aus den CIA- und sonstigen Brutstätten? Ich sage nochmals in aller Deutlichkeit:

"Sticks and stones can break my bones, words can never hurt me!" Alles Klar? Stöcke und Steine können meine Knochen brechen, aber (bloße ) Worte können mich nie verletzen! Denkt bitte einmal über diese simple Wahrheit nach, und es wird euch schlagartig besser gehen, wenn die Systemlinge einmal wieder 'Etiketten' verteilen, wozu sie nicht die geringste Berechtigung haben.

 

Dieses Verhalten und dieses Geschehen wurde heute im SWR-Radio berichtet, dies über eine Kindertagesstätte im rheinland-pfälzischen Alzey, überwiegende Anzahl der Kinder dort: Migranten!

Was ist mit unseren Kindern, wer kann diese noch fördern, wer hat Zeit, sich mit ihren Belangen, Bedürfnissen und Fähigkeiten zu befassen??

Niemand, wird auch nicht benötigt, die "Fehlmeldungen" über nicht schulfähige deutsche Kinder nimmt ständig zu, aber wer sein Kind deshalb zuhause lässt, weil er eben diese Problematik erkennt, der muß sich als "ewig Gestriger" und der "Herdprämie verhaftet" beschimpfen lassen!


Ich hab`da noch etwas:

Die USA haben in Rheinland-Pfalz, in der Militärbasis Landstuhl, zum Zweck von Militärübungen einen biologischen Kampfstoff eingeflogen.

Das Zeug nennt sich "Anthrax" und ist nichts anderes als der Erreger des Milzbrandes.

Nun ist die Befürchtung groß, daß dieser biologische Kampfstoff (Überlebensdauer der Sporen bis zu dreißig Jahren ) Schaden unter der Bevölkerung in unserem Land anrichten könnte.

Nicht nur der Bürgermeister von Landstuhl ist entsetzt, nein sogar unsere Ministerpräsidentin Frau Dreyer!

Flugs schrieb Frau Dreyer einen Brief an die amerikanische Botschaft in Berlin ( ich hoffe, diesmal ohne Rechtschreibfehler ), mit der Bitte um "sofortige Aufklärung" dieser Abgelegenheit! Die Frau ist toll! Klasse! So viel "power" muß man erst mal finden!

Frau Dreyer wurde allerdings seitens der Botschaft mit ihrem Anliegen an das Pentagon verwiesen, ja, so ist das, man will sein Recht und wandert von Pontius zu Pilatus! Hinsichtlich der USA geht es selbst Politikern so, ansonsten, hier in diesem Land, aber nur dem Bürger!

Während ich diese Zeilen schreibe, dürfte die wackere Frau Dreyer in ihrer Staatskanzlei sitzen und an das Pentagon schreiben, gerne leiste ich Schützenhilfe:

Werte Frau Dreyer, kann es sein, daß Sie irgendetwas nicht mitbekommen haben, ich meine damit die Stellung der USA hier in diesem Land und weltweit??

Wenn nein, dann gebe ich Ihnen doch wenigstens die genaue Anschrift des Pentagon zur Hand, ich denke, man wird dort aufgrund Ihrer Eingabe demnächst beben und schwitzen:

Pentagon, Hauptstraße 4056, Washington D.C., 2. Eingang rechts, 3. OG

____________________________________________________________

15. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Herr Gröning wurde zu vier Jahren Haft verurteilt, das Strafmaß, welches Richter Kompisch verhängte, ging über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus, die einmal wieder das biblische Maß von 'einer Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit' gefordert hatte, also das Zeitmaß für die Wiederkunft Christi. Achten Sie einmal auf dieses Maß, u.a. meine Kollegin Sylvia Stolz wurde einst damit bedacht. Dar Okkultismus ist größer als man denkt.

Ich habe mir Kommentare im Netz angesehen, die Erschütterung und das Unverständnis ob dieses Urteils sind gigantisch.

Ich kommentiere dieses Urteil nicht, sondern verweise lediglich auf einen Fall, der niemals konsequent strafrechtlich verfolgt wurde, sondern der mit einem Staatsakt nebst Requiem 2007 endete und letztlich mit den Worten eines Herrn Oettinger, damals Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg bedacht wurde:

"Hans Filbinger war kein Nationalsozialist, im Gegenteil! Er war ein Gegner des NS-Regimes. Allerdings konnte er sich den Zwängen des Regimes ebenso wenig entziehen, wie Millionen andere".

Nun, diese Äußerungen des Herrn Oettinger scheinen sowohl der anscheinend lausigen Verteidigung, vor allem aber dem Gericht "durch die Lappen" gegangen zu sein! Ansonsten: Zwei-Klassen-Justiz, ich denke eher nein, da sind noch sehr viel mehr Klassen am Werk!


10.00 Uhr, heute am Morgen, ich sehe mich kurz im Netz um, auch bei den Norwegern, und finde überall Mitteilungen darüber, daß wir etwa ab dem Jahr 2030, also sehr nah, mit einer kleinen Eiszeit rechnen müssen, dies lt. neuesten Erkenntnissen, 16.00 Uhr am Nachmittag desselben Tages, das Radio erzählt mir, daß aufgrund der fortschreitenden Klimaerwärmung bis zum Ende des Jahrhunderts..., die Astronomen berichten laufend über ihre neuesten Erkenntnisse bzgl. des Weltalls, des Urknalls, zumindest aber fundiert wenigstens über unser Sonnensystem, um dann heute zu vermelden, daß der Planet Pluto sehr viel größer als bisher angenommen sei.

Ach so ist das, man "weiß" also von einem Urknall vor 4.5 Milliaren Jahren, wie groß aber so ein Klops ist, der vor unserer Nase herumschwirrt, nun, das scheint dann doch gewissse Probleme, bzw. "Fehlerquellen" aufzuwerfen!

Lügen, Lügen, Lügen, wohin man schaut, dummes Zeug wird einem pausenlos um die Ohren gehauen, es bleibt uns allenfalls nur der Ausweg, sich das am wenigsten Dumme und das Wahrscheinlichste herauszusuchen, oder auch nicht, denn es gibt noch den gesunden Menschenverstand!!! (und der wird garantiert demnächst durch eine EU-Richtlinie verboten, wenn nicht gar unter Strafe gestellt werden, da viel zu gefährlich und den allgegenwärtigen Lügen abträglich).

Hatte ich es gerade von Lügen, na, dann geht`s weiter, bleiben wir in meinem Bundesland Rheinland-Pfalz:

Die Sanierung des hiesigen Landtags ( also des Gebäudes ) wurde mit 25 Mio Euro angesetzt, man kam dann sofort auf 27 Mio Euro, gestern sprach man im Radio von 40 Mio Euro, heute nun von 52 Mio Euro, wir sehen, man ist flexibel, es geht ja nur um 'Millionen', also die kleinste Verrechnungseinheit der Geldverwüstung.

Begründet wird dieser Wahnsinn u.a. mit der dringend notwendigen Sanierung von Wasserleitungen, dem Austausch der IT-Ausstattung, den Küchen etc.

Leider wurde nichts darüber mitgeteilt, mit welchen Kosten der dringend notwendige Austausch der Abgeordneten nebst Präsident mit verständigen und klar denkenden Bürgern veranschlagt wurde, aber das kann ja noch kommen, wir werden penibel darauf achten!

Hier muß ich doch einmal (wieder?) einen kleinen Einschub bringen.

Liebe Leser und Wutbürger, haben Sie eine Vorstellung davon, was eine Milliarde ist? Nein? Dann betrachten Sie folgendes Beispiel aus dem täglichen Leben:

Die Ehefrau Amanda Pekunia des gut ausgebuchten Fußballstars Garantos Elfmetrios bekommt von ihrem Star eine Million aufs Konto. Sie geht Shoppen und verbrät dabei jeden Tag einen schlappen Tausender. Wann kommt sie wieder und bittet um mehr Geld? - Richtig, nach etwa drei Jahren ist Schluß mit dem Shoppen, und sie muß vielleicht Ausschau halten nach dem frisch von Merkel geretteten Superstar Krösus Abseitzidis, der seiner geliebten Pekunia mal eben eine Milliarde aufs Konto stellt.

Die Glückliche shoppt also munter weiter, und shoppt und shoppt und shoppt....Wann kommt sie wieder wegen Nachschub? Richtig - nach 3000 (in Worten: dreitausend) Jahren steht sie wieder auf der Matte, um täglich einen Tausender zu verbraten. Liebe Leser, ist dies ein ganz kleiner Hinweis auf den Wahnsinn, der bei den Politikern usw. abgeht? Können und wollen wir uns das alles noch leisten?

Einschub Ende...

Herr Lafontaine von den Linken hatte sich unlängst u.a. sehr unwirsch über die USA und die Zustände generell hier in diesem Lande geäußert. So nannte er die USA u.a. eine "Weltpest", dies war im Juni diesen Jahres.

Ähnliche Worte kennt meine wackere Anette aus ihrer Kindheit von ihrem Vater, Jahrgang 1900 und SPD-Mitglied mit frühest möglicher Mitgliedschaft.

Anette schrieb unter dem 24.06. 2015 einen flammenden Brief an Herrn Lafontaine und forderte ihn auf, seinen harschen Worten Taten folgen zu lassen! Sie wies ihn auf ihre eigene  "Kleinheit" im Gegensatz zu seiner "Größe", sprich Prominenz hin, sie forderte ihn auf, diese Prominenz und seine Partei zu nutzen, um z.B. Sternmärsche nach Berlin zu organisieren, gegen die Kriegstreiberei der USA etc... Heute kam tatsächlich eine Antwort aus Saarbrücken, aus dem Büro des Herrn Lafontaine.

Diese "Antwort" möchte ich Ihnen nicht vorenthalten, denn sie bestätigt all das, was die sogenannten "Verschwörungstheoretiker" bzgl. Politik und Politgeschehen den Verantwortlichen  "unterstellen", nämlich die totale Ignoranz von Tatsachen, die totale Ignoranz der Menschen, die ausschließlich auf eigenes Fortkommen ausgerichtete Haltung, kurz, diese Antwort beinhaltet nichts anderes als die Verachtung der Bürger, und wir sehen, das zieht sich durch alle Parteien, völlig wurst, wie sie sich nennen, also weg mit Parteien, der Menschenverstand muß an die Macht gelangen, nichts anderes:

"Sehr geehrte Frau Schaefer,

vielen Dank für Ihr Schreiben.

Oskar Lafontaine dankt Ihnen für Ihre Meinungsäußerung. Er hat Sie (?, das Fragezeichen ist Anm. d. Verf. ) mit Interesse gelesen.

Er grüßt Sie herzlich und wünscht Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Timo Fischer

Danke, Herr Lafontaine, bzw. Herr Fischer (??), daß Sie uns in diesen Zeiten "alles Gute" wünschen, hat das einen tieferen Sinn oder wissen Sie etwas, was wir nicht wissen??

Selten so ein dummes Zeug gelesen, naja, entweder dumm oder aber Zynismus pur....


Ein Allerletztes kurz, Nachrichten von einem Mandanten aus Spanien, dort findet sich u.a. die Mitteilung, daß sich die Anzahl der Schwarzafrikaner verdoppelt hat, ebenso die Anzahl von Einbrüchen und Diebstählen.

Gleichzeitig, so berichtet er, erhalten Zuwanderer keine staatlichen Hilfen, Zuwanderer mit Ehefrau erhalten allerdings einmalig 3.000 Euro, sowie ein beschleunigtes Einbürgerungsverfahren, Europa ist auf einem guten Weg, Ehefrauen dürften sich finden lassen wie der Sand am Meer...

Die Invasion rollt, wir sind auf einem guten Weg, das glauben wir doch alle, nicht wahr? Wenn Merkel das schon (oder noch) meint, dann können wir doch wesentlich gelassener unsere Schützengräben betonieren, oder?

__________________________________________________________

16. Juli 2015, liebe Leser, Liebe Zornbürger,

die Angriffe auf uns, unsere Werteordnung und unser System nehmen zu, das wird immer offenkundiger und immer unverhohlener!

Heute morgen fand sich im Netz die Mitteilung, daß "tausende Lehrer in den Ferien zwangsarbeitslos" sind, na klar, was soll man denn bitte mit Lehrern anfangen, vor allem mit denen, die vielleicht noch vernünftigen Unterricht gestalten könnten?? Weg damit und ab in die Tonne! Wird nicht benötigt, und der Beruf des Lehrers soll mit solchen Zukunftsaussichten damit so unattraktiv wie möglich gestaltet werden!

Nebenbei ergibt sich dann aus der lediglich "saisonalbedingten" Einstellung ein weiter und wertvoller Beitrag zur Destabilisierung der berufstätigen Menschen in Deutschland, denn nun ist selbst der ehemals anerkannte und geschätzte Beruf des Lehrers zu einer Pharce verkommen, Zukunftsplanung für junge Familien auch in diesen Berufsbereichen: Null!...Nachtigall, ick hör dir.....Merkels 'neue Werte' sehen für solide Bildung offensichtlich keinen Platz vor.

Hierzu ein Beispiel, derzeit erlebt im näheren Umfeld: Eine junge Mutter und Lehrerin wird seitens des Schulamtes verheizt, indem sie zu Unzeiten, nämlich um 6.45 Uhr morgens befragt und geprüft wird, um dann anschließend bei 33 Grad Celcius im Klassenraum, umgeben von zugewanderten und renitenten Schülern, am Nachmittag desselben Tages eine "Lehrprobe" abzuliefern.

Ebenso war sie nach dem Reglement gezwungen, einem "südländischen" Schüler eine Note "6" auf seine Arbeit zu geben. Was dann folgte, hat die junge Frau zunächst und bis auf weiteres in den Krankenstand versetzt, nämlich die Reaktionen und Agitationen der Eltern, diese telefonisch und hier entschärft wiedergegeben:

"Nix 6 für Sohn, Sie nix wissen, geben Note gut!" Die junge Lehrerin bat daraufhin die Eltern zum persönlichen Gespräch, um die Umstände der Notengebung zu erläutern, Reaktion der Eltern: "Nix sprechen, du geben Sohn gute Note, sonst Ärger groß!"

Wir sehen, auch das Schulsystem ist am Krepieren, vorsätzlich und minutiös wird das in die Wege geleitet, der Angriff erfolgt an allen Fronten!! Volldemokraten benötigen natürlich Vollidioten, diese ausnahms- und bedingungslos!!


Ich habe bei einem Gerichtstermin heute eine interessante Erfahrung gemacht, indem ich einem Richter gegenüber saß, der meinen harschen Rügen, diese vorab im schriftlichen Verfahren, teilweise folgen konnte und mir Recht gab, dies in Sachen des Waffengesetzes. Er konnte meine Auffassung teilen, daß dieses Gesetz "sehr schwammig" ist..., insbesondere der hier interessierende Gummiparagraph 42a, der sich mit dem Führen von Messern nach bester Art des überall anzutreffenden 'Gesetzesschrotts' befaßt.

Nun sollte man doch meinen, daß ein Gericht korrekterweise bei Feststellung einer "Schammigkeit" des Gesetzes Wege einschlägt, welche diese "Schwammigkeit" nicht auch noch in ihrer "Schwammigkeit" unterstützen!?

Keineswegs - wie sich schon nach den Novellen des Waffengesetzes herausstellte, sind es erst und gerade die Gerichte, die über alle Bedenken hinweggehen und mit Nachdruck den vermeintlichen Willen des Gesetzgebers zur Geltung bringen, der einzig und allein dahin geht, das Volk zu entwaffnen.

Wir werden sehen, was die Rechtsbeschwerde bringt, die üblichen Schlampigkeiten schon bei der Verwaltung waren selbstverständlich mehrfach vorhanden, bei der nichtvorhandenen Unterschrift angefangen bis hin zum Tatbestand, der genau das Gegenteil von dem ausdrückte, was anschließend als OWi sanktioniert wurde...

Macht aber alles nichts, auch das Zitiergebot brauchen wir nicht, alles geht in Ordnung über 'falsa demonstration non nocet' (falsche Bezeichnung schadet nichts), das geht alles in Ordnung, Hauptsache das Ding wird eingezogen und ist nicht mehr in der Hosentasche eines Bürgers, der sehr gefährlich lebt.

Wenn man die täglichen Morde und Vergewaltigungen der abscheulichsten Art, ausnahmslos begangen von den 'Unbennbaren', verfolgt, und miterlebt, wie hier mit Hochdruck das deutsche Ethno-Volk entwaffnet wird, dann wissen wir langsam glasklar, was diese Merkel von ihrem 'guten Weg' faselt.

So viel Schaden wie diese Politfigur über unser Deutschland gebracht hat, haben alle vorherigen Kanzler zusammen nicht fertiggebracht. In was für einer kranken Gesellschaft ist soetwas möglich? Der Tag dürfte nicht mehr fern sein, an dem das Volk diesen Merkelschen Amts-Meineid sich selbst zu eigen macht, und in höchst eigener Zuständigkeit seinen Nutzen mehren und Schaden von sich abwenden wird.

Ich denke, man wird bei den Schädlingen anfangen, allerdings nicht mehr sehr rücksichtsvoll. Man kann nicht immer nur Wind sähen und den Sturm weglügen. Das Resonanzgesetz ist dem politischen Lügenmechnismus entzogen. Etwas Grauenhaftes wird auf uns zukommen bzw. wirksam werden, da die Voraussetzungen bereits täglich weiter erfüllt werden, und das Volk in vollen Zügen Sodom und Gomorrha fröhnt, anstatt sich auf die Sintflut vorzubereiten.

Geschichte wiederholt sich, zumal Lernfähigkeit nicht mehr zu den hiesigen aktuellen Werten gehört. Wer nicht hören will, der muß das eben anders beigebracht kriegen, garantiert!

-----------------------------------------------------------------------------------------------


17. Juli 2015 – Liebe Leser, liebe Wutbürger,

es ist bekanntlich sattsam die Rede von den Facharbeitern, die emsig aus Nordafrika importiert werden, wobei bis jetzt eigentlich recht unklar blieb, auf welche Fachbereiche sich diese angeblichen Fähigkeiten beziehen. Wir haben genug davon gehört, daß Rettungsdienste, Unfallkliniken und Notambulanzen mit Arbeit dieser Herrschaften versorgt werden, nicht zu vergessen die Psychiatrischen Anstalten, in denen ihre Opfer versuchen, nach den chirurgischen Not-Eingriffen ihre lebenslangen Traumata wenigstens ein bißchen in den Griff zu bekommen, obwohl in zahlreichen Fällen ein 'Leben danach' nicht mehr in Frage kommt.

Aber es gibt auch sanftere Touren, die sich unmittelbar auf Beschaffungskriminalität beziehen, wobei die erforderlichen Fachkenntnisse wirklich erstaunen. Im heutigen Aftenposten aus Norwegen wird nachfolgende sehr wissenswerte Masche wie folgt beschrieben:

Eine Gruppe von rund 30 Jugendlichen haben organisierten Betrug mit Postbank-Stellen in Geschäften betrieben.

Die Methode ist einfach, aber effektiv, und diese Jugendlichen haben sie angewendet in Geschäften mit Bank- und Postangebot der DNB (Norwegische Großbank) über ganz Südnorwegen hinweg.

Mit Hilfe einer neuen Schwindelmethode haben die Jugendlichen (bisher) 117 Bankkonten mißbraucht.

Ein 19Jähriger wurde gefaßt wegen fast 50 Betrugsvorfällen mit einer Beute von zusammen einer halben Million Kronen.

Hier ist ein Beispiel:

Dienstag, 6. Mai letzten Jahres unternehmen drei Jugendliche eine Tour nach Jessheim. Es ist kurz nach fünf an jenem leicht kalten und regnerischen Nachmittag, als der 19Jährige und sein Kumpel den Laden 'Kiwi' im Gardermoveien in Jessheim betreten. Erst neulich hatten sie mit einem Schwindelversuch in einem Kiwi-Laden 5 Minuten entfernt Pech, aber die geben nicht so leicht auf.

Ausgenutzt wird ein Zeitfenster bei der Geldüberweisung.

Die beiden gehen vor zur Kasse der Bank im Geschäft. Dort erzählt der 19Jährige dem Mann an der Kasse, daß er 10.500 Kronen auf ein bestimmtes Konto überweisen will. Der Kiwi-Angestellte tippt den Betrag ein, und das Geld ist bereits vorläufig überwiesen.

Jetzt steht die Bezahlung an. Der 19Jährige schiebt seine Karte in den Kartenleser, um die Überweisung zu bezahlen. Er gibt den PIN-Code ein. Zunächst einmal, dann nochmal, ohne daß er bezahlt hätte.

Bei dem ganzen Vorgang hat er Mobilkontakt zu einer jungen Frau, die vor dem Bankautomat der DnBs in Jessheim steht, die Kapuze sorgfältig über das Gesicht gezogen. In der Hand hält sie eine Bankkarte des Kontos, auf das die Überweisung von 10.500.- Kronen gehen soll.

Die Geldüberweisung wird nach zwei Minuten annulliert, und die zwei jungen Männer gehen aus dem Kiwi-Laden und tun dabei so, als ob sie ihr Vorhaben nicht erledigen konnten.

Die Frau am Geldautomat hat aber in der Zwischenzeit das Zeitfenster ausgenutzt, das zwischen der vorläufigen Überweisung und der Annullierung besteht. Sehr erfreut kann sie 9.500,- Kronen einstecken.

Soweit diese kleine Geschichte über wahrlich überragende Fachkenntnisse und Fähigkeiten schon bei Jugendlichen. Der Bericht gibt dann noch Einzelheiten über die endlose Strafliste des Haupttäters, wobei klar wird, daß er mehr oder weniger sanktionsresistent ist, da man ihn mehr hätschelt als bestraft. Seine Betätigungsfelder reichen von Raub, Betrug, Diebstahl und Hehlerei bis zur BTM-Kriminalität. Seine Einsatzorte liegen in ganz Süd-Norwegen.

Auch zwei Frauen wurden bereits bei diesem Trick aufgegriffen, der ihnen 17 mal glückte. Wesentlich bei der Begehungsweise war, daß dauernder Handy-Kontakt bestand, der Täter telefonierte also ununterbrochen bei der Begehung seiner Tat. Man sieht, wie wichtig die Handys für die Jugend sind, und man bekommt eine Vorstellung von der Beute, wenn bisher 117 Konten auf diese Weise mißbraucht wurden.

Mir ist nicht bekannt, ob dieser Trick hier ebenfalls möglich ist. Ganz im Gegenteil konnte ich bisher nur feststellen, daß das Geld auf meinem Konto weg war, dieses aber wohl immer noch dreimal um den Mond kreiste, bis man sich zu einer Gutschrift auf der anderen Seite durchrang. Und je größer die Beträge waren, umso länger dauerte die Gutschrift, manchmal bis zu 12 Tagen! Die Verfahrensweise mit sofortiger Vorschuß- Blind-Überweisung ist zu schön, um wahr zu sein! Kein Wunder,wenn sich die hochtalentierten Fachleute an die Arbeit machen! Dem Vernehmen nach haben die Banken das Zeitfenster jetzt geschlossen.

- - - - - - - -

Kennen Sie den Ausdruck "MUFL", nein, dann helfe ich Ihnen gerne weiter.

Zunächst ist zu sagen, daß es üblich ist, Dingen, welche regelmäßig in Erscheinung treten, also in gewissem Sinne ein "Phänomen", bzw. eine "Dauererscheinung" darstellen, ein Kürzel zu verpassen, das also verkürzt und vereinfacht z.B. für Behörden den Arbeitsaufwand, dies bzgl. Hinweisen auf relevante Verhältnisse.

Das ist schön, wir finden also z.B. das Kürzel "MUFL" als Kurzform für "Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge", so wird das in Polizeikreisen mittlerweile genannt. Nun, die Polizei wird ihre Gründe haben, warum sie dafür ein "Bearbeitungskürzel" parat hat!

Eine Leserin meiner Seite übersandte mir heute einen Bericht ( besten Dank ) aus dem Hamburger Abendblatt, Titel:

"Schwer kriminelle Flüchtlinge werden gezielt eingeschleust", in diesem Bericht ist zu lesen, daß ein CDU-Abgeordneter der Hamburger Bürgerschaft auf diese Problematik aufmerksam macht, bitte nachlesen, denn das, was dort geschrieben steht, ist erschütternd, also nochmals: bitte nachlesen!

Allerdings ist es noch erschütternder, daß dieser Beitrag vom 27.11.2014 stammt, wir dürften also inzwischen einen deutlichen Schritt weiter nach vorne "vorangekommen" sein!

Was in diesem Land an weiterem Irrsinn abgeht, das fand sich ausgerechnet heute in der Bild-Zeitung:

"Wer zwängte Flüchtlinge in diese Hass-Shirts?"

Es findet sich dort ein Bericht über ein "antirassistisches Fußballspiel"  in Ulbersdorf bei Hohnstein/Sachsen.

Die Flüchtlinge waren ausstaffiert mit weißen Hemden, auf dem Rücken fand sich der Aufdruck: "Love sport/hate germany", der zuständige Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth meinte, dies sei eine schlimme Botschaft, er wolle die Sache prüfen, man gehe davon aus, daß die Asylbewerber von einer linken Gruppe instrumentalisiert worden seien und die Asylbewerber garnicht wüßten, was da auf ihren Hemden steht!

Daß die brutale linke Antifa dahinter steht, das mag ich nicht bezweifeln, ich bezweifle allerdings, daß die Asylbewerber, welche diese Hemden trugen, nicht wußten, was da geschrieben steht! Diese vier Worte: LOVE, SPORT, HATE, GERMANY, die versteht jeder Mensch, selbst der englischen Sprache nicht mächtig!!

Wir sehen, der Haß und die Wut auf Deutschland dürfte auch unmittelbar von deutschem Boden ausgehen, allerdings kein Grund für Ermittlungsbehörden, aktiv zu werden!

Bei diesem Thema "Haß auf Deutschland" möchte ich auch noch mal in Erinnerung bringen, worauf ich schon vor geraumer Zeit hingewiesen hatte, nämlich auf ein Interview mit der mittlerweile verstorbenen israelischen Ministerin Aloni im amerikanischen Fernsehen zum Thema Holocaust. Sie sagte und das können Sie sich ansehen bei "youtube": "Well, it`s a trick, we always use it...", es reicht sogar, wenn Sie goggeln "Holocaust-Trick"...

Herr Range sitzt jedenfalls weiterhin auftragsmäß mit seinen Enkeln im Sandkasten, bzw. z.Zt. wahrscheinlich im Planschbecken, die Zulieferer für Gewalt und Verbrechen werden weiter munter importiert und alles ist gut, nicht wahr?

 

Ich hatte vor drei Tagen über die Lieferung des Biokampstoffes "Anthrax" zur US-Militärbasis in Landstuhl berichtet, ebenso über die Empörung von offizieller Seite, u.a. über die Empörung der Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch brachte sich der Bürgermeister von Landstuhl ein und nun ist es tatsächlich passiert:

Die Staatsanwaltschaft Zweibrücken prüft einen Anfangsverdacht dahingehend, die USA könnten mit dieser Giftlieferung nach Landstuhl gegen deutsche Gesetze verstoßen haben!!

Jetzt wird es wahrlich zunehmend eng für das Pentagon!

Liebe Leute in Washington, ich kann Euch nur sagen: Wenn die Rheinland-Pfälzer loslegen, dann wird es für Euch mehr als kritisch, denn auch die Rheinland-Pfälzer kennen in Sachen "Verstöße gegen deutsches Recht" kein Erbarmen und keine Gnade!

Liebe Staatsanwaltschaft in Zweibrücken, sollten Sie allerdings mit Ihren Prüfungen stranden oder in einer Sackgasse enden, dann leiten Sie Ihre Anfangsverdachte direkt weiter an das Planschbecken in Karlsruhe, aber naja, wehe dem, der von Narren regiert und / oder beherrscht wird!

Und dieses Ungetüm Merkel möge einmal mitteilen, an welchem Kilometerstein ihres 'guten Weges' wir inzwischen angekommen sind.

_________________________________________________________

18. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

es ist Samstag, mir war aber dennoch nach etwas Entspannung zumute, hierzu lese ich gerne Märchen. Ich weiß, es gäbe viel zu kommentieren, denn die Entsetzlichkeiten in unserem Land haben ein Potenzial dahingehend erreicht, so daß man mit Fug und Recht von "Endzeit" sprechen kann! Nein, ich beschränke mich heute auf ein Thema allein.

Ich habe aus einem Bücherregal ein Märchenbuch ausgewählt und mich zunächst in einen Teil des Gartens verzogen. Ich habe schon unzählige Male in diesem Märchenbuch gelesen, obwohl es nicht bebildert ist.

Das ist schade, denn mit Bildern wird alles immer irgendwie lustiger, verständlicher und schöner. Wobei ich sagen muß, daß dieses Märchenbuch, welches ich heute zur Hand hatte, mit Bildern eher sehr häßlich wäre, deshalb bin ich auch nicht weiter enttäuscht, eher dankbar.

Ich habe in diesem Buch gelesen, das Buch weggelegt und dann meinen Platz im Garten auf die Bank am Teich verlegt, zum Zwecke des Nachdenkens, und ich kam zu einem Ergebnis, zu einer Idee, welche ich Ihnen einmal erläutern möchte, vorab allerdings nur so viel:

Die gestrige Entscheidung des Bundestages bzgl. Griechenland konnte schöner, klarer und besser nicht offenbaren, daß diese parlamentarische "Demokratie" eine Lüge der allerbesten Güte darstellt!

Nahezu 90 % der deutschen Bevölkerung sprachen sich gegen weitere Maßnahmen zur "Rettung" Griechenlands aus, das Parlament, also unsere "Vertreter", beschritten allerdings die 180 Grad-Kehrtwende, jeglicher Kommentar hierzu erübrigt sich nahezu!

Kann man diese furchtbare Lüge einer hier angeblich "herrschenden Demokratie" besser darstellen, kann man besser darstellen, daß das Volk der Deutschen in den Augen dieser alleinherschenden Politschranzen nichts anderes als ein ungefragter, übergangener, blöder und unfähiger "Misthaufen" ist??

Kommen wir zu meinem heutigen Märchenbuch, dort steht z.B. geschrieben, daß "alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht", das ist schön und auch putzig, mehr ist es nicht!

Am Beispiel der Griechenlandentscheidung sehen wir den "Wahrheits"gehalt eines solchen Märchen-Kapitels!

Ich habe folglich auf meiner Bank am Teich einige Ideen entwickelt.

Würde z.B. Interesse daran bestehen, dass sich dieses Land Deutschland nicht nur zu einer echten Demokratie entwickelt, sondern auch Nachbarstaaten "ansteckt", so hätte ich einen grundlegenden Vorschlag:

Dieser Vorschlag würde nicht nur die sich ausschließlich selbst versorgenden und unerträglichen Parteien und ihre Schranzen hinwegfegen, sondern auch "externe Gutachten" in Millionenhöhe ( wegen absoluter Unfähigkeiten von Ministern zwingend notwendig ) würden wegfallen, Millionengehälter für Minister und sonstige unqualifizierte Mitarbeiter in den Ministerien wären hinfällig, selbst ein Bundespräsident wäre absolut entbehrlich, wie ein GAUck ohnehin schon bei jeder Gelegenheit unter Beweis stellt.

Was meine ich, ganz einfach, und fangen wir mal bei dem Posten des Bundespräsidenten an.

Diese Tätigkeit umfasst nicht unwesentlich das Unterschreiben von Gesetzen, achso, derzeit unterschreibt also ein Pfaffe Gesetze, nachdem er sie "geprüft" hat, geht`s noch schlimmer?? D.h. folglich: Berater-Juristen-Stab, Kosten ohne Ende und Mist sowieso, Mist dahingehend, daß der Bundespräsident nicht neutral, sondern parteigebunden agiert, ein Unding!

Mein Vorschlag:

Ein zu wählender Bundespräsident/ eine Bundespräsidentin muß parteilos sein, mindestens auch Jurist und ist durch das gesamte deutsche Volk zu wählen. Hilfsweise könnten begründete Ausnahmen gemacht werden, wenn sich eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens auf ihre Art qualifiziert hat und von daher über jeden Zweifel erhaben ist.

In die engere Wahl müßten daher auch Persönlichkeiten kommen wie z.B. Udo Lindenberg, Otto Wahlkes, Uwe Seeler, Didi Hallervorden oder Herr Weselski, usw. usw.

Können Sie sich vorstellen, wie Deutschland plötzlich in der Welt vertreten wäre, wie diese ewige Schuldhudelei einen Arschtritt bekäme, und wir uns plötzlich als Deutsche fühlen könnten? Das Wichtigste dabei ist, daß reine Parteikarrieren wie die eines Martin Schulz oder einer Claudia Roth oder einer Nahles oder einer Merkel ohne jede politische Qualifikation ein für allemal ausgeschlossen sind!?

Wenn man bedenkt und beaobachtet, welchen ungewählten Typen das Volk seine Existenz anvertraut, dann muß dieser Mechanismus als absolut unerträglich und undemokratisch sofort beendet werden. Wie sagte ein bekannter Staatsrechtler: Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit (Art. 21 Abs.1 GG). Aber nicht einmal das Gegenteil ist richtig, denn das Volk nimmt in keinster Weise an der Willensbildung der Parteien teil, die einzig und allein die späteren Minister-Pöstchen an ihre Spezis verteilen, wobei das Volk als Souverän nicht die geringste Rolle spielt, allenfalls als späterer Bezahler des verzapften Unsinns dieser Ignoranten.

Ich habe da noch ein paar andere Ideen, betrifft alle Minister, denn werden diese Figuren, zum größten Teil fachfremd, unnütz, überfordert und dennoch arrogant, überhaupt benötigt?? Ich denke nein, Vorschlag:

Nennen wir es mal "Ministerien", gut, dann sind diese Ministerien zu besetzen vor allem durch Kompetenz. Hierzu brauche ich keinen inkompeten und partei- und lobbygesteuerten Minister, sondern exquisite Fachleute, die ihren Kopf nicht nur zum Haareschneiden haben.

Ich mache meine Idee einmal fest an z.B. drei Ministerien, ein gewisser Querschnitt, fangen wir an beim Verteidigungsministerium:

Das Verteidigungsministerium bestünde z.B. aus: Gefreiten, Unteroffizieren, Offizieren, Generälen, Mitarbeitern des Beschaffungsamtes, etc., dieses Gremium bestimmt einen Sprecher, welcher z.B. Gesetzentwürfe und/oder Probleme an den Bundestag weiterleitet, da Fachleute im Amt, erübrigen sich "externe Gutachten", der Sachverhalt/die Sachverhalte dürften transparent, kompetent und klar bearbeitet werden...Warum gibt es wohl überall in der militärischen Welt einen Generalstab ohne eine Transuse der Partei, die aus vollkommen sachfremden Gründen den Fachleuten vor die Nase gesetzt wird?....Abschaffen, weg damit, da völlig unnütz!

Das Gesundheitsministerium, stellen Sie sich vor, dies wäre in Händen von Ärzten, Pflegern, chronisch Kranken, Rentnern, meinetwegen auch Juristen, welch "Erkenntnisse" und Innovationsmöglichkeiten aufgrund von Erfahrungen könnten hier zutage treten, scheint aber nicht gewünscht zu sein, zum weiteren Procedere s.o.

Man sieht dort lieber unbedarfte Partei-Heimchen, bei denen die Pharma-Industrielobby ihre gravierten Serviettenringe hat und vor allem das betroffene Volk mit seinen ständig steigenden Krankenkassenbeiträgen und Leistungsverweigerungen weit außen vor bleibt....Wo kämen wir denn da hin? Ja, wohin kämen wir denn? Denken Sie dies bitte selbst zuende. Eine Katastrophe wäre jedenfalls nicht in Sicht, sondern genau das Gegenteil, aber das scheint ja verboten zu sein in einem Land, in dem ausschließlich Lügen angebetet werden.

Das Innenministerium, stellen Sie sich einmal vor, hier würden z.B. kompetente und erfahrene Polizisten und ihre Gewerkschaften ihre Erlebnisse unmittelbar einbringen, denn die Zeiten haben sich gewaltig geändert. Nein, offensichtlich ist das nicht gewünscht, auch wenn die Bundespolizei bzgl. Flüchtlingen z.B. am Kapitulieren ist! Zum weiteren Procedere s.o.

Also, ein Innenministerium, bestehend aus einem Gremium von Polizei, Bürgern, Juristen, "erfahrenen" Opfern etc. scheint ebenso nicht erwünscht zu sein...

Denken Sie diese Vorschläge einmal selbst zuende, die nichts anderes als das Bedeuten, was Willy Brandt einmal 'mehr Demokratie wagen' nannte. Stattdessen haben wir es mit Parteienfilz zu tun, der ganz anderen Mächten und Befehlen verpflichtet ist, und der derzeit immer zu einer persona non grata, nämlich Merkel führt.

Ist es nicht unerträglich, daß diese Unperson trotz Abwahl immer noch als Kanzlerin auf ihren wahnwitzigen Partys herumturnt, ohne daß diese Anscheindemokratie dem Volk als angeblichem Souverän auch nur einen Hauch von Mitteln an die Hand gibt, diese Kreatur zum Teufel zu jagen?

Merkt denn nicht inzwischen jeder, daß hier nichts, aber auch gar nichts, in Ordnung ist, und einer Demokratie Hohn spricht? Keine Wunder, wenn der 'Souverän' immer noch der Meinung ist.....wir können ja eh nix machen....Dann, lieber Souverän, gib den Löffel ab, denn die neuen Invasoren, die ungehemmt und unkontrolliert in unser Land rennen, werden euch sehr bald zeigen, was 'man machen kann', selbst wenn man dafür aus der Wüste kommt und keine Demokratie kennt....!

__________________________________________________________

19. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

wann immer sich in Deutschland, aber auch europa -und weltweit Unglücke oder Dramen ereignen, sind unsere Spitzenpolitiker vor Ort, um sich "ein Bild von der Lage zu machen!"

Und es ist völlig wurst, was da begafft wird, also ob eine Frau Merkel Eisbergen beim Schmelzen zusieht oder sich einer Voyeurin gleich über die Absturzstelle des german-wings-Fluges fliegen lässt, ob ein Herr de Maiziere nach Tunesien eilt, um festzustellen, wie furchtbar doch der Terror ist usw., einfach widerlich!

Ist Ihnen aber aufgefallen, daß sich kein Politiker, von Merkel bis Claudia Roth, je ein Bild hier vorort von den dramatischen Zuständen in Asylbewerberheimen und Städten gemacht hat oder macht?? Klar, warum auch, Deutschland hat doch kein Problem auf diesem Gebiet, allenfalls mit ein paar rechten Spinnern!

Deutschland hat ein Riesenproblem und das, was da auf uns zurollt, das findet sich eindrucksvoll heute bei den "deutschenwirtschaftsnachrichten":

"Tausende Flüchtlinge fliehen aus Griechenland in Richtung Norden", etwas Gräßliches kommt auf uns zu!

- - - - - -

Das Radio erzählte von Flüchtlingen, welche in Bitburg/Eifel ankamen, da die Aufnahmestelle Trier restlos überfüllt ist. Man hat also in Bitburg ein ehemaliges Fluplatzgelände für Flüchtlinge "rekrutiert".

Ein Mitarbeiter des Roten Kreuz berichtete u.a. über die Situation der Menschen dort vor Ort, er berichtete über die vielen verzweifelten Männer, welche ihre Frauen und Kinder in Syrien (?) zurücklassen mussten und in Angst um sie leben!? Was seid ihr für erbärmliche Hasenfüße, wenn das stimmt!?

Nur so ein Gedanke:

Im Islam ist der Mann das Oberhaupt der Familie, er ist somit zuständig für das Fortkommen, den Erhalt, die Existenz, die Sicherheit etc. seiner Frau(en) und Kinder. Achja, und dann hauen die einfach ab?? Ist das mit den islamischen Gesetzen überhaupt vereinbar? Ebenso der ausufernde "Genuß" von alkoholischen Getränken?? Ich erinnere an meinen Hinweis auf den Ort Meßstetten auf der schwäbischen Alb, dort wurde während des Ramadan erst um 21.30 Uhr das Essen serviert, aber die betrunkenen Flüchtlinge lagen bereits am Nachmittag vor den Supermärkten und in privaten Anlagen! Wer verarscht hier wen?

Bleiben wir bei der Flucht von Männern, die ihre Familien zurücklassen, das ist etwas, was mich und vielleicht unzählige andere Menschen auch bewegt. Wie kann es möglich sein, daß ich als liebender Familienvater meine geliebte Familie in Krieg, Terror, Schutt und Asche zurücklasse?? Da stimmt irgendetwas nicht...Hier läuft eine ganz andere Show ab! Und die hat etwas mit Merkels 'gutem Weg' zu tun. Frau Merkel, wann erfahren wir endlich, von welchem 'Weg' Sie faseln, was daran 'gut' sein soll, und wohin diese 'road to hell' hinführt? Machen Sie endlich das Maul auf!

Im Jahre 1939 trat England in den 2. Weltkrieg ein, Bomben fielen auf England und viele Kinder wurden außer Landes gebracht. Das wurde auch den Königskindern angeraten, Elisabeth und ihre Schwester sollten nach Kanada verbracht werden.

Queen Mom entgegnete: "Die Kinder werden nicht ohne mich gehen. Ich werde nicht ohne den König gehen. Und der König wird niemals gehen".

Der Beitrag im Radio gipfelte dann darin, daß der Mitarbeiter des Roten Kreuzes feststellte, daß die traumatisierten Flüchtlinge "natürlich darüber entsetzt sind, in einer so ländlichen Umgebung untergebracht zu sein"...

Ach so ist das, wer z.B. also traumatisiert aus Ruinenstädten, Bombentrichtern, Staub, Wüste, Angst und Terror in die Eifel kommt, also in die Ruhe, den Frieden, in grüne Natur bei Vollversorgung, der ist also "entsetzt", nun, spätestens jetzt wissen wir, was die Stunde geschlagen hat!! Raus mit diesen Kostgängern, denen schon sehr bald nichts mehr gut genug sein wird. Warten wir nur ab, wenn der Herbst und Winter kalte Ärsche bringt, dann wird auch der letzte Idiot merken, was das ganze Theater soll. Allerdings sind wir dann bereits in den Notstandsgesetzen und sitzen voll in der Falle, wetten?

Was uns hier an Lügen vorgesetzt wird, das ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben! Das kann nur irgendwie damit zu tun haben, daß die Politik versucht, ihren schwachen "Intellekt" mit dem des Volkes vermeintlich gleichzusetzen. Dieser Schuß muß zwangsläufig nach hinten losgehen!

 

Im Netz ist ein Video aufgetaucht und macht die Runde, eine Frau in den USA bringt in einem fahrenden Auto auf dem Weg zur Klinik ihr Kind zur Welt, gefilmt und unterstützt vom fahrenden und werdenden Vater.

Zunächst einen herzlichen Glückwunsch an das junge Elternpaar, ein weiterer Glückwunsch dahingehend, daß das ganze Geschehen auf einem high-way in den USA stattfand und nicht auf deutschen Straßen!

Warum schreibe ich das, nun, hier in Deutschland würde sich das junge Elternpaar nach kurzem Elternglück bereits in den Fängen der Justiz, zuvörderst der Staatsanwaltschaft, befinden, denn was haben wir denn da anzunehmen? Wahrscheinlich dürfte ermittelt werden wegen

1. Übertreten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit,

2. Handy-Gebrauch während der Fahrt,

3. fahrlässige Geburt auf offener Straße,

4. Beifahrerin war teilweise nicht angeschnallt,

5. keine ausreichende Kindersitzvorrichtung,

5. Kinderpornografie in besonders schwerem Fall, denn das zu sehende

   Kind war nackt,

6. Gebrauch eines verbotenen Einhand-Messers bei der Durchtrennung

   der Nabelschnur in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung durch

   Verwendung eines gefährlichen Werkzeuges

7. Mittelbare Täterschaft bei der Herbeiführung einer Sturzgeburt mit allen

    Konsequenzen, auch wenn die Tat neun Monate zurückliegt

8. billigendes Inkaufnehmen des Todes von Mutter und Kind, auch wenn

    der Hausarzt sich grob verrechnet hat

9. Gefährdung von Mutter und Kind in mittelbarer Täterschaft durch

     vorsätzliche Eheschließung und vorsätzlichen Koitus in der

     Hochzeitsnacht

10. Fahrlässige Anwesenheit in derselben Stadt, die zum Kennenlernen

     geführt hat, wogegen nichts unternommen wurde...

 

Liebe Leser, seit dem Fall Gröning wissen wir, daß in der Justiz ab sofort (wieder) die unendliche Kausalität zur Anwendung kommt, wenn einem verblichenen Mitbürger der besonderen Sorte ein Haar gekrümmt worden sein soll.

Vermeiden Sie es daher nach Möglichkeit, geboren worden zu sein, denn die Juristen aller Zeiten erfanden stets die 'unbegrenzte Auslegung' samt passender Kausalität, mit der demnächst noch Adam und Eva in Schwierigkeiten kommen werden, all das gilt natürlich nicht für Zuwanderer...

___________________________________________________________

22. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

zurückgekehrt von einem Termin am Niederrhein kann ich nur feststellen, daß die Gewalt/Gewaltbereitschaft, ausgehend von Polizisten und Gerichtsvollziehern / -innen, Formen angenommen hat, welche mehr als erschreckend zu bezeichnen sind!

Es herrscht eine Feindseligkeit und eben diese Gewaltbereitschaft, die ihresgleichen suchen kann! Selbst eine freundliche Frage an einen Polizisten, wo hier denn das nächste "Örtchen" zu finden sei, wurde zunächst mit einem feindseligen Gebaren "geahndet", also nach dem Motto "sprechen Sie mich ja nicht an!!"

Es ist erschreckend, geradezu fürchterlich, aber auch bezeichnend für den Zustand dieses Landes...Besser konnte nicht dargestellt werden, wie diese Herrschaften die Hosen voll haben, aus welchem Grund auch immer.


Ich lasse keine Gelegenheit aus, mit obdachlosen Menschen ins Gespräch zu kommen, was sie mir über ihren "Werdegang" berichten, das ist im Regelfall und zu 80% stets derselbe Inhalt: Irrsinnige Entscheidungen von Ämtern, Argen und der Justiz, die Spirale nimmt ihren Lauf, es fehlen dann Geldmittel oder oft auch das Wissen, um das "Recht" durchzusetzen und dann kommt es zwangsläufig zur "Brücke", unter der man schläft, bzw. schlafen "möchte".

Das ist hier in diesem Land aber zunehmend nicht mehr vorgesehen, darüber hatte ich bereits schon einmal geschrieben, möchte das aber aus aktuellem Anlaß nochmals erwähnen!

Ein interessanter Beitrag findet sich im Netz, nachzulesen u.a. bei der Zeitschrift "brigitte", "Verdrängung von Obdachlosen...", einfach googeln, erschreckend! Dieser Beitrag datiert vom Juni 2014 und spricht von ca. 284.000 Obdachlosen hier in diesem Land...

Nein, diese Menschen werden hier nicht benötigt, also geht man harsch gegen sie vor, man entzieht ihnen Schlafmöglichkeiten und  Aufenthaltsmöglichkeiten, eine medizinische Versorgung erfolgt allenfalls durch Selbsthilfeorganisationen und bewunderswerte Ärzte, die in ihrer Freizeit mobil und kostenlos unterwegs sind, denn eine medizinische  oder psychologische Versorgung gibt unser Gesundheitssystem für diese Leute nicht her, da keine Einzahlungen erfolgt sind, jetzt ist mir wieder ein wenig übel, denn ich komme zum eigentlichen Thema.

Nein, noch etwas zuvor, da gibt es auch noch die Menschen, welche Hartz-IV-Leistungen empfangen, also rund 400.- Euronen im Monat. Hiervon müssen nicht nur die Ernährung gestemmt und Rücklagen gebildet werden, ebenso fallen Strom und Kleidung unter die zu stemmenden Kosten, das ist "schön", aber nicht zu bewältigen, interessiert aber "keine Sau", es ist halt so in diesem Land, welches sich "Sozial -und Rechtsstaat" schimpft.

So, zum Thema, dann sehen wir uns doch mal an, was so den "Asylbewerbern" zusteht, lt. einer Recherche der "PNP" stehen Asylbewerbern zunächst zwei Leistungen zu:

Der Bargeldbedarf (Taschengeld) und der notwendige Bedarf =

143.- Euro plus 216.- Euro = 359.- Euronen, überwiegend bar auszubezahlen.

Hinzu kommen die kostenlose Vollversorgung, die Unterkunft, sowie medizinische und psychologische Versorgung, also summa summarum:

Jeder Asylbewerber ist sofort um ein Vielfaches besser gestellt, als ein deutscher Bürger, der nach Jahren der Berufstätigkeit und Einzahlungen in das System seine Arbeit verliert, arbeitsunfähig, hilflos oder bedürftig wurde etc.

Aber es ist für Asylbewerber natürlich  "menschenunwürdig", nur ein Zelt über dem Kopf zu haben, so tönt es täglich in den Medien, aber unsere Obdachlosen, unsere erfrorenen Toten jedes Jahr weil ohne Zelt, naja, "shit happens" oder was!!??

Wer dagegen aufbegehrt, wer dieses Furchtbare erkennt, was da auf uns zurollt und dies immer rasanter, nun, der ist eben "rechts", danke, Herr Dürrenmatt:

"Man kann die Wahrheit nicht ins Feuer werfen - sie ist das Feuer"

__________________________________________________________

23. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

eine ehemalige Dressurreiterin, eine Frau Christine Wels, quälte jahrelang Pferde, sie wurde wegen Tierquälerei verurteilt, Haltung und Umgang mit Pferden wurden ihr untersagt, sie setzte sich deshalb zunächst nach Dänemark ab, um dann wieder hier in Deutschland ihr weiteres Unwesen zu treiben. Nun kam sie zu Tode, da sich ein Pferd gegen ihre Quälereien mit seinen Hufen zur Wehr setzte.

Das ist das Resonanzgesetz, ein einmaliges Gesetz der Natur, dem nichts entgegensteht und welches durch Menschenhand nicht "zur Räson gebracht" werden kann!

Auch die "Königin Europas", die "mächtigste Frau der Welt" wird daran scheitern, deshalb möchte ich hier ein paar wenige Worte an Herrn Bosbach richten:

Werter Herr Bosbach,

Ihr Rücktritt von Ihrem Amt als Vorsitzender des Innenausschusses mag Sie absolut ehren, allein, dieser Rücktritt ist nur ein Fragment Ihrer sogenannten Konsequenz! So, wie ich Sie einschätze, wäre die Niederlegung aller Ämter/Mandate eigentlich ein unbedingt notwendiges Procedere, so Sie sich tatsächlich von den Verbrechen und Rechtsbrüchen dieser amtierenden Regierung distanzieren möchten!

Auch hier wird das Naturgesetz der "Resonanz" über kurz oder lang zu - und durchschlagen, es wäre schön, Sie dann nicht in den Reihen der "Gehängten" zu sehen, noch ist Zeit, abzulassen von all diesem Frevel!

Sie haben sehr wohl erkannt, was in diesem furchtbaren Land auf den Fahnen geschrieben steht, ich zitiere Sie wörtlich:

"Früher warst du Rebell, wenn du eine revolutionäre Bewegung angeführt hast. Heute bist du ja schon Rebell, wenn du bei deiner Meinung bleibst."

Wie recht Sie haben, Herr Bosbach, auch Sie erkennen offensichtlich das Erstarken der Diktatur, das Sterben der Freiheiten und eben das Sterben der Demokratie..., helfen also Sie mit, dieses Land und  seine Menschen aufzuwecken, indem Sie Ihr Ansehen, Ihre Prominenz und vor allem Ihr Wissen dem Volk zur Verfügung stellen! Machen Sie sich in jedweder Art und Weise unabhängig und stehen Sie den Menschen dieses Landes (zunächst den Aufgewachten ) zur Seite, auf daß es immer mehr werden mögen!

Ich schließe dieses Thema ab mit nochmals Herrn Dürrenmatt:

"Die Herrschenden müssen bewacht werden, nicht die Beherrschten!"

Das Radio berichtete heute mehrfach über die dramatische Zunahme von Gewalttaten gegenüber Asylantenheimen/Unterkünften hier in Deutschland...

Jetzt muß ich nochmals anknüpfen an das eben Geschriebene, nämlich der Niedergang von Demokratie und Menschenrechten in diesem Land. Das mag im Moment "abenteuerlich" klingen, denn Gewalttaten haben mit Demokratie und Menschenrechten gerade nichts zu tun, erschütternd aber ist, wenn man friedliche Proteste von Bürgern vor Asylantenheimen mit GEWALTTATEN, z.B. Brandanschlägen, gleichsetzt, der Wortlaut im Radio ging dahin:

"Deutlicher Anstieg von Gewalttaten auf Flüchtlingsheime, dazu gehören neben Brandanschlägen auch Proteste von Bürgern".

So weit sind wir also bereits, das Grundrecht der Meinungsäußerung/des Versammlungsrechts/der Demonstration wird also nun schon in den Bereich einer Straftat gerückt, nein, wird mittlerweile statistisch als "Gewalttat" geführt!!

Wir sind auf einem guten Weg...Die 'unbegrenzte Auslegung' ist wieder da, wie diese schon im 'Dritten Reich' ohne Änderung eines einzigen Gesetzesbuchstabens ganz neue Ideologien integrierte, um natürlich dem System den juristischen Halt zu geben.

Bravo, ihr Juristen! Ihr wart schon immer der Steigbügelhalter der Machthaber durch bloße 'Auslegung', die offenkundig heute wieder einst reinrassige Grundrechte in den strafbaren Bereich verschiebt, wie dies schon bei der Meinungsfreiheit, Menschenwürde oder dem Notwehrrecht zu beobachten ist.

Wir sind wahrlich auf einem guten Weg, der wie immer von Juristen gepflastert wird, und die immer kneifen, wenn es darum geht, vom Volk gestellte fundamentale Fragen zu beantworten, die schlagartig Klarheit bringen könnten, wenn nur das satanische Weihwasser nicht wäre: man müßte die Wahrheit sagen...

___________________________________________________

24. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

zunächst eine allgemeine Feststellung: In letzter Zeit mehren sich Verfehlungen seitens Gerichten und Staatsanwaltschaften, sei es in der billigsten Form, z.B. "wird Ihnen übersendet", aber nichts wurde übersandt! Das heißt, man muß wieder ein Anschreiben fertigen, mit der Bitte um die angekündigte Erledigung, Mitteilung oder was auch immer, das ist lästig und eigentlich nicht hinnehmbar!

Eine weitere und durchaus nicht "billige" Form ist die zunehmende Mißachtung der Strafprozeßordnung, hier entstehen mittlerweile "Blüten" der strafprozessualen Willkür, die ihresgleichen suchen können! Einen besonders eklatanten Fall habe ich aktuell vorliegen, dort stimmt nichts, von A-Z, selbst die Unterschrift des Richters findet sich nach Akteneinsicht in vier Variationen, durchaus "auslegungsfähig" und für einen Graphologen höchst interessant!

Eine weitere und auch nicht "billige" Form der Verfehlungen findet sich in den Schriftstücken selbst, da findet man neben gravierenden orthographischen Fehlern auch schon mal falsche Namen, Daten etc., rein formal also für einen Anwalt eigentlich anfechtbar, aber nein, das ist natürlich nicht vorgesehen..., wir haben wahrlich ein zunehmend "schweres Brot"! Ich nehme nur sehr ungern das Wort 'Rechtsbeugung' und 'Urkundenfälschung' in den Mund, aber der Sache nach haben wir es damit unzweifelhaft laufend zu tun. Im Moment muß mal wieder ein Besorgnisantrag reichen, aber das ist das Mindeste, um hier einmal für Ordnung zu sorgen.

SPD-Ministerpräsident Albig aus Schleswig-Holstein ist der Meinung: "Lasst das mal die Merkel machen, die macht das ganz ausgezeichnet (...), sie ist eine Kanzlerin, wie sie die Deutschen offensichtlich mögen. Ich glaube, es ist schwer, gegen diese Kanzlerin eine Wahl zu gewinnen".

Mal ganz abgesehen davon, daß wir uns noch nicht im Wahlkampf befinden (obwohl dieser bereits seit Sept 2013 (!) tobt, wir sehen folglich, es geht nur um Macht, Macht, Macht!), was soll das, sind wir nun endgültig dem Wahnsinn anheim gegeben?

Was das soll, nun die Antwort liegt auf der Hand: Hier wird selbst mit Hilfe der SPD die Diktatur und die Alleinherrschaft einer Merkel konsequent und alternativlos unterstützt! Wo kämen wir denn hin, wenn kleinere Parteien als die CDU auch noch Kanzlerkandidaten aufstellen würden??!

Nein, Merkel "forever" und der Untergang dieses Landes wird passgenau umgesetzt! Diese roten Socken wissen doch ganz genau, daß immer noch Mielke die Wahlzettel auszählt und wie eine Staatsratsvorsitzende Merkel abzuschneiden hat. Thomas Roth sagte vorhin in den Tagesthemen wie selbstverständlich: Die meisten Deutschen wollen Merkel.....Einfach widerlich, diese unverfrorene Lügerei, die Lügen als Tatsachen hinstellt! - Glatte Lügen als Tatsachen hinstellen - das ist der Nasenring, den sich hier diese Gutmenschen bereitwillig einziehen lassen, und noch darum bitten, kräftig daran zu ziehen. Was waren doch die Schildbürger für Hochintelligenzen!

Ich hätte niemals geglaubt, daß ich auf meine alten Tage noch erleben muß, in einer Diktatur leben zu müssen und dort auch zu enden, wobei es im Gegensatz zu mir mit dieser Diktatur ein wahrlich unerfreuliches Ende nehmen wird, das ist sicher!

In der "sz.de" fand sich heute ein Artikel, ich lasse diesen umkommentiert, denn er spricht für sich selbst, bzw. für den SPD-Landrat Michael Adam: "Adam droht, Flüchtlinge zum Landtagsgebäude zu karren".

Hierzu passt auch ein Artikel bei "focus.de", lesenswert einerseits, lesenswerter dort die Kommentare der Menschen hierzu:

"Sie laufen Streife, stoppen Autos und jagen Menschen: Polizei warnt vor Bürgerwehren"

Achja, die Menschen in diesem Land sind jedenfalls nicht entsetzt darüber, daß sich solche Bürgerwehren formieren! So etwas nennt sich "Notwehr", ausdrücklich gebilligt im Strafgesetzbuch z.B. unter § 34, Abs.1 StGB:

"Wer in einer gegenwärtigen, nicht anders abwendbaren Gefahr für Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum oder ein anderes Rechtsgut eine Tat begeht, um die Gefahr von sich oder einem anderen abzuwenden, handelt nicht rechtswidrig, wenn bei Abwägung der widerstreitenden Interessen, namentlich der betroffenen Rechtsgüter und des Grades der ihnen drohenden Gefahren, das geschützte Interesse das Beeinträchtigte wesentlich überwiegt".

Dazu die inzwischen herrschende Gerichtsmeinung: Unsere Interessen überwiegen nie! Macht euch keine Hoffnungen...

Im übrigen vergeht kein Tag, an dem den Menschen in diesem Land mehr oder weniger mitgeteilt wird, daß Polizeikräfte zunehmend an "Schwindsucht" leiden, da anderweitig benötigt, zuvörderst bei Einsätzen im Zusammenhang mit Flüchtlingsheimen und Großfamilieneinsätzen, für die "allgemeine" Bekämpfung/Aufklärung von Straftaten ist kein Raum mehr vorgesehen, sind keine Kapazitäten vorhanden, fehlt Personal etc.

Ja und jetzt??
Na klar, also Leute, öffnet Eure Haustüren, bietet Coca-Cola, Bier und Spirituosen an, fragt nach dem Begehr, gebt Eure Frauen und Kinder preis, gebt Eure Güter und Euer Heim gleich dazu! Und wer da nicht mitspielt, nun, der ist eben fremdenfeindlich, so einfach geht das hier in diesem Land und nach allem, was war!

Bei "stern.de" fand sich heute ein Beitrag, "Nach neuen NSA-Enthüllungen: Harald Range, übernehmen Sie!" - Es wäre schon viel gewonnen, wenn der Generalbundesanwalt endlich einmal gegen die richtigen Spione ermitteln würde, meint Thomas Ammann...

Na, recht hat er, der Herr Ammann, nur weiß er nicht, daß Herr Range noch zu intelligent ist! Deshalb versteht Herr Range auch die Weisungen aus Berlin und Washington und ermittelt eben nicht!
Wir brauchen folglich einen absolut dämlichen Generalbundesanwalt, der diese Weisungen eben nicht versteht und deshalb seine eigentliche Arbeit macht, dies absolut unbeirrt und in der "Dummheit" verhaftet! Auweia! Der würde ja glatt diese Merkel verhaften, welch ein Verlust für die EU und die Welt...und besonders für 'Forbes'....nicht auszudenken, daher: Range forever!

Und dann war da heute noch die Türkei, die den USA die Nutzung ihres Stützpunktes Incirlik ab sofort erlaubte! Nochmals:

DIE TÜRKEI ERLAUBT DEN USA DIE NUTZUNG IHRES STÜTZPUNKTES INCIRLIK...

Mein lieber Himmel, was sind wir hier doch so souverän! Unser Souverän müßte von Rechts wegen gefragt werden, wenn Merkel ihre Waschmaschine in Berlin benutzen will, oder ein GAUck in seinem Schloß ehebrechen will, oder überhaupt dieses Hochverrätervolk die vom Volk bezahlten Benefits in Anspruch nehmen will / darf.

Leider hat die Wahrheit noch einen kleinen Weg vor sich, aber dann wird nicht mehr von Stützpunkten, Regierungspalästen oder Schlössern für Kriminelle die Rede sein, sondern allenfalls von Galgengebühren, die mit den Diäten der letzten zwanzig Jahre plus Nebeneinkünften plus Pensionsansprüchen locker zu bezahlen sein werden. Das Volk wird gern den Kassenwart unterstützen.
____________________________________________________________

25. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

aus aktuellem Anlaß bitte bei "youtube" ansehen und anhören, danke für den Hinweis:

"Seehofer hält Pegida-Rede", Sie werden feststellen, daß Herr Seehofer seine Worte sehr sorgfältig wählt, es ist ihm anzumerken, daß er sich sehr im Zaume hält...

Dabei stieß ich auf den kurzen Beitrag, rechts daneben zu finden und das beste, was ich seit langer Zeit gehört habe:

"Endlich einmal Klartext zu Parallelgesellschaften und Asylanten", Norbert Bolz, phantastisch auf den Punkt gebracht!

Wir fragen doch dauernd danach, wo denn unsere Professoren sind, die mit einem Satz Klarheiten bringen könnten, nach denen wir seit Jahren suchen und zu denen alle möglichen Beiträge und Abhandlungen feil geboten werden, ohne diese Themen ein für allemal erledigt zu haben.

Wie erfrischend ist die Feststellung von Herrn Bolz (amtierender Professor für Medienwissenschaft und Philosoph), wenn er die erste Parallelgesellschaft bei den Politikern ortet. Diese abgeschlossene und abgeschottete Gesellschaft legt größten Wert darauf, mit dem Volk nur ja nicht in Berührung zu kommen und stellt die angebliche Meinung des Volkes lieber in verlogenen 'Politbarometern' oder in glatten Lügen als Tatsachen dar, anstatt dafür zu sorgen, daß z.B. ordentliche verfassungsgemäße Wahlen mit korrekten Ergebnissen stattfinden.

Wir erinnern nur an das Abschneiden der AfD bei den letzten Wahlen, deren Ergebnis (Hauptsache unter 5%!) schon gegen 18 Uhr des Wahltages festgesetzt wurde. Wer glaubt da noch an korrekte Wahlen? Und woher nehmen die Richter ihre Chuzpe, dem Volk einzureden, daß eine 'andere Abhilfe' durch Wahlen besteht, um den Widerstand nach Art. 20 IV GG auszuhebeln?

Genauso erfrischend ist die Feststellung von Herrn Bolz in einem Interview mit einer Schweizer Journalistin, daß sein oberstes Prinzip die 'politische Unkorrektheit' ist. Das läßt doch hoffen, Herrn Bolz sollte man im Auge behalten und danach suchen, ob es nicht doch mutige Professoren gibt, die nach induzierter Irrenmeinung eigentlich reinrassige Verschwörungstheoretiker sein müßten. Übrigens stammt dieser Kampfbegriff auch von der CIA, die sich natürlich sehr bemüht hat, solche rhetorischen Waffen zu kreieren und einzusetzen. Diese Etikettierung hat z.B. dazu geführt, daß offenbar die Mehrheit der hiesigen Menschen glaubt, daß 'Fremdenfeindlichkeit', 'Rassismus' oder 'Antisemitismus' inzwischen strafbar sind. Das wird zwar bald so sein, aber im Moment handelt es sich nur um diskriminierende Kampfetiketten aus den Kellern von 'ThinkTanks', die Bestandteil des 'induzierten Irreseins' sind.

Viel Spaß mit Norbert Bolz!

- - - - - - - -

Vor einigen Tagen gab es im Radio einen interessanten Beitrag, Thema: "Unbesetzte Lehrstellen hier im Lande", eine Vertreterin der Handwerkskammer in Koblenz kam zu Wort und bestätigte das, was ich kurz zuvor in einem anderen Beitrag gehört hatte:

Viele Lehrstellen in ländlichen Gebieten können nicht besetzt werden, weil die jugendlichen und potenziellen Auszubildenden keine Möglichkeit haben, z.B. morgens um 6.00 Uhr ihren Ausbildungsplatz zu erreichen. Einen Führerschein haben sie aufgrund ihres Alters noch nicht, sollten sie bereits älter sein, so sind der Führerschein und das eigene Auto wohl auch eine finanzielle Frage, also ein Problem, nicht wahr??

Die generelle "Infrastruktur" sieht also nicht vor, ländliche Gebiete mit hinreichenden Verkehrsmitteln auszustatten, das ist "schön" und entspricht so voll und ganz dem Tenor: "Deutschland stirbt aus, wir haben keine Ausbildungswillingen mehr" und ähnlichem Mist!

Nein, halt, es gibt noch die Eisenbahn, die bringt dann zumindest einige Auszubildende halbwegs vor den Ort ihrer Ausbildung, dann sind es nur noch ca. 3-4 km zum Arbeitsplatz, das ist schön, allerdings zu Fuß nicht in der Zeit zu schaffen, deshalb muß ein Fahrrad mit, d.h.:

Um pünktlich zum Arbeitsbeginn um 6.00 Uhr im Betrieb zu sein, muß der Auszubildende um ca. 4.30 Uhr aufstehen, um 5.00 Uhr sein Haus verlassen, die Eisenbahn bringt ihn dann gegen 5.30 halbwegs vor Ort, den Rest erledigt dann der junge Mensch selbst mit dem Fahrrad, dies auch bei Regen, Sturm, Nebel, Glatteis und Schneetreiben und auch hier hat man bestens vorgesorgt:

Fahrtkosten mit der Bahn müssen im Regelfall selbst gestemmt werden, und die Mitnahme von Fahrrädern vor 9.00 Uhr ist......natürlich... kostenpflichtig!! Na, da stimmt doch wirklich alles, nicht wahr?? Da fragt man sich doch, ob hier Ausbildungen von jungen Menschen planmäßig verhindert werden sollen!?

Was soll dann das Gejaule, daß angeblich Tausende Ausbildungsplätze freibleiben....? Sie sind einfach für die vielen jungen Leute, die echte, und nicht nur politische Fachkräfte werden könnten, unerreichbar! Hat sich jemals einer dieser Politär....e ein 'Bild von der Lage' gemacht und beschlossen, etwas Sinnvolles zu beschließen? Daran besteht offenbar gar kein Interesse, aber....

Da freuen wir uns doch, daß zumindest die Stadt Heidelberg hier entscheidend umgedacht hat, allerdings nicht in Bezug auf Auszubildende auch hier in ihren ländlichen Regionen, nein, sehr viel wichtiger und von Herrn Kretschmann in Stuttgart ( das ist der momentan zuständige Ministerpräsident ) auf den Weg gebracht:

Ab sofort bringen Busse im Halb-Stunden/Stunden-Takt Asylbewerber kostenlos von ihrer Unterkunft im "Patrick-Henry-Village" direkt ins Zentrum von Heidelberg, unter der Woche fahren diese Busse bis ca. 21.00 Uhr, am Wochenende bis 23.45 Uhr, man will ja schließlich auch am Nachtleben teilhaben können!

Das ist schön, denn ca. 3 km Fußweg in die Stadt sind absolut unzumutbar, vor allem muß aber der Kontakt zwischen..., nein, ich schreibe jetzt nicht weiter, lesen Sie bitte selbst nach, z.B. einfach unter "Nachrichten aus Heidelberg".

Es tut sehr weh, denn ich habe in dieser ehemals schönen, wirklich schon immer bunten Stadt gelebt, dort studiert und vor allem ihre Beschaulichkeit lieben gelernt, liest man heute in den täglichen Polizeiberichten vor Ort, dürfte nicht mehr viel hiervon übrig sein! Heidelberg geht unter, zusammen mit allen anderen Standorten von diesen 'Flüchtlingen' oder 'Schutzsuchenden' oder gar 'Asylanten'.

Genau das hat das Merkel für uns vorgesehen, und ihr 'Guter Weg' wird zum Selbstläufer. Danke, ihr unermeßlich bescheuerten Gutmenschen!

Warum aber weine ich um Heidelberg??!

"Banden kontrollieren ganze Straßenzüge: NRW-Polizei entgleiten Problemviertel, (...), droht der Staatsmacht die Kontrolle über Problembezirke der Stadt (Duisburg, Anm.d.Verf.) zu entgleiten".

Achja, was sollen wir eigentlich noch mit solchen, sich täglich wiederfindenden Mitteilungen? Sollen wir tatsächlich feststellen, daß "wir fertig haben?" Daß wir längst ein Notstandsgebiet sind?? Daß wir unser Leben umstellen müssen, um nicht ausgeraubt, überfallen, vergewaltigt oder zumindest nicht tagtäglich verbal und körperlich attackiert zu werden von frech grinsenden Herrenmenschen, die genau wissen, welchen Auftrag sie hier haben, und wie wir als dämliche Deutsche zu behandeln sind?
Ein Leser schrieb mir, daß es inzwischen eine spezielle Zeitung geben müßte, um die täglichen 'Einzelfälle' wenigstens aufzulisten. Man kommt mit dem Zählen nicht mehr nach, und berichtet wird davon allenfalls auf der letzten Seite von Lokalblättern.
Hier wird von der Politik her Ruhe verordnet - also wieder einmal Lügen durch Verschweigen als Tatsachen hingestellt - dies ist das größte Verbrechen der System-Journaille!
Berichtet dieses Journaile mittels Bildern z.B. von "Inklusion", so werden uns junge Menschen in Rollstühlen präsentiert, verfehlter kann man nicht mehr berichten, berichtet die Journaille über "Flüchtlinge", so werden uns vor allem goldige Kinder mit traurigen Augen präsentiert, verfehlter kann man nicht mehr berichten..., usw.

Der "Staatsmacht" droht die Kontrolle zu entgleiten, nun, ich denke, der Staat, das sind immer noch die Menschen, der Souverän, dann lasst doch den Souverän, also den tatsächlichen Staat mal `ran, dem Spuk wäre wohl sehr schnell ein Ende gesetzt!
Wir sehen also, "der Staat", das ist ein Fremdgebilde von Hofschranzen, fernab jeder Realität und Legalität, dies auszumerzen hat oberste Priorität!

Wann wird sich das Volk endlich einmal seiner Macht und seinen Möglichkeiten bewußt? Diesen Sumpfblüten von Abgeordneten und Fraktions- und Parteivorsitzenden gehören die Mandate fristlos gekündigt - und zwar aus wichtigem Grund, der täglich wichtiger wird.
Es gehören Sonderermittler unmittelbar vom Volk eingesetzt, die über Merkel, Range und Lammert stehen, und sofort die Regierungsgeschäfte in die Hand zu nehmen haben.

Wir werden dies demnächst in Griechenland und der Türkei erleben, wo bald alles aus dem Ruder laufen wird. Es muß Schluß sein, von Nichtskönnern ins Verderben geführt zu werden, bloß weil sich diese Junta als 'gewählt' bezeichnet und daher glaubt, machen zu können, was sie will, dies als Parallelgesellschaft der 'Gewählten' ohne 'Religio', also Rückverbindung weder zu Gott noch zum Volk, das sie angeblich vertreten.

Wer erkennt endlich diese Ungeheuerlichkeiten und macht damit Schluß? Warum stellt eine angebliche Verfassung kein Mittel für diesen politischen Notstand zur Verfügung? Nein, diese ruft ausdrücklich zum Widerstand auf, ohne jedoch die kleinste Hilfe anzubieten, wie dieser Widerstand aussehen könnte. Es muß daher eine einfache Erklärung genügen, daß man sich im 'Status Opponendi' befindet, um diesen verrückt gewordenen 'Staat' zu bannen. - Eine schöne Illusion, ich fürchte, es müssen andere wirksame Mittel her...!
____________________________________________________________

26. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

die Meldungen bzgl. Zuwanderung und Flüchtlingen überschlagen sich! Wer nur halbwegs wachsam durch dieses, nämlich auch sein Leben geht, wird geradezu zwangsläufig gelähmt von Entsetzen, denn unser Land befindet sich mittlerweile nahezu im Ausnahmezustand!

Für Gedanken im Garten war es zu kalt und zu windig, ich habe mir am Kaffeetisch Gedanken gemacht:
Die reguläre Polizei hat in vielen deutschen Städten bereits prinzipiell kapituliert, die Polizisten des Bundesgrenzschutzes, vor allem in Bayern ebenso, "man könne seinen Aufgaben nicht mehr nachkommen...", nun, so mein nachmittäglicher Gedanke heute, warum setzt man dann nicht Soldaten der Bundeswehr ein, welche in jeder Hinsicht unterstützend eingreifen könnten, zuvörderst bei der Kontrolle und Erfassung von "Einreisenden" an deutschen Grenzen!
Die Politik versagt, denn Einreisende aus sicheren Herkunftsländern wären gem. GG Art. 16a Abs. 2 unverzüglich zurückzuführen, da sich diese Personen nicht auf das GG Art. 16a Abs. 1 berufen können.
Wir wissen allerdings, daß das GG, zumindest "hier in meinem Hause" nur noch eine tatsächlich "lose Blattsammlung" darstellt, zu oft habe ich verzweifelt in diesem Buch nach dem Recht gesucht!!

Nun, bleiben wir bei einem evtl. Einsatz der Bundeswehr, kaum gedacht, schon kam die Meldung: "Bundeswehr berät über Einsatz bzgl. Flüchtingsproblematik", so oder so ähnlich auf allen Kanälen!

Das ist schön, allein, es stellte sich sehr rasch heraus, daß diese Einsätze dahingehend stattfinden sollen, die Aufnahme von Schutzsuchenden zu beschleunigen und zu verbessern, Soldaten sollen also abberufen werden, schneller und effektiver Zeltstädte zu bauen und die Versorgung und die medizinische Betreuung sicher zu stellen, anstatt das Grundübel zu bekämpfen.

Diese Nachricht wird die Schleuserbanden und Migranten sehr erfreuen. Ich gehe einmal davon aus, daß sich der Zustrom, sofern dieses Vorhaben in der Bundeswehr und in diesem Land umgesetzt wird, dann mindestens verdoppeln dürfte!

Wir leben im Wahnsinn der Lügen, wir leben in und mit der Ignoranz umerzogener, gefügiger Menschen, welche nicht einmal auch nur ansatzweise den Wahnsinn erkennen:

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bleib_cool_am_pool_oder_mit_beschweigen_kommen_wir_nicht_weiter

Dieser Aufsatz von einem ethnischen Sardinier, dessen Vater noch als 'Gastarbeiter' in den 60er Jahren nach Deutschland kam, bringt die Situation auf den Punkt und gehört zur Pflichtlektüre. Nicht allein seine treffenden Aussagen, sondern auch seine Diktion und absolute Fehlerfreiheit sind ein Leckerbissen der deutschen Sprache, die hier wohl nicht mehr erwünscht ist und ausstirbt. Ich habe mir nur ein paar wenige Zeilen angestrichen, denn sonst wäre alles markiert worden. Aber hier nur ein kleiner Absatz, der typisch ist:

"Wenn man dann noch lesen muß, daß in Niederkassel eine achtköpfige Familie aus ihrem Haus geworfen wird, weil die Gemeinde dort 25 Flüchtlinge unterbringen will, braucht man sich über einen gewissen Unmut in der Bevölkerung nicht zu wundern. Das offiziell gemalte rosarote Bild von der idealtypischen Flüchtlingsfamilie (Vater: Arzt, Mutter: Teresa, dazu ein paar niedliche, lernbegierige Kinder) entspricht eben nicht den Alltagserfahrungen der Menschen. Die empfinden das Beschönigen und Ignorieren der offensichtlichen Probleme zunehmend als unerträgliche Verarsche. Mit Recht!"

Es ist immer wieder ein Erlebnis, uns unsere verlogene Lage hier von Ausländern erklären zu lassen. Der nach 1945 von den Amis induzierte Wahnsinn hat wahrlich seine Blüten getrieben. Wir sind inzwischen das irrationalste und widernatürlichste Volk, das man sich vorstellen kann:

Wissen Sie, was mir ein ausländischer Bürger hier in diesem Land zu diesen Fragen allen Ernstes geraten hat?

"Ihr idiotischen Deutschen, macht doch die Rheinwiesenlager wieder auf! Die Amis hielten diese für euch als gut genug, warum sollten diese nicht für den Ab....aus Afrika und allen Drecksecken der Welt genügen? Ihr seid wirklich so bescheuert, daß ihr abgeschafft gehört"!

Das gab und gibt mir zu denken....

___________________________________________________________

27. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

mehrfach wurde heute über eine Studie berichtet, nach welcher im Zeitraum 1990 - 2011 ca. 73 Menschen durch Rechtsradikale ermordet wurden.

Es wurde weiterhin berichtet, daß unklare Todesfälle in den jeweiligen Bundesländern erneut untersucht wurden und man so zu diesem Ergebnis kam. Es war den Bundesländern bei ihren Ermittlungen überlassen, in welcher Art und Weise die Ermittlungen durchgeführt und die entsprechenden Erkenntnisse erhoben wurden!

Das ist heftig, man sieht: "Variatio delectat", die tatsächlichen Fakten sind offensichtlich unerheblich, vieles läßt sich offensichtlich nicht zweifelsfrei beweisen, da kann man schon mal mit  "verschiedenen Ermittlungsvorgehen arbeiten...", das klingt irgendwie häßlich und vor allem nicht "rechtsstaatlich", nicht wahr?

Wenn man allerdings schon solch eine Statistik veröffentlicht, nun, dann gehört dazu, dies im Sinne von Objektivität, Realität und Korrektheit, ebenso die Zahl der durch ausländische Mitbürger getöteten Deutschen zu benennen und zu veröffentlichen, hier tut man sich allerdings aber wohl sehr schwer, bzw. hat der innenpolitische Maulkorb Hochkonjunktur, so klar die Fakten auch sein mögen!

Ganz klare Regieanweisung:

Es gibt keine Gewalttaten von 'Fremden' an (ethnischen) Deutschen. Wieder haben wir es zu tun mit vollkommen irrationalen Berufsmoralisten, die die bekannte geisteskranke These vertreten, daß, was nicht sein darf, auch nicht sein kann. Dies ist das Endstadium der politisch korrekten Verblödung, natürlich wieder ein Kampfmittel der CIA auf dem Boden der Umerziehung zum Massenwahn, und wahrscheinlich Merkels 'guter Weg', der zu ihrer Grundausbildung als Diktatorin gehört.

 

Kennen Sie den Ausdruck: "Allgemeinheit"? -  mit Sicherheit. Wir finden hierzu z.B. im Duden Erklärungen wie:

"Öffentlichkeit, Gesamtheit, alle", weiterhin "Bevölkerung, die Leute/Menschen, Gesamtheit, Gesellschaft, Öffentlichkeit, Volk (veraltet: Masse ) Generalität, Population...

Ebenso findet sich in einem Ratgeber für Richter und Rechtsanwälte ein Hinweis für die weitere Erklärung des Begriffs der "Allgemeinheit":

"Alle Menschen in der Gesellschaft eines Landes".

Warum schreibe ich das hier nieder, nun, das ist ganz einfach zu erklären:

Das Zuwanderungs, - nicht das Flüchtlingsproblem läuft aus dem Ruder, Herbst und Winter stehen vor der Tür, die Städte und Gemeinden "haben jetzt bereits fertig" und es wird noch toller und doller kommen.

Wir haben z.Zt. das berühmte Sommerloch, Politiker sind im Urlaub und dennoch werden üblicherweise die übelsten Entscheidungen am urlaubenden und sowieso schlafenden Volk vorbeigepeitscht. Ich möchte damit sagen, daß ich felsenfest davon überzeugt bin, daß trotz Urlaubszeit dennoch bereits jetzt Ausschüsse und Gremien daran arbeiten, wie man eine "Zwangsbewirtschaftung von Eigentum" umsetzen kann!,

Ich bin davon überzeugt, daß solches Gedankengut bereits intensiv, wenn auch noch als eine "verschlossene Sache" kursiert, das ist nun mal in unserer "Demokratie" so üblich!

Warum bin ich davon überzeugt? Ganz einfach, das ist diese lose Blattsammlung, in der ich auch heute wieder gelesen habe, dem Grundgesetz, dort findet sich kurz und knapp der Art. 14, sehen wir uns nur die Abs. 2 und 3 an:

"Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen".

Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen (...)"

Wir sehen, hier ist der Weg bereitet, um einer Zwangsbewirtschaftung im Sinne von Enteignung Vorschub zu leisten!

Wir haben den letzten Zensus erlebt, in dem nach Wohnräumen, Zimmern, Quadratmetern und Eingängen gefragt wurde. Wir sind längst komplett ausgespäht nach Möglichkeiten der Zwangsbewirtschaftung und Zwangs-Unterbringung von Asylbetrügern.

Die kalte Jahreszeit kommt schnell heran, und noch schneller kommen weitere Fluten von 'Flüchtlingen', die es keinesfalls hinnehmen werden, in Zelten oder Containern mit nicht-tropischen Dauertemperaturen versorgt zu werden, weil es gegen diese Art der Unterbringung bei den Gutmenschen wieder das sattsam bekannte Arsenal von Kampfparolen gibt, das diese Art der Unterbringung geradezu verbrecherisch erscheinen läßt.

Da der Deutsche mit Sicherheit nichts dagegen unternehmen wird, wenn er brutal enteignet wird, dann wird er auch erstaunt erfahren und hinnehmen, daß er plötzlich jedem dahergelaufenen 'Asylanten' gleichgestellt ist, und dieselben Lebensumstände für alle ('Allgemeinheit') herzustellen hat.

Es werden die längst vorhandenen 'Leistungsgesetze' ein wenig abgeändert, und schon haben wir Zwangsintegration mit umgekehrtem Vorzeichen.

Den Rest lesen Sie bitte nach bei Dr. Veith, der dieses Endstadium des 'we have need' in Südafrika drastisch beschrieben hat. Wer sagte doch so treffend:

'Toleranz ist die letzte Tugend einer sterbenden Gesellschaft.'

Mein Gott, gibt das ein böses Erwachen, nein, der Schlaf geht offensiv munter weiter, wie soll man das sonst nennen? Ein "Böses aus-dem Bett-fliegen", wenn die Hütte brennt und keine Feuerwehr mehr existiert.

Naja, die Politiker werden von sub-optimaler Infrastruktur sprechen, die natürlich niemand auch nur vorausahnen oder gar voraussehen konnte, dafür hätte man ja hellseherische Fähigkeiten benötigt, diese waren aber kein Bestandteil der Wahlversprechen, nicht wahr, liebe Schlafschafe?

____________________________________________________________

30. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

viel Ensetzliches aus und in diesem furchtbaren Land gäbe es zu berichten, allein es fehlt die Zeit, ich werde versuchen, dies demnächst abzuarbeiten. Leider hat mein gestriger Beitrag wieder das Nirwana aufgesucht, tut mir leid!

Aus aktuellem Anlaß möchte ich mich hier und jetzt auf ein Thema beschränken, das wohl auch die Menschen in diesem furchtbaren Land zunehmend und mehr als beschäftigt, die Zuwanderung, ich meine explizit die Zuwanderung, nicht die Problematik der tatsächlichen Flüchtlinge:

Die Nachrichten über "Vorkommnisse" in Asylantenheimen und deren Umgebung werden täglich mehr, wer nicht nur die "Tagesschau" sieht oder die gängigen Medien liest, der dürfte darüber informiert sein. Nun tickerte eben die Meldung durch, daß die "Flüchtlinge" in Calais  LKW-Fahrer mittlerweile mit Steinen und Messern angreifen, die ersten Fahrer weigern sich folglich, diese Route überhaupt noch zu befahren!

Das ist Frankreich, in Deutschland werden die Probleme ebenso dramatisch anwachsen, denn Herbst und Winter stehen vor der Tür!

Die Meldungen über Straftaten, Übergriffe, Belästigungen, Vermüllung und Zerstörung können seitens der Medien nicht mehr in vollem Umfang unterdrückt werden, die Angst und die Sorgen um Leib, Leben und Eigentum machen sich zunehmend breit!

Daß sich also angesichts einer solchen Entwicklung Menschen wehren, demonstrativ auf ihre Ängste aufmerksam machen, teilweise Opfer sind, nun, das ist nur eine logische Folge auf eine Politik, die entweder versagt (der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Herr Lewentz aus Rheinland-Pfalz hat heute die Bundesregierung dringend ermahnt, sofort Zahlen über den zu erwartenden weiteren Flüchtlingsstrom bekannt zu geben ), oder aber eine gezielte Maßnahme, um dieses Land gänzlich aus den Angeln zu heben! Ich hatte schon geschrieben, daß z.B. Ängste und Verzweiflung Taten hervorrufen, die in keiner Weise zu billigen, aber dennoch nachzuvollziehen sind!

Hier komme ich nun zu einem Kommentar des Herrn Sascha Lobo vom gestrigen Tage, Blogger und Kommentator im Spiegel. Herrn Lobo hatte ich auf meiner Seite bereits einmal zitiert, fragen Sie mich nicht wann und zu welcher Problematik, jedenfalls ging ich mit ihm damals konform, das war`s dann aber auch!

"Attacken auf Flüchtlingsheime - Nennt sie endlich Terroristen" so sein gestriger Beitrag bei "spiegel.de"...

Liebe Wutbürger, Sie können diesen Beitrag nachlesen, nein, Sie sollten ihn unbedingt nachlesen, denn übler kann es einem ohnehin nicht mehr werden!

Dieser Mann hat seinen Verstand offensichtlich an der Toilette der Spiegelredaktion abgegeben! Die Nestbeschmutzer von GAUck abwärts haben Hochkonjunktur.

Er hat absolut kein Problem damit, die berechtigten Ängste und Reaktionen von Opfern und Bürgern als "völkisch motivierten Terror" darzustellen, er hat kein Problem damit, knallharte Fakten und Zahlen, vorgelegt von der Polizei, deren Gewerkschaften und dem Innenmysterium, vorgelegt von örtlichen Redaktionen von Städten und Landkreisen, vorgelegt von Statistiken des BND mehr oder minder als "Lügen" zu bezeichnen, er hat kein Problem damit, "Parallelen zur Rekrutierung des IS" herzustellen, er diffamiert die Menschen als Rassisten und fremdenfeindlich, dies ohne jegliche Differenzierung..., kurz, einfach ein Superschmierfink, merkt euch diese Gesichter gut....!

Dieser Herr hat damit die Grenzen des Erträglichen eindeutig überschritten und vielleicht dennoch damit den Weg bereitet für eine Hetzjagd auf all die Menschen in diesem Land, welche sich ihrem Land noch verbunden fühlen..., wir sind auf einem guten Weg!

Bloß verrät uns unser aller Merkel nicht, wie das Ziel aussieht. Was dafür an Truppen angekarrt wird, sind sicherlich keine Graranten für Dankbarkeit und Willkommenskultur, sondern....mir graust es nur davor!

Ein Letztes, sehr erfreulich, denn der Herr Generalbundesanwalt Range hat offensichtlich Sandkasten und Planschbecken bei seinen Enkelkindern verlassen und ermittelt!

Er ermittelt wegen Landesverrats!!

Aber hallo, jetzt wird es aber ernstlich übel, nein, allerdings nicht wie Sie denken, nein, er ermittelt gegen "Netzpolitik.org", das sind so "ganz üble" Journalisten, die den Wahrheiten auf den Grund gehen wollen und nun offensichtlich "Staatsgeheimnisse" veröffentlicht haben!

Der "Deutsche Journalistenverband" ist der Meinung, es handle sich hierbei um einen Versuch, kritische Kollegen mundtot zu machen, achja, ja was denn sonst??! Dann haut mal auf den Putz, liebe Journalisten nebst Verband, aber so richtig!!

Jetzt habt ihr die Möglichkeit, diesen Etikettenschwindlern auf den Pelz zu rücken, diesen Schönrednern und Wahrheitsverdrehern, die den Maximen im Roman '1984' zur Geltung verhelfen wollen.

Merken Sie, daß in den Nachrichten zunehmend von 'Menschen' die Rede ist, die z.B. auf der Autobahn oder sonstwo rumlatschen? Unterschwelliges Ziel: Alles, was auf zwei Beinen hier rumläuft, ist 'equal', also gleichwertig und damit vor allem gleichberechtigt. Mittelfristiges Ziel: Das gilt in abnehmendem Maße natürlich für Deutsche, deren Schutz in keinem einzigen Gesetz mehr als 'Rechtsgut' zu finden sein darf. Die Journaille kann in höchsten Tönen Voksverhetzung betreiben, allerdings sind die Deutschen kein Rechtsgut im § 130.

Wir werden dies ausprobieren gegen diesen Lobo, aber das Ergebnis wird ernüchternd zeigen, welchen Stellenwert wir Schlafschafe noch haben, die den Stall zu räumen haben für die neuen Herren der Genetik, deren Import auftragsgemäß durchgezogen wird, und deren Ansprüche die Kommunen zur Weißglut treiben wird, wenn es erst Winter wird.

Komisch, daß das jeder anscheinend in Ordnung findet, ist das der 'Morbus Ignorantia'? Ich denke, daß es langsam aber sicher irrational ist, weiterhin Deutscher hier im Lande sein zu wollen. Es spricht kein rationales Argument mehr dafür, denn alle Welt scheint dagegen zu sein. Wenn hier nicht sehr bald eine wirksame Hilfe von außen kommt, dann muß das Projekt 'Deutschland' aufgegeben werden, mögen die Richter und Henker irgendwo warten...!

___________________________________________________________

31. Juli 2015, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Deutschland hat wieder einen Skandal, naja, eben den hat es eigentlich schon lange, nur wurde und wird bislang darüber nicht berichtet und folglich von sämtlichen Schlafschafen als ein solcher auch nicht erkannt, nämlich über die nichtvorhandene "Unabhängigkeit der Justiz".

Gestern war zu lesen, daß dieser nette alte Herr in Karlsruhe gegen Journalisten einer politischen Plattform "netzpolitik.org" ermittelt, heute nun die Mitteilung über das Ruhen des Verfahrens, das ist schön und so funktioniert eben ein Rechtsstaat!

Daß ein Ermittlungsverfahren gegen diese Journalisten per se ein Unding ist, nun, das dürfte feststehen und wurde ja auch hinreichend dargestellt!

Wie aber dieser Staat funktioniert und aufgebaut ist, das ist erschütternd und hat mit "Rechtsstaatlichkeit" nichts mehr zu tun!!

Ein Herr Maas, seines Zeichens Justizminister, rief also bei dem netten freundlichen Herrn Range in Karlsruhe an, und die Ermittlungen wurden auf Eis gelegt. Klar, was soll ein Herr Maas, Mitglied einer verachtenswerten und deshalb sterbenden Partei, angesichts des Sturms im Volke auch anderes tun?!

Also: Anweisung aus dem Justiz-Mysterium und schon läuft der Hase wie benötigt, also je nach Sachlage!

Wir können uns somit daran ausmalen, wie z.B. die Anweisungen bzgl. Ermittlungen in der NSA-Affäre aussahen und aussehen, auch hier die Weisungen aus dem Mysterium/Kanzleramt...

Wissen Sie was, Herr Maas, treten auch Sie als untragbar zurück, denn Sie mißachten unsere rechtsstaatlichen Prinzipien, und im Sog Ihres Rücktritts dürfte sich allemal Platz für einen Herrn Range finden! Dieser Herr ist nicht einmal im Stande, klar zu definieren, gegen wen er ermitteln soll, so ist er z.B. der Meinung, es mit  "NASA, SNA" ?? zu tun zu haben, "youtube" hat die erschütternden Auftritte in Pressekonferenzen parat!

Man kann den Zustand dieses Landes nicht besser darstellen, betrachtet man sich nämlich den obersten "Gesetzeshüter und Strafverfolger", offensichtlich debil, ein Zustand, für den er nicht verantwortlich gemacht werden kann, aber der von verantwortlichen Stellen erkannt werden muß, welche dann entsprechend handeln müssen, als verantwortliche Stellen würde ich z.B. die Bürger dieses Landes vorschlagen!

Was sich bislang an Meinungen, Voraussicht und Wissen durch völlig normale Menschen in diesem furchtbaren Land bewahrheitet hat, nun, das ist mehr als beträchtlich!


Die Bundesagentur für Arbeit hat wie immer zum Monatsende die aktuellen Zahlen am Arbeitsmarkt veröffentlicht, z.B. ein Anstieg der erwerbslos Gemeldeten im Juli, das sei normal, da viele ehemalige Auszubildende nach Abschluß ihrer Lehre "arbeitssuchend" sind. Ich habe jetzt ein Problem dahingehend, daß ich versuche, den stets propagierten angeblichen "Fachkräftemangel" hiermit in eine Reihe zu bekommen!

Müssten die Betriebe ihren ehemaligen Auszubildenden und jetzigen Fachkräfte/Gesellen eigentlich nun nicht die Füße zum Verbleib küssen??

Nein, weit gefehlt, junge Facharbeiter können froh sein, irgendwo eine Anstellung zu finden, diese durchweg befristet, dies auf Jahre, Zahltag in Raten und irgendwann, so sieht es aus!

Was machen wir aber dann mit dem Facharbeitermangel: Richtig, wir stellen Asylanten ein, Frau Arbeitsministerin Nahles hat bereits vorgesorgt, hier werden umfangreiche Ausbildungsbeihilfen für diese jungen Menschen bereitgestellt ( gilt nicht für junge Deutsche, die bekommen nahezu nichts und müssen auch noch Unterrichtsmaterialien und Fahrkarten selbst stemmen ), dazu kommt, daß junge Facharbeiter minimal entlohnt werden, selten erhalten sie pünktlich ihren "Zahltag", was wiederum geplant Ärger mit sich bringt, z.B. ist eine pünktliche Mietzahlung nicht möglich etc.!

Der Verrat an unseren Menschen in unserem furchtbaren Land kennt keine Grenzen! Aber diese Schweinereien wollen wir doch nicht den jungen Zaunkletterern mit Flüchtlingshintergund antun, oder? Man ist doch schließlich nicht 'fremdenfeindlich"....Nichts könnte deutlicher sichtbar sein als das.....aber eure haßerfüllte Feindlichkeit dem eigenen Volk und seinen Kindern gegenüber könnte nicht drastischer dargestellt werden.

Und wenn man dann in den Lügenmedien den Berliner Bau sieht, auf dem in großen Lettern von 'Dem Deutschen Volke' gefaselt wird, dann kann man jede Wette gewinnen, daß diese in Stein gehauene Lüge nicht mehr lange von den Gutmenschen geduldet wird! Demnächst wird ein Volldemokrat oder gar Politiker bejubelt, der die schleunigste Entfernung dieses untragbaren Pamphlets fordern wird. Was politisch korrekt ist, steht bis zum heutigen Tage auf einem Hausdach für alle gut sichtbar: "Deutschland verrecke!" Das sind die neuen Werte, mit der eine Merkel auf ihrem 'guten Weg' ist. Ist das nicht klar wie Kloßbrühe?


Ein paar Meldungen im Telegramm:

***Eltern sind empört - Kinder sollen Förderschule für Flüchtlinge räumen***, Kommentar entbehrlich, da zu entsetzlich, ***Der NRW-Polizei droht im Kampf gegen Kriminelle der Kollaps***, Kommentar entbehrlich, da bekannt, aber liebe Grüße an Herrn Sascha Lobo, ***Autobahn A3, von der österreichischen Grenze Richtung Straubing, dort herrscht ab sofort eine Geschwindigkeitsbegrenzung wegen orientierunglosen Flüchtlingen auf der Fahrbahn***, die sind so verzweifelt und orientierungslos, daß sie ihre Ausweispapiere/Pässe in diesem Bereich, besonders im Bereich des "Neuenburger Wald" zerrissen und zerstört zurücklassen, offensichtlich kommen diese Leute "aus dem Urwald" oder wie oder was, was ein Blödsinn, ***München hat am Abend des Donnerstag den Katastrophenfall ausgerufen***, findet sich aber nicht weiter in den Medien, denn das könnte vielleicht ein Hinweis auf Zustände sein, welche nicht mehr hinnehmbar sind!!! ***Lt. einem Mitarbeiter der Hilfsorganisation "sea-watch" sind viele Flüchtlinge der Meinung, das Mittelmeer sei "lediglich eine Flußüberquerung"***, nun, da kann man eigentlich nur zwei Dinge bemerken: 1. Wer uns solch ein "Wissen" der Flüchtlinge über das Mittelmeer glauben machen möchte, der ist ausschließlich damit beschäftigt, uns zu verarschen, aber so was von, dies im Vorhandensein von schmartfons etc.

2. Oder aber, es handelt sich hier um Menschen, die tatsächlich aus dem tiefsten Afrika stammen, ohne tatsächliche Kenntnis z.B. der Geographie, nun, dann würde ich mal die Zuwanderung von "Fachkräften" füglich bezweifeln!!

Man will ja absolut nicht damit heraus, um welche Art von 'Fachkräften' es sich handeln soll. Wir vermuten mal, daß diese jungen und kräftigen Zuchtbullen demnächst den nötigen gesetzlichen Rahmen bekommen werden, um ihren natürlichen Fähigkeiten freien Lauf zu lassen, schließlich sind die Europäer noch viel zu bleich und blond, was schon ein Coudenhove-Calergie-Volkszerstörer dringend ändern wollte. Hurra, auch dieser europäische Misch-Philantrop ist endlich auf einem sehr guten Weg, denn die nötigen Fachkräfte kommen wie ein Wasserfall...

 

Das BKA schlägt folglich Alarm: "Ausbreitung völkischer Ideologie befürchtet", auweia, recht hat das BKA, wo kämen wir denn hin, wenn sich ein Land, eine Nation, ein Volk gegen seine Ausrottung wehren würde, da hätten wir ja "katastrophische Zustände", nicht wahr? Hallo Leute, nicht so zimperlich und immer offen sein, mehr als eure Wohnung und euer Haus soll euch doch nicht genommen werden, dann nur noch ein wenig Anpassung an das Gefühl der Zugewanderten, ein wenig Änderung eurer Lebensgewohnheiten und schon stimmt der Laden, nicht wahr?

Also Herr Maas, Sie waren ja trotz Sommerloch nicht träge, Ihr neues Gesetz, ab morgen, 01.August 2015 in Kraft, bereitet den Menschen hier in diesem furchtbaren Land ab sofort Erleichterung und Freude!

Wie schön, daß Sie wieder einmal das Nazi-Vokabular für Ihre Zwecke entdeckt haben, und wieder ein komplett hohles Totschlagsargument auf der reinen Gesinnungsschiene eingeführt haben, das einem totalitären System gut ansteht. Wieder und weiterhin muß sich die Justiz mit Ihrem neuen Gesetzesschrott herumschlagen, aber das noch bei den 68ern strikt verpönte Tatbestandsmerkmal der 'Gesinnung' hat inzwischen seinen Siegeszug angetreten und wird das Strafrecht weiter vergiften. Mit Schmalspurjuristen wie Ihnen, Herr Maas', wundert diese 'Maaslosigkeit' kein bißchen.

Die Menschen wissen nun, daß sie grundsätzlich das Maul zu halten haben, jede Form einer Gegenwehr kann nun ausgelegt werden als "Hasskriminalität", dies nun also in Verbindung mit harter Sanktion, wobei der 'Gesetzgeber' tunlichst eine Legaldefinition von 'Haß' vermeiden wird, denn damit würde er sich selbst treffend beschreiben.

Ich denke, hier ist die Auslegung Ihres Gesetzes je nach Bedarf gummiartig zu verstehen und es leistet damit weiteren Vorschub dafür, eine Gesellschaft, nämlich das Volk der Deutschen, in den Untergang zu treiben..., kennen Sie den "Hooton-Plan", 1943 detailliert vorgestellt?