© 2006 by lutzschaefer.com
 
01. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

wo soll ich anfangen, nun, ich versuche es einmal vorne, dies in verdammt lausigen Zeiten. Wo ist vorne, ich würde sagen, zunächst dort, wo es um die Interessen unseres Landes und unserer Menschen geht:

Auf "focus-online.de" und eigentlich nur dort, was Main-stream-Medien betrifft, findet sich am heutigen Tage ein Bericht.
Dieser lautet: " BKA schlägt Alarm, die internationale Kriminalität ist an unserer Haustür angekommen".
(Die dazu gehörenden Kommentare sind lesenswert!)

Man befasst sich in diesem Artikel mit der Kriminalität, begangen durch zunehmend ausländische Banden, das ist schön ( ich meine damit, daß dies von Herrn Ziercke, Chef des BKA, angesprochen wird )!

Anette schickte Herrn Ziercke postwendend diesen Beitrag aus focus-online zurück, versehen mit dem handschriftlichen Vermerk, daß er wohl in seiner Aufzählung der Banden wesentliche Aspekte und Mitglieder der OK übersehen haben muß, nämlich die "OK" in Berlin und Brüssel.

Dazu passt auch in gewissem Sinne die Mitteilung der rheinland-pfälzischen Landesregierung von heute morgen, daß man derzeit keine Flüchtlinge/Asylanten in Länder Afrikas abschiebt, in welchen Ebola grassiert, also Liberia, Guinea, Sierra Leone...
Im übrigen gäbe es derzeit ohnehin keine "abschiebereifen" Personen.

Drei Stunden später erzählte das Radio von einem Übergriff eines jungen Mannes in einem Sozialamt hier in Rheinland-Pfalz.
Er griff Mitarbeiter und Besucher an, verletzte drei Personen und demolierte einige Büros.

Weitere fünf Stunden später erzählte dasselbe Radio ( seltsamerweise kann hierzu jetzt nichts mehr genauer recheriert werden ), daß es sich um eine Person aus Guinea handelt, die schon seit geraumer Zeit wegen gewalttätigen Übergriffen der Polizei bekannt ist...

Ahja, es gibt aber derzeit keine "abschiebereifen" Personen, nur zu und munter weiter mit dem Ausverkauf unseres Landes, herrje, sind wir jetzt aber wieder rechts!

Weiter im Text:
"Falschmeldung" - so berichtet t-online, die "Tagesthemen" ziehen einen Ukraine-Bericht zurück, dies wegen eines Beitrags über tödliche Schüsse auf Anwohner im Osten der Ukraine, begangen durch Separatisten.

Nun, es waren, so musste richtig gestellt werden, ukrainische Soldaten, die getötet haben....
Herr Roth von den Tagesthemen will sich heute erklären und entschuldigen, mir fehlen einfach nur noch schlicht die Worte zu dieser Art der "Berichterstattung", ob inhaltlich oder zeitlich, das ist völlig wurst!

Es handelt sich lediglich wieder einmal mehr um ein weiteres Lehrstück in Bezug auf Medien!

Merke (l): Es wird gelogen, daß sich die Balken biegen! Unser Mitleid gilt den Polizisten auf dem Maidan, die sich von 'friedlichen (bezahlten) Demonstranten mit Molotow-Cocktails in Brand setzen lassen mußten, und offensichtlich den Befehl hatten, keinerlei Gegenwehr anzuwenden, von ein bißchen Pfefferspray einmal abgesehen. Und was berichtete der Main-Stream? Genau das, was jetzt kleinlaut wieder eingezogen wird ---GEZ schon bezahlt?

Zwei Flügel der CDU beziehen Front gegen Frau Merkel, Thema "Abschaffung der Progression", auch das ist schön.

Fehlen einem Vogel zwei Flügel, dann...????
Ich habe zu diesem Beitrag ein aktuelles Foto der 'mächtigsten Frau der Welt' gesehen, man sieht Angst in ihrem Blick, wobei ich unterstelle, daß diese Angst nicht aus Sorge um ihre Bürger rührt....Nein, Samy Molcho hätte seine reine Freude daran - dieses, ich will mal sagen, Gesicht, drückt die nackte Angst aus, drückt aus, ob hier etwas nicht unter Kontrolle ist oder gar gefährlich werden könnte. Man sollte daraus einen Poster machen - Merkel sieht ihren Absturz!

___________________________________________________________

03. Oktober 2014, "Nationalfeiertag", liebe Leser, liebe Zornbürger,

ein paar wenige Worte zu unserem Nationalfeiertag, Kleinigkeiten wie der IS-Vormarsch und die zunehmende Radikalisierung des Islam hier in unserem Land, zunehmender Ebola-Wahnsinn (s. USA ), Zustand der Bundeswehr, Abschmieren des Euro und der damit immer reeller werdende Zusammenbruch des Finanzsystems, all das lasse ich einmal außen vor.

Mich beschäftigt dieser "Nationalfeiertag", bei dem ich mich u.a. frage, wie es den Menschen der damaligen DDR heute hier in der BRD geht, was sie fühlen??

Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß sich diese Menschen heute größtenteils verraten und verkauft fühlen müssen, nachdem sie mit eisernem Willen, Durchhaltekraft, Wagemut und auch einem enormen Risiko die Mauer bezwangen.

Sie brachen damals auf in eine vermeintliche Freiheit und in demokratische Zustände, sie ließen vermeintlich Überwachung, Stasi, Reglementierung, Zwänge etc. hinter sich, um nun feststellen zu müssen, daß sie im regelgleichen Elend angekommen sind, nur ein wenig schlimmer.
Der "soziale Rechtsstaat BRD"  versteht es, sein brutales Prinzip der Zerstörung von Menschen und gesunden Strukturen, der Überwachung und Reglementierung zzgl. der Ausübung von Zwang und Gewalt, dies in gemeinschaftlichem kollusiven Zusammenwirken mit den USA, bestens an -und umzusetzen, da bleibt für Menschlichkeit, Demokratie, Wahrheit und Anstand wahrhaftig kein Raum mehr!

Frau Merkel "würdigte" heute in ihrer Ansprache den "Mut" der Menschen in der damaligen DDR, da sie sich dem Unrecht widersetzen.

Liebe Leser, ich weiß nicht, wie es Ihnen angesichts solcher hehren Worte geht, mir jedenfalls nicht gut, dieses Schmierentheater ist nicht mehr zu ertragen!

Nun gut, liebe Frau Merkel, auf geht´s, dann sprechen Sie doch bitte auch heute all den Menschen Mut zu und würdigen Sie diesen Mut der heute Aktiven, welche das Ko... kriegen, wenn man Sie und Ihre Regierung erleben muß! Und zeigen Sie bitte nicht immer auf China, wenn Ihr System selbst die Menschenrechte ausdrücklich nicht anerkannt hat!
Ich denke jedoch, soviel Selbstkritik sucht der aufrechte Mensch vergebens, nicht wahr, Frau Merkel? Bei Ihnen gibt es 'Mut' wohl auch nur in der Vergangenheit, während diejenigen, die heute diesen notwendigen Mut in aktueller Krisensituation aufbringen, wie genannt werden....? und wie behandelt werden...?

Abschließend noch eine Bemerkung zum Thema "Nationalfeiertag".
Ich hab`ein wenig geforscht und mußte auch gar nicht weit gehen, es reicht z.B. das Nachbarland Frankreich.

Nationalfeiertage sind üblicherweise Feste des Volkes, ausgetragen in Stadt/Land/Dorf, das Volk nimmt landesweit teil...

Nun, bei Merkel`s ist es halt anders, man hält sich den Pöbel vom Hals, feiert in Hannover mit geladenen handverlesenen Gästen und frisst sich die Hucke voll, der Bürger zahlt`s.

Der Rest dieses Landes hält sich bedeckt, offensichtlich findet sich für die Menschen keinerlei Grund zum Feiern, man will ja auch keine Fehler machen, wenn jemand fragt, was denn da eigentlich gefeiert wird.

Selbstverständlich wird politisch korrekt gefeiert, was denn sonst?

Ich habe einen zaghaften Versuch vor dem Haus gestartet und wollte meine Mitbürger in ein kleines Fest einbeziehen, es kamen leider nur unsere vier Wildkatzen, dies ohne jegliches Verständnis für mein Anliegen...
Gefragt haben sie nur, kratzbürstig und übellaunig ( mit Recht ) wie immer, ob es etwas zum Fressen gibt.

Wie sich die Szenen doch gleichen!

____________________________________________________________

04. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Hilfskonvois aus Deutschland sind unterwegs in die Ukraine, schön, das hat wohl ein Entwicklungshilfeminister Müller (??) auf den Weg gebracht, sonderbar nur, daß man in Berlin, in den verschiedenen Ministerien eigentlich nichts so richtig und so wirklich darüber weiß und dementsprechend "ratlos" reagiert, obwohl Entwicklungshilfe in Berlin doch wesentlich sinnvoller wäre, wie komme ich bloß immer auf die drängende Iddee, daß für diese Frau Merkel z.B. und wenigstens hier ein paar Semster bei einer sehr guten Logopädin eine sinnvolle Investition wären?

Deutsche Soldaten und Drohnen in die Ukraine, schön, das Problem ist nur, wir haben da nichts verloren, was hier also geschieht, ebenso in den Gebieten des Nahen Ostens, ist nichts anderes, als die Vorbereitung einer NWO, die "Ratlosigkeit" in Berlin dürfte also nur eine weitere Blendgranate für die Menschen sein!
Im übrigen dürften diese Drohnen auch nicht flugtauglich sein und dazu ohne europäische Typzulassungen. Findet weitere Schrottentsorgung statt? Dürfen wir mit Steuerrückzahlungen rechnen, Frau von den Laien?

Was bedarf es denn, um eine NWO zu installieren? Nun, vor allem verblödeter, willenloser, kranker und hilfloser Bürger.

Kürzlich schrieb ich über das sogenannte "geo-engeneering", eine Methode, welche Aluminium und Barium über uns ausbringt, um die 'Klimaerwärmung' zu stoppen..., der Kreis schließt sich offenkundig:

Das chemische Element Barium in Kurzform, seine Toxikologie:
" Es ist wasserlöslich ( z.B. Regen ) und entwickelt dadurch seine Giftigkeit.
1-55 g im menschlichen Körper sind tödlich.
Angereichert wird Barium vor allem in der Muskulatur, in der Lunge, es senkt die Herzfrequenz, führt zu Muskelschwäche, Lähmungen, Schwindelgefühl, Atemproblemen und Störungen im Magen-Darm-Trakt...

Nun, dann sind die Planer der NWO ja einen bedeutenden Schritt weiter gekommen, denn man darf sich nicht nur die zunehmend verblödeten, sinnentleerten (?)  Menschen ansehen, vor allem die Jugendlichen und Verkehrsteilnehmer, sondern man sollte auch sein Augenmerk auf eine Erscheinung richten, über welche heute spiegel-online berichtete:

"Mysteriöse Krankheit befällt amerikanische Kinder"

Dort befindet sich ein Bericht über zunehmend erkrankte und erkrankende Kinder mit rätselhaften Krankheitsbildern, diese sind allerdings deckungsgleich mit einer Barium-Vergiftung, so wie eben geschildert.

Nun, die Ärzte sind jedoch ratlos....Wir haben mal eine Mail dorthin geschickt, um auf die tägliche Vergiftung 'von oben' hinzuweisen, die genau diese Symptome auslöst, nur heißen die bei uns etwas anders. Vielleicht hören wir ja mehr davon...

_____________________________________________________________

05. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

ich habe einen kleinen Streifzug durch das Netz hinter mir und möchte Sie auf drei wissenswerte Beiträge aufmerksam machen.

Da haben wir einen Sänger, Xavier Naidoo, der völlig unverständlich an einer Demonstration von rechtsextremen Bürgern teilnahm. Diese Rechtsextremen hatten Plakate, auf welchen völlig krudes Zeug stand, so z.B. Parolen wie "Für Deutschland, Weltfrieden, Grundgesetz, Verfassung, Souveränität" etc. Nun, wer solche Dinge fordert, wird wohl böse enden, dies gilt allerdings nur für dieses Land!

Keine Verfassung, nur ein Grundgesetz und auch das ist wohl nicht mehr das Papier wert, auf dem es gedruckt wurde, bitte lesen Sie in der Süddeutschen nach, "Totalverlust eines Grundrechts", offene Worte von Heribert Prantl, die den Zustand dieses Landes offenbaren, wir sind auf einem guten Weg....

Noch etwas, sehr herzerfrischend: Schauen Sie vorbei bei t-online-nachrichten, "Wulff ist ein Verräter und eine Null", so die Überschrift.
Altkanzler Kohl (puh, das zu schreiben fällt schwer) rechnet ab, Sie werden staunen (oder auch nicht), was dieser Herr so aus dem Nähkästchen geplaudert hat, auch über unser aller Merkel, auweia!

- - - - - -

Liebe Leser,

ich beschließe den heutigen Sonntag mit noch ein wenig "Kurznachrichten", die da lauten, z.B.:

Die ehrenwerten Herren und Vertreter der EU, Rompuy und Barroso, weilten zu einem Treffen bzgl. Freihandelsabkommen in Toronto.
Kanada hat ein großes Interesse daran, daß die EU diesem Abkommen beistimmt.
Nun, dann ist es doch nur ein Gebot der Höflichkeit, diese beiden Herren nicht in eine absolut unzumutbare Linienmaschine nach Brüssel zu setzen, nein, man fliegt sie mit einer kanadischen Regierungsmaschine an Ort und Ziel, Kostenpunkt für den kanadischen Steuerzahler: 240.000.- Euro...
(Geschenke anzunehmen, welche einen Wert von 150.- Euro übersteigen, ist lt. EU-Statuten verboten).
Hier erübrigt sich jeder weiterer Kommentar!

Eine Sprecherin in Brüssel nannte diesen Vorgang zwar "sehr ungewöhnlich", aber dennoch sei daran nichts auszusetzen.

Liebe Leser, liebe Zornbürger, schreiben Sie sich einmal eine solche "Erkenntnis", nämlich `sehr ungewöhnlich, aber...`auf die Fahne, wenn Sie vor einem Strafrichter stehen, auf gut Deutsch: "Vorteilsannahme/Vorteilsgewährung" (früher hieß das wesentlich deutlicher einfach "Bestechlichkeit/Bestechung") sind eben in gewissen Kreisen allemal "ungewöhnlich", aber net schlimm,  bei uns reicht`s halt zur Verurteilung, so einfach ist das!

Die Bundesregierung hat sich bzgl. Hartz-IV-Leistungen verschätzt, es werden eine Milliarde Euronen mehr benötigt, hierzu passt auch die Meldung über 145.000 abschiebereife Asylbewerber (Rechtskraft zur Abschiebung in letzter Instanz liegt vor), welche sich dennoch weiterhin hier aufhalten und alimentiert werden.

Das Maschinengewehr der Bundeswehr, MG3, gefertigt vor ca. 50 Jahren, ist nicht mehr einsatztauglich.
In Pakistan gefertigte Ersatzteile sind nicht einsatztauglich aufgrund mangelnder Fertigungsqualität.

Achja, da lässt man also in Pakistan Ersatzteile für deutsche MG fertigen, es fehlen einem die Worte!
Nun, wahrscheinlich war das die günstigste Variante, behende Kinderhände im Arbeitsbetrieb, denn davon muß man ausgehen, das rechnet sich!!
Was H&M u.a.m. recht und billig ist, ist v.d.L. und ihren Vorgängern halt wenigstens billig, wir sind halt pleite...
Ist das widerlich!

Geheimdienste warnen vor IS-Terroristen, welche als Flüchtlinge getarnt, zu uns kommen könnten??!!
Sie werden bereits importiert, bzw. sie sind schon da!

Die Beleidigung der Intelligenz der Bürger und der meinen wird langsam unerträglich!
Um 1 & 1 zusammenzuzählen, brauchen wir weder BKA noch Geheimdienste, noch Gutachten zur Sicherheitslage - was wir brauchen, ist einfach die verfassungsmäßige M e i n u n g s f re i h e i t, ohne gleich wegen Volksverhetzung oder ähnlichen Nasenringen zum Schweigen gebracht zu werden!! Denken können wir selbst!

Was längst jedem klar denkenden Bürger als drohende Gefahr bekannt ist, wird nun als ein "Novum" kolportiert, es ist nicht zu fassen!

_____________________________________________________________

06. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

was die Stunden so langsam schlagen, das braucht wohl nicht mehr großartig erwähnt zu werden.
Wer wach ist, weiß es, wer schläft, ja, der wird es wohl nie erfahren, vorher fällt der Deckel über ihm zu, vielleicht u.a. deshalb, weil er im Vorbeigehen geköpft wurde.
Wir wissen ja, "Gott ist groß" oder so ähnlich...

Die Mördertruppe IS hat vor einigen Wochen 49 türkische Staatsbürger aus der Geiselhaft entlassen, heute wissen wir warum: Hierfür kamen 160 Dschihadisten, in der Türkei inhaftiert, frei.
Schön, daß sich die Türkei am Kampf gegen die IS-Truppen "betätigen" will. Ein 'Wissenschaftler' fand jetzt heraus, daß die Türkey ein falsches Spiel spielt. Braucht jemand von diesen Herrschaften die Kurden? Das sollten die sich einmal klar machen, ob mit oder ohne Merkels Waffen, wovon die besten ohnehin in Katar landen - und wem wohl weiterverkauft werden? Bestimmt nicht den Kurden!

Art. 3 GG, Abs.1: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Ich konnte bzgl. dieses Art. 3, wie sonst bei Artikeln des GG eigentlich immer vorhanden, keinerlei Einschränkungen ("In diese Rechte darf nur aufgrund eines Gesetzes eingegriffen werden") finden.
Das ist schön.

Sehen wir also einmal weiter:
Das Hessische Landesarbeitsgericht bestätigte die fristlose Kündigung eines Arbeitnehmers, dies nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit.
Der Arbeitnehmer hatte vorsätzlich und wissentlich die elektronische Arbeitszeiterfassung zu seinen Gunsten manipuliert.

Ich denke, dieses Urteil geht absolut in Ordnung, wer betrügt, der hat auch die Konsequenzen seiner Tat zu tragen.

Der Tenor liegt also auf "Betrug bei der Erfassung von vergüteter Arbeitszeit".

So, und nun muß ich beim Schreiben sehr an mich halten, denn ich erinnere mich noch sehr gut an einen Beitrag von RTL, in welchem EU-Abgeordnete beim Betrügen (Abgreifen von Sitzungsgeldern bei nachweislicher Abwesenheit) überführt wurden, erst kürzlich wurde bekannt, daß diese, am Bettelstab gehenden Parlamentarier, es nötig haben, zu bezahlendes Essen vorzugsweise unter einem billigen Salatteller zu verstecken, schlichtweg Betrug/Diebstahl.

Diäten und sonstige Vergütungen kassieren, dem Auftrag, aus welchem diese Ansprüche resultieren aber nicht nachkommen: Betrug im ursprünglichsten Sinne!

Nun, die Damen und Herren Staatsanwälte haben in diesen Fällen wohl eine andere (vor allem immune) Sichtweise, warum und wieso, das liegt wohl offenkundig einem jeden anständigen Bürger offen vor Augen, es wird die Zeit kommen, da werden Rechnungen bezahlt, dies ist ein Naturgesetz!

In Westafrika wütet Ebola, in Ostafrika beginnt vielleicht ein ähnliches Szenario, heißt nur ein wenig anders, nämlich "Marburgfieber".
Von Uganda, so der betroffene Staat, ist es nicht weit nach Somalia und Erithrea, also zu Ländern, deren Bewohner zunehmend über das Mittelmeer flüchten, um anschließend unsere 'tolerante' Gastfreundschaft in Anspruch zu nehmen, aber bitte ab vier Sterne aufwärts, ansonsten gibt es Zunder von den Gutmenschen. Artikel 3 GG gilt allerdings nicht für eigene 'Penner' und Prekariatisten, die haben ja kein Asylrecht...

Erstmals hat sich also ein Mensch in Europa mit dem Ebolavirus infiziert, eine Krankenschwester in Madrid, die einen Ebola-Patienten pflegte.

Dieser Patient wurde unter Hochsicherheitsmaßnahmen aus Afrika ausgeflogen, unter Hochsicherheitsmaßnahmen in ein Krankenhaus verlegt, dieses verfügt über einen Hochsicherheitstrakt für solche hochinfektiösen Fälle.
Nun, das ist nicht schön, denn man fragt sich dann schon: Wie konnte dann eine Ansteckung erfolgen???
Was steht uns bevor!
Wie weise und aufdeckend ist doch der Film 'Breakout', in dem bereits alles Wesentliche offenbart wird, insbesondere die finale Bombe ohne jede Rücksicht auf Kollateralschäden. Es läuft wie am Schnürchen...!

Wir haben eine Bundeswehr, ein Beschaffungsamt und ein Verteidigungsministerium, die Zahl der Mitarbeiter allein im Ministerium dürfte sich etwa bei 2.500 Personen bewegen.
Unterstellt, daß es sich nur hierbei um sachkundige Mitarbeiter handelt, ist das schon recht beachtlich.
Allein, es reicht nicht, um eine aktive und funktionstüchtige Bundeswehr zu organisieren und zu leiten. Hierzu bedarf es also "Expertengutachten", ausgerechnet von 'Wirtschaftsprüfern', millionenteuer, die heute Frau von der Laien vorgelegt wurden.

Wissen Sie was, ich habe keine Lust mehr, das, so wie viele andere Dinge mehr, sind eine reine Bankrotterklärung!
Das, was da an sogenannten Ministern herumspringt, ist ein unerträgliches "Kapital" von selbstverliebten Taugenichtsen, Betrügern, Schwadronierern, Gaunern, Gauklern und 'medienwirksamen' Schauspielern.
Die Tragik dabei ist eben, daß trotz aller Brisanz der jetzigen Zeiten, trotz aller Offenkundigkeit des Politverbrechens, der Bürger seinen Alltag lebt und zwar der Meinung ist, daß hier nichts mehr stimmt, aber zugleich meint
" wir können ja eh` nichts ändern"...

Das ist unerträglich! Und jetzt schon wieder eine Projektwoche zur 'Toleranz' im Fernsehen. Der Merkelstaat hat nicht die geringste Toleranz gegenüber seinen Bürgern.

Merke: Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer sterbenden Gesellschaft.

Und zwar einer, die sehenden Auges wie bei ISIS sich den Hals abschneiden läßt, und noch meint, sie tue etwas Gutes damit.

Analysieren Sie diesen Zustand bitte selbst, der Satz, den ich schreiben wollte, hat mich schon viel Bußgeld einer absolut nicht toleranten Überwachungsorganisation gekostet.

________________________________________________________________

07. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

der Deutsche Bundestag soll Sozialabgaben für Mitarbeiter (Besuchsführer) nicht geleistet haben, die Deutsche Rentenversicherung verlangt nun eine nachträgliche Zahlung von Sozialabgaben in Höhe von 1,45 Millionen Euronen!

Der Bundestag wird Widerspruch einlegen, sehen Sie, so einfach ist das, wenn man sich "Bundestag" oder "Minister" oder Promi" oder "Kanzler" oder sonst wie schimpfen kann!
Jeder kleine Unternehmer würde bei auch nur ansatzweisem Verdacht auf Nichtabgabe von Sozialabgaben den Staatsanwalt und die Polizeitruppen im Hause haben, einmal ganz abgesehen von U-Haft u.ä.
Merke: Selbst wenn die Insolvenz zum Schornstein rausguckt, sind bis zum letzten Heller Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen! Man behalte jedoch die Klassenjustiz im Auge, wir werden sehen (oder sicherlich auch nicht), wie dieses dreiste Stücklein ausgehen wird.

Mit Sicherheit nicht so, wie es jedem Unternehmer gehen würde, der lieber seine Leute bezahlt, als sein letztes Geld Richtung Staat zum Fenster rauszuschmeißen...

Hatte ich nicht gerade erst gestern über den Art. 3 GG geschrieben??

Vor einiger Zeit gab es, fragen Sie mich nicht wo und in welchem Zusammenhang, eine recht interessante Quizfrage:

Welche der folgenden Länder haben einen gemeinsamen Nachbarn, so genau kann ich die Länderpaarungen nicht mehr wiedergeben, aber der Sinngehalt bleibt dennoch erhalten, vor allem in bezug auf die richtige Antwort:
a) Brasilien und Mexiko
b) Norwegen und Nordkorea
c) Griechenland und Argentinien
d) Ungarn und Russland

Warum schreibe ich das?
Ich denke, die richtige Antwort findet der kundige (und verblüffte) Leser nach einiger Zeit, aber nur mit Hilfe einer sehr großen Landkarte - und daraus ergibt sich logischerweise eine völlig neue Sichtweise der Weltsituation, die man einmal geostrategisch unter die Lupe nehmen sollte.

Der Diktator Nordkoreas Kim-Jong-Un ist seit August 2014 aus den Zeilen der Medien verschwunden, es tut sich etwas in Nordkorea, der 'Zweite Mann' in Uniform reist im Präsidentenflieger mit Body-Guards ohne seinen Machthaber nach Südkorea zu Verhandlungen, was mag wohl dahinter stecken??

Ich denke, daß für die westliche Welt ein Partner wie Südkorea, dies in einer künftigen guten Allianz mit Nordkorea, mehr als "wertvoll" sein wird.

Stellen wir uns einmal vor, die nordkoreanische Generalität ist die Diktatur des Kim-Jong-Clans satt und strebt westliche Standards an, insbesondere für sich persönlich, wie allenthalben üblich. Mich würde es nicht wundern, wenn jetzt plötzlich von einem 'Pjöngjang-Frühling' oder wie auch immer, die Rede ist, und ähnlich wie beim Mauerfall eine Wiedervereinigung stattfindet, deren Tempo atemberaubend sein wird.

Geschichtsforscher in weiter Zukunft werden wieder einmal herausfinden, daß die ganze Sache von den USA und ihren Helfershelfern lanciert wurde, und plötzlich als natürlich getarntes Ergebnis eine weitere US-Basis vom Kaliber Ramstein errichtet wird, jetzt aber hautnah an Rußland und China gleichzeitig...

Lieber Herr Obama, wir wissen, that you can, und wir sind wirklich gespannt auf die plötzliche 'Durchsetzung der Menschenrechte' in Nord-Korea und den Durchbruch der Freiheit und Demokratie nach US-Muster. Was sich nebenbei so alles noch abspielt zur Verbesserung der Sicherheit gegenüber den bösen Nachbarn, das wird sicherlich sehr gern in Kauf genommen, da alternativlos. Schließlich will man dieses zarte Pflänzchen der Freiheit ja nicht von den bösen Nachbarn, von denen man gleich zwei hat, nicht gefährden lassen, oder....?

_____________________________________________________________

08. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

haben Sie das geographische Rätsel von gestern gelöst? Die richtige Antwort war dabei, unglaublich, nicht wahr?

Jetzt zwei Hinweise in eigener Sache, zunächst werden sich vielleicht viele Leser wundern, daß ich z.Zt. aktiver bin als früher.
Nun, es muß einfach das berechtigt zunehmende Feuer der Wut -(bürger) angefacht werden, ganz einfach.

Weiterhin möchte ich kleines Licht, aber dennoch rein vorsorglich mitteilen, daß der heute stattgefundene Geburtstag von Frau von der Laien nichts mit mir (Geburtstag ebenfalls heute) zu tun hat, "Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und Orten" sind rein zufällig, auch dies, im Hinblick auf eventuell kommende und "stramme" Zeiten und eventuelle Galgen, also rein vorsorglich!

Für Hartz-IV-Empfänger sollen nun Drogentests zur Pflicht werden, Ausschreibungen der Bundesagentur für Arbeit " Wer bietet günstigsten Drogentest an" laufen bereits, bei Verweigerung des "angeordneten Tests" droht der Entzug der Leistungen, Deutschlands Bürger also immer mehr unter "Generalverdacht".
Wir sehen, der Staat funktioniert immer besser, das GG und seine Menschenwürde sind ein Nullum und das Wetter ist schön!

Massenprügelei zwischen Salafisten und Kurden in "Hamburghistan", so ein Beobachter, es kamen Macheten und Dönerspieße als Waffen zum Einsatz, das ist schön, denn es entspricht genau dem, was ich unlängst geschrieben hatte: Der Terror ist mitten unter uns!

Bundeswehrangelegenheiten, also Sache(n) der Kanzlerin und der zuständigen Ministerin, was soll man da noch sagen, eigentlich nichts, vielleicht nur soviel:
Wenn ich einen Posten, ein Amt übernehme, ja dann ist doch zunächst einmal eine Inventur und eine Bestandsaufnahme fällig, ?????
Man wendet sich mit Grausen....Hat doch diese fähige Kita-Ministerin nicht selbst festgestellt, daß eigentlich genügend Fachleute auf der Bezügeliste stehen, aber die linke Hand nicht weiß, was die rechte tut? Jetzt wird diese Fach-Power erst einmal zusammengeführt und 'koordiniert', auf das Ergebnis darf man mit neuem Grausen warten...

Wichtig ist und bleibt, daß diese Wunderwehr keinesfalls zum Schutz der Bürger tauglich oder überhaupt vorhanden ist, und vor allem....nicht putschfähig! Wenn wir die Leviten gelesen bekommen, dann bitteschön von der EuroGendForce und sonstigen Ausländern ohne jede Störung durch Kita-Bataillone. Vielleicht haben wir wirklich zu viele Generäle, die durch einen Rommel oder Manstein leicht zu ersetzen wären!?

Ein wichtiger Hinweis zum Thema "dashcam", in nenne es "Front-Kamera im Auto":

Während der Staat die Überwachung seiner Bürger tagtäglich aufs Neue verbessert und "fördert", die USA und der BND sind da sehr hilfreich, wird zeitgleich das Mitziehen von Bürgern an dieser neuen Technologie, z.B., um Straftaten zu dokumentieren, nun demnächst unter Strafe gestellt - strikter Datenschutz bei Straftätern/für Straftäter!

Fakt: Ein Verwaltungsgericht in Bayern bestätigte die Entscheidung des bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht, nämlich für den Fall, wenn man Aufnahmen der Kamera bei passender Gelegenheit an Dritte übermittelt.

Heißt auf gut Deutsch nichts anderes, als daß ich als unschuldiger Mensch hemmungslos überwacht, gefilmt, abgehört und sonst wie drangsaliert werden kann und darf, ich mich aber als Mensch und Bürger bei zunehmender Kriminalität, auch auf den Straßen (Versicherungsbetrüger schießen wie Pilze aus dem Boden ) in keinster Weise mit objektiven Mitteln wehren kann.

Nach einer Pressemitteilung des bayerischen Landesdatenschutzamtes werde man, sobald ein Autofahrer Aufnahmen an Polizei, Versicherung oder sonstige Dritte weitergebe bzw. im Internet veröffentliche, prüfen, ob man einen Bußgeldbescheid erlassen kann - der Bußgeldrahmen beläuft sich auf bis zu 300.000 Euro....

Bravo Merkel, freie Fahrt dem Verbrechen, es sei denn, wir als Bürger wollen einmal Beweis antreten - das wäre ja in den allermeisten Fällen glatte Volksverhetzung, oder haben Sie von diesem oder jenem oder kürzlichen spektakulären Fall jemals wieder etwas gehört? Wie war das doch gleich, wer war daran beteiligt? Aha, Verschlußsache, alles klar...! Und wehe, hier will einer mit objektiven Beweisen kommen: Das werden wir euch schon abgewöhnen..! Der Frosch sitzt immer noch brav im Topf, die Wassertemperatur nähert sich inzwischen 90 Grad (Celsius wohlgemerkt).

____________________________________________________________

10. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger, liebe helle Mitmenschen,

es wird zunehmend dunkel in diesem Land, in dieser Welt, hierzu später ein wenig mehr, ich habe da so eine gewisse "Verschwörungstheorie"...

Nun hat die Bundeswehr also auch noch nur einen einzigen Hubschrauber zur Verfügung, der für Seenotrettung in Nord -und Ostsee eingesetzt werden könnte.
So, man könnte, Deutschland verfügt "noch" über findige Ingenieure, aus diesem einen Hubschrauber mit Sicherheit drei bis vier "Ultra-Leichthubschrauber" herstellen, naja, dann wären es zumindest drei Hubschrauber mehr! Die Einsatzfähigkeit dürfte zweitrangig sein, nicht wahr?

Jedoch wäre der bessere und wirtschaftlichere Weg, daß das pleite Deutschland diese beiden Pfützen namens Ost/Nordsee einfach an die Anrainerstaaten verkauft, und schon hätten wir viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Herr Schäuble meint, daß die AfD "eine Schande für Deutschland" sei.

Ja also, ich weiß ja auch nicht, wo dieser Herr zuhause ist, mit Sicherheit nicht in einem Umfeld der Wahrheit, der Demokratie und des geltenden Rechts, nicht wahr, Herr `vergesslicher`Schwarzgeldempfänger?

In diesem Zusammenhang sei bemerkt, daß es eigentlich unfassbar ist, daß eine solche Figur "Finanzminister" werden konnte, jeder Bürger würde mit einer solchen Vorgeschichte in seinen beruflichen Möglichkeiten ( z.B. Posten eines Geschäftsführers ) erheblich "eingeschränkt" sein.
Offensichtlich wird hier das Amt eines Ministers geringwertiger eingestuft oder wie soll man das sonst verstehen?

Fakt ist, daß diese Äußerung des Herrn Schäuble die Grenze des Vertretbaren durchbrochen hat, was politische Auseinandersetzung angeht und daß sie wohl aus nackter Angst vor der AfD entsprungen ist.

Anette, die über die beneidenswerte Fähigkeit des professionellen Diagonallesens verfügt, hat heute innerhalb einer Stunde sämtliche Zeitungen im Netz, sowie Foren nach Kommentaren zu Schäubles Äußerung durchforstet und gelesen, Fazit:
Quer durch alle Strömungen, welchen Menschen unterliegen, bleibt ein Aufschrei und ein Gegenwind für unseren Herrn Finanzminister nahe 90%, na, das hat doch was, fast würde ich sagen: Da bahnt sich etwas an..., selbst das eben gezeigte Politbarometer im ZDF konnte nichts mehr beschönigen: Lt. Umfragen nur "Daumen runter" für das gesamte Politpack!

Nun also noch kurz zu meiner "Verschwörungstheorie", nichts Besonderes eigentlich.
Ich finde es zumindest sehr seltsam, mit welcher Wucht und vor allem mit welcher zeitlichen Präzision 1. der "Kalte Krieg" ( den haben wir mittlerweile), 2. der Vormarsch des Islam ( nicht nur im Nahen und Mittleren Osten, sondern auch hier im Land und weltweit ), 3. die Ebola-Problematik ( auch zunehmend weltweit ), sowie 4. der Verschuldungsinfarkt der Welt aufeinander treffen.

Mit ein wenig Mathematik und ein wenig gesundem Menschenverstand ist diese Rechnung sehr schnell gelöst:
Wir, die viel zu vielen Menschen "haben fertig zu haben", wir werden nicht mehr benötigt, Schluß und Ende!

Folglich und das geht am schnellsten und am schmutzigsten: Globalisierung ist ein Muß, das gilt also auch für ein Ebola-Virus, gleiches Recht für alle, aber bitte jeder nur ein Virus...

( Wie bereits hier berichtet, handelt es sich bei dem hämorraghischen Fieber um eine offiziell gelistete biologische Waffe, ( s. `das dreckige Dutzend`), Gegenmittel für die hierfür Verantwortlichen dürften gezielt und ausreichend vorhanden sein, das wissen wir seit 'Outbreak` ).

Ebola soll und wird 'den Weg freimachen', um zu einer hemmungslosen Notverordnungspolitik zu kommen, die befreit ist von jedem, aber auch jedem demokratischen Störfaktor, denn betrachtet man sich die "internationalen Maßnahmen" gegen dieses Seuchenproblem, dann findet man sehr schnell einen Wert, welcher sich gegen "Null" bewegt!

Will heißen, daß jetzt endlich 'das Problem` und zwar global implantiert ist, gegen das nur noch die NWO mit unbegrenzten Machtmitteln vorgehen kann / soll, wobei die Menschheit selbstverständlich auf Knien darum flehen wird, daß diese Macht absolut und ohne jede Hemmung umfassend ist. Es wird wahrlich die Zeit der 'Sachzwänge' und 'Alternativlosigkeiten' kommen, allerdings wird Merkel damit nicht gemeint sein, oder sie zieht ihre wahre Uniform an, die ihr auf den Leib geschneidert ist. Daß Herr Spielberg sie noch nicht unter Vertrag hat, wundert eigentlich, aber das kann noch kommen...

Das ist der Aufmarsch von Armageddon, der eigentlich jedem langsam klar sein müßte....Hallelujah!

_____________________________________________________________

11. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

zwei Meldungen, diese das weitere Vorgehen des Staates gegen Bürger betreffend, man bewegt sich ja auf dem Boden des Gesetzes, nicht wahr, und "auslegungsfähig", durch wen auch immer, ist vieles.

So z.B. die letztendliche Auslegung und Sichtweise einer/eines kleinen Verwaltungsangestellten (!), der `mal eben kurz eine MPU anordnet, bzw. die Fahrerlaubnis entzieht - nach § 11 Abs.8 FeV - bitte über Ihr Bett hängen! (FeV = übrigens Fahrerlaubnisverordnung, von einem verfassungswidrigen Gesetzgeber erlassen, aber äußerst effektiv und praktisch mit durchschlagender Wirkung ohne jede Gegenwehr)
Folgender konkreter Fall in Rheinland-Pfalz, den Medien entnommen:

Eine junge Frau fährt zu einem Festival. Weil sie vorhat, dort ein Haschpfeifchen zu rauchen, führt sie also eine geringe Menge Hasch mit sich.
Als Inhaberin einer Fahrerlaubnis ist sie so verantwortungsvoll, daß sie sich zu diesem Festival mit einem Taxi fahren lässt, ebenso soll die Rückfahrt erfolgen.
Es kommt zu einer Polizeikontrolle auf der Fahrt zum Festival, es wird eine geringe Menge Haschisch (Eigenbedarf) bei der jungen Frau festgestellt, darüber hinaus ist sie auch absolut nüchtern, die Staatsanwaltschaft stellt das Ermittlungsverfahren ein.
Kurze Zeit später erhält sie Post von der Führerscheinstelle, es folgt das übliche Procedere, Beibringung einer MPU, s.o. - kein Rechtsmittel dagegen.
Die junge Frau äußerte sich mehr oder minder fassungslos und brachte es auf den Punkt, indem sie die Frage stellte:
"Was passiert denn dann mit einem Autofahrer, der in seinem Fahrzeug alkoholische Getränke für 20 Partygäste transportiert??"

Liebe Leser, liebe Zornbürger, das frage ich mich auch und da ich demnächst hier eine Feier plane (ich weiß ja, eigentlich gibt`s nix zu feiern) und wir keine Lust haben, evtl. die Führerscheine zu verlieren, weil wir 4 Kisten Bier, 10 Flaschen Wein, 2 Flaschen Whisky und je 1 Flasche "Demokratie" und Rechtsstaat" im Auto transportieren müssten (letztere beiden Flaschen würden wegen größtenteils bekannter Unverträglichkeit eben nur in kleinem Umfang besorgt werden), werden wir die Feier aus nun bekannten Risikogründen mit Mineralwasser und  Frauenmanteltee, (das Zeug wächst bei uns im Garten wie der Teufel, selbst im Teich) über die Bühne bringen...oder gleich bei Zalando bestellen.

Fazit: Es gibt kein Mittel, die Führerscheinstelle von aberwitzigsten Verdachtsmomenten abzubringen, wenn ein solches Verdachtsverfahren in die Wege geleitet wird. Das MPU-Gutachten ist innerhalb der festgesetzten Frist beizubringen, ansonsten ist der Führerschein ohne jedes Ermessen zwingend zu entziehen. Dann erst geht es los mit Widerspruch, 80 V VwGO beim Verwaltungsgericht usw., aber der Lappen ist erst einmal weg, und Kosten werden produziert, die kaum zu stemmen sind. Tip: Rechtsschutz - und zwar sofort!

Ich hatte gerade kürzlich über den nun wohl nicht mehr straflosen Einsatz einer Autokamera berichtet, Bußgeld bis zu 300.000 Euro droht.

Hier nun zunächst das Aktenzeichen des VG Ansbach, dem diese Entscheidung zugrunde liegt: AN 4K 13.01634, Entscheidung vom 12. 08. 2014, abzurufen über "VG Ansbach-Entscheidungen".

Der Vorgang an sich ist recht komplex, ein Autofahrer klagte gegen die zuständige Verwaltungsbehörde, welche seinen Einsatz einer dashcam als unzulässig ansah.
Das VG Ansbach gab zwar dem Kläger mit seiner Klage recht, indem es allerdings aber nur auf Verfahrensfehler erkannte.

Tenor bleibt, daß Datenschutzinteressen höher zu bewerten sind, als die Aufklärung eines Vorgangs und sei es eine Straftat, ein Vergehen oder gar ein Verbrechen.

Ich weiß wieder einmal nicht, wie es Ihnen, liebe Leser geht, mir stehen gerade wieder einmal die Haare zu Berge!

Ich übersetze das `mal:
Es ist z.B. weiterhin erlaubt, eine "dashcam" z.B. zur Dokumentation einer Reise einzusetzen, das ist schön.
Sie fahren also durch die Lande, dokumentieren die Schönheit derselben  (sofern ganz ausnahmsweise keine Windräder o.ä. die Gegend verschandeln ) und ihre Kamera wird dabei Zeuge eines schrecklichen Unfalls, zwei Tote, zwei Verletzte, der Unfallverursacher ( er befindet sich auf ihrer dashcam ) flieht.

Das ist nicht schön.

Sie dürfen also das Bildmaterial weder der Polizei noch einer Versicherung zur Verfügung stellen, was Sie aber tun können ist folgendes:
Sie nehmen Ihre Kamera ( mittlerweile sucht selbst das ZDF, Aktenzeichen - XY-ungelöst nach dem Täter/den Tätern/nach Zeugen ) und gehen zur nächsten Polizeidienststelle.
Dort machen Sie Ihre Aussage zum Geschehen, indem Sie von Ihrer Kamera die Daten punktgenau ablesen und wiedergeben, das ist dann nicht strafbewehrt, sondern eine Zeugenaussage.

Spätestens hier merken wir, daß in diesem Land der Wahnsinn die Macht übernommen hat, und zwar, wie es besser nicht mehr geht.

Was allerdings diese gerichtliche Entscheidung tatsächlich in sich birgt, das werde ich möglichst schnell durchprüfen, dies ebenfalls zu tun, lege ich all meinen Lesern anheim!

Offensichtlich scheint das Recht am persönlichen Bild, aufgenommen in der Öffentlichkeit, doch noch einen sehr hohen Stellenwert zu haben oder wie? Wir werden sehr schnell erfahren, um welche 'Persönlichkeiten' es sich hierbei handeln wird.
Ja, was ist dann mit Millionen und aber- Millionen Bildern der Bürger, geschossen in der Öffentlichkeit, völlig wurst, ob am Bahnhof, in der Bank, vor dem Supermarkt oder auf der Straße beim Autofahren????

Ich denke, hier herrscht "Überprüfungsbedarf"!! Auf jeden Fall ist jedes Verfahren, das auf Überwachungskameras o.ä. als Beweismittel zurückgreift, mit diesen Argumenten zu torpedieren, wobei einmal wieder Auswüchse entstehen, die auf dem sattsam bekannten Gesetzesschrott basieren, der laufend produziert wird. Herrliche Zeiten werden kommen!

_____________________________________________________________

12. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

daß sich der Wahnsinn in der Politik allerorten implantiert und implantiert hat, das wird immer offenkundiger, manche nachstehenden Beweise hierfür lasse ich unkommentiert, bzw. nehme nur kurz Stellung hierzu, dieses gebietet schlicht der Anstand, denn eine erweiterte Kommentierung würde den Eindruck erwecken, ich zweifle am Verstand der hellen Bürger...

Ich greife nur ein paar wenige Beispiele auf, nicht irgendwo herausgekramt in den Weiten des Netzes, sondern eigentlich jedem Menschen zugänglich, und es ist schön, festzustellen, daß der stete Tropfen wohl doch den Stein zu höhlen beginnt:

- Seehofer sieht für die Union im Wahljahr 2017 bereits jetzt die absolute Mehrheit!
Die Kommentare im Netz, einfach traumhaft!

- Frau Merkel lehnt derzeit eine persönliche Unterredung  mit Putin ab, hierfür sei die derzeitige Lage zu angespannt!
Ich weiß nicht, liebe Leser, was Sie gelernt haben, mir jedenfalls wurde beigebracht, bei Problemen miteinander zu reden, nun, evtl. liegen bei Frau Merkel ihrerseits Probleme vor, mag einerseits sein, sie ist einfach nicht in der mentalen Lage, mit Herrn Putin zu kommunizieren, geschweige denn, an einem Festessen in angemessenem Procedere teilzunehmen, mag andererseits sein, daß die Instruktionen aus den USA noch nicht angekommen sind, egal und wie auch immer..., wir haben also eine "Kann`slerin oder aber vielleicht sehr viel mehr eine "Kann`snichtlerin"??

-Kretschmann in BaWü fordert den privaten Einsatz zur Unterbringung von Flüchtlingen ( es ist noch nicht lange her, da nannte man 98% der Flüchtlinge "illegale Einwanderer" ),
Die Kommentare im Netz, von links bis rechts, einhellig und lesenswert, "grün" fällt ein wenig aus dem Rahmen, aber das ist ja bekannt, entsprechend die Werte dieser Partei!

- Ebola, Herr Gröhe ( das ist der sichtbar kompetente Gesundheitsminister), stellt fest, daß Deutschland im Falle einer Ebola-Problematik "gut aufgestellt" sei, das ist schön, traumhaft schön!
Wir bekommen zwar nicht einmal den "Krankenhauskeim MRSA" in den Griff, für einen Termin beim Facharzt müssen Sie trotz akuter Problematik ca. drei Monate Wartezeit einplanen, aber wir sind gut aufgestellt...,
beweglich gerüstet wäre wesentlich besser.

Und das Ganze wird nun wunderbar abgerundet, bzw. erfährt zunehmend seine Stunde der Wahrheit (en), indem man vermelden muß, daß es immer mehr Angriffe auf "Behördenmitarbeiter" gibt.

Man fordert bereits einen roten "Notfallknopf" in den Büros, ähnlich wie bei Banken üblich.
Die Gewaltbereitschaft sei gestiegen, quer durch alle Milieus, ach ja?
"Der Staat entwickelt sich für immer mehr Gesellschaftsschichten zum Gegner", so klagt der Beamtenbundchef, ach ja?

Wie wäre es statt einem Notfallknopf mit Kompetenz, Sachverstand, Gerechtigkeit, Zügigkeit und Freundlichkeit, Entschuldigung, das fiel mir nur gerade so ein...

Im übrigen: Art. 20 Abs. 2 GG, alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.

Offensichtlich erkennen die Menschen zunehmend, daß nicht mehr sie der Staat und die entsprechende "Gewalt" sind, sondern daß ein gewisser "Staat" sich verselbständigt hat, welcher in aller Härte und kompromisslos gegen den Bürger vorgeht, also ein fremdes Gebilde wurde!

Das zunehmend agressive Verhalten der Bürger gegenüber diesen gelisteten Privatfirmen, die als 'Staat' daherkommen, ist nur das Spiegelbild genau des Hasses, der von diesen Gebilden ausgeht, Schäuble hat es gerade wieder auf den Punkt gebracht.

- - - - - -

Kurzzeitig abgelenkt durch auch hin und wieder einmal private Angelegenheiten habe ich einen wichtigen Punkt zum Thema "Wahnsinn" der Politakteure vergessen, nicht minder erwähnenswert:

- Die USA und die EU leisten eine Wiederaufbauhilfe für den Gaza-Streifen in Höhe von 650 Mio. Euro, Deutschland stellt darüber hinaus weitere 50 Mio. Euro zur Verfügung.

Das ist schön und erinnert mich an meine Kindheit.
Ich hatte einen kleinen Schuhkarton voller Legobausteine, ein kleiner wertvoller Besitz angesichts unserer Armut.
Damit habe ich die verschiedensten Häuser gebaut und habe sie dann wieder eingerissen, um neue Häuser zu bauen...

So ungefähr stellt sich das dar, wann uns angesichts dieser absolut schizophrenen Politik des Westens gezeigt wird!

Der Westen fördert vollumfänglich das Zerstören des von weiten Teilen der Welt anerkannten palästinensischen Staates, um dann Wiederaufbauhilfe zu leisten!

Ich denke, die Wiederaufbauhilfe sollte darin bestehen, Bunker, Schießstände u.ä.m. zu bauen, besser und kürzer ausgedrückt, das Leben der Palästinenser sollte von nun an in unterirdische Bauten umgeplant werden...
Ich kriege gerade wieder einmal das K...

____________________________________________________________

14. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

man sollte es eigentlich kaum glauben, aber der Wahnsinn schreitet weiterhin munter voran, das Volk tobt sich zwar in Foren aller Art aus, die Wut ist grenzenlos, doch was wird organisiert??
Allenfalls eine Geburtstagsparty über facebook oder wie der Mist heißt, man trifft sich auch schon `mal, auch über das Internet organisiert, zum Feuerzeuge schwenken gegen "rechts", bestenfalls reicht es auch zu Kundgebungen "pro Asyl" oder so ähnlich.

Anders hier in Rheinland-Pfalz, Frau Klöckner ( Sie wissen schon, das ist die 'Merkel in schön`, Anm. eines Kabarettisten ) fordert wegen der Nürburgring-Affäre NEUWAHLEN in Rheinland-Pfalz! Oho!

Wie wäre es mit NEUWAHLEN in Berlin, ganz andere "Granaten" stehen dort zur Disposition!

Ich denke, daß Sie liebe Leser, hinreichend informiert sind, was den Wahnsinn in diesem Land angeht, mittlerweile haben sich aus purer Not die zwanzig ärmsten Städte Deutschlands in einem Bündnis zusammengeschlossen.
Es soll dadurch Aufmerksamkeit erweckt und der Focus auf die Endsituation dieser Städte gerichtet werden, welche mehr Unterstützung durch Berlin fordern. Die sind einfach kaputt!
Eine dieser Städte ist Ludwigshafen, Sitz der BASF! Möchte man da nicht meinen, daß allein die hier fällige Gewerbesteuer der Stadt ein doch sehr erkleckliches Einkommen sichert!?
Nein, weit gefehlt, denn man vermeldet sogar ganz offiziell, daß die BASF ein "Steuerkonzept"!!!!! gefunden hat, welches Steuerabgaben hier in Deutschland doch lieber 'vermeidbar' macht...!

Liebe Leser, liebe Zornbürger, haben Sie auch ein Steuerkonzept für sich, dann bitte schleunigst Ihrem FA oder dem Gerichtsvollzieher vorlegen, nicht wahr und nicht lange fackeln, schließlich haben wir ja den Art. 3 GG, oder wie oder was? Jeder ist vor dem Gesetz gleich, er muß nur genug Geld für Beratung oder die richtigen Beziehungen haben, ganz einfach.

Pirmasens, einst eine blühende Stadt, bekannt durch ihre Schuhindustrie, nun, diese Stadt bekommt offensichtlich keine Kredite mehr, also wurden Schuldscheine ausgegeben...., ich nenne das einfach Endzeit.

Gerade hatte ich über die gerichtliche Entscheidung zum Thema "dashcam" im Auto berichtet und darüber, daß der Persönlichkeitsschutz über der Aufklärung, selbst über der einer Straftat steht, VG Ansbach.

Das Landesarbeitsgericht in Mainz  ( Az.: 10 Sa Ca 3/13 ) hat nun festgestellt, daß ein Chef seinen krankgemeldeten Angestellten beim Ausüben privater Tätigkeiten fotografieren darf, wenn der Verdacht besteht, daß die Krankmeldung unrechtmäßig zustande gekommen ist.

Das Gericht stellt weiterhin fest, daß das Interesse des Arbeitgebers vorrangig schutzwürdig sei!
Die Fotos wertete das LAG als zulässiges Beweismittel.

Als Jurist und, wie ich denke, doch als recht klar strukturierter Mensch, bin ich mit meinem Latein allerdings nun am Ende.

In diesem Land der 'Rechtsstaatlichkeit' weiß offensichtlich niemand mehr darüber Bescheid, was die rechte und die linke Hand schafft, der Bürger tappt zunehmend in Fallen und Rechtlosigkeit durch Willkür, welche ihm durch solch kollosales "Schweben der Justiz" in den Weg gestellt werden!

Doch nicht nur das, die zunehmenden Straftaten, die zunehmenden Verbrechen in diesem Land ( Einbrüche, Körperverletzung, Autodiebstähle, Drogenhandel, Menschenhandel und Zwangsprostitution ) führen u.a. zu einem bemerkenswerten Ergebnis, bzw. soll dieses eines werden, nämlich in Bezug auf Prostitution:

Freier sollen sich zukünftig strafbar machen, wenn sie Sex mit Zwangsprostituierten haben.

Ich persönlich habe relativ selten Umgang in gewissen Etablissements, egal, es ist mir jedenfalls nicht bekannt, daß Zwangsprostituierte einen hinweisenden Stempel auf der Stirn tragen, oder wird das jetzt nach alter Manier geändert? Das dürfte aber sehr schwierig werden...nach allem, was war...

Fazit: Das Verbrechen, implantiert aus dem Ausland, etabliert sich zunehmend und gewinnbringend in diesem Land, jedoch hat der Bürger, in den meisten Fällen ein unschuldiger Depp, demnächst die Zeche zu zahlen, nun also auch noch die Keule einer erneuten Strafbarkeit, weil er zu einer Prostituierten geht, nichts Böses im Sinn....Es geht abwärts und läuft wie am Schnürchen (wie ich bereits sagte).

____________________________________________________________

16. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger, liebe Angepflockte, Abgezockte, Heimatlose ( s. Reinhard Mey ),

zunächst wieder einmal ein Hinweis in eigener Sache:
Ich weiß nicht, wie lange noch meine Seite gelesen werden kann, die Angriffe nehmen zu, wie z.B. minutenlanges Warten auf das Laden der Seite/der Beiträge.
Der Feind ist zwar offenkundig, jedoch (derzeit) nicht angreifbar, wie so vieles,--- noch...Liebe Schlappohren, Abhorcher und sonstiges Ungeziefer, wir haben auch unsere Kanäle, seid ganz unbesorgt...!

Bevor ich zu einem doch recht seltsamen (?) Geschehen komme, möchte ich kurz auf eine Meldung in den sogenannten Nachrichten eingehen ( ja, is`ja gut, ich weiß doch, es wird 1:1 mitgelesen ):

Die Bundesregierung gibt weitere 102 Mio. Euro Gelder für die Ebola-Hilfe in Westafrika frei.
Das ist schön und wird Freund Ebola freuen.

Die HRE-Bank bekam ad hoc 100 Mill. Euro Hilfe aus dem Topf der Steuerzahler.
Das war nicht schön, aber systemrelevant, was immer das auch sei, wahrscheinlich ein physikalisches Axiom, nur einer 'Physikerin' Merkel zugänglich. Für den Nobelpreis allerdings nicht einmal einem Herrn Jagland aufgefallen, falls es überhaupt einmal Nominationen für die 'mächtigste Frau der Welt' gegeben haben sollte, zumindest hat es ja für die "EU" gerreicht.

Liebe Leser, setzen Sie nun einmal bitte die Höhe der Zahlungen in Relation zu den "Werten"!
Sie werden feststellen, daß sich die finanziellen Leistungen unserer Bundesregierung zur Abwendung einer evtl. globalen menschlichen Katastrophe im Verhältnis zur Rettung einer Bank im Promille-Bereich bewegen, hier ist jeder weitere Kommentar obsolet, da spätestens jetzt das wahre Programm offenkundig vor Augen liegt: Alles für die Banken, nichts für die Menschen! Das haben wir schon lange gewußt, die Kann-nichtslerin ist linientreu.

Nun ein ganz anderes Thema, dies beginnt leise und zunächst mit einer Beobachtung von Anette, welche am heutigen Tage eine doch recht bemerkenswerte Bestätigung erfahren hat.

Es geht um das Thema "Klimaerwärmung durch CO2-Ausstoß", also die zunehmende Zerstörung der Erde, angeblich durch den Menschen.
Wir wissen um die zahlreichen Beratungen und Weltklimagipfel zur Bewältigung dieses Problems, ebenso werden wir Bürger zunehmend durch Gesetze, Verordnungen und Zahlungen belangt, um diesem menschengemachten Problem Herr zu werden.
Das ist gut und das ist schön, jedoch offenkundig nur ein ganz brutales Geschäftsmodell der Finanzmafia, die hier für sich einen absolut genialen Markt erschlossen hat, die Monetarisierung der Weltprobleme.
Weiter geht`s:

Anette hat ihre Beobachtung nur mir mitgeteilt und hat sich für sich allein Gedanken gemacht, da sie nicht für bescheuert gehalten werden möchte, folgender Sachverhalt:
Anette fährt äußerst ungern bei absoluter Dunkelheit mit dem Auto, ganz einfach deshalb, weil sie ständig mit Fahrfehlern anderer unsicherer Autofahrer konfrontiert wird.
Da nimmt man schon `mal den Mittelstreifen als "Orientierungshilfe", man schleicht nachtblind mit 30 km/h über die Landstraße oder fährt mit Fernlicht, trotz Gegenverkehr.

Dieser Horror beginnt für Anette spätestens ab Ende Oktober und endet so Anfang März, zumindest deshalb, weil sie täglich gegen 17.00 Uhr zur Post fährt.

Es fiel Anette im vergangenen Herbst und Winter auf, daß sich die Dämmerung ab Ende Oktober bis zur Wintersonnenwende am 21.12. nicht verändert hat, also gleich blieb!
Wie gesagt, sie hielt sich bis heute für bescheuert...

Heute nun erreichte uns eine eMail, in welcher Beobachtungen und Beschreibungen der Inuit von der Ostküste Grönlands berichtet wurden:
Selbes Phänomen, längere Tageszeit, aber auch verändertes Klima und veränderte Windrichtungen etc. (!!??)

Näheres hierzu findet sich bereits im Netz unter z.B: "Erdachse, die Warnungen der Inuit über Erdachsenverschiebung".
Dort wird diese These, soweit ich feststellen konnte, auch von der "Cornell University", eine der renommiertesten Universitäten der USA, bestätigt.

Wir können z.B. bei Wikipedia nachlesen, welche Auswirkungen Verschiebungen der Erdachse auf das Klima haben Eiszeiten/Hitzeperioden) , ebenso können wir nachlesen, daß es Verschiebungen der Erdachse ständig gab, gibt und geben wird.

Nun wird`s "geil", die "neuere" Politik hat also offensichtlich eine natürlich wiederkehrende Erscheinung auf unserem Globus nicht nur als ein sehr lukratives Geschäftsmodell entdeckt, sondern darüber hinaus ergeben sich unzählige Möglichkeiten, den Bürger zu reglementieren und zu drangaslieren.

 Ein ganz natürliches Phänomen wird umgedeutet in eine menschliche Ursache (CO2-Ausstoß), und je deutlicher dieses natürliche Phänomen in Erscheinung triit, umso mehr bittet z.B. ein Herr Al Gore zur Kasse...Wer macht endlich Schluß mit diesen induzierten Lügen, die klar feststellbar auf natürlichen Ursachen beruhen, aber glänzende Geschäfte versprechen, wenn man die Macht dazu hat? Wo sind unsere Geophysiker, unsere Wetterexperten usw.?

Müssen erst Anette und die Inuit auf Grönland das aussprechen, was jeder mit eigenen Augen feststellen kann? Was gibt es noch für einen Grund, unseren Marionettenregierungen ein einziges Wort zu glauben, wenn von 'Klimaveränderung' usw. die Rede ist, für die wir angeblich verantwortlich sein sollen?

Ihr Geschäftemacher seid entlarvt! Bleibt endlich bei der Wahrheit und hört auf mit der Geschäftemacherei und Abzocke, die nur auf Lügen basiert! Wir werden uns darum kümmern, bzw. haben wir diese Nachrichten der Inuit in Grönland, dies mit allem, was dazu gehört, an einen Mitstreiter weitergeleitet, dies zum Zwecke der weiteren Recherche und Vertiefung, es fehlt mir einfach an der Zeit, dies zunächst selbst zu vertiefen, akute Hilferufe nehmen mich komplett ein!

_____________________________________________________________

17. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

gerade wurde in 3Sat öffentlich über die Machenschaften, soll heißen u.a. über glatte Verbrechen unter dem Siegel der Verschwiegenheit berichtet, welche zwischen staatlichen Institutionen und der Privatwirtschaft an der Tagesordnung sind, "Der geplünderte Staat".

So ist das also und soweit sind wir bereits, über Straftaten, Vergehen und Verbrechen, begangen durch die Politik, kann man im Fernsehen berichten, sowohl die Täter als auch die Staatsanwaltschaften fühlen sich davon allenfalls nur`periphär`berührt, wenn überhaupt! Allerdings hat der Bundesrechnungshof keinen Mangel an Arbeit und erschütternden Ergebnissen.

Was in dieser Welt einer Angela Merkel geschieht, ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben, das passende Adjektiv ist allerdings noch nicht erfunden, "verkommen, skandalös, pervers", all das trifft nicht mehr den Punkt, weil viel zu harmlos.

Zu dieser Verkommenheit, ich will es einmal so nennen, passen z.B. auch die Zahlungen an sogenannte "Stars", vom Fußball bis zur Sanges"kunst".

So bietet z.B. der Musikverlag "sony" einer Sängerin namens Adele 100.000.000 Mio. Euro (!) für die Aufnahme eines neuen Albums, also exakt die Summe, welche die Bundesregierung für die Ebolahilfe in Westafrika zur Verfügung stellen will, ein Herr Jauch erhält, dies bereits im Jahre 2010 errechnet, durchschnittlich 4500.- Euro Gage - und zwar pro Minute! Das wird man sicherlich verstehen bei den phantastischen Leistungen dieses Superstars des seit Römerzeiten staatsrelevanten Genres 'Brot und Spiele'.
Dies gilt allerdings nur für Verträge mit der ARD, bei RTL liegt die Summe wesentlich höher.

Endzeit.

Daß es zu diesem Zustand der Endzeit und des totalen Verfalls kommen konnte, nun, das ist wohl auch einem Umstand geschuldet, welcher sich z.B. auch in unserem Land abspielt, in einem Land, in dem der Wahnsinn regiert, ich komme gleich konkret darauf zurück, denn vorher habe ich wieder ein kleines "Rätsel" für Sie:

Ich stieß heute, quasi im Vorbeigehen, auf ein Stellenangebot, sehr umfangreich beschrieben und mit folgenden Anforderungen/Qualifikationen versehen, man nennt das jetzt "Ihr Profil":

- Qualifikation als Office Assistant, Weiterbildung als Management Assistant de Bachelor of Business Administration
- Bereitschaft zur Übernahme von Projekten
- Fähigkeit zur selbständigen Entscheidungsfindung und die Übernahme von Verantwortung für diese Entscheidungen
-Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
- Erkennen von komplexen Zusammenhängen sowie das Einhalten von Deadlines
- Sehr gute MS-Office-Kenntnisse inklusive Power Point
-Zuverlässiges, freundliches, zielorientiertes Wesen
-Teamplayer, gut organisiert, seriös, flexibel
- Sehr gute Deutsch -und Englischkenntnisse

Grundgütiger, wer oder was wird da gesucht, und das frage ich Sie nun auch!

Nun, ich gebe Ihnen die Antwort, wie wir wissen, wachsen die Anforderungen im Berufsleben stetig:

Gesucht wird nicht mehr und nicht weniger eine Sekretärin/ein Sekretär für eine Tätigkeit in einer Leiharbeitsfirma....

So, und nun habe ich wieder einmal ein massives Problem, denn als ich mir dieses Profil mit all seinen Ansprüchen/Qualifikationsansprüchen `reingezogen`hatte,  fand ich mich unmittelbar darauf gezwungen, mich gedanklich und konkret einmal mit den "Profilen" und "Qualifikationen" der uns Beherrschenden zu befassen.

Das Ergebnis ist ernüchternd.

Ich erspare Ihnen und mir, die Litanei der Totalversager aufzuzählen, kein Abschluß, kein Beruf, dunkle Vergangenheiten etc., nein, ich sehe einfach nur auf das derzeitige Kabinett.

Dort finden sich zwar "qualifizierte" Zeitgenossen, was Ausbildung etc. anbelangt, der Rest jedoch, nämlich was QUALIFIKATION für das jeweilige "Amt" anbelangt, nun, das ist zu vernachlässigen.

Lediglich ein knappes Fünftel der Besetzung des Kabinetts stellt einen gewissen, kleinen Zusammenhang zwischen Ministeramt und "Profil" her, nämlich ein Jurist als Innenminister, ein Jurist als Justizminister (!) und eine Lehrerin (??) als Bildungsministerin, der Rest?

Ich würde einmal behaupten: Fachfremd (Frau Schwesig, Familienministerin= gelernte Finanzwirtin/Steuerfahnderin), deplaziert (Frau von der Laien, Verteidigungsministerin = Ärztin), überfordert (Herr Dobrindt, Verkehrsminister = Dipl.Soziologe),

Lust auf mehr, liebe Leser? Bitte nicht, aber bei Bedarf: Gerne doch!

Wir sehen, wie eingangs erwähnt, wir werden vom voll neben der Sache liegenden "Sachverstand" regiert, was für das Volk gilt, nun, das hat auf der anderen Seite seinen gegenteiligen Auslauf.

Kurz, wir brauchen uns wirklich nicht zu wundern, was mit diesem Land geschieht und warum, s.o.

______________________________________________________________

18. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger, liebe Hacker und politisch korrekten Verfechter der Meinungsfreiheit, es ist wirklich rührend, welche Mühen ihr euch gebt, meine Seite vom Volk fernzuhalten - wir werden uns später mindestens genauso große Mühe machen, uns bei jedem einzelnen von euch zu bedanken, versprochen!

Zunächst ein paar Meldungen, welche heute so durchtickerten, und die einem mittlerweile nur noch ein wenig "Lächeln des Wissens, des Verstandes" über all dem Unverstand bzw. den Bösartigkeiten abringen können:

- Eine Praktikantin, welche durch das Arbeitsamt und dessen "Maßnahmen" in ein 8-monatiges Praktikum (!!) bei REWE gezwungen wurde, klagte auf Lohnzahlung.
Sie obsiegte in der 1. Instanz, aber das Landesarbeitsgericht Hamm hob diese Entscheidung auf, nichts gibt`s, basta!
Begründung: Es bestand kein ordentliches Arbeitsverhältnis.
Das LAG bestätigt hiermit nichts anderes, als daß die Ausbeutung und der Sklavendienst von Menschen als billigste Arbeitnehmer rechtens ist....

- Eine Raumfähre mit dem Namen X-37B ist zurück auf der Erde, dies nach knapp zwei Jahren im All.
Die USA halten sich streng bedeckt, was Aufgabe und Zweck dieser streng geheimen Mission anbelangt - nichts an Information.
Ja, in einer "Demokratie" wird halt zunehmend alles immer strenger geheim, irgendwie putzig. Das haben wir doch gerade gestern im TV gesehen mit den privaten Gefängnissen usw.
Bei t-online-nachrichten findet sich ein Archiv-Foto dieses Fluggeräts, aufgenommen im Jahre 2010.
Es fällt auf, daß die Personen, welche sich im Vordergrund befinden, Schutzanzüge ähnlich Raumanzügen tragen, dies zwei Jahre vor dem Start dieses Teils.
Das gibt irgendwie zu denken, denn sollte dieses Gerät z.B. zum Zwecke von geheimdienstlichen Aktionen aktiv sein, oder, so verlautet offiziell aus Washington, "unspezifische Aufträge" erfüllen sollen, dann werden wir angesichts dieser Bilder schlichtweg und wieder einmal grenzenlos belogen...für 'unspezifische Aufträge' brauchen wir keine Ebola-Monturen.
Auffällig auch, daß dieses Fluggerät nun, nachdem die Welt von geradezu explodierenden Krisen heimgesucht wird, plötzlich auftaucht, Missionen etwa erfüllt??

- Die Bundesregierung hat die Entwicklung eines Flugzeugs in Auftrag gegeben, welches Ebola-Kranke aus Westafrika nach Deutschland sicher ausfliegen kann. Man meint damit wohl evtl. infizierte freiwillige Helfer, denen hier in Deutschland dann geholfen werden muß.

Die Kosten pro Flug werden mit 200.000. - 1.000.000.- Euro angesetzt, das Bemerkenswerte daran ist, daß pro Flug nur ein einziger Kranker jeweils ausgeflogen werden kann.
Geht man also z.B. von demnächst ca. 1000 freiwilligen Helfern in Westafrika aus, geht man weiterhin davon aus, daß sich nur ca. 1% ansteckt und erkrankt, dann, ja dann, den Rest, liebe Leser, den überlasse ich Ihrer Phantasie...

Nun zu einem anderen Thema, ich habe heute einen Kommentar von Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung gelesen, dieser findet sich ebenda, nämlich unter dem Titel  "Mobilmachung des Mitgefühls".

Herr Prantl beklagt hierin das extrem mangelnde "Tun" für Flüchtlinge seitens der Regierung und der Bundesländer und lobt aber das zunehmende Engagement von Bürgern für Flüchtlinge.

Wesentliche Äußerungen/Thesen von ihm hier einmal aufgelistet:

- Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt
- Wir haben 200.000 Flüchtlinge
- Wir sind eine der besten Bürokratien der Welt (??) (Fragezeichen sind Anm. d.Verf.)
- Flüchtlinge müssen in die Sozialhilfe und die gesetzlichen Krankenkassen eingegliedert werden,
daneben finden sich in seinem Beitrag Forderungen dahingehend, Schulen und Horte zu öffnen, Kirchen würden ja auch Klöster zur Unterkunft öffnen etc.

Nun, ich habe alles gebraucht, nachdem ich beim Lesen buchstäblich aus den Socken gehoben wurde, Herrn Prantl nicht direkt zu antworten, da sinnlos.
Ich tue dies lieber über meine Seite, dies in der steten Hoffnung, daß diese noch eine Weile in diesem grenzenlosen Rechtsstaat des Grundgesetzes und der Meinungsfreiheit überlebt, was sehr unwahrscheinlich erscheint.

Hier nun meine Antwort:

"Werter Herr Prantl,

zunächst ist festzustellen, daß Sie wohl mit Zahlen und Fakten ein wenig auf Kriegsfuß stehen.
Ich weiß nicht, von welchem Land als einem der 'reichsten Länder der Welt' Sie sprechen.
Gut, man muß differenzieren, meinen Sie das "Soll", so haben Sie recht, denn da sind wir führend, betrachtet man sich offizielle 2,2 Bill. Schulden, inoffiziell allerdings finden sich ca. 6 Bill. Schulden, wir nähern uns den USA vielversprechend an.

Meinen Sie das "Haben", nun, dann dürften wir uns allerdings unterhalb der sogenannten Schwellenländer befinden.
Es gibt reiche Länder in dieser Welt, neben den Ölstaaten gibt es z.B. die kleinen Faröer-Inseln, bemerkenswert stabil und frei, da gibt es Costa Rica, dieses Land ist auf dem besten Weg..., ich denke, Sie haben wirklich ein gewisses Problem mit Zahlen, werter Herr Prantl.

Dies offenbart sich weiterhin darin, daß Sie feststellen, "Deutschland soll nicht in der Lage sein, sich um 200.000 Flüchtlinge zu kümmern".

Guten Morgen, Herr Prantl, wo auch immer Sie gerade aufstehen und frühstücken! Reiben Sie sich einmal die Augen!

Bereits Ende 2011, also noch vor dem Syrien-Desaster und dem Erscheinen von IS-Truppen belief sich die Zahl der Flüchtlinge hier in Deutschland auf rund 520.000, auch damals bereits: Tendenz steigend.

Allein in diesem Jahr kamen bis heute allein 230.000 Flüchtlinge nach Deutschland, Tendenz steigend, hinzu kommen ca. 145.000 Abzuschiebende, welche sich nach wie vor hier aufhalten und wohl irgendwo im Untergrund Deutschlands versickern, zum Überleben allerdings wahrscheinlich gewaltbereit!

Sie schreiben über das Elend der Flüchtlinge, nochmals, offensichtlich ohne KENNTNIS über die tatsächlichen Zahlen, bzw. ohne über die tatsächlichen Motivationen informiert zu sein!

Erlauben Sie mir also folglich eine Gegendarstellung, unser Land betreffend, ein Land, das am Abgrund segelt.
Allein Ihre Feststellung, daß Deutschland eines der reichsten Länder der Welt sei, nun, das erfüllt nahezu den Sachverhalt der §§ 20 und 21 StGB!

Eine Gegendarstellung und das Erschütternde an dieser eigentlich nicht notwendigen Gegendarstellung ist die Tatsache, daß diese Fakten hinlänglich bekannt sind!
Es gibt ergo nur eine einzige logische Erklärung für das, was Sie, Herr Prantl, kolportieren: Sie hatten den Auftrag hierzu! Unsere bisherige begrenzte Sympathie sind Sie jedenfalls los.

Gegendarstellung:

- Deutschland ist ein Land, in welchem die Armut der Menschen, vor allem die der Kinder, täglich zunimmt, viele Menschen überleben nur mit Hilfe der "Tafeln",

- die Ausbeutung auf dem Arbeitsmarkt ist Alltag, s.o., Niedriglöhner, sowie Zeitarbeitsverhältnisse nehmen überhand, eine vernünftige Lebensplanung für die Menschen ist schlichtweg nicht mehr möglich,

- der Mittelstand wird zunehmend durch die Steuerpolitik und EU-Vorgaben belastet, die zum Himmel stinken, Entlassungen von Mitarbeitern sind an der Tagesordnung,

- die Bildung liegt am Boden, Schüler werden in Bauten unterrichtet, welche z.B. Flüchtlinge als unzumutbar beschreiben würden, Lehrer, mittlerweile und größtenteils nur noch als "Saisonarbeiter" beschäftigt, haben mit immer mehr "nicht unterrichtsfähigen" Schülern zu tun, da der deutschen Sprache nicht mächtig,

- Universitäten "lagern" ihren Bildungsauftrag mangels Geldern an sogenannte "Lehrbeauftragte" aus, d.h., hochqualifizierte Lehrkräfte, ähnlich den Lehrern allerdings nur in befristeten Anstellungen tätig und obendrein "Freiberufler" stemmen den "Lehrauftrag", die Entlohnung hierfür bewegt sich unter dem Mindestlohn von 8.50 Euro!
Dementsprechend ist man übellaunig im "Job", dies mit entsprechenden Folgen für die Studenten...

- Wir haben Rentner in Deutschland, diese wühlen teilweise im Müll für Verwertbares oder, wer noch kann und das sind überwiegend Frauen, die gehen putzen, oft über 80 Jahre alt!
Nun gut, die sind bestimmt billig zu haben und deshalb überlegen wir auch gerade, ob wir uns hier nicht auch so eine "billige Alte" zulegen, Arbeit gibt`s bei uns genug.
Sollten wir uns dafür entscheiden, angedacht sind so sechs Stunden pro Woche, dann wird die alte Dame jedoch nicht unseren Dreck beseitigen, sondern mit uns ein kräftiges Essen einnehmen, mit uns Kaffee trinken und uns dabei von ihrem Leben erzählen!

-Werter Herr Prantl, Sie sind der Meinung und fordern, Flüchtlinge z.B. ohne Schwierigkeiten in das Sozialsystem und in die gesetzliche Krankenversicherung aufzunehmen.
Wir haben hier in Deutschland die "Krankenversicherungspflicht", es droht also Strafe, wer nicht versichert ist!

Wissen Sie eigentlich, wie viele Menschen trotz "Wollen" nicht in eine gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren können, weil sie schlichtweg die 5000.- oder 8000.- oder 10.000 oder 12.000.- € nötigen und gesetzlich geforderten Euronen an sogenannten "Beitragsrückständen" nicht haben???? Und zwar für Leistungen, die nie erbracht wurden, sondern nur der Joschka-Fischer-Doktrin verpflichtet sind: 'nehmt ihnen das Geld weg....!'
Das bei zunehmend schwindenden Leistungen der Krankenkassen!
Brille, Zahnersatz, Dauermedikament, alles muß im Prinzip vom "Versicherten" bei höchster "Beitragsqualität" selbst gestemmt werden!

Sie fordern also die kostenfreie Aufnahme von Flüchtlingen in das Sozial- und Gesundheitssystem, während die Bürger dieses Landes diesbezüglich bereits auf den Brustwarzen kriechen und erneute, drastische Beitragserhöhung zu erwarten haben!
Nun gut, das ist allerdings logisch, unser System der Kranken -und Sozialversicherung muß angesichts der Flüchtlingsströme auseinanderfliegen, wenn wir, die Bürger, nicht mit Zahlungen gegensteuern dürfen, tolerant wie wir doch sind?!

Summa summarum:

Die Flüchtlingsströme sollen nach Ihrem Dafürhalten begrüßt und gefördert werden, wenn auch der größte Teil reine Wirtschaftsflüchtlinge sind.
Deutschland ist auf einem guten Weg, täglich reisen hier die Flüchtlinge per Bahn ein, selbstverständlich ohne Fahrschein, aber zu unserem Glück bereit.
Z.B. Fahren ohne gültigen Ausweis erfüllt den Straftatbestand des "Erschleichens von Leistungen", im Fall der Flüchtlinge interessiert das keinen Polizisten, keinen Staatsanwalt, die Strafverfahren gegen uns nehmen allerdings täglich zu, dafür sorgen schon die nicht funktionierenden Fahrkartenautomaten und die abgerichteten Kontrolleure, die die Schaffner vollkommen ersetzt haben - Profitmaximierung mit Hilfe der Strafjustiz, was denn sonst?

Wir ziehen es lieber vor, Kinder mit vergessenem Monatsticket, Leute, die am kaputten Fahrkartenautomaten scheiterten, oder alte Menschen, die das "System der Fahrkartenautomaten" nicht durchschauten, aus dem Zug zu werfen, auch bei Nacht und Kälte und sie mit der ganzen Keule der Justiz zu verfolgen!

Werter Herr Prantl, das, was Sie heute von sich gegeben haben, ist ein Abgesang der widerlichsten Art und Weise, dumm, unausgegoren und objektiv falsch, entweder mangels Sachkenntnis oder wie bereits erwähnt wegen des V.a. Schuldunfähigkeit und / oder nächster Feldversuch für Fernsteuerung.

Wie auch immer, Sie sollten sich tunlichst weiterer Kommentare enthalten oder aber zu einer der Situation angemessenen Sachlichkeit finden. Sie haben bisher ganz gut angefangen, aber was Sie jetzt Ihrer (wahrscheinlich ständig schrumpfenden) Leserschaft zumuten, ist nicht mehr tragbar, schade!"

_____________________________________________________________

20. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

das Leben im Hause Schaefer wird täglich bunter, das ist schön.

eMails tanzen, wenn überhaupt, im 3/4 - Takt, die web-Seite wird gehackt und heute nun fiel wieder einmal die gesamte Telekommunikation aus.

Mit Hilfe eines Mitstreiters wurden wir bei der Telekom aktiv und waren gegen 13.15 Uhr wieder erreichbar.

Es verwundert uns nun doch sehr, daß uns heute gegen 20.00 Uhr eine SMS der Telekom erreichte, daß man unser Problem bislang nicht beheben konnte und man sich ab morgen, 8.00 Uhr weiterhin damit beschäftigen wird!??!

Tja, nun, was soll man davon halten, nun, offensichtlich soviel, daß selbst die Telekom mittlerweile fremdgesteuert unterwegs ist! Jedenfalls hat offenbar ein netter Mensch den 'Fehler' behoben, der dafür verantwortlich war, der allerdings wohl mit der Telekom nichts zu tun hatte. Wenn wir dann noch lesen, daß unsere Webseite erst auf www......us umgeleitet wird, dann sagen wir doch danke für die Aufmerksamkeit für unsere Beiträge!

Spruch des Tages aus dem Internet: Ihr glaubt, die Scheiße steht euch  bis zum Hals? Dann wartet mal ab, bis das System euch sagt, daß ihr euch hinsetzen sollt!

Aber jetzt etwas anderes: Ein netter Bekannter rief heute an und sagte, Herr Schaefer, googeln Sie mal nach einem Beitrag, der etwa heißen müßte: Scott Bartel kauft 59er Corvette in den USA und will diese nach Australien überführen. Dabei gibt es ein Video von ca. einer Stunde, in der die Abenteuer des Scott Bartel dargestellt sind, und die einem den Atem verschlagen.

Nun, ich habe mich auf die Suche gemacht und habe unter "Adask's Law" den Artikel "Who are you?" gefunden, der sich mit dieser Geschichte befaßt. (http://adask.wordpress.com/2013/02/27/who-are-you/)

Meine Übersetzung davon liest sich dann so:

"Hier ist eine außerordentliche Geschichte. Scott Bartel, ein Australier, importierte kürzlich eine 59er Corvette aus den USA nach Perth, Australien. Die Zollbehörden von Australien beschlagnahmten die Corvette und behielten diese als eine Art 'Sicherheit', bis dieser Herr Bartel sich bereit erklärte, eine Einfuhrabgabe / -buße zu zahlen (fee / fine L.S.)

Er begann zu recherchieren...
Er entdeckte, daß "Customs" (Zoll L.S.) eine private Gesellschaft war, anstatt eher ein Department der de jure Regierung. Er entdeckte, daß die 'Government of Australia' nicht die de jure - Regierung war, gemäß der Verfassung von Australien. Stattdessen lernte er, daß die derzeitige Regierung von Australien eine private Gesellschaft ist, registriert bei der Securities and Exchange Commission (SEC) in Washington DC.

Er begann, schriftliche Fragen an die angebliche Regierung zu richten, die immer auf die Frage hinausliefen: Who are you?

Die angebliche Regierung verweigerte jede Antwort.

Herr Bartels entdeckte, daß Australien zwei "Regierungen" hat: eine de jure, verfassungsmäßige Regierung, und eine de facto gesellschaftsrechtliche Regierung (corporate government L.S.), die offenbar bereits seit A.D. (anno domini, Jahr des Herrn L.S.) 1927 existiert.

In gleichem Maße wichtig wie die Entdeckung der zwei "Regierungen" produzierte Herr Bartels auch das beigefügte Video, das seine Geschichte illustriert und erklärt. Dieses Video ist logisch, in Ordnung, und schreitet in einer hinreichend langsamen Gangart voran, um den Zuschauern zu ermöglichen, ohne Anstrengung zu folgen. Es ist wirklich eine sehr effektive Video-Präsentation.

Das Video enthüllt, daß die jetzige Regierung von Australien in Wirklichkeit eine private Gesellschaft ist mit Registrierung in Washington DC.
Ist dies so, wenn die Regierung von Australien als private Gesellschaft mit Registrierung in Washingtion DC existiert, warum sollten wir dann daran zweifeln, daß die jetzigen Regierungen  der Staaten der Union innerhalb der United States of America nicht genauso private Gesellschaften mit Registrierung in Washington DC sind?

Durch das Beispiel von Australien hat Herr Bartels bemerkenswerte Bestätigungen von anderen Theorien geliefert (...) Ich bin beeindruckt, ich bin neidisch, Herr Bartels hat ein großes investigatives Talent (sagt der Autor, nicht ich, L.S.)
Das Video ist fast eine Stunde lang, ich garantiere, es ist Ihre Zeit wert.

Was in Australien passiert, geschieht auch hier in den USA. Wenn die privatrechtliche Regierung von Australien bei der SEC in Washington registriert ist, dann könnt ihr darauf wetten, daß dies auch zutrifft für die privatrechtlich handelnden Regierungen von Texas, Oregon usw..."

Soweit diese Einführung, die ich nach bestem Wissen und Gewissen übersetzt habe, da die PC-Übersetzungen nur ein furchtbares Kauderwelsch abliefern.

Die Geschichte war wohl so, daß Scott Bartel von den Amis die Mehrwertsteuer zurückhaben wollte, da seine Corvette schließlich exportiert wurde. Das ging aber nicht, weil sich herausstellte, daß Australien und die USA demselben Club angehören, so daß ein Export wohl wegfiel. Ich habe mir das Video noch nicht angesehen, wahrscheinlich werden mich auch 'höhere Mächte' effektiv daran hindern, aber die dortigen Erkenntnisse, die mit Sicherheit nicht von deutschen 'Verschwörungstheoretikern' oder gar 'Rechten' stammen, sollte man sich sehr genau ansehen.

Ich habe mir auch einen Teil der Leserzuschriften zu diesem Artikel angesehen. Ein Leser hat das nächste 'Faß' aufgemacht, auf das ich vielleicht morgen oder in den nächten Tagen zurückkomme.

Meinen Lesern, die mehr Zeit haben als wir, lege ich nahe, einmal nach allem zu googeln, was mit 'Quo Warranto' zu tun hat. Dieses Thema reicht von Nigel Farrage im Europaparlament, wenn er Rompoy fragte:
"Who are you - nobody knows you - nobody wants you....",  bis hin zu interessierten Bürgern, die ihren Richter nach seiner Legitimation fragen.

'Quo Warranto' heißt nichts anderes als: Wo nimmst du deine Legitmation her? Dies ist keine neue Erfindung, sondern hat interessante Geschichte und ist genau die `sedes materiae` bei der Frage nach der Legitimation von Leuten, die 'eines Amtes walten'.

Diesen Ausdruck  `quo warranto`habe ich noch nie vorher gehört, aber auf mich hat er die Wirkung, daß unter diesem Namen eine Bewegung oder Partei gegründet werden müßte, die genau in medias res geht, wo heute allenthalben der Wurm drin ist. Auf geht's: - Quo Warranto..!

____________________________________________________________

21. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

kurz ein paar Meldungen aus dem Schreckenskabinett Deutschland:

- Das BverfG hat entschieden, daß die Regierung Rüstungsgeschäfte weiterhin geheim planen und avisieren kann, dies bis zur abschließenden "Genehmigung durch den Bundestag", begründen muß die Regierung diese Geschäfte nicht, 2 BvE 5/11.
Jetzt einfach `mal so ein Gedanke, ist kein schlimmer: "Genehmigung durch den Bundestag"????
Ja, wer genehmigt denn, niemand außer der Regierung, ist doch sonst niemand da, es geht doch keiner mehr hin, oder wie oder was?
Evtl. "Ermächtigung"??

Unserer "Oppostion" steht allenfalls noch im günstigsten Falle das Gewand eines "Demokratie- Designers" zu, mehr nicht!

Danke Karlsruhe, ein weiterer Schritt zum Grab der Demokratie, die Kommentare im Netz sprechen ebenso von "Kotau, Abgesang der Demokratie" u.ä.m., Herr Voßkuhle ist einfach unersetzbar.

- Das OLG Hamm hat entschieden, daß ein Autofahrer seinen Überholvorgang bei Auftauchen eines Überholverbotsschildes abzubrechen hat.
Dies gilt generell, außer, es ist "Gefahr im Verzug". (GiV - einer dieser blöden Ausdrücke, der besagt, daß 'Gefahr' besteht, wenn nicht sofort ohne höhere Legitimation gehandelt wird). Also genau der Fall, der vom 'Hammer-OLG' gerade verboten wurde.
Soweit, so schön, ich bin entsetzt und nicht nur ich, wieder einmal unzählige Kommentare in den Foren ( Anette, genauso entsetzt, war so freundlich, zu recherchieren ) bestätigen dieses Fehlurteil!
Ein Kommentator fragte z.B. nach, ob denn diese Herren und Damen Richter überhaupt einen Führerschein und Fahrpraxis haben? Das ist füglich zu beweifeln.

Kann man denn einen sehr komplexen, unzähligen Umständen und Vorgängen, teilweise in Sekundenbruchteilen unterliegenden Ablauf in eine "Gesetzesform" gießen??
Nein, kann man nicht!!
Man sieht aber daran wieder einmal mehr, daß alles getan wird, den Bürger in Fallen und Straftaten zu jagen, daß es seine Art hat!
Es gibt sicherlich genug 'Straßenverkehrs-Gutmenschen', die diese Anweisung 1:1 befolgen werden. - Welch ein riesiges neues Potenzial für tödliche Straßenverkehrsgefährdungen, wenn niemand mit dieser idiotischen Fahrweise klarkommt und es nicht glaubt, daß es Fahrer gibt, die damit tatsächlich Ernst machen. Meine Phantasie dreht durch, wenn ich an solche Situationen denke.

Was jedoch keine Straftaten zu sein scheinen, das ist die zunehmende Erfassung von Autokennzeichen bei jeder sich bietenden Gelegenheit, sei es auf dem Campingplatz, dem Supermarkt, der Tiefgarage etc., also im absolut privaten Bereich, die Süddeutsche Zeitung berichtete heute darüber.
Tja, äh, nun, achso so, ja irgendwie usw., das "Recht" und der "Datenschutz" tun sich mit dieser Ungeheuerlichkeit doch recht schwer!

Offensichtlich will man Daten erfassen, um "Kundenverhalten" besser analysieren zu können und ähnliche 'harmlose' Privat-Ausspähungen mehr! Muß man doch Verständnis für haben, wozu gibt es denn diese Dinger?

Siehe oben, mein kürzlicher Beitrag zum zutiefst sinnvollen Einsatz von "dashcam", mit dem man leider nichts anfangen darf - noch Fragen?

Wenn Sie also morgen, wissend um diese heimlichen Aufnahmen Ihres Autokennzeichens, den Hof verlassen und fürsorglich Ihr Nummernschild zum Schutz Ihrer Persönlichkeit verhängen, nun, ja dann machen Sie sich halt leider strafbar, nicht wahr? Ist das nicht schön?

Ein Letztes:

Ich hatte kürzlich eine Strafverteidigung, ein junger Mann (Deutscher im Sinne des Wortes und der Herkunft ) wollte seine Freundin auf dem Bahnhof vor den Übergrifen eines Mannes schützen, er ging zur Sache.
Das ganze Geschehen wurde von einer Kamera festgehalten, das "Opfer", ein stadtbekannter Provozierer (Nichtdeutscher im Sinne des Wortes und der Herkunft, also Ausweisdeutscher ), besorgte sich nach der körperlichen Attacke durch meinen Mandanten erst einmal von einem wartenden Reisenden eine Zigarette, es ging ihm soweit gut, ein paar Blessuren störten nicht weiter.

Mein Mandant wurde einige Zeit später in U-Haft genommen, Tatvorwurf der gefährlichen Körperverletzung, dies trotz festem Wohnsitz, familiärer Bindung, Arbeitsplatz, keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr etc...
Warum schreibe ich das?

Heute war in den Medien zu lesen, daß in Lübeck ein junger Mann (Asylbewerber aus dem Senegal ) aus dem Polizeigewahrsam floh, während die Polizei am Computer nach Daten von ihm sah, der junge Mann war weder unter Aufsicht, noch in irgendeiner Art und Weise fixiert.

Der junge Mann wurde im Zug von Hamburg nach Kopenhagen aufgegriffen, ohne Fahrschein, stammt aus dem Senegal und war flüchtig wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Bayern.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete auch über diesen Fall und bestätigte in ihrem Bericht, daß man den jungen Mann bereits in Bayern nicht in Untersuchungshaft genommen hätte, weil dies bei einem Verdacht auf "Gefährliche Körperverletzung" 'unüblich' sei, jedoch kein fester Wohnsitz....., und so ganz nebenbei frage ich mich auch, warum ein junger Mann aus dem Senegal hier bei uns überhaupt nach Asyl sucht?
Es ist nichts bekannt, was dies rechtfertigen würde....Haben wir inzwischen die ganz klare Klassenjustiz? Wem nützt diese? Zu wessen Nachteil?  Was hat man mit uns vor?

___________________________________________________________

22. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

gestern schrieb ich über das "Schreckenskabinett" in Deutschland.

Man sollte nicht glauben, daß es doch immer noch Steigerungen des Schreckens gibt, wenngleich das "Kabinett" zusehends in den Hintergrund tritt, weil eine Frau Merkel allein dafür sorgt, daß der Schrecken immer offenkundiger Gestalt annimmt.

Zwei Meldungen am selben Tage, nämlich heute, wobei erstere tatsächlich ein wenig der Erheiterung dienen könnte, die zweite Meldung, nun, das kommentiere ich gleich, erste Meldung:

- "Aussetzer beim IT-Gipfel, Spott über Merkels Suche nach dem F-Wort, so spiegel-online.

Ja, ist ja schon gut, Frau Merkel wußte halt wieder einmal nicht so genau, worum es gerade geht und dann eine Rede halten zu müssen, nun, das ist auch nicht gerade ihr Metier, egal, Hauptsache, man lallt eine Rede im Uckermarkidiom, nicht wahr...(ich kann es nicht mehr hören)...

Ich würde dieses Geschehen, mittlerweile ein Renner im Netz, eigentlich für absolut unerwähnenswert halten und das ist eigentlich erschütternd genug, wenn da nicht, und hier komme ich zur zweiten Meldung:

"Deutschland könnte ein tolles Integrationsland sein", so Frau Merkel.

Diese Meldung ist in verschiedenen Medien erschienen, t-online schaltete eine Kommentarfunktion umgehend ab, in anderen Medien waren Kommentare zu lesen, das Ergebnis vernichtend, weniger wegen dieser Aussage, sondern wegen einer Begründung, diese lautet vor allem, ich zitiere Medien:

"Sie begründete ihre Auffassung damit, dass Deutschland schon die Wiedervereinigung bewältigt habe und verglich damit quasi die deutsche Wiedervereinigung mit der Integrationspolitik"...

Wieder einmal, liebe Leser, vor allem aber liebe Mitbürger in den "neuen" Bundesländern, weiß ich nicht, wie es Ihnen angesichts einer solchen Aussage geht, mir jedenfalls besch...., ich bin fassungslos, wir sind fassungslos!

Diese Aussage ist nichts anderes als eine Bankrotterklärung, ja geradezu eine Erklärung des heranziehenden Schwachsinns einer amtierenden "Kanzlerin" und müsste äußerst weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen!
Diese Frau stellt also die Menschen der Jahre 1989/1990 im Osten dem heutigen Problem der Massenflucht aus allen Teilen der Welt gleich!!!!

Wir haben in unserer Arbeit wirklich die 'Ossis' schätzen und lieben gelernt (ex oriente lux ((das Licht kommt aus dem Osten)) - Liebe Leute, ihr müßt es noch einmal richten, das geht nicht anders)!!!

Aber euch mit diesen überwiegenden Zudringlingen aus allen Ländern der Welt zu vergleichen, zeigt, welch hohe Meinung diese Kanzler-Persiflage von ihrem Volk hat, dem sie doch immerhin als SED-Führungskraft gewissermaßen angehörte, jedenfalls geographisch.

Wir werden sofort einen Betreuungsantrag beim zuständigen Gericht in Berlin stellen, denn verglichen mit unseren Betreuungsmandanten haben wir hier wirklich 'Gefahr im Verzug'. Merk(el)t das eigentlich sonst niemand!?

___________________________________________________________

24. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger, liebe Schnüffler, na, eben wie immer, danke für euer grandioses Interesse -

lassen Sie mich beginnen mit einem Zitat von Volker Pispers, Sie wissen schon, das ist der Kabarettist mit absolut "rechtem" Hintergrund und Weltanschauungen, die "jenseits von Gut und Böse" sind, kurz, ein Mann mit klarem Verstand, der auch noch nicht so aussieht, als wäre er aus Merkelstan:

"Was glauben Sie, was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist!"

Ja, so ist er halt, der Pispers, der schämt sich tatsächlich nicht, die Wahrheit beim Namen zu nennen...

Über den Niedergang demokratischer Verhältnisse und über all das, was dazu gehört, wurde und wird genügend geschrieben, allein, es darf nicht nachgelassen werden, den Anfängen kann schon lange nicht mehr gewehrt werden, wir sind mittendrin und weiter.

Sonstige Zustände in diesem Land sind ebenfalls offenkundig, nämlich sein Niedergang, doch Widerstände dagegen werden zunehmend durch brachiale Gewalt der "offiziellen" Stellen gebrochen, der Bürger wird an die Wand gefahren, sei es mittels Strafgesetzbuch, sei es mittels finanziellen Sanktionen, sei es mittels Psychiatrisierung, sei es mittels Überwachung, sei es mittels Schuldnerkartei, sei es mittels Haftandrohung wegen 15 Euro, sei es mittels MPU und Fahrerlaubnisentzug, sei es mit Lügen der Politik..., die Vielfalt der Angriffsstellen ist nahezu unerschöpflich, die Säge sägt unermüdlich den Ast der Menschen ab, nichts ist vor ihr sicher.

Ja, wir sind halt ein "freies" Land und haben "freie" Bürger, vor allem dann, wenn es darum geht, die Rechte anderer Menschen, welche in unserem Land leben, durchzusetzen, z.B. die der muslimischen Bevölkerung, von Integrationswillen kann ich allerdings nicht viel verspüren, vielmehr die Tatsache, daß hier die Fahnen übernommen werden sollen.

Das Autoradio/die Kurznachrichten erzählten mir auf der Heimfahrt heute u.a. folgende Nachricht, trocken, emotionslos und nüchtern vorgetragen vom Nachrichtensprecher, so, wie es eben seine Aufgabe ist:

"Generalbundesanwalt Range gab bekannt, daß die Verfahren gegen gewaltbereite und islamisierte Personen stetig anwachsen.
Die zunehmende Radikalisierung junger Menschen erfolgt überwiegend über das Internet, vor allem aber auch über Hassprediger im Deutschlands Moscheen."
Soweit die Nachrichtenmeldung.

Hierzu passt zunächst der Art. 18 der `Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte` der UNO, festgehalten im Abs. 3:

"Die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung zu bekunden, darf nur den gesetzlich vorgesehen Einschränkungen unterworfen werden, die zum Schutz der öffentlichen Sicherheit, Ordnung, Gesundheit, Sittlichkeit oder den Grundrechten - freiheiten anderer erforderlich sind."

Klingt doch neudeutsch ( ich will ja nicht so sein ) "geil", die gewaltbereiten Muslime dürfen das alles also gar nicht, oder wie??!

Tja, dafür gibt es allerdings im Ernstfall ein Grundgesetz, welches, wie bekannt, den schönsten Tenor auch gleich wieder blitzartig aushebelt und ad absurdum führt, denn es gibt den Art. 4 GG, Abs. 2, der da lautet:

"Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet".

So finden sich zu diesem extrem kurzen Art. 4 GG Abs. 2 keinerlei Einschränkungen geschrieben, d.h. offensichtlich, daß die Religionsausübung keinerlei Einschränkungen unterliegen darf, wie auch immer diese "Religionsausübung" aussieht, begonnen beim Schächten von Tieren, Verstümmeln von Kindern bis hin zum Massenmord!

Vergleichen Sie also bitte einmal den Art. 4 GG  mit dem Art. 13 GG, "Unverletzlichkeit der Wohnung".
Was früher ein ebenso kurzer und klarer "Eintrag" im GG war, das ist heute eine Litanei von "Einschränkungen, Ausnahmen, Besonderheiten" etc., widerlich!

Nun, es wundert einen allerdings nichts mehr, denn wir wissen um den Vormarsch der zunehmend entrechtenden Diktatur!

Noch eine kurze Nachricht an Herrn Prantl, zum Thema "Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt":

Die EU fordert aufgrund der sehr erfolgreichen Wirtschaftslage Großbritanniens 2.1 Mill. Euronen zurück, Deutschland erhält dagegen eine Rückzahlung von 800 Mill. Euronen wegen "Schwächelns".

Also Herr Prantl, lesen, sachkundig machen und dann schwadronieren oder noch viel besser: Es einfach bleiben lassen!

____________________________________________________________

26. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

wieder einmal fasse ich mich kurz, das eben Geschriebene wurde nach dem entscheidenen Schlußsatz "weggepustet", wir wissen ja, es wird 1=1 mitgelesen, ergo Telegramm:

+++ Unruhen in Köln, ein Schlager namens "atemlos" soll deeskalieren, alles wird zum Show-Event gemacht, ich halte das für eine weitere Bankrotterklärung dieses Staates+++Salafisten haben Zulauf, weil immer mehr junge Menschen keine Orientierung mehr haben, danke Kanzlerin+++Immer mehr junge Menschen verlieren ihre Orientierung, weil sie keinen Halt mehr in Familien finden, danke Kanzlerin für Ihre nachhaltige Familienzerstörungspolitik +++Funktionierende Familien werden immer seltener, der deutsche Auftragsstaat trägt hierzu maßgeblich bei+++Rentner (76) verteidigt seine Lebensgefährtin (74) vor Übergriffen pöbelnder Fußballrowdies mittels Pfefferspray, die Frau wird verletzt, der Rentner wird wegen (gefährlicher) Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 2000 Euro verurteilt (50 Tagessätze zu 40 Euro), Staatsanwalt forderte 90 Tagessätze+++ Die Justiz war schon immer der Steigbügelhalter, für wen, wird immer deutlicher++++Adios Deutschland, das hättet ihr gern++++

Ich wünsche meinen Lesern wieder einmal ein "Gute" Nacht.

_________________________________________________________

28. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

es gäbe unzählig viele Dinge zu erwähnen und logischerweise zu kommentieren, allein, ich lasse davon ab und möchte meinen heutigen Beitrag einzig und allein einem Sachverhalt widmen, welcher erschütternder nicht mehr sein kann.

Der Staat, respektive seine Vertreter, also die Figuren, welche sich als gewählte Vertreter eines Rechtstaats präsentieren, haben nunmehr offenkundig kein Problem mehr damit, selbst schwerste Vergehen, ja Verbrechen, in einem Interview zuzugeben, offensichtlich wissend, daß auch dies keinerlei Konsequenten nach sich ziehen wird:

"focus-online" heute, `Schäuble erklärt Bankgeheimnis für faktisch abgeschafft`, nun, das halte ich für relativ unaufgeregt, da wir ja längst wissen, daß der Bürger gläsern in jeder Hinsicht ist und das Bankgeheimnis, zumindest in Deutschland keiner gesetzlichen Regelung unterworfen ist!

Nein, als sehr viel bemerkenswerter findet sich in diesem Beitrag die Aussage von Schäuble, dies in Bezug auf Ankauf von Steuer-CD, daß er

 "mit Hehlern zusammenarbeiten mußte, um Recht zu wahren."

Liebe Leser, liebe Zornbürger, hier geht unser "Rechtsstaat" mittlerweile soweit, daß seine Vertreter schwere Straftaten `mal eben lässig kundtun können, dies freizügig und ohne Furcht und Schrecken vor Konsequenzen der Justiz!!??

Welcher Justiz..., evtl. einer tatsächlich unabhängigen Justiz, so, wie es eigentlich geschrieben steht???

Was sind die Damen und Herren Staatsanwälte eigentlich für Penner, denen ein Herr Schäuble den notwendigen 'Anfangsverdacht' mit dem Holzhammer überhaut, und keiner rührt sich?

Oder erwarten wir etwa, daß jetzt endlich Ernst gemacht wird mit dem glasklaren Tatbestabnd der schwersten Hehlerei, wenn gestohlene Daten von 'Steuerbürgern' millionenschwer von Dieben angekauft werden, um sog. 'Steuerhinterziehern' auf die Schliche zu kommen?

Wer von der pragmatischen Justiz ist der Meinung, daß diese 'Beweismittel' genauso beschafft wurden, als wenn eine Räuberbande nach einem Einbruch bei einem 'Reichen' Schwarzgelder stiehlt, und anschließend Meldung bei der Steuerfahndung macht?

Wir haben schon seit langem gehört, welche Unsummen für dieses Diebesgut vom 'Staat' gezahlt wurde.
Hat man jemals davon gehört, daß für die darin enthaltenen 'sprudelnden Milliarden' jemals Einfuhrumsatzsteuer gezahlt wurde? Hier liegt das nächste Delikt, nämlich die Steuerhinterziehung durch den 'Staat' selbst, der diese 'Einfuhren' von ausländischen CDs selbstverständlich steuerfrei über die Bühne bringt.

Liebe Zornbürger, morgen drücke ich wieder zwangsweise Steuern ab, die ich mit einer lange umkämpften Zahlung des 'Staates' bezahlen muß, also Geld von der linken in die rechte Tasche befördere.
Meinem Steuereintreiber werde ich wieder das Nötige dazu sagen (er ist ein netter und sehr aufgeweckter Kerl). Aber wenn ich an Köln denke und die angekündigten Fortsetzungen davon, dann wünsche ich ihm wie auch meinem langjährigen Gerichtsvollzieher, daß der Herrgott oder mehr noch Allah für ihn ein Schlupfloch finden möge, wenn das Volk endlich begreift, daß.....und hier greift das Wort "si tacuisses, philosophus mansisses" Alles klar? (kleiner Hinweis für Nicht-Lateiner: Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philolosoph geblieben, auf Deutsch: hättest du Idiot bloß die Schnauze gehalten...!) Aber diese Idiotien überlasse ich gern besser bezahlten Volksgewählten...

_____________________________________________________________

29. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

"Dschihadisten, unsere Söhne und Töchter (! Anm. d. Verf. ), sie sind in unsere Schulen gegangen, in unsere Moscheen (! Anm. d. Verf. ) (...), wir tragen für deren Radikalisierung Verantwortung (! Anm. d. Verf. ) (...), Deutschland hat die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dafür zu sorgen, dass der Terror nicht aus Deutschland in die Welt getragen wird",

soweit etwas abgekürzt Herr Innenminister de Maiziere heute.

So genau weiß ich eigentlich nicht, was dieser Herr meint, ich kenne keine "unsere Moscheen", ich gehe eigentlich bis jetzt noch davon aus, daß wir "Kirchen" haben, ebenso ist mir nicht bekannt, daß der islamistische Terror weltweit von Deutschland ausgeht, Spaß beiseite, wieder einmal soll unser Land also  "Verantwortung" für das Übel in der Welt übernehmen, oder verstehe ich hier etwas falsch??

Was dieser Herr von sich gibt, das ist eigentlich nicht mehr zu ertragen, sehen Sie sich Kommentare im Netz hierzu an, soweit überhaupt noch Kommentarfunktionen zulässig waren und sind!

Hierzu passt allerdings nahtlos das zunehmende Abtauchen der Kanzlerin, das soll bitteschön nicht heißen, daß ich von dieser Dame irgendeine, für Deutschland wenigstens sinnvolle Handlungsweise oder Meinungskundgabe erwarte, die Zeiten sind vorbei, das Programm läuft wie geplant: "Germany must perish!" Und dazu braucht man am allerwenigsten eine Merkel. Sie hat seit langem ihre Anweisungen und Befehle ausgeführt, der Rest ist ein 'selffulfilling program', für das die Zündschnur Merkel nicht mehr benötigt wird.

Denn ich erinnere mich an frühere Zeiten, es verging kein Tag, an dem nicht ein Kanzler zu Problematiken in Deutschland zu hören und zu lesen war, und heute??

Eine Frau Merkel schwirrt irgendwo im Ausland herum, ließ sich unlängst den 11. Dr. h.c. = `humoris causa` umhängen und schert sich einen Dreck darum, was mit Deutschland und seinen Menschen geschieht, ich halte diese Dame für fremdgesteuert und geplant "handlungsunwillig"!

Ja, und dann ist da noch eine Frau Nahles, welche das Streikrecht "reformieren" will, wir wissen aus leidvoller Erfahrung, daß das Gegenteil von dem, was getönt wird, richtig ist, jedenfalls in Politikerkreisen,

und dann gibt es eine Frau von der Laien, welche tatsächlich ( bislang wurde dies sarkastisch behandelt ), den "Teilzeiteinsatz/Krieg einführen möchte, Knete hattse offensichtlich keine, also was soll`s!

Und dann gibt es einen weisen, alten Mann, Ex-Bundeskanzler Schmidt, der feststellt, daß es egal ist, wer Deutschland regiert, da ohnehin alles zu einem `Einheitsbrei`verkommen ist,

und dann gibt es noch die Meldung, daß eine erste Bank in Deutschland, die thüringische "Skatbank" Negativzinsen auf Festgeldkonten erhebt.

Wir sehen, der Staat schleicht sich immer näher und immer brutaler an das Leben der Menschen heran, s. Schäuble, der uns gern durchsichtig wie die Garnelen hätte, wobei etwa Menschenrechte oder die Lose-Blatt-Verfassung `GG` nur lästig sind. Aber das kriegen wir auch noch hin...

Letzte Meldung der BILD:

ALARM-MELDUNG DER NATO
- Putin schickt ATOM-BOMBER Richtung Europa!-

Auweia und alles klar, was hier los ist?

Ich möchte allerdings nicht versäumen, noch auf etwas hinzuweisen, was ich doch für bemerkenswert halte:

Seien Sie sich bitte nicht zu schade, auch das gehört zur Demokratie, Artikel in der BILD-Zeitung zu lesen und Leserkommentare zu verfolgen!
Sie werden staunen über teilweise sehr viel Weitblick, Kenntnis und Sachverstand der dortigen Kommentatoren!

Leider werden solche wirklich weisen Leute weder bei Maischberger, Illner, Jauch oder Plasberg auftauchen, denn eine einzige Runde mit echten Patrioten würde dieses potemkinsche Dorf der Lügen- und Ammenmärchen zum Einsturz bringen.
Man lacht sich jetzt schon tot, wie von diesen Quasselrunden kein Stich gegen Bernd Lucke gemacht wird, es fehlt eben etwas Entscheidendes zwischen den Ohren, und zwar etwas, was in der Politik absolut nicht geduldet wird.
Worauf es ankommt, demonstriert eine Kanzlerin Merkel bei jeder Gelegenheit mit zwei Daumen und zwei Zeigefingern: auf den untersten Hosenknopf ihres Kostüms vom asiatischen Merkeldesigner Tsu Eng!

Noch eine weitere Nachricht an Herrn Prantl, dies zum Thema "Deutschland, eines der reichsten Länder der Welt":

16 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut bedroht, es fehlen in dieser Statistik allerdings die Menschen, welche bereits in Armut leben!

Deutschland rutscht im EU-Ranking auf Platz 14 ab, rangiert mittlerweile hinter Irland!!

Also nochmals, Herr Prantl, verschonen Sie uns mit Ihren dümmlichen, von wem auch immer vorgegebenen Allgemeinplätzen, dat wird nix!

____________________________________________________________

30. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

Apple - Chef Cook stellt fest, daß er "stolz ist, schwul zu sein"...

Was sagt uns das, zunächst einmal absolut nichts!
Befasst man sich jedoch mit dem Begriff "stolz auf etwas sein" ein wenig näher, so wird man sehr schnell feststellen, daß es sich hierbei um eine Wertung handelt, welche Leistung, Einsatz, Vermögen im Sinne von "Können", u.ä. voraussetzt, um an ein Ziel zu gelangen, auf welches man dann "stolz" sein kann.

Diese Aussage eines Herrn Cook dürfte in unseren modernen Zeiten also so gewertet werden und müssen, daß jeder heterosexuelle Mensch im Umkehrschluß keinerlei Grund hat, auf irgendetwas stolz zu sein, oder verstehe ich da etwas falsch?
Kurz und gut, was da in den Medien kolportiert wird, grenzt mittlerweile an Schwachsinn und Wertezerfall sowieso.

Wir Deutschen tragen ja bekanntlich Schuld an allem, was in der Welt an Scheußlichkeiten passiert, dies ist hinlänglich bekannt, hat sich bestens bewährt und wird auch stets am Kochen gehalten, da Geschäftsmodell!
Gerade gestern hatte ich z.B. in meinem Beitrag über die "Schuld der Deutschen" an der zunehmenden Radikalisierung unser jungen Menschen berichtet, nein, nicht ich, ich habe lediglich unseren Innenminister zitiert!

Heute nun las ich bei focus-online den Gastkommentar eines deutschen Star (?)- Schauspielers namens Berkel oder so ähnlich, der Junge ist gut!!!

Er befasst sich darin mit der mangelnden Qualität der Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge hier in Deutschland, er moniert die teilweise Unterbringung in `Containern`.
Er hat sogar den Art. 1 GG, Menschenwürde entdeckt!!

"Werter Herr Berkel,

wie recht Sie haben, es gibt diesen Artikel 1 GG tatsächlich!

Er findet allerdings nur unwesentlich Anwendung, wenn es um die Menschen in diesem Land geht, sprich, die Bürger Deutschlands!

Solange Kinder, Familienväter -und Mütter, Rentner und Obdachlose ( die haben teilweise keinen WOHNCONTAINER, sondern wohnen in verschimmelten Abbruchbuden ) halbverfaultes Obst und Gemüse bei "Tafeln" abholen müssen, um zu überleben, Strom gesperrt werden kann, ohne Rücksicht auf Verluste wie auch immer, selbst, wenn dadurch das Leben bedroht ist, solange haben Sie, werter Herr Berkel, nicht das Recht, das Maul auf so idiotische Art und Weise aufzureißen!

Nebenbei bemerkt, Sie haben in Ihrem Beitrag offensichtlich vergessen zu erwähnen, wieviele Flüchtlinge mittlerweile in Ihrem eigenen Domizil Zuflucht gefunden haben!"

Hierzu passt auch das, was ich heute in meinem Radio hörte, kein Piratensender oder sonst irgendein subversives Medium, nein, einfach der reguläre Plärrsender.
Er erzählte mittels eines Frage-Antwort-Beitrags folgendes:

Die Moderatorin wollte aufgrund zunehmender Beschwerden von Asylanten in einem Wohnheim wissen, was Sache ist, die zuständige Migrationsbeauftragte hatte sich bereits "vor Ort ein Bild von der Lage" gemacht, das Gesundheitsamt war vor Ort, wir sprechen von einer Aufnahmeeinrichtung in Trier.

Der zuständige Chef des Gesundheitsamts Trier antwortete auf Fragen der Moderatorin, er klang etwas verschnupft, ich fasse kurz zusammen:

- Er stellte zunächst fest, daß alles erdenklich Mögliche getan wird, um gute hygienischen Zustände zu gewährleisten, es aber daran scheitert, wenn die Bewohner z.B. ihre Nahrungsmittel nicht in den Kühlschränken, sondern in den Wohnungen / Zimmern aufbewahren, weiterhin

- daß die Bewohner ihren Müll nicht in den bereitstehenden Müllcontainern entsorgen, sondern einfach vor der Tür abstellen, (wenn er nicht einfach zum Fenster rausfliegt),

- daß die Bewohner, die aus 'vielfältigen kulturellen Kreisen' kommen, eben auch in der Zimmerecke ihre Notdurft verrichten ( er hat sich sehr elegant ausgedrückt )...

Auf Nachfrage der Moderatorin, warum die Wohnheime nicht häufiger auf Hygiene - Standards kontrolliert würden: "Geben Sie mir Personal..."

Es geht mir gerade wieder einmal nicht wirklich gut.

Wenn eine Frau Merkel laut unserem Nationalheld Kohl nicht einmal wußte, wie man mit Messer und Gabel ißt, dann wundert es nicht, wenn ihre 'Fachkräfte', deren Fähigkeiten man im 'Aktenzeichen XY ungeklärt' bewundern kann, auch nicht wissen, was z.B. eine Toilette ist.

Good morning Germany!

___________________________________________________________

31. Oktober 2014, liebe Leser, liebe Zornbürger,

ich beginne auch heute mit dem Thema des "Outings" eines Herrn Cook, seines Zeichens Chef von `Apple`, denn ich fand unter der "Neuen Zürcher Zeitung" etwas, das bemerkenswert ist und ein wenig an das erinnert, was ich gestern schrieb.

Eine Redakteurin befasste sich ebenfalls mit dieser Thematik und den Äußerungen dieses Herrn und fand sie eigentlich ebenso unerträglich, sie schreibt und begründet, Cook sei zwar ein herausragender Manager, aber er missbrauche seine Macht, wenn er als Chef von einem der am meisten beachteten Konzerne der Welt seine sexuelle Orientierung zum Thema mache. Dies sei schlichtweg nicht Bestandteil seiner Aufgabe.

Sie bemerkt weiter, "Cook schreibt zudem, dass er seine Homosexualität als 'Geschenk Gottes' sieht. Was heißt das im Umkehrschluß? Sind Heterosexuelle oder generell Mehrheiten weniger `beschenkt`?
In seiner sexuellen Orientierung einen Grund zu sehen, stolz zu sein, `tönt überheblich`.

Nun, der "shitstorm" war offensichtlich programmiert, Chefredakteur Spillmann bedauerte unverzüglich und ernsthaft, daß dieser Artikel publiziert wurde:
In diesem Fall haben "alle internen Kontrollmechanismen versagt", weiter heißt es, "die Kritik an diesem Schritt (...) zeugt (...) von mangelnder Toleranz und einem nach wie vor stigmatisierenden Umgang mit Schwulen und Lesben."

Verstehen Sie das alles noch?-  Ich nicht mehr!

Ich kenne heute niemanden mehr, welcher aufgrund seiner sexuellen Orientierung benachteiligt oder stigmatisiert wäre, im Gegenteil!

Zu diesem Vorgang " Cook "finden sich im Netz lesenswerte Artikel, welche es auf den Punkt bringen, Tenor ( so auch meiner ):

ES INTERESSIERT UNS NICHT, WAS IHR PRIVAT TREIBT, MACHT EURE ARBEIT UND ANSONSTEN LASST UNS IN RUHE MIT EUREN (PERVERSEN) VORLIEBEN!

Aber offensichtlich streben wir einem neuen Berufsstand entgegen, bzw. erkennen zunehmend mehr Personen bei einer eigenen, persönlichen und/oder schlechter werdenden Geschäfts- Prognose die Möglichkeit des "Outings"....

Aus der 'Pop-Scene' kennt man das schon lange. Wenn die Geschäfte schlecht liefen, entdeckten die 'Stars' plötzlich ihre religiöse Ader und wurden so christlich, daß jeder Bischof entzückt war und für neuen Umsatz sorgte.
Aber ehrlich: Dieses ganze Geschwule ist doch von gestern und so interessant wie Merkels Hämorrhoiden. Wann outet sich mal einer als 'Tiger-Fucker' oder so ähnlich, der wenigstens aus seiner Abartigkeit noch ein Novum macht. Aber wie wir gehört haben, will Dänemark jetzt diese Spielereien verbieten.
Laßt uns endlich in Ruhe mit eurer Fehlprogrammierung oder fordert jeden auf, der einen Konstruktionsfehler hat, sich zu outen, dann wäre von euch nichts mehr zu hören. Aber es ist natürlich 'geil', den Ton anzugeben, das zieht schon lange nicht mehr -- uncool und bloß noch langweilig!

Etwas anderes:

Wir haben heute abend mit einem Mitglied unserer weit verzweigten Verwandtschaft telefoniert, einer jungen Frau, Mutter und ihres Zeichens Studienrätin:

Sie ist also eine junge Frau, verheiratet und hat eine einjährige Tochter.
Sie kehrt nun in das Berufsleben zurück, von dem sie einmal annahm, daß sie das vorfindet, was sie sich zu Beginn ihres Studiums erhofft hatte:
Lehrtätigkeit an Gymnasien, dies als Beamtin, dies in den Fächern kath. Theologie, Deutsch und Latein.

Studiert hat sie in Tübingen, u.a. bei Prof. Küng, Examina bestanden mit 1,5 Gesamtnote, das hat doch was.

Sie berichtete heute am Telefon, daß ihre erneute Arbeitsaufnahme am Dienstag, 4.11.2014 morgens beginnt und sie bis heute nicht weiß, wann und wo, bzw. in welchen Bereichen sie eingesetzt wird!
Sie berichtete weiterhin, daß sie aufgrund der "Bildungsreform" auch an allen anderen Schulformen eingesetzt werden kann und muß, also auch selbst an Schulen namens "BVJ", das sind Sammelbecken für Abbrecher und sonstige Problemschüler, wo eine besondere pädagogische Ausbildung mehr als vonnöten wäre!

Eine Unterrichtstätigkeit an einem Gymnasium rückt in weite Ferne, sie versteht die Welt nicht mehr, " hier, in diesem Land, stimmt nichts mehr", so ihre Worte, sie ist 28 Jahre alt und ein ganz liebes und kluges Mädchen.

Nein, es sind hier heimlich, still und leise Zustände eingekehrt, welche man sich in seinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können.

Der klassische Gymnasiallehrer, heute ein Tropf und tumber Tor, der froh sein muß, wenn er einen Job bekommt!!!

Ein Letztes: Die PKW-Maut soll, so sie denn kommt, dann künftig von privaten Firmen "eingetrieben" (!, was ein Ausdruck ) werden, na also, so ist das eben, alles ist und wird privatisiert, kommt aber dann mit hoheitlichen "Rechten" daher!

Good evening, germany!