© 2006 by lutzschaefer.com
 
01. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

"weil uns das Leben in den Schoß fällt...",

soweit unser Herr GAUck, ich übersetze `mal eben das "uns" und das "Leben":
Herr GAUck meint mit "uns" die Bürger dieses Landes Deutschland und mit "Leben" das zunehmend verzweifelte  Kämpfen um die Existenz unzähliger Bürger.

Ich erspare wieder einmal Ihnen und mir zu schildern, was mich überkam, als ich diese Aussage hörte.
Dieser Herr schließt wohl von sich auf andere, Herr GAUck dürfte einer von wenigen sein, dem das Leben einfach so in den Schoss fiel und fällt!

Ich verweise lieber auf die "Deutschen Wirtschaftsnachrichten", sie haben sich dieser Thematik äußerst intensiv angenommen, unter:

1. Arbeit in Deutschland, "Auf welchem Planeten lebt Joachim Gauck", 31.05.2014, sowie unter "Was Joachim Gauck über die deutsche Arbeitswelt wissen sollte", 01.06.2014.

Es ist Endzeit, Endzeit allerorten, die Ereignisse häufen sich massiv, dazu gehört auch die Tatsache, daß uns die Arbeitsweisen der Geheimdienste, völlig wurscht ob BND, NSA oder andere Verbrecher ( die selbstverständlich von uns Steuerzahlern alimentiert werden ) mittlerweile zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee oder zum Abendessen mittlerweile ebenso völlig selbstverständlich im Radio präsentiert werden, wobei in aller Ausführlichkeit auch noch über deren neueste Angriffsmethoden berichtet wird, die langsam bei den permanenten Angriffen auf den Bürger absolut keine Grenze mehr kennen.

Die Hemmschwellen sind vollkommen abgeschafft, die Gewalt und die Entrechtung pur gegen den Bürger hält ungehinderten Einzug!

High-Tech gegen Daten- und Persönlichkeitsschutz - die Ausgaben für irgendwelche "Datenschutzbeauftragten" sind ab sofort vollkommen überflüssig, unsere Daten und Persönlichkeitsrechte sind für diese Konsorten so offen wie die Grenze von Schengen.
Und diese Grenzen mußten mit Bedacht gemäß 'Schengen' niedergerissen werden, gerade damit NSA, BND usw. jetzt unter unseren Tischen und Betten sitzen. Wer des Pudels Kern immer noch nicht begriffen hat, dem kann nicht geholfen werden!

Die Menschen hier in diesem Land wirken müde, hilflos, sie schweigen oder aber sie schießen aus dem Hinterhalt, dies zeigt sich in Morddrohungen gegen den sogenannten Generalbundesanwalt Range bzgl. Nichtermittelns in Sachen NSA.

Dies ist ein nicht vertretbarer Weg, wenn aber auch verständlich.

Der richtige Weg ist allein der, die wenigen Mittel auszuschöpfen, welcher uns dieser 'Rechtsstaat' noch gelassen hat, dies allerdings mit schwindender Tendenz:

Die Stimme erheben, nachlegen, marschieren dorthin, wo all die Desaster erschaffen werden, d.h.:
Sich organisieren ( dürfte im Zeitalter des Weltnetzes nicht allzu schwierig sein, wenn es auch überwacht wird ), dann marschieren, nach Berlin und Brüssel, dort aufräumen, verändern und dann handeln.

Dies tut umso mehr Not, da nun auch noch die Wahlen zur EU offensichtlich "nicht korrekt" abliefen, so einmal vorsichtig ausgedrückt, also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit "verfassungswidrig".

Nun, dann schert ja auch das deutsche, in weiten Teilen  verfassungswidrige und von eigentlich nicht legitimierten Hanseln geflickschusterte Wahlrecht eigentlich gar nicht mehr.

All das geht unter in einem flächendeckenden Wahnsinn der zunehmend wachsenden NWO.

Ein Allerletztes:
Der Generalangriff auf den deutschen Bürger geht weiter, ich hatte berichtet über das  "Hebammen-Aus", über das "Frühchenstationen"-Aus, nun der nächste Angriff:

Lt. einer geplanten EU-Verordnung soll das derzeitige Landungssystem von Rettungshubschraubern auf Krankenhausdächern nicht mehr akzeptabel sein, es müssen folglich kostenträchtige "Verbesserungen" her, wenn auch es bisher keinerlei Meldungen über Unfälle oder sonstige Mißstände gab ( so wie bei den Hebammen )...

Die Kosten hierfür, pro Krankenhaus in Millionenhöhe, sind allerdings nicht aufzubringen, in der Folge dürften dann Landungen mit Schwerstkranken nicht mehr möglich sein...

Noch Fragen, nein, eigentlich ist alles klar zu durchschauen!

__________________________________________________________________

03. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ein paar Gedanken zur Guten Nacht, dies u.a.in Bezug auf unsere "Souveränität"...

Herr Maiziere, seines Zeichens Innenminister, ist der Ansicht, daß ein Kommen von Herrn Snowden zwecks Aussage zum NSA-Skandal die "freundschaftlichen Beziehungen" zwischen Deutschland und den USA belasten könnten und/oder würden.

Das nenne ich glatte Rechtsbeugung im Amt, hier wird ein sogenannter "Freund" geschützt, der sich an Unverfrorenheiten herausnimmt, was er will, und seinen Oberguru Obama noch als Friedens-Nobelpreis-Hampelmann dekorieren läßt...

Man übertrage das einmal in eine ordentliche Gerichtsbarkeit!! Die Handschellen würden klicken, der Staatsanwalt wäre vorort etc.!!

Natürlich ganz im Gegensatz zu dem Bezügebezieher Herrn General----anwalt, der erst ein paar Tritte in den Achtersteven braucht, um wenigstens einmal mit Ermittlungen in Richtung Merkel und ihr Handy zu beginnen, mal sehen, wie weit dieser Oberspezialist kommen wird.

Hierzu passt also nahtlos die Mitteilung, daß Bundesanwalt Range nun doch ein wenig ermittelt, wenn auch nur wegen des Abhörens von Frau Merkels "Handy", der gesamte NSA-Skandal nebst betroffenen Bürgern ist ja sch...egal.

Das Radio erzählte mir, daß Herr Range sich "gegen Widerstand aus den eigenen Reihen" durchsetzen musste!

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber kann man diesen Müll, der einem hier vorgesetzt wird, überhaupt noch ansatzweise ertragen?

Und zum Schluß meine Einschätzung bzgl. "Truppenverstärkung der Amerikaner in Osteuropa:

Na, alles klar? Der demnächst "Kalte Krieg" wird wiederbelebt, wird dann wohl zum "Heißen Krieg" mutieren oder wie?

Ich habe heute, so wie es die Zeit erlaubte, Kommentare der Menschen zu dieser Thematik verfolgt, es herrscht bei den Menschen durchweg blankes Entsetzen über das Vorgehen der USA, der NATO und der "EU", die Menschen fragen sich ( wir übrigens auch ), wo soll der Wahnsinn enden, wollen sich die USA, NATO und die "EU" nach Osten durchbeißen bis an den Pazifik, frei nach dem Motto:
"Der Osten/die Öffnung nach Osten ist überall und unbegrenzt"!

Schön war die Bemerkung in den Medien, daß Putin Obama für einen ausgemachten Schwächling hält.

Genau das ist er! Die schleichende Ausweitung nach Osten führt zu einer Situation, die wir schon einmal hatten:
Polen mit starken Verbündeten im Jahre 1939...den Rest kennen wir, nur ist heute keiner mehr da, der zurückschießen könnte.

Fragen Sie mal in Norwegen nach, was polnischer Schengenverkehr bedeutet... Ja, jeg elsker dette landet, aber heute nach Oslo zurückzukehren, jagt mir Schauder über den Rücken...!

__________________________________________________________________

05. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich denke, daß dieses Datum Geschichte schreiben könnte, jedenfalls sehe ich, wie unzählige andere Menschen auch, nur eines:
Die EU hat heute ihren Offenbarungseid abgelegt, sie "haben fertig", ich denke, wir erleben die letzten Zuckungen, diese bestehen aus Geld"druckungen", was das Zeug hält!

Die Reaktionen auf Draghis Entscheidungen sind geprägt von Entsetzen.
Entsetzen beim Bürger, der bekanntlich ja verblödet ist und von all den "systemrelevanten" Entscheidungen keine Ahnung hat.
"Seltsamerweise" aber deckt sich die Meinung der "verblödeten" Bürger überwiegend mit der Meinung der Fachleute, also Ökonomen, Wirtschaftswissenschaftlern, ja selbst Bankstern und Händlern!

Nun, der heutige Tag dürfte so einiges einläuten, allein, es reicht auch jetzt noch nicht, daß sich Volkes Stimme erhebt.

Mein Plärrsender, der lt. eigener Bekundung stets "fundiert informiert", befasste sich heute Abend zunächst mit der Problematik eines Brückenbaus in Rheinland-Pfalz, um dann zum "Wesentlichen" zu kommen, dies über zwei Stunden Sendezeit, nämlich zum Thema "Wie wohnt der Deutsche" oder so ähnlich, es ging um Tapeten, Wellness und ähnlichen Mist mehr!
Da sage ich doch: Wir sind stets fundiert informiert und treffen stets die richtigen Entscheidungen! Also, bitte keine rote Tapete und nehmen Sie Abstand von Sitzpuffs!
Ich hoffe, Sie haben für sich erkannt, was das Wesentliche ausmacht!

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen, das hat auch mein Plärrsender gesagt, befindet sich auf Seiten Putins, ach ja?
Wieder einmal das verblödete Volk, oder wie soll ich das verstehen?

Dazu paßt das mitleidige Lächeln dieser 'alternativlosen' Gängelbandfiguren, die vor lauter 'Briefing' kaum wissen, wer sie selbst eigentlich sind.
Wer kann schon für Putin sein?
Die Lügenpropaganda läuft auf vollen Touren, man verteilt sein Lieblingskampfmittel: Stempel und Etiketten sowie Schlagworte nach dem Motto...der ist doch! Damit ist in der heutigen Zeit alles gesagt.

Wenn jemand das Etikett 'Rassist', 'Antisemit', 'Terrorist' oder 'Rechts' zugeteilt bekommen hat, dann darf man sich mit solchen Leuten gar nicht auseinandersetzen, denn komischerweise sind deren Ansichten a priori nicht diskutabel. Damit wird auch vermieden, daß jemand den Etikettenverteiler bittet, ihm einmal zu erklären, was er denn unter 'rechts' oder 'Rassist' usw. verstehen möchte.

Ich halte jede Wette, daß keiner von denen weiß, wovon sie eigentlich schwadronieren.
Schon Adolf Hitler wurde von Historikern 'der große Vereinfacher' genannt. Darunter mag sich jeder vorstellen, was er will. Aber wenn wir eine Zeit der 'großen Vereinfacher' haben, die u.a. 'alternativlos' handeln, dann sind wir mittendrin.

Wer von 'Alternativlosigkeit' spricht, bestreitet ja rundweg, daß jedes Ding seine zwei Seiten hat. Aus dem Munde einer angeblichen Physikerin darf solch ein Schmarrn schon gar nicht kommen. Und die gesamte ernstzunehmende Wissenschaft ist darauf aufgebaut, mit allen Mitteln die Alternative zur geltenden Arbeitshypothese zu finden, d.h. der gesamte Ehrgeiz der Kollegenschaft geht dahin, die Falsifizierung aufzuzeigen.

Das heißt aber, verehrte Frau Pysikerin, daß die Alternative zwingend vorausgesetzt wird, aber es nur eine gewisse Zeit dauert, bis sie gefunden ist. Daraus folgt: Wer sich oder sein Handeln 'alternativlos' nennt, ist bei Gott gelandet. Und so benehmen sie sich auch, Frau M.!

Es wird höchste Zeit, daß Sie falsifiziert werden, am besten in einer ehrlichen Rede an das Volk, aber genau das nicht zu tun, dürfte zu Ihrem bestgehüteten Repertoire der absoluten Alternativlosigkeiten gehören, nicht wahr?

__________________________________________________________________

08. Juni 2014, Pfingstsonntag, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich wünsche all meinen Lesern `Frohe Pfingsten`, gleiches gilt natürlich aus Gründen der Objektivität und Fairness auch für all die Schnüffler und sonstigen Konsorten, welche auf meiner Seite zum Zwecke der Destruktion unterwegs sind. Liebe Feinde also, eure Tage sind gezählt!

Apropos `Objektivität und Fairness`, dies gilt auch für Oliver Welke, seines Zeichens Frontmann der "heuteshow".

Ich habe mir die Sendung vom 06.06.2014 rein informativ heute bei "youtube" angesehen, nachdem ich eigentlich nicht mehr gewillt war, diesen Herrn nochmals in mein Fernsehgerät zu lassen.
Ich kann zur genannten Sendung nur sagen, daß auch Herr Welke offenkundig mittlerweile die Zeichen der Zeit erkannt hat.

Ich bitte Sie, liebe Leser, sich diese Sendung vom 06.06.2014 bei 'youtube' anzusehen und anzuhören, es ist ein Schmaus für unsere Sinnesorgane einerseits, andererseits müssen Sie aber auch bereit sein für eine außerordentliche Belastung.

Selbst für hartgesottene Kenner der politischen Szene, des alltäglichen Verrats, der Unfähigkeit und der Lügen seitens der sogenannten Politiker und Experten, das, was man dort sieht und hört, das hat was und übertrifft selbst das, was ein Mensch mit gesundem und kritischen Verstand niemals für möglich halten würde.

Was dort zutage tritt, sprich, dem Zuschauer präsentiert wird, ist teilweise nicht mehr zu ertragen, Sie werden feststellen, daß es auch aus dem anwesenden Publikum zunächst kein übliches Klatschen, sondern zunächst ungläubiges Raunen und "oooh`s" gibt.
Dies vor allem bei zwei Beiträgen, nämlich 1. einem Auftritt des Bundes-Range zum Thema "NSA", 2. einem Auftritt des BER-Mehdorn zum Thema "Flughafen BER".

Das muß man gesehen und gehört haben, es ist kein 1. April und das, was man dort hören und sehen kann, hat tatsächlich so stattgefunden, das ist keine (neudeutsch) "comedy"!

Hier agieren zwei Herren, welche an Hilflosigkeit und Überforderung in ihrem Beruf nicht zu überbieten sind, sie bedürften eigentlich einer gesetzlichen Betreuung.

Dies scheint allerdings zumindest bei Herrn Mehdorn bereits, wenn auch inoffiziell, stattgefunden zu haben, nichts anderes kann das bedeuten, wenn ihm vom sogenannten  Verkehrsminister nun ein Aufsichtsteam vor die Nase gesetzt wurde.

Was unseren obersten "Ermittler" betrifft, ja, da kommen einem nur noch die Tränen, oder doch Wut?? Auf jeden Fall wird sehr schön dargestellt, in wessen Händen wir uns befinden. Aber - Aufschrei, weg mit dem Gesoxx einschließlich Merkel?
D-Day in Berlin? Wohl nicht mit diesem Volk, das gerade antritt zur Schafschur Marke Draghi (nebenbei: who are you, Draghi? Who elected you? Nobody knows you, nobody wants you, gelle?), und sich wohl noch einen Orden dafür anheftet!?
Kein Wunder, daß alle Welt hierher kommt und die Hand aufhält, etwas Düm.....s gibt es nirgendwo! Weiter so! Ihr haltet euch wohl selbst inzwischen für überflüssig...?

__________________________________________________________________

09. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

eine kurze Meldung, nachdem ich einen schönen Abend mit Familie in einem Biergarten verbracht hatte.

Ich streifte nochmals kurz durch das Netz und fand ganz oben auf, bei t-online.de als Schlagzeile:

"Ich schäme mich für den deutschen Staat".

Ja nun, wer schämt sich denn jetzt schon wieder?
Na klar, diesmal der deutsche Justizminister Maas, in freier Anlehnung an unseren Bundes - GAUck.

Dieser GAUck legte auch aus gleichem Anlaß noch einen oben drauf, "Euer Hass ist unser Ansporn," kurz, es ging um die Feierlichkeiten anläßlich des zehnten Jahrestages des Nagelbombenanschlags von Köln, man mutmaßt, daß dies auch auf das Konto der NSU geht.

Man mutmaßt!

Als Jurist, der ich im Rahmen meiner Ausbildung und meiner fast 40-jährigen Tätigkeit als Anwalt stets mit der gesetzlich festgeschriebenen Unschuldsvermutung (vgl. nur Art 11 Nr.1 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte!) zu tun hatte und habe, dreht sich mir der Magen um!

In München ist z.Zt. der NSU-Prozeß anhängig, das Medieninteresse seltsam schwindsüchtig, betrachtet man sich die Anfänge dieses Verfahrens!

Kurz und gut:
Hier l ä u f t  ein Prozeß, die Angeklagten gelten gem. unserer Rechtsprechung bis zur Vorlage eines
r e c h t s k r ä f t i g e n  Urteils als "u n s c h u l d i g", interessiert aber, was unsere Obrigkeit betrifft, niemanden!

Es wird vorverurteilt, es werden Denkmäler enthüllt, Straßen benannt, man schämt sich aus Leibeskräften, Entschuldigungen unter Tränen werden ausgesprochen u.v.a.m., dies alles während eines laufenden Prozesses, der zudem immer mehr Fragen als Antworten aufwirft!

Dieser Prozeß sollte endlich eingestellt werden, da ein absolutes Verfahrenshindernis nach § 206a StPO besteht: Das Gericht ist restlos und unheilbar befangen, dies würde auch für jedes andere Gericht gelten, da die Verurteilung bereits von höchsten Stellen quasi angeordnet wurde.
Die Unschuldvermutung ist abgeschafft, es kann daher kein 'Recht' mehr gesprochen werden.

Ich hatte bereits mehrfach geschrieben, daß die Unschuldsvermutung in diesem Land, je nach Lage der Dinge, zunehmend ins Hintertreffen gerät, Notwehr nur noch auf dem Papier existiert, kurz: Recht ad absurdum, ein Beispiel, berichtet von einem Taxifahrer.
Er berichtete uns von ständigen Verurteilungen von Kollegen, u.a. wegen Körperverletzung, weil sie sich gegen Übergriffe von Fahrgästen zur Wehr gesetzt hatten, gleichzeitig nannte er die Zahl der im Durchschnitt jährlich in Deutschland ausgeraubten und ermordeten Kollegen: 20, in Worten "zwanzig".

Nun, werte Herren GAUck und Maas, dann schämen Sie sich `mal weiter für dieses Land, setzen Sie sich weiterhin über geltendes Recht hinweg und lassen Sie weiterhin den "Hass unser Ansporn sein", ... Schämen kann man sich nur, daß es möglich ist, solche Herrschaften bis in die höchsten Ämter zu hieven - das ist der Skandal!

Ich halte diese letzte Äußerung des Herrn GAUck für mehr als grenzwertig, sie ist unerträglich.

Unerträglich dürften für diese beiden Herren ihre Bezüge allerdings nicht sein, welche sie gerne und bereitwillig von einem Volk entgegennehmen, für welches sie sich schämen!

Ich nenne das Endzeit!

_________________________________________________________________

10. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

Mitte der 70-er Jahre kam eine Bestellung mittels damals üblicher Karte bei einem Versandhaus an, der Herr hatte sechs weiße Oberhemden, langärmelig und in Größe 52 bestellt.
Auf der Bestellkarte fand sich dann unter "P.S." ein Hinweis:
"Soeben ruft meine Frau aus dem Schlafzimmer, daß ich genug Hemden habe, sie brauchen mir also keine zu schicken."

Ich nehme diese Absage einer Bestellung zum Anlaß, auch hier eine empfohlene Absage einer Bestellung bzgl. eines Buches auszusprechen.

Selbstverständlich dürfte dies nur für die Personen erforderlich sein, die sich in unlauterer Absicht auf meiner Seite tummeln, für all die anderen trage ich "Eulen nach Athen".

Herr Wulff hat es vollbracht: Ein Buch "Ganz oben - ganz unten" ist erschienen, hallelujah!

"Ganz unten", ja, das ist so eine Definitionssache, nicht wahr?

Was ist ganz unten, vielleicht die Existenz genommen zu bekommen, das Haus zu verlieren, den Beruf oder obdachlos zu sein, vielleicht auch nicht zu wissen, wie man seine Kinder ernähren soll, entrechtet und mittellos zu sein durch fassungslos machende Urteile, dies vor allem zu Gunsten von zu rettenden Banken oder Versicherungen etc., von der Wollust der Finanzämter ganz zu schweigen...

Herr Wulff befindet sich also lt. eigener Einschätzung "ganz unten", nun, dies ist im Angesicht einer monatlichen Apanage in Höhe von ca. 17.000 Euronen, ausgestattet mit einer beruflichen Qualifikation als Rechtsanwalt (Mandanten würden ihm die Tür einrennen ) wirklich tragisch und...,
hierzu fehlen einem wieder einmal die Worte!

Ich halte Herrn Wulff zugute, daß er diesen Buchtitel in voller Überzeugung gewählt hat, ja, er empfindet wohl tatsächlich so!
Dies zeigt umso mehr auf, auf welch abgehobener Schiene diese Konsorten leben.

Doch was bleibt dennoch: Nichts als blanker Hohn für all die Menschen, die immer öfter dank staatlicher "Unterstützung" wirklich ganz unten sind!"

Ich erspare mir und auch wieder einmal Ihnen, Wulffs heutige  Einschätzung bzgl. seiner Qualitäten als Bundespräsident zu kommentieren.

Sollten Sie die Mainstream-Medien verfolgt haben, so wissen Sie, daß Herr Wulff seinen Rücktritt als Bundespräsident mittlerweile bedauert.
Vielleicht hat er ja noch soviel Klarblick, daß es ihm ebenfalls die Tränen in die Augen treibt, wenn er seinen Nachfolger bei dessen Treiben beobachtet.

Gerade heute hat die Demokratie wieder einen herben Rückschlag erlitten, wieder einmal aus Karlsruhe.

In unzähligen Kommentaren von Bürgern war festzustellen, daß sich die Menschen vor allem zutiefst daran stören, daß mit zweierlei Maß gemessen wird, ja sogar eine ausländische Mitbürgerin war der Meinung, daß eine zugelassene Partei, so wie jeder Mensch auch, ein Recht auf freie Äußerung seiner Meinung haben muß, ohne deshalb verunglimpft werden zu dürfen.

Und daß mit dieser zutiefst undemokratischen und freiheitsfeindlichen Einstellung diesem Herrn Gauck auch noch der Rücken gestärkt wird, ist ein weiterer Sargnagel auf dem Weg.....na, wohin wohl? Bestimmt nicht in Merkels Idylle, die ja bekanntlich 'alle in unserem Glück vereint' sieht. Es steht sehr sehr schlecht um unsere Heimat!

__________________________________________________________________

12. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

es ist vollbracht, die Tage der "Brot und Spiele" sind, sehnlichst erwartet, endlich angebrochen!

Also, freie Bahn für neue und weitere Schweinereien, die WM macht`s möglich, eine bessere Deckung für politische Schandtaten gibt es nicht.
Mein seliger Schwager Billy Johansson, im norwegischen Fernsehen bekannt als 'Billy Beton', hat mit seinem damaligen bekannten Ensemble 'Tramteatret' genau zu dieser Thematik ein Lied im Programm, dessen entscheidende Zeile lautete....'og ute var det sommer....', was heißt....'und draußen war es Sommer...'während drinnen in ihren Hinterzimmern die Poltiker zusammensaßen und ihre neuesten Brutalitäten ausheckten.

Wir werden diese Arbeitshypothese sehr bald hautnah überprüfen können...., eine wissenschaftliche Falisifizierung dürfte schwerfallen, da bin ich sicher!

Die Völker taumeln offensichtlich (?) im WM-Fieber und unser aller Merkel hat sich daselbst in ihrem Regierungsflieger zum Eröffnungsspiel kutschieren lassen.

130 Tonnen Kerosin werden einfach so zu ihrem Vergnügen in die Luft geblasen (nur der Hinflug), ich gehe einmal davon aus, daß weitere Flüge zu Spielen der deutschen Mannschaft anstehen, kurz, diese Dame, welche uns die Energiewende zum Zwecke des Klimaschutzes verordnet hat und welche zunehmend von den Bürgern nicht mehr bezahlt werden kann, furzt nun persönlich das Klima weiterhin zu.

Nun, es stellt sich weiterhin zunächst die Frage, was will sie dort? Welchen Auftrag erfüllt sie? Was hat sie schlichtweg dort zu suchen?
Wendet sie etwa Schaden vom Volk ab oder mehrt gar dessen Nutzen, wie es ihre Aufgabe sein sollte? Fliegt sie während der WM bei jedem Spiel über den Teich und zurück, oder verweilt sie etwa während der gesamtem WM-Dauer in Brasilien?

Fragen über Fragen, nein, besser!

Ich bin angewidert und fühle mich, gemeinsam mit meinen Mitbürgern nur noch angeschi...., wenn ich mir dieses Verhalten einer "Dame" ansehe, die geschworen hat, "den Nutzen zu mehren und Schaden abzuwenden"...

Europa brennt lichterloh, der Islam greift in brutalster Weise nach der Macht in der Welt ( der Islam ist Bestandteil Deutschlands, nicht wahr, Herr Wulff?),  während unser aller Merkel den Trip über den Teich vorzieht, irgendwas von Nutzen zu sehen, hallloooo....?

Diese Dame zieht es vor, mit einem Airbus 340, eigentlich ausgelegt für ca. 400 Passagiere, wie meistens ihrem Vergnügen zu frönen, natürlich finanziert von uns Merkelunterworfenen, die für diese obszöne Finanzierung gerade ihre Existenz zerschlagen bekommen haben (Beispiele gefällig? Njet - Schweigepflicht, sorry.)

Vorsorglich wurde das Flugzeug in Bezug auf Privatbereich und Luxus so ausgestattet, daß nur noch ca. 140 Personen an Bord Platz finden.

Doch selbst das hätte es möglich gemacht, daß unser aller Merkel z.B. etliche fußballbegeisterte/talentierte Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien, d.h. deutschen, mit an Bord genommen hätte, äh, Verzeihung, das war nur `mal eben so ein verirrter und verwirrter Gedanke in Bezug auf Menschlichkeit, Volksnähe oder ähnlichen Mist....

Stattdessen dürfen wir erfahren, daß hier wieder Kontingente von Syrern aufgenommen werden müssen, obwohl die Sättigungsgrenze seit langem mehr als erreicht ist. Das gibt dann den nächsten 'Zentralrat', der seine Forderungen diktiert, wobei Gauck auf dem Balkon von seinem Schloß 'Schöne Aussicht' steht und auch den Neuankömmlingen per Herold an die sogenannten Rechten verkünden läßt:

'Euer Haß ist unser Ansporn!'

Leider läßt er eigene Leistungen vollkommen vermissen, und macht uns derzeit nun auch bei den Norwegern schlecht. Mal sehen, was das 'Dagbladet' darüber zu berichten weiß, ich stelle mir schon mal den Ko....eimer bereit und werde mit Sicherheit darüber berichten.

Welchen Sinn diese Merkelfliegerei sonst noch haben könnte, die etwa die Zeit 'nach Merkel' betreffen könnte, stelle sich jeder selbst vor.

Vielleicht kommt ja vielleicht der Rechnungshof drauf, wenn er darf, er müsste jedenfalls, mehr denn je!

__________________________________________________________________

13. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich leiste Abbitte bzgl. des Flugverhaltens unserer aller Merkel, entgegen meinem gestrigen Beitrag.

Offensichtlich gab es wohl im Vorfeld so einige Falschmeldungen, Fakt ist, daß diese Dame tatsächlich  "erst" zum 1. Spiel der deutschen Mannschaft anreisen wird, wie auch immer, das ändert nichts am Tenor des Voranstehenden.

__________________________________________________________________

15. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

fällt Ihnen auch auf, welche Vokabeln mittlerweile in den Medien die gebräuchlichsten und somit häufigsten sind:
"Islam, radikal-islamistisch, Dschihad, Gotteskrieger, Terroristen, Salafisten", nur um einige aus diesem Themenbereich zu nennen!
Man kann es nicht mehr hören, wie ich bereits schon einmal schrieb: Solange man diesem grauenhaften Treiben der verschiedensten islamistischen Gruppierungen ein Forum gibt, solange wird es auch weiterhin betrieben und forciert werden!

Der Kampf gegen zunehmende Islamisierung und Terror kann nicht mit mit neuer Gewalt und Waffen aus der westlichen Welt geführt werden, sondern ausschließlich im Kopf, d.h. mit entsprechendem Verhalten und Heraushalten des Westens, Einstellung von Waffenlieferungen aller Nationen in islamistische Länder und Beziehen klarer Positionen anderer Religionen zu ihrem eigenen Glauben.
Hierfür allerdings wäre es notwendig, und ich spreche jetzt von Deutschland, daß es keine Diskussionen mehr darüber gibt, ob das Praktizieren des eigenen Glaubens etwa andere stören könnte, oder dies gar als 'fremdenfeindlich' oder 'diskriminierend' erscheinen könnte. Allein, sich solchen Fragen überhaupt stellen zu müssen, hat bereits Krankheitswert.

In der Natur gibt es nicht annähernd solche Verhaltensweisen, insbesondere, was die Inklusion und freiwillige Aufmischung der eigenen Art mit dominanten Spezies von außen angeht. Aber ein Herr Wulff hat ja bereits verkündet, daß 'der Islam' Bestandteil Deutschlands sei, ein Ausspruch dessen Trageweite gar nicht überschätzt werden kann.

Und jetzt kommt sogar ein Herr Gauck, der zu den Waffen ruft, um bei Problemen fremder Machtgruppen mitzumischen, die uns nicht das geringste angehen und was allemal verfassungsrechtlich absolut verboten sein dürfte. Er nennt das euphemistisch  'Enttabuisierung von Militäreinsätzen' und dazu gehöre auch, 'den Einsatz militärischer Mittel als letztes Mittel nicht von vornherein zu verwerfen'. Und diese Kriegsparolen äußert ein wie meistens miserabel beratener Herr Gauck ausgerechnet in Norwegen, wo genau diese unausgegorenen Gedanken bereits zu einer einzigartigen Katastrophe geführt haben, die noch gar nicht so lange her ist.

Kein Wunder, daß im Netz ein entsprechender 'Shitstorm' gegen Gauck im Gange ist. (Nur ?) der außenpoltische Sprecher der Linken, Jan van Aken, sieht Gauck zwischen 'Feldherr und Weltpolizist'.

Menschenrechte lassen sich nicht herbeibomben, wie dies der nobelpreisgekrönte Kollateralschaden- und Drohnenpraktiker in Washington wohl immer noch unbeirrbar meint. Dies wisse auch ein Herr Gauck. 'Gerade im Krieg kämen Menschenrechte unter die Räder. Ein Weltpolizist Deutschland wird gerade vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte von der klaren Mehrheit der Bevölkerung aus gutem Grund abgelehnt', kritisiert zu Recht van Aken.
Und es war Frau Käßmann, die gerade sagte, daß es keinen `gerechten` Krieg gibt, auch der Krieg gegen Hitlerdeutschland war es nicht!

Deutschland und Europa haben genug damit zu tun, sich die immer totalitärer werdende EU vom Leibe zu halten. So fordert der Ex-Bundespräsident Roman Herzog als Vorsitzender des Vereins 'Konvent für Deutschland', 'Zentralrat' wollte er seinen Verein wohl nicht nennen, regelrechte 'Abwehrrechte gegen die EU', dies in einem Brief an Merkel, obwohl diese gerade mit höchstwichtigen Fußballfragen ausgelastet ist, und kaum Zeit haben dürfte, sich mit solchen Nebensächlichkeiten zu befassen.
Jedenfalls sieht Herzog in diesem Punkt im Gegensatz zur Kanzlerin keine Veranlassung, Millionen zu verbraten oder die Umwelt durch Privatvergnügen zu verschmutzen. Was ihr Jet an Dreck ausbläst, hatte ich bereits erwähnt.

Jedenfalls hat Roman Herzog 'Abwehrrechte' der nationalen Parlamente gegen übermäßige Regulierungsvorhaben der Europäischen Union gefordert.

Aus dem unterschwelligen 'Grummeln' gegen zuviel Bürokratie sei inzwischen ein 'Flächenbrand' geworden, der 'sich bei der jüngsten Europawahl in praktisch allen Mitgliedsstaaten' ausgebreitet habe. Sehr richtig sieht Herzog eine 'Entkoppelung der EU-Institutionen von der Realität der Menschen'. Diese Institutionen zögen immer mehr Kompetenzen an sich, was zu einer 'schon exzessiv zu nennenden Normenproduktion' führe.

Ganz auf dem richtigen Weg fordert Herzog einen 'unabhängigen Kompetenzgerichtshof` auf europäischer Ebene mit maximal fünf Richtern. Diesen soll der Bundestag anrufen können, wenn er sich einmal wieder übergangen fühle.

Wie oft haben wir schon gefordert, daß ein solcher Provost-Marshal schon auf innerdeutscher Ebene existieren müßte, der frei von politischen und parteilichen Bindungen nur Gesetz und Recht verpflichtet und nur dem Volk verantwortlich für Recht und Ordnung sorgen könnte. Daß dies z.B. von Karlsruhe nicht geleistet wird, ist evident. Und der Herr Generalbundesanwalt hat gerade sehr schön unter Beweis gestellt, was von ihm alles nicht zu erwarten ist.

- - - - - - - - - - - - - - - -

Hier nun wieder ein Beispiel für das Lügengebäude, welches etliche Medien systemkonform und politikwillfährig aufrecht zu erhalten suchen, hierzu eine Meldung bei t-online vom heutigen Tage:

"Immer mehr 1-er Abiturienten, eine Zunahme in den letzten Jahren um 40%...".
Das ist schön, wir sind auf einem guten Weg, nicht wahr?

Dagegen Meldung vom gestrigen Tage in der "WELT", die wohl nur noch wahrheitsgemäß als erschütternd zu bezeichnen ist.
Dort findet sich ein Beitrag, überschrieben mit
"Viele Kinder können nicht mit der Hand schreiben", es werden einem dort seitens einer Forscherin Fakten und Zahlen präsentiert, welche einem das Blut in den Adern gefrieren lassen und welche man einfach so glauben muß, betrachtet man sich aufmerksam das Leben unserer Kinder heute und die Umstände, unter welchen sie heranwachsen:

- 70% (!) der Schüler bringen nach dem Kindergarten (!) nicht mehr die nötigen motorischen Voraussetzungen zum Schreiben mit,
- viele Kinder können nicht mehr auf einem Bein stehen, oder rückwärtslaufen,
- keine Eltern mehr als Vorbilder, Eltern, die keine Zeit mehr haben,
- selbst Lehramtsanwärter können nicht mehr schreiben..., bitte lesen Sie nach!

Sehenden Auges treiben wir also dem Untergang all dessen entgegen, was einst unsere Kultur und unsere Werte ausmachte, es wird regelrecht ausgelöscht!
Daß hieran zielgerichtet gearbeitet wird, das hatte ich bereits schon mehrfach angesprochen, die Methoden sind vielfältig.

Allerdings bin ich doch erschüttert darüber, mit welch rasantem Tempo und immer unverblümter all dies geschieht.

Doch wer diese furchtbaren Vorgänge und Zeichen erkennt, wer sie anprangert, sich einsetzt gegen zunehmende Verblödung seines schul"pflichtigen" Kindes, Gegenmaßnahmen ergreift, z.B. seine Kinder selbst unterrichten möchte, dem schlagen nicht nur sämtliche Keulen unserer Gesetze entgegen.
Nein, das geht noch besser, diese Menschen müssen sich "christliche Spinner, ewig Gestrige" und was sonst noch schimpfen lassen, dies reicht auch schon `mal zur Überprüfung des Geisteszustandes von Eltern und wenn das alles nicht hilft, na, dann kommt halt auch die Nazikeule raus!

Nun könnte man sagen, " Stellt Euch vor, es ist Schule und keiner geht mehr hin...", nun, auch das geht nicht, denn die meisten Eltern werden dank der umfassenden Verpflichtung zur Arbeit und ihrem Existenzkampf an der Betreuung ihrer Kinder planmäßig gehindert...

- - - - - - - - - - - - - -

Und nun noch ein Betthupferl der besonderen Güte, vorab nur noch das: Bei spiegel-online kann man nachlesen, was "unser" GAUck mit seinem "Aufruf zu den Waffen" für Wirkung erzielte, nicht nur vorab beim völlig "verblödeten" Bürger, nein, nun auch in den Reihen der Politiker...,
doch kommen wir zum Betthupferl, Näheres ist nachzulesen bei "focus-online", unter " Ein Paragraf der Nazis":

"NS-Gesetze haben im modernen Rechtsstaat nichts zu suchen",

chapeau, Herr Justizminister Maas, chapeau!

Willkommen im Klub der ( auch hier ) "ewig Gestrigen, der unzähligen Spinner und Querulanten", die permanent vor Gericht, bei Finanzämtern und sonstigen sogenannten Behörden mit eben dieser Argumentation seit Jahren versuchen durchzudringen, dies bislang vergebens!

Diese Menschen werden im Regelfalle und im besten Falle ignoriert, oder aber sanktioniert, psychiatrisiert und/oder ruiniert.

Und nun Ihre Sicht der Dinge, Herr Justizminister, es ist nicht zu fassen, auch wenn Sie sich vorläufig nur auf den § 211 StGB, Mord, einlassen.

Da Sie aber der Meinung sind, daß NS-Gesetze in einem modernen Rechtsstaat nichts zu suchen haben, ja, dann sind Sie doch bitte bereit und so freundlich, dies auch generell umzusetzen!

Sie werden feststellen: Da ist sehr viel zu tun, sehr viel aufzuräumen und umzusetzen!

Bringen Sie das also ohne Ansehen auf Personen und/oder den Zustand der Staatskasse auf den Weg!

Hierzu sei verwiesen u.a an vorderster Front auf das Einkommensteuergesetz von 1934 als typisches NS-Gesetz, allerdings sowas von lukrativ für Herrn Schräuble, daß man einfach nicht davon lassen kann - oder denkt man jetzt anders und erstattet alle ESt auf Heller und Pfennig zurück, mit Zins und Zinseszins, versteht sich?

Wie ist es mit der Justizbeitreibungsordnung, was ist mit allen sonstigen Vollstreckungsgesetzen, die regelmäßig den Ruin der Vollstreckten zur Folge (und zum Ziel) haben?

Liebe Leser, jetzt sollten wir und werden wir nicht mehr aus den Augen lassen, was der Herr Justizminister da losgetreten hat.

Jeden Tag tauchen jetzt Anknüpfungspunkte auf, die gewisse Bürger seit Jahr und Tag aufzeigen, die allerdings etwas mit Wahrheit und Recht zu tun haben, und nebenbei noch mit gewaltigen Einnahmen für die komischerweise stets leeren Kassen.
Auf jeden Fall befindet man sich zusehends in prominenter Gesellschaft, wenn man darauf hinweist, daß gewisse Gesetze restlos weggefallen sind, auch wenn diese noch so praktisch waren, und deren weitere Anwendung nichts als Rechtsbeugung darstellen.

Danke, Herr Minister, weiter so!

Was den Politikern fehlt, sind einfach lucide Intervalle, mögen diese um sich greifen, denn ein gewisser 'Flächenbrand' wurde oben schon erwähnt. Und das könnte selbstredend `brenzlig` werden!

_________________________________________________________________

17. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich muß wieder einmal Abbitte leisten!

Ich habe festgestellt, daß ich mich seit langer Zeit mit völlig profanen, nebensächlichen und vollkommen zu vernachlässigenden Dingen befasst habe, anstatt mich dem Wesentlichen zuzuwenden!

Dies möchte ich nun schleunigst nachholen, ich meine mein Beschäftigen und Schreiben zu den tatsächlich wichtigen Angelegenheiten.

Hierzu gehört nun einmal und in erster Linie der Fußball, ich hatte dies wohl offenkundig verabsäumt.

Dennoch, ich gestatte mir zunächst einen Hinweis auf "focus-online", "Nutzt die Regierung das WM-Fieber aus, um unpopuläre Projekte durchzudrücken?"
Bitte nachlesen.
Soweit ich mich entsinnen kann, hatte u.a. auch ich einen Verdacht in diese Richtung...

Lange Rede, kurzer Sinn, ich denke, wir liegen alle irgendwie falsch, deshalb mein Brief an unser aller Merkel, sie wird im Netz völlig unverständlich vehement angegriffen...

"Werte Frau Merkel,

es ist schön, daß es Sie gibt, denn dann brauchen wir uns ja keinerlei Sorgen mehr zu machen.

Die Tatsache, daß es Ihre höchst wertvolle und knappe Zeit als mächtigste Frau der Welt erlaubt, auch noch zu einem relativ unbedeutenden Gruppenspiel der WM in Brasilien zu reisen, verdient Respekt!

Sie reisen mit einer der größten Passagiermaschinen der Welt, das muß für die mächtigste Frau ja auch so sein, ca. 15 Personen haben Sie begleitet, dafür habe ich vollstes Verständnis, denn Komfort und Bequemlichkeit haben für eine Frau, die so schwer arbeitet wie Sie, absoluten Vorrang.

Wo bitteschön soll also Platz sein für ca. weitere 300 Menschen, welche es vielleicht verdient hätten, mit Ihnen zu reisen, das ist schlichtweg unvorstellbar!
Immerhin gehe ich davon aus, daß acht dieser Passagiere wegen Ihrer Beliebtheit absolut notwendige Body-Guards waren, deren Sturmgepäck bekanntlich Platz braucht.

Kommen Sie einfach nicht auf die Idee, daß in Ihrem Flieger z.B. Platz gewesen wäre für 300 Kinder, die zu Ihrem alternativlosen Politprodukt 'Prekariat' gehören, aber dennoch fußballbegeistert sind, aber trotz der generösen Hartz-IV-Aufstockung nicht einmal das Geld haben für eine Mitgliedschaft im örtlichen Bolzverein?

Ihre alternativlose Ideen- und Instinktlosigkeit wird nur noch übertroffen durch den Bewohner des Schlosses Belvue, der ja eigentlich auf seinem Rasen einen Roma-Dauerzirkus beherbergen müßte, ganz zu schwiegen von ständig wechselnden Folkloreveranstaltungen, deren Zorn doch Ihr Ansporn sein sollte / wollte?

Aber nein, Ihr Herrscherstil beschränkt sich auf das Prassen und Protzen, vom Verschandeln der tollsten Fernsehschirme durch Ihre eleganten Auftritte ganz zu schweigen.
Wir sind so stolz auf Sie, Frau Kanzlerin, daß Sie jede Woche aller Welt persönlich zeigen, was Ihre BRD zu leisten im Stande ist, zumal Ihr deutsches Scheckbuch als härteste Währung der Welt gehandelt wird, oder irren wir uns da?

Ich gehe weiter davon aus, daß Sie sich über alles, vor allem das Klima bzgl. der CO2-Problematik, informiert haben und z.B. bei Ihrem Kabinettskollegen Schräuble diverse Verschmutzungsrechte für Ihren Flieger eingekauft haben, oder irre ich da auch?

Liebe Frau Merkel, was zum Teufel haben Sie auf einem Fußballplatz am anderen Ende der Welt zu suchen, während hier clam- heimlich u.a. den Hartz-IV-Almosenempfängern noch schnellere und härtere Sanktionen angedroht werden?

Wieso kommt nächste Woche, wenn Sie nicht gerade Svalbard / Liechtenstein gucken, der Haushalt auf den Tisch? Rechnen Sie etwa mit Anwesenden im Bundestag? Wohl nicht, denn wo man sich herumtreibt in diesen Zeiten, führen Sie ja eindrucksvoll selbst vor.
Was wird jetzt schnell und heimlich zur Maut durchgewunken? Dasselbe zum EEG, das hochtrabend 'Reform' genannt wird? Reicht eine Halbzeitpause zur Lesung und Verabschiedung?

'Selbstverständlich alternativlos', werden Sie sagen, dafür sind ja die Halbzeitpausen da! Warum kommt jetzt gerade in der nächsten Pause das Thema 'Drohnen für die Bundeswehr' auf's Tapet? Zu heiß für normale Jahreszeiten, wo doch gerade Ihre Kita-Verteidigungsministerin mehr Beteiligung bei aggressiven UN-Mandaten 'in Aussicht' gestellt hat?

Warum wurde die Reform der Lebensversicherungen kurzfristig auf die Tagesordnung gesetzt? Wohl nach dem Prinzip: 'Lieber Tore als Prozente', oder was ?
Warum soll gerade jetzt eine Reform des Meldewesens durchgesetzt werden. bei der es u.a darum geht, daß Familienstandsdaten an die Religionsgemeinschaften verraten werden, wenn diese z.B. Kündigungen gegen Geschiedene aussprechen wollen?

Der "Focus" meint:
Angesichts einer solchen Ballung unpopulärer Debatten und Entscheidungen ausgerechnet in der zeitlichen Nähe zu dem sportlichen Großereignis, das in Deutschland immerhin Millionen von Menschen verfolgen, drängt sich die Frage auf, ob das nicht Absicht ist.
Versucht die Regierung die Ablenkung der Menschen auszunutzen, um unliebsame Themen ohne öffentlichen Aufschrei durchzupeitschen?

Liebe Frau Merkel, das werden Sie sicherlich bestreiten und als absurd zurückweisen. Schließlich signalisieren Sie ja auf den Fußballplätzen dieser WM, daß zuhause absolut nichts Wichtiges ansteht, sonst wären Sie ja wohl da,wofür Sie alimentiert werden, oder?

Schade, daß Sie meinen Schwager Billy in Oslo nicht gekannt haben. Der hätte Ihnen einmal vorgesungen:....og ute var det sommer...!

Also, liebe Frau alternativlose Merkel, blasen Sie fröhlich weiter Kerosingift in die Umwelt und machen Sie regen Gebrauch von Ihrem Luxus-Airbus.
Wir gönnen Ihnen dies ja von Herzen und verzichten gern auf unseren Urlaub außerhalb von Balkonien, dazu haben wir ja Sie als Stellvertreterin, die so luxuriös und unermüdlich ihre Unterworfenen in aller Welt vertritt, während sich Politik inzwischen von selbst erledigt. Danke, Kanzlerin!

_________________________________________________________________

18. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

Respekt und Achtung an und für Herrn Todenhöfer!

Wenn auch sehr drastisch, er hat das auf den Punkt gebracht, in Wort und Tat, was Sache ist, nämlich eine fatale, geheuchelte, kriegstreiberische, reinen wirtschaftspolitischen Interessen geschuldete, volkszerstörerische und grundgesetzwidrige Stimmungsmache und Politik, dies durch einen "Bundespräsidenten", der vom Volk nie gewählt wurde!

Gesteigert wird dieses unsagbare Geschehen durch Aussagen einer Frau von der Laien, die sich selbst noch für militärische Einsätze unter deutscher Führung ausspricht und stark macht!

Die Welt taumelt zwischen dem Wahnsinn der Globalisierung und der Macht der Banken, Europa liegt in jeder Hinsicht am Boden, die Probleme in Deutschland haben ein nahezu unerträgliches Maß erreicht und GAUck und von der Laien befassen sich mit Kriegseinsätzen, ich denke, das Maß des Erträglichen ist seit langem überschritten!

Ich fasse mich kurz, ein anderer soll für mich/für uns sprechen.

Zufällig bin ich darauf gestoßen, es ist nicht zu erwarten, daß solches Liedgut in einem Plärrsender gespielt wird, Ausnahmen bestätigen die Regel:

"Kai"

Ein Schreiben in einfühlsamen, klaren Worten
Ein Herr vom Ministerium hat es überbracht
Sie sollten es nicht aus dem Radio erfahren
Die Meldung käme schon im Frühjournal um acht
Mit einem Schlag ist nichts mehr wie es war in dem stillen Reihenhaus
Der Herr Minister spricht ihnen sein tief empfundenes Mitgefühl aus

Kai war auf diesem Flug
Und mit ihm drei Kameraden
Vier Einschüsse im Bug
Hatten Hilfsgüter geladen.
Still in sich gekehrt, verschlossen
Aus dem strahlend blauen Himmel geschossen
Kai war auf diesem Flug

Sie haben die Nachricht in den dunkelsten Ängsten
Schon viele mal erhalten und immer verdrängt
Doch jetzt wo sie da ist, erscheint ihr Handeln
Merkwürdig gefasst, wie von fremder Hand gelenkt
Was wird man unter der Fahne heimbringen aus dem fernen Land?
Mehr als seine Erkennungsmarke aus einem Aufschlagbrand?

Kai war auf diesem Flug
Und mit ihm drei Kameraden
Vier Einschüsse im Bug
Hatten Hilfsgüter geladen.
Unbewaffnet in freundlichem Feuer
Als erster Offizier am Steuer
Kai war auf diesem Flug

Im Haus überall Photos in Bilderrahmen
Mit der Schultüte am Tag der Einschulung
Auf Klassenfahrt, beim Drachensteigen lassen
Und in der Uniform bei der Vereidigung -
Hätte sie ihm doch da den Hintern versohlt
Und ihn einfach eingesperrt im Bad
Genau wie damals als er bei Woolworth
Die Buntstifte geklaut hat

Kai war auf diesem Flug
Und mit ihm drei Kameraden
Vier Einschüsse im Bug
Hatten Hilfsgüter geladen.
Plötzlich vom Radar verschwunden
Was war da in diesen Sekunden?
Kai war auf diesem Flug

Und lebendige Menschen in einem sich`ren Parlament
Entsenden ein weiteres Truppenkontingent
Mit Worten wie Beistand, die edel erscheinen
Wie Friedensmission und die doch nichts andres meinen
Als: Wir schicken junge Menschen hinaus in ein Land
In dem sie nicht willkommen sind, ihr Dienst nicht anerkannt
Ihr Opfer nicht geachtet, ihre Uniform verhaßt -
Ihr armen Kinder, wißt ihr, wofür ihr euch verheizen laßt?
Gewalt wird neue Gewalt gebären
Terror wird neuen Terror nähren.
Und wieder ziehen Mütter daraus keine Lehre
Und wieder schenken Väter Söhnen Spielzeuggewehre
Es liegt nicht brach, es dörrt nicht aus, das verfluchte Feld der Ehre!

Kai war auf diesem Flug
Und mit ihm drei Kameraden
Vier Einschüsse im Bug
Hatten Hilfsgüter geladen.

Am Ende der Welt
In einem Mohnfeld zerschellt.

(Reinhard Mey)

Bravo, Reinhard, wir Musiker hatten noch immer den größeren Durchblick.
Vielleicht werde ich noch ein paar Texte von mir aus den 80er Jahren hier veröffentlichen, vielleicht findet sich ja ein Cover-Mensch, der gerade 'Superstar' bei irgendwelchen Tingeltangeln geworden ist, die einem verblödeten Publikum ihre CDs verkaufen konnten und jetzt als Götter amtieren.

Unser Plärrsender behauptet von morgens bis abends, die  'größten Hits aller Zeiten' zu bringen, aber außer billigem abgestandenem und abgenudeltem Amigesulze habe ich da nichts Anständiges gehört. --- Große Ausnahme:---HR4! Die verstehen, ihr unermeßliches Archiv nutzbar zu machen, allerdings mehr auf 'Relaxing' ausgerichtet, aber gut  - Glückwunsch!
- - - - - - - -


Der König von Spanien hat heute abgedankt, mein Plärrsender erzählte mir davon, aber auch davon, daß Juan Carlos einst  vehement für Demokratie und die Verfassung seines Landes eintrat, welche sich das spanische Volk nach der Franco-Diktatur gegeben hat...

Wie soll ich wieder einmal beschreiben, was ich bei dem Ausspruch "welche sich das spanische Volk gegeben hat" empfand?

Ich lasse es lieber, ich stelle nur fest, daß wir so ziemlich der einzige Staat unter all den anerkannten Staaten dieser Welt sein dürften, dessen Volk sich bis heute keine Verfassung geben konnte, durfte und darf...Staat...?

Alle Kommentare der kritischen Medien sprechen davon, daß uns hier alles bald um die Ohren fliegt.

Gottseidank sind wir ja inzwischen dank eifriger Landratsämter entwaffnet, was interressieren uns da Warnungen von einem de Maiziere vor islamistischem Terror?

Im Irak und Syrien findet der Aufmarsch von Armageddon statt.
Kein Wunder, daß sich eine Kita-von der Laien nach der Hauptrolle sehnt, sie ist ja weit vom Schuß, und ihre Kinder sicherlich in Harvard oder in Bangalore mit Meditieren beschäftigt.
Inzwischen ruft sie Krieg, hoffentlich geht keiner hin, jedenfalls nicht ohne saftigen Soldaufschlag, wie dies bei Blackwater oder Nachfolgelogen längst üblich ist.

________________________________________________________________

20. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

der Tag war lang, die Arbeit, nun ja, eigentlich immer weniger vielschichtig, die Anliegen der Mandanten beinhalten mehr und mehr Angriffe des Staates gegen Andersdenkende und Fragensteller...

Deshalb nur ein kurzer Hinweis auf einen "Radiosender", genannt " Radio Moppi ", zu finden bei youtube/google.

Nach einem Anruf aus Berlin und entsprechendem Hinweis habe ich mir das auszugsweise einmal angehört.
Wohlgemerkt "angehört", denn es gibt nichts zu sehen.

Der Betreiber verzichtet bewußt auf Filmmaterial, sondern berichtet nur im Ton über Informationen, welche er im Weltnetz findet, dies mit Würdigung und in Respekt vor Blinden und leseschwachen Menschen.

Er berichtet über all die Geschehnisse, die unser aller Interesse haben sollten...

Einfach großartig! Danke und weiter so, wir werden uns bemühen, am Ball zu bleiben.

_________________________________________________________________

22. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich komme nochmals auf meinen Beitrag vom 15.06.2014 zurück, nämlich auf die Feststellung und Forderung des Herrn Maas, "NS-Gesetze haben in einem modernen Rechtsstaat nichts zu suchen".

Nun, was wie ein Komet nebst Tsunami im politischen Berlin, bei den Medien und damit bei den Menschen dieses Landes hätte einschlagen müssen, ja, das verursachte bis heute noch nicht einmal ein laues Lüftchen!

Ich denke, dies ist nicht der laufenden WM geschuldet, sondern eher der Tatsache eines Schocks in Berlin!

Unser aller Merkel und Herr Schräuble werden wohl in Panik ihren Kabinettskollegen Maas zum Rapport gerufen haben, zeitgleich wurde der Presse der Maulkorb umgehängt.

Ich halte es für durchaus denkbar, daß unser wackerer Herr Maas sich der Tragweite seiner Äußerung nicht im Klaren war, denn seine Forderung beinhaltet ja u.a. auch eine Abschaffung und damit Neuregelung z.B. des Einkommensteuergesetzes.

Dieses, nach wie vor angewandte NS-Gesetz von 1934, ist aber nunmal die tragende Säule dieses Landes, wenn es um die Beschaffung von Geld geht, das dem Volk nichts als gestohlen, und anschließend zum Fenster rausgeworfen wird. Solch praktische und systemtragende Gesetze können doch wohl nicht ernsthaft auf der Abschußliste stehen, wo kommen wir denn da hin?

Wir erinnern uns an die anschauliche und prägnante Joschka-Fischer-Doktrin, nach der wohl erst Frieden in der Welt einkehrt, wenn den Deutschen alles Geld abgenommen ist, um es z.B. als Versorgungsbezüge an einen Fischer zu zahlen.

Wir denken, daß dem Frieden in der Welt wesentlich besser gedient ist, wenn das Schuldgeld vor allem nicht an Politiker verschwendet wird, dies zum Wohle eines Fischer, Schröder, Kohl etc., die ihre Apanagen ohnehin nicht mehr nötig haben.

Man sollte jetzt nicht lockerlassen, und täglich nachfragen, was aus diesem Ansatz des Herrn Maas geworden ist.

NS-Gesetze sind vielfach abgeschafft und gelten ohnehin nicht mehr, es sei denn, sie sind zur Plünderung und Zwangsvollstreckung beim Volk jedoch absolut alternativlos.

Wir würden daher gerne wissen, wie Herr Maas überhaupt auf diese Idee kommt, und wie er diese weiterzuverfolgen gedenkt.

Wir würden fast wetten, daß ihm ein väterlicher oder gar mütterlicher Parteikollege ins Ohr geflüstert bzw. gebrüllt hat, daß ......nicht alles schlecht war, und man doch an dem bißchen Guten getrost festhalten sollte, und dies trotz Grundgesetz GG:

(Am Anfang: Ganz Gut, heute: Grundsätzlich Gegenstandslos), trotz 'Entnazifizierung' durch die Alliierten, und trotz Tribunal General von 1947, das sehr schön begründete, warum kein einziges Gesetz ab 1933 Gültigkeit haben konnte.

Aber, alternativlos wie wir regiert werden, wird sich doch wohl niemand einem lukrativen Pragmatismus verschließen, schließlich haben wir aus lauter Enthusiasmus und Nächstenliebe die gesamten Schulden Europas zu schultern.

Fällt Ihnen auch auf, daß die `europäische Idee` im Fußball keine Gültigkeit hat?
Warum wird der Fußball denn nicht endlich abgeschafft? Hier spielt eine 'National'-Mannschaft (!), hier erklingt eine 'National'-Hymne (!), hier spielt 'Deutschland' (!) gegen den Rest der Fußballwelt. Was sind das denn für Relikte aus der Steinzeit?

Keine Spur von der 'Fußballmannschaft Europa`, nein, die Fans prügeln notfalls auf ihre Nachbarn ein und zeigen denen einmal, was man unter 'national' versteht. Und gerade mit diesen Mechanismen hält sich ein System am Leben, das genau entgegengesetzte Ziele verfolgt!

Wer ist hier schizophren und wer ist hier auf dem Holzweg?

__________________________________________________________________

24. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich weiß, die Zeiten sind hart und stramm, die Fußball-WE-EM fordert uns an allen Fronten, Krisen-Psychologen haben Hochkonjunktur, ungeahnte Einsichten zum Thema Preis-Leistung greifen rapide um sich.

Die Politik, vor allem betreffend Deutschland und die EU, gerät ins Hintertreffen, bzw. zumindest aus den Augen der Medien und damit der Bevölkerung!?

Natürlich sind das alles "Verschwörungstheorien", nichts, aber auch gar nichts wird während herausragenden Sportereignissen seitens der Politik durchgepeitscht, durchgewunken, versucht, uns zu verschweigen oder wie auch immer, jaja, immer diese durchgeknallten Verschwörungstheoretiker!

Hier also nur eine kurze Bemerkung zu einem ganz kurzen, aber mehr als erwähnenswerten Beitrag innerhalb einer Nachrichtensendung vom heutigen Tage, dies hatte folgenden Hintergrund:

Frühstück im Hause Schaefer und mein Plärrsender meldete wieder einmal den größten Hit aller Zeiten an, unmittelbar darauf wurden wir folglich von einer Madonna angeplärrt, die gerade in den Kaffee gegossene Milch flockte aus! Papa don't weep, keine Sorge, alles im Griff...

Das Maß des Erträglichen war definitiv überschritten, schlagartig und unwiderruflich wurde der Sender gewechselt.

Wir landeten bei einem Sender im Nachbar-Bundesland, es begann mit den Nachrichten um 9.00 Uhr, ich versuche, das Wesentliche korrekt wiederzugeben.

Die erste Meldung beschäftigte sich mit den Verhandlungen zum restlichen Haushalt des Bundes für 2014 innerhalb dieser Woche, das Wesentliche sei bereits vorab verabschiedet worden, z.B. Kürzungen bei Bildung und Infrastrukur...

Die zweite Meldung befasste sich mit der Tätigkeit des hessischen Landtags, der am kommenden Donnerstag  verschiedene Tagesordnungspunkte abarbeiten und entscheiden möchte, hierzu gehört auch eine geplante Diätenerhöhung, also Peanuts für den anderweitig voll beschäftigten Bürger.

Nun das mehr als Erstaunliche:

Die Nachrichtensprecherin verlas und verwies explizit darauf, daß die geplante Diätenerhöhung als Tagesordnungspunkt Nr. 3 auf der Liste der Abgeordneten steht, d.h, sie wird um 18.10 Uhr aufgerufen werden, nämlich zeitgleich dann, wenn das Spiel Deutschland - USA stattfindet!

Ich habe diese Nachricht kein zweites Mal in diesem Sender gehört, ebenso war es nicht möglich, diese Nachricht auf der Seite des Senders aufzurufen!

Ging da wieder einmal einem "Verschwörungstheoretiker", diesmal aus einer Nachrichtenredaktion, der Gaul durch??

....og ute var det sommer....Wie recht du hattest, Billy! (PS für Nicht-Norweger: ausgesprochen wird das: "o üte war der Sommer", dann klingt's original.)
Der Sinn dieser Zeile nochmal: Während in den Politsälen die größten Unverschämtheiten ausgeheckt und durchgewunken werden, ist draußen Sommer, und man grillt, liegt im Schwimmbad, oder ist überhaupt nicht zu Hause, dann ist Politik am schönsten, denn keiner hört hin.

Das böse Erwachen kommt dann im Herbst, wenn die Tropenkrankheiten mit inzwischen bekannten Namen angegangen werden, der Reiseveranstalter verklagt wird, und der graue Alltag nur noch durch heimliche Anrufe einer Strandnixe in der Ferne verstreßt wird, bei der ein 50-Euro-Schein attraktiver war als zehn Ronaldos.

Und dann kommen so langsam die Nachrichten, die verkünden, daß man in einer anderen Welt lebt, weil irgendjemand, den man angeblich gewählt hat, wieder einmal beschlossen hat, deine Spielmarken zu verknappen und deine Kosten zu erhöhen, natürlich ganz demokratisch.

Dann kommt die Zeit, in der man sich überlegt, wie man es am besten anstellt, aus dem Urlaub erst gar nicht mehr zurückzukommen, jedenfalls nicht in dieses Merkel-Land...

__________________________________________________________________

28. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger, liebe Telekom, liebe Spionagedienste
( was ich nun schreibe, ist für die beiden Letztgenannten allerdings obsolet ).

Hier nun Neues aus dem Hause Schaefer, ich möchte mich heute nur auf eine Angelegenheit in eigener Sache ( oder aber auch in Sachen vieler Betroffener ) beschränken, weiteres Wissenswertes wird vorsichtig nachgeliefert werden.

Wie wir inzwischen wissen, sind Zwangsöffnungen von Wohnungen, Hausdurchsuchungen und die Beschlagnahme von Computern steter Alltag bei den kritischen Menschen hier im Lande, doch es geht auch noch anders:

Also nun mein Bericht:

Donnerstag, 26. Juni 2014, 9.00 Uhr, wir können nicht mehr außer Haus telefonieren, keine Faxe schicken, sind abgehängt, das Internet läuft jedoch (?).

Der erste Anruf von Anette bei der Telekom bringt zutage, daß angeblich Rechnungen nicht bezahlt wurden, dieses konnte sehr schnell korrigiert werden, eine gewisse Hilflosigkeit der "Sachbearbeiterin" war sehr schnell zu spüren.

Die Dame am Telefon teilte mit und entschuldigte sich dafür, daß die Rechnung für Juli 2014 (!?!?!), welche uns noch nicht zugestellt wurde (!!), in ein Mahnverfahren geraten ist, deshalb sei eine Sperre der Leistungen erfolgt.

Rechnung für Juli 2014 (?), wir schreiben das Jahr anno domini 2014, hier und jetzt den Monat Juni!!!

Die Dame teilte weiter mit, daß sie nicht in das "System" eingreifen könne, wir müssten also abwarten....

Am Abend desselben Tages, 26. Juni 2014, drückte ich um 22.36 Uhr auf den Knopf meiner Computermaus, um einen, zugegebenermaßen deftigen Beitrag in meine Webseite zu schicken, im selben Moment verabschiedete sich auch mein Internetzugang, wir waren in jeder Hinsicht lahmgelegt.

Ein Anruf bei der Telekom ergab wiederum, daß in das System nicht eingegriffen werden kann, frühestens am Montag wären wir wieder präsent und online...

Letzter Anruf von Anette bei der Telekom - KUNDENSERVICE - am Freitag, 27. Juni 2014, später Abend:
"Entweder, wir sind binnen zwölf Stunden wieder im Netz und voll funktionsfähig, oder ich bin persönlich in Bonn im Hause der Telekom!"

Seit heute, Samstag, 28. Juni 2014, 10.00 Uhr sind wir wieder funktionsfähig, allerdings erst, nachdem Passwörter gesucht und gefunden werden mußten, und Kamerad WLAN den einen oder anderen Zuspruch brauchte...

Ich möchte nicht versäumen, auf folgenden Text im aktuellen Ansageband der Telekom hinzuweisen:
"....Um unseren Service zu verbessern, führen wir heute Wartungsarbeiten durch..."

Nun, bei diesen "Wartungsarbeiten" dürfte es sich wohl ausschließlich um die notwendigen Installationen von Abhörsoftware handeln, wie wir wissen, wird ja nun die Überwachung der Bürger "just in time" durchgeführt!
Wie wir feststellen konnten oder mußten, wird uns bereits über die Schulter geguckt, wenn Beiträge erst im Entstehen sind. Der 'Big Brother' sitzt demnach bereits neben uns, tolle Aussichten!
Kein Wunder, wenn jetzt per 'wissenschaftlicher Studie' herausgefunden werden soll, warum die Menschen hier ihren 'Staat' nicht mögen. Dafür bedarf es keiner Studie, sondern nur einer Meinungsumfrage auf jedem beliebigen Marktplatz, am besten in Magdeburg oder Dresden, dann hat man alle Fakten im Handumdrehen zusammen. Aber dieselben Fakten per Studie zu bekommen und noch ein bißchen 'wissenschaftlich' zu interpretieren, ist doch sicher 10 bis 20 Millionen wert, man hat's ja...

Wir erinnern uns: Bei den Gebrüdern Grimm (GG) heißt es in Art. 5, Abs. 1, Satz 3: "Eine Zensur findet nicht statt".


Zum heutigen Schluß eine Geschichte aus Deutschland, wie es leibt und lebt, wie wir wissen, ist der Kunde "König", dies "gilt" vom Möbelhaus über die Deutsche Bahn bis hin zum Jobcenter:

Ein mit uns bekanntes Ehepaar mittleren Alters unternimmt einen Wochenendausflug in Rheinland-Pfalz.

Wie vielfach beworben, möchten sie das günstige Rheinland-Pfalz-Ticket buchen, dies geht am Wochenende nur am Fahrkartenautomaten.
Das Ehepaar scheitert am Automaten, drei junge Leute, welche helfen möchten, scheitern aufgrund der Anforderungen des Automaten ebenso.
Das Ehepaar löst folglich ganz normal übliche Fahrscheine und besteigt den Zug.

Der obligatorische Fahrkartenkontrolleur läßt nicht lange auf sich warten.
Er ist ein freundlicher Mensch, denn er fragt nach, warum nicht das wesentlich günstigere Rheinland-Pfalz-Ticket gekauft wurde.
Das Ehepaar teilt mit, daß sie dies am Automaten versucht hätten, aber daß dies nicht gelang.

Antwort des Fahrkartenkontrolleurs: "Tja, wenn man dafür halt zu blöd ist..."

Ich wünsche Deutschland bereits vorab eine "Gute Nacht!"

_________________________________________________________________

29. Juni 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

kurz zu der o.g. Studie, welche der Verfassungsschutz in Auftrag gab, dies zum Thema "Warum sind immer mehr Bürger gegen den Staat?"

Wäre diese Fragestellung nicht so irrwitzig, ich würde sagen, das ist einfach nur putzig!

Mit dieser Mitteilung offenbart sich u.a., offensichtlich nicht bedacht und deshalb auch ungewollt, nichts anderes als die Tatsache, daß der "Staat" ( vgl. hierzu Art. 20 Abs.2 GG ) ein mittlerweile vom Menschen/Bürger abgekoppeltes Konstrukt ist, ein Selbstläufer, der zu nichts anderem dient, als sich selbst zu mästen und den Feind "Mensch/Bürger" zu bekriegen, wo auch immer sich die Gelegenheit bietet!
Dies setze ich allerdings als bekannt voraus.

- - - - -

GEZ erlässt knapp 15 Millionen Mahnbescheide, das ist doch was! Die Amtsgerichte wird es freuen, ich finde allerdings, daß dies noch viel zu wenige Mahnbescheide sind!

- - - - -

Joachim Bode, Richter i.R., hier seine Veröffentlichung zum Thema GAUck, falls nicht bekannt aufzurufen im Netz unter:

"Ein stinkender Haufen verlogener Behauptungen
oder
Krieg, Terror und Gauck".

- - - - - -

Offenbach/Main, die Polizei schützt den Auftritt des Salafisten-Predigers Pierre Vogel vor hunderten Demonstranten.
Diese wollten solche Hasstiraden in Offenbach nicht hören.

Es stellt sich spätestens jetzt die Frage nach dem Zustand der Rechtsprechung in Bezug auf Betreuung/Führerscheinentzug/Psychiatrisierung und weitere Gewaltmaßnahmen gegen Menschen dieses Landes!
Warum?

Nun, während sich Menschen hier und mittlerweile weltweit gegen zunehmende Gewalt aus dem islamistischen Bereich wehren, sorgen Politiker in unserem Land dafür, daß Hassprediger agieren dürfen.
Genau dieselben Politiker schicken dann unsere jungen Menschen in den Kampf gegen islamistischen Terror.

Hier stellt sich für mich und für sehr viele andere Menschen auch die Frage, wer ist hier eigentlich

BETREUUNGSBEDÜRFTIG?!?!