© 2006 by lutzschaefer.com
 
02. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger, liebes geschundenes Volk,

zunächst meinen herzlichsten Dank an alle Menschen, welche mir Grüße, Wünsche und Informationen zum Jahreswechsel zukommen ließen.
Sie kamen aus der ganzen Welt, ausgesandt und verschickt u.a. von Menschen, die Deutschland den Rücken gekehrt haben, dies mit gutem Grund, und so wünsche ich all den Menschen, welche sich mit Gedanken zur Auswanderung tragen, einfach nur gutes Gelingen bei der Umsetzung.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Zecken: Die Zecken (Ixodida) sind eine Ordnung der Milben (Acari), die der Überordnung Parasitiformes zugeordnet werden.
Unter den Zecken finden sich die größten Milbenarten. Alle Arten sind blutsaugende Ektoparasiten an Wirbeltieren, darunter auch dem Menschen. Viele Zeckenarten sind bedeutende Krankheitsüberträger...

Soweit wikipedia, dies habe ich einfach `mal recherchiert, weil mich das aktuelle Geschehen in der Politik an `Blutsauger` erinnert!

Ein Herr Pofalla wird also jetzt, müde des Geschehens bei Frau Merkel, Vorstand bei der Deutschen Bahn, hierfür wurde ein völlig neues Ressort geschaffen, damit dieser feine Herr somit irgendeine Bezügebezugsberechtigung erlangt.

Als Mensch, aber auch als Jurist, muß ich feststellen, daß die Grenzen des Erträglichen, Machbaren und Vertretbaren hiermit einmal wieder (d.h. gewohnheitsmäßig)  überschritten wurden!
Was hier geschieht, federführend dürfte Frau Merkel sein, ist unvereinbar mit demokratischen Grundsätzen, der Rechtsprechung generell, dem Gleichheitsgrundsatz und unzähligen anderen Hemmnissen!

Aber wer wird denn so mißgünstig sein? Wir gönnen es doch diesen Staatsdrohnen, die alles gelernt haben, nur nicht das, wofür ihnen unanständige Beträge ausgezahlt werden, ohne daß ihr neuer Job jemals ausgeschrieben wurde für Leute (gern aus aller Welt), die mehr Verstand im Ar... haben als diese Parteigänger im Kopf, der ohnehin nur dazu da ist, die Ohren auseinander zu halten, so scheint es.

Das Jahr 2014 hat gut begonnen, statt Merkel hat es Schumi auf der Piste erwischt, und die Seehoferei löckt munter wider den Stachel, was richtig Stimmung in der Koalition der GroKodile erwarten läßt.
Auf jeden Fall kann niemandem mehr geraten werden, eine Selbstanzeige bei den Finanzgesellschaften zu wagen, denn jetzt geht es erst richtig los.
Zehn Jahre sind perfekt vorgekaut festsetzungsreif anzumelden, sonst droht der Kadi als Vollzugsgehilfe der leeren Kassen.

Im Ausland wird Reklame gemacht für kritische Bücher z.B. über die Blamagekanzlerin Merkel, die nur eins im Sinn hat: Macht!
Ich war erstaunt, eine ganze Liste von politisch vollkommen unkorrekten Büchern auf der Webseite des 'dagbladet' aus Oslo zu finden. Dort ist man anscheinend wacher und informierter über das hiesige Polittheater als der chemtrail-behandelte Bürger in der Merkelschen Wellness-Oase.

Ich habe mir vorgenommen, demnächst etwas Zeit zu haben, um einige Artikel aus dem 'aftenposten' zu übersetzen.
So ist es z.B. Japan endgültig leid, unter seiner von den USA aufoktroyierten 'Verfassung' weiter zu leben, die einen 'Friedensstaat' vorschreibt, ohne jedes Angriffspotenzial. Sogar das Kaiserhaus mußte seiner 'Gottheit' abschwören usw. 

Hat noch jemand eine aufgezwungene 'Verfassung', die der Feder der Alliierten entsprungen ist?
Norwegen feiert den 200sten Jahrestag seiner Verfassung von Eidsvoll, die merkwürdig genug ebenfalls 'grunnlov', also 'Grundgesetz', genannt wird. Jedenfalls bestand die damalige Versammlung aus 112 Mitgliedern, dies vom Akademiker bis hin zum Analphabeten. König Harald wies in seiner Neujahrsansprache auf den allerletzten Artikel der Verfassung von Eidsvoll hin, der besagt, daß, falls etwas, was im Gesetz steht, nicht zum Besten für das Volk ist, und deshalb verändert werden muß, so kann dies erneut verhandelt - und geändert - werden vom Parlament (Storting).
Das Gesetz (d.h. die Verfassung L.S.) muß unsere eigene Zeit und Wirklichkeit spiegeln, ansonsten verliert es bzw. sie seine / ihre Relevanz - und seinen / ihren Wert. Er sagte noch: Das Grundgesetz (grunnloven) jeden einzelnen Tag (hver eneste dag) - zum Einsatz für Norwegen und unser Volk!

Möge eine Frau Merkel einmal Nachhilfe nehmen bei dem norwegischen König, der noch weiß, wovon er spricht, wenn er das Wort 'Volk' in den Mund nimmt, was man sich bei dieser Machtpolitikerin inzwischen entschieden verbitten muß.

__________________________________________________________________

08. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger, liebe neu hinzugekommenen Schnüffler, ganz besonders begrüße ich Herrn A.W. aus M.

Ja, das ist schon so eine Sache mit den `Verschwörungstheorien` generell. Je offenkundiger eine Sache ist, dies in all ihrer Häßlichkeit, desto martialischer wird derjenige bekämpft, der die Wahrheit sagt, den Finger in die Wunde legt und den Hütern der Lüge den Spiegel vorhält.

Heute Abend, 20.00 Uhr, Abendessen im Hause Schaefer, Nachrichten in meinem Plärrsender:
`Obama lädt Merkel ein`,, Anette half mir durch festes Klopfen auf den Rücken, daß ich mich nicht ernsthaft verschluckte!
So etwas muß man sich anhören??

Hintergrund des Treffens soll die NSA-Affäre sein, so zumindest der spiegel, aber bei dieser Begründung kann einem nur übel werden!

Seit `Bestehen der BRD` tanzen die Kanzler nach der Wahl in den USA an, um die Kanzlerakte zu unterschreiben, dies dürfte bekannt sein.

Es war Willy Brandt bisher allein, der sich zunächst weigerte, einen solchen "Unterwerfungsbrief" zu unterschreiben, so berichtet Egon Bahr.
Bitte lesen Sie bei wikipedia unter `Kanzlerakte` nach, Brandt wurde zur Unterschrift genötigt!

Nun, Frau Merkel, also schnellstmöglich die Krücken auf die Seite, den Kanzler-Airbus besteigen und ab nach Washington.
Angesichts der dramatischen Haushaltslage der USA ( dürfte bei uns nicht anders sein ) sollten Sie ganz viele Streuselkuchen backen, als Gastgeschenk sozusagen, dann wird das Budget von Obama bzgl. Gastfreundschaft und Pflichtbankett nicht so sehr belastet.
So wird das also diesmal eingefädelt, als 'Einladung'.

Daß Frau Merkel demnächst in Washington wieder strammstehen wird, hatte ich ja bereits geschrieben, wir werden nicht enttäuscht. Und daß das FBI neue erkennungsdienstliche Maßnahmen bei Frau M. durchführen will, kann wohl getrost ausgeschlossen werden, man kennt sich noch.

In freier Anlehnung an "Dinner for one" hier nun mein Verständnis:
"The same procedure as last time, Mr. President?"
"The same procedure as usual, Mrs. Merkel!"

Noch Fragen? Nein, dann widmen Sie bitte jetzt Ihre ganze Aufmerksamkeit dem Thema `Thomas Hitzlsperger` und seinem Outing, die Presse hat dies auf der ersten Pfanne, man schlägt uns seit ca. sieben Stunden mit diesem Thema tot, es ist in den gängigen Medien nichts anderes mehr zu hören...

Ich persönlich werde mich nicht outen, meine Kinder werden es mir vielleicht danken.
Ich kann hier wieder nur von Themen-Müll sprechen, von einer medialen Umweltverschmutzung, mit der der 'Gebühren' zahlende Gehirnwäschekonsument besudelt wird bis hin zur lobenden Stellungnahme der Bundesregierung zu diesem 'Outing' eines Hämorrhoidenstrapazierers, das eine lobende Stellungnahme durch Herrn Seibert absolut notwendig machte.
Wo sind wir inzwischen angekommen, und was kommt als nächstes, wenn unsere 'Kultur' unablässig weiter 'bereichert' wird von invadierenden  Hominiden, die noch ganz andere Sachen zum 'Bestandteil Deutschlands' machen werden? Quo vadis, patria?

__________________________________________________________________

09. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

heute fand der Neujahrsempfang des Herrn GAUck statt, seltsamerweise ist in all den üblichen Medien nichts darüber zu lesen, ob spiegel, ob focus, ob stern, ob t-online, ob Süddeutsche, ob Welt, ob Zeit usw., lediglich mein Plärrsender berichtete darüber und Erstaunliches, ja Erschütterndes trat zutage.
Ich habe daraufhin ein wenig im Netz gesucht und fand Bestätigungen über die Worte unseres Oberhaupts.

Diese Worte würden, so wir in einem ordentlichen System leben würden, knallharte Konsequenzen nach sich ziehen müssen, denn nach GAUcks Worten ist der Staat pleite!

"Wir werden in Zukunft noch mehr Bürger und Bürgerinnen brauchen, die sich freiwillig für andere einsetzen, auch weil der Staat an finanzielle Grenzen stößt",
sagte GAUck am Donnerstag bei Neujahrsempfang...

Alles klar, der `Sozial -und Rechtsstaat BRD` stößt an seine finanziellen Grenzen, ist also nahezu pleite, nichts anderes heißt das!
Das ist eine Aussage, wie sie klarer nicht mehr geht und dürfte auch Grund dafür sein, warum nichts Näheres über dieses Treffen / diese Aussage zu lesen ist.

Diese Pleiteerklärung gilt natürlich nur für die eigenen Bürger, die wiederum aufgerufen sind, auch wenn sie selbst nur wenig haben, ehrenamtlich, d.h. unentgeltlich diejenigen zu entlasten, die auf Kosten eben dieser Menschen fürstlich in Saus` und Braus` leben, nicht wahr Herr GAUck und Vorgänger, nebst Politikern und sonstigen staatlich alimentierten Zeitgenossen?

Geld ist anscheinend in Hülle und Fülle vorhanden, wenn es um die Alimentierung von abgehalfterten Bundespräsidenten und ähnlichen Honoratioren und 'Volksvertretern' geht, die uns auslachen würden, wenn jemand auf die Idee käme, daß sowohl das Amt als auch insbesondere das Leben danach wohl allemal 'ehrenamtlich' geführt werden müßten, anstatt sich ein Vielfaches über der Sättigungsgrenze vom arbeitenden Volk weiter zwangsweise hofieren zu lassen. Es ist immer dasselbe: Entbehrungen für das Volk, Champagner für uns, die dafür gesorgt haben und sorgen, daß das Volk da ist, wo es ist.

Der 'Staat' hat seine finanziellen Grenzen erreicht, aber  Insolvenz gibt es nur für die Kommunen und den Bereich 'Soziales', während der Hauptbereich 'Verschwendung' bestens floriert.

Mir ist heute übel geworden bei meiner Buchhaltung und den Beträgen, die ich meinen Söhnen nicht zur Verfügung stellen darf, weil diese dringend für 'staatliche' Verschwendungen benötigt werden.
Michael Winkler hat vollkommen recht, wenn er in seinem letzten Pranger sagte, daß jeder Cent, der in Richtung 'Staat' geht, verschwendet ist und keinerlei Nutzen bringt, für das Volk schon gar nicht, es sei denn dieses Neuvolk ist 'zugewandert', das ist natürlich etwas anderes.

Ihr Politiker schwärmt doch immer so von den Verhältnissen in Skandinavien.
Nun, ich kenne z.B. die Gepflogenheiten in Norwegen.
Bis jetzt ist eine der demokratischen Grundpfeiler, daß jeder, aber auch jeder bis hin zum Minsterpräsidenten im Internet seine Einkünfte, seine gezahlten Steuern und sein Vermögen offenlegt.
Machen Sie die Probe über 'skattelist' und einen beliebigen Namen, Sie werden staunen.
Wenn Sie wissen wollen, was eine Erna Solberg als amtierende Ministerpräsidentin oder ihre Stellvertreterin und Finanzministerin Siv Jensen verdienen und an Steuern zahlen - kein Problem, es ist alles offen einzusehen.
Dies wäre einmal ein sehr guter Anfang, um den Po-Fallas (= weibliche Form von Po-Fallus, gerade sehr en vogue!) hinter die Kulissen zu sehen, sofern nicht ohnehin das Ausland die Konten führt. Das Volk wird staunen, was mit seinem hart erarbeiteten Geld für ein Schindluder getrieben wird. - Bundesrechnungshof? - selbst eine Geldverschwendungsmaschine!

So kann das alles nicht weitergehen, diese Zwangsinvestitionen in den vollendeten Wahnsinn sind komplett sittenwidrig! Ich empfehle Michael Winklers letzten Pranger, dort ist alles gesagt, danke Michael Winkler!

___________________________________________________________________

11. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

Ariel Scharon ist tot, die Welt trauert um einen großen Staatsmann.

Frau Merkel betrauert `einen großen israelischen Patrioten`, Herr Obama spricht von einem `großen Krieger` ( Worte aus dem Mund eines Friedensnobelpreisträgers, Anm. d. V. ), und von `einem Kämpfer für sein Land`, Herr Steinmeier und Herr Putin ehren ihn in gleichem Sinne, usw.

Frau Merkel, was ist eigentlich ein Patriot?

Ein Patriot ist ein Mensch, der sein Land liebt, für seine Interessen einsteht und auf friedlichem Weg alles dafür tun wird, was dem Wohl seines Landes gerecht wird.

Man kennt auch den Begriff des Nationalismus, hierbei handelt es sich um eine Bewegung, die friedlich einen souveränen Staat und die Einheit der Menschen innerhalb dieses Staatsgebildes anstrebt, dies zum Wohl aller.

Allerdings gibt es auch den übersteigerten Nationalismus, der sich dadurch auszeichnet, daß er sich selbst überhöht, sich über andere Menschen und Rassen stellt und/oder kriegerische Auseinandersetzungen, Gewalt, Folter und Ausgrenzung nicht scheut oder sogar vorantreibt.

Die Einschätzung der Aktivitäten des Herrn Scharon überlasse ich meinen Lesern.

Nun frage ich mich allerdings zu den Themen `Patriotismus und Nationalismus`, welche Herrn Scharon zu größter Ehre und Anerkennung gereichen, was mit `Patrioten und Nationalisten` innerhalb unseres Landes geschieht und welches Umgehen diese Menschen erfahren?

Während die Welt das Wirken eines Herrn Scharon über alle Maßen würdigt, während ich kleines Licht diese Zeilen schreibe, werden zeitgleich und bundesweit Türen eingetreten, Menschen zu Boden gerungen und in Handschellen fixiert, Existenzen vernichtet, Führerscheine entzogen, Strafbefehle verhängt, es wird stigmatisiert, vorver -und verurteilt, eingesperrt, psychiatrisiert und was nicht sonst noch alles. 

Es wird also zunehmend schweres Geschütz gegen Menschen aufgefahren, die hier ihre Heimat, ihr Land, ihre Sprache, die Gerechtigkeit, die Wahrheit und ihre Kultur lieben und erhalten wollen!

Frau Merkel, wie gehen Sie also zukünftig mit Patrioten in diesem Land um?
Liebe EU in Brüssel, werden Sie demnächst auch `Große Krieger` erleben und werden Sie dieses Agieren auch für gutheißen?

Was ist das, was Israel hat und wir alle hier nicht haben??

__________________________________________________________________

12. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich habe gerade Nachrichten im Fernsehen gesehen, gestatten Sie mir ein paar kurze Gedanken zur Guten Nacht, bzw. zu Deutschland, es dürfte allerdings auf das Gleiche hinauslaufen:

Die Verteidigungsministerin v.d. Leyen möchte die Bundeswehr familienfreundlicher gestalten.
Das ist doch zu begrüßen, weitere Vorschläge von mir:

1. Jedes Einsatzfahrzeug hat ab sofort über Kindersitze nebst Airbags und Haltegurten zu verfügen,

2. Jeder Panzer hat im Schlepp eine mobile Kita mit sich zu führen, es lebe der Leo 3 und 4, allerdings muß hinten eine völlig neue Abgasreinigung her, der Krach der Bordkanone ist auf höchstens 10 db herunterzufahren, und die Genossin Kommandantin hat genügend Kampfpausen zum Windelnwechseln einzuhalten, was mit der täglichen Lenkzeit zu koordinieren ist.
Im übrigen ist ein Bordkoch mitzuführen, der neben genügend Gummibärchen die Fläschchen aufzuwärmen und zu verabreichen hat, für genügend Haferschleim ist zu sorgen, die Anzahl der Granaten ist dementsprechend zu reduzieren, vor allem muß das Karosseriedesign kindgerecht modernisiert werden, das triste Nato-Oliv ist völlig out.

Es ist genügend Platz zu schaffen für Graffittis und vor allem - wie in Israel - den Kinderchen Gelegenheit zu geben, auf die Sprenggranaten herzliche Grüße für die Kinderchen auf der anderen Seite zu malen, damit es sich besser stirbt. - Ein wahrlich weites Feld für Mütterchen Bundeswehr!

3. Drohnen, MG, Handgranten und ähnliches Handwerkszeug sind ab sofort auch im kinderfreundlichen Kleinformat zu fertigen und auszuliefern, schließlich ist die Wasserpistolentechnologie auf ihrem Zenit,

4. im Falle eines Kriegszustands ist der Einsatz von deutschen Truppen gegen feindliche Truppen mit Tagesmüttern und Erziehungsberechtigten abzustimmen, Stillpausen sind einzuhalten, vor allem beim Feind, der saftige Bußgelder riskiert, wenn dies nicht klappt,

5. Der Einsatz von Soldatinnen und Soldaten kann allerdings nicht stattfinden, wenn diese Eltern sind und dagegen Einwände erheben, besonders, wenn Papa 1 und 2 die Familien gegenstandslos machen.

6. Bei Krankheit oder Problemen der Kinder müssen sämtliche Einsätze jedweder Art auf Antrag der Eltern bis auf weiteres ausgesetzt werden, besonders, wenn Scheidungstermine anstehen, der mit einem Einsatz gegen Terror von rechts kollidiert, und das Truppen-Familiengericht wie immer keine Terminsverlegung bewilligt.

7. Mit dem Feind am Hindukusch oder sonstwo ist zu vereinbaren, daß die Haager Landkriegsordnung entsprechend neu verhandelt wird, damit die Kinderchen womöglich keine psychischen Schäden davontragen, wenn die körperlichen Kollateralschäden schon nicht vermieden werden können...

8. Für genügend Organgspender ist hinzuwirken, wobei der Organbegriff zukünftig auf Nasen, Ohren, Beine und Arme zu erweitern ist. Hierfür ist eine Arbeitsgruppe 'Operative Reparaturmedizin' bei den Instandsetzungsbataillonen zu bilden, die für entsprechenden Nachschub zu sorgen hat.

Also, packen`s wir es an, Frau Ministerin....

___________________________________________________________________

16. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

es ist nicht lange her, da wurden wir Bürger überschwemmt mit Meldungen zum Outing eines Fußballers, ich hatte darüber geschrieben.
Es stellt sich auch mir immer mehr die Frage, wen diese Thematik eigentlich wirklich interessiert?
Dem Netz kann man entnehmen, daß die Menschen einfach nur in Ruhe vor dem gelassen sein wollen, was andere Menschen treiben oder nicht treiben, nach dem Motto: `Ein jeder möge nach seiner Facon selig werden, aber lasst mich damit in Ruhe`.
Aber nein, eben diesen Menschen, die so denken, wird der Stempel als Schwulen -und Lesbenhasser  aufgedrückt, dies um jeden Preis, und natürlich nur per Schlagwort, das in der heutigen Zeit den geistigen Diskurs nahezu vollkommen abgelöst hat, wie in der Kinderzeit, als mit 'du blödes Ar...!" alles gesagt war. Genau da sind wir wieder, herzlichen Glückwunsch! Die großen Vereinfacher waren mehr als einmal der Untergang.

Dies für uns nur ganz am Rande, denn eigentlich gibt es ein Thema, welches weitaus mehr Beachtung finden müßte, aber selbst heute nur vereinzelt in den Medien wahrzunehmen ist, vorab nur soviel:

Kommissionen, Ausschüsse und Arbeitskreise befassen sich immer wieder damit, wie man einströmenden Plagiaten, regelmäßig aus dem Osten, die wirtschaftlichen Schaden verursachen und meist umweltschädlich und vor allem gesundheitsschädlich sind, Herr werden könnte.

Offensichtlich folgte dem das EU-Gericht in Luxembourg heute und hat 'Recht' gesprochen (d.h. das Schlimmste, was im allgemeinen passieren kann).

Es hat geurteilt, daß "Steiff - Knopf im Ohr" keinen geschützten Markenanspruch erhält, es fehle die `Unterscheidungskraft`.

Und das ausgerechnet dem Unternehmen Steiff, das jedes Kind seit Generationen kennt, welches ein geflügeltes Wort und weltbekannt ist....

Mir blieb schlichtweg die Spucke weg, als ich das las, und so machte ich mir die Mühe, kurz im Internet nachzulesen, was denn so an Meinungen dazu im Volk zu finden ist.
Und ich fand nackten Zorn, blanke Wut und unglaubliche Empörung seitens der Bürger dieses Landes, Tenor eigentlich einhellig:
"Hier wird wieder einmal die EU-Diktatur gegen Deutschland und seine Leistungen aktiv".

Ich persönlich empfinde diese Entscheidung als einen Schlag in das Gesicht der Firmengeschichte und ihrer herausragenden Firmengründerin, die trotz schwerer körperlicher Behinderung so Unglaubliches vollbracht hat.

Die simpelsten Firmen, vorzugsweise angesiedelt in den USA, bringen es fertig, ihre simpelsten Logos gesetzlich schützen und als Marke eintragen zu lassen, 110 Jahre Steiff haben dem wohl nichts entgegen zu setzten, der Hintergrund dürfte klar sein, der rigorose Abriß alles 'Deutschen' marschiert nicht nur durch die Instanzen, sondern durch alles, was dieses Volk ausgemacht hat. Wer Augen hat, der sehe...!

Ich frage mich, wie lange es noch die Ärzteschaft, Apothekerschaft, die Anwaltschaft und das diplomierte Ingenieurswesen hier gibt, bis ein Gericht als 'Recht' befindet, daß dies alles eine Diskriminierung gegenüber den immigrierten 'Fachkräften' darstellt, denen hier mutwillig keine Lebenschance eingeräumt wird, d.h. werden darf.

In der Schule geht es schon los, wo Unterricht die große Ausnahme ist, und Justus Liebigs Gesetz vom Minimum glatt auf den Kopf gestellt wird.
Das führt u.a. zur Tagesordnung von Mathe-Studenten, die nicht rechnen können, und 'Germanisten', die von Interpunktion und Rechtschreibung noch nie etwas gehört haben.
Der Patient im Krankenhaus soll Englisch lernen, damit er seine Ärzte versteht, die Hochschulsprache soll ohnehin Englisch werden, besonders für die Germanisten, die es künftig mit politisch korrektem Goethe auf Englisch zu tun haben werden, oder der Kunde im Supermarkt, der plötzlich zu seinem Entsetzen schwarze 'Schaumküsse' entdeckt, nachdem sogar diese Dinger tonnenweise als politisch unkorrekt geschreddert wurden.
Nur weiter so, und viel Spaß beim 'Sonne, Mond und Sterne-Fest'! Wer schützt und vor diesem grassierenden Wahnsinn, der 1968 seinen Anfang nahm?

Wieder einmal ein Letztes:

Die Nachrichten senden wieder auf allen Kanälen das unbeschreibliche Leiden der Menschen in der arabischen/islamistischen Welt, an erster Stelle steht Syrien.
Das Leid wird verursacht durch islamistische Extremisten.

Nun, ich denke, daß diese Extremisten einzig und allein davon leben und profitieren, daß über sie berichtet wird, diese perversen und kranken Leute also damit ein Forum haben!!

Entzieht ihnen diese Forum und sie werden straucheln und untergehen....

__________________________________________________________________

20. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

kurz möchte ich verschiedene Themen ansprechen, lassen Sie mich beginnen mit der Meldung, daß Obama für den Oscar nominiert wurde, ebenso als beste Nebendarstellerin unsere allseits so beliebte Frau Merkel, dies zum Thema NSA und Abhörskandal.
Nominiert wurden sie für ihre äußerst darstellerische Kraft in dem Schauspiel "NSA-Abhörskandal"...
Näheres ist nachzulesen bei "stern.de", dort unter der Rubrik "Kultur", einfach genial!

Spaß beiseite, in den letzten Tagen erreichten mich Hilferufe von drei betroffenen Personen, welchen während der Probezeit und ohne Angabe von Gründen das Arbeitsverhältnis gekündigt wurde, ebenso zahlreichen Kollegen.
Nun, die Arbeitgeber bewegen sich zunächst auf der gesetzlich sicheren Seite, Gründe für eine Kündigung während der Probezeit müssen sie nicht angeben.
Jedoch gelang es aufgrund von Recherchen der Betroffenen, eigenen Beobachtungen und (zumindest in einem Fall ) einem Eingeständnis der Personalabteilung, daß die Kündigungen aufgrund von "Personalumstrukturierungen" stattfanden, das heißt auf gut Deutsch: Es wurden im Januar 2014 zahlreiche rumänische und bulgarische Arbeiter eingestellt.
Diese sind bereit, für einen wesentlich niedrigeren Stundenlohn zu arbeiten...

Nun denn, all ihr Schnüffler auf meiner Seite, das sind keine Verschwörungstheorien, sondern nackte Tatsachen!

Es ist also so, daß deutsche Arbeitnehmer nicht nur Angst haben müssen, bei der Suche nach einem Arbeitsplatz die schlechteren Karten zu haben, damit meine ich, ein Mindesteinkommen haben zu müssen, um in diesem Land eine Familie ernähren zu können, nein, selbst ein vorhandener Arbeitsplatz wird auf raffinierte Art und Weise genommen!

"Es überkommt mich tiefer Ekel....".

Unweit von hier, in der Eifel, am Fliegerhorst Büchel, stürzte letzte Woche ein Tornado der Bundeswehr beim Landeanflug ab.

In Büchel lagern Atombomben der USA.
Proteste dagegen sind Makulatur.
Beide Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten und blieben nahezu unverletzt, konnten nach 24 Stunden Aufenthalt das Bundeswehrkrankenhaus in Koblenz verlassen.
Die Piloten und die Crew, welche das Flugzeug vor dem Start gewartet hat, werden psychologisch betreut.
(Hier sei mir am Rande gestattet zu bemerken, daß es sich wohl um gut ausgebildete Soldaten handeln dürfte, während ein verzweifelter, depressiver oder kranker Mensch Monate auf eine psychologische Beratung, Behandlung, Betreuung o.ä. warten muß ).

Warum schreibe ich das, was treibt mich um?
Ganz einfach dies:

Da stürzt ein Kampfjet im Landeanflug und unweit von Atombomben ab, die naheliegende Autobahn wird voll gesperrt, das Unglücksgebiet ebenso.
Gleichzeitig wird mitgeteilt, daß die Ermittlungen zur  Unglücksursache wohl erst in 'einigen Monaten' abgeschlossen sein dürften.

Ich weiß ja auch nicht, aber wie wäre es damit, die unversehrten Piloten zu befragen, diese Möglichkeit wurde bisher noch nicht erwähnt ????
Nicht den Gesetzen der Verschwörungstheorie folgend ( nicht wahr, Herr A.W. aus M. ), sondern dem gesunden Menschenverstand, wäre dieses Unglück nämlich dann sehr zügig aufgeklärt.

Da dies aber offensichtlich kein Thema zu sein scheint, da frage ich mich doch ernstlich: Was wird da wieder einmal verheimlicht, verschoben, verschleiert und sonst wie an der Öffentlichkeit " vorbeigeheimnist ?"
Oder muss erst der nominierte Oscarkandidat Obama sein o.k. in dieser Sache geben, denn ich gehe davon aus, dort wo Büchel ist, sind auch die USA, und das inmitten des souveränen Deutschland, ist das nicht schön?
Wieso müssen erfahrene Flieger, die soeben einen zig-fach trainierten Bilderbuch-Abgang mit dem Schleudersitz hingelegt haben, psychologisch betreut werden?
Ist das schon die Schmusearmee einer von der Leyen? Wieso müssen die Mechaniker psychologisch betreut werden, die den Flieger startklar gemacht haben? Ja ticken die noch richtig?

Ich gehe eher davon aus, daß der Tornado eine kleine Mini-Nuke unten drunter hatte, die etwas frische Luft brauchte...Dann kann ich mir natürlich sehr gut vorstellen, daß es allen näher und weiter Beteiligten den kalten Angstschweiß auf die Stirn trieb und treibt, wenn man daran denkt, was alles....
Über den Abschlußbericht freuen wir uns jetzt schon, ganz klar, kein Grund zur Besorgnis, aber zur Betreuung...?

Und dann ist da noch die stetig wachsende Affäre "ADAC",
1. Thema in den Gacetten, wie schrecklich ist das doch alles, soviel Betrug und Beschiß und was nicht sonst noch alles!
19 Millionen Mitglieder, davon würde eine Partei träumen, nicht wahr? Und das könnte endlich gefährlich werden...!

Was bleibt?

1. Vielleicht verfälschte Zahlen zu teilweise nicht erheblichen Sachverhalten, z.B. "beliebtestes Auto der Deutschen" u.ä.,
aber
2. unzählige und bestens zufriedene Mitglieder, wenn es um Hilfe und Schutz durch den ADAC geht, hierbei stehen Mitgliedsbeitrag und Leistungspaket in einem Verhältnis, was seinesgleichen suchen muß, einfach klasse!

Hinzu kommt, und das kenne ich aus meiner Tätigkeit hier in der Kanzlei, daß die Rechtsschutzversicherung des ADAC mit Abstand die effektivste, kulanteste, schnellste und fairste ihrer Art ist!

Ich denke, das ist das, was für Mitglieder des ADAC zählt.

Ich wünschte mir ein ähnliches Kesseltreiben gegen die Verantwortlichen, wenn Schweinereien, Verschleierungen, Fälschungen, Korruption, Vetternwirtschaft und ähnlicher Dreck in der Politik, bei den Politikern offenkundig wird, hier reicht es allerdings aber oftmals nur zu "Kurzmeldungen", welche innerhalb weniger Stunden auch wieder aus den Medien verschwunden sind....

Wir als Mitglieder des ADAC sollten uns langsam um unseren Verein kümmern, an Mitgliederversammlungen massenhaft teilnehmen usw., und zügig dafür sorgen, daß mit 19 Millionen Mitgliedern endlich die Autofahrer-Partei Deutschlands gegründet wird, die überfällig und mehr als nötig ist.
Es ist der eigentliche Skandal, daß dies bisher nicht geschehen ist. Warum wird unser Verein jetzt in den Dreck gezogen? Hat vielleicht noch jemand die gleiche Idee wie wir?
Leider ist der ADAC nicht 'rechts', dann wäre das alles viel einfacher, also bitte her mit größeren Geschützen der übelsten Sorte, irgendwas wird schon hängen bleiben. Nein, Kameraden, jetzt erst recht! Das ist die Chance, die hier endlich zu brauchbaren Verhältnissen führt!

__________________________________________________________________

21. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

hier im O-Ton der Bericht eines Deutschen in Spanien, abgefasst im Telegrammstil, Kommentierung durch mich ist entbehrlich, diese Berichterstattung spricht für sich und wird original wiedergegeben.
Selbstverständlich sind solche Meldungen über Spanien ( nicht gerade ein Land, welches uns fern ist ) kein Thema einer Berichterstattung in den deutschen Medien, diese sind bekanntlich viel zu teuer, qualitätsfrei und systemrelevant für die nach wie vor herrschende Desinformation durch Lügen, Halbwahrheiten und vor allem....verschweigen. Also, man höre und staune!

"Hier in Spanien spitzt sich die Lage zu. Demos landesweit wegen Arbeitslosen und sinnloser Geldverschwendung.
Katalonien will raus aus Spanien - verliert aber Mehrheit der Zustimmung - der Kessel kocht in Barcelona. ETA-Proteste wegen Gefangenen, viele Verhaftungen auf den Demos - Verhaftete sind bis heute nicht freigelassen (Burgos), nächste Steuererhöhungen in Kürze auf IVA (MwSt) - man schwankt zwischen 23% und 25%, Energiepreise um ca. 3-4% gestiegen ab dem 01.04.2014, sämtliche Grundsteuern und Versicherungen sehr gestiegen ( 3-6%), Demos weiterhin in allen größeren Städten, Einheiten der Euro-Gendfor bereits teilweise in Guardia-Civil und Policia verdeckt integriert - die ganzen Sicherheitsorgane bestehen fast nur noch aus (fremden?) Schlägern, Kneipen machen landesweit dicht oder haben nur noch an wenigen Tagen nur stundenweise geöffnet, Mitagsmenüs schon ab 4.95 Euro, viele Wirte erhöhen Getränkepreise, um überhaupt Gewinn zu erzielen - Folge ist, Kneipen bleiben leer, Hotels und Pensionen machen ab November bis April dicht, Autobahnpreise in den letzten 6 Monaten zum zweiten Mal erhöht, letzte Erhöhung wieder 3%, seit über sechs Monaten mehren sich die Kopftuchträger in ganz Spanien - insbesondere in Küstenregionen und großen Städten - meist sind die Frauen hochschwanger (Kopftuchträger sollen wohl 200 Euro pro Monat aus Saudiarabien erhalten für das Kopftuchtragen), Menschen werden von Hospitälern abgewiesen, wenn sie keinen Versicherungsnachweis haben, es sei denn, sie bezahlen cash, in Supermärkten steigt die Teuerungsrate immens, teilweise um 30%, bei manchen Produkten von jetzt auf nachher und der Regierungschef Rajoi holt sich wöchentlich seine Befehle ab von den Banken und anderen heimlichen Planern - so auch insbesondere von Obama und Merkel und anderen Konsorten.
Ob das bis Sommer gut geht? Ich denke nicht."

Glauben wir hier eigentlich, daß wir auf der Insel der Seligen leben, bloß weil uns eine Merkel als 'mächtigste Frau' der Welt untergejubelt wird? Wo ist sie eigentlich? Glaubt hier jemand, daß eine nicht funktionierende Medienwelt durch Verteilung von Scheuklappen die Tatsachen und die Realität weglügen kann?
Die Norweger sind da ein bißchen ehrlicher, heute las ich den Spruch eines ehrenwerten Mannes im Aftenposten: "Die Asylsucher wimmeln wie Flöhe und Läuse", aber er verwahrt sich zu Recht davor, ein Rassist zu sein. Aber Gutmensch und Intellekt schließen sich hier schon lange aus.

Und wieder einmal als Letztes:

"Report München", ARD, 21.01.2014, mit Sicherheit im Netz aufzurufen.

Was dort berichtet wird, nämlich über das Fortschreiten des und Zerstören durch den radikalen Islamismus sprengt nahezu jede Vorstellungskraft, dies wird berichtet über ein gängiges Medium, genannt "ARD".
Wie mag es dann in der Wahrheit aussehen,wahrscheinlich sehr viel schlimmer!

__________________________________________________________________

23.01.2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

ich hatte unlängst über drei betroffene Personen berichtet, denen wegen Zuwanderung von rumänischen und bulgarischen Arbeitnehmern der "Job" ( früher hieß das `Arbeitsstelle`) gekündigt wurde.

Nun, einer der Betroffenen bat mich, ihn auf seinem Weg Richtung Hartz-IV zu begleiten.
Das Bundesland Hessen ist nicht weit, folgender Ablauf zunächst, dies zunächst noch ohne mich:

1. Der Mandant meldet sich am 20.01.2014 bei dem zuständigen "Arbeitsamt", dies um 11.05, zur Meldung ist er gesetzlich verpflichtet.(?)
Um 11.20 wird er aufgefordert, das "Amt" zu verlassen, weil das "Amt" um 12.00 Uhr schließen würde,
2. Nach einem erneuten Versuch am 21.01.2014 wird er verwiesen an das Jobcenter derselben Stadt, dies hatte allerdings bereits geschlossen,
3. Am 22.01.2014 teilt ihm das Jobcenter nach erneuter Vorsprache mit, daß ein anderes Jobcenter, nämlich das in B. zuständig sei, ca. 40km entfernt, hier wurde nun meine Hilfe angefragt, dieser Anfrage kam ich gerne nach!

4. Fahrt nach B. also heute, ich habe mich als Rechtsanwalt nicht zu erkennen gegeben.
Nach kurzen Formalien im 1.OG erfolgte Weiterleitung in das 2. OG, zum Sachbearbeiter XY, leere Stühle, leere Zimmer, leere Flure und keinerlei Aktivitäten.

Ich nutzte die Zeit, um an den Wänden zu lesen.

Dort fand sich neben dummem Zeug bzgl. Wertschätzungs-Slogans für Arbeitslose etc. auch der Hinweis darauf, daß Fotografieren, Filmen und Interviews verboten sind.
Ich drehte mich kopfschüttelnd um und stieß geradewegs auf einen Aushang, der dezidiert darlegte, daß es in diesem "Amt" verboten ist, "verbal oder körperlich aggressiv zu werden, zu beleidigen", u.ä.m.
Ich konnte mir das alles nicht wirklich merken und fotografieren durften wir diesen Aushang ja auch nicht, aber egal!

Ich fragte mich nur erschüttert: Wo bin ich hier, wo sind wir hier??
Eine Antwort gab es nicht, stattdessen wurde nach ca. 30 Min. Wartezeit zum Gespräch gebeten.
Dort stellte man zunächst fest, daß die Stadt B. nicht zuständig sei....
Diesem Graus war sehr schnell ein Ende bereitet und der Sachbearbeiter in die Lage seiner Doch-Zuständigkeit versetzt!

Doch es gibt neue Hürden: Der Mandant, noch knapp unter 25 Jahren, hat an den heimischen Herd zu Muttern zu verschwinden, sonst gibt es nichts!

Wie ist das in Deutschland? Volljährigkeit mit 18 Jahren, endgültig, auch für das Strafrecht, mit 21 Jahren, doch das Sozialrecht beschreitet hier wohl eigene Wege, es ist einfach kostengünstiger!
Mit einer solchen Regelung werden Familienfehden -und Zwiste heraufbeschworen, welcher junge Mensch, der bereits einmal auf eigenen Füßen stand, möchte eine Kehrtwende unter Mutters Fittiche hinlegen müssen??

Das gesamte Procedere, dem ich heute beiwohnen "durfte", war ausschließlich erniedrigend, entwürdigend, grenzwertig und absolut inakzeptabel!

"Wir sind nicht zuständig für die Unterhaltsverpflichtungen Ihrer beiden Kinder, das `mal vorneweg.., wir sind auch nicht zuständig für Ihre Krankenversicherung, das müssen Sie über Ihre Familie regeln", was bleibt, ein rüder Ton gegenüber einem verzweifelten Menschen und dennoch ist in den Gesichtern der Jobcenter-Mitarbeiter ganz deutlich Müdigkeit zu lesen, ich hatte Gelegenheit dazu, dies zu studieren.
Diese Gesichter sagen nichts anderes aus, als: " Ich mach` doch auch nur meinen Job, bevor auch ich arbeitslos werde..",

Nachfragen und Hinweise gegenüber diesen Sachbearbeitern nach dem GG, Einwürfe bzgl. Recht und Gerechtigkeit, Nachfragen zur Situation deutscher Arbeitnehmer gegenüber Osteuropäern werden grundsätzlich nicht beantwortet, aber der hilflose Blick aus müden Augen spricht für sich!

Ich habe heute definitiv den Eindruck gewonnen, daß Deutschland mit seinen Bürgern in der Todeszelle sitzt! Und es werden täglich mehr, eben läuft der Pflegenotstand im Fernsehen, der natürlich gesetzlich wie nahezu alles andere so 'sachgerecht' geregelt ist, daß ein Notstand unvermeidbar ist.

Kein Wunder, man betrachte nur die 'Gesundheitsminister' der letzten Wahlperioden, die doch im Ergebnis nichts anderes fertiggebracht haben, als sich selbst zu sanieren und / oder an den Fleischtöpfen zu halten.

Wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde 1998 das Pflegegesetz "reformiert", soll heißen, alle qualifizierten Menschen, welche in der Altenpflege arbeiteten, durften dies über Nacht nicht mehr.
Damit meine ich die Vielzahl der medizinischen Fachangestellten, welche in der Altenpflege tätig waren. Aus, Schluß, Ende.

Medizinische Fachangestellte, ein Berufsbild, welches ein weitaus größeres Spektrum mit sich bringt, als das vergleichsweise relativ engmaschige Bild der Altenpflegerin.

Das Berufsbild der med. Fachangestellten erfasst die Bereiche Abrechnung/Buchhaltung, Umgang mit Menschen, Labor, Verabreichen von med. Leistungen (Spritzen/Verbände), selbständige Durchführung von med. Diagnostik u.v.a.m.

Anette war 1976/77  med. Fachangestellte und wechselte kurz darauf in die Altenpflege, nach kurzer Zeit dann leitend und nur noch für schwere Fälle aktiv tätig.
Viele Jahre später, als alleinerziehende Mutter, verdiente sie sich stundenweise und erfolgreich in diesem Bereich ein Zubrot, solange, bis der Gesetzgeber zuschlug.

Mit Sicherheit hat der Bereich "Altenpflege" spezielle Kriterien, dies darf aber eine umfassend ausgebildete med. Fachangestellte nicht herabqualifizieren.

Es ist bekannt, daß die meisten Arztpraxen ihren Bedarf an Mitarbeitern über Auszubildende generieren, um diese dann nach ihrem Berufsabschluß den Berufsabschuß zu geben!

Pflegenotstand, ich bekomme das K..., werte Politiker, seht euch um nach den Fachkräften, die der Markt zur Verfügung hat, qualifiziert und motiviert, und hört auf, uns 1. so einen Mist zu erzählen und 2. per Gesetz Menschen zu minderqualifizieren, welche hochqualifiziert sind!
Sicherlich komme ich darauf nochmal zurück als gutes Beispiel für die ständige Verwüstung durch 'Modernisierungsgesetze', die stets sehr sinnvoll abgekürzt werden durch ....'MoG'..., was mit Sicherheit wieder eine üble Mogelpackung beinhaltet, achten Sie mal drauf!

_________________________________________________________________

25. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger und, wie immer, liebe Schnüffler,

weder sehe ich mir einen unerträglichen Lanz an, noch irgendeinen Krimi-Mist, mit dem der deutsche Fernsehzuschauer nahezu pausenlos überschwemmt wird.
Auch gestern Abend wurden wieder Krimis in Serie geliefert, was dazu führte, daß die "heute-show" erst um 23.15 Uhr gesendet wurde.
Macht nix, das kann man auf "youtube" nachholen, was hier dringend empfohlen wird!
Ebenso kann man einen unerträglichen Lanz bei "youtube" sehen, dies im Falle der penetranten Beleidigung von Frau Wagenknecht, ein Herr Jörges vom "stern" trägt seinen Anteil dazu bei, dieser Herr zeigte sich entweder von Dummheit oder aber Frechheit geschlagen, was tatsächlich Sache ist, wird sich noch zeigen!
Ich ziehe den Hut vor Frau Wagenknecht, die nicht nur durch fundiertes Wissen und Kenntnis der tatsächlichen Situation in Europa brillierte, sondern auch mit ihrer Contenance und ihrem Charisma!

Weiterhin möchte ich nach den schrecklichen Erkenntnissen, welche ich wie berichtet in einem Jobcenter erleben durfte, auf etwas hinweisen, was mir nicht unbeachtlich erscheint, zuvor nur noch soviel:
Es ist erschreckend, mit welcher fachlichen Inkompetenz, Ignoranz und Dreistigkeit in diesen "Ämtern" gearbeitet wird, hierzu gehört auch die persönliche Nichterreichbarkeit von Mitarbeitern.
Ich glaube mich erinnern zu können, daß das Landesarbeitsgericht Leipzig(?) geurteilt hatte, daß Telefonnummern von Sachbearbeitern in Arbeitsagenturen und Jobcentern öffentlich zu machen sind, da diese nicht dem Schutz der Privatsphäre unterliegen.

Da dies jedoch weiterhin unterlassen wird und "Kunden" (!) dieser Etablissements weiterhin nur über Hotlines und Sammelnummern agieren können, drängt sich doch der Verdacht auf, daß es die Menschen/Kunden doch mit privaten Organisationen zu tun haben, deren Rufnummern folglich dem Persönlichkeitsschutz unterliegen.

Unzählige Menschen werden in diesen "Ämtern" drangsaliert, verfolgt, entwürdigt und beleidigt.
Doch es gibt auch andere Einrichtungen mehr, welche die gleiche Marschrichtung haben, das sind z.B. Kindergeldkassen oder ganz besonders Jugendämter.
Kindergeldkassen, die rigoros und gnadenlos bei "Verdacht auf Kindergeldbezugsmißbrauch" zuschlagen, alleinerziehende Mütter, die ums Überleben kämpfen, mit Papierkrieg erschlagen, fordern, drohen und sanktionieren.
Es ist völlig wurst, ob alles in Ordnung ist, erst einmal wird `draufgeschlagen!
Und nun die Entscheidung des Bundesfinanzhofes, diese dürfte inzwischen bekannt sein, das Az. ebenso: Verheiratete Kinder erhalten Kindergeld, auch wenn der Ehepartner bestes Einkommen hat..
Wem dies nützt, liegt auf der Hand...auf nach Deutschland!

Und dann sind da noch die Jugendämter, die sich offen gegen geltendes Recht stellen, das da lautet:

" § 1603, Abs.1 BGB, unterhaltspflichtig ist nicht, wer bei Berücksichtigung seiner sonstigen Verpflichtungen außerstande ist, ohne Gefährdung seines angemessenen Unterhalts den Unterhalt zu gewähren".
Daraus folgt also, daß jemand, der aufgrund eigener Not nicht leistungsfähig war, gezahlten Unterhaltsvorschuß nicht zurück erstatten muß, ganz einfach, weil der Unterhaltsanspruch erst gar nicht entstanden war.

Diese Tatsache wird in schöner Regelmäßigkeit von den Jugendämtern "übersehen", der nicht leistungsfähige Vater, die nicht leistungsfähige Mutter werden in die Vollstreckungsfalle getrieben und der Kreislauf des Elends nimmt seinen Lauf.

Man könnte nun sagen, warum zahlen denn die Väter oder auch Mütter nicht, wenn sie denn schon Kinder in die Welt setzen??
Ganz einfach: Viele möchten und können aber nicht, weil man ihnen die Arbeit genommen hat oder man ihnen keine Chance auf Arbeit gibt. Wie wir wissen, wird gerade 'personell umstrukturiert'.
Hat ein Deutscher mal das Glück, einen 'Job' zu bekommen, dann geht das entweder nur über Leiharbeit, oder über `befristet mit Probezeit`.
Auf alle Fälle wird darauf geachtet, daß weder ein Urlaubsanspruch entsteht noch das Kündigungsschutzgesetz anwendbar wird.
Alles wird unterlaufen.
Und dann machen diese Banken oder Sparkassen noch Reklame damit, wie man ein Haus finanzieren soll! Als ob es soetwas überhaupt noch geben würde! Inzwischen sind 'faule Kredite' zur beliebten Derivatenware geworden, während Existenzen reihenweise vernichtet werden.

Hunderttausende Akademiker sind arbeitslos oder Niedriglöhner, ach ja, aber Deutschland sucht dringend Fachkräfte...( Lieber Herr A.W. aus M., das sind keine Verschwörungstheorien, sondern dies ist seriös aus den gängigen Medien zu erfahren ). Darüber wurde gerade heute erst z.B. im SWR 1 berichtet. Es kam eine Dame zu Wort mit Dreifachstudium, die seit über 4 Jahren nach einem Job sucht (Beruf gibt es hier ja gar nicht mehr nach den 'neuen Werten' einer Merkel).
Und dann kommen spärlichste Angebote mit vielleicht 2000 brutto, was schon Spitze ist.
Ich behaupte nach wie vor, bzw. stelle die Hypothese auf (um wissenschaftlich zu sein), daß hier alles getan wird, um 1. Nachwuchs überhaupt zu unterdrücken und 2. diesem dennoch vorhandenen Nachwuchs alle Steine in den Weg zu legen und sämtliche, eigens erschaffenen Knüppel zwischen die Beine zu hauen, damit behauptet werden kann, wir würden Fachkräftemangel haben.
Dabei wird nichts getan, um die Überalterung der Gesellschaft aus eigenen Kräften zu verhindern, und / oder die eigenen Potenziale nach Kräften zu fördern. Genau das perfide Gegenteil ist der Fall, danke Kanzlerin!

Vor allem brauchen wir Fachkräfte da, wo Sie und Ihre Riege sich breitgemacht haben! Ich fordere auf, diese Thesen zu falsifizieren!

Liebe Leser, liebe Wutbürger, ich bin bestimmt nicht blöde, aber die Grenzen meines Verstehens sind so langsam erreicht! Das Verstehen ist bei den Bürgern längst zu einem Erkennen geworden, aber das sind ja nur V.....theorien. Die Uhr läuft, Minsk, Kairo, Aleppo, Bagdad, Madrid, Bilbao und und und, sind morgen hier!
................................................................................................

26. Januar 2014 - Liebe Leser, liebe Wutbürger, liebe politisch korrekten Gutmenschen und Schnüffler,

da man am Wochenende manchmal ein bißchen mehr Zeit hat, komme ich nochmal auf den norwegischen Musiker Hans Rotmo zuück. Dieser wurde im 'Aftenposten' vom 24.1.2014 von Ahmed Fawad Ashraf interviewt. Dies vor allem zu seinem Liedtext, er wolle 'weniger Schmetterlinge im Winterland' (Anm.: Im Norwegischen ergibt dies ein Wortspiel, weil dort 'Schmetterling' 'sommerfugl', also wörtlich 'Sommervogel' heißt. Das ergibt dann den Satz....sommerfugl i vinterland..). Weiterhin sein bereits erwähnter Spruch, daß das Asylwesen wie 'Läuse und Flöhe' wimmelt, von dem er sich inzwischen etwas distanziert hat.

Im Interview wird er auch gefragt, ob er an die 'Eurabia-Theorie' glaube. Er fragte: Eurabien als Absprache zwischen europäischen Politikern, die Muslime die Macht übernehmen zu lassen? Nein, das sei totale Naivität ohne Steuerung und ein Experiment, von dem niemand die Reichweite kennt. Insbesondere die deutschen Politiker würden glauben, daß es angehe, das Land mit Einwanderern aufzufüllen, weil die Geburtenrate in Europa zu niedrig sei....usw.

Mich hat das Stichwort 'Eurabien' interessiert, das hier meines Wissens keineswegs zum täglichen Sprachgebauch gehört, obwohl dies bekanntlich nicht daran hindert, ggf. zum Unwort des Jahres zu werden und dabei erstaunlicherweise zum erstenmal in Erscheinung tritt, wirklich merkwürdig!
Aber das Googeln lohnt sich, man findet z.B. die Netseite www.pi-news.net mit einigen Aufsätzen, z.B. 'Die geplante Islamisierng Europas', ein Essay von Michael Mannheimer. Um das eigene Interesse meiner Leser nicht lahmzulegen, übernehme ich hier nur den letzten Teil dieses Essays und empfehle, sich den ganzen Aufsatz durchzulesen. Die Beiträge bezeichnen sich durchweg als 'politisch unkorrekt', darüber mag jeder urteilen, wie er will. Im übrigen genügt das Stichwort 'Eurabien', um weitere Beiträge gängiger Medien zu finden.

Hier der Schluß des Essays von Michael Mannheimer vom Juli 2009:

Im Klartext: was Europa anbelangt, verhält sich der links-grüne Machtkomplex in wesentlichen politischen Kernbereichen (wie Zuwanderung, EU-Erweiterung, Staatsbürgerschaft) gegenüber seinen eigenen Völkern längst wie eine externe Besatzungsmacht. Da die für diese Massenimmigration Verantwortlichen die einheimischen Wähler Europas nicht über eine überzeugende politische Arbeit gewinnen können, besetzen sie ihre eigenen Länder durch Millionen Menschen einer fremden Sprache, Kultur und Religion. Ihre Absicht ist dabei – wie in China und Zypern – den einheimischen Bevölkerungsanteil mittel- und langfristig per „Ausdünnung“ dauerhaft zu entmachten.

Das ist nichts anderes als eine neue Form von „ethnic cleansing“ – allerdings mit verkehrten Vorzeichen: gesteuert nicht von einem externen Besatzer, sondern von einer kleinen, zu allem entschlossenen, hochorganisierten Minderheit, die aus der Mitte der autochthonen (alteingesessenen) Bevölkerung selbst stammt, diese jedoch mittel- bzw. langfristig komplett austauschen will mit Menschen, von denen man sich eine stärkere Unterstützung ihrer Politik verspricht.

Der links-grüne Masterplan zeigt bereits seine ersten erwünschten Erfolge. In Brüssel, Mailand und Oslo etwa ist „Mohammed“ bereits heute der häufigste Vorname bei männlichen Neugeborenen. In England war traditionell der häufigste Vorname „Jack“. Mittlerweile hat auch dort „Mohammed“ die Nase vorn. Bereits im Jahr 2004 waren in den Großstädten Hollands 56 Prozent aller Kinder und Jugendlichen Ausländer, die meisten davon Muslime. Für die Schweiz sehen Statistiken für das Jahr 2040 einen Anteil von 76 Prozent Muslimen, wenn sich an der Politik der Alpenrepublik nichts ändern sollte. Nach einer österreichischen Studie wird im Jahre 2051 jeder dritte Schüler Österreichs ein Muslim sein. Und eine Studie des Islam-Archiv in Soest (2006) zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland prognostiziert für das Jahr 2045 einen Stand von 51,72 Millionen in Deutschland lebenden Muslimen gegenüber nur noch 45 Millionen indigenen Deutschen. Ein Datum, mit dem bei führenden Muslimvertretern in Bezug auf die Machtübernahme im wichtigsten europäischen Land bereits fest gerechnet wird.

© Juli 2009 by Michael Mannheimer

 

___________________________________________________________

28. Januar 2014, liebe Leser, liebe Wutbürger,

eine wackere und geschädigte Frau klagte sich durch bis zum BGH, ihr Ziel, ihr Interesse war es, daß zumindest die Datensammelwut der Schufa beschnitten wird, bzw. besser, daß die Schufa offenlegen muß, woher und woraus sie ihre Daten bezieht.

Ich denke, die zutiefst berechtigte Klage korrespondiert eigentlich wunderbar und zeitgleich mit der Problematik der Datensammelwut von NSA, BND und wie diese Vereine sonst noch heißen.

Der BGH hätte hier also eine wunderbare Möglichkeit gehabt, zumindest für die Bürger innerhalb dieses Landes eine Schall -und Schutzmauer zu errichten, somit also ein deutliches und couragiertes Zeichen zu setzen!

Nein, er stellt statt dessen fest, daß die Schufa ( also oft mißkreditierender Verfolger völlig unbescholtener Bürger ) ein  "schutzbedürftiges Interesse an der Geheimhaltung ihrer Daten und Arbeitsweise hat..."

Ist es also somit offenkundig, daß es ein Schutzbedürfnis des Bürgers nicht gibt???

Mit Interesse, aber auch Erschütterung habe ich die Meinungsäußerungen der Menschen in diesem Land zu dieser Entscheidung zur Kenntnis genommen, es reichte hin bis zum offenen Aufruf zur Gewalt gegen gewisse staatliche Einrichtungen, welche angeblich "im Namen des Volkes" Recht sprechen....

Als 'Organ der Rechtspflege' enthalte ich mich weiterer Kommentierung, weise allerdings darauf hin, daß es ein Aufwand größten Ausmaßes war, diese wenigen Zeilen zu schreiben, da der Betrieb meiner Seite permanent gestört und behindert wurde, ich kann derzeit nicht abschätzen, was, wo und wie ankommt, lassen Sie uns Optimisten sein, ohne diese Eigenschaft geht sowieso nichts mehr! - Fiat ius, pereat mundus!