© 2006 by lutzschaefer.com
 

Wichtige Hinweise




Von Brigitte Schlabitz aus Berlin kam am Freitag, den 26. (=2x13!) die Alarmmeldung, daß ca. 2 Stunden lang ein rotes Flugzeug über Berlin mit erheblichem Lärm kreiste, was als auffällig empfunden wurde. Nach Diskussion im Internet setzt sich jetzt die Auffassung durch, daß europaweit skrupellos Streptokokken (bakterielle Krankheitserreger) versprüht werden. Da die "Vogelgrippe" wohl hängengeblieben ist, muß die Pandemie jetzt auf andere Art herbeigezaubert werden. Ich nehme an, daß Rumsfeld angerufen hat wegen neuer Aufträge für seine Pharma-Werkstatt.

Auch bei mir fand ich gestern merkwürdige Geleeklumpen vor dem Haus, die irgendwie anscheinend nur für mich bestimmt schienen. Es ist unerklärlich, woher diese Dinger kommen könnten, mit natürlichen Vorgängen hat dies jedenfalls nichts zu tun. Proben davon werden analysiert, da es mir jetzt reicht. Entweder sind dies Ausflockungen aus den Chemtrails oder es handelt sich um nette kleine xy-Kokken in ihrer Nährlösung, die sehr gezielt vor meiner Haustüre landeten. (Wie bereits gesagt: wagt euch nicht, in die Nähe der Wahrheit zu kommen und uns die Tour zu vermasseln, J.F. Kennedy läßt grüßen!)


Da geht der unverhohlene B- und C-Krieg gegen die eigene Bevölkerung über den Himmel (heute, 28.5., wieder Chemtrails kreuz und quer), und kein Staatsanwalt oder irgendjemand von der "Obrigkeit" kümmert sich darum, insbesondere nicht die Bevölkerung, die Warner für verrückt erklärt.

06.06.06  Ein schicksalsschweres Datum

Saar -Echo ist vom Netz. Eine der wenigen kritischen und informativen Net-Zeitungen ist spurlos verschwunden. Auch ich habe mehrere Leserbriefe dort veröffentlicht, die ebenfalls nicht mehr zu sehen sind. Es gehen die wildesten Spekulationen durchs Netz: Ob Walter Kronenberger entführt, ermordet oder sonstwie kaltgestellt wurde. Er hat den fatalen Fehler begangen, nicht nur kritische Beiträge zu bringen, sondern die WAHRHEIT zu verkünden. Unser national-zionistisches BRDDR-Gebilde (abgekürzt NAZI) verträgt einfach die Wahrheit nicht, denn es ist majorisiert von Anbetern des Vaters der Lüge. So verkündete gestern und vorgestern HaGalil stolz: Sieg des Zentralrates: Saar-Echo vom Netz, oder so ähnlich. Es wird einmal wieder überdeutlich, wer hier das Sagen hat, wer wem Befehle erteilt, und wer bestimmt, was in der Politik, in der Medienwelt und überhaupt zu tun und zu lassen ist. Es ist wie in der Wissenschaft: keine Argumente sind schief und verbogen genug, Hauptsache, sie haben nichts mit der Wahrheit zu tun und richten sich gegen Deutsche.

Ich fordere bereits an dieser Stelle sämtliche zuständigen Generalstaatsanwälte auf, in der Sache brutalstmöglich zu ermitteln, sollte sich herausstellen, daß der Mossad einmal wieder Spritzen verteilt hat, um unliebsame Kritiker zu ermorden. Wir kennen das von Herhausen, Rohwedder, Barschel, Kennedy und noch ein Friedhof voll Leute, die Ziele verfolgten, die mit denen der Dunklen Mächte nicht übereinstimmten. Wir alle hier sind in extremer Gefahr, denn diese Maschinen kennen nur eins: ihre funktionierenden Finanzmanipulationen und Kriegstreiberei. Damit verdienen sie ihr Geld, dem wird alles global untergeordnet. Für die Wahrheit ist kein Platz, denn die ist extrem schädlich. Meine Herren, Sie in ihrer unendlichen Intelligenz und Weisheit kennen natürlich die wahren Prophezeiungen. Da steht schwarz auf weiß, daß der Große Drache, der spirituell längst besiegt ist, in seinem Todeskampf noch alles mit sich in den Abgrund reißen will. Diese Höllenfahrt erleben wir tagtäglich, jedoch ist es unumstößlich beschlossene Sache, daß die Welt von der Pest befreit wird, um endlich ein lügenfreier besserer Ort zu werden - Allah u akba!

Numerologie für Durchblicker

Wie Sie wissen, ist die Zahl 666 die "Zahl des Tieres", ihr wird nach verbreiteter Ansicht übel negative apokalyptische Bedeutung zugeschrieben. Für Überprüfungen und Zahlenspiele aller Art gebe ich Ihnen hier einmal als Beispiel den numerologischen "Hochgrad-Schlüssel", d.h. einen Geheimcode der vermutlich hochgradig Wahnsinnigen, die aber leider noch das Sagen haben:
A J S   = 1               F O X  = 6
B K T   = 2               G P Y   = 7
C L U   = 3               H Q Z = 8
D M V  = 4               I  R     = 9
E N W  = 5

Anwendung:
K   A   R   L     V   O   N      H   A   B   S   B   U   R   G
2   1    9   3     4   6    5       8    1   2   1    2   3   9    7

15 = 6              15=6            33=6          (Quersumme)  

na also! Die 6 triumphiert allenthalben. Oder zum Selbermachen:

H  O  L  O  C  A  U  S  T  na? richtig!  33=6   wie könnte es anders sein.

Üben Sie weiter mit Hochgrad-Wesen oder -begriffen, Sie werden staunen. Aber bitte nicht ernstnehmen, ist nur böswilliger Zahlenkabbalismus!

Christus sagte dazu:

"Ich will dir ein Maß geben, nach welchem du und ein jeder wissen mag, wie er mit der Eigenliebe stehen soll, wie mit der Liebe zum Nächsten und wie mit der Liebe zu Gott.

Nimm die Zahl 666, die in guten und schlechten Verhältnissen entweder einen vollendeten Menschen oder einen vollendeten Teufel bezeichnet.

Teile du die Liebe im Menschen gerade in 666 Teile. Davon gib Gott 600, dem Nächsten 60 und dir selbst 6, so hast du das Verhältnis des vollendeten Menschen. Willst du aber ein vollendeter Teufel sein, dann gib Gott 6, dem Nächsten 60 und dir selbst 600!"

Es dürfte wirklich nicht schwer sein, welcher Formel die sexsexsexer folgen, oder?

Aktuelles vom Saar-Echo:

Liebe Leserinnen und Leser!

das Saar-Echo muß sich für einige Tage vom aktuellen Tagesbetrieb abmelden. Das hat personelle (gesundheitliche) Gründe, aber auch technische Ursachen im Zusammenhang mit anstehenden Veränderungen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, Saar-Echo-Team

Ist das eine beruhigende Nachricht? Soetwas würde ich schreiben, wenn mich drei Knochenbrecher in der Mangel hatten, und ich gerade noch den Mund gipsfrei habe, um meiner Sekretärin ein paar Abschiedsworte zu diktieren. So wie HaGalil getönt hat, kann ich mir 1) die gesundheitlichen, 2) die technischen und 3) die personellen Veränderungen gut vorstellen. In der Wirtschaft würde man das doch glatt als "feindliche Übernahme" bezeichnen, da aber Krieg herrscht, wurde wohl eine feindliche Stellung "ausgeschaltet". Jedenfalls herzlichen Gruß an Walter Kronenberger und gute Besserung!

8.6.06  Saar-Echo wieder im Netz! Jedenfalls ist mir keine Veränderung aufgefallen. Möge dies ein gutes Zeichen sein!

16.6.06  Aus Thüringen erreichte mich soeben ein Hilferuf. Eine Aktivistin wurde geblitzt und bekam 40 € Bußgeld. Es ist unklar, ob der Bußgeldbescheid erlassen, zugestellt und rechtskräftig ist. Jetzt erscheint die Polizei mit der Behauptung, sie habe einen Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft und wolle die Dame "verhaften". Man wolle ihr aber noch "Zeit lassen", um sich die Sache "zu überlegen".

Ich habe zunächst einmal geraten, sofort sämtliche Rechtsmittel im Bußgeldverfahren einzulegen. So schnell kommt kein Bußgeldbescheid: zunächst erfolgt eine Anhörung, danach ergeht der Bußgeldbescheid, gegen den wiederum der Einspruch möglich ist, und zwar innerhalb von 14 Tagen. Für einen "Haftbefehl" besteht nicht die geringste Rechtsgrundlage, da es sich nicht um eine Strafsache handelt usw. usf.
Es ist somit unverzüglich Strafanzeige bei der StA zu erstatten wegen (versuchter) Freiheitsberaubung im Amt, Nötigung, ggf. sogar Bedrohung usw.
Der Staat greift offenbar zu reinen Terrormaßnahmen, die absolut rechtswidrig sind. Aber Vorsicht! Nachher bleibt nur der "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" übrig, der dann hartnäckig verfolgt und leicht zu beweisen ist. Man sollte daher mit seinem (voll berechtigten) Widerstand behutsam sein und zunächst alle Rechtsmittel ausschöpfen. Die Sache sollte an die Öffentlichkeit gebracht werden, damit diese Strömungen genau verfolgt werden können. Natürlich interessiert sich die J-Presse nicht dafür, deshalb muß das Internet helfen. Ich habe geraten, den Fall zu publizieren und zu lokalisieren, damit u.U. auch andere Interessenten Strfanzeigen erstatten können, da es sich um sehr üble Delikte handeln kann, die von Amts wegen zu verfolgen sind. Es empfiehlt sich, diese Anzeigen nicht bei der zuständigen StA in Klein-Hühnersdorf zu erstatten, sondern "ganz oben" bei der Generalbundesanwältin in Karlsruhe anzufangen, damit auch jede Stelle etwas davon mitbekommt. Die Sache wird schon auf dem zuständigen Schreibtisch zusammen mit einer "Segelanweisung" von oben landen.

Hier wird nicht nur Staat gespielt, sondern Terrorregime. Wenn und da diese Beamten ohne Rechtsgrundlage handeln, wäre gegen die Maßnahmen sogar Notwehr zulässig. Je nach Auftreten muß das Gegenmittel dosiert werden. Es bleibt dabei, daß es sich um nichts anderes als eine private Truppe handelt, der im Extremfall die Schrotflinte vor die Nase gehalten werden könnte und müßte. Dies wird sehr sehr sorgfältig zu erwägen sein und stellt nur ein allerletztes Mittel dar, also Vorsicht!