© 2006 by lutzschaefer.com
 
Wissenswertes 77                                   11. Januar 2008


Forts. von WW 76

*ANP: AKADEMIE FÜR NEUE POLITISCHE FÜHRUNGSKRÄFTE*
*www.operation-antaris.com *  
 
Richtige Politik besteht weder aus den uns allen bekannten Verdrängereien, die schon die TITANIC versenkt haben, noch aus den ebenso bekannten, heute üblichen Jammereien,  sie besteht vorrangig aus einem klugen Promoten_ realer Lösungen_.   
Aber manchmal muss man schon über sehr negative Fakten den Anteil von 80 % "Schläfern" in der gesamten Bevölkerung erheblich aufrütteln, um dann die richtigen Lösungen rechtfertigen zu können.  Dies zB per folgende Fakten:  

    * Sehen Sie sich diesen einen ARD-Film
      an: http://www.daserste.de/mediathek_blank/play.asp?cid=12289.
      Hier geht es darum, wie die deutschen Darlehensnehmer, alias
      Hausbesitzer bzw. deren Schulden immer frecher "ans Ausland
      verkauft" werden. Und das zum Schaden des einheimischen
      Besitztums. Denn die Ausländer übernehmen die Besitztümer in
      Windeseile. Es geht konkret darum, wie diese Darlehensnehmer
      dann auch noch wie in einem Mega-Mafia-Szenario bzw durch eine
      Art "Schutzgelderpressung"  3 x höheren Geldforderungen
      gegenüberstehen ... wobei der dt Gesetzgeber und die Justiz
      regelrecht und völlig unverständlich zusehen.
    * Sehen Sie sich dann bitte auch diesen Film an: Der bestätigt
      unsere sehr traurigen politikwissenschaftlichen Beobachtungen
      seit 1980: Die meisten Politiker gerade auch in Deutschland
      wissen von den WICHTIGEN DINGEN des ÖFFENTLICHEN LEBENS fast
      nichts oder viel zu wenig - zugunsten der Gemeinschaft (siehe
      auch zB unsere Einsparungsversuche in Billionenhöhe in den
      NATO-Staaten seit 1980 und auch unsere Bemühungen in der
      Weltklimafrage auf drei Weltklimakonferenzen, Näheres in dem
      obigen Buch DWGM, Anlage). In dem folgenden Fall geht es "nur"
      um die neue EU-Verfassung, über die unsere Abgeordneten vor
      längerer Zeit - OFFENBAR OHNE JEGLICHE KENNTNISSE - abgestimmt
      haben. Mehr als haarsträubend, fatal, wenn man daran denkt,
      welche Fallen für die EU-Bürger in dieser Verfassung stecken!
      http://video.google.de/videoplay?docid=5237879946330399901  
 
Wir Politikexperten fragen uns schon seit langem mit genervtem Kopfschütteln: Was alles erlaubt sich die Politik, was und wieviel zerstören unsere Politiker im In- und Ausland noch?  Wie lange schauen wir Bürger diesem skurillen Treiben noch zu? Wielange sind uns unsere Autos bzw. fahrbaren Untersätze noch viel wichtiger als unsere  Zukunft?
Die Liste des Politiker-Versagens ist unendlich lang. Hier ein kleiner Auszug des Versagens bzw. ein Auszug der prägnantesten Politiker-Fehler unserer Zeit mit SCHLIMMEN FOLGEN FÜR JEDEN:  

    * Millionen Bürger in D werden ab 2009 in die "Abgeltungsfalle"
      gelockt, nicht nur Kapitalanlegern, sondern sogar Rentnern ab
      2009 sagenhafte 30 % Steuern aufgedrückt. Sehen Sie einfach
      mal im Google nach.
    * Millionen Bürger in D (und im Ausland ist es oder wird es nicht
      besser) durften ab 1995 ohne Schutz durch die Justiz und die
      Politiker in die sog. Schrott-Immobilienfallen von Grossbanken
      fallen, ja fallen immer noch in diese - und bekommen selbst
      beim BGH kein Recht.
    * Davor sausten sie in die gigantischen Rentenbetrügereien, die
      von fast allen Kanzlern bewusst bis unbewusst übersehen wurden,
    * parallel fielen sie in die Lebensversicherungs-, Börsen- und
      jetzt auch noch in die Riesterfallen. Billionen von Euro wurden
      auf diese Weise den törichten Deutschen wie über
      einen Dauermagnet aus den Taschen gezogen.
    * Millionen Steuerzahler gerade auch in diesem Lande bluten seit
      langem durch die etablierte Lobby, die "PressureGroups"
      finanziell aus. Die Lobby, auch eine gehätschelte Macht in Bonn
      und jetzt in Berlin - und nicht nur diese in Washington DC -
      sorgt bis heute dafür, dass dubiose, korrupte staatliche &
      kommunale Vergabepraktiken den Bürgern viele Billionen Euro an
      Steuerngelder entnehmen
    * Das kaputte Gesundheitswesen, das sehr aktuell durch eine Art
      "Reform" Tausende von deutschen Ärzten ins Ausland treibt,
      und bald vor einem Scherbenhaufen zulasten sämtlicher Bewohner
      dieses Landes steht
    * Die Lüge, dass es in Deutschland D seit einer Kanzler Merkel
      wirtschaftlich signifikant aufwärtsginge
    * Die Lüge, dass es keine bedenkliche Steuer- bzw. Gesetzes- und
      Verordnungsbürokratie in diesem Land gäbe, eine Bürokratie, die
      immerhin den früheren Kanzler Helmut Schmidt zu sagen
      veranlasst hat : dass dieses Land unter der heutigen
      "Besetzung" nach dem II. Weltkrieg niemals wirtschaftlich
      aufgestiegen wäre
    * Die Lüge, dass die modernen Lebensmittel immer gesünder, und
      die echten BioBauern immer zahlreicher werden, dass die
      Samenproduktion nicht weltweit in einer Hand (USA) läge und
      manipuliert werden könne     * Die Lüge, dass man heute ernsthaft an einer
      energietechnologischen Wende zugunsten des Weltklimas arbeiten
      würde, dass das CO2 der Hauptgefährder des Weltklimas wäre,
      dass man schon seit 4 Jahrzehnten alles unternommen habe, um
      das Erdenklima zu schützen
    * Die Lüge, dass im Grunde das Bildungswesen in Ordnung
      und keineswegs eine "gelinde Katastrophe" wäre
    * Die Lüge, dass die Politik und nicht die Lobbys und andere
      dubiose Kreise die Macht innehätten
    * Die Lüge, dass die deutsche Justiz und das Vollzugswesen noch
      intakt sei, und nicht seit langem "Wühlmäuse" es marode gemacht
      hätten
    * Die Lüge, dass die geplante Globalisierung ein grosser Segen
      für die Menschheit wäre
    * Die Lüge zum internationalen Terrorismus, der aus
      politikwissenschaftlicher Sicht eigentlich erfunden wurde, um
      die Totalkontrolle aller Bürger auf diesem Planeten
      durchzusetzen, siehe dazu
      jetzt http://nuoviso.de/filmeDetail_unterfalscherflagge.htm.
      Dabei weisen die Bücher von uns schon seit 1983, fast 20 Jahre
      auf die geplante, zugrundeliegende GEHEIMSTRATEGIE gewisser
      Kreise hin, siehe die Anlage und die Bücher, konkret den Roman
      ANTARIS, Kapitel XII.    *

      Die Lüge, dass man ernsthaft den "Hauptverursacher allen
      Übels", diesen Osamar bin Laden suchen würde - wo man
      mittlerweile heute dank moderner Technologien, dank Chips,
      Handyortung, Weltallspäher selbst unbedeutendste Bürger auf der
      Erde überall aufspüren kann. Ja nun ist bewiesen, dass die
      US-regierung diesem "Burschen" überall Schlupflöcher
    * offerierte, siehe obigen Film  Die Lüge, dass es nun bald für
      alle Bürger auf der Erde finanziell, kulturell aufwärtsginge
    * Die Lüge, dass es mit den bestehenden Systemen und ihren
      Repräsentanten, also mit charakterlos-geistig völlig
      überforderten Politikern keine Grosskatastrophe geben könne        usw.  ...

 
Die Misere um unsere Politiker führt letztendlich - wenn keine fundamentale Kurskorrektur kommt - dazu, daß
*wir und unsere Kinder auf kurz oder lang einem ethischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zerfall entgegengehen.*
 
Schuld an dieser Misere tragen letztlich die Wähler,  die Mehrheit der "erwachsenen" Bürger, die solch unfähige und im wahrsten Sinne des Wortes ungebildete Volksvertreter gewählt haben - und deren Ansinnen sicher nicht ist, "qualifizierte Schulen und Ausbildungsgänge" für die Politiker zur Bedingung zu machen.  
 
*Und deshalb müssen die Bürger ganz sicher durch die kommenden Probleme bzw. den Verlust einer weit positiveren Welt eventuell noch sehr schwer leiden!*
*Machen sie bei unseren Lösungen mit! Siehe www.operation-antaris.com .*
** *Im Leben zählen nur DIE GROSSEN FEHLER!*
 
Impressum:
Dr rer pol J B Koeppl-Verlag
D-80639  München-Nymphenburg
Postfach  Tel: 0049  172  85 88 99 0 Fax: 0049  89  64 30 98

------------------------------------------------------------------

12. Januar 2008  Und nochmals: Was haben Parteien als z.T. winzigste Politik-Schwadroniervereine eigentlich mit 'dem Volk' oder gar dessen 'Willen' zu tun? Ist dies nicht lediglich ein Konstrukt, um die ganze Macht (und nur darauf kommt es an, vgl. Prof. Schachtschneider in Salzburg) z.B. auf ein einziges Marionetten-Merkel zu konzentrieren, um auf diese Weise dem ganzen Volk einen Nasenring einzuziehen? Wo sind die Staatsrechtler vom Kaliber Schachtschneider, die einmal ganz klar Roß und Reiter nennen? Hier ein Auszug aus 'Erhard DENNINGER, Staatsrecht 1, Rowohlt 1973:

"(...) Mißt man jedoch, wie das BVerfG, den freiheitlich demokratischen Charakter eines politischen Systems und der in ihm wirkenden Parteien daran, in welchem Ausmaß sie den 'realen' Willen des Volkes abbilden und realisieren, so ergibt sich für die Bundesrepublik ein düsteres Bild, das jedenfalls diesen Vergleich des Gerichts seiner Argumentationskraft beraubt. Schon 1963 resümierte U. LOHMAR (Innerparteiliche Demokratie, 1963, S.34) die politische Einflußlosigkeit des Wählers in der BRD des 'Normalverbrauchers' so:

"Der Wähler hat so gut wie keinen Einfluß auf eine Demokratisierung der Parteien. Er verfügt weder über eine Stimme bei der Führungsauswahl für innerparteiliche Vertretungskörperschaften oder für die Parlamente, noch findet seine Meinung Gehör, wenn es sich darum handelt, Sachziele der Politik in den Parteien zu formulieren und zu erreichen. Der Wähler ist ein Außenseiter in der Politik, und die Wählerschaft hat in (West)Deutschland bisher keine Formen der Mitwirkung entwickelt, die es ihr gestatten würden, sich außerhalb und neben den Parteien artikuliert zu äußern. Die Aussage des Grundgesetzes, wonach die Parteien an der Willensbildung des Volkes mitwirken sollen (Art. 21), hat in der Wirklichkeit nicht einmal eine umgekehrte Entsprechung gefunden: Die Wähler wirken keineswegs an der Meinungs- und Willensbildung der Parteien mit."

Verwundert es  daher, wenn die Damen und Herren 'Demokraten' keine Probleme damit haben, ihren angeblichen 'Hartz-IV-Souverän' an faschistisch-diktatorische Institutionen der EU zu verschachern, die jede Macht und Befugnis haben, sich ihr Staatengebilde ohne jede Legitimation und Kontrolle nach Belieben per Beschluß zusammenzuzimmern? Noch nie vorher trat diese Verachtung des Volkes deutlicher zu Tage als bei den Wahnsinnsbeschlüssen der heutigen Zeit. Wenn  dann ein angeblicher Professor, dessen Name irgendwie nach 'Depp..' klingt, allen Ernstes propagiert, die 'Würde' der Bürger besteht immer noch darin, sich als 'Opfer' auf der Straße oder in einem abzuschießenden Jumbo niedermachen zu lassen, dann weiß jeder, was die Glocke geschlagen hat. Das System lautet im Klartext: Alle Ohnmacht geht vom Volke aus!

-------------------------------------------------------------------------

13. Januar 2008  Die Politische Ohnmacht geht vom Volke aus. Dies haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BRD verschwiegen, weil es sehr viel Kleingeducktes in Wahlgesetzen, Geschäftsordnungen und flankierenden Maßnahmegesetzen gibt, die mit 100%iger Sicherheit dafür sorgen, daß 'des Volkes Wille' immer genau der ist, der von ganz anderen Leuten in deren finsteren Plänen angeordnet wurde. Dies dürfte inzwischen jedem einleuchten. Dafür wird dem 'Volk' eingeredet, es sei der 'Souverän', der sich aber z.B. von Richtern aburteilen lassen muß, die er nicht ins Amt berufen hat, der sich von Politikern 'regieren' lassen muß, die er nicht gewählt hat, und der für Dinge seine Freiheit aufgeben und vor allem zahlen soll, die gegen seine eigene Existenz gehen, und die er, der 'Souverän', einfach aufgezwungen bekommt. Der 'Souverän' wird auch sehr schnell feststellen, daß es ihn gar nicht gibt. Versuchen Sie einmal, z.B. 100 Zeugen als 'Volk' in einem Prozeß aufzubieten zum Beweis der Tatsache, daß sich 'das Volk' in Gestalt dieser 100 Zeugen nicht 'verhetzt' fühlt wegen irgendeiner mißliebigen Äußerung, die Gegenstand der Anklage ist. Auch hier wird man sehr schnell feststellen, daß 'das Volk' eine reine Fiktion ist, die keine Zeugeneigenschaft beinhaltet, weil diese Fiktion nicht konkretisierbar ist. Wird ein Urteil 'im Namen des Volkes' gesprochen, und die anwesende 'Öffentlichkeit' will wissen, von welchem Volk denn eigentlich die Rede ist, und daß dieses Urteil jedenfalls nicht im Namen der hier anwesenden Öffentlichkeit gesprochen wurde, dann wird sich der im Saal anwesende 'Souverän' wiederum darüber belehren lassen müssen, daß es ihn bei den wichtigsten praktischen Fragen gar nicht gibt. So einfach ist das.

Wobei der einzelne Bürger jedoch (noch) eine Spur von Selbstbestimmung besitzt, ist das Gebiet seiner eigenen Gesundheit und medizinischen Behandlung. Wenn ich daran denke, was ich im Leben bisher schon als 'notwendige' Behandlung geschluckt habe, und was ich 'dringendst' noch lebenslang schlucken sollte, dann müßte ich wohl als Maßeinheit den LKW oder Güterwagen einführen. Wie ich früher bereits sagte, verschwanden die meisten 'Probleme' zusammen mit den Medikamenten in der Mülltonne, egal, wie 'dringend' diese verordnet waren. Wenn man also feststellen muß, daß es einem ohne Pharma besser geht als mit, dann kann an dieser ganzen 'Kunst' etwas nicht stimmen. Ich persönlich gehe davon aus, daß die Welt fast nur noch aus 'Geschäftsideen' und brutalster Promotion besteht, die sich hinter Bezeichnungen wie 'Religion', 'War on Terror', 'Demokratie', und eben 'Gesundheitswesen' verstecken. Bei MaxNews waren wieder gute Beiträge zu lesen, die ich Ihnen nicht vorenthalten will. In einem gesonderten Fach fange ich an mit der 'AIDS-Lüge', die stellvertretend steht für so ziemlich alles, was uns als 'Seuchen' und 'Virus-Märchen' aufgetischt wird. Wenn durch diese Hinweise auch nur einer seine Lebensqualität verbessern oder gar am Leben gehalten werden kann, dann haben sich diese schon gelohnt.

------------------------------------------------------------------

Genauso wichtig ist die permanente Warnung vor de ehemaligen Sklavenhändlern MONSANTO, die sich die Monopolstellung über die Welternährung sichern wollen. Auch hierzu ist wieder ein wichtiger Beitrag zur weiteren Aufklärung erschienen. Es wird gezeigt, daß nicht nur die indischen Bauern in den Selbstmord getrieben werden, sondern daß dieses Thema auch den konservativsten Landwirt etwas angeht. Lesen Sie daher bitte zum 'Themenkreis Monsanto' in einem gesonderten Fach.


Ein weiterer Brennpunkt und Dauerbrenner meiner Leser war und ist die Schuldenfalle des Staates. Daher ein weiterer Beitrag zur Staatsverschuldung in einem gesonderten Fach. Schauen Sie sich auch Grafiken an, in denen dieses Wunder der Mißwirtschaft augenfällig dargestellt wird. Man sieht auf Anhieb, daß Parteisoldaten mit zweifelhaftesten Vergangenheiten und Werdegängen allenfalls dazu taugen, das von anderen gewünschte Ergebnis "umzusetzen", denn es gibt ja nur noch "Umsetzungs-Politik", wie man täglich zu hören bekommt.

-------------------------------------------------------------

In der ausländischen Presse lese ich, daß in der BRD angeblich 'Terror-Angst' bestehen soll. Ich habe noch niemanden hier getroffen, der Angst vor angeblichem 'Terror' hätte. Dafür aber umso mehr, denen es kalt den Rücken runterläuft, wenn sie die 'Gegenmaßnahmen' eines Herrn Schräuble beobachten.

Libanesische Behörden informierten über geplante Terrorangriffe. (Dagbladet.no v. 12.1.2008)

Libanesische Behörden haben deutsche Behörden darüber informiert, daß Terrorangriffe gegen deutsche Ziele geplant seien. Die Polizei habe mehrere Sicherheitsmaßnahmen ergriffen.

- Wir bekamen Hinweise aus dem Libanon, eine Warnung, sagt Stefanie Amft, Sprecherin des BKA. Zwei Magazine, Focus und Spiegel, haben darüber berichtet, daß die deutsche Botschaft in Beirut vor einigen Tagen telefonische Drohungen über kommende Angriffe gegen Ziele in Deutschland erhalten habe. Ein syrischer al-Qaida-Sympathisant wurde am Freitag im Libanon festgenommen. Er soll erzählt haben, daß drei Männer, ein Deutsch-Türke, ein Saudi-Araber und ein Australier schon in Deutschland seien und Terrorangriffe planten.

Man sieht wieder einmal: wer hat die angeblichen Informationen, wer hat die Definitionsmacht usw.? - Der 'Staat' und sonst niemand. Es können auf diese Weise die dümmsten Ammenmärchen in die Welt gesetzt werden, die kein Mensch überprüfen kann. Der 'Staat' verlangt einfach, daß ausgerechnet dieser Mist 'geglaubt' werden muß, denn es handelt sich um Glaubenssachen. Allerdings hat der 'Staat' und seine Figuren erhebliche Probleme mit der Glaubwürdigkeit. Der 'Staat' soll einmal eine Statistik vorlegen, wieviele Opfer der angebliche 'Terrorismus' bereits gefordert hat im Vergleich zum sozialadäquaten Massenmord auf den Straßen, durch Alkohol, Nikotin oder Ärztepfusch. Dabei könnte aber das Unglück passieren, daß der gehätschelte 'Terrorismus' den statistischen Stellenwert 'Null' bekommt, und das darf politisch nicht korrekt sein! Man könnte sich totlachen, wenn es nicht so todernst wäre!

-----------------------------------------------------------------------

Noch einen Hinweis gefunden: Geht so eine Birne kaputt, sofort den Raum für mindestens 15 Minuten verlassen - wegen Quecksilberdämpfen! Kein Staubsauger - größte Vorsicht - Söndermüll! Der Teufel kommt meist als Freund und Helfer daher...



Meine Meinung zu Politikern im allgemeinen habe ich nicht verheimlicht. Jetzt dies hier: Olof PALME, ehemaliger (ermordeter) schwedischer Premierminister, arbeitete eng mit dem CIA zusammen, der ihn als offiziellen Agent anwerben wollte. Palme verriet z.B. schwedische Linksaktivisten, die an einer kommunistischen Konferenz in Prag teilgenommen hatten. (dagbl.no v. 13.1.2008) Wie sieht das denn in der USA-Kolonie BRD eigentlich aus?


CIA wollte Olof Palme anwerben. Palme arbeitete eng zusammen mit dem CIA, der ihn als Agent haben wollte.

Palme unterrichtete als junger Politikstudent die Amerikaner über schwedische Linksaktivisten. Er arbeitete auch eng zusammen mit dem CIA, der ihn als Agent anwerben wollte.

Dies schreibt die Zeitung Dagens Nyheter, die Zugang zu früher klassifizierten Dokumenten von der US-Botschaft in Stockholm erhalten hat.

Diese zeige u.a., wie Palme als 23jähriger Politikstudent an den US-Diplomaten Robert F. Woodward Namen von schwedischen Linksaktivisten weitergab, die an einer von Kommunisten dominierten Konferenz in Prag teilgenommen hatten. Die Verratenen gehörten alle der linksradikalen Gruppe 'Clarté' an, aber er behauptete in einer Aktennotiz, daß er die Namen der anderen Schweden vergessen habe, die auch auf dieser Konferenz waren.

Witwe ist außer sich – Die Witwe von Gunnar Svantesson, einer der von Palme Verratenen, ist entsetzt über diese Enthüllungen.

- Gunnar hat sich in erster Linie dafür eingesetzt, Unterschriften gegen die Atombombe zu sammeln, eine Ehrensache heutzutage. Ich bin stolz auf seine Gegnerschaft, sagt seine Witwe Helena Zymler-Svantesson.

Der Witwe von Hans Göran Franck, der auch namentlich erwähnt ist, waren die Kontakt Palmes zu den Amerikanern nicht unbekannt. - Es ist schwierig, genau zu wissen, wie seine damaligen Kontakte zur US-Botschaft eigentlich aussahen. Die können entweder oberflächlich oder auch tief gewesen sein, sagt Ingjerd Lindgaard-Franck, die selbst Clarté angehörte.

Der Zeitgeist – Der Professor für Gegenwartsgeschichte, Kjell Östberg, gibt in ein paar Wochen den ersten Teil einer großen Biografie über Olof Palme heraus, der bei einem Attentat in Stockholm im Jahre 1986 auf offener Straße erschossen wurde. Ihm sind diese Enthüllungen unbekannt. - Daß Palme den Amerikanern Namen von Schweden überließ, muß vor dem Hintergrund des Kalten Krieges gesehen werden, sagt Östberg.

- Das war in derselben Zeit, als die Sozialdemokraten Register aufbauten, die später zum 'IB' wurden. Dies auch als Bindeglied, um die Amerikaner und ihre Interessen zufriedenzustellen, sagt er. Für linksradikale Schweden, die dabei ins Suchlicht der Amerikaner kamen, konnte das ernsthafte Konsequenzen haben. - Im 2. Weltkrieg wurden ja schwedische Kommunisten interniert, sagt Östberg.

Überrascht nicht – Palmes Kontakte zu den USA überrraschen gleichwohl nicht. 1948 kam er nach Hause nach einem Studienjahr in den USA, und schon einige Monate später richtete er den Kontakt zum CIA bei der Botschaft in Stockholm ein. Der frühere Agent Tom Farmer erzählte später, wie der CIA Palme als Agent rekrutieren wollte.

- Olof Palme und Tom Farmer arbeiteten zusammen in der 'Studentenfrage in Deutschland' im Jahre 1949. Sie hatten eine enge Zusammenarbeit, und es ist ungeklärt, wie dieses Verhältnis eigentlich aussah, sagt die amerikanische Staatswissenschaftlerin Karen Paget zu Dagens Nyheter. Farmer warnte seinen Chef davor, Palme anzuwerben und meinte, dies würde nicht seinem Zweck dienlich sein. - ER war ein schwedischer Patriot, und ich war ein amerikanischer Patriot, warum soll man entwirren, wer wen steuerte, sagte Farmer vor ein paar Jahren.

Schwedischer Nachrichtendienst - Später kam heraus, daß Palme nach seinen Studienreisen hinter den Eisernen Vorhang dem schwedischen Geheimdienst Bericht erstattete, bei dem er seit 1950 einen Job als Analytiker hatte. Palme war auch mit dabei, als in Schweden sog. 'Stay-Behind-Gruppen' aufgebaut wurden, top-heimliche Gruppen, die aktiviert werden sollten für den Fall einer sowjetischen Invasion.

- Innerhalb des schwedischen Nachrichtendienstes war die Zusammenarbeit zwischen Palme und den Amerikanern und dem CIA bestens bekannt, sagt Ingemar Engman, der selbst Hintergrund hat im umstrittenen 'Informasjonsbyraan (IB), der geheimen Nachrichtenorganisation, die die Sozialdemokraten in Schweden aufbauten.

Aber Palme war kein CIA-Agent. Seine eigenen Interessen und Überzeugungen fielen inzwischen mit der Nachrichtenstrategie der Amerikaner in jener Zeit zusammen, sagt Engman.

Wenn man dann noch weiß, daß Palme selbstverständlich 33° Freimaurer war und zu den engsten Freunden Helmut Schmidts gehörte wie auch Giscard d'Estaing (Hochgradfreimaurer, Knight of Malta u.a.), der Vater der EU-Verfassung, dann braucht man sich nicht zu wundern, daß auch er es bis an die Schaltstellen der Macht gebracht hat, denn der CIA setzt nie auf das falsche Pferd, denn die Regeln der Rennbahn (deutsch: Karriere) bestimmt er allemal selbst.

----------------------------------------------------------------------------

Die Weisheit von Politikern. Die norwegische Regierung schreibt in ihren Netseiten: "Die nördlichen Gegenden werden Norwegens wichtigste strategische Schwerpunktzonen in den kommenden Jahren sein. Die Regierung wird ihre Arbeit verstärken im Hinblick auf die Hebung der norwegischen Souveränität und der Stärkung der Verwaltung der reichen Fischgründe und Energiequellen". Wie wird das jetzt 'umgesetzt'? Man zieht z.B. vier Kreuzer der Küstenwache ab und verlegt diese nach Süden. Weiterhin werden von ca. 7000 Flugstunden der Luftüberwachung etwa 1000 Stunden gestrichen. Und das bei wachsendem Druck durch den östlichen Nachbarn Russland. Man bekommt immer wieder die Überzeugung, daß von Politikern wenigstens das Hilfsschulexamen gefordert werden sollte, wenn man sie vom glatten Verrat an den Interessen des Volkes freisprechen will.

KV Andenes: Das Schiff hatte seit 2005 an vielen Missionen teilgenommen, bei denen z.B. bekannte Pirat-Trawler arrestiert werden mußten. Jetzt wird das Schiff und noch drei andere in südliche Gewässer abkommandiert. Der Chef der Küstenwache fürchtet die Schwächung norwegischer Soveränität in den nördlichen Zonen.
--------------------------------------------------------------------
Ich staune immer wieder, was die Norweger für spektakuläre Unfälle fertigbringen, und das praktisch Tag für Tag. Was man da in der Zeitung sieht, sind regelmäßig 'echte Totalschäden', an denen es so gut wie nichts mehr zu reparieren gibt. Hier ein noch etwas glimpflicher abgegangener Kopfstand:

                                     

 Und nochmal E 18: Überschrift: Erst kam der erste besoffene LKW-Chauffeur, dann der zweite, und dann der dritte...

                             

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aftenposten.no vom 13.1.2008: 70 Jahre altes Todesurteil aufgehoben. Deutsche Gerichte / Behörden / Stellen ('Tyske myndigheter') haben das Todesurteil gegen Marius van der Lubbe aufgehoben, den 24 Jahre alten Niederländer, der wegen Brandstiftung am Deutschen Reichtag 27. Februar 1933 verurteilt worden war.

Adolf Hitler (Foto AP).

                                

Adolf Hitler war erst vor einem knappen Monat zum Reichskanzler ernannt worden und benutzte den Brand als Anlaß für die Einführung von Gesetzen, die die weitreichende Einführung der Diktatur in Deutschland bedeuteten. Presse-, Rede- und Versammlungsfreiheit wurden abgeschafft, und man konnte ohne jeden Grund verhaftet werden. Am Tage nach dem Brand wurde ein Gesetz eingeführt zur Todesstrafe wegen Brandstiftung, und zwar mit rückwirkender Kraft. Am 23. Dezember 1933 wurde Van der Lubbe zum Tode verurteilt, während vier andere Kommunisten freigesprochen wurden. Van der Lubbe wurde geköpft in Leipzig am 10. Januar 1934.

Im April 1967 wurde das Urteil umgewandelt in 8 Jahre Gefängnis, wurde jetzt jedoch ganz aufgehoben aufgrund eines Gesetzes über nationalsozialistisches Unrecht. Das Urteil und der Prozeß gegen Van der Lubbe verstießen gegen alle Rechtsprinzipien, insbesondere seine Verurteilung nach einem Gesetz, dem rückwirkende Kraft gegeben worden war.

Der Niederländer erklärte, er sei allein gewesen beim Anzünden und habe darauf reagiert, daß die deutschen Kommunisten nicht mehr gegen die Machtübernahme durch Hitler getan hätten.

Hitler, Göring, Goebbels und die anderen Parteioberen gaben den Kommunisten als Gruppe die Schuld, und 4000 Kommunisten wurden noch in derselben Nacht verhaftet. Einige Historiker meinen, die Nazis hätten selber angezündet, während andere Historiker meinen, es gebe keine sicheren Anhaltspunkte für diese Behauptung.

Sollte hieran etwas politisch nicht korrekt sein, insbesondere die ungeheuerliche Behauptung einiger Historiker, die angeblich keine sicheren Anhaltspunkte für diese Offenkundigkeit sehen wollen, so schließe ich mich selbstverständlich der Gegenmeinung an, die übrigens auch nicht ausschließt, daß die Nazis bereits die Bibliothek von Alexandria in Flammen aufgehen ließen. Von dem schmeichelhaften Foto von AP distanziere ich mich selbstverständlich ebenfalls ausdrücklich, weil ganz offenkundig die Teufelsfratze wegretuschiert wurde. Unerhört!

----------------------------------------------------------------------------

14. Januar 2008  Wer war das?

                                

290 Jahre lang rätselte man im Norden, aus welcher Waffe und von welchem Schützen das Loch quer durch den Kopf des 36jährigen schwedischen Königs Karl XII stammte, das dessen Leben am 11. Dezember 1718 in einem der Kriege gegen Norwegen bei der Festung Fredriksten in Halden beendete. Eine Exhumierung und Untersuchung durch dänische Experten zeigte jetzt: es war 'friendly fire'! Das Kaliber stimmt mit dem schwedischen überein, schreibt das Nachrichtenbüro TT. - Meuchelmord oder Unfall im Gefecht? Schon kurz nachdem er fiel, wurde nämlich bereits spekuliert, ob nicht seine eigenen Soldaten nachgeholfen hatten, um Schluß mit seinen dauernden Kriegen zu machen. Die Untersuchung hat u.a. ergeben, daß der Einschuß größer als der Ausschuß ist, was auf eine größere Schußentfernung hindeute, schreibt Svenska Dagbladet.

Griff Norwegen zweimal an - Karl XII wurde König von Schweden im Jahre 1697 im Alter von 15. Er wurde bekannt für mehrere Kriege, darunter der 'Nordische Krieg', der von 1700 bis 1721 tobte. 1716 griff er Norwegen an, er belagerte Oslo, konnte jedoch das Land nicht erobern. Zwei Jahre später machte er einen neuen Versuch und verheerte weite Landstriche. 40.000 Mann waren diesmal beim Angriff dabei. Nach seinem Tod bei Halden war es mit der schwedischen Großmacht vorbei. Karl XII starb unverheiratet und kinderlos. Die Historiker schwanken zwischen 'Heldenkönig' und 'Politikabenteurer'. Es gibt viele Gerüchte um ihn, darunter auch ein Merkwort für Schulkinder: "1718 - da datt'n" (das muß man so aussprechen: söttn attn da datt'n, dann wird der Witz klar: 1718, da fiel er). Ein schwedisches Forscherteam hat jetzt nochmal um Erlaubnis nachgesucht, um das Kranium (Hirn- und Gesichtsschädel) mit dem Elektronenmikroskop zu untersuchen, um völlige Klarheit zu bekommen. Das Grab wurde zuletzt 1917 geöffnet. (ap.no v. 14.1.2008)

Wie man sieht, scheint es doch immer wieder Leute gegeben zu haben, die meinten, man müsse bei der Obrigkeit die Notbremse ziehen, bevor sie es endgültig zu toll trieben!?

--------------------------------------------------------------------

Über die Welt-Samen- und Saatgutbank auf Spitzbergen / Svalbard hatte ich bereits berichtet. Diese soll jetzt Anfang 2008 betriebsbereit sein. Wenn dort aber - entgegen aller Humanität - Bill Gates, Rockefeller und Monsanto investieren, dann wissen diese Leute mehr über 'das Leben danach'. Ein Leser übersandte mir einen umfassenden Beitrag, den ich sehr gern als Hintergrundinformation weitergebe, da er sehr tief blicken läßt. Stichwort: "Svalbard".

-----------------------------------------------------------

15. Januar 2008  Tötungsmaschine auf Schienen. Seit dem Jahr 2000 wurden von der norwegischen Eisenbahn 12.976 größere Tiere totgefahren. Elche haben einen großen Anteil daran.

                            

                                     

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Last, not least - es gibt noch einen Grund, sich den Film 'Kolberg' anzusehen: In der Szene, wo die Felder geflutet wurden, kommen von links ganz deutlich drei Ufos ins Blickfeld, wobei beim untersten auch ein Blitz auftritt. Nettelbeck (H. George) sagt: Großartig klappt datt! Wer weiß, was er damit alles meint...

http://video.google.de/videoplay?docid=-4014496749646250441

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Noch kurz zur Börse in Oslo heute, falls Sie andere Lügen gehört haben sollten: Nach einer kurzen Verschnaufpause am Montag und einer ganz guten Eröffnung am Dienstag drehte die Börse um und kollabierte vollkommen. Zum Börsenschluß waren 60 Milliarden nkr in den falschen Taschen. Der Hauptindex fiel mit 3,4%. Dies war der schlechteste Börsentag seit dem 16. August 2007, als es um 3,9% abwärts ging. (e24).