© 2006 by lutzschaefer.com
 
13 zukünftige Schlagzeilen?

Dreizehn zukünftige

Schlagzeilen

Copyright Alex Kuebart

17.2.2007

 

Wir befinden uns am Rande zur globalen Transformation.

Alles was wir jetzt noch brauchen

ist die richtige Krise und die Menschen werden die

Neue Weltordnung (Einweltregierung) annehmen.

---David Rockefeller 14.9.1994

 

 

 

 

Folgend sind ein paar Schlagzeilen, die wir sehr wahrscheinlich bald in den Tagesthemen oder der Zeitung erleben werden:

 

 

Russland wird weiterhin immer aggressiver

Gerade das ist ja auch jetzt schon im Werden. Erst hat man die Journalistin umgebracht, dann den Litvinenko. Jetzt möchte Russland aus dem Langstreckenwaffenvertag  austreten. Und das wird immer und immer weiter so gehen, bis es an einem Punkt wieder zum „kalten“ Krieg kommt.

Dabei stellen sich China (dann auch Indien) offen zu Russland.         

 

Neuwahlen in Russland: eine Militärdiktatur kommt dabei heraus, alles wieder wie früher *

Unser liberaler Putin hat ja über die letzten Jahre schon die Vorarbeit für diktaturähnliche Zustände gemacht. Und zwar hat er schon mal die Macht und Verfügungsgewalten in den Händen der Exekutive konzentriert. Sogar die Gouverneure werden nicht mehr vom Staat gewählt sondern schon vom Präsidenten ernannt. Jetzt braucht also nur noch einer zu kommen, sich diese Gewalten alle übergeben zu lassen, und damit in die Offensive zu gehen.

 

Trotz all dem wird man hier in Europa sagen. „na geben wir ihm halt eine Chance.“

 

Russland dreht dem Westen den Gashahn zu

Hier wird es dann langsam ernster. Man kann jedenfalls an diesem Punkt davon ausgehen, dass die Russen voll aufgerüstet sind und keine weiteren Kredite oder Gelder mehr vom Westen benötigen.

 

So ein Stopp der Ölzufuhr wird immense (negative – wie könnte es auch anders sein) Folgen für unsere Wirtschaft haben. Denn die Ölpreise werden noch mal um einen ordentlichen Stoß steigen. Es wird in der Tat noch mal eine Ölkrise geben. Und da ja fast alle Güter irgendwie abhängig vom Transportwesen sind, werden wir da auch noch mal einen Preiszuschlag – auch Teuerung genannt – auf alle möglichen Güter verbuchen müssen. Also wenn das nicht wunderbar in den seit Jahren nun schon anhaltenden Trend passt…

  

 

Russland wird offiziell zu der "Achse der Bösen" (axis of evil) gezählt *

An irgendeiner Stelle stellt sich Russland dann ganz klar hinter den Iran und schließt mit denen noch weitere Militärbündnisse. Nicht dass sich die Russen sonst irgendwie durch Verträge, wie zum Beispiel Abrüstungsverträge, verpflichtet gefühlt hätten, aber dieser hier passt ja blendend ins Schema. Hier wird es dann auch für die Israelis ernst. Nun haben uns ja auch die Medien schon gut darauf vorbereitet, dass die Israelis die Bösen in dieser Region sind. Ob das stimmt oder nicht ist ein anderes Thema. Es ist aber klar, dass man immer einen Guten und einen Bösen braucht, wie es ja bei jedem Theater der Fall ist.

 

Deutschland wird direkt in den Nahost Konflikt verwickelt

Hieß es nicht erst kürzlich, dass die "Deutschen wieder lernen müssen zu töten?“ Das hätte wohl besser gehießen, dass Deutsche wieder lernen müssten getötet zu werden. Denn eine direkte Einmischung in den Krieg im Mittleren Osten würde uns dann auch indirekt Russland zum Gegner machen. 

 

 

Auge um Auge, Präsident um Präsident

Der US Präsident George Bush wird von Terroristen erschossen. Jeder Präsident der in einem Nulljahr gewählt wurde, ist im Amt gestorben (meiner Meinung nach ist das so eine Art Opferritual)(von 1840 1860, 1880, 1900, 1920, 1940, 1960, 1980 Reagan hat haarscharf überlebt) - und 2000 kommt Bush so sicher wie die Nacht auf den Tag folgt.

 

Jedenfalls ist das statistisch gesehen so sicher wie die Nacht auf den Tag folgt  - könnte mal jemand die Statistische Wahrscheinlichkeit für das ausrechnen?

(P.S. es ist kein Präsident gestorben der nicht in solch einem Jahr gewählt wurde)

 

Auf jeden Fall wird es dieses Mal kein „Alleintäter“ gewesen sein, sondern natürlich die Terroristen. Das würde ja wunderbar ins Programm passen. Und was das dann für Konsequenzen haben wird kann man sich leicht vorstellen. In Amerika wird die reinste Menschenjagd auf Moslems und Araber anfangen.

 

Nuklearer Terroranschlag auf die Vereinigten Staaten

der Osama bin Baba mit seinen 40 Räubern hat also seine Drohungen wahr gemacht. Hetzjagd auf Araber und Islamis breitet sich auch auf Europa aus.

 

die Vereinigten Staaten von Amerika verhängen das Kriegsgesetz

das hat ja auch General Tommy Franks in einem seltenen Interview gesagt, dass die Verhängung des Kriegsgesetzes die Folge eines nuklearen Anschlages auf die USA währen (man suche einfach in google für: Tommy Franks interview).

also auch hier, wie auch in Russland, ab jetzt Militärdiktatur. (da fragt man sich wo denn da der Unterschied zwischen ganz links und ganz rechts liegt)

 

 

Mexiko die USA und Kanada schließen sich als Nordamerikanische Union zusammen

Während sich auf der einen Seite die Russen wieder mit den alten Sowjetstaaten zusammen tun, tun sich dann auch die Staaten in Amerika zusammen.

  

das krasse war, dass kurz bevor der Stephan Harper als kanadischer Premier Minister gewählt wurde, die andere Partei einen Werbeclip herausgegeben hat, indem die neue Partei Stephen Harpers in einem Land der Militärdiktatur gezeigt wurde. Ganz klar wurde in diesem Clip gezeigt, dass die Regierung Harpers in den Polizeistaat führen würde.

Auf Empörung des Volkes wurde das Ausstrahlen dieses Clips dann als "Unfall" bezeichnet.

Als Unfall? Ja aber Moment mal. Da wurde das Drehbuch für so einen Clip geschrieben, man hat sich ein Filmteam besorgt, das ganze Ding gefilmt und jetzt will man uns erzählen, dass das alles ein Unfall war? Das war eine ganz klare „message“, eine Anzeige für das, was das Kanadische Volk in der ganz nahen Zukunft zu erwarten hat. 

 

Börsensturz

das passt ja blendend in unsere "Reformpakete", die ja selber nichts als Teuerung über Teuerung sind. Außerdem würden dadurch die "Reformen", die in immer weiterer Kürzung von Arbeitsstellen resultieren rapide beschleunigt. Man stelle sich bitte mal vor, was so ein Börsensturz für Konsequenzen für uns hätte. Denn heute basieren ja fast alle Anlagen irgendwie auf Aktien, Fonds oder sonst etwas. All das würde sofort zu Nichte. Selbst Banken würden sofort in Schwierigkeiten kommen. Kredite müssten gekündigt werden. Dadurch würde eine unzählbare Menge an Firmen Pleite machen. Das wiederum würde eine Menge von Leuten die Arbeit kosten. Ja ich glaube fast, dass der Böresencrash im Jahre 1929 wie ein Kinderspiel dagegen aussehen würde.

 

Dazu würden die meisten Menschen auch all ihr Gespartes verlieren. Denn wer hat heutzutage sein Geld auch noch auf dem Sparbuch, wo es doch auf dem Sparbuch so gut wie gar keine Zinsen gibt.

 

Die Israelis wollen ihren "Tempel Mount" wieder aufbauen. Den Arabern passt das aber gar nicht *

Es ist schon komisch. Auf der einen Seite erzählt man uns, dass es keinen Gott gibt, auf der anderen Seite aber spielt sich alles genau so ab, wie es in der Heiligen Schrift wiedergegeben ist. Und der Tempel Mount muss ja erst wieder aufgebaut werden, damit der Messias (wieder) kommt. Was anderes was passieren muss, damit das geschieht, ist dass ein Roter „Heifer“ (eine rote Kuh, oder ein rotes Kalb, glaube ich) geboren und geopfert werden muss. Und in der Tat, da wird schon eine Menge rumgeklont. Einmal gab es sogar schon so einen „red heifer“, aber der wurde dann von den Rabbinern als unrein erklärt, weil er angeblich weiße haare an seinem Körper hatte.

 

Also ich weiß nicht, aber man könnte beinahe den Eindruck bekommen, dass all die, die da im Hintergrund unsere Geschehnisse bestimmen, sehr wohl an die Heilige Schrift glauben. So sehr sogar, dass man genau nach der Bibel vorgeht, diese als eine Art Fahrplan benutzt.  

 

Konzentrationslager in den USA?

ja, die gibt es ja auch schon jetzt.

Einen Clip bei dem es einem so'n bisschen kalt den Rücken runterläuft kann man sich bei yahoo video hier anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=0P-hvPJPTi4

(man achte hier auf so kleine Details wie nach innen gebogene Zäune, "Parkplätze" viel zu schmal für Autos, aber breit genug für Menschen, etc.

 

Es ist also nur noch eine Frage der Zeit bis auch bei uns in der Zeitung/Fernsehen die Schlagzeilen "Konzentrationslager in Amerika", vielleicht mit einem grossen Fragezeichen, auftauchen.

 

So eine Schlagzeile währe ja auch aus der Sicht der Ein-Weltler nichts Verkehrtes. Denn diese arbeiten ja nun schon seit Ewigkeiten und unermüdlich daran den Bund zwischen den USA und Europa zu zerstören. Und so eine Schlagzeile würde dann ja gerade so etwas bewirken, gerade in Deutschland, wo das Wort „Konzentrationslager“ noch immer tief in den Knochen sitzt.

 

Russland ist der Meinung im Mittleren Osten mit eigenen Truppen eingreifen zu müssen

...und wird das auch mit Sicherheit tun. Zu diesem Punkt wird man uns die Meinung verkauft haben, dass es die Amis einfach nicht geschafft haben dort Ruhe zu schaffen. Also muss dann der Russe ans Werk. Dass es bei der ganzen Sache gar nicht darum geht dort Ruhe zu schaffen, wird man uns aber vorenthalten.

               ---------

* Teil dieser Schlagzeilen sind aus dem Buch „Epicenter“ von Joel Rosenberg. Seinen Aussagen ist deshalb besonders Glauben zu schenken, das seine davor erschienenen „Romane“ so Sachen enthielt wie den Anschlag auf den World Trade Center, das Kommen Ahmadinejads, und noch so „Kleinigkeiten.“